Rottweil: 1,94 Asylanten auf 1000 Einwohner

20. August 2015

Kreis Rottweil. Die ZEIT hat eine interaktive Landkarte ins Netz gestellt, wo man die Zahl der Asylanten sieht. Danach hat der Kreis Rottweil mit 135.553 Einwohnern gerechnet 1,94 Flüchtlinge pro 1000 Einwohner.

Wenn man über die Karte fährt, sieht man, dass sich die Asylanten in Deutschland ziemlich ungleich verteilen, in Berlin sind es über 4 pro 1000 Einwohner. Ob die Zahlen alle stimmen, bleibt dahingestellt. Nachdem gestern die Bevölkerung gnädig aufgeklärt wurde, dass der Bund dieses Jahr mit 800.000 Asylanten rechnet und Kretschmann für Baden-Württemberg mit 100.000, ist anzunehmen, dass auch wir bald mehr kriegen. Außerdem werden sich überbelegte Landkreise bald wehren.

Und da unsere politischen Windbeutel unfähig sind, Asylbetrüger wieder aus dem Land zu befördern, werden es 2016 bestimmt über eine Million. Je mehr kommen und keiner wird abgeschoben, desto mehr Asylbetrüger ziehen die nach, das ist so klar wie Klärchen!

– Hier ist die interaktive Asyl-Landkarte!
– Hier sind Kretschmanns Drohungen, dass er alles an Wohnraum nimmt, was er kriegen kann und „Korridore“ für Balkanesen schaffen will!
– Hier wird über Villinger Ärger mit Asylanten berichtet. Die haben schon Anfang August einen Beschwerdebrief geschrieben, den Verwaltung und Presse unterdrückt haben!
– Und in Duisburg regieren Zigeuner- und Libanesenclans ganze Stadtteile, Polizei und Staat haben ausgespielt, außer natürlich bei der Sozialhilfe!!

Zieht euch warm an oder wählt endlich anders! Im Ländle muß Grünrot weg!

35 Antworten to “Rottweil: 1,94 Asylanten auf 1000 Einwohner”

  1. Dr.med.Wurst Says:

    Wer das anschaut, sollte wissen was uns blüht…..

    Einer pro 1000 Einwohner ist einer zuviel….

  2. Friederika Says:

    Ein Beispiel der Willkommenskultur in den neuen Bundesländern:

    „Ein Dorf empfängt Flüchtlinge „Bei mir käm’ die alle …

    In einem kleinen Dorf in Sachsen werden 32 Asylbewerber in einer alten Dorfschule untergebracht. Für die Einwohner bricht eine Welt zusammen. Aber in der rechten Ecke will in Häslich niemand stehen.
    Bald sind sie da. In einigen Minuten vielleicht, oder erst in ein paar Stunden, aber ganz sicher an diesem Tag. Seit Monaten hatten die Häslicher gehofft, dass dieser Moment nie kommen würde. Sie hängten Bettlaken mit Parolen über ihre Zäune, sie stritten mit dem Landrat bei einer Bürgerversammlung, sie schwenkten Deutschlandfahnen auf den Protestmärschen durch ihr Dorf. […]

    PM geht über 2 Seiten
    Quelle: FAZ online, 18.08.2015
    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/das-dorf-haeslich-in-sachsen-nimmt-32-fluechtlinge-auf-13750649.html

  3. Dr.med.Wurst Says:

    Dann bitte aber auch das hier lesen….soviel zur Solidarität unserer europäischen „Freunde“….tu felix Austria….

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/fluechtlinge-kommen-ueber-den-brenner-nach-deutschland-13755152.html

  4. Dr.med.Wurst Says:

    @Support
    Nein, so sieht nicht die „vermietete“ Wohnung aus, sondern die vom Staat dann „zwangskollektivierte“, bis dato leer stehende Wohnung….zumindest wenn es nach der Vorstellung der RotGrünen Brut geht…..

    http://www.tagblatt.de/Home/nachrichten/nachrichten-newsticker_artikel,-Steigende-Fluechtlingszahlen-%E2%80%9ELeerstand-nicht-tolerierbar%E2%80%9C-_arid,313769.html

    Zitat:

    <>

  5. Dr.med.Wurst Says:

    Tübingen. Schon vor drei Wochen gingen die Briefe raus: Tübingens Oberbürgermeister Boris Palmer (Grüne) schrieb allen Eigentümern leerstehender Wohnungen und Häuser, die der Verwaltung bisher bekannt sind, die Stadt würde angesichts der stark zunehmenden Flüchtlingszahlen gerne mieten oder kaufen. Zugleich wies Palmer darauf hin, dass auch die Möglichkeit einer Beschlagnahme bestehe. „Nach meiner Überzeugung sind wir in einer Notsituation, die das rechtfertigt“, sagte der OB gestern in der TAGBLATT-Redaktion. Und: „Das städtische Rechtsamt sagt, das geht.“

  6. Dr.med.Wurst Says:

    Wenn das so wäre, dann müsste man mit der Argumentation dagegen klagen können, dass der Staat selbst durch Bruch der geltenden Gesetze und wegen der Nichtabschiebung bereits abgewiesener Asylis für diese Situation verantwortlich ist! Aber irgendein RotGrüner in Robe wird dann schon ein entsprechendes Urteil sprechen. Und so wirds laufen! In diesem Staat wirst Du als rechtschaffener Bürger sowie so nur noch verarscht und darfst für die Partypeople die Zeche zahlen.

    Nein, ernsthaft…warum arbeite ich noch 60 Std, die Woche…das Leben könnte so einfach sein….100 Mrd hier, 100 Mrd da….und hier fällt die Infrastruktur zusammen und Unterricht fällt aus! Der Irrsinn, wohin man nur schaut….Es fällt mir wirklich schwer noch die Contenance zu behalten….

    Was mich wirklich ankotzt: 2017 wird Merkel wieder mit 48 % bestätigt!!!!!!

    Die Wahrheit ist, dass kein Deutscher mehr den Arsch vom Sofa bekommt, weil er nur noch damit beschäftigt ist, das Beste für sich selbst herauszuholen…auch wenn er das Allgemeinwesen damit zum Abschuß freigibt!

    Am Ende werden wir unseren Kindern einen Scherbenhaufen auf allen Ebenen hinterlassen und sie werden dann als das ausbaden und wieder gerade biegen müssen, was ihnen die feige Generation ihrer Eltern eingebrockt hat.

    „Wehret den Anfängen“ war der Lieblingsspruch meines Geschichtslehrers….Wie Recht er doch hatte…heute nur mit veränderten Vorzeichen! Dumm nur, dass wir diesen Punkt schon weit überschritten haben.

  7. Friederika Says:

    @Dr.med.Wurst:

    Auszug aus der PM „Bozen, Südtirol“:

    „In den Dörfern gebe es eine „niedrige Ausländerpräsenz“, Ausländer seien für die Menschen „ungewohnt“. In Bozen, das ist wohl kaum übertrieben zu sagen, ist man froh, dass fast alle weiterfahren.“

    Die ausländischen Urlaubstouristen, wozu auch viele Deutsche und gerade BaWürttler gehören, sind sie aber „gewohnt“. Was die Dame wohl mit „ungewohnt“ gemeint hat?

  8. support Says:

    @Dr.med.Wurst

    Es gibt bereits einige Vermieter die nur an den Staat vermieten und gezielt nur Flüchtlinge in ihren Behausungen möchten. Warum ist ja auch klar…

    BTM News:
    „Graben-Neudorf: Haftbefehl nach Hammer-Attacke

    Graben-Neudorf. Vier Tage nach einer Attacke mit Messer und Hammer auf einen 20 Jahre alten Mann in Graben-Neudorf (Landkreis Karlsruhe) hat sich der mutmaßliche Täter gestellt. Er sei am Dienstag in Begleitung eines Rechtsanwalts bei der Polizei erschienen. Ein Richter habe am Mittwoch Haftbefehl wegen versuchten Mordes gegen den 44-Jährigen erlassen, teilte die Polizei in Karlsruhe mit. Er soll den 20-Jährigen wegen eines Streits bei einem Rauschgiftgeschäft zunächst mit einem Messer angegriffen und verletzt haben. Er sei dem fliehenden jungen Mann hinterhergelaufen und habe ihm mehrfach mit einem Hammer auf den Kopf geschlagen. Als Passanten einschritten, flüchtete der Angreifer.“
    http://www.morgenweb.de/newsticker/graben-neudorf-haftbefehl-nach-hammer-attacke-1.2389074

    Der 44-Jährige Täter aus Togo!
    http://hügelhelden.de/graben-neudorf-44-jaehriger-wegen-versuchtem-mord-in-haft/

  9. support Says:

    Im deutschen Ludwigshafen müssen sozial schwache deutsche Familien ihre günstigen Wohnungen verlassen. Grund dafür ist ein top-modernes Asylheim, das auf dem Gelände gebaut werden soll. Die Familien werden unterdessen in eine heruntergekommene Notunterkunft umquartiert.

    Familien müssen in mit Unrat beschmutzte Absteige weichen

    Das Video des SWR zeigt drastische Szenen: Eine Mutter und ihr kleiner Sohn sehen zu, wie ihr ehemaliger Garten von Baggern planiert wird. Auch eine über 80 Jahre alte Dame trauert um ihre Heimat, in der sie sich wohlgefühlt hatte. Manche Menschen wohnten dort bereits seit 20 Jahren. Der Wohnblock, der die Bewohner fortan beherbergen soll, hat Gefängnisatmosphäre: In den dunklen Gängen sind Penis-Graffitis an die Wände geschmiert, der Boden ist mit Fäkalien beschmutzt.
    http://www.unzensuriert.at/content/0018497-Neue-Fluechtlingswohnungen-Familien-werden-Notunterkuenfte-umgesiedelt

    „Was sich mit dem Schlepperwesen und der Vielzahl von Flüchtlingen vor allem in Wien abspielt, kann sich keiner vorstellen. Die Wahrheit wird verschwiegen,“ sagt ein Polizist, der verständlicherweise anonym bleiben möchte, gegenüber unzensuriert.at. Die Not, die Menge an Asylwerbern unterzubringen, ist demnach noch größer als die Medien uns weismachen wollen. So kam es im Traiskirchner Ausbildungszentrum der Polizei zu einem dramatischen, fast unglaublichen Vorfall: Polizeischüler wurden aus ihren Zimmern geworfen, stattdessen zogen Asylwerber ein.
    http://www.unzensuriert.at/content/0018503-Asylwerber-den-Betten-der-Polizisten-Polizeischueler-schlafen-im-Lehrsaal

  10. Dr.med.Wurst Says:

    @Support
    Kenne so einen Vermieterstory noch aus den 80er/90ern. Flüchtlinge aus Sri Lanka / Jugoslawien. Da hat der Vermieter aufgrund seines Verwaltungshintergrundes ( Bürgermeister einer kleinen Gemeinde) gleich gespannt, dass er 200%+ verlangen kann, wenn er seine Hütte der Stadt vermietet und die darin Flüchtlinge unterbringt. Zuckerl obendrauf war ja auch, dass die Schäden durch die Bewohner von der Gemeinde bezahlt wurden. Vorher nicht gerade arm hat hat er sich an unser aller Geld richtig gesund gestoßen, denn das Spiel ging so ca. 10 Jahre lang. Am Ende wurde die Bude luxus-saniert. Geil, oder??

    In diesem Sinne sind Flüchtlinge für manche echte „Cash Cows“. Zumindest für diejenigen, die wissen, wie man profitiert. Klar, dass die nicht genügend Flüchtlinge kriegen können!

    Sorry, aber dies sind genau die Leute von denen ich gesprochen habe: Sie am Gemeinwesen bereichern und dem zahlenden Rest die Lasten aufbürden. Das ist das echte asoziale Pack in D!

  11. support Says:

    @Dr.med.Wurst
    So schaut das leider aus und wird seit Jahrzehnten vollzogen auch in RW, VS, BL und im kleinsten Kaff. Interessant war auch die Info das der Besitzer des Heimes im sächsischen Freital ein früherer Funktionär der Republikaner ist.

    Bei einer Vermietung an den Landkreis sind im Schnitt 15Euro brutto pro qm zu erzielen, dies natürlich unabhängig von der Lage und meist handelt es sich um Immobilien die sich ansonsten schlecht vermarkten lassen. Da lässt sich richtig Geld verdienen aber sicherlich auch eine Frage des Charakter!

    PS: In VS-Schwenningen gibt es das Küchenland-Gebäude, bei gewerblicher Vermietung geschätzte 2-4 Euro Miete für den qm, der Typ hat die Miete inzwischen „vergoldet“>> http://www.suedkurier.de/region/schwarzwald-baar-heuberg/villingen-schwenningen/Zwei-neue-Fluechtlingsheime-entstehen-in-Villingen-Schwenningen;art372541,7781784

  12. Friederika Says:

    Die Vermieter ziehen nur der charakterlosen Regierung nach. Wenn ich mir so überlege, könnte ich auch ein bis zwei Zimmer, die voll mit Gerümpel sind, räumen, renovieren und vermieten … 😉

  13. Dr.med.Wurst Says:

    Ich werde das Gefühl nicht los, dass hier am großen Rad gedreht wird und eine andere Agenda am Werk ist, als die für alle Offensichtliche. Wir alle glauben, dass der Unternehmer billige Arbeitskräfte will, der RotGrüne Deutschland aus Selbsthass fertigmachen will etc.

    Aber was ist das wirklich im Gange? Ich meine Cui bono? Wer profitiert denn von dem Chaos, dass man in unserer Gesellschaften hineinträgt? Kann das alles nur einem Dilletantismus in der Politik geschuldet sein? Ich glaube es nicht.

    Ich denke hier wird absichtlich eine Situation zugespitzt bis es nicht mehr geht. Ab dann werden Lösungen vorgeschlagen und Maßnahmen ergriffen werden, die kein Bürger in diesem Land gutheißen würde, wenn die Umstände „normal“ wären. Ähnlich des „Patriot Act“ nach 9/11.

    Ich sehe leider noch nicht was das sein könnte, was man uns als Mahlzeit vorsetzen wird, aber ich kann bereits riechen, dass in der Chefkoch in der Küche ein kräftiges Süppchen anrührt….

  14. Friederika Says:

    Der Unternehmer wird sich höchstens einige wenige Sahnehäubchen der sog. Fachkräfte herauspicken, der Rest bleibt ohne Arbeit. Für viele kleine Unternehmen und Dienstleistungen sind bereits heute 8,50 € Mindestlohn + Sozialabgaben nicht mehr tragbar. Nicht zu vergessen, die Industrie 4.0, wonach immer mehr Roboter nach und nach den Menschen ersetzen werden.
    REWE hat inzwischen einen Online-Shop zum Bestellen von Lebensmitteln, und eine Filiale aus der Nähe liefert dir die Waren an. Vielleicht wird es irgendwann gar keine Lebensmittelgeschäfte mehr geben, sondern nur noch sog. Distributive Centers.
    Oder Friseure? Viel zu teuer. Ein Roboter schneidet dir in einigen Jahren eine Einheitsfigur.

    Ich denke, es sind die schizophrenen Gedanken einiger Minister/innen, die besessen davon sind, die Menschheit zu zerstören.

  15. Schantle Says:

    Wo Sonnenblumenschalen ausgespuckt auf dem Gehweg liegen, Autodächer zu Trampolinen und Heckscheiben zu Rutschen werden. Wo muskelbepackte Männer breitbeinig durch das Viertel patrouillieren. Wo Mütter ihre Kinder auf geparkten Fahrzeugen turnen lassen. Wo abgewetzte Teppiche wie Flaggen von baufälligen Balkonen baumeln und unwillkommene „Fremde“ mit hasserfüllten Schreien verscheucht werden.

    Marxloh. 16 Prozent Arbeitslosigkeit. 19.000 Einwohner. 64 Prozent davon mit ausländischen Wurzeln. Verwahrloste Familien, Straßenkriminalität, Gewaltexzesse, überforderte Behörden: Ein Viertel, das zu den ärmsten in Deutschland zählt. Die Polizei warnt vor rechtsfreien Räumen.

    http://www.welt.de/regionales/nrw/article145398491/Der-albtraumhafte-Abstieg-eines-deutschen-Stadtteils.html

  16. support Says:

    Ich denke die Hauptschuldigen für diese Misere sitzen in den USA sowie in Brüssel.

    Der EU Traum beinhaltet vermutlich keine eigenständige Länder mehr, das Ziel wird eine vereinte europäische Union darstellen wo paar wenige im EU Parlament das Kommando angeben und die Untertanen ob in Deutschland oder Rumänien alle gleich sein werden. In Deutschland raubt man uns den Wohlstand und finanziert damit zum Beispiel das europäische Armenhaus namens Bulgarien. Als nächstes nimmt man noch die Ukraine in die EU auf und danach knallt es dann richtig?

  17. Schantle Says:

    Asylbewerber in Stuttgart
    Flüchtlingsprotest in der Schleyerhalle Jürgen Bock, 20.08.2015 06:30 Uhr
    Unter den 497 Flüchtlingen, die vorübergehend in Teilen der Schleyerhalle untergebracht sind, regt sich Unmut. Sie fordern ein schnelleres Asylverfahren.

    http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.asylbewerber-in-stuttgart-fluechtlingsprotest-in-der-schleyerhalle.2266da17-35cb-47a7-9213-1f73de37f4f6.html

  18. support Says:

    „Minister: In Suhl wurde „rote Linie überschritten“
    Suhl – Mit den jüngsten Krawallen im Flüchtlingsheim auf dem Suhler Friedberg ist nach Ansicht des Thüringer Migrationsministers Dieter Lauinger (Grüne) „eine rote Linie überschritten“.

    Lauinger sowie Suhls Polizeichef Wolfgang Nicolai bestätigten, dass der Ausgangspunkt der Auseinandersetzung ein 25-jähriger Afghane war, der Seiten aus einem Koran herausgerissen und in der Toilette entsorgt hatte. Daraufhin hätten mehrere syrische Moslems versucht, den Mann zu lynchen. Der 25-Jährige befinde sich nun zu seinem eigenen Schutz im Gewahrsam der Polizei in Meiningen, sagte Nicolai.

    Nach Ansicht Lauingers habe der Vorfall habe nichts mit der Überbelegung in Suhl zu tun. Derzeit sind nach Angaben des Landesverwaltungsamtes 1650 Menschen in der für 1200 vorgesehenen Erstaufnahmeeinrichtung untergebracht. Die Krawalle hätten sich auch in einer Unterkunft mit 30 oder 40 Bewohnern ereignen können, so Lauinger. „Auch der von manchen geforderte Zaun um die Unterkunft auf dem Friedberg hätte die Ausschreitungen nicht verhindert.“ Trotzdem wolle man alle denkbaren Maßnahmen ergreifen, um die Überbelegung in Suhl wieder zurückzufahren. Auch müsse man überlegen, ob man bei der Unterbringung „religiöse Aspekte noch mehr berücksichtigen“ könne. Zuvor hatte sich schon Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) dafür ausgesprochen, unterschiedliche Ethnien getrennt in Flüchtlingsunterkünften unterzubringen.“
    http://www.insuedthueringen.de/regional/thueringen/thuefwthuedeu/Minister-In-Suhl-wurde-rote-Linie-ueberschritten;art83467,4286558

  19. Schantle Says:

    800.000 Flüchtlinge erwartet
    Versorgung von Asylbewerbern: Kosten von mehr als 10 Milliarden Euro drohen

    http://www.focus.de/politik/deutschland/800-000-fluechtlinge-erwartet-versorgung-von-asylbewerbern-wird-deutschland-10-milliarden-euro-kosten_id_4891162.html

  20. support Says:

    “ Angeklagter ohne Gefühlsregung

    Der marokkanische Staatsbürger S., der nur gebrochen Deutsch spricht und im Jahr 2000 in die Bundesrepublik kam, nahm das Urteil ohne äußerliche Gefühlsregung entgegen“
    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/neuss/lebenslange-haft-fuer-mord-in-neusser-jobcenter-aid-1.3303476

    Man darf gespannt abwarten zu was eine solche „Personengruppe“ fähig ist wenn nicht die erwünschte Behausung zur Verfügung gestellt wird bzw. der Staat keine Sozialleistungen mehr auszahlt…?

  21. support Says:

    Kriminalität
    Der Kampf gegen die Familien-Clans im Ruhrgebiet
    Libanesen- oder Roma-Clans, die ein eigenes Rechtsverständnis pflegen und das zuletzt wieder stärker in die Öffentlichkeit getragen haben?
    http://www.derwesten.de/region/rhein_ruhr/der-kampf-gegen-die-clans-id11002805.html#plx1137378305

    Gewalt im Fußball
    Schiedsrichter meldet Massenschlägerei in der Kreisliga.

    >Fatihspor Essen<
    http://www.derwesten.de/staedte/essen/schiedsrichter-meldet-massenschlaegerei-in-der-kreisliga-id9857605.html#plx187269165

  22. support Says:

    Eigentlich ging es um 1,94 Asylanten auf 1000 Einwohner, das aber noch viel mehr NICHT INTEGRATIONSBEREITE Ausländer unser einst so schönes Land bereits seit Jahrzehnten belagern und systematisch solche Zustände wie in deren Heimat verursachen! Das wird permanent vertuscht und was tun unsere Volksvertreter dagegen?

    Offensichtlich gar nichts!

  23. support Says:

    “ Flüchtlinge nicht willkommen
    Im Erzgebirge ruft ein Bürgermeister öffentlich zum Protest gegen ein Asylbewerberheim auf.
    Nassau/Chemnitz. Nach zehn Minuten ist die Stimmung kurz vorm Explodieren. Gerade hat ein Mitarbeiter des Landratsamtes Mittelsachsen versucht, den Nassauern ihre Ängste zu nehmen, da wird er von einem wütenden Zwischenrufer unterbrochen: „Wir können ja tauschen. Wir gehen in die Stadt und ihr kommt hierher.“ Die gut 250 Personen, die sich an diesem Dienstagabend zur Einwohnerversammlung in den „Nassauer Hof“ gequetscht haben, johlen. Dutzende, die draußen stehen, tun es ihnen gleich. Ein Asylbewerberheim wollen die wenigsten hier im Ort haben.“
    http://www.freiepresse.de/NACHRICHTEN/TOP-THEMA/Fluechtlinge-nicht-willkommen-artikel9279133.php?cvdkurzlink=t

  24. Dr.med:wurst Says:

    Hahaha…Da hat wohl jemand noch den Kopf zum Denken in der Slowakei!

    Köstlich!

    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/europa/slowakei-will-keine-muslime-13759426.html

  25. support Says:

    EIL Donnerstag, 20.08.2015, 15:22
    Täglich Tausende Flüchtlinge-Mazedonien ruft den Notstand aus.

    >>Bürgermeister von Kanjiza: „Diese Ausländer besitzen nicht die grundlegendsten Elemente allgemeiner Intelligenz und Kultur“<<

    http://www.focus.de/politik/ausland/taeglich-kommen-tausende-mazedonien-verhaengt-den-ausnahmezustand-wegen-fluechtlingsstrom_id_4892652.html

  26. Friederika Says:

    Bei solchen extremen Zuständen ist es schon lächerlich, dass der Bau einer JVA von manchen Bürgern Rottweils noch in Frage gestellt wird. Von mir aus kann in jedem Landkreis eine JVA erstellt werden. Kapiert endlich, dass nicht nur Vorzeigeflüchtlinge in unser Land stürmen.

    Rein theoretisch könnten die Flüchtlinge per Schiff auf dem Oberrhein von Straßburg bis nach Mannheim kommen. Noch Theorie – und evtl. bald die Praxis.

  27. support Says:

    @Friederika
    Wenn hier im „Hotelführer“ mitliest, dann kann sich jeder an zwei Fingern abzählen was für Herrschaften dort in der Masse bereits einsitzen…

    https://www.knast.net/hotelf%C3%BChrer

  28. Friederika Says:

    @ support – Ich habe einige Kommentare gelesen. Manchen scheint nicht bewusst zu sein, dass sie oder ihre Angehörige in einem Knast saßen oder noch einsitzen. Zum Teil sehr hohe Ansprüche an einen Knast. So darf es nicht sein.

  29. support Says:

    @Friederika

    „bigboss97 Gefangene
    Gute arrestanstalt ich war jetzt schon 2 mal drin und hab ein drittes mal vor mir 😀 Herr zauner chillt richtig wenn ihr probleme habt redet mit ihm der rest is fürn arsch essen ist zum kotzenund betten kannst voll knicken Und im radio gibts nur drei sender Antenne 1 . Radio7, big fm Nimm lustige taschenbücher mit aufjedenfall,bücher mit bildern den rest kannst dir in arsch schieben

    Adi Gefangene
    Es ist eine schande,nicht nur für die Justiz sondern für das ganze Deutsche Volk das was da ableuft egal ob mit der packet marke klamotten wasch zeug nichts ist ok essen 1 scheibebrot hart wie grupp stahl 1 nutella halt ein aufstrich,ich wünsche keinem dem knast auser gewalt und kinder schändler,mit frudlichen grüßen der neue Burgermeister von Ulm.

    luigi Gefangene
    das Problem sind die Russlandeutschen, albaner u. a., mit schutzgelderpressungen, gewaltandrohungen und diebstahl ist dort im sehr hohen mass zu rechnen. sehr übel diese anstalt, die von aussen so hochgejubelt wurde, aber in wirklichkeit schone viele tote und verletzte gefordert hat. diese anstalöt ist auch total überbelegt. Die beamten sind dort total machtlos und meist total überfordert.ich war sehr froh da weg gegangen zu sein. Gott sei dank

    Yugo
    Ich war dort von mei’05 bis dec’05 in strafhaft habe mein zuruck lieferung nach Holland afgewarted. Ich war reiniger in 2e nord die einzige aus holland. Das ist ein kinder knast, vielen junkies, und jede redet nur bla bla. Fur mich war es gut, offenes vollzug, aber Knast in holland ist viel besser.Rvbrg was ok, ich ahbe auch sehr gute jungs kennen gelernt. Ich grusse alle die mick kennen!! “

    Den Humor hat offensichtlich noch keiner dort verloren, hoffentlich wird die JVA Esch nicht noch besser als ein Holland-Knast!

  30. Friederika Says:

    @support – einfach nur übel

    Eines muss gesagt werden:

    Ich erwarte in Rottweil keine JVA in der Gestalt eines Luxustempels oder einer Porsche-Arena, geschweige denn Knubben- oder Erich-Hauser-Kunstwerke im „Foyer“ oder Besucherraum der JVA, eben ein schlichter Bau mit dickem Mauerwerk und ausgetüfteltem Sicherheitssystem. Sämtlicher Schnickschnack ist rausgeworfenes Geld.

  31. support Says:

    @Friederika

    Die JVA wäre eine der neusten auf deutschem Boden, mal schauen wie weit der Bau von den EU Vorgaben beschnitten wird! Vielleicht schon mit integrierter Moschee?

    Noch das Video aus Suhl im Detail:

  32. support Says:

    „Wachleute bestreiten Misshandlung von Flüchtlingen

    Essen- Keine Schläge, keine Tritte, überhaupt keine willkürliche Gewalt: Zum Auftakt des Prozesses um einen mutmaßlichen Misshandlungs-Skandal in der Essener Asylbewerber-Unterkunft Opti-Park haben die fünf angeklagten Ex-Wachleute die Vorwürfe am Donnerstag weitgehend zurückgewiesen.“
    http://www.ruhrnachrichten.de/nachrichten/vermischtes/aktuelles_berichte/Prozess-in-Essen-Wachleute-bestreiten-Misshandlung-von-Fluechtlingen;art29854,2795575

  33. support Says:

    „(Deißlingen-Laufen) 28-Jähriger beleidigt Polizeibeamte massiv Am Mittwoch gegen 21:30 Uhr wurde die Polizei zunächst zu einer Streitigkeit gerufen. An der Örtlichkeit trafen sie auf einen 28-Jährigen, der keinerlei Ausweispapiere mit sich führte. Um letztlich alle notwendigen Daten erheben zu können, begleiteten ihn die Polizeibeamten zu seiner Wohnadresse. Dort angekommen weigerte sich dieser plötzlich seine persönlichen Daten anzugeben und wurde von Minute zu Minute aggressiver und beleidigte die Ordnungshüter. Aufgrund dessen verbrachten ihn die Beamten auf das Polizeirevier in Rottweil, was sich jedoch als schwierig herausstellte, da der 28-jährige Mann partout nicht in den Streifenwagen einsteigen wollte. Erst mit körperlicher Gewalt gelang es der Polizeistreife die Fahrt zum Revier zu beginnen. Doch damit nicht genug: im Fahrzeug versuchte der Mann zusätzlich um sich zu
    >>spucken<<
    . Auf dem Revier angekommen gefiel es dem 28-Jährigen wohl doch im Streifenwagen, denn nun weigerte sich dieser aus dem Fahrzeug auszusteigen. Mit einem weiteren Polizisten konnte der widerstandsleistende Mann in die Gewahrsamszelle verbracht werden, während er weiterhin die Polizeibeamten beleidigte. Folglich muss er nun mit einer Strafanzeige wegen Beleidigung und Widerstand gegen Polizeivollzugsbeamte rechnen. "
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110978/3101732

    Wundern würde mich gar nichts!

    http://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.deisslingen-fluechtlinge-finden-zuflucht-in-lauffen.ef963301-7d24-48aa-ac75-df9a0d1c6802.html


Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: