Was tun mit virilen „Südländern“, die sich nach afrikanischer Sitte unseren Frauen nähern?

1. Oktober 2015

(Klepfer/Rottweil) Im Schwabo von heute wird wieder von einer zwanzigjährigen Deutschen berichtet, die von einem ca. ebenfalls zwanzigjährigem „Südländer“, der gebrochen Deutsch und Englisch sprach, erst auf ihrem Weg zum Auto verfolgt und dann geküsst und von hinten umarmt wurde. Nachdem die junge Frau um Hilfe rief, haute der „Südländer“ ab.

Der Link: http://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.villingen-schwenningen-20-jaehrige-von-unbekanntem-sexuell-belaestigt.ddf71705-f09a-4b2d-9b2d-52b154aaf2b1.html

In Donaueschingen ging abends eine mir selbst bekannte, verheiratete Frau mit einer Freundin aus und wurde auf dem Nachhauseweg erst von 2 Asylanten angesprochen und dann von 5 Asylanten umringt. Gottseidank ist nichts weiter passiert, aber sie traut sich jetzt nicht mehr aus dem Haus.

Es ist kein Wunder, dass es massive Probleme gibt, wenn man tausende von sexuell ausgehungerten jungen Männern zusammenpfercht, die an einen völlig anderen Umgang mit Frauen wie wir gewöhnt sind. Das liberale, multikulturelle Schweden steht nach einer exessiven Einwanderung inzwischen an Nummer zwei der Länder mit der höchsten Rate an Vergewaltigungen und wird nur von dem im südlichen Afrika gelegenen Lesotho übertroffen. Die Einwanderer der letzten zehn bis fünfzehn Jahren kamen vorwiegend aus muslimischen Ländern wie dem Irak, Syrien und Somalia.

Wollen wir das?

Der Link: http://de.gatestoneinstitute.org/5223/schweden-vergewaltigung

Was tun? Macht mal Vorschläge.

Advertisements

57 Antworten to “Was tun mit virilen „Südländern“, die sich nach afrikanischer Sitte unseren Frauen nähern?”

  1. Wach-Rüttler Says:

    Wie wär‘s mit einer Abschreckungstherapie in Form einer Willkommenskampagne mit Beate von „Schwiegertochter gesucht“ inklusive Mutter Irene. Dann bleiben die Bereicherer freiwillig aus Deutschland draußen.

  2. Friederika Says:

    Hypersexualität ist ein Fall für den Psychologen oder – in Extremfällen – für den Psychiater. Außerdem gibt es verschreibungspflichtige Medikamente.

  3. support Says:

    @Klepfer
    CS Spray ist out, ich empfehle eine Aufrüstung mittels Pepperfog, gibt es auch als 0,4l „Feuerlöscher“.
    Dient zwar der Tierabwehr aber zur Gefahrenabwehr (Notwehr) auch bei wilden Menschen zulässig. Das Piexon Tierabwehrgerät Guardian Angel ist kompakt und passt in jede Handtasche bzw. Hosentasche. Allerdings nur was für geübte Schützen.

    >>Der Einsatz von Pfefferspray gegen einen Menschen erfüllt grundsätzlich den Tatbestand der gefährlichen Körperverletzung. Die Strafbarkeit entfällt, wenn ein Rechtfertigungsgrund wie Notwehr vorliegt.<<

    @Wach-Rüttler
    Vermutlich wäre die Beate in einem zukünftigen Asyl Abschreckungsvideo von starkem Nutzen^^

  4. Friederika Says:

    Ich hatte früher auch Pfefferspray in der Tasche. Ein Mann, der eine Frau überfällt oder sexuell belästigt ist ein Tier: nämlich eine Wildsau.

  5. Potty Says:

    Veränderungen sind nunmal schmerzhaft wir müssen das einfach akzeptieren und die Vorteile mehr hervorheben statt uns auf die negativen Aspekte zu konzentrieren.

  6. support Says:

    @Friederika
    Warum früher und nicht heute? Oder verteidigst Dich nun mit gezielten High Heels Sticken ähm Tritten? 😛

    Das böse Erwachen kommt auch noch für die bisherigen Ober-Gutmenschen, nur eine Frage der Zeit! Wenn die ach so tollen Fachkräfte sich entfalten. Eine Mentalität die geprägt ist von Unruhe und Gewalt, genau diese hat in den Ländern wo sie her kommen zu Problemen geführt. Nun tragen sie dies nach Europa und Deutschland.

    @Arnegger Auf Ihre Erläuterung im Schadensfall bin schon heute gespannt, zuerst wird die Brille entsorgt und danach der Maulwurf zum Opfer, have fun^^

  7. support Says:

    h nachreicht bei Stichen

  8. klepfer Says:

    @Friederika

    Mir Psychologen und Psychiater wirst Du da nicht weiterkommen. Ich habe schlicht keine Lust, mir meine schöne Heimat mit einer herummarodierenden Barbarenhorde zu versauen.

    Warum kann man „sexuell auffällig“ gewordene „Südländer“ nicht einfach ohne langes rechtsstaatliches Verfahren irgendwo an der afrikanischen Küste aussetzen?

    Wie idiotisch sind wir eigentlich? Siebzig Prozent alleinstehende, fahnenflüchtige Männer zwischen 17 und 30 Jahren. Die könnten alle in Assads Armee den islamischen Staat niederkämpfen.

    Man muss sich mal folgendes fragen:

    Wie ging es den syrischen Menschen vor dem „arabischen Frühling“?

    Gab es in Syrien Reibereien vor dem „arabischen Frühling“?

    Welcher Herrscher im nahen Osten hatte vor dem „arabischen Frühling“ das lebenswerteste Regime?

    SInd konservative sunnitische Muslime nicht vielleicht besser in einer „gelenkten Demokratie“ untergebracht, da ihnen die sittliche Reife zur freien Entscheidung fehlt?

    Sollten wir die Fahnenflüchtigen nicht besser an Assad überstellen, damit der sich gegen den islamischen Staat besser wehren kann? Man könnte ja sicher eine Amnestie vereinbaren.

  9. klepfer Says:

    @support

    Du hast recht, ein Mädchen, dass mit Pfefferspray ausgestattet ist, kann sich gegen Angreifer weitaus besser verteidigen als ohne. Trotzdem will ich den Frieden in meinem Land nicht aufgeben müssen, nur weil wir irgendwelchen Leuten von sonstwo helfen und die sich offensichtlich nicht an unsere Gepflogenheiten anpassen.

    Ich fordere: Ein EInfachticket für die Mitfahrt im Laderaum eines Bundeswehrversorgers an eine nordafrikanische Küste unserer Wahl für sexuell auffällige Personen, die in unserem Land Asyl beantragt haben. So würden sexuelle Irrwege unter den Flüchtlingen sicher schnell auf ein erträgliches Mass absinken. Das Einfachticket könnte man auch noch auf andere Tatbestände ausdehnen.

    Politik ist einfach, Man muss sie nur beherzt machen.

  10. klepfer Says:

    Ach ja:

    RAPISTS UNWELCOME

  11. Dr.med.Wurst Says:

    Akute Maßnahmen sind ja sinnvoll, man sollte aber auch mal die tieferen Probleme analysieren, und damit meine ich nicht die Psyche dieser Schweine sondern warum Schweden ganz oben in der Statistik ist? Wollt ihr es wirlich wissen?

    Ich denke, es ist der Tatsache geschuldet, dass sich dort der Feminismus sein eigenes kleines Paradies erschaffen hat.

    Was ich damit meine?

    Schweden ist dafür bekannt, dass die Frauen hier den höchsten Grad an Gleichberechtigung erfahren, ich würde sogar sagen, dass die Frauen dort die Hosen anhaben (war schon öfters dort, denke es beurteilen zu können)

    Ein Side-Effect dieser Sache ist, dass die schwedischen Männer im Durchschnitt extreme Weicheier sind, d.h. in dem Land ist die Political Correctness so extrem, dass die sich nichts getrauen, was auch nur annährend mit „männlichem“ Verhalten tituliert werden könnte. Und damit das auch erst gar nicht zum tragen kommt, sorgen ein Heer von feministische angehauchten Kindererzieherinnen in Kindergärten und Schulen dafür, das Junge so wie Mädchen erzogen werden.

    Am Ende erwarten die Frauen dann aber in solchen Situationen von Ihren Männern geschützt zu werden, die können aber mit Gewalt nichts mehr anfangen und laufen mit dem Schwanz zwischen den Beinen vor jedem Konflikt weg.

    Jetzt nehmen wir mal an, ein Asyli würde sich an einer Russlanddeutschen oder hier lebenden Russin vergehen…Da würde niemand die Polizei holen, die den dann sowieso laufen lässt….der Kerl würde sich am Eingang zur Asylunterkunft, an den Eiern kopfüber hängend, als mahnendes Beispiel wieder finden…wenn er es denn überleben würde.

    Und genau aus dem Grunde ist das Problem in Schweden so ausser Kontrolle: Eine Justiz, die nicht abschiebt und zu schweren Strafen verurteilt, eine Polizei, die nur dann kommt wenn es zu spät ist und eine Gesellschaft von Weicheiern, die es verlernt hat aus lauter Political Correctness den Afrikanern die Fress zu polieren, wenn es geboten wäre, um den notwendigen Respekt zu bekommen.

    Ich will hier nicht der Selbstjustiz das Wort reden, aber wer meint, dass deutsche Polizei und Justiz eine Abschreckung sind, der kann zu mir in die Praxis kommen. Wenn Straftaten nicht einmal Einfluß auf den Asylantrag haben, dann sollte sich doch niemand wundern, dass sich der Asyli die nächstbeste hernimmt….

    http://www.blu-news.org/2015/09/30/angst-dass-buerger-gegen-uns-marschieren/

    Und wenn ich die Generation 20-30 hier im Einkaufszentrum bestaune (mehrheitlich übergewichtig, apathisch vor dem Handy sitzend und unterqualifiziert) und das mit der physischen Verfassung der Leute vergleiche, die zu uns kommen, sage ich schon mal Gut Nacht, Deutschland!

    Der Feminismus wird gerade sein eigener Totengräber, denn die von ihm ausgehende Verweichlichung der männlichen Bevölkerung in diesem Land wird dazu führen, dass sich die Machokultur durchsetzen wird und dann Goodbye „Gleichberechtigung“. Solange die Altersgruppe der Frauen 18-40 in Deutschland aber mehrheitlich „Grün“ wählt ist da eh nichts mehr zu machen, bis das Kind endgültig in den Brunnen gefallen ist….

  12. support Says:

    Hier einige Inspirationen aus dem heutigen Syrien und da darf sich jeder seine Meinung bilden:
    http://www.info-direkt.at/bilder-aus-syrien/

    Von Afrika ganz zu Schweigen wenn selbst anerkannte Asylanten dort noch ihren Urlaub verbringen.

    Schweden ist das Paradebeispiel, solch eine massive Häufung von Sexual-Delikten gibt es bisher in keinem anderen westlichen EU Land! Ist aber sicherlich verlockend, eine schlanke 1,80 Blondine, mir gefallen solche Mädels auch. Aber getreu dem Motto: wer f***** will, sollte freundlich sein…

    Sah vor kurzem mal paar Weiber die vor einem Disko-Schuppen standen wo eine sogenannte Black-White Party stattfand, vermutlich gingen die zuvor auch anschaffen bzw. in den Swingerclub?

  13. dearw Says:

    ich muss zugeben, dass ich meine Tochter, Freundin, Büropersonal, den Wohnwagen etc. ebenfalls mit effektivem Tierabwehrspray und anderem ausgestattet habe

    schon in den geringsten Straftatbeständen darf sich unser Rechtsstaat nirgends beugen und muss jegliche Verbrecher aller Couleur, Glaubensrichtung und Herkunft (egal ob Schwaben oder Somalier oder Inder oder andere) mit voller Härte sehr schnell aburteilen, bestrafen und soweit möglich (re)sozialisieren – es darf bei Gewaltverbrechen, selbst bei Diskriminierungstatbeständen „untereinander“ oder Diebstählen keine Toleranz geben

    auf deutschem Boden hat jeder verpflichtend unsere Gesetze einzuhalten und, egal ob Kind, Jugendlicher, Frau oder Mann auch verpflichtend in den Grundzügen zu lernen – es darf keinerlei Sonderrechte oder Ausnahmen geben

    Gerichte, Staatsanwaltschaft und Polizei müssen personell gestärkt werden

    es darf an keinem Flecken Deutschlands, egal ob Stadtteile oder Sammelunterkünfte, s.g. No-Go-Areas geben – notfalls müssen Spezialeinheiten jede einzelne davon aufbrechen

    die Gesetzgebung ist dahingehend zu diskutieren, ob Einwanderer ab einem gewissen Grad von Straftaten, nach Verbüssung ihrer Strafe, in diesem Fall auch in „unsichere Herkunftsländer“ ausgewiesen und mit Einreiseverbot versehen werden können

    @klepfer; z. B. das

  14. ws Says:

    Empfehle dazu den Artikel „Betrügerische Masche:Vorsicht, Sex-Trick!“ in der Zeller Zeitung, die ich schon lange lese.
    Kein schlechter Weg, wie man mit Wut auch umgehen kann:
    http://www.zellerzeitung.de/

    Bernd Zeller war ganz früher mal TITANIC-Redakteur, hasst aber mittlerweile (so wie ich) diese Schüerzeitung. Als Ein- Mann-Opposition betreibt er zusätzlich noch das Blog „Tagesschauder“:
    http://tagesschauder.blogger.de/

  15. klepfer Says:

    @Dr. med. Wurst

    Du hast recht. Die Schweden haben ein massives Problem mit ihrer gleichgeschalteten feminisierten Gesellschaft. In Schweden hat das ja lange Tradition.

    Es ist quasi unmöglich unter 15 – 20 Jahre alten Schweden und Schwedinnen jemand ohne Tattoo zu finden. Das sind die geborenen Opfer.

    Trotzdem habe ich die Hoffnung nicht verloren. Es muss doch möglich sein, Perverse einfach wieder rauszuwerfen?

    Dazu bedarf es hohen gesellschaftlichen Druck. Es liegt an uns, den aufzubauen.

  16. Oskar A. Says:

    Außerdem wirken Beruhigungs- und Schlaftabletten,
    dämpfende Antidepressiva und Neuroleptika als Lustbremsen. Aber dann wären ja wieder zigtausende von Behandlungen notwendig, die unser Gesundheitssystem viel Geld kosten würden. Eigentlich müssten die männlichen Flüchtlinge aufgrund ihrer schrecklichen Erlebnisse so traumatisiert bzw. blockiert sein, dass sie auf „Sowas“ gar keine Lust mehr haben. Oder?

  17. support Says:

    @klepfer
    Was ist mit meinem letzten post passiert?

  18. klepfer Says:

    @support

    Keine Ahnung. Ich habe nichts gelöscht oder verändert. Mir ist bei eigenen Posts aufgefallen, dass die manchmal erst mit Verspätung online gingen. Schantle hat mich dann irgendwann mal darauf hingewiesen, dass bei abweichender Dateneingabe das System automatisch sperrt (glaube ich zumindest – ist schon ne Weile her).

  19. dearw Says:

    @klepfer zu Anfrage support; -> Meine Websites -> WP Admin -> Kommentare -> Spam

    auf deine Artikel kannst nur du oder Schantle freischalten

    manche Kommentare gehen wegen zu viel Links oder Sonderzeichen in den Spam – bei support könnte es das Wort „Swingerclub“ sein

    da man das als Gastblogger nicht automatisch in den Meldungen sieht, bleibt nichts anderes übrig, als ab und zu wie vor beschrieben nachzuschauen

  20. Dr.med.Wurst Says:

    @Klepfer

    Du redest hier von Perversen! Das ist grundsätzlich falsch!

    Wir reden nicht von Perversen, sondern Menschen mit einer als Religion getarntem faschistischen Weltbild, denen von Geburt an eingebleut wird, dass Ungläubige Untermenschen sind, die man vergewaltigen, als Sexsklaven halten oder auch einfach ermorden kann.
    Ende!

    Das gilt für einen Saudischen Prinzen genauso wie für den kleinen Schaafhirten!

    http://www.washingtonpost.com/news/morning-mix/wp/2015/09/25/saudi-prince-arrested-in-l-a-on-sexual-assault-charges/

    Diese Menschen anerkennen uns Europäer/Christen/Ungläubige nicht als Menschen. Dementsprechend werden sie weder unsere Kultur noch unser Menschenbild je verstehen oder es gar versuchen.

    Hier erzählt eine Russin, die in einem Flüchtlingszug reisen musste, wie sich muslimische Flüchtlinge ihr gegenüber sitzend, darüber unterhielten, sie auszurauben und obendrein zu vergewaltigen und das als völlig in Ordnung betrachteten, das es ja eh eine Ungläubige ist!

    https://berndsandmann.wordpress.com/2015/10/01/arabisch-sprechende-russin-erzahlt-wie-sie-von-fluchtlingen-ausgeraubt-und-vergewaltigt-werden-sollte/

    Sorry Leute, der Islam gehört zu Deutschland wie ein Geschwür! Man sollte es herausschneiden, solange man es noch kann. Und wenn das nicht mehr geht, dann sollte man es am wuchern hindern.

    Aber was will man von einem Land erwarten, dass nach 70 Jahren immer noch an allem Schuld sein will….

  21. klepfer Says:

    @support
    @dearw

    Jetzt ist der Artikel da. War genau wie Dearw gesagt hat. Das System hatte ihn unter Spam abgelegt. Danke für den Hinweis!

  22. support Says:

    @klepfer&dearw

    Donkschee 😉

  23. klepfer Says:

    @Dr. med. Wurst

    Na ja. Ich hatte in meinem Leben schon das Vergnügen (und es war wirklich ein Vergnügen) kultivierte, gastfreundliche und gebildete Araber und Perser kennen zu lernen. Wenn nur die in unser Land kämen, hätten wir kein Problem. Das sind keine Perversen. Man sollte daher ein bisschen vorsichtig damit sein, alle über einen Kamm zu scheren. Der Koran wird – wie die Bibel – sehr unterschiedlich ausgelegt. Auch in der Bibel steht so einiges, dass sehr fragwürdig ist und dem Koran in nichts nachsteht,

    Trotzdem bleibt der Islam ganz grundsätzlich ein hochaggressiver Kult, dem wir nicht erlauben dürfen, unsere Gesellschaft zu verändern. Muslime, die sich danebenbenehmen, gehören rausgeschmissen. Ohne jegliche (christliche) Gnade.

    Die Frage ist, wie bringt man unseren Politikern bei, das zu schlucken.

  24. Friederika Says:

    Mehr Präsenz von „Wutbürgern“ in den LEAs & Co.

    Den Flüchtlingen wurde eine individuelle Willkommenskultur geschaffen. Sie sind täglich umgeben von hilfsbereiten, spendenfreudigen und willkommen heißenden Bürger mit einem Lächeln im Gesicht. Das ist für sie Deutschland. Diese Gutmenschen werden auch bei aggressivem Verhalten weiterhin ein Auge zudrücken.

    Wütende Gesichter, wie sie hier sitzen und tippen, werden kategorisch von den Flüchtlingen ferngehalten.

    Die Präsenz dieser Bürger fehlt in den Flüchtlingsunterkünften. Menschen, die ihnen sagen: Es gibt keine Spenden mehr. Nein! Nicht alle von euch sind willkommen. Ohne Deutschkurs habt ihr keine Chance etc.

    Die Unterkünfte sollten öfters einen „Tag der offenen Tür“ für Wutbürger – ohne Demo, ohne Gewalt -, veranstalten. Für Wutbürger mit ernstem Gesicht, mal mit einem Faustschlag auf den Tisch und der Ermahnung: So geht es nicht! Barbaren und Vandalen in Deutschland dulden wir nicht. Gruppenweise, 20 – 30 Mann oder Frau stark müsste das Auftreten sein.

  25. Dr.med.Wurst Says:

    @Klepfer
    Wir sind denke ich beide so schlau zu verstehen, dass man nicht alle über einen Kamm scheren darf, es gibt auch genügend Leute die sich von ihrer Religion frei machen können…halt nur in christlichen Ländern 😉

    Aber Klepfer, einen Vergleich zwischen der Auslegung der Bibel und des Korans zu ziehen kann nicht dein Ernst sein?

    Die Bibel besteht zuerst einmal aus NT und AT, wobei der Christ im Allgemeinen dem NT folgt. Zudem haben wir einen Prozess durchlebt, die sogenannte Aufklärung, die zur Folge hatte, dass man sich von einer wörtlichen Bibelauslegung verabschiedet hat und zu einer Trennung von Kirche und Staat geführt hat! Das sollte auch Dir bekannt sein…(Ironie)

    Auf Seiten des Islams hat es das nie gegeben, denn jeder der auch nur Ansatzweise Kritik am Koran geübt hat, wird und wurde kurzerhand eliminiert. Der Wahabismus (Staatsdoktrin in Saudi Arabien) und der Salafismus lassen keine Deutung des Koran zu sondern folgen ihm aufs Wort!

    Die Taten des IS sind also nur eine Speigelung des im Koran gebotenen verhalten gegenüber Gegnern und Ungläubigen. Da gibt es keinen Spielraum! Der Koran wird wörtlich ausgelegt und der IS nimmt für sich auch in Anspruch, durch seine Taten, die für uns grausam erscheinen, den wahren Islam und dessen Essenz zu verkörpern! Schließlich befiehlt Mohammed die Gegner/Ungläubigen zu köpfen.

    Im Islam ist ein Ungläubiger Untermensch! Das ist Faschismus unter dem Deckmantel einer Religion und mehr brauche ich von der Religion des Friedens nicht zu wissen, damit ich sie aus vollem Herzen ablehnen kann. Das gilt im Übrigen auch für den Zionismus in jeglicher Form!

    Warum nennt man den Islam den überhaupt so? Könnte es daran liegen, dass der Islam keinen Widerspruch duldet und ihn zum Schweigen bringt, wo er aufkommt? Liegt es daran, dass kein Platz für Pluralität und Dissenz ist, es keine anderen Kulturen und Störenfriede gibt? Absolute Gleichschaltung? Denk mal darüber nach!

  26. Dr.med.Wurst Says:

    Friederika, meinste nicht ernst? 20-30 Mann da rein? Wutbürger? Die hätten schneller die Eisenstange durch die Herzgegend und die selbstgebastelten Latten über den Schädel als Du auf 3 zählen kannst. Ich kann nur annehmen, dass Dein Beitrag ironischer Natur war…..:-)

  27. support Says:

    Die Anfrage von Klepfer sollte ergänzt werden mit:

    Wer schützt unsere Kinder, unsere Frauen und natürlich uns selbst?

    In Aalen gab es angeblich einen Vorfall wo ein 14 jähriger Schüler im Zug von einem Südländer, vermutlich aus der LEA Ellwangen am hellichten Tage im WC vergewaltigt wurde. Kam mal kurz in der Presse, seither nichts mehr gehört.

    In VS-Villingen wurde auch bekannt, das Asylanten kleine Kinder (Mädchen) auf dem Spielplatz anquatschen, wo wird das enden?

    Ja genau, vor jedem seiner Haustüre! Und politisch so gewollt…

  28. Johann Dörflinger Says:

    DIE HÜTTE BRENNT +++ DEUTSCHLAND KOLLABIERT !!! +++
    „ANGELEGENHEIT“ VOLLSTÄNDIG AUS DEN FUGEN GERATEN

    Seehofer geht Merkel wegen Flüchtlingspolitik hart an
    er sagt das so locker – aber es brodelt – TEILEN – TEILEN – TEILEN

  29. Friederika Says:

    @Klepfer – Was hat Perversion mit Bildung und Kultiviertheit zu tun. Nichts! Ein perves Verhalten kann z. B. eine bildungsunabhängige Persönlichkeitsstörung sein, die es zu diagnostizieren gilt. So ist z. B. Borderline eine Zivilisationskrankheit wie Hypertonie, Diabetes mellitus. Sind diese Krankheiten nun pervers? Nein! Kann sie jeder Mensch bekommen? Ja!

  30. Dr.med.Wurst Says:

    Klepfer, auf den hier muss ich noch antworten

    >>Die Frage ist, wie bringt man unseren Politikern bei, das zu schlucken.>>

    Das Problem sind doch nicht die Politiker, die drehen doch nur ihre Fahne in den Wind oder machen das, was unsere „Freunde“ über dem Atlantik von den Verwaltern des Protektorats erwarten. Das Problem ist doch, das weite Teile der Bevölkerung einfach schon seit der Schule damit geimpft wurden, dass alles die Schuld der Deutschen ist…1.WK , 2.WK etc…Schreib einfach über irgendwas => Deutschland ist schuld.

    Der Schuldkomplex wird nun in die 3. Generation vererbt, unserer grün-links versifften Lehrerschaft sei Dank (sorry, ich soll nicht alle über einen Kamm scheren, iss aber so).

    Solange diese Leute die Lufthoheit über Fragen wie Deutsche Schuld, Gut und Böse, Nazi oder Nicht-Nazi haben, solange werde die Deutschen in ihrer „Schuld“ baden und alles ertragen nur damit man sie im Ausland liebt! Der Deutsche will halt geliebt werden und dazu meint er sich bücken zu müssen! Wie lange das trägt hat man ja in Griechenland gesehen: Als wir kein Geld mehr geben wollten, waren wir wieder alle Nazis und Wolfi und Angie bekamen den Bart unter die Nase geklebt.

    Nein, die Deutschen leben in einem Schuld-Kokon und wollen da nicht raus! Selbst wenn die Kinder in der Schule von den Türken als Opfer abgezogen fragen sich die besorgten Eltern, „was haben wir falsch gemacht, dass andere unserem Kind so etwas antun“.

    Ich kann es manchmal nur so beschreiben: Da scheint eine gewisse masochistischen Freude am „bestraft werden“ dem Deutschen inne zu wohnen, die er unbedingt befriedigen muss, wenn es ihm zu gut geht oder er schon lange nicht mehr die Knute gespürt hat.
    Egal wie man auf uns eindrischt, anscheinend fühlen wir uns auf den Knien wohler.

    Warum sollten wir also Politiker zu etwas bringen, vor dem wir selber Angst haben?

  31. Friederika Says:

    Dr. med. Wurst – Mein Kommentar war keine Ironie. Haben wir es versucht? Nein! – In einer Gruppe würde ich es wagen, aber nicht allein.

  32. Friederika Says:

    @support – Weil ich mich sicher fühlte? – Ich kann es nicht wirklich sagen. Vor einigen Wochen habe ich mich im Net nach „Accessoires für die Handtasche“ umgesehen, aber nichts bestellt.

  33. Dr.med.Wurst Says:

    In der Zwischenzeit räumt Putin auf!
    Jetzt kommen die Iraner mit Bodentruppen.

    Im Hauptquartier der CIA in Langley muss es nur so rauchen, hat Putin doch als erstes gleich mal die CIA-Trainingscamps in Syrien hochgehen lassen und Kerry heult gleich wie auf Knopfdruck los!

    Das Beste daran: Putin hat die Amis erstmal ordentlich eingelullt, von wegen lass uns mal reden und dann legen wir irgendwann mal gemeinsam los – und PENG! am nächsten Tag ein Luftschlag, den die Amis in 12 Monaten angeblichen Luftkriegs gegen den IS nicht hinbekommen haben, woran man auch die Ernsthaftigkeit der Amis erkennen kann, gegen ihre eignen Kreaturen zu kämpfen.

    Ich hoffe, dass die Amis jetzt nicht in der Ukraine zündeln….

    https://berndsandmann.wordpress.com/2015/10/01/russland-will-150-000-neue-rekruten-einziehen-droht-putin-ein-2-frontenkrieg/

    https://berndsandmann.wordpress.com/2015/10/01/iranische-truppen-bereiten-sich-auf-bodeneinsatz-in-syrien-vor/

  34. klepfer Says:

    Alle Religionen haben zwangsläufig etwas faschistisches, weil sie im Allgemeinen einen Alleinvertretungsanspruch haben.

    Im Islam gibt es viele Unterbekenntnisse. Charidschiten, Schiiten, das Sunnitentum als Mehrheitsislam, den Sufismus, die Ahmadiyya und noch einmal sehr viele Unterströmungen wie die Wahhabiten. Bei denen ist das so wie bei uns Christen. Alle meinen, dass sie recht haben und jeder sagt etwas anderes. 3 Moslems, 4 Meinungen…

    Für mich liegt ein grundlegender Unterschied in der Tatsache, dass der Koran im Gegensatz zur Bibel nicht wischiwaschi und damit konkreter ist. Du hast schon recht, die meisten Christen beschränken sich heute auf die Bergpredigt und die 10 Gebote. Trotzdem gibt es auch unheimlich viele andere, die alle Teile der Bibel für „voll“ nehmen. Lies Dir zum Spass einfach mal das 3. Buch Mose durch (wahrscheinlich hast Du das eh schon gemacht). Homos killen, Zauberer killen, Sodomisten killen, Ehebrecher killen etc. pp. In der Bibel steht z.B. kein Ton von der „Segnung gleichgeschlechtlicher Lebenspartnerschaften“ oder von der Wichtigkeit der Frauen oder von der Vorstellung einer „Göttin“ oder etwas von „gerechter Sprache“. Das phantasieren sich halt evangelische Ökopfaffen bei Bedarf auf dem Kirchentag einfach zusammen.

    Unsere Religion ist potenziell genau so intolerant wie der Islam. Der Unterschied besteht darin, dass wir uns vom orthodoxen Anwenden biblischer Gebote irgendwann einmal ganz distanziert hatten. Zu Kreuzzugszeiten war das noch anders: „Deus vult!“

    Hier besteht Handlungsbedarf. Moslems können nur dann hierbleiben, wenn sie lernen, sich vom orthodoxen Anwenden islamischer Gebote ganz zu distanzieren.

    Der Bundestag ist übrigens ein schlechtes Vorbild in der modernen Anwendung von religiösen Regeln. Obwohl eine absolute Mehrheit der Bevölkerung gegen das menschenunwürdige und menschenrechtswidrige Beschneiden von Knaben im Islam und vor allem im Judentum war, haben unsere Bundestagsabgeordneten unter Bezug auf das 3. Buch Mose (Leviticus) diesem babarischen Akt legalisiert. Interessanterweise steht ein paar Zeilen unter dem Beschneidungsgebot das Gebot, einen Homosexuellen zu töten. Denn Schwulis seien ein Greuel – so zumindest die Bibel. (Scherz an) Die Volksvertreter könnten ja mit Volker Beck (einem schwulen Bescheidungsfetischisten) anfangen, wenn sie die Bibel tatsächlich so ernst nehmen. (Scherz aus – das war natürlich nicht ernstgemeint).

    Wahabisten und Salafisten finden in der westlichen Welt ihr Spiegelbild in orthodoxen Juden und „wiedergeborenen“ charismatischen US-Christen von der Southern Baptist Church. Idioten gibt es überall.

    Ein Link zur Fred Phelps, einem christlichen Taliban. Sehr lustiger Kerl: https://de.wikipedia.org/wiki/Fred_Phelps

    Es gibt im Islam unterschiedliche Strömungen und ich weigere mich, alle über einen Kamm zu scheren. Die Salafisten muss man ausmerzen, die Problemlosen kann man ihre Gebete verrichten lassen. So einfach ist das.

  35. klepfer Says:

    @Dr. med. Wurst

    Zum Zündeln in der Ukraine sind die Amis viel zu unfähig.

  36. support Says:

    @ Friederika
    Okay, nun aber besser was in der Tasche!

    Je grösser umso effektiver^^

    Im übrigen möchte ich darauf hinweisen das der Kram in Spraydosen usw. mit der Zeit lecken kann bzw. die Leistung beim Sprühen beeinträchtigt wird. Das MHD liest sich vielleicht für manche wie ein Witz aber behaltet es gut im Auge.

  37. support Says:

    @klepfer
    Bezüglich der Ukraine, negativ.
    Da ist schon mehr als der Ami vertreten, selbst das DF Jägerbataillon292 aus Donau, von Calw mal ganz zu Schweigen. Gezündelt wird da leider ausgiebig und dies bereits seit Jahren?

  38. Dr.med.Wurst Says:

    In Bezug auf die Ukraine bist Du etwas planlos, Klepfer! Wenn wir gerade beim Glauben sind….

  39. Friederika Says:

    @support – Ja, du hast Recht, muss unbedingt eine Bestellung aufgeben.

  40. Dr.med.Wurst Says:

    Im Übrigen, Klepfer,

    im Christentum wird auch der Sünder oder der Ungläubige nicht von der Gnade ausgenommen, solange er Reue zeigt, sich Gott zuwendet oder einfach nur ein „guter Mensch“ ist…

    Im Islam wirst du dafür hingerichtet….erinnere mich an den Fall hier…

    https://de.wikipedia.org/wiki/Abdul_Rahman_%28Konvertit%29

    oder den hier

    http://www.fr-online.de/panorama/todesurteil-gegen-meriam-yehya-ibrahim-verurteilt-fuer-ihren-glauben,1472782,27315292.html

  41. Dr.med.Wurst Says:

    Im Gegensatz zu Dir, Klepfer, sehe ich den Wahabismus nicht als Unterströmung sondern aufgrund der finanziellen Mittel der Saudis als momentan die schnellst wachsende, aber auch die gefährlichste Islamrichtung an.

    Hier im Link unten lassen sich die Belgischen Behörden sogar dazu hinreissen zu warnen, dass die Saudis radikale Glaubensschulen in Belgien finanzieren. Kannst Du im Prinzip von jedem westlichen Land sagen.

    Alles wissen es aber keiner sagt was, bzw. solche News werden unter der Decke gehalten, weil den Eliten der Fortbestand des Petrodollar wichtiger ist als die in vollem Umfang laufende Islamisierung Europas

    http://www.shortnews.de/id/979690/wahhabismus-saudi-arabien-finanziert-islamistische-schulen-in-belgien

    Im Zusammenhang mit Pegida möchte ich noch erwähnen, dass der Bachmann aufhören sollte, von unserer jüdisch-christlichen Kultur zu sprechen! Wir vertreten in Europa die Werte der Aufklärung, den ansonsten sähe es hier auch so aus wie in der islamischen Welt. Da lege ich Wert drauf!

  42. klepfer Says:

    Ach was – Deutsche Schuld im Jahr 2015. So’n’Scheiss.

    Ich sitze da zwischen allen Stühlen.

    Mein Großpapa war ganz erfolgreicher Jagdflieger und Offizier zwischen 1934 und 1945 und freute sich immer darüber, dass er das Versöhnen zwischen Kohl und Mitterand durch seinen Beitrag an Leichen auf dem Friedhof, wo die dann später mal Hände geschüttelt haben, mit möglich gemacht hat. Das war ein harter Kerl mit dem Herz auf dem rechten Fleck, vor dem ich immer grossen Respekt hatte.

    Es gibt dann noch einen angeheirateten Teil der Familie, in dem während des 3. Reiches immerhin 44 Familienmitglieder auf Nimmerwiedersehen „verschwunden“ sind.

    Ich könnte also jetzt weinerlich auf „betroffen“ machen. Ich bin es aber nicht. Nachdem ich in den 60ziger Jahren geboren wurde, ist mir die „Deutsche Schuld“ ganz einfach scheissegal. Alle Protagonisten, denen die CDU als integraler Teil der Holocaustindustrie übrigens meistens ein Bundesverdienstkreuz umgehängt hat, sind mittlerweile mausetot.

    Das waren z.B. schuldige Nazis und die waren alle in der CDU:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Hans_Globke
    https://de.wikipedia.org/wiki/Erwin_Albrecht
    https://de.wikipedia.org/wiki/Hans_Filbinger
    https://de.wikipedia.org/wiki/Hanns_Martin_Schleyer
    https://de.wikipedia.org/wiki/Wilhelm_Sievers_%28Politiker%29

    Filbinger erhielt das Große Verdienstkreuz mit Stern am Schulterband sowie das Großkreuz des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland. Hans Globke von der CDU als Verfasser der Blutschutzgesetze von 1935 das Großkreuz des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.

    Man könnte sagen, dass der Geist der Vergangenheit der CDU Mitglieder auch ein bisschen den Geist der CDU geprägt hat. Deshalb verstehen die auch noch so viel von Propaganda.

    Glücklicherweise sind alle Staub im Wind.

    Du und ich haben nichts damit zu tun.

    Das ist einfach die normative Kraft des Faktischen. Das ganze NS-Trara verblasst momentan schnell.

  43. support Says:

    @Friederika
    Amazone ist am billigsten, viel Erfolg!

    @Klepfer
    Schau mal hier, der Ami übt bereits seit Jahren den Angriffskrieg mit Einheiten aus Rumänien, Bulgarien, Spanien, Litauen usw. Verbündeten ua. auf dt. Boden (TrÜbPl Grafenwöhr&JMRC Hohenfels). Die Sache startete bereits ab 2011.

    Interessant ist hierzu auch die Zwischenparkung von hunderten US M1&M3 in den Coleman Barracks in der Nähe von Mannheim, der US Stützpunkt wurde bereits vor Jahren geräumt und dem Bund überlassen und seit Monaten geht der Kram von dort Richtung Osten. Alles neues Gerät und die Stadt Mannheim bekommt sogar eine Parkgebühr für jeden abgestellten Bock^^

  44. klepfer Says:

    Was ich mit der Nazigeschichte sagen wollte: Man darf sich die Propagandalügen des Staates nicht zu eigen machen. Ich glaube, dass das die wenigsten Leute noch tun.

  45. klepfer Says:

    @Support

    Das mit den Coleman Barracks ist tatsächlich interessant und dokumentiert schön den kollektiven Schwachsinn der Amerikaner. Unsere Regierung sollte eine Nachrüstung der Ukrainer von unserem Territorium aus sofort unterbinden.

    Aber wir werden ja von Volksverrätern gelenkt.

  46. support Says:

    @Klepfer
    Und die 20 neuen Atombomben vom Typ B61-12 in Büchel sagen den Rest, wohlgemerkt US Bomben als Waffenlast für die deutschen Tornado’s! Von Merkel ausdrücklich genehmigt und was der Ami in Ramstein und Spangdahlem alles gebunkert hat, weiß eh niemand von uns.

  47. klepfer Says:

    Ja. Das habe ich auch gehört.

  48. Schantle Says:

    Klepfer, bitte

    keine dreizeiligen Überschriften!

    bitte Kategorien dazu anklicken!

    bitte Artikel mit more auf der Oberfläche kürzen. Man muss nicht alles auf Seite 1 sehen.

    Danke!

  49. Dr.med.Wurst Says:

    Hallo Klepfer, mein Opa war auch Offizier der Luftwaffe und hat den anderen nach dem Krieg ab und zu den Spiegel vorgehalten, wenn die von ihrer eigenen braunen Vergangenheit nichts mehr wissen wollten…hat aber auch nie einen Hehl daraus gemacht, dass er von der nationalen Sache überzeugt war.

    Zum Thema Deutsche Schuld hast Du meinen Post wohl auch nicht ganz verstanden: Natürlich ist das Schwachsinn in 2015, aber schau Dir doch mal mit die Biografien der in den Jahren 45-50 geborenen Friedensbewegten, Bunten, Linken an. Deren Leben ist durchzogen vom Kampf mit den eigenen braunen Eltern. Der Vater vom dicken Siggi war anscheinend noch bis zum Ende überzeugter Nationalsozialist.

    Wenn eine Generation sich derart mit der Elterngeneration überwirft und dann deren Schuld überkompensiert dann kann nicht Gescheites dabei rauskommen. Genau diese Generation musste mich unterrichten und hat natürliche diese Kompensationsleistung an meiner Generation erbracht….Viele meiner Generation haben das anstandslos geschluckt und geben den gleichen Mist an die Kinder heute weiter…

  50. klepfer Says:

    @schantle

    Sorry – werde ich zukünftig versuchen besser zu machen.

  51. Schantle Says:

    klepfer,
    kein Problem, danke für Beiträge!

  52. mauldasch Says:

    @Potti:
    „Veränderungen sind nunmal schmerzhaft wir müssen das einfach akzeptieren und die Vorteile mehr hervorheben statt uns auf die negativen Aspekte zu konzentrieren“

    Das ist nicht dein Ernst???
    Ich muss bestimmt nicht akzeptieren, dass Veränderungen heißt, Frauen zu belästigen, vergewaltigen usw.
    `
    Was soll denn diese gutmenschliche, links-grün versiffte Aussage???

    Du hast denn Schuß nicht gehört, oder?

    Und zum Verständnis: Es gibt KEINE, aber auch GAR KEINE Vorteile, die da hervorzuheben wären.


  53. […] Quelle: Was tun mit virilen “Südländern”, die sich nach afrikanischer Sitte unseren Frauen nähern? | … […]

  54. R. S. Says:

    Potty ist sicherlich ein Mann ….. Wer sonst könnte wohl die Superidee haben und empfehlen das „Negative mal einfach zu ignorieren“ und das „Positive hervorzuheben“ ….. außer unseren verrückten Politikern und verantwortungslosen Medien! Lieber Potty: es ist also nicht so schlimm, wenn man als Frau belästigt oder vergewaltigt wird – kann man doch mal einfach so „hinnehmen“ und bitte auch totschweigen …. ?! Man soll ja Niemandem etwas Böses wünschen – aber wenn ich solche dummdreisten Kommentare lese, wünsche ich mir leider schon das IHR die ERSTEN seid, die diese Erfahrungen selbst durchleben müßt!


  55. vorsicht was ihr sagt, das Duziduzidu aka T.Raff hat anscheinend erfolgreich den Bachmann angezeigt. Dieser Parapsychologe ist ja anscheinend doch wieder aktiv. Das wievielte mal eigentlich? Weiß das einer? 😀 https://www.facebook.com/herrtobiasraff?ref=ts&fref=ts


  56. Immer mit der Ruhe. Eine Anzeige gegen Bachmann ist noch lange keine Verurteilung. Außerdem kriegt die Pegida dadurch höchstens noch mehr Zulauf, und das ist auch gut so.


Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: