Mehr als 90 Prozent der Asylanten Hartz IV

30. September 2015

Rottweil / Asylanien. Die Bundesagentur geht davon aus, dass rund 90 Prozent der anerkannten Flüchtlinge zunächst auf Hartz IV angewiesen sein werden. Wen wundert das, außer den dummen Schwätzern in Politik und Presse.

Hier der Wirrwarr-Bericht in der WELT! Die Zahl dürfte realistisch sein, aber keiner weiß überhaupt, wieviel Asylanten wir tatsächlich haben. Der Rechtsstaat kommt mit Zählen nicht mehr nach und hat den Löffel längst abgegeben.

Täglich kommen derzeit offiziell laut Innenminister 10.000 Asylbetrüger ins Weltsozialamt Deutschland. Noch mehr Ingenieure und Fachkräfte also!

Liebe Mitbürger, wann merkt endlich der letzte, dass unsere heutigen Leitkühe und Leitochsen in Politik, Behörden, Wirtschaft und Medien zunehmend einfach dumme und weltfremde Versager sind, die von nix mehr eine Ahnung haben.

11 Antworten to “Mehr als 90 Prozent der Asylanten Hartz IV”

  1. support Says:

    Ein guter Freund schrieb mir heute aus dem fernen Edinburgh, selbst in Schottland die selben Zustände…

    the news over here is much the same don’t know where they will put them all or find work for them, I think it will

    turn into a nightmare!


  2. Es ist einem loyalen Bürger, der sich Zeit seines Lebens bemüht hat, sich krummgelegt hat, der am Ende seines Erwerbslebens oft genug nicht viel mehr als Hartz IV bekommt, schwer vermittelbar, dass auf seine Kosten „Flüchtlinge“ daueralimentiert werden.

    Das autochthone Nutzvieh kommt sich zunehmend verarscht vor.

  3. Friederika Says:

    Ganz zu Schweigen von dem „Altbestand“ der Sozial- und Hartz-IV-Empfänger, die niemals einen Fuß in eine Firma gesetzt haben und sich bis heute vom Staat durchfüttern lassen. Sozialabzocker waren schon in früheren Jahren zugange. Hätten die Ämter damals vehement dem Leistungsmissbrauch entgegengewirkt, wären wir heute nicht das globale Sozialamt.

  4. Oskar A. Says:

    Erst die Merkel und dann immer der Unsympa Schweiger mit seinen Flüchtlingsfreunden. Hat wohl keine Rollen mehr?

  5. Dr.med.Wurst Says:

    Na, das hier ist noch viel besser….

    Gestern noch Terrorist in Syrien und heute traumatisierter Flüchtling in Deutschland….

    Ziehts euch rein, Bilder sagen mehr als Worte!
    Deutschland kann sich warm anziehen……

    Volksverräter an allen Hebeln der Macht, oder wie kann das sonst sein?

    https://berndsandmann.wordpress.com/2015/10/01/gestern-kampfer-fur-isis-oder-die-rebellen-morgen-traumatisierter-asylant-in-deutschland/

    Dr.med.Wurst
    https://berndsandmann.wordpress.com/

  6. Dr.med.Wurst Says:

    Übrigens, wenn jemand wissen will, warum trotz offizieller Lesart die USA und die Türkei gegen ISIS vorgehen und die trotzdem machen können, was sie wollen und keinerlei Anzeichen von Schwächung zeigen, der lese hier

    https://berndsandmann.wordpress.com/2015/10/01/einer-der-fuherenden-isis-kommandeure-ist-ein-weiser-amerikaner-aussage-einer-yezidin/

    https://berndsandmann.wordpress.com/

  7. klepfer Says:

    Unser Land kann nicht dauerhaft hunderttausende, in unserer arbeitsteiligen Wirtschaft völlig nutzlose, Existenzen durchfüttern.

  8. klepfer Says:

    In Suhl hat sich ein Mann aus Afghanistan den A.sch mit dem Koran gewischt. Das muss man nicht gut finden, aber es ist hierzlande sein gutes Recht. Daraufhin wurde er von Muslimen unter „Allahu akbar“-Rufen gejagt und gehetzt. Warum verbringt man diese Terroristen nicht sofort ausserhalb unseres Landes?

    Der Islam ist in Deutschland die Religion einer Minderheit. Wir dulden die Ausübung dieser Religion, obwohl in muslimischen Ländern die Ausübung unserer Religion nicht geduldet wird. Wir sind bis jetzt großzügig. Aber: Weder der sogenannte „Allah“ noch der sogenannte „Mohammed“ oder sonst irgendeine Figur oder ein Buch des Islam ist uns heilig oder hat hier für irgendwen eine verpflichtende Bedeutung.

    Ich verstehe nicht, dass man das nicht jedem einreisenden Muslim schon bei Grenzübertritt deutlich macht. Hier herrscht keine Scharia sondern die Freiheit. Wer gegen diesen Grundsatz handelt ist ein Terrorist. Es wäre ganz einfach: Für den Aufenthalt in Deutschland muss jeder Asylbewerber einen Vertrag unterschreiben, in dem unsere Grundwerte festgeschrieben sind. Verstösst er dagegen, schickt man ihn sofort nach Hause bzw. in das Land aus dem er eingereist ist. Ohne Gnade. Für diejenigen, die kein Herkunftsland angeben, könnte man in den spanischen Exklaven in Nordafrika ein schönes Lager herrichten. Ganz einfach.

    Die Australier machen das übrigens auch so. Illegal nach Australien Einreisende werden in einem Lager in Papua Neuguinea interniert. Vielleicht stellen uns die Australier ja dort ein Bauplätzle zur Verfügung.

  9. Bergbewohner Says:

    Man kommt sich vor wie in einem Irrenhaus. Das kommt dabei heraus, wenn seit 30 Jahren nur noch schrille Weiber, Labertaschen und Halbverrückte in der Politik beschäftigt werden.

  10. Häberle Says:

    Alexander Meschnig spricht hier mal ruhig und sachlich aus was wir alle schon längst wissen aber sich bisher in keinem SZ, tagesschau , Schwabo etc. findet:

    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/fragen_und_entscheidungen_die_deutschland_nicht_mal_zu_denken_wagt


Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: