Gestern und vorgestern 27 Liter/qm

25. August 2015

Rottweil. Man kann nicht 48 Stunden dem Regen zugucken. Im Internet hat es massenweise Wettervorhersagen, aber wenn man wissen will, was gestern war, kommt fast nix.

Nach der langen Trockenzeit in Rottweil interessiert vielleicht der Regen gestern und vorgestern. Nur eine Seite mit Zahlen habe ich gefunden, die angibt, dass es in Rottweil gestern und vorgestern insgesamt 27 Liter Niederschlag pro Quadratmeter gegeben habe. Immerhin.

Wie verlässlich die verschiedenen Stationen im Netz sind, keine Ahnung. Klar ist, dass es die Wetterstation auf dem Klippeneck schon lange gibt, aber Wetter und Klima auf dem Klippeneck sind mit Rottweil nicht identisch. Wo die überall zitierte Rottweiler Station sein soll, auch keine Ahnung. Früher stand mal eine vor der Landwirtschaftsschule. Außerdem hat es heutzutage neue Instrumente, z.B.:

− Thermometer: früher Glasthermometer heute Pt 100 Sensor
− Niederschlagsmesser: früher Hellmann-„Kübel“ heute Wippengerät oder neuerdings Gewichtsmessung des Niederschlags
− Luftfeuchtigkeit: früher Haarhygrometer heute Taupunktfühler oder kapazitiver Sensor
− Windgeschwindigkeit früher Schalenanemometer heute Ultraschallgerät
− Schneehöhenmessung früher Schneepegel von Hand heute Laser oder Ultraschallgerät

Guck da! Das ist schlecht für Vergleiche damals und heute. Und Hobby-Wetterkundler, die ihr Thermometer in der Sonne an der Hauswand ablesen, gibt es auch noch!

Advertisements

2 Antworten to “Gestern und vorgestern 27 Liter/qm”


Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: