Mahle sucht in Rottweil keine „Fachkräfte“

8. September 2015

Rottweil. Die Firma Mahle hat im letzten Halbjahr weltweit an Umsatz zugelegt, das lag aber an Firmen, die zugekauft wurden. Hier in Rottweil und im Ländle will man weiter sparen, von gesuchten Fachkräften ist nicht die Rede!

Mahle will jetzt mit großen Firmenzukäufen aufhören und erst mal konsolidieren. Der schwache Euro hilft beim Export, das Chinageschäft wird aber schwächeln. Guck da! Ob die Übernahmen auf Dauer gut sind, wer weiß. Ich tendiere zu ‚Schuster bleib bei deinen Leisten‘, in dem Fall also bei den Kolben. Das grüne Gedöns ums Elektroauto wird scheitern wie bisher alle grünen Ideen. Aber das muß die Firma selber wissen.

Feststeht, das bei uns in Rottweil weiter gespart werden soll, also auch Jobs auf der Kippe stehen können. Hochqualifizierte syrische Kolbenspezialisten, eritreische Entwicklungsingenieure und afrikanische Erfinder sind bei Mahle also derzeit nicht gefragt. Die genannten überqualifizierten Asylanten können also in Ruhe erst mal das ABC und das kleine Einmaleins  studieren. Schon das wird bei vielen dieser „hochqualifizierten Fachkräfte“ Jahrzehnte dauern!

31 Antworten to “Mahle sucht in Rottweil keine „Fachkräfte“”

  1. Friederika Says:

    Und das meint die IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg dazu:

    Qualifizierte Flüchtlinge in Unternehmen willkommen – Rechtsicherheit für Ausbildungszeit schaffen

    Angesichts der wachsenden Flüchtlingszahlen sieht der Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer (IHK) Schwarzwald-Baar-Heuberg, Thomas Albiez, eine hohe Bereitschaft der regionalen Unternehmen, qualifizierte Flüchtlinge in Arbeit und Ausbildung aufzunehmen. „Wir glauben, dass es ein großes Potenzial an jungen Asylbewerbern gibt, die in Frage kommen. Die Wirtschaft kann deshalb einen substanziellen Beitrag zur Integration von Flüchtlingen in den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt leisten“, so Albiez. Wichtig und Grundvoraussetzung sei, den Asylbewerber schnell die deutsche Sprache zu vermitteln.

    Der IHK Hauptgeschäftsführer fordert allerdings Rechtssicherheit für die in der Regel dreijährigen Ausbildung und eine anschließende mindestens zweijährige Beschäftigung. Junge Flüchtlinge ohne Aufenthaltstitel hätten die Garantie, während der Ausbildung nicht abgeschoben zu werden. Bei erfolgreichem Abschluss der Ausbildung würde sich eine weitere zweijährige Duldung anschließen. „Dieses sogenannte 3 +2-Modell wäre für Betriebe wie auch Flüchtlinge mit Bleibeperspektive enorm hilfreich.“ Damit können die jungen Flüchtlinge nach der Ausbildung im gleichen Betrieb arbeiten oder haben genügend Zeit, eine Arbeitsstelle in einem anderen Betrieb zu suchen.

    Potenziale nutzen – geflüchtete Menschen beschäftigen
    Die Bundesagentur für Arbeit (BA), die Wirtschaft und das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) werben für die Beschäftigung von Flüchtlingen.

    Eine neue Informationsbroschüre mit dem Titel „Potenziale nutzen – geflüchtete Menschen beschäftigen zeigt Betrieben in komprimierter Weise, wie sie vorgehen müssen, wenn sie Geflüchtete beschäftigen wollen und welche Unterstützungsmöglichkeiten die BA bietet.

    ++++++++

    „Wir glauben, dass es ein großes Potenzial …“

    Der Glaube kann Berge versetzen. Ich möchte endlich definitiv lesen, welche Firmen in der IHK-Region Schwarzwald/Baar/Heuberg wie viele Flüchtlinge – nach erfolgreichem Abschluss eines Sprachkurses – einstellen könnten oder würden. Ein Sprachkurs allein sagt auch nichts über die Qualifikation aus.

  2. Thor Says:

    Fraglich wie viele hunderttausende Fachkräfte benötigt Deutschland jedes Jahr?
    In der USA und Kanada sind es 1,5 Millionen pro Jahr.
    Nehmen wir mal die begehrten Fachkräfte aus der IT Branche.
    Warum sollte jemand nach Deutschland wollen?
    Die IT Leute können schon durch ihre Ausbildung mit absoluter Sicherheit Englisch.
    Wichtige Fachliteratur gibt es nur in dieser Sprache.
    Warum sollen diese Leute noch Deutsch lernen.
    Auch das Einkommen in der USA oder Kanada ist wesentlich höher.
    Unsere Manager suchen Leute, die alles können aber nichts verlangen.
    Jeder, der ein paar Tassen im Schrank hat, macht um Deutschland einen grossen Bogen.
    Und wer tatsächlich getarnt als angebliche Fachkraft kommt, darf man jeden Morgen im Polizeibericht nachlesen bzw als hochgelobte Lügenmärchen in den gleichgeschalteten deutschen Medien erblicken, sofern das noch jemand glaubt?

    Der deutschen Automobilbranche gebe ich persönlich noch 4-8 Jahre und es wird eine Abwanderung erfolgen, in Indien und China kann man wesentlich günstiger produzieren und es dreht sich alles nur noch um das eine, der Gewinnoptimierung!

  3. Dr.med.Wurst Says:

    Doch, wir brauchen diese Fachkräfte bald. Halt keine Ingenieure oder so, sondern „Moschee“-Bau-Fachkräfte.

    Wenn man es nicht heute in der FAZ lesen würde, könnte man meinen die Sache ist ein Scherz

    Wie sagst Du immer: Guckst Du!

    https://berndsandmann.wordpress.com/2015/09/08/saudi-arabien-will-keine-fluchtlinge-dafur-aber-200-neue-moscheen-fur-deutschland-danke/

  4. Oskar A. Says:

    Merkel sagt, es gäbe mir ihr keine Steuererhöhungen. Dieses Lugenbeutel!! Dann holen sich die stark belasteten Kommunen – wie jetzt in Mettmann geschehen – über ihre Steuern (Grund- und Gewerbesteuer) halt was vom Steuerzahler zurück. Das wird Schule machen.

    In Mettmann sollen Hausbesitzer und Gewerbetreibende bald höhere Steuern zahlen. Die schriftliche Begründung der Stadtoberen: Man müsse so viel Geld für die Unterbringung von Asylbewerbern ausgeben. Die Begründung hat einen Sturm der Entrüstung ausgelöst – sowohl bei Asyl-Gegnern als auch bei den Befürwortern.
    (Auszug Focus-Online).

  5. Friederika Says:

    @dr. med. Wurst –

    Die Moscheen wird es wohl bald in Fertigbauteilen zu erwerben geben. So kann jede Woche eine aufgestellt werden.

    Ha, wenn es nicht so traurig wäre, könnte ich lachen.

    xxxxx

    Und ERGO stellt die klassischen Lebensversicherungen zum Jahresende 2015 ein.

    Mit Ergo zieht sich ein weiterer großer Lebensversicherer in Deutschland aus dem Geschäft mit lebenslangen Garantien zurück …

    Quelle: t-online, 07.09.2015

    Noch ein Klassiker: Heute an Mariä Geburt fliegen die Schwalben (und Studenten) fort.

  6. Friederika Says:

    @Thor – Templates, Keywords, fertige Scripte, selbst eingerichtete Shops inkl. optimierten Webhosting ist heute schon im Bundle zu erwerben. Für Einheits- und Volksprogrammierungen genügen einige wenige IT-Fachleute.

  7. Friederika Says:

    Nun kommt Kirchensteuer in die Kassen!!!!

    ‚In der Heimat würde ihnen dann religiöse Verfolgung drohen

    Um ihre Chance auf Asyl zu erhöhen?
    Hunderte Muslime konvertieren zum Christentum

    Dreimonatige Crash-Kurse sollen Muslimen in Iran und Afghanistan den Einstieg in das Christentum ermöglichen. Hunderte lassen sich anschließend taufen. Weil ihnen als Christ religiöse Verfolgung im Heimatland drohen würde, steigen die Chancen auf Asyl in Deutschland.

    Dreifaltigkeitskirche, Berlin. Es ist eine Szene, die sich so oder ähnlich derzeit häufig in Deutschland zuträgt. Pastor Gottfried Martens stellt einem iranischen Flüchtling die entscheidende Frage: „Willst du dem Islam entsagen?“ Dieser bejaht. Der Pastor tauft ihn: „Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes.“
    Konfessionswechsel erhöht Chance, hier bleiben zu dürfen

    In Scharen konvertieren derzeit islamische Flüchtlinge zum Christentum, wie die „Daily Mail“ berichtet. Allein in Berlin haben sich Hunderte Afghanen und Iraner taufen lassen.‘

    Quelle: Focus online, 08.09.2015

    Ist das ein Grund, weshalb die Moscheen die Türen nicht für Flüchtlinge öffnen. Zumindest ich habe noch nichts darüber gelesen.

  8. Dr.med.Wurst Says:

    Oskar! Wenn Merkel sagt, sie macht keine Steuererhöhungen dann ist dass als Ansage des Gegenteils zu verstehen, war doch immer so!

    Guckst DU!

    Und Steinbrück sagt am Ende noch: „Ah ja…“ – Köstlich. Der eine Lügner erkennt den anderen halt sofort.

    Erinnert mich immer an den Clown!

    https://berndsandmann.wordpress.com/

  9. Oskar A. Says:

    Dänemark hat mehrere Anzeigen im Libanon zur Abschreckung geschaltet. Und was macht Deutschland? Immer mehr willkommen! Die EU-Länder tricksen sich doch gegenseitig aus.

    Dänemark verweist in den Anzeigen darauf, dass in dem Land seit Monatsbeginn ein verschärftes Asylrecht gilt. Die Sozialleistungen für Asylbewerber wurden „um bis auf die Hälfte“ verringert. Inhaber einer vorübergehenden Aufenthaltsgenehmigung haben im ersten Jahr kein Anrecht auf Familienzusammenführung.

    Um in Dänemark zu bleiben, müssen die Migranten und Flüchtlinge Dänisch verstehen und sprechen können, heißt es weiter. Wer keine Aufenthaltsgenehmigung bekomme, werde „schnell“ abgeschoben. (Auszug T-Online).

  10. Friederika Says:

    @Peter Arnegger –

    Herr Arnegger, durch das Schalten von Geburts-, Heirats- und Todesanzeigen könnten Sie zum Kreieren derselbigen einen Minijob schaffen. Weshalb führen Sie diese „Produkte“ nicht in Ihrem Angebot?

  11. Thor Says:

    Friederika, wenn du deine Gegner nicht besiegen kannst dann versuche ihn zu infiltrieren mit erfolgreicher Lokalisierung?

  12. Thor Says:

    Streit unter Flüchtlingen: Großaufgebot der Polizei bei Landeserstaufnahmestelle Meßstetten

    Ein Großaufgebot der Polizei war nötig, um einen Streit am Montagabend auf dem Gelände der Landeserstaufnahmestelle (Lea) für Flüchtligen in Meßstetten zu schlichten.

    Wegen Meinungsverschiedenheiten waren zuvor zwei Personengruppen miteinander in Streit geraten, heißt es in einer Mitteilung der Polizei. Dabei kam es auch zu Handgreiflichkeiten. Die Streithähne wurden von den örtlichen Sicherheitskräften getrennt. In der Folge kam es jedoch zu größeren Rottenbildungen der betroffenen Lager, was die Stimmung erneut anheizte. Um die Lage zu beruhigen, rückte die Polizei mit einem Großaufgebot an. Auch der Polizeihubschrauber war im Einsatz. Erst nachdem die Polizei die beiden Hauptverursacher isolierte, gelang es den eingesetzten Kräften, die Situation wieder zu beruhigen.

    SWR

  13. Friederika Says:

    @Thor – Das 8. Gebot lautet: Du sollst kein falsches Zeugnis von dir geben wider deinem Nächsten.

    Früher zitterte man vor dem Beichtstuhl nur wegen der bevorstehenden Beichte einer kleinen Notlüge.

    xxxx
    Kam neulich im TV:

    Afghanistans verkleidete Mädchen
    Die Bacha Posh

    „Der Mensch denkt mit den Augen“, so lautet ein afghanisches Sprichwort. Und so werden aus Toheba und ihrer Schwester Rosmana zwei „Bacha Posh“ wie die Afghanen sagen, „Mädchen als Jungen verkleidet“. Durch diese Tradition können afghanische Mütter der „Schande“ entgehen, keine Söhne geboren zu haben. […]

    http://www.arte.tv/guide/de/048190-000/afghanistans-verkleidete-maedchen

    xxxx
    Heißt doch, noch mehr Männer unter den Flüchtlingen.

  14. Friederika Says:

    @thor – letzter Satz streichen. Total daneben, wenn man neben dem Schreiben noch telefoniert.

  15. Thor Says:

    IG Metall will Flüchtlingen auf dem Arbeitsmarkt helfen

    Frankfurt/Main – Die IG Metall will Flüchtlingen helfen, auf dem deutschen Arbeitsmarkt Fuß zu fassen. Deutschlands größte Gewerkschaft kündigte ein bundesweites Patenschaftsprogramm an, mit dem Flüchtlinge integriert werden sollten. Für lokale Unterstützungsaktivitäten stell der Vorstand seinen örtlichen Verwaltungen 500 000 Euro Sondermittel zur Verfügung. Gewerkschaftschef Detlef Wetzel forderte die Arbeitgeber auf, Möglichkeiten zur Qualifizierung und Beschäftigung zu schaffen.

    Bild

    IG Metall, wer die noch als Mitglied mitfinanziert, dem ist seit Jahren echt nicht mehr zu helfen!

  16. Dr.med.Wurst Says:

    Wir werden die Dankbarkeit der Migranten bald zu spüren bekommen. Siehe da….

    Schöne Bilder und Videos aus Ungarn!

    https://berndsandmann.wordpress.com/2015/09/08/die-impertinenz-unsere-lieben-fluchtlinge/

    Rausgeschmissenes Geld und Mühe….Ich geb lieber jedem deutschen Obdachlosen 100 Euro in die Hand. Der wird sich wirklich freuen….

  17. Oskar A. Says:

    „Rottenburg – Flüchtlinge haben bei Brand alles verloren“.
    (Schwabo)
    Ja, ihre Smartphones und sind deshalb traumatisiert.

  18. Thor Says:

    Oskar A., da hatten die aber echt noch Glück das die ihre albanischen, kosovarischen und gambianischen Pässe retten konnten.

  19. Oskar A. Says:

    Auch der ZAK berichtet relativ undramatisch über den Zwischenfall in Messstetten, obwohl viele Polizeikräfte und ein Polizeihubschrauber im Einsatz waren. Es wird nicht mehr erklärt, um was es genau ging, um welche Personengruppen und Lager es sich handelt. Es waren halt „Streithähne“, so wie in der Kneipe, wenn Besoffene aneinander geraten. Und das Wichtigste: Auch beim ZAK ist die Kommentarfunktion abgeschaltet (außer Abonnenten). Die sind ja registriert, im Ggs. zu vielen unserer Flüchtlinge!
    Der Brand in der Unterkunft in Rottenburg wurde in allen Medien hingegen sehr dramatisch beschrieben. Das ist ja so gewollt. Wenn es nach einem Feuer oder Brandanschlag in einer Asylunterkunft aussieht oder auch nur riecht, entwickelt unsere Presse eine Dramaturgie und es wird spekuliert um Teufel komm raus. Geht es um Streitigkeiten zwischen Asylanten innerhalb der Unterkunft gibt es nur lapidare Auskünfte. Armes Deutschland. Die Demokratie geht unter! Wann begreift das der Letzte? Es gibt leider nie einen Letzten.

    „Wie die Polizei berichtet gerieten wegen Meinungsverschiedenheiten zwei Personengruppen miteinander in Streit. Es kam auch zu Handgreiflichkeiten. Die Streithähne wurden von den örtlichen Sicherheitskräften getrennt. In der Folge kam es jedoch zu größeren Rottenbildungen der betroffenen Lager, was die Stimmung erneut anheizte.

    Um die Lage zu beruhigen, rückte die Polizei mit einem Großaufgebot an. Auch der Polizeihubschrauber war im Einsatz. Erst nachdem die Polizei die beiden hauptsächlichen Händelstifter dingfest gemacht hatte, gelang es den eingesetzten Kräften, die Situation wieder zu beruhigen. Verletzt wurde bei der ganzen Aktion niemand. Vorsichtshalber blieb eine Polizeieinheit vor Ort, um das Geschehen weiter im Auge zu behalten. Es kam jedoch zu keinen weiteren Vorfällen mehr.“

  20. Thor Says:

    Warum so aufgeregt? Bei jeder Nachbarschaftsstreitigkeit, Kneipenschlägerei kommt neuerdings eine Hundertschaft samt Heli wo die Flugstunde doch nur 7000Öcken kostet, ach nun ist der Bürger aber beruhigt?

    Einzigster Unterschied, den deutschen Verursachern stellt man den Einsatz in Rechnung und hier eben dem Steuerzahler.
    Dieses Gewaltpotenzial ist doch rotierend, erst randalieren die in Karlsruhe, von dort werden die Haupttäter nach Ellwangen abgeschoben und da in Ellwangen die Lea direkt in der Stadt und gut einsehbar ist, nächste Station Meßstetten. Endstation vielleicht demnächst in Rottweil?

    Was wurde nun aus den 150 fahnenflüchtigen und unregistrierten Flüchtlingen die nach Donaueschingen sollten, sind die bereits in Schweden bei der Registrierung oder gerade am Chemikalen anrühren im Grunewald?

  21. Friederika Says:

    Angehende Fachkräfte tragen zu Millionen-Umsätzen bei!
    Die exakte Umsatzzahl bleibt verschwiegen – auch gegenüber den Finanzämtern?

    Deutschlands Caterer

    ‚Das große Geschäft mit der Flüchtlings-Verpflegung

    Die Versorgung von Flüchtlingen mit Lebensmitteln ist zum Geschäft für Caterer geworden – zu einem sehr lukrativen. Doch die beteiligten Unternehmen wollen etwas verheimlichen.

    Klaus Peter F. würde am liebsten gar nicht über sein Geschäft sprechen. Wie viele Flüchtlingsunterkünfte sein Unternehmen Drei König Lebensmittelservice mit Essen beliefert? […]

    Gerade hat Drei König den Zuschlag bekommen, eine Unterkunft im unterfränkischen Schweinfurt mit Mahlzeiten zu versorgen. Der Auftrag läuft ein Jahr lang und bringt dem Unternehmen einen zusätzlichen Umsatz von 2,34 Millionen Euro ein – mindestens. Denn die Summe bezieht sich auf 550 Personen, inzwischen leben in der Unterkunft aber rund 800 Menschen, sagt eine Sprecherin der Regierung von Unterfranken. Entsprechend mehr werde gezahlt. Für Fischers Catering-Firma bedeutet der Auftrag ein deutliches Wachstum. […]

    Die Behörden sprechen auch deshalb so ungern über die Summen, die für die Verpflegung ausgegeben werden, weil es deutlich günstiger wäre, wenn sich die Flüchtlinge außerhalb von Unterkünften selbst versorgen dürften. Asylbewerber, die nach ihrer Zeit in einer Aufnahmeeinrichtung selbst einkaufen und kochen dürfen, erhalten weniger Bargeld dafür als die Großcaterer.‘

    Quelle: Die Welt online

  22. Friederika Says:

    Ein „Essen auf Rädern“ kostet:

    Preise
    Die Preise sind als Durchschnittspreise für das ganze Jahr berechnet.
    Frischkost Montag bis Sonntag und an Feiertagen
    Hauptgericht 5,10 €
    Suppe 1,10 €
    Nachtisch 1,00 €
    Bringdienst 2,80 €

    Das Essen wird im Alugeschirr geliefert.
    An Sonn- und Feiertagen berechnen wir die gleichen Preise wie an Werktagen.

    Quelle:

    http://www.caritas-wohnheime-werkstaetten.de/41290.html#Gutb%C3%BCrgerliche%20K%C3%BCche

    Ich fordere:

    Kostenloses Essen für alle deutschen kranken und pflegebedürftigen Rentner ab 75 Jahren!!!

  23. Oskar A. Says:

    Friederika, danke für Deinen Bericht, welche Möglichkeiten die IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg zur Integration von jungen Flüchtlingen sieht. Das sind ja schon fertige Bedienungsanleitungen: Sollen eine Ausbildung machen, können in dieser Zeit nicht abgeschoben werden und werden nach erfolgreichem Abschluss noch 2 Jahre geduldet. Wirklich toll! Wenn ich da an meine Azubi-Zeit denke, da gab es andere Probleme und eine andere Welt…. und jetzt gleich die ganze Welt!?

  24. Thor Says:

    Zum Glück hat jeder beim Bund die Mahlzeiten überlebt die pro Tag nur knappe 2,80Euro kosten durften!

  25. Oskar A. Says:

    @ Thor:
    Ja, wenn sie immer noch traumatisiert sind, entweder ins Esch oder vielleicht Endstation Rottenmünster und Pflegefall? Auf jeden Fall wird auch die Pflegeversicherung erhöht werden müssen, nicht nur Grund- und Gewerbesteuer und…und..Die Kostenlawine rollt. Bin nicht aufgeregt. Steigere mich in den Sch…. nur rein, was ja eigentlich verständlich ist, oder? 😉

  26. Thor Says:

    Oskar A., war selbstverständlich ironisch gemeint, hast ja vermutlich gleich erkannt. smile

  27. Oskar A. Says:

    Deutsche Rentner, Schwerbehinderte, ALG I- und ALG II-Bezieher, deutsche Geringverdiener, Sozialschwache und Aufstocker, Obdachlose in der Spittelmühle und anderswo VERBÜNDET EUCH! Die Sozial- und Gesellschaftswende kommt. Seid Ihr keine (un)registrierten Flüchtlinge, habt Ihr keine Chancen mehr, weder auf dem Arbeitsmarkt noch im Pflegefall. Die Kriterien für die Aufnahme in unser Sozial- und Gesellschaftssystem werden gerade umverteilt. Jeder traumatisierte Flüchtling hat automatisch einen Anspruch auf einen Schwerbehindertenausweis von 50 Prozent, um Leistungen oder Vergünstigungen zu erhalten. Ist das noch Vision oder bald schon Realität? Denkt selbst darüber nach und handelt. Die nächsten Wahlen stehen vor der Tür.

  28. Oskar A. Says:

    „Die Menschenwürde gilt für alle“, sagte heute unser Präsident des Bundestages, Norbert Lammert. Wie belämmert oder „belammert“ sind unsere Politiker eigentlich? Wo blieb bisher die Menschenwürde für alle Deutschen, wenn sie Anträge auf Leistungen bei Sozialämtern, Arbeitsagenturen, Versorgungsämtern oder Rentenversicherungsträgern gestellt haben oder stellen mussten, weil sie geschieden, gesundheitlich oder finanziell angeschlagen waren. Einen Dreck hat man sich um sie gekümmert, wurden zum Teil von den Sesselfurzern in den jeweiligen Behörden schikaniert und drangsaliert. Unsere Politiker sind das PACK!! Sie benötigen doch nur „neue Wähler“, weil die bisherigen sie nicht mehr wollen. Und das um jeden Preis.

  29. Thor Says:

    In Freiburg stellen solche Leute die SPD ua bei der nächsten Landtagswahl dar.

    Man darf gespannt sein was nach Geburtsort Kabul mit Gendefekt, Rollstuhl und erfolgreicher Rapper und angeblicher Unternehmer noch im Detail erfolgt!

  30. Thor Says:

    Zitat:
    Ismael Hares hat ein Video in Nein zum Heim in Freiburgs Chronik geteilt.
    19. August um 05:39 ·

    Wundern Sie sich als Betreiber dieser Seite nicht, wenn Sie in Kürze Besuch von der Polizei erhalten. Löschen einzelner Inhalte bringt übrigens auch nichts mehr, da reichliche Screenshots angefertigt wurden. Ich empfehle Ihnen schon mal auf die Suche nach gutem Rechtsbeistand zu gehen!
    Ismael Hares bestürzt

    Die permanente Hetze gegen Flüchtlinge der “Nein zum Heim in Freiburg” Betreiber, erreichen mittlerweile offen rassistische und faschistoide Ausmaße. Wir Bürgerinnen und Bürger dürfen dies nicht zulassen, zumal diese ideologisch Verblendeten auf dem Rücken wehrloser versuchen auf Stimmenfang zu gehen. Daher stelle ich morgen Strafanzeige wegen Volksverhetzung. Ich hoffe, ich kann auf Ihre Unterstützung hoffen. Für ein weltoffenes, tolerantes und soziales Deutschland. BITTE TEILEN!!!
    Ihr Ismael Hares ‪#‎RefugessWelcome‬ ‪#‎StillNotLovingRascists‬ ‪#‎KeineMachtDerNPD‬


Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: