Panzer-Agnes spricht im Pulverloch

25. Januar 2023

v. Bergfuchs, RW/Buntland. Frau Dr. Marie-Agnes Strack-Zimmermann ist nicht maulfaul und nicht schreibfaul, ihre Worte sind identisch, ihre Bücher, die sie verkauft, hat sie selber geschrieben und obwohl sie römisch-katholisch ist, ist sie nicht der CDU beigetreten, sondern hat ihre politische Heimat bei den Liberalen gefunden. So oder so ähnlich mag die Begrüßungsrede des Rottweiler FDP-Statthalters an seinen Gast aus Düsseldorf am Rhein ausfallen. Es ist schon erstaunlich wie es dem jungen Daniel K. gelungen ist, den medialen Leuchtturm der FDP in eine alte Pulverfabrik in einer schwäbischen Provinzstadt zu leiten. Er mag wohl Unterstützung von seinem Gönner und Förderer erhalten haben. Der bekannte Oberstarzt a.D. könnte der Einladung ein wirkungsvolles Begleitschreiben mit Bild beigetragen haben. Agnes mag Uniformen, am liebsten sind ihr die blauen von der Marine, die trägt sie aber nicht am Karneval.

Den Rest des Beitrags lesen »

Wen wählen die staatlich Geprügelten?

19. Januar 2023

v. Bergfuchs, Buntland. Stockschläge, Tränengas und Wasserkanonen unter freiem Himmel für aufmüpfige Jungwähler sind keine gute Werbung für die sogenannten etablierten, hochdemokratischen Parteien besonders dann nicht, wenn sie eine Regierung bilden, die gerade ihre Polizeikräfte dazu losgeschickt hat. Zu Zeiten der Corona wurden die Leute noch wie Unrat vor dem Reichstagsgebäude weggespritzt, weil sie sich mehr einsperren und zwangsimpfen lassen wollten. Die Erinnerung hält ein Leben lang. Aktuell ist wieder die Erderwärmung das Thema. Irgendwie blind scheinen sie doch zu sein, warum protestieren die Aktivisten nicht gegen die drohende Kriegsgefahr, gegen eine plötzliche atomare Erderwärmung, die um einiges höher als nur 1,5°C ausfallen wird.

Den Rest des Beitrags lesen »

Sterben für Schwachköpfe?

12. Januar 2023

v. Bergfuchs, Buntland. Rheinmetall hat ein bereits reichhaltiges Angebot an modernem Kriegsmaterial und ist dabei es noch zu vergrößern. Das Kriegsmaterial von Rheinmetall besteht aber nur aus Metall, nicht im Angebot ist menschliches Kriegsmaterial aus Fleisch und Blut, Soldaten eben, die das Kriegsgerät bedienen können. Beim Personal sieht es düster aus, die Bundeswehr verliert pro Quartal ca. 800 Mann und Weib ohne Kampfeinwirkung, durch einfaches Quittieren des Dienstes. Diese Verluste können kaum ersetzt werden, weil sich in diesen Wochen sehr wenige Freiwillige für den Dienst an der Waffe bewerben. Wie viele es noch sind wird streng geheim gehalten.

Den Rest des Beitrags lesen »

Die Glaskugel 2023

22. Dezember 2022

v. Bergfuchs, RW/Buntland. Das alte Jahr ist bald zu Ende. Die historische Rottweiler Reichsbürgerwehr wird es noch am Silvestertag mit ihren Kanonen symbolisch totschießen. Das neue Jahr wird nicht mehr traditionell begrüßt, das Neujahrsschießen fällt aus. Vieles ist nicht mehr wie zuvor, das Schwarzpulver ist knapp geworden, weil die Haubitzen in der Ukraine es nützlicher gebrauchen für den scharfen Schuss. Im Bockshof gibt es nur noch 7 Salven Platzschüsse mit gepackten Kartuschen gezündet. Die übliche Verdämmung der Ladung mit Papierschnitzeln entfällt, damit es nicht mehr so laut knallt und die historischen Wände weniger wackeln.

Den Rest des Beitrags lesen »

Demokratie und ihre Schafsbürger

8. Dezember 2022

v. Bergfuchs, Buntland. Messerstecher sind keine Feinde der Demokratie. Das hat auch noch niemand behauptet aus der Riege der Mächtigen. Messerstecher sind wie geduldete Wölfe in einer Schafsherde, denen der Schäfer gesagt hat, sie dürfen aber keine Schafe reißen. Versprochen haben sie es zwar nicht, aber die meisten halten sich daran. Bisweilen kommt es vor, dass sich ein kranker Wolf sich an einem Schaf vergeht, das ist aber nicht schlimm, weil die Schafsherde sehr groß ist und der Verlust nicht merklich auffällt. Die Schäfer wissen auch, nach dem Riss ist vor dem Riss. Die Herde muss das aushalten, wie der Herdenmensch es aushalten muss, dass nach dem letzten Abstich bald der nächste folgen wird.

Den Rest des Beitrags lesen »

Munitionsmangel – bald Sprenggranaten vom Mahle?

2. Dezember 2022

v. Bergfuchs, RW/Buntland. Die zänkischen Weiber der Ampel-Koalition streben nach der absoluten Autarkie, damit sie mit jedem Land der Erde, das nicht nach ihrer Pfeife tanzen will, einen Streit anfangen können. Da es im Buntland keine Ölquellen gibt, darf es zukünftig auch keine Panzer und LKW mehr geben, die Dieselkraftstoff verbrauchen. Auch Militärgerät muss in Konsequenz klimaneutral werden. Die Närrinnen an der Macht schwärmen schon von 60t-Panzern mit Lithiumbatterie und anderen Naturstrom-Fahrzeugen.

Den Rest des Beitrags lesen »

WM-Katar: Öffentlich-Rechtliche Stichler in Höchstform

24. November 2022

v. Bergfuchs, RW/Buntland. In diesen Tagen haben aus gegebenem Anlass mit hochdotierten Kurzzeitverträgen ausgestattete Fußball-Moderatoren in den staatlichen Fernsehanstalten ihre Auftritte. Sie reden nur vordergründig über Fußball, von dem sie keine große Ahnung haben, sondern ihr Hauptauftrag ist es, das Gastgeberland Katar in allen Belangen wegen seiner nicht der EU-Dekadenz angepassten, fremden Kultur schlecht zu reden. Um ihren Mangel an Fußball-Verstand zu kompensieren, sind noch ausgediente Ballspieler mit Sprechdrang als Experten in den Schwatzrunden zugegen. Die äußern sich aber keineswegs nur über Fußball, sondern starten aufs Stichwort voller Eifer mit ihren Hasstiraden, als wollten sie ihre Gastgeber noch übertreffen. Der typische Stichler dieser Fußball-Tage ist weibisch oder fühlt sich als Weib.

Den Rest des Beitrags lesen »

ENRW erhöht ungebremst um 50,8%

17. November 2022

v. Bergfuchs, RW. Die Energieversorgung Rottweil verkauft nur hochwertigen Ökostrom. Hochwertiger Strom muss natürlich mehr kosten als der minderwertige, der günstiger ist. Das versteht doch jeder zunächst. Nur ist es bisher noch niemanden gelungen an der Steckdose einen Unterschied zwischen den Qualitäten festzustellen. Das liegt daran, dass es keine gibt, alle künstlich erfundenen Sortennamen haben dieselbe Qualität und sind untereinander mischbar ohne dass es einer bemerkt. So hat es die ENRW leicht nur eine Qualität anzubieten. Die Kunden müssen sie nehmen, weil sie keine Wahl haben.

Den Rest des Beitrags lesen »

Sklavenlohn oder Bürgergeld

12. November 2022

v. Bergfuchs, Buntland. Friedrich Nietzsche, dt. Philosoph, wusste noch am Ausgang des 19. Jahrhunderts zu sagen: „Wer nicht wenigstens 2/3 des Tages für sich hat, ist ein Sklave“. Würde er heute leben, hieße sein markante Weisheit analog: „Wer nicht wenigstens 2/3 seines Arbeitslohns nicht für sich hat, ist ein Sklave“. Im besten aller deutschen Staaten wäre heute ein arbeitender Mensch glücklich, wenn er 2/3 seines Geldlohns für sich behalten dürfte. Zu Nietzsches Zeiten noch, am 14. Juli 1893 wurde die Steuerprogression erstmals eingeführt. Sie bewegte sich im bescheidenen Rahmen zwischen 0,62% und max. 4% für Einkommen ab 10000 Mark im Jahr.

Den Rest des Beitrags lesen »

Wie Lauterbach und seine Komplizen bei Corona die Verfassung gebrochen haben

6. November 2022

RW/BRD. Nie zuvor gab es im Deutschland der Nachkriegszeit Freiheitseinschränkungen wie diejenigen, die Bund und Länder zum Schutz vor Covid-19 angeordnet haben. Besonders gravierend waren die harten Lockdown-Maßnahmen wie Schließung von Schulen und anderen Bildungseinrichtungen, Schließung von Einzelhandelsgeschäften, Gastronomiebetrieben, Kultureinrichtungen, Verbote von Sport- und Kulturveranstaltungen usw., zeitweise auch von Versammlungen und sogar von Gottesdiensten – das alles verbunden mit weiteren Kontaktbeschränkungen in der Öffentlichkeit und im privaten Bereich. Alte Menschen mussten in Kliniken alleine sterben, Kinder durften die Gesichter ihrer Lehrer und Mitschüler nicht sehen. Den Rest des Beitrags lesen »


Schiltacher „Klimaschutzmanager“ spart Wasser beim Händewaschen

5. November 2022

Kreis Rottweil. Der neue „Klimaschutzmanager“ in Michels Landratsamt spart Wasser. Beim Händewaschen stellt er es immer wieder ab. Dadurch rettet er das Klima. Meint er, denn der Schiltacher Bub rettet gar nichts. Den Rest des Beitrags lesen »


Wagenknecht: Ende der Meinungsfreiheit

4. November 2022

RW/BRD. Ich finde es erschreckend, dass nur noch eine Minderheit in Deutschland der Ansicht ist, man könne hierzulande frei die eigene politische Meinung äußern. (Wagenknecht)


Größenwahn: ENRW auf dem Gasmarkt die gleiche Laus wie Kanzler Scholz in China

4. November 2022

Rottweil/BRD. Immer der gleiche Größenwahn! Wir wollen bestimmen, wichtig sein und der ganzen Welt befehlen und unsere Macht und Meinung durchsetzen. Welche Rolle spielt die ENRW auf dem Gasmarkt? Keine! Die ganze Ampel ist abgeblitzt – in Katar, Kanada und so weiter und kriegt nix. Und die Saudis haben sogar dem grenzdebilen US-Präsidenten auf dem Ölmarkt den Stinkefinger gezeigt und einen Tag, nachdem er abgereist war, die OPEC-Ölpreise erhöht. Und jetzt kommt Waschlappen-Hampelmann Scholz nach China und will was von „Menschenrechten“ faseln und China von Russland weglocken. Den Teufel werden die tun. Den Rest des Beitrags lesen »


Festgeklebte Klimalumpen – Radfahrerin tot

3. November 2022

RW/BRD. Die Klimaazis hatten sich an der Straße festgeklebt, die Rettung kam nicht durch, jetzt ist die verunglückte Fau (44) nach dreitägigem Leiden gestorben. Diese Klimalumpen gehören ein paar Jahre in den Knast. Den Rest des Beitrags lesen »


604.000 Ukrainer kriegen Grundsicherung

3. November 2022

RW/BRD. Die BA hat im Oktober „nach vorläufigen und nicht hochgerechneten Angaben 604.000 ukrainische Staatsangehörige in der Grundsicherung für Arbeitsuchende gezählt“. Ukrainer dürfen in Deutschland seit dem 1. Juni ohne Asylverfahren in die reguläre Grundsicherung wechseln, die auch einheimische Arbeitslose und anerkannte Asylbewerber erhalten. Den Rest des Beitrags lesen »