Asyl Rottweil: Burger erbaut Fahrradständer

11. September 2015

burger1 Rottweil. Die Asylanten in Rottweil sind gerettet. Laut NRWZ hat der einstige Stadtrat und vormalige grüne OB-Kandidat in Rottweil und Eschbronn (in dieser Reihenfolge), Max Burger, einen technologisch anspruchsvollen Fahrradständer in der Lehrstrasse errichtet. Jetzt haben die Asylanten, was sie dringend brauchen. Sicher sind manche nur wegen dem Fahrradständer bei uns eingedrungen. Burger ist als hochrangiger Hauptgefreiter zur See der Reserve (Foto) ein Stratege ersten Ranges. Wir können nun unbedenklich noch mehr Flüchtlinge aufnehmen! Der Max nimmt die Sache in die Hand!

Advertisements

4 Antworten to “Asyl Rottweil: Burger erbaut Fahrradständer”

  1. Baurebub. Says:

    Die Sorgen möcht ich haben..2mm vorm Abgrund drückt die der Fahrradständer.. Da grieg ich glatt auch einen…muss am Blutdruck liegen.

  2. Dr.med.Wurst Says:

    Passt wie Faust auf Auge, da die Leyen ja 4000 Soldaten in Rufbereitschaft genommen hat, obwohl die Legitimation eigentlich fehlt….der immer wieder dafür gebastelte Artikel 35 GG gibt es jedenfalls nicht her….stört aber im Land der Gesetzlosen Eliten eh niemand….Burger an die Front!

    https://berndsandmann.wordpress.com/2015/09/11/bundeswehr-in-rufbereitschaft-wegen-fluchtlingen-verstos-gegen-grundgesetz-artikel-35/

    Dr.med.Wurst

  3. Baurebub. Says:

    dieser Spezies ist nicht klar, daß sie sich grade selbst abschaffen ! Das ist auch so gewollt und gesteuert ..nur blicken tun sie es immer noch nicht ..Blödels !!!


Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: