1,4 Millionen Ausländer im Ländle

20. August 2015

Rottweil / Ländle. Im Jahr 2014 lebten in Baden-Württemberg 1.403.887 registrierte Ausländer. Eingebürgerte und Illegale sind da nicht mitgezählt. Das sind gegenüber dem Vorjahr 80.000 mehr. Mit über 20.000 haben die eingewanderten Rumänen, die mehrheitlich aus Zigeunern bestehen, am stärksten zugelegt.

Das Ländle hat insgesamt laut Statistik 10,7 Mio Einwohner, einen „Migrationshintergrund“ haben 2,4 Mio Leute. Die neue Statistik von heute mit Zahlen von 2014, die natürlich 2015 längst veraltet ist, steht hier!

Advertisements

15 Antworten to “1,4 Millionen Ausländer im Ländle”

  1. Schantle Says:

    „Es gibt keine Pflicht, Flüchtlinge aufzunehmen“

    http://www.deutschlandfunk.de/fluechtlingsdebatte-es-gibt-keine-pflicht-fluechtlinge.694.de.html?dram:article_id=328736

    Mazedonien erklärt wegen Flüchtlingskrise Ausnahmezustand

    Mazedonische Polizisten haben mit Tränengas den Grenzübertritt von Tausenden Flüchtlingen gestoppt. Die Menschen versuchten, von Griechenland aus in das Land zu strömen.

    http://www.focus.de/politik/ausland/situation-an-grenze-eskaliert-mazedonische-polizei-stoppt-tausende-fluechtlinge-mit-traenengas_id_4894260.html

    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/europa/verstaerkter-druck-mazedonien-erklaert-wegen-fluechtlingskrise-ausnahmezustand-13760232.html

    „Entwicklungshilfe nur bei Rücknahme von Flüchtlingen“

    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/europa/de-maiziere-hilfe-nur-bei-ruecknahme-13761248.html

  2. Schantle Says:

    28 verschiedene Antworten auf eine Völkerwanderung

    Rette sich, wer noch kann: Das ist in immer mehr europäischen Ländern angesichts der jede Woche stärker anschwellenden Völkerwanderung aus Afrika und Asien die einzig gemeinsame Devise. In fast allen Ländern wächst die Proteststimmung gegen diese Völkerwanderung. In fast allen Ländern wird durch zum Teil sehr unterschiedliche und angesichts eines völligen Versagens der EU-Kommission relativ unkoordinierte Maßnahmen versucht, die Zuwanderung abzubremsen.

    http://www.andreas-unterberger.at/2015/08/28-verschiedene-antworten-auf-eine-voelkerwanderung

    mit 150 Leserkommentaren

  3. Klabautermann Says:

    Ich zitiere C. Roth

    Deutsche. Deutsche sind Nicht – Migranten. Mehr nicht.

    Und nach einer Massenvergewaltigung durch 20 Neger

    sagte Frau Roth. Die nächsten Zwanzig. Aber Dalli.

  4. Schantle Says:

    Elsässer
    Asylantenkrawalle in Suhl – auf dem Weg zum Bürgerkrieg

    https://juergenelsaesser.wordpress.com/2015/08/20/asylantenkrawalle-in-suhl-auf-dem-weg-zum-buergerkrieg/

  5. Klabautermann Says:

    25 % aller Bundestagsabgeordneten besitzen keine

    abgeschlossene Berufsausbildung.

    Viele schönen. Wie zum Beispiel Frau (?) C. Roth.

    Sie gibt als Beruf Dramaturgin an.

    Sie hat in München 2 Semester Dramaturgie studiert.

    Danach Studienabbruch.

    So wie viele Ihrer Radaubrüder.

    Die einzige Prüfung die der unsaubere J. Fischer

    bestanden hat, ist die Taxi – Schein – Prüfung.

    Auch Volker Beck ist ein Studien-Abbrecher.

    Und von so was werden wir regiert.

  6. support Says:

    Bei der weiteren Überprüfung stellte sich heraus, dass der Mann keine gültige Fahrerlaubnis hatte und das nicht zugelassene Fahrzeug erst am Vormittag gekauft hatte. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von rund 4,5 Promille, weshalb die Polizisten auf richterliche Anordnung eine ärztliche Blutentnahme veranlassten. Anschließend wurde der 27-Jährige, der keinen deutschen Wohnsitz hat, aufgrund seines Gesundheitszustandes in eine Spezialklinik gebracht.
    http://www.suedkurier.de/region/kreis-konstanz/konstanz/4-5-Promille-und-kein-Fuehrerschein-Betrunkener-Fahrer-baut-in-nicht-zugelassenem-Auto-Unfall-und-fluechtet;art372448,8093058

    Riecht schwer nach osteuropäischer Fachkraft…

  7. support Says:

    Ähnlicher Fall, wie meist… Auto gekauft, nicht zugelassen und Fluchtversuch! Die Bilder sagen den Rest, darum dunkler Teint unkenntlich:
    http://www.suedkurier.de/region/schwarzwald-baar-heuberg/hinterzarten/Mercedes-brennt-auf-B-31-8211-Zwei-Maenner-vorlaeufig-festgenommen;art372520,7865406

  8. support Says:

    „(Hammereisenbach) Trickdiebstahl in Lebensmittelgeschäft

    Um 170 Euro ärmer sind die Besitzer eines Lebensmittelgeschäfts in Hammereisenbach. Am Donnerstag, kurz nach 15 Uhr, kauften zwei Frauen und ein Mann in dem Markt Windeln und Schokolade im Wert von fast 38 Euro. Sie bezahlten mit einem 500 Euro Schein. Nach dem Erhalt des Wechselgeldes wollten sie die Ware plötzlich nicht mehr, dafür aber das Geld zurück. Sie bekamen ihre 500 Euro gegen Rückgabe des Wechselgeldes anstandslos zurück. Bei Abrechnung der Kasse stellte die Betroffene am Abend fest, dass 170 Euro fehlen. Es scheint sicher, dass das Trio die Ladenbesitzerin ausgetrickst und ihr nur einen Teil des Wechselgeldes wieder zurückgegeben hat. Anders ist der Geldverlust nicht zu erklären. Der Mann wird als 160 – 170 cm groß, korpulent und 40 – 50 Jahre alt beschrieben. Eine der Frauen scheint etwa gleich alt zu sein, ebenfalls korpulent, mit dunklem Haar. Sie konnte nicht richtig deutsch. Die zweite Frau soll 30 – 40 Jahre alt, von normaler Statur und 160 – 170 cm groß sein.

    >>Aufgefallen sind an ihr insbesondere die vielen Goldzähne.<<

    Circa eine Stunde später ereignete sich in Villingen in einem Baustoff-Fachgeschäft ein fast gleicher Fall, an dem aber nur zwei Frauen beteiligt waren. Trotzdem ist wegen der Art des Vorgehens ein Tatzusammenhang nicht von der Hand zu weisen."
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110978/3102931

    Lügenpresse zensiert den Polizeibericht wegen zigangen Goldzahnkormoranen!
    http://www.suedkurier.de/region/schwarzwald-baar-heuberg/villingen-schwenningen/Trickdiebstahl-8222-Raffinierte-Frauen-8220-erbeuten-200-Euro;art372541,8093234

    und ergänzt:"und mit bodenlangen Mänteln und Kopftüchern bekleidet"

    Wie herzig 💡

  9. support Says:

    Essay
    Hilfe, Hetze, Unbehagen: Wie Deutsche auf Flüchtlinge reagieren
    Das Land wird sich ändern, ob die Deutschen das wollen oder nicht.
    http://www.badische-zeitung.de/hilfe-hetze-unbehagen-wie-deutsche-auf-fluechtlinge-reagieren

  10. support Says:

    „Britische Geheimprotokolle: Kohl wollte offenbar jeden zweiten Türken loswerden

    Die britische Regierung hat spektakuläre Geheimdokumente freigegeben. Demnach hatte Bundeskanzler Helmut Kohl einen radikalen Plan: Er wollte die Hälfte der in Deutschland lebenden Türken loswerden – mit Geld.“
    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/kohl-wollte-jeden-zweiten-tuerken-in-deutschland-loswerden-a-914318.html

  11. Oskar A. Says:

    Und wann stirbt der letzte Bio-Deutsche aus? Eine Mischung aus niedriger Geburten- und hoher Sterberate sowie eine hohe Zuwanderung von Asylbewerbern macht es möglich. Im Jahr 2100 oder schon früher?

    PS: Die Schwaben sind schon längst ausgestorben. Haben sich ja bereits durchmischt. 🙂 😦


Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: