Himmelreich(-wäldle) für Taschengeld-Schnorrer – für Schwabo und NRWZ uninteressant

4. Oktober 2015

Rottweil / by Dorfschantle

Bei ungebremstem Zustrom muss Baden-Württemberg Woche für Woche 4000 Taschengeld-Schnorrer willkommen heißen, die größtenteils zur Moslem-Fraktion zählen. Es ist deshalb naheliegend, dass auch Rottweil nicht mehr lange von einer größeren Bereicherung dieser Art verschont bleibt. Wenn sich dies schon nicht verhindern lässt, sollten wir uns wenigstens darauf einstellen. Die jüngst im Stadtrat von den FREIEN WÄHLERN sinngemäß gestellte Frage, was wohl in den nächsten Tagen und Wochen auf Kreis und Kreisstadt zukommen werde, fand – trotz Anwesenheit von Schwabo (in Doppelbesetzung) und NRWZ in den Medien bislang keinen Niederschlag.

Dabei machen durchaus glaubwürdige Gerüchte über drohende Tatsachen die Runde: Die Feuerwehr hält angeblich schon Betten bereit, DRK und Landratsamt sollen fertige Belegungspläne auf dem Tisch haben. Für welche Liegenschaften? Das interessiert Schwabo und NRWZ anscheinend nicht.

Dabei ist folgendes naheliegend: Wenn sich die Begeisterung privater Vermieter für 12,50 Euro pro Quadratmeter in Grenzen hält, greifen die Behörden notgedrungen auf öffentliche Gebäude zurück. Besonders naheliegend sind als Massenunterkünfte die nach wie vor landeseigene Sporthalle des ehemaligen Aufbaugymnasiums (ganz praktisch direkt hinter der Rottweiler Polizeiburg liegend) und die Kreissporthalle beim Berufsschulzentrum. Herrliche Aussichten für Rottweil: Das Schulzentrum flankiert von unlegitimiert eingedrungenen aber dennoch voll versorgten Moslemmassen, denen unsere Gesetze und Moralvorstellungen völlig schnuppe sind. Eltern und Schüler sollten sich auf dieses Szenario wenigstens vorbereiten können. Hier ist auch der Landrat schnellstens gefordert, der sonst seinen Kopf ja nur allzu gern in den Medien zeigt. Oder müssen wir warten, bis Dr. Michel – ähnlich wie bei einer Straßenfreigabe – symbolisch das Band durchschneidet, um die erste Busladung mit Bereicherern offiziell in Rottweil zu empfangen.

Unterdessen weiß Diäten-Schnorrer Stefan Teufel aus Zimmern, dass es allmählich an der Zeit ist, das eigene Landtagsmandat abzusichern. Also sondert er zielführende Sprüche ab – in der Hoffnung, beim dummen Wählervolk wieder mal zu punkten. Und die sich gerne als oberkritisch gebende NRWZ verbreitet Teufels Propaganda wortwörtlich und unkommentiert:

  1. „Wir dürfen nicht die Augen davor verschließen, dass wohl nur ein kleinerer Teil derer, die zu uns kommen, in absehbarer Zeit dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen und integrationsfähig sein wird.“
  2. „Wir können nicht alle aufnehmen, die zu uns kommen wollen.“

Was soll dieses einschleimende Geschwätz?! Teufel und Konsorten (auch der Landrat von Gnaden der CDU) sollen sich gegen Mutti auflehnen, die uns das ganze Chaos eingebrockt hat. Davon keine Spur. Die eigene Karriere ist für Teufel und Michel wichtiger als die Zukunft Deutschlands. Unkritische Mitläufer haben besondere Chancen, bei der nächsten Beförderungsrunde berücksichtigt zu werden.

Advertisements

113 Antworten to “Himmelreich(-wäldle) für Taschengeld-Schnorrer – für Schwabo und NRWZ uninteressant”

  1. klepfer Says:

    Fakt ist, dass die Landkreise derzeit alles an Wohnraum anmieten, was angemietet werden kann. Auch in Rottweil…

    Der Winter kommt und der Zustrom wird nicht weniger.

    Noch blockiert Mutti, aber nachdem ihre Parteifreunde jetzt die Felle wegschwimmen sehen, wird man auch von Leuten wie dem Herrn Teufel zum Glück bald andere Töne hören. Der Druck wird beständig zunehmen. Man sollte sich nichts vormachen, der Kitt in der CDU, der alles zusammenhält, sind nicht die gemeinsamen Werte der vermeintlich „Konservativen“, sondern es ist das Versprechen auf Macht, Amt und Pfrund an der Seite von Mutti. Ein Erbpfründer wie der Stefan Teufel wird sein Fähnlein nach dem Winde hängen. Wenn der „Kampf“ an Muttis Seite keinen Vorteil mehr verspricht, wird man ihn auch nicht mehr an Muttis Seite finden.

    Es besteht also eine Chance, das Merkels irre Einwanderungspolitik irgendwann ein Ende findet.

    Der Link: http://www.spiegel.de/politik/deutschland/fluechtlingskrise-merkel-verteidigt-ihren-kurs-gegen-kritik-a-1056101.html

    Währenddessen wird nichts an den richtigen Stellen getan. Es wäre höchste Zeit, sich Gedanken darüber zu machen, z.B. an der ungarisch/serbischen Grenze ein bewachtes und abgeschottetes Internierungslager einzurichten, aus dem man die Leute dann im Frühjahr wieder nach Hause schicken kann. Kaum jemand wird zusehen wollen und können, wie syrische Familien an den EU-Aussengrenzen in den nächsten Monaten erfrieren, wenn man denn „zumacht“.

    Der Link: http://www.spiegel.de/politik/ausland/fluechtlinge-frontex-chef-fordert-eu-staaten-zu-grenzschutz-auf-a-1056139.html

    Uns kleinen Leuten bleibt nur der Widerstand auf allen Ebenen.

  2. support Says:

    Gut erfasst und erläutert!

    Die nächste Hiobsbotschaft folgte heute Morgen:

    „Bericht: Behörden rechnen 2015 mit bis zu 1,5 Millionen Asylbewerbern!

    Berlin – Erst Hunderttausende, dann bis zu einer Million und jetzt womöglich noch viel mehr Flüchtlinge: Mit insgesamt bis zu 1,5 Millionen Asylbewerbern rechnen deutsche Behörden der „Bild“-Zeitung zufolge im laufenden Jahr. Das Blatt beruft sich auf eine Prognose von nicht näher benannten Behörden. Demnach sei im letzten Quartal mit der Ankunft von bis zu 920 000 Flüchtlingen zu rechnen. Die Bundesregierung geht bislang offiziell von 800 000 Neuankömmlingen in 2015 aus.“

    Zeitungs- Abo umgehend kündigen und die eine Grünzeitung werfe ich dem seit geraumer Zeit, ungelesen vor seine Tür. Wenn das mal hunderte machen, folgt vielleicht doch noch der Aha Effekt?

  3. Schantle Says:

    Dorfschantle,
    der sichtbare Teil auf der Vorderseite sollte kürzer sein, der neueste Beitrag darf nicht alles andere zudecken (Befehl MORE verwenden )

    Ich stimme sehr zu, dass sich die Behörden und die Lokalpolitik wehren sollte!

  4. Oskar A. Says:

    @ support

    Schon eigenartig, kaum ist das Oktoberfest vorbei, kommen die Zahlen von 1,5 Millionen Flüchtlingen auf den Tisch. Das stinkt doch zum Himmel. Und der Schwabo schreibt heute, dass aufgrund des „teilweise kühlen Wetters“ dieses Jahr 400.000 Besucher weniger auf die Wiesn gekommen seien. Vor einer Woche berichteten die Medien noch von 300.000 weniger wegen des „unbeständigen Wetters“. Ein richtiger Wiesn-Besucher lässt sich dadurch doch nicht abhalten. Wir alle wissen doch, weshalb! Was war denn in den letzten Wochen in München und seinem Hauptbahnhof alles los? Nein, viele potentiellen Besucher hat das Flüchtlingschaos abgeschreckt. Das weiß ich aus meinem eigenen Bekanntenkreis. Es wird gelogen, dass sich die Balken biegen. Und der Arni von der NRWZ schreibt auch nur noch langweilige Kommentare. Von Rottweil kommt nicht mehr viel. Hat er sich nach Schramberg verzogen?


  5. Notplan in Rottweil: Im Kreis Rottweil ist die Zahl der Flüchtlinge auf mehr als 950 gestiegen und bewegt sich auf tausend zu. Bernd Hamann, der Sozialdezernent des Landratsamts, berichtet, das alles sei nur noch zu schaffen, weil sich seine Mitarbeiter und viele Ehrenamtlichen bis an die Grenzen der Belastbarkeit engagierten, „manchmal auch drüber“. Noch müsse man keine Sporthallen beschlagnahmen, sagt Hamann, aber die Notpläne seien angesichts der immer weiter steigenden Zahlen durchaus darauf ausgelegt.

    http://www.nrwz.de/aktuelles/fluechtlingsheime-die-tumulte-haeufen-sich/20150930-1615-99302

  6. Oskar A. Says:

    Mensch, Arni, das mit den Sporthallen kommt doch schneller, wie wir denken.

  7. support Says:

    @Oskar A.
    Solch staatliche Zahlen darf, muss man stets mit multiplikationsfaktor 2 behandeln, die Hochrechnung mit vermuteten 800.000 eine typische und stets wiederholende Bürgerverdummung.
    Ich denke, 2016 liegt die tatsächliche Zahl dann bei über 2.000.000 nur für 2015?

  8. Oskar A. Says:

    Die Hilflosigkeit der Regierung zeigt sich auch in der Person von Kanzleramtschef Peter Altmaier.
    http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/gesellschaft/id_75671220/-guenther-jauch-deutschland-in-fluechtlingskrise-hilflos-und-ratlos.html

  9. dearw Says:

    – es ist richtig, dass FREIE WÄHLER diese Anfrage im Stadtrat stellten
    – es stimmt auch, dass bereits Notfallpläne existieren
    – ich gehe ebenfalls davon aus, dass wir nur noch über Wochen wenn nicht sogar Tage sprechen, bis die beiden beschriebenen Turnhallen zum Schutz der asylsuchenden Menschen benötigt werden

    – und, es ist sehr wichtig, dass Eltern genug Zeit haben müssen, ihre Kinder auf diese Möglichkeit vorzubereiten, zumal die beiden Hallen mitten im Schulcampus liegen, ihn quasi in die Zange nehmen – diese Informationspolitik sollte tatsächlich besser von der Kreis- und Stadtverwaltung sowie der Presse – und nicht von diesem Blog – betrieben werden

    – es ist aber ein Unsinn hier von „überwiegend moslemischen Taschengeld-Schnorrern“ zu sprechen bzw. gar im Kontext zu befördern, dass Eltern darauf die Schüler vorbereiten müssen

    bei den meisten dieser Menschen handelt es sich um Flüchtlinge, welche in ihrem Heimatland mit dem Leben bedroht sind – diesen gilt unser Schutz
    und, das Taschengeld ist eine Verwaltungserleichterung, denn man kann derzeit nicht alle Dinge des täglichen Bedarfes bei einem solchen Ansturm über Sachleitungen regeln, wobei ich die Höhe ebenfalls für überdenkenswert halte

    es ist bedauerlich, dass hier schon wieder verschiedene Themen teils hetzend vermischt werden – das ist nicht dienlich

  10. Dr.med.Wurst Says:

    Schantle, ich widerspreche Deiner Ansicht, dass sich die Behörden und die Lokalpolitik wehren sollten.

    Wie sollen die denn das auch? Die sind doch wie im 3. Reich hier quasi Gauleiter und Statthalter der Berliner Republik und wenn GRÖFAZ Merkel die Parole ausgibt, wir schaffen das, dann kuschen die alle oder schieben Überstunden bis die Schwarte kracht….und sie arbeiten mit diesen Überstunden an unserem Untergang.

    Das ist wie in einem Unternehmen: Wenn das Management Scheiße baut müssen die Beschäftigten das ausbaden und je mehr sie bereits sind, die Fehler der da oben mit ihrem Engagement und Überstunden auszugleichen, desto weniger Druck entsteht auf das Management, das Richtige zu tun, es funktioniert ja irgendwie auch so!

    Zur CDU: Das ist der letzte Haufen! Die könnten auch einen Stock mit Hut in den Acker stellen und die Leute hier würden den auch wählen! Leute wie Teufel, die ihr Lehen nun bereits in Erbpacht übernehmen zeigen zudem auf, wie verkrustet und korrupt doch das Ganze System geworden ist bzw immer war! Wer noch einen Beweis brauchte bekommt ihn doch hier geliefert.

    Die CDU/CSU versucht nun im Panikmodus den Rechten Rand zu sichern, den man heute aufgrund der linken Positionierung der Union eigentlich als „Mitte“ bezeichnen müsste, zumal alle Parteien in Berlin aus meiner Sicht links der Mitte stehen.

    Jetzt wird sogar der Schleimscheißer Guttenberg als Hoffnung aus seinem Sarg geholt, dabei steckt der so tief im Hintern der Amis, dass man nur spekulieren kann, warum der noch aus der Gruft geholt wird. Ich glaube, dass die Eliten in den USA ihn in Position schieben wollen, um der neue jung dynnamische Statthalter des Protektorats BRD zu werden, wenn Merkel die Grätsche macht….nicht sofort, sondern nachdem die CDU in die Opposition gerutscht sein wird, wie damals, als Schröder Kohl fertiggemacht hat und Merkel positioniert wurde…die hatte vorher auch keiner auf dem Schirm…..erinnnert euch an diese Worte….

    http://www.atlantik-bruecke.org/informationen/termine/mai-2015/digital-transformation-zu-guttenberg/

    Seehofer, de Maiziere oder wie sie alle heißen, stellen sich jetzt als die Kritiker der Kanzlerin hin, quasi Good Cop / Bad Cop, damit es dem Wähler so erscheint, als gäbe es so etwas wie Widerspruch! Aber die arbeiten doch alle für das Gleiche Ziel. Wenn der Innenminister tatsächlich der Meinung wäre, dass dies alles nicht so gehe, dann müsste er Gesetzesänderungen einfordern und zurücktreten, wenn die GRÖFAZ das nicht will!

    Aber, und das ist das perfide daran, man hat nur die Taktik geändert:

    Was den Leuten Angst macht muss weg!!!

    Wenn also die Fernsehbilder Horden von jungen Männern zeigen, die sich in Züge quetschen, demonstrieren, fordern, das blanke Chaos herrscht, dann müssen DIESE BILDER VERSCHWINDEN, nicht die Flüchtlinge!

    Auch weiterhin rollen jeden Tag Züge mit Flüchtlingen an, das Ganze geschieht nun aber gplant und geordnet, zumindest in Maßstäben von vor 3 Wochen! Und je mehr man die illegale Flucht von den Staaten organisiert und in Bahnen leitet, desto weniger erscheint der Flüchtling in den Medien. Man kann fast schon sagen, die Medien gönnen uns einen gepflegten Medienblackout.

    Haben sich die Zahlen geändert, sind keine Flüchtlinge mehr auf dem Weg zu uns? Doch, natürlich. Aber was aus den Augen ist, ist aus dem Sinn!

    Die Machthaber in Berlin wissen, dass es das Wichtigste ist, den Deutschen keine Schreckensbilder mehr von den Invasoren oder dem Chaos das sie anrichten zu zeigen, denn Proportional zum Verschweigen der Sache sinkt auch die Motivation zum Widerstand. Der Deutsche tendiert aus seinem Naturell heraus zu glauben, dass alles in geregelten Bahnen lauft, wenn man von einer Sache nichts mehr hört, das bedeutet die Obrigkeit kümmert sich.

    Deshalb wird das Thema von allen Seiten so weit ausgeblendet und heruntergefahren, dass die Leute hier gar keine Reibungsflächen mehr bekommen. Beiträge in den Medien werden nur noch in der 2. oder 3. Reihe platziert, Kommentarforen geschlossen oder einfach gar keine Berichte mehr gebracht.

    Facebook verpflichtet auf Druck Merkels sich, Kommentare oder Accounts zu löschen, die nach deren Meinung rassistisch gegen Fremde sind, rassistische Kommentare gegen Deutsche bleiben nachweislich vorhanden!

    http://www.washingtontimes.com/news/2015/sep/30/angela-merkel-caught-on-hot-mic-confronting-mark-z/

    So wird vermieden, dass eine Eigendynamik entstehen kann, dass die Leute begreifen, dass sie mit ihrer Wut und ihre Ablehnung dieses System „Berliner Block“ nicht alleine sind. Wir alle werden erleben, dass sich die Menschen wieder schlafen legen und spätesten im Frühjahr 2016 wird kein Hahn mehr danach krähen.

    Wetten?

  11. support Says:

    @dearw
    „gar im Kontext zu befördern, dass Eltern gar darauf die Schüler vorbereiten müssen“

    Was erzählst Du denn deiner Ex-Frau, Freundin bzw. Kinder falls diese selbst zum Opfer werden?

  12. dearw Says:

    und, genau das passiert bei der Verquickung von Themen, dass der Kommentar-Thread so ver-Wurst-elt an der Sache vorbeigeht 😦

  13. Dr.med.Wurst Says:

    Hallo,

    gehört zwar nicht unbedingt hier rein, wer allerdings mal wissen will, wie die Medien uns verarschen, der kann dass am Beispiel des Schützen von Oregon exemplarisch nachvollziehen.

    CNN hat einfach seine Portraitbilder aus Facebook genommen und ihn mit Photoshop zu einem Weißen gemacht….obwohl er ein Mischling ist! Glaubt ihr nicht? Hier schauen….

    https://berndsandmann.wordpress.com/2015/10/05/cnn-falscht-bilder-oregon-morders-ist-mischling-cnn-macht-in-buchstablich-zu-einem-weisen/

  14. Oskar A. Says:

    Ja, das Himmelreichswäldle werde ich dann auch tagsüber nicht mehr durchqueren. Eine sehr sensible Situation, wo tausende von Schülern tagsüber zusammenkommen und demnächst noch hunderte von Asylbewerbern in unmittelbarer Nähe unterkommen. Und was ist abends und in der Nacht? Da gibt es doch automatisch Konfliktsituationen (Schüler, Bürger und Nachbarn, Eltern). Enthalten die Notfallpläne auch einen Krisenplan, wie man damit umgehen wird? Dieser Blog ist doch das einzige Medium, das zur Zeit solche Fragen anstößt. Unsere Käsblätter und die Stadtverwaltung lassen die Betroffenen derzeit doch im Regen stehen.
    @ dearw, Du redest nur vom Schutz der asylsuchenden Menschen, wer redet vom Schutz der Rottweiler Bürger?
    Diebstähle wie sie in den letzten Tagen beschrieben worden sind (Rottweil, Auf der Siedlung; Zimmern o.R.) werden sich häufen. Meine Enkelin geht abends nicht mehr durch das Wäldle! BASTA!

  15. Dr.med.Wurst Says:

    DEARW,

    das ist nicht hetzend….Wir alle wissen, dass diese Menschen nicht nur wegen des Krieges kommen und das sind auch nicht alles die Lämmer zu denen Du die hier machen willst.

    Ich verweise hier nochmals eindringlich auf diese Posts hier und ich mache das nicht um eine paar Klicks zu bekommen. Wenn Du Dir das angeschaut hast kommst Du bitte nochmal hier in den Thread und wir reden darüber….

    https://berndsandmann.wordpress.com/2015/10/01/gestern-kampfer-fur-isis-oder-die-rebellen-morgen-traumatisierter-asylant-in-deutschland/

    https://berndsandmann.wordpress.com/2015/10/01/arabisch-sprechende-russin-erzahlt-wie-sie-von-fluchtlingen-ausgeraubt-und-vergewaltigt-werden-sollte/

  16. dearw Says:

    @Peter; auch die NRWZ sollte über die aus meiner Sicht sehr wahrscheinliche, baldige Belegung der ABG- und Kreissporthalle berichten – nicht nur über allgemeine Notfallpläne

  17. Dr.med.Wurst Says:

    Unsere Regierung lässt völlig unkontrolliert Leute ins Land, die sich schon durch 3 sichere Drittstaaten vorbei bei uns ins Land schleichen und niemand weiß wer da wirklich kommt! Weder können wir nachprüfen, woher sie kommen, noch wissen wir was sie vorher gemacht haben.

    Dann kommt auch noch raus, dass die paar Papiere, die die Leute noch haben mit hoher Wahscheinlichkeit gefälscht sind. Bravo!

    http://www.bbc.com/news/world-europe-34150408

    Und noch was:

    Die Russen bomben gerade die Scheiße aus den Ganzen radikal-islamistischen Kämpfern in Syrien. Und wisst ihr was die als erstes machen werden, wenn die einen russischen Angriff überlebt haben?

    Die werfen die Kalschnikow, die Panzerfaust und die Macheten weg, mit denen sie vorgestern noch ihre Nachbarn geköpft haben, ziehen die Uniform aus, packen den Rucksack und machen sich auf zu uns!

    Und ihr werdet wieder davon erzählen, dass die alle nur aus der Not kommen…..

    Wissst ihr was? Was Du lieber DEARW oder Leute wie Arnegger dazu meinen, geht mir langsam soetwas am Arsch vorbei, denn die Rechnung wird am Ende präsentiert.

  18. Oskar A. Says:

    Solche Selbstbehauptungskurse für Mädchen, wie sie von Clever fit in Rottweil angeboten werden, sollten in allen Rottweiler Schulen genutzt werden. Traurig, aber wahr! 😦

  19. Dr.med.Wurst Says:

    Meine Familie wird gerade aufgerüstet, ich selber werde auch ein Training machen….Das ist nicht traurig, dass ist die Realität. Und ihr alle werdet noch den Tag verfluchen, an dem ihr dieses Weib zur Kanzlerin gemacht habt.

    Wer jetzt glaubt ich sitze hier als verbitterter „angry white man“ oder „Prepper“ vor dem Rechner täuscht sich. Ich könnte ruhiger nicht sein. Die Dinge werden aus dem Ruder laufen und je eher man kapiert, was da vor einem liegt, desto gelassener wird man….zumindest wenn man vorbereitet ist. Die große Masse wird ihr Erwachen auch noch bekommen…..

    https://berndsandmann.wordpress.com/2015/10/05/russische-angriffe-in-syrien-islamistische-kampfgruppen-werden-nach-deutschland-ins-asyl-gehen/

  20. support Says:

    @dearw
    “gar im Kontext zu befördern, dass Eltern gar darauf die Schüler vorbereiten müssen”

    Was erzählst Du denn deiner Ex-Frau, Freundin bzw. Kinder, deinem Freundeskreis falls diese selbst zum Opfer werden?

    Sollen sie sich bei den wenigen Gutmenschen bedanken oder bei dir selbst?
    Dieses Gutmenschen-Völkchen ist in RW noch recht überschaubar, man darf gespannt sein wann sich der erste Bürger bei so manchem Vögelchen und Äffchen persönlich „bedankt“ ?

    >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>Selbstverständlich soll dies kein persönlicher Aufruf zur Selbstjustiz darstellen!!<<

  21. Dr.med.Wurst Says:

    Aber wisst ihr was? Ihr werdet schon sehen, dass die Leute mit den Füßen ….äh mit den Autos abstimmen werden!!!!

    Ich sehe jetzt schon den Stau von besorgten Eltern, die ihre Kinder am Busparkplatz oben in der Heerstraße Tag für Tag von der Schule abholen werden, weil sie Eure Beschwichtigungsscheiße nicht trauen werden!

    Das wird der echte Lackmuß-Test für die Buntmenschen und ihrer Idee von Humanismus….und ich bin gespannt, wann das erste Mädchen auf dem Weg zum Mittagessen durch das Wäldle zur Mensa belästigt wird…..nein, es macht mir keinen Spaß und es bereit mir keine Befriedigung, wenn ich recht behalten sollte, dazu ist mir das zu ernst…aber man muss kein Prophet sein….

  22. support Says:

    Nachtrag:
    Selbstverständlich wurde nicht übernommen!
    Selbstverständlich soll dies kein persönlicher Aufruf zur Selbstjustiz darstellen!!<<

  23. Friederika Says:

    Der Inhalt des Notplanes ist maßgeblich, und dieser gehört an die Öffentlichkeit kommuniziert.

    Die Flüchtlinge könnten im Neckartal untergebracht werden, von mir aus im Kraftwerk und den weiteren dortigen Lokalitäten. Dann ist eben eine Zeitlang Ruhe mit Party oder Referentenvorträgen oder Seminarveranstaltungen.

  24. support Says:

    @Friederika
    Ganz genau und die eigene Security ist auch schon vorhanden, das Catering könnte die Geige übernehmen^^

  25. Friederika Says:

    @ support – Der Bereich dort unten wäre überschaubar und „bei Bedarf“ könnte er in sich geschlossen werden. Die Geige und die jodelnde Lady als Dreamteam. 😉

    —dearw – Was ist mit dem alten Arbeitsamt für die Flüchtlinge? Wohl zu nah bei dir gelegen und daher inakzeptabel?

  26. support Says:

    @Friederika
    Und noch die Küchenhilfe als Dolmetscher, das würde mega den Steuerzahler entlasten 😉

  27. Pipistrello Says:

    Den Spittel gibt es auch noch, oder mit wem/was ist der belegt??

  28. Oskar A. Says:

    Der Hochturm ist gesperrt, das Schwarze Tor dauerhaft eingerüstet und die Obere Hauptstraße schwer zugänglich. Ich glaube, die Stadt Rottweil rüstet sich schon für den Ernstfall. Fehlen nur noch Sperren an der Hochbrücke und Viadukt sowie am Kriegsdamm (übrigens bekommt der Name eine ganz neue aktuelle Bedeutung) und die Stadt kapselt sich ein. Den Stadtgraben könnte man auch wieder in seinen Urzustand versetzen. Ob das dem dearw. dann passt? Pech, wer außerhalb des Stadtkerns wohnt. 😉

  29. support Says:

    Omira könnte auch eine Story für sich werden…

  30. Oskar A. Says:

    Ist es dann nicht so, dass die Mensa im Himmelreichwäldle für die Flüchtlinge reserviert wird und die Schüler rausgeschmissen werden? 😦

  31. Oskar A. Says:

    Schade, dass sich der FV 08 Rottweil von den Gutmenschen vor den Karren spannen lässt. Heute sind im Schwabo-Print einige dieser Gutmenschen abgebildet.

  32. Oskar A. Says:

    Wenn die Sporthallen am Schulzentrum mit Flüchtlingen belegt werden, dann ist die neue Polizeidirektion in der Marxstraße ja strategisch supergünstig positioniert. 😉

  33. Friederika Says:

    Vernünftiger wäre es seitens der Verwaltung gewesen, um den Erhalt von Omira am Standort Rottweil zu kämpfen oder sich um eine Nachfolgefirma zu bemühen.

    Das Erich-Hauser-Areal bietet jede Menge Platz für Flüchtlinge im Außen- und Innenbereich. Kunstschrott oder Flüchtlinge – was ist nun wichtiger?

  34. support Says:

    Im früheren Fernmeldebunker am L-Weiher wäre auch noch Platz…

  35. Schantle Says:

    dearw,

    ich weiss, dass du viel schaffst in allen Ecken und keine Zeit hast, aber von Asylanten hast du keinen Schimmer: 80 Prozent sind Moslems, 100 Prozent Asylbetrüger, weil sie alle durch sichere Länder kommen. So schleusen die schlauen Österreicher alle zu uns durch, weil die dumme Merkel-Kuh gerufen hat. Österreich ist genauso sicher wie wir!

  36. support Says:

    Ein Abeitskollege, gebürtig aus Mazedonien erzählte erst vor kurzem nach seinem Urlaub in der Heimat: In seinem Dorf wurde eine 13jährigen Mazedonierin im August von Flüchtlingen sexuell belästigt, dieses Dorf entrümpelte alle…

    Was man mit diesen Vögeln anstellte, will ich hier nicht erwähnen. Aber darf sich jeder erahnen warum die Masse der Bewohner aus diesen Durchmarsch-Ländern sehr agressiv gegenüber solchem *zenisert* verhält!

  37. dearw Says:

    @schantle und support etc.; ich bin durchaus nicht weltfremd! Mir ist völlig klar, dass nicht nur gute Menschen, nächstenliebende Christen, friedenbringende Moslems, bekehrte Voodooanhänger, Fachkräfte, Akademiker usw. in unser Land kommen.

    Da gibt es sicher auch Menschen welche, oft auf Grund ihrer Erziehung und Bildung, nicht die Regeln aus unserem Grundgesetz und BGB kennen und leben. Wohl auch welche, die sie wissentlich brechen. Flüchtlinge aus Ländern, welche die Genfer Flüchtlingskonvention mit Füssen treten. Und, vermutlich kommen auch potentielle Terroristen in unser Land. Doch wie sollen die einen von den anderen unterschieden?

    Aber, allen, welche wegen Verfolgung, Armut oder nur besserer Hoffnungen nach Europa und in unser Land kommen, ist dies nicht vorzuwerfen. In jedem einzelnen Fall würde ich das genau so machen! Diese Menschen sind nicht an den Ursachen und, den Möglichkeiten schuld.

    Und, selbstverständlich müssen wir daran arbeiten, denen zu helfen, welche unsere Hilfe dringend benötigen.
    Und, selbstverständlich müssen wir dann schauen, wer später unserem Land Vorteile bringen kann und wer uns schaden will oder einfach nur belastet.

    Doch das wird nicht mit der Hetze gegen diese Menschen erreicht!

    Angerufen werden müssen einzig und alleine die Regierungen und Politiker/innen, welche ggf. unsere Gesetzgebung an die aktuelle Situation anpassen müssen, ohne dabei die Genfer Flüchtlingskonvention zu verletzen oder unsere christlich, humanen Wurzeln zu vergessen.

  38. support Says:

    @dearw
    Sorry, aber das liest sich wie das Geschwafel vom Altmaier samt Monarchin&Konsorten, wenn deine Partei weiterhin so argumentiert, bekommt ihr keine Stimmen mehr und dies zu recht und weißt auch warum?

    Weil ihr weltfremd seid und nicht das Bürgertum vertreten wollt, nenne mir doch mal bitte einen plausiblen Grund warum man Deiner Partei, einer CDU, CSU, SPD und dem grünen Pädo-Haufen seine Stimme als Wahlkreuz schenken sollte?

    Und last but not least, stelle Dir selbst die Frage wie Deine Reaktion wäre wenn z.B. angenommen Deine Freundin zwangsbereichert wird! Was ich Dir samt Anhang ganz sicher nicht wünschen würde!!

    Hast schon mal mit einem Mann geredet wo die Frau vergewaltigt wurde? Ob nun deutscher Täter oder Asylanten, danach passt in der Masse gar nichts mehr ! Auch wenn man sich das erstmal so vorgauckelt…

  39. support Says:

    Nachtrag:
    Sollte eine Randale stattfinden und Deine Freundin oder meine oder egal wer das Opfer werden sollte, z.B. Reifen abgestochen, das Auto mittels Molotov abgefackelt usw. vermutete Versionen, ja wer zahlt das dann?

    Schleppst Du diese Kisten dann gratis ab inkl. Verschrottung und Entschädigung?

    Die Versicherung schreibt noch einen Wisch: Da höhere Gewalt keine Entschädigung wie im Vertrag erläutert…

    Oder irre ich mich nun?

  40. support Says:

    Solch eine Schei..e will ich nicht und IHR, die Politik seid dafür verantwortlich!

    over&out

  41. dearw Says:

    @support; ich kann nichts dafür, dass du etwas anderes liest als ich schreibe!

    Was erwartest du? „Ausländer raus“-/“Asylanten raus“-Sprüche? Das ist dumm und naiv!
    Nochmals; nicht diese Menschen sind schuld an dem was hier in Deutschland und Europa völlig legitim ist bzw. was in ihren Herkunftsländern geschieht.

    Ich habe im Gegensatz zu den ganzen Hetzern und Dampfplauderern in diversen Kommentaren und Artikeln durchaus inhaltlich geschrieben, was geändert werden muss. Z. B. Gesetzesänderungen, Pflicht-Bildung, Zwangsmassnahmen, Einsatz von Beamten im hoheitlichen Auftrag in dieser Krise, Verstärkung von Polizei, Staatsanwaltschaft und Gerichte sowie Bearbeitungsstellen für Asylanträge ….

    Nun zu deiner persönlichen Frage; ich unternehme alle Schutzmassnahmen und Aufklärung für meine Nächsten und deren Umfeld. Wenn was passiert, gibt es in unserem Land einen Rechtsstaat und zum Glück keine Lynchjustiz. Nur, was soll diese Frage? Was soll sie bezwecken? In welchem Kontext steht sie?

    Etwa um jegliches Risiko zu vermeiden die Menschenrechte missachten? Alle, welche nicht meine Haut- und Haarfarbe, den selben kulturellen Hintergrund, meinen Glauben … etc. haben fernhalten? Wer so denkt hat nicht verstanden, wie sich die Menschen und auch unser Volk entwickelt haben. Eben nicht durch Ausgrenzung, Nationalismus und Rassismus.

  42. support Says:

    Haja isch klor!
    Und Krise schreibt man ohne iE!
    Aber auch wurst, diese Politik ist das letzte und das wird auch der Letzte bei der nächsten Wahl erleben, alles ziemlich ver“teufel“t, gell^^

  43. Friederika Says:

    @dearw

    Arm trotz Job!

    ‚Erwerbsarmut:

    3 Millionen Erwerbstätige verdienen zum Leben zu wenig

    Hunderttausende Deutsche können es sich mit ihrem Gehalt nicht leisten, täglich vollwertige Mahlzeiten zu sich zu nehmen. Auch Miete und Heizung sind für viele zu teuer.‘

    Quelle: Zeit Online, 26.01.2015

    http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2015-01/erwerbsarmut-einkommen-armut-deutschland

    @dear – Arm trotz Jobs!

    Wer gibt diesen Menschen Stabilität und Zuversicht in unserem maroden System? Menschen mit oder ohne Kids, die ein oder zwei Jobs nachgehen, in dem Bewusstsein, doch eines Tages in der Altersarmut zu landen?

    Diese Menschen sind gezwungen, sich mit dem Wenigen zufriedenzugeben, was ihr Gehalt hergibt und sehr einfallsreich beim Zubereiten ihrer Mahlzeiten und sonstigen Ausgaben sein.

    Der Prozess der Erwerbsarmut hat schleichend eingesetzt. Die ersten Alarmzeichen gab es vor Jahren. Kein Politiker und keine Partei haben den Prozess rechtzeitig gestoppt, sondern einfach weiterlaufen lassen. So nach dem Motto: Die dummen Erwerbstätigen werden es schon irgendwie alleine schaffen!

    Wurden diese von Armut geprägten und doch berufstätigen Menschen vor ihrem wirtschaftlichen Ruin geschützt? Nein!

    Du bist ein verwöhnter „Schlingel“ (gelinde ausgedrückt), dem es viel zu gutgeht und die Welt noch durch die Augen von Hans Christian Andersen sieht.

  44. Dr.med.Wurst Says:

    DEARW, von einem Vertreter einer politischen Partei erwarte ich etwas mehr, als was Du hier von Dir gibst.

    >>>>Doch wie sollen die einen von den anderen unterschieden?>>>

    Das ist genau das Problem! Wir können es nicht! Das werden wir auch nie können, zumal die GRÖFAZ eigenmächtig unter Bruch deutschem Rechts und europäischer Verträge deren Einreise erzwungen hat und uns alle vor vollendete Tatsachen stellt. Jetzt werden wir einfach nur geflutet, völlig unkontrolliert….wer will da noch prüfen!!!

    Ich sage es wie es ist: Das steckt System dahinter, da läuft irgendeine Sache von der wir keine Ahnung haben, aber eines ist sicher: In dieser Krise werden Dinge vollzogen, die es so in Deutschland unter normalen Bedingunge nie gegeben hätte und ich frage : Qui bono?

    Das habe ich hier mal summiert und ich würde bitten das genau durchzulesen:

    https://berndsandmann.wordpress.com/2015/09/11/dienstanweisung-aus-hamburg-asylanten-sind-illegal-hier-aber-schwamm-druber/

    Die Krux:
    Die Bundesregierung und die Kanzelerin erschaffen Rechtsgrundlagen aus eigenem Ermessen und Willen!!! Bei diesem Regieren per Dekret unter Bruch von Gesetzen müsste dir als Demokraten doch Angst und Bange werden. Abgesehen davon verstehe ich nicht, warum unsere Staatsrechtler nicht auf die Barrikaden gehen und die Frau anklagen! Das sind allerlei Tatbestände erfüllt!

    Abseits dessen finde ich das auch wieder eine typisch deutsche Diskussion, weil wir uns nur damit beschäftigen, was wir für gut halten! De facto erpresst die Kanzlerin nun auch den Rest von Europa auch Flüchtlinge aufzunehmen, obwohl die Völker des Ostens sich, wie die meisten in Deutschland, dagegen aussprechen!

    Nur nebenbei, wir reden über 120.000 Flüchtlinge während Deutschland alleine in diesem Jahr 10 mal mehr aufnimmt.

    Das kommt nicht mehr als einem Placebo gleich und war nur dazu da, davon abzulenken, dass die Rest-EU (ausser Schweden) uns alle für komplett verrückt hält und mit der Sache nichts zu tun haben will!

    Die Vorstellung irgendwie dann „später zu schauen wer uns schadet“ etc, dass kannst Du knicken, denn heute läuft es so, dass noch nicht mal die bereits abgelehnten Asylbewerber zurückgeschickt werden, Dank dem Berliner Block! Auf gut Deutsch: Jeder der einmal hier ist, kann nicht mehr ausser Landes gebracht werden und bleibt uns zu 80% als Hartz4- Empfänger erhalten, darauf Brief und Siegel von mir.

    Wenn Du dann glaubts, dass bei einem Bevölkerungsanteil von ca 13-15% Muslimen keine Moslem-Partei in Deutschland entsteht, die sich dann daran machen wird, die Gesetze in diesem Land in ihrer Richtung zu verändern, dann hast Du Dich getäuscht!

    Und warum Du immer meinst, wir hetzen gegen diese Leute verstehe ich beim besten Willen nicht!

    Wir sind hier auf dem Blog nur darüber übereingekommen uns nicht mehr mit der Nazikeule unser Wort verbieten zu lassen und Ross und Reiter beim Namen zu nennen. Schantle macht das eher provokant, aber in der Sache möchte ich Beweise von Dir, dass man hier hetzt!

    Mehr noch: Ich verlange von denjenigen, die unsere Feststellungen als Hetze bezeichnen Gegenbeweise oder Fakten, die belastbar sind und uns widerlegen.

    Aber ausser Allgemeinplätzen und Beteuerungen, dass wir das alles zu eng sehen kommt ja nichts!

    Die Einzigen die hier richtig ihr Fett abbekommen sind diejenigen, die unsere Intelligenz beleidigen und meinen uns mit ihrer verqueren links-asozialen Einstellung als Nazi titutilieren zu dürfen, nur weil der Mainstream im Lande gerade nun mal eben links der Mitte liegt und weil wir im Gegensatz zu ihnen unseren Patriotismus, die Liebe zur deutschen Kultur, Land und Leuten pflegen und damit dankbare Zielscheiben in diesem Klima abgeben.

    Ich diskutiere gerne und ich erkenne auch andere Meinungnen ohne weiteres an, ich muss aber irgendwie das Gefühl bekommen, dass sich mein gegenüber zumindest mit den Fakten auseinandergesetzt hat, in der Lage ist Ideologie von Realität zu trennen und rethorisch in der Lage ist seine Position klar zu argumentieren.

    In diesem Sinne schließe ich mich Support an und muss Dir leider politische Naivität zu- und Dir eine Qualifikation für ein politisches Amt leider absprechen. Wenn das was Du hier von Dir gibts repräsentativ für Deine politischen Freunde ist, dann brauche ich mich in der Ecke also eher nicht nach Lösungen umschauen….

  45. Friederika Says:

    @support – Hat das Äffle einen Zwillingsbruder?

    Gib bitte mal den Link in der Google-Suche ein, nicht im Browser, und TR dahinter (ausgeschrieben)? Zufall?

    https://mobile.twitter.com/VomMat?lang=hu

  46. support Says:

    @Friederika
    Ja das kommt so alles so hin, auch hier den Gieri und Potty NICHT beachten!

    Bin gerade am köcheln, gibt Krautwickel mit doitschem Kartoffelbrei, haltet schön die Stellung :mrgreen:

    Thx Dr.med.Wurst 🙂

  47. dearw Says:

    @Friederika und Dr.med.Wurst; ja, das ist die richtige Richtung -> Systemkritik! (wenn auch mal wieder am Eingangsthema vorbei)

    Betrüger sind nur die, welche sich mit falschen Angaben einen Vorteil erschleichen – doch, das sind die allerwenigsten der Einwanderer und Asylsuchenden. Und, diese „Betrüger“ gibt es in unserem bisherigen System auch ohne Asylbewerber bereits: Sozialbetrüger, Steuerbetrüger etc..

    Alle anderen welche das/die System/e nutzen (Einreisemöglichkeit, Aufenthaltsrecht, Asylantragsrecht, Taschengeld, Sachleistungen, Hartz IV, ALG, Renten aller Art usw.), sind völlig legal unterwegs und dürfen deshalb nicht als Schmarotzer oder Schnorrer (@dorfschantle) beschimpft werden.

    @Friederika; danke für den „verwöhnten Schlingel“. Ja, das war ich ca. 20/21 Jahre, bis Anfang 1995. Alles was ich mir heute leiste, mit was ich meine Nächsten sowie mich verwöhne und was ich im Ehrenamt einbringe als auch Spende, habe ich mir sehr, sehr hart erarbeitet. „Der Neid sieht nur das Blumenbeet aber nicht den Spaten“ (steht an irgendeinem Rottweiler Haus).

    @Dr.med.Wurst; und, auch die Schwäche unserer Demokratie ist mir bekannt. Ich kenne aber derzeit kein Staats-System, mit welchem ich gerade tauschen würde.

    Ich empfehle das Interview mit Thomas de Maizière von heute im Schwabo – klasse Mann! Leider habe ich keinen Link gefunden um hier reinzusetzen.

  48. Dr.med.Wurst Says:

    Hallo Dearw,
    leider diskutierst Du völlig an mir vorbei….

    Ich habe nicht die Demokratie in Frage gestellt, sondern diejenigen, die wie Merkel per Dekret regieren und sich ein feuchten Dreck um Regeln kümmern! Offensichtlich hast Du Dir nicht die Mühe gemacht meine Link zu lesen, daher kann ich mir das auch bei Dir gleich sparen….

    Alleine den Versuch hier einzureisen und dabei auf dem Weg hierher 3 sichere Staaten links liegen zu lassen, die genauso gut die neue Bleibe für die Flüchtlinge hätten werden können, widerspricht Deiner Darstellung. Schlussendlich geht es um Asyloptimierung, dass sagen auch die Politiker.

    DeMaiziere ist die größte Luftpumpe von allen. Erst bringt er als Verteidigungsminister die teuer entwickelten Drohnen nicht in die Luft (Schaden für den Steuerzahler in Milliardenhöhe) und dann noch das Debakel, dass ihm der Leiter des BAMF auf der Höhe der Krise von der Fahne geht! Ein Schönwetter-Beamter erster Klasse und von einer sagenhaften Inkompetenz, die nur noch von seine, Talent übertroffen wird, in aufgeheizter Athmosphäre den Leuten nach dem Maul zu reden und am Ende immer das Gegenteil davon zu machen. Dass Du den dann Klasse findest besiegelt für mich das Ganze….

    Deraw, lassen wirs….ich sehe nicht, dass Du in irgendeiner Form wirklich in der Lage bist auf das einzugehen, was man Dir argumentativ an die Türschwelle legt.

    Aber lass Dich nicht abhalten hier zu posten, bist für mich eine Art Indikator, wie der politisch Uninteressierte Durchschnittsdeutsche so über die Dinge denkt….

  49. dearw Says:

    andere Blickwinkel

  50. support Says:

    @dearw
    Ach komm, wenn das Dein Denken beinhaltet für was schreibst überhaupt noch?

    Dein toller Kumpel Arni ist der selbe…

    Statt Fakten über Notfallpläne die längst vollendet werden, kommt:
    „Zaide” – eine Oper, die bewegt“
    „Wie hat es Euch gefallen – wenn Ihr dabei wart? Ich konnte leider nur die Generalprobe sehen, habe aber viel Gutes gehört. Martin Himmelheber“

    Einmal zofft ihr euch in der Öffentlichkeit im untersten Niveau und dann wieder die grosse Versöhnung!

    Weißt als was ich das abtue?

    Pack verschlägt sich und Pack verträgt sich…

    Macht euer Ding aber eines ist so sicher wie das Amen in der kath. Kirche, die Zeiten von eurem Gesülze hat längst der Dümmste durchschaut und macht ruhig so weiter, fraglich wo das endet ?

    PS: Nur meine Meinung aber …. Ja das ist mir viel zu doof, die Leute sind nicht mehr so dumm sondern aufgewacht!

    Radio Neckarburg war da vor Jahren längst schlauer, gell^^

  51. Friederika Says:

    @dearw – In meinem Kommentar sprach ich Erwerbsarmut und Ignoranz derselbigen durch die Politiker an. Von Missgunst war nicht die Rede. Ließ nächstens den Kommentar besser durch.

  52. Friederika Says:

    Mit Politkaspern wie einem Dearw im Gemeinderat / Stadtrat muss endlich Schluss sein. Soweit ich mich erinnere, ist ja Ende des Jahres Schluss damit.

  53. dearw Says:

    traurig, traurig – das ist also der geballte „gesunde Menschenverstand für Rottweil und Umgebung“

    – einfach, inhaltlos poltern, gegen fremde Menschen
    – für polemische Aussagen fragwürdige Quellen aufzeigen
    – nur auf Gott, die Welt, Verschwörer, Merkel-Kretschmann & Co. … mit Worthülsen einschlagen
    – trollhaft* (*sich selbstbefriedigen wollend) andere zu Antworten und Meinungen auffordern

    – und, kommen welche die nicht in das selbe blecherne Hirn (@support; Schreibfehler mit „i“ statt „o“ beabsichtigt) stossen, diese Inhalte und Personen dann platt, aus dem anonymen Hinterhalt, zu diskreditieren
    – und, das auch noch als Niveau bezeichnen 😦

    – ja, es ist schwer, sich auf dieses Niveau von anonymen Stänkerern, ohne Arsch in der Hose, einzulassen – ich gebe zu, das gelingt mir nicht

    – aber es ist leicht hier zu bloggen und zu kommentieren, denn: solche Plattitüden von anonymen Niemanden sind = NICHTS!
    – und, es macht Spass euch Trollen den Spiegel vorzuhalten

    gerne stelle ich mich der echten Diskussion – beim Aktionskreis der FREIEN WÄHLER Rottweil zum Thema Asylbewerber vor Ort, mit dem Landrat und dem Oberbürgermeister, voraussichtlich am 19. Oktober 2015, 19:30 Uhr – den genauen Termin und den öffentlichen Ort werde ich in Bälde hier ergänzen – es werden so viele kommen, dass ihr eure Anonymität durch Anwesenheit und mitdiskutieren nicht verliert bzw. euch entlarvt – aber, dafür seid ihr aus meiner Einschätzung zu feige – mal sehen

  54. Alf Says:

    @dearw
    Zitat:“Betrüger sind nur die, welche sich mit falschen Angaben einen Vorteil erschleichen – doch, das sind die allerwenigsten der Einwanderer und Asylsuchenden. Und, diese “Betrüger” gibt es in unserem bisherigen System auch ohne Asylbewerber bereits: Sozialbetrüger, Steuerbetrüger etc..“

    die allerwenigsten? sagt dearw

    http://www.zeit.de/2015/38/fluechtlinge-asyl-syrer-ausweise-faelschungen
    Lesen Sie! signifikant gestiegen … sagt die Zeit

    …auch hier, Herr Albrecht! Tagesspiegel
    http://www.tagesspiegel.de/politik/fluechtlinge-der-handel-mit-syrischen-paessen-blueht/12290592.html

    Jetzt weiß ich wirklich nicht, wer die Wahrheit sagt.

    Daß es Betrüger auch bisher gab, ist nicht die Frage.
    Für Deutsche aus dem normalen Volk hat so ein Betrug meißt ganz kurze Beine.
    Der Unterschied, Herr Albrecht, ist daß der Asyl-Betrüger keine, aber auch überhaupt keine Repressalien zu befürchten hat, der Deutsch wird bis in die nächste Generation verfolgt und seiner Existenz beraubt.
    Da haftet u.U. seine ganze Familie!

    Es gibt aber auch viele Fälle, bei denen „der Betrüger“ auf der anderen Seite, in Behörden und Verwaltungen sitzt. Und darunter leiden Mitmenschen, auch unsere „Nächsten“, für die sich niemand interessiert.

    Zu Ihrer vorgetragenen Hilfsbereitschaft:
    Ich bin immer wieder verwundert, wie viele Menschen ihre Argumente bez. der Aufnahme von „Flüchtlingen“ teilen.
    Verwundert deshalb, da mir sonst diese Hilfsbereitschaft oder Freizügigkeit gegenüber „dem Nächsten“ nie aufgefallen ist.

    Zitat dearw:“Alles was ich mir heute leiste, mit was ich meine Nächsten sowie mich verwöhne und was ich im Ehrenamt einbringe als auch Spende, habe ich mir sehr, sehr hart erarbeitet. “Der Neid sieht nur das Blumenbeet aber nicht den Spaten” (steht an irgendeinem Rottweiler Haus).“

    Aus eigener Erfahrung kann ich sehr gut nachvollziehen, wenn Sie von „hart erarbeitet“ reden. Viel Entbehrung und Zeiteinsatz.
    Für den Lebensunterhalt der Familie.
    Für sein eigenes Selbstwertgefühl etc.

    Trotzdem ist dieses „hart erarbeitete“ für Sie und Ihre Nächsten.
    Diese „Nächsten“ sind die direkten Familienangehörigen.

    Der folgende „Nächste“ ist der Mitmensch, Arbeitskollege, Freund, Nachbar etc. In dieser Gruppe gibt es einige Menschen, die Hilfe bedürften. Meißt schaut man höflich drüber weg, ignoriert diesen Hilfebedarf und wendet sich „ferneren“ Nächsten zu.

    Diese ist die momentan praktizierte „Nächsten“liebe, die unkontrollierte Aufnahme von „Flüchtlingen“, ohne Differenzierung. – „man muß ja schließlich helfen“ -, obwohl man diese Menschen nicht kennt und nie einen Bezug zu ihnen hatte, ausser ev.ein paar Tage in einem Urlaubsressort. Laut Medien-Infos sind eben über 90% keine Kriegsflüchtlinge.

    Diese Nächstenliebe hat für den Deutschen natürlich den Vorteil, daß dieses Geld ja nicht direkt aus seinem Geldbeutel kommt.(zumindest nicht offensichtlich).
    Solange die BRD die horrenden Summen für die Unterkünfte, Renovierungen, Reparaturen, Reinigung, Gesundheitswesen, Sicherheitsdienste, Polizei, DRK, THW etc Lebensmittel-Versorgung bis zu einem „Taschengeld“ in Höhe bis zum Hartz4-Satz eines Deutschen „Nächsten“, noch bezahlen kann, können Menschen wie Sie diese „Nächstenliebe“ großzügig praktizieren.
    Was aber wenn das Versorgungssystem und Einsatzkräfte-Nachschub zusammenbricht?
    Glauben Sie, daß diese Menschen ruhig bleiben?
    Wenn die kommende Kälte die Zelte fast unbeheizbar machen.
    Wie lange glauben Sie, lassen sich diese Menschen in den Lagern noch ruhig halten?
    Können Sie sich nicht vorstellen, daß diese Menschen sich holen, was sie glauben, was ihnen zusteht?
    Diese Menschen sind sich heute schon ihrer Übermacht sehr bewußt, im Gegensatz zu den deutschen realitätsverweigernden Gutmenschen.

  55. Alf Says:

    Zitat dearw:
    „5. Oktober 2015 um 17:39
    Alle anderen ….sind völlig legal unterwegs und dürfen deshalb nicht als Schmarotzer oder Schnorrer “

    „Recht“, Herr Albrecht, entspringt ja nicht dem subjektiven Eindruck und Meinung, sondern ist in geschriebenen Gesetzen festgehalten.

    Entgegen Ihrer „Meinung“, man könnte auch Unwissen dazu sagen, über „legal unterwegs“ kommt dann ein Professor für Staatsrecht auf ein etwas anderes Ergebnis:
    http://www.wissensmanufaktur.net/verfassungswidrige-einwanderung
    Ein Überblick über die Rechtslage von Prof. Dr. iur. Karl Albrecht Schachtschneider

  56. dearw Says:

    @Alf; und, was kann man bei der derzeitigen Rechtslage daran ändern, dass diese Menschen zu uns kommen? Nochmals zum Nachlesen: „E S S I N D N I C H T D I E M E N S C H E N, E S I S T D A S S Y S T E M !!!

    Wenn zum Beispiel mein Kind am Verrecken wäre, weil es keine ausreichende Gesundheitsversorgung in einem „sicheren Herkunftsland“ hätte und ich die Chance hätte, diese in Deutschland zu erlangen, durch das Vernichten meines Ausweises oder einer Fälschung, würde ich das tun. Das ist aus meiner Sicht zwar juristisch ein „Betrug“, doch legitim und menschlich. Dies ist juristisch in Deutschland aufzuarbeiten, das Kind zu versorgen und wenn beweisbar wieder „raus“ (Abschiebung).

    Es wird immer Lücken und Einzelfälle geben.

    PS: unter anderem durch die aktive Mitarbeit im Vorstand der Stiftung Rottweiler Bürger in Not, dem Ökumenischen Kinder- und Jugendverein sowie, dass ich schon vielen mir völlig fremden Menschen direkt und indirekt geholfen habe u.v.m., darf ich für mich (und natürlich auch für andere) in Anspruch nehmen, dass meine „Nächsten“ viel weiter gefasst sind, als bei manch anderem – das macht mich zu keinem besseren Menschen als dich mein lieber Alf, doch auch zu keinem schlechteren – jeder wie er kann

  57. Alf Says:

    @dearw
    es geht nicht um das Aufrechnen von ein bißchen „besser“-seinwollen…

    Es geht darum, wie im gesamten Faden schon öfters erwähnt wurde, daß die Menschen bereits durch etliche „SICHERE“ Länder gekommen sind; anscheinend nehmen sie sich das Recht heraus, das Land mit dem lukrativsten „Schutz“ auszusuchen, und haben unser Land regelrecht gestürmt. Gab genug Filme darüber. Haben diese Menschen unser Hausrecht geachtet?
    Es gibt Recht und Gesetz, Sie nennen es Rechtsstaat. Daran müssen wir uns halten, die Regierung auch, was sie ja definitiv nicht tut, und Fremde haben sich auch daran zu halten.

    Und diese MENSCHEN bringen auch ihr bisheriges SYSTEM mit, „lieber Herr Albrecht“.

    Was würden Sie sagen, wenn alle Notleidenden und Hungernden ausschließlich ins Haus von Herrn Albrecht wollen, da es da leckerere Sachen zu essen gibt als beim Nachbarn. Und wenn sie nicht freiwillig Einlaß gewähren, wird einfach überrannt.

    PS: zu dem mitgebrachten SYSTEM gibt es viele aufmerksame Menschen, denen „Dinge“ auffallen, welche Medien nicht zeigen – Schauen Sie:

    https://twitter.com/EU_MilitiaWatch

  58. dearw Says:

    @Alf; es wird vielen Politikern derzeit attestiert, dass sie in der Realität angekommen seien (oder auch nicht), Prof. Dr. iur. Karl Albrecht Schachtschneider ist es aber nicht – ein Rechtsstaat hat nunmal seine Verfahren und Abläufe – und, ja, der Staat ist derzeit überfordert und muss mehr tun – das ändert aber nichts an meinen Aussagen

  59. Oskar A. Says:

    Das ist heute natürlich im Schwabo-Online wieder das Wichtigste. Die Dame kennen wir ja jetzt zur Genüge in diesem Blog.

    Kreis-Grüne bestätigen ihre Spitze.

  60. Friederika Says:

    Ich finde, die Dame ist ein richtiger knackig grüner Frosch. Für einen Mann doch einfach nur zum Anbeißen 😉

  61. Dorfschantle Says:

    Ich geh‘ davon aus, dass die Figur dieser Fröschin naturbelassen ist. Kompliment! Da können die Konkurrentinnen aus dem Silikon-Valley einpacken. Trotzdem bringt mich die grüne Sonja bei der Wahl nicht um den Verstand.

  62. support Says:

    @Friederika
    Sei nicht zu streng^^

    Er stellt sich hier mit seiner Person und real Name und ich kann auch durchaus verstehen warum er nichts Sinnvolles einbringt… Er hätte nämlich was zu verlieren!
    —————————————————————————
    Ich und viele andere haben aber auch was zu verlieren, einen gewissen Wohlstand, ein früheres Gefühl von Sicherheit die uns ein Staat vermittelt und garantiert hat und was passiert? Beides und so weiteres wird demontiert wenn nicht sogar abgeschafft, eine persönliche Meinung immer mehr unterdrückt und umgehend mit dem Nazi Stempel abgestraft.

    Ich bin in Deutschland auf die Welt gekommen, ich bin hier aufgewachsen, habe für den Y-Verein gedient während andere komplett verweigert haben und auf Deutschland bereits geschi**en haben, von meinen einbezahlten Steuern usw. ganz zu Schweigen!

    Stellt euch vor, meine EX ist eine frühere anerkannte Asylantin. 1993 gekommen, heute bestens integriert mit über 50k p.a. als tatsächliche Fachkraft in einer sehr umstrittenen Firma in Schwaben.
    Jedenfalls redet ihre Tochter ein schlimmeres schwäbisch als unser dearw, hat inzwischen das Abi und nun auf der Uni.
    Diese Frau ist ein Musterbeispiel der gelungener Integration und m.E. ein EINZELFALL! Eine deutsche Staatsbürgerschaft könnte sie seit Jahren erhalten und wisst ihr was? Sie will die überhaupt nicht und sagt klipp und klar, eure Politik ist nur noch bekloppt und mit sowas kann sie sich nicht identifizieren.

    Recht hat sie und es bestätigt mein Denken, für diese Politik muss man sich ernsthaft schämen.

    Bereits morgens beim Sichten von den Nachrichten bekommt man nur noch das große Würgen…

    Es geht vielen so aber da der Wohlstand momentan noch gesichert ist und etliche einfach nicht mehr Abends auf die Gasse gehen, ist noch alles soweit in Ordnung. Aber das wird sich demnächst ändern und da bin ich mir so ziemlich sicher.

    dearw, ich entschuldige mich hiermit wenn ich Dich weiter oben etwas zu persönlich angegangen habe. Ich kann Dein Denken aber durchaus verstehen! Nichts für ungut…

  63. Alf Says:

    @support
    Dieses Denken kann nur im Kontext einer gefestigten Realitätsverweigerung verstanden werden.
    Auf „überzeugende“ Argumente und Gedankenfehler wird nicht eingegangen, Fakten ignoriert und Kompetenzen werden als inkompetent beschimpft.
    Politiker wird „attestiert“ in der Realität angekommen zu sein…
    Von wem den? Wer hat den Maßstab in der Hand?

    Politiker mit meißt „getürkten“ Doktortiteln sollen in der Realität angekommen sein?

    Wie weit muß jemand sein kleines untertassengroßes Weltbild verzerren, um solche Aussagen machen zu können, ohne daß die Selbsttäuschung bemerkt wird.
    Deshalb sind alle Anderen dann Polterer, Stänkerer, Trolle etc. etc.
    Mit dem hier preisgegebenen Wissensstand wäre es sinnvoller, sich politisch und öffentlich zurückzuhalten.
    Manche haben wirklich etwas zu verlieren, vorallem wenn die Stimmung irgendwann doch, wie auch von dir vermutet, umschlägt.

  64. support Says:

    @Alf
    Danke für Deine Bestätigung. Ganz wichtige Regel; Nicht selbst unter die „Räder“ kommen!

  65. Dr.med.Wurst Says:

    Lieber Dearw,

    was Du das vom Stapel lässt kann man nicht als Niveau bezeichnen und Du kommst auch nicht einfach damit davon Dir selbst ein Entschuldigung für diese etwas dürftigen Antworten auszustellen, in dem Du das uns in die Schuhe schieben willst.

    <<<einfach, inhaltlos poltern, gegen fremde Menschen<<<

    Wir poltern, aber alles andere als inhaltslos. Ich weiß nicht zu was man hier auf Inhalte und Nachrichten verlinkt oder was es noch braucht, damit Leute wie Du am Ende irgendwie zufrieden sind! Man könnte auch einfach sagen, dass Leute wie Du einfach ignorant sind und das kann ich auch beweisen. Ich habe Dir Informationen zur Verfügung gestellt und Dich gebeten, die zu lesen und darauf ein strukturierte und verständliche Antwort zu geben. Das hast Du nicht für nötig befunden. Dann aber wieder in den Thread hier einzusteigen, nicht mal die Gegenargumente zu lesen und dann so ein Pauschalurteil zum Besten zu geben, zeugt von wenig Qualität auf Deinerseits.

    <<<für polemische Aussagen fragwürdige Quellen aufzeigen<<>>ja, es ist schwer, sich auf dieses Niveau von anonymen Stänkerern, ohne Arsch in der Hose, einzulassen – ich gebe zu, das gelingt mir nicht>>>

    Muss es auch nicht, denn das einfachste wäre doch, wenn Du uns einfach beweist, dass Du bessere Qualität liefern kannst! Es zwingt Dich keiner deine intelektuellen Fähigkeiten vor uns zu verstecken! Wir warten alles sehnsüchtig. Wenn man selber etwas mehr Substanz liefern würde, könnte ich es verstehen, wenn man sich wie Du auf ein hohes Roß setzt!

    >>> kommen welche die nicht in das selbe blecherne Hirn (@support; Schreibfehler mit “i” statt “o” beabsichtigt) stossen, diese Inhalte und Personen dann platt, aus dem anonymen Hinterhalt, zu diskreditieren <<>> – aber es ist leicht hier zu bloggen und zu kommentieren, denn: solche Plattitüden von anonymen Niemanden sind = NICHTS!
    – und, es macht Spass euch Trollen den Spiegel vorzuhalten
    >>>

    Du kraulst die hier selber an den Eiern, weil Du mit einem Landrat und einem OB nicht-anonym auf dem Podium sitzen wirst? Toll! Was glaubst Du was die beiden an dem wundervollen Termin im Oktober machen werden?

    Nichts anderes als Plattitüden von sich geben – und Du dazwischen! Und das ist für mich NICHTS!

    PS: Da du den deMaziere doch für so einen kompetenten Klasse-Typen hälst, hier noch ein Zuckerl für dich!

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/merkel-macht-fluechtlingshilfe-zur-chefsache-a-1056478.html

    Monequote:
    „Seit Wochen herrscht Chaos in der Flüchtlingsfrage, nun hat Angela Merkel genug. Die Gesamtkoordination soll nach Informationen von SPIEGEL ONLINE im Kanzleramt gebündelt werden. Eine Ohrfeige für den Innenminister.“

  66. klepfer Says:

    Ich möchte hier mal eine Lanze für dearw brechen. Er hat mit seiner Einschätzung recht, dass das Problem das SYSTEM darstellt und nicht die Menschen.

    Für einen Asylanten ist völlig egal ob er aus Albanien, dem Kosovo, Afghanistan, Irak, Nigeria, Ghana, Sudan oder Syrien kommt. Es handelt sich samt und sonders um gottverlassene Länder, in denen ich und ihr nicht begraben sein will. Der Mix aus Armut, Krieg, Religionen, Bigotterie, Frauenfeindlichkeit und Barbarei in diesen Staaten kann einem schon das ganze Leben verderben. Man versetze sich nun z.B. in einen armen, jungen, ghanaischen Ziegenhirten mit 18 oder 19 Jahren, der etwas mit seinem Dasein anfangen möchte, wenn er von einem Wunderland im Norden hört, in dem „Mama Merkel“ jedem Volldepp 346,- Euro jeden Monat in den Arsch stopft, ein warmes Mittagessen auf den Tisch stellt, ihn kostenlos universitär ausbildet und für kostenfreie Wohnung und Heizung sorgt. Eine alma mater fugitor quasi. Dass sie das auf unsere Kosten macht, weiss der Ghanaer nicht und kann ihm auch egal sein. Wir haben die Merkel gewählt, nicht er. Der junge Mann wäre völlig wahnsinnig, wenn er nicht das Herdfeuer seiner elterlichen Strohhütte verlassen und nach Mama-Merkel-Land aufbrechen würde.

    Ich bekenne mich dazu, dass ich mich in der gleichen Situation auch aller kleinen notwendigen Lügen bedienen würde, derer sich die „Asylbetrüger“ auch bedienen. Alles andere wäre, nicht nur aus Sicht des ghanaischen Asylanten, imbezile Idiotie.

    Insofern ist der moralinsaure Vorwurf des „Asylbetruges“ bigott. Das hasserfüllte Schimpfen auf die Asylanten ist kindisch und man macht sich meines Erachtens damit nur lächerlich.

    Das Problem ist das SYSTEM. Auf gut Deutsch die CDU und die nachgeordnete nationale Front aus SPD, Grünen und Linken. Ein unzureichendes Gesetzsystem, das sich nicht auf Entscheidungen des Volkes gründet (hat das deutsche Volk schon einmal über das Asylrecht abstimmen dürfen?) und eine völlig unfähige Politikerkaste, die nicht mehr zu rationalen Entscheidungen fähig ist. Die Bundeskanzlerin ist völlig gaga und von besoffen von Ihrer neuen Rolle als „Mama Merkel“ in Schwarzafrika. Eine späte Erfüllung ihres bislang versäumten Mutterglücks. Die Evangelen hatten es ja schon immer mit den Negern. Man denke nur an Albert Schweitzer in Lambarene. Ich vermute mal, dass die Kirchentagsdenke der evangelischen Gutmenschen auch das Fundament der Sozialisierung der evangelischen Pfarrerstochter Angela Merkel war.

    Wir sollten hier die Probleme beim Namen nennen und unsere Energie nicht mit kleingeistiger und irrationaler Wut auf kleine Asylanten und Notlüger verschwenden, die halt einen Traum vom besseren Leben haben. Man muss den Großteil dieser Leute wieder heimschicken, das ist eine Sache, sie dumm zu verachten ist eine ganz andere.*

    Daher – Konzentrieren wir uns auf die Probleme die beseitigt werden müssen:

    1. Keine freie, direkte Demokratie
    2. Keine vom Volk durch Wahl bestätigte Verfassung, sondern ein durch die anglo-amerikanischen Besatzungstruppen verordnetes, sogenanntes „Grundgesetz“.
    2. Gesetze die nur indirekt vom Souverän (dem deutschen Volk) gebilligt wurden. Bei wichtigen Gesetzen ist direkte Billigung erforderlich.
    3. Unfähige Politiker setzen sich über bereits bestehende Gesetze weg, um ihre kranken Kirchentagsphanasien umzusetzen.
    4. Unfähige Politiker im Allgemeinen. Nur die Schlechtesten gehen heute in die Politik.

    * Ich spreche von „normalen“ Asylanten, die nicht strafrechtlich in unserem Land auffallen.

  67. Dr.med.Wurst Says:

    Hi Klepfer,

    na gut dann sagen wir einfach mal: Das System ist schlecht! Aber, und das blendest Du immer gerne aus:

    Das System sind nicht DIE in Berlin, sondern dass sind WIR!

    Wir wählen diese Idioten Jahr für Jahr ins Amt und hoffen, dass es dieses Mal anders wird, wir bezahlen den Ganzen Firlefanz in Berlin und in den Flüchtlingslagern, wir sind es, die nicht gefragt werden, ob wir das überhaupt wollen etc. Und am Ende sind wir nur „das Pack“, weil wir uns nicht mehr von denen mit einem Lächeln im Gesicht das Fell über die Ohren ziehen lassen wollen!

    Da passt es für mich dann wie Faust auf Auge, dass ein lokaler Vertreter des politischen Systems hier damit durchkommen kann, in einem Satz dieses System als kaputt und krank bezeichnen zu können um dann nur einen Halbsatz später alle zu Unmenschen und Asylantenhasser zu deklarieren, die sich nicht an diesem systemischen Schwindel beteiligen wollen?

    Gehts noch?!

    Wer sich eingesteht, dass das System krank ist und sich aus irgendwelchen wolkigen Gründen nicht davon distanziert oder daraus die Konsequenzen für sein politisches Handeln zieht, der macht sich selber zum Teil des Problems! ….so zumindest hat man mir es in meinem Geschichtsunterricht erklärt, als es darum ging die Generation meines Opas als Mitläufer, Feiglinge und Verbrecher pauschal zu diskreditieren.

    Und obwohl ich es nachvollziehen kann, Klepfer, wenn Du sagst, dass es dem Asylant herzlich egal sein kann, warum er das Geld bekommt und wer das System finanziert: Mir ist auch einiges egal! Zum Beispiel wenn Leute aus dem Kosovo, Albanien oder sonstwo herkommen, die genau wissen, dass sie bei uns nichts gewinnen können und trotzdem abgreifen wollen, und wenn es nur darum geht hier bei uns zu überwintern! Und mir ist auch scheißegal, ob sie selbst das für Betrug halten oder ein Bewusstsein für das was sie tun haben oder nicht. Die gehen einfach wieder Heim, Ende!

    Wenn Du selbst dann etwas die moralische Keule schwingst, weil es Dir missfällt, dass man solche Leute hier als Asylbetrüger tituliert, dann lass Dir versichert sein, dass es weniger weniger mit kindischem Verhalten oder unserer moralinsäurigen Art zu tun hat.

    Es geht vielmehr darum zu verhindern, dass ein ansich klarer Sachverhalt von Relativierern wie Dearw mit Euphemismen verwaschen wird, so wie z.B. die Medien und die rot-grünen Deutschlandhasser versuchen, den Begriff des Flüchtlings über alle zu stülpen, die zu uns kommen nur damit man der Bevölerung den Fakt verheimlichen kann, dass der Großteil illegale Wirtschaftsflüchtlinge sind. Das hat dummerweise nur bei den Gehirnen funktioniert, die schon vorher weichgekocht waren und diese Propaganda quasi in täglicher Dosis zum Überleben brauchen, wie den täglichen 3.Reich-Artikel im Spiegel. Nein Klepfer, der Schantle macht das schon richtig und ich wäre nicht hier, wenn er sich von solchen Einwänden wie diesen in ein PC-Korsett zwingen lassen würde.

    PS
    Wer wissen will, was in diesem Staat alles faul ist, der fange mit dem 25 Jahr andauernden Verleugnen des §146 GG an

  68. Alf Says:

    An die SYSTEM-Beschuldiger @dearw + @klepfer:
    Ist es nicht zu einfach, ein mitverursachtes System zu „beschuldigen“ zu wollen?
    Diese System setzt sich aus Menschen zusammen; und nur Die, sind für ihre Taten verantwortlich. Jeder Einzelne. Nicht das System! Immer die ausführenden Menschen!
    Für Menschen, die nicht hinter die Kulissen blicken können/wollen, ist dann das System das Schuldige.
    „Es“ lässt sich ja auch nicht belangen oder bestrafen, geschweige ändern, dafür gibts ja dann Wahlen!?!?

    Natürlich sind die Flüchtlinge, dearw nennt sie „Einwanderer und Asylsuchenden“, nur das Symptom.
    Aber nur zu einem Teil!
    Viele, dearw nennt sie die „allerwenigsten“, suchen hier ein warmes, komfortables, wohl rundumsorgtes Nest und sind Trittbrettfahrer dieses Symptoms, auch der ghanaische Ziegenhirte.
    Das System, diesen „freiheitlich-demokratischen Rechtsstaat“, haben die allermeißten Deutschen die letzten Jahrzehnte tapfer gewählt und so diese Misere erst ermöglicht.
    Viele warnende Stimmen über die letzten 15 Jahre wurden als Verschwörung oder Blödsinn abgetan und der Warner ausgelacht und/oder verhöhnt.
    Schön daß das Internet nicht vergesslich ist. Diese warnenden Stimmen lassen sich in Archiven nachlesen.
    Allerdings wars dem sich sicherfühlenden Michel bedeutend bequemer, zu Hause auf dem Sofa die tägliche TV.Hirnwäsche als Entspannung wahrzunehmen, und alle 4 Jahre an der Wahlurne bequem seine Stimme abzugeben.
    Abgeben im wahrsten Sinne des Wortes.
    Dieses System, das ihr jetzt bemängelt, wer hat das verursacht und/oder stillschweigend geduldet?
    War das nicht der treudoof dauerarbeitende, immer „richtig“-wählende und allzeit zahlende, aber tv-spitzengeschulte und tief schlafende Bewohner dieses Wirtschaftsgebietes, den nichts wirklich interessiert hat, ausser sein Konsum.

    Zum Thema „kleinen notwendigen Lügen“, auch auf deutsch Betrug genannt:
    In diesem Faden ist schon öfters das bestehende Recht, u. a. von. Dr.Wurst und auch von mir angesprochen worden.
    Das bestehende Recht ist nicht der subjektive Eindruck oder das subjektive Empfinden von Einzelpersonen, sondern ist, auch ohne Verfassung @Klepfer, in vielen Gesetzen festgeschrieben.

    Hier gilt z.B. das Aufenthaltsgesetz.
    Einfach einmal lesen!

    Die bestehenden Gesetze werden von der „Regierung“ einfach für sich und manche Menschengruppen ausgesetzt, aber gegen uns „Nocheinwohner“ vollumfänglich angewendet.

    In allen Ländern dieser Welt gibt es Regeln und Gesetze. Das weiß sogar ein „ghanaischer Ziegenhirte“. Und er weiß auch, daß er bei einer Gesetzesübertretung im eigenen Land bedeutend härter bestraft wird wie hier in BRD.
    Und er erfährt auch über moderne Buschtrommeln(Schmartfons), daß er hier fast alles machen kann und ihm praktisch nie etwas passiert.

    Das Konzentrieren auf die Lösung deiner angesprochenen Probleme wäre die letzten 25 Jahre nötig gewesen und werden bis in ein paar Jahren sowieso hinfällig.
    Dann, Klepfer, entscheiden andere, dann dürfte die Mehrzahl in diesem Land nicht mehr Deutsch sein.

  69. Dr.med.Wurst Says:

    Nichts hinzuzufügen, Alf!

    Außer dass es noch ein böses Erwachen für alle geben wird, die meinen das man nicht den Arm abgerissen bekommt, wenn man den Illegalen den kleinen Finger reicht.

    Wer mit der Idee liebäugelt den Tatbestand des Asylbetrugs einfach mit zwei zugedrückten Augen zu ignorieren, der wird auch irgendwann andere Rechtsgrundlagen in Frage stellen. Stück für Stück erodiert dann das Gemeinwesen, weil Gesetze entweder zerredet oder gleich ganz ignoriert werden.

    Wenn dann der Staat auch kein Interesse mehr daran hat, die ganze Palette der Straftatstbestände mit aller Härte zu verfolgen sondern sich die gerade aktuell politisch wichtigen rechtsstaatlichen Rosinen rauspickt und nur diese mit Nachdruck verfolgt, dann wird es extrem gefährlich!

    Dieses Stadium haben wir erreicht: Merkel erklärt per dekret Schengen und Dublin für tot, will aber mit aller Härte gegen „Hetzer“ in Facebook vorgehen und lässt sich dabei auch noch erwischen, wie sie mit Zuckerberg die Sache in trockene Tücher bringt…

    http://www.bloomberg.com/news/articles/2015-09-26/merkel-confronts-facebook-s-zuckerberg-over-policing-hate-posts

    Über den maaslosen Maas, und dessen vergangene Auslassungen zum Thema Meinungsfreiheit brauche ich mich wohl nicht auslassen. Wem es entgangen ist: Der linke Fuzzi versucht gerade, Enthüllungsplattformen in Deutschland durch die Hintertüre zu verbieten…

    https://netzpolitik.org/2015/datenhehlerei-justizminister-heiko-maas-will-ein-anti-whistleblower-gesetz-durch-den-bundestag-schmuggeln/

    Zum Glück wachen die Haubentaucher auf!

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/neue-wahl-umfrage-afd-steigt-union-sinkt-13843558.html

  70. Alf Says:

    Du glaubst an ein Aufwachen?
    Vorher hören Schafe auf Wolle wachsen zu lassen. 😉
    Nach dieser Epoche wird es heißen:
    „Davon haben wir nichts gewußt, was hätten wir auch tun sollen?“

    Das alte Spiel in neuen Farben…

  71. klepfer Says:

    @Dr. med. Wurst

    Na ja. Momentan drehen sich die Dinge so schnell, dass es manchem Teil des „Systems“ erst jetzt auffällt, das es nicht mehr Teil des Systems sein möchte. Wir haben noch nie in der Geschichte unseres Landes eine Zeit erlebt, in der die politische Führung so völlig irrational gehandelt hat wie heute. Das physikalische Gesetz der Massenträgheit kann man auch auf das politische Denken ausdehnen. Das deutsche Volk wird gerade von den neuen Realitäten überholt und nicht nur Dearw muss sich erst einmal wieder neu verorten.

    Wenn alle Politiker in Bonn so wären wie er, dann hätten wir jetzt die aktuellen Probleme nicht. Soviel ist sicher.

    Ich sehe die Notwendigkeit, die Wut der Menschen zu kanalisieren und als Rammbock gegen das als falsch erkannte System zu verwenden. Daher ist es m.E. besser, die Leute auf der Straße sehen nicht in irgendwelchen harmlosen Negerlein aus dem Asylantenheim die Feinde, sondern in der politischen Schlangenbrut aus Berlin. Alles andere finde ich unglaubwürdig.

    Im Teilergebnis interessiert mich derzeit hauptsächlich, wie wir insbesondere zum einen die tatsächlichen Asylbetrüger unter den Asylanten wieder ganz schnell loswerden und unsere diesbezügliche Gesetzgebung zum anderen ganz schnell vernünftig umgestalten. In diesem Punkt bin ich ziemlich unbarmherzig.

    Ich glaube, dass uns das zumindest verbindet.

    Im Übrigen definiere ich mich nicht mehr als Teil des Systems, nachdem „Mama Merkel“ mein Land in ein gendernazistisches, multibabarisches („Multi“ hat nix mit Kultur zu tun) Gebilde umwandelt bzw. weiter umwandeln möchte. Es stimmt schon, ich habe früher immer brav mitgewählt, Wehrdienst geleistet und pünktlich meine Steuern bezahlt.

    Aber:

    Mittlerweile wähle ich -wenn überhaupt- nur noch Parteien, die nicht zur „nationalen Front“ aus CDU, SPD, Grüne und Linke/PDS/Who-the-f… gehören. Im Weiteren bin ich mit allen Konsequenzen gerne bereit, den Weg zu echter, d.h. direkter Demokratie mit zu beschreiten.

    Du hast ganz recht mit dem Artikel 146 des GG, dessen Anwendung vom CDU-Kartell seit der Wiedervereinigung blockiert wird. Ein Verfassungskonvent, der einen Verfassungsentwurf ausarbeitet und eine Volksabstimmung zum Ergebnis des Entwurfes (bzw. der Entwürfe) wäre der richtige Weg in die Freiheit unseres Landes.

    Die Frage ist und bleibt, wie man so einen Verfassungskonvent gegen das CDU-System durchsetzt.

  72. Dr.med.Wurst Says:

    Klepfer,
    ich dachte eigentlich wir hätten die Bonner Republik hinter uns gelassen….

    >>>Wenn alle Politiker in Bonn so wären wie er, dann hätten wir jetzt die aktuellen Probleme nicht. Soviel ist sicher. >>>

    LOL

    Aber mal im Ernst:

    Das Totschweigen des 146 geht nicht nur von der CDU aus, der ganze Berliner Block macht da mit…alles die was zu verlieren haben, wenn der Mist der letzten 25 Jahre nochmal neu verhandelt würde und die Medien sind da ganz vorne mit auf der Liste, darum fragt auch keiner danach…

    Aber vielleicht dürfen die auch nicht wegen der ganzen Komplilationen und Dinge die dann auf einmal den Leuten wieder bewusst würden

    >> der fehlende Friedensvertrag 70 Jahre nach Kapitulation der Wehrmacht

    >> Aufhebung der Feindstaatenklausel durch die UN Vollversammlung

    >> Eintragung Deutschlands in das Staatenregister anstatt Auflistung als NGO

    >> Aufhebung der SHAEF-Gesetzgebung

    >> Revision des Sonderstatus von Berlin im 4+2 Vertrag

    etc
    etc
    etc

  73. klepfer Says:

    Upps. Da habe ich wohl durch eine klassische freudsche Fehlleistung dokumentiert, dass die Probleme schon ziemlich lange bestehen. Ich werde so langsam alt.

    Die CDU als Verräterin des Bürgerlichen ist in meinen Augen das Hauptproblem. Durch die gesteuerte Meinungsgleichschaltung entfernt sich diese Partei immer weiter von den Interessen ihres Wahlviehs, das mittlerweile im Politbetrieb gar nicht mehr vertreten wird. Aber Du hast schon recht, die gesamte neue nationale Front aus CDU, SPD, Grüne und Linke bläst aus naheliegenden Gründen ins gleiche Horn.

    Ich habe gerade Mama Merkel im Fernsehen bei Anne Will gesehen. Es ist zum kotzen.

  74. Dr.med.Wurst Says:

    Klepfer,

    ich habe mir das nicht gegeben.

    Was erwarten denn die Zuschauer von einem Interview mit der GRÖFAZ?

    Dass eine reuige Kanzlerin in Tränen ausbricht, wie es in Japan Tradition ist wenn man auf gut Deutsch „voll verkackt“ hat?

    Dass sie hinsteht, zurückrudert und wie der Horst anfängt die von beiden zuvor im Regen stehen gelassenen, verbliebenen Konservativen im Land mit billigen Parolen zu umschleimen?

    Wir alle wissen, dass die im Panikmodus sind. Darum hilft jetzt nur noch das Prinzip Hoffnung: Stur bleiben und weitermachen, beide Augen schließen! Alles wird gut! Wir schaffen das!

    Kommt mir wie das ZK der DDR im Sommer ’89 vor, die sich über den Import von Nylonstrümpfen für Ihre Frauen kloppen, während draußen schon die Fackeln brennen.

    Ich würde gerne, dass sich Angela nach Wandlitz verabschiedet. Das kann sie dann von Ihrem Deutschland träumen. Sie sollte am Besten noch ein paar andere mitnehmen….

  75. Dummsgschwätz Says:

    Verräterin?
    Nicht Verräterin, sondern genau für ihren Zweck aufgebaut und strukturiert.
    CDU ist Nachfolgepartei von wem?
    Gegründet von wem?
    Unterstützt von wem?
    Zu welchem Zweck?
    Welche Konten und Geldvermögen wurden dafür genutzt?

    @ Klepfer,
    Zitat:“noch nie in der Geschichte unseres Landes eine Zeit erlebt, in der die politische Führung so völlig irrational gehandelt hat“
    🙂 das ist jetzt aber sehr schmeichelnd und nicht ernst gemeint, oder doch?

    Vielleicht fällt jetzt einfach nur die Maske, die dem Wähler bisher einfach verborgen blieb;
    Vielleicht weil er zu blind war?
    Oder einfach nichts sehen wollte?
    Weils vielleicht nie interessiert hat und die kleine, süße Traumwelt aufrecht erhalten wollte.

    Ein kleines Beispiel:
    Angehörige von Migranten, die in den Heimatländer wohnen, sind durch das deutsch/türkische Abkommen von 1964 kostenlos krankenversichert, der Umfang der Angehörigen regelt das Heimatland, deutschen Krankenkassen zahlen einfach die geforderten Summen.

    Seit NEUNZEHNHUNDERTVIERUNDSECHZIG!

    Ebenso gibt es das deutsch/jugoslawische Abkommen mit der selben Regelung.

    Nicht gewußt? War das „rational“? Zum Wohle des deutschen Volkes? 1964???
    So gibt es Bücher zu füllen über die vielen „rationalen“, dem Volk unbekannten Handlungen.
    Nein, nicht wirklich unbekannt, da war doch mal was…

  76. dearw Says:

    Es wundert mich, dass Redaktionsleiter Dr. Armin Schulz eine Woche benötigte, aus einer Anfrage im Stadtrat zum Thema Flüchtlingsbewegung nach Rottweil zu berichten. Die Freien Wähler fragten am 30. September in der Sitzung an, mit welcher Belegung an Kreis-, Landes- und Bundesimmobilien (insbesondere der Kreis- und Landessporthallen im Schulcampus) in Rottweil die nächsten Tage/Wochen zu rechnen sei. Sie mahnten eine bessere Informationspolitik an und forderten auf, zu agieren statt zu reagieren.

    Es wundert mich auch, aus welchen Quellen Dorfschantle so genau informiert war. Nur ca. 50 bis 60 Menschen im Saal konnten wissen, dass vom Schwabo 2 und von der NRWZ 1 Vertreter da waren. Es sei denn er ging davon aus, dass dies fast immer so ist.

    Einer der beiden vom Schwarzwälder Bote war Herr Schulz. Der konnte die Frage von Walter Stegmann, ergänzt von Fraktionskollegen, wie auch die Antworten von OB Bross und Ortspolizeichef Pfaff sehr genau hören. Nichts davon kam in der Berichterstattung – auch nichts in der NRWZ, für welche Lothar Häring diesmal da war.

    Wohl unter anderem durch diesen Blog-Thread pikiert, sah sich so Armin Schulz mutmaßlich genötigt, gestern einen Kommentar unter der Rubrik „so gesehen“ loszulassen. Wieder wurden die Sachinhalte verklausuliert und fadenscheinig argumentiert: „Starjournalist Winfried Scheidel habe ja schon (am Rande) im Kreisteil über (nicht genannte) Möglichkeiten und Notfallpläne berichtet“. Statt einer Sachinformation der Bürger schlug er lieber auf Walter Stegmann ein und stellte die Sinnhaftigkeit der Anfrage von den Freien Wählern in Frage.

    Dies veranlasste mich einen Leserbrief zu schreiben, aus dessen Veröffentlichung ich in der Schwabo-Einleitung erfuhr, dass der Beitrag von Schulz kein Kommentar sondern sogar ein Leitartikel gewesen sein soll. Hier meine Stellungnahme:

    Klarheit statt Verklausulierung

    Ein allgemeiner Artikel im Kreisteil, aus welchem man lediglich Vermutungen anstellen kann, was, wann, wo durch Flüchtlingsbelegung betroffen sein könnte, ist alles andere als Klarheit. Die Eltern von Schulkindern, die Vereine, die Schulen und die Bürger haben einen Anspruch darauf zu erfahren, was mit größt anzunehmender Wahrscheinlich kurz bevor steht. Wenn der Schwabo Klarheit will, so muss er das Thema auf die Titelseite Stadt Rottweil nehmen mit der Überschrift: „ABG- und Kreissporthalle im Schulcampus werden wohl bald von Asylsuchenden belegt“. Eltern müssen Zeit haben, Ihre Kinder darauf vorzubereiten. Vereine und Schulen müssen agieren können. Die Bevölkerung muss sich darauf einstellen können. Die Informationspolitik des Landkreises, der Stadtverwaltung und der Presse ist zu diesem Thema alles andere als ausreichend. Eine Schlagzeile: „Gestern sind drei Busse angekommen“, wäre zu spät. Nur mit Klartext schafft man Klarheit und vermeidet Gerüchte, nicht mit Verklausulierung. Somit war die Anfrage und Aufforderung zur besseren Information der FREIE WÄHLER durch Walter Stegmann wichtig und richtig.

    Übrigens I.; auf die Anfrage an Peter Arnegger, doch aus dem Kommentar und meiner Antwort was zu machen oder die NRWZ-Leser im Tenor meines Leserbriefes endlich über die möglichen Belegungen zu informieren, kam kurz und knapp die Antwort: „Nö“. Naja Peter, da du ja gerade an der Fertigstellung der Druckausgabe bist, kannst du das ggf. noch nachholen und die Eltern etc. rechtzeitig informieren. Denn, bis zum Erscheinen deiner nächsten Druckausgabe könnte es zu spät sein, da gerade aufgerundet 70 Einwanderer und Asylsuchende wöchentlich dem Kreis Rottweil zugewiesen werden.

    Übrigens II.; die Stadtverwaltung arbeitet im Hintergrund vorbildlich. Es wird massiv darauf hingewirkt, dass Unterbringungsmöglichkeiten so gut es geht dezentral erfolgen. Es wird nach Alternativen gesucht, z. B. wichtige Sporthallen nicht belegen zu müssen. Und, morgen startet mit einen ersten Treffen ein „Lokales Bündnis für Integration und Flüchtlingshilfe“! Somit; Rottweil reagiert nicht, sondern agiert – doch das müssen die Bürger wissen.

  77. Dummsgschwätz Says:

    Die wird sich nicht nach Wandlitz verabschieden, die wählt ihre Fluchtranch in Paraquay, während hier der Mob tanzt, und ist „dann mal weg“.

  78. Dr.med.Wurst Says:

    Na, der Tiel ab 10:18 ist der Beste! Korrupter Türke in deutsche Polizeiuniform…Lasst das mal sacken…Ich liebe Deutscheland!

  79. dearw Says:

    Quellenangabe zu „… jo wir schaffen das“:

  80. Dr.med.Wurst Says:

    Tja, Dearw….

    die Realitäten werden halt geschaffen – ohne uns! Wir sind dann nur noch da, um mit dem Fallout umzugehen.

    Ich will Dir mal zugutehalten, dass Du versuchst diese Informationen in die Breite zu tragen. Aber auch Du solltest sehen, dass gar kein Interesse bei unseren Informationsfiltern in Medien und Verwaltung besteht, dass Thema tatsächlich transparent zu kommunizieren.

    Diese beiden Gruppen sondern dann immer den Spruch ab, dass man den asylantenfeindlichen Kräften keinen Vorschub leisten will, in dem man so etwas publik machen würde oder damit Turnhallen nicht angezündet werden wie anderswo, bevor die Asylsuchenden kommen.

    Das hört sich für den Normale ja auch irgendwie logisch an, aber in Wirklichkeit ist das eine mediale Bevormundung, wie sie auch im GEZ-Fernsehen seit einiger Zeit praktiziert wird. Mal schauen, wie lange sie den Deckel drauf halten. Sicherlich bis zum Zeitpunkt, an dem nichts mehr seitens der Bevölkerung an der Sache zu rütteln ist.

    Danach werden wir dann mit Asylanten-Home-Stories und Elendsbildern aus den Hallen über Wochen zugemüllt. Die Facebook-Posts unserer lokalen Buntmenschen werden vor „Ich und der Asylant“-Selfies und Kinderbildern nur so platzen, weil man es nur noch emotional verkaufen kann. Spätestens wenn in Rottweil das Vereinsleben zum Stillstand kommt wird es dann interessant.

    Dass sie kommen ist eh unabwendbar, dafür tut die GRÖFAZ ja auch alles. In einem gewissen Sinne ist das ja auch gut, weil jeder Wähler ab dem Zeitpunkt einen Vergleich „before-after“ anstellen kann und sein persönliches Fazit ziehen kann in puncto Sicherheit, soziales Leben, Unterricht in den Schulen….

    Man sollte halt nie die Rechnung ohne den Wirt machen.

  81. Dr.med.Wurst Says:

    Dearw, finde die Bob der Baumeister-Analogie wirklich gut.

    Ich hab meine persönliche Lieblingsstelle schon gefunden. Wenn man die aktuellen Ereignisse im Hinterkopf hat und sich die Baufahrzeuge jetzt noch in Schwarz, Rot, Grün vorstellt, hat der Clip zwischen 5:05 und 6:00 echten Unterhaltungswert! LOL

  82. dearw Says:

    ein weiterer Grund zur dezentralen Unterbringung:

  83. support Says:

    „Ravensburg Frau vergewaltigt – Bitte Zeugenaufruf

    Die Staatsanwaltschaft Ravensburg und die Kriminalpolizei ermitteln gegen einen 26 Jahre alten Mann, der im dringenden Tatverdacht steht, am Samstagmorgen gegen 06.00 Uhr eine 23-jährige Frau vergewaltigt zu haben. Die junge Frau befand sich auf ihrem Nachhauseweg von einer Diskothek, als sie im Bereich der Ziegelstraße auf den ihr unbekannten Tatverdächtigen traf. Dieser sprach sie ständig an und forderte sie auf, mit ihr noch etwas Trinken oder gar feiern zu gehen. Hierbei legte er seinen Arm um sie und ignorierte ihren mehrfach zum Ausdruck gebrachten Gegenwillen. In der Rudolphstraße, auf Höhe der Neuwiesenstraße, riss er die 23-Jährige plötzlich zu Boden, legte sich auf sie, griff mit der Hand in deren Hose und führte sexuelle Handlungen durch. Die Geschädigte schrie laut um Hilfe, worauf ihr der Tatverdächtige seine andere Hand in den Mund steckte. Die Frau biss daraufhin zu und sprühte dem Tatverdächtigen geistesgegenwärtig ihr mitgeführtes Pfefferspray ins Gesicht, worauf dieser die Flucht ergriff. Durch die sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen konnte die Polizei den 26-jährigen Mann an der gleichen Diskothek antreffen, an der sich auch die Geschädigte vor der Tat kurzfristig aufgehalten hatte. Ob er ihre Verfolgung bereits zu diesem Zeitpunkt aufgenommen hatte, ist unklar. Er wurde vorläufig festgenommen und auf Anordnung der Staatsanwaltschaft beim zuständigen Amtsgericht erließ dieses einen Haftbefehl gegen den Mann. Personen, insbesondere die in Tatortnähe wohnhaften, die sachdienliche Angaben zum Tatgeschehen machen können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier in Ravensburg unter Tel.: 0751/803-3333 in Verbindung zu setzen.

    Unbekannter Senior bestohlen – Bitte Zeugenaufruf

    Die Polizei ermittelt gegen zwei Täter, die am Dienstagnachmittag gegen 13.45 Uhr in der Charlottenstraße einem etwa 70 Jahre alten unbekannten Mann Geld entrissen. Zunächst hatte das Duo den Mann umzingelt und angerempelt, worauf der 25-jährige Tatverdächtige in die Brusttasche des eingeschüchterten Seniors griff und einen Bündel Geldscheine entnahm. Beobachten konnte die Tat ein in der Nähe befindlicher Kriminalbeamter, der sogleich hinzueilte und den ihm bekannten 25 Jahre alten Täter kurzfristig noch festhalten konnten. Nachdem es diesem aber gelang, sich loszureißen, flüchtete er mit seinem namentlich unbekannten Komplizen auf der Charlottenstraße in Richtung Grüner-Turm-Straße. Ebenfalls die Flucht ergriffen hatte der Geschädigte, der sichtlich unter dem Eindruck der Tat stand und vermutlich aus Angst lieber das Weite suchte. Seine Identität ist bisher unbekannt. Beschrieben werden kann der Bestohlene auf etwa 70 Jahre, 165 – 170 cm groß, lichte graue Haare und bekleidet mit einer Stoffhose und einem Hemd. Auf ihrer Flucht verlor das Duo eine mitgeführte Plastiktüte mit diversen, offensichtlich aus weiteren Diebstählen stammenden Bekleidungsstücken, u.a. auch Sportschuhe der Marke Toplay. Während die anderen Kleidungsstücke geschädigten Geschäften zugeordnet werden konnten, ist bei den Schuhen nicht bekannt, aus welchen Warenhäusern diese entwendet wurden. Gegen den polizeilich mehrfach in Erscheinung getretenen 25-Jährigen und seinen namentlich nicht bekannten Mittäter wurde ein förmliches Ermittlungsverfahren eingeleitet. Der unbekannte Mittäter wird auf etwa 25 Jahre beschrieben, zirka 165-170 groß, Brillenträger und hat ebenfalls wie der bekannte Tatverdächtige ein nordafrikanisches Aussehen. Zeugenhinweise, insbesondere der unbekannte Geschädigte als auch Geschäfte, die Sportschuhe der Marke Toplay veräußern , werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier in Ravensburg unter Tel.: 0751/803-3333 in Verbindung zu setzen. “
    Quelle:SK

    Nur eine Frage der Zeit bis solche Meldungen in RW erscheinen!

  84. dearw Says:

    Antwort auf einen ähnlichen Beitag wie oben, zum Kommentar von Dr. Schulz und meiner Antwort – facebook: https://www.facebook.com/groups/127736247340400/permalink/840854622695222/ :

    Peter Arnegger: „Schön, von Star-Journalisten und Leitartiklern zu lesen. In der Sache ist die Geschichte weniger unterhaltsam, und vor allem schwer zu klären. Die Zuständigen sagen weiterhin, dass sie die Situation im Griff hätten. Es gibt bislang auch keinen Termin für eine Hallenbelegung. Uns hat man gesagt, dass das zwei, drei Wochen vorher bekannt gegeben würde. Mehr dazu demnächst in der NRWZ.“.

    Danke Peter für die Klarstellung!

    Ob das mit den „zwei, drei Wochen“ allerdings haltbar sein wird, bezweifle ich.

  85. support Says:

    @dearw
    Ein Lob für Deine Bemühungen, politisch betrachtet könnte es Dir ja bereits schnuppe sein…

  86. Dr.med.Wurst Says:

    Die Sache, die man in den Fällen oben in Ravensburg lernt ist, dass Frauen und alte Leute dem kriminellen Teil der Immgranten in Zukunft vermehrt zum Opfer fallen werden.
    Und wenn es nur 10% derjenigen sind, die hierher kommen: Wenn es keine Obergrenzen für die Normalen gibt, dann gibt es auch keine Obergrenzen für die Kriminellen, schon mal darüber nachgedacht.

    Passt auf eure unsere Senioren, unsere Mädchen und Frauen auf…traurig, dass man soetwas sagen muss, aber so weit ist es schon…

    Ich sags mit Gauland von der AFD:

    „Wir wollen das garnicht schaffen!“

  87. dearw Says:

    @support; danke

    allerdings; ich bin und bleibe Politiker bzw. politisch agierend:
    – durch Mitgliedschaft und Mitwirkung bei der Partei FREIE WÄHLER
    – durch Mitgliedschaft und Mitwirkung bei der Freie Wähler Vereinigung Rottweil
    – als Politiker, Steuerzahler und Bürger sich dafür einsetzend, dass nicht unnötig Steuergelder verschwendet werden, wie z. B. durch Thematisierung und Förderung der Eingemeindung Zimmern ob Rottweil zu Rottweil
    – nach einem unbestimmten Sabbatical evtl. wieder kandidieren für politische Ämter (Stadtrat, Landtag, …)
    – uvm.

    somit; „schnuppe“ sollte die Entwicklung der Heimat und der Welt niemandem sein – auch mir nicht

  88. support Says:

    @dearw
    Sehr löblich 🙂

  89. Klepfer Says:

    @Dr. med Wurst

    Wir wollen es zwar nicht schaffen, aber ein Versagen bleibt nicht ohne Konsequenzen.

    Dies irae dies illa
    Solvet saeclum in favilla

    Das wird wird zwar ganz weltlich geschehen, aber am Ende kann es gut sein, dass viele Totenmessen gelesen werden müssen. Wir schauen unruhigen und instabilen Zeiten entgegen. Merkel weiss noch gar nicht, was sie da losgetreten hat.

  90. Dr.med.Wurst Says:

    Auch wenn es wie Spam aussieht, ich muss das nochmals posten, weil mich das als Vater so dermaßen emotional macht:

    Junge Syrerin, die in Syrien von Soldaten vergewaltigt wurde flüchtet mit der Familie nach Deutschland. Die Mutter beauftragt Killer sie umzubringen, da sie “unrein” sei!

    Das junge Mädchen war eine, die es sicher geschafft hätte sich hier zu integrieren, sprach schon fließend Deutsch!

    Aber das war wohl zu viel Integration für die, die sich nicht integrieren wollen und lieber an ihren mittelalterlichen Regeln festhalten wollen….

    Refugees welcome, anyone????

    https://berndsandmann.wordpress.com/2015/10/08/20-jaehriges-syrisches-opfer-eine-massenvergewaltigung-wird-deswegen-von-familie-ermordet/

  91. support Says:

    Spiel mitspielen?
    Was wäre eigentlich, wenn ab jetzt alle Gemeinden in Deutschland sagen würden: „Es ist genug – wir spielen das Spiel nicht weiter mit!“ ?

    Angenommen die Bürgermeister geben das so an die Landräte weiter und diese an die Ministerpräsidenten und diese an die Regierungsmitarbeiter und diese wieder an die Kanzlerin. Die abgelieferten Flüchtlinge würden umgehend nach Berlin „weitergeliefert“.
    Müsste man dann nicht alle Deutschen Bürger wegen diesem Vergehen einsperren? Toll – dann wären wir alle vor Gewalttaten in Sicherheit.

    Also wo ist der Grund, weswegen wir alle auf den Willen einer einzigen Frau hören und nicht auf den Willen des Volkes ???

  92. dearw Says:

    @support; Städte und Gemeinden haben keinerlei vollziehbare Handhabe das zu tun!

    Und, wir können die Menschen nicht einfach wegdenken. Wir sind auch und gerade wegen unserer Werte bzw. Kultur, welche viele hier immer wieder anführen, verpflichtet, uns um diese Menschen zu kümmern und menschenwürdig zu behandeln bzw. vorrübergehend unterzubringen!

  93. Alf Says:

    @support
    Das wäre eine der wenigen, wahren Möglichkeiten für Gemeinden, gemäß dem Subsidiaritätsprinzip, gewesen.
    Dazu sollte aber Interesse der Einzelnen für so ein Thema und eine Einigkeit der Bewohner vorhanden sein. Diese Einigkeit in einem Dorf/Stadt ist kaum zu finden, denn solche Themen waren in der „tollen“ Zeit für die meißten tabu, da Verschwörung etc. und alles ist gut und soll so bleiben wie es ist.
    Conrebbi hat hier ein Video über Neuhaus/Paderborn zu diesem Thema gemacht.

    Allerdings dürften dafür die wenigsten Bürgermeister einen A. i. d. Hose zu haben.

  94. Alf Says:

    @dearw
    „…keinerlei vollziehbare Handhabe…“
    ich denke wir als Souverän haben alle Macht???

    Hier ist die Handhabe:
    Grundgesetz Artikel 28 Abs. 2

    Das Grundgesetz einfach einmal lesen. Sind nur 146 Artikel.
    Interessant ist das Büchlein:
    „Das deutsche Grundgesetz. Eine Wertung aus Schweizer Sicht von Urs Bernetti “
    Von 1994!
    Wär mol indressant gwea, no däte ma älle vum gleiche schwätze. So meine ma blos, ma däteds wissa.

  95. Dr.med.Wurst Says:

    Dearw,

    „vorübergehend unterbringen“ – Hallo? Warum sind die Leute den so aufgebracht?

    Weil es der Erfahrung in unserem „Rechtsstaat“ so ist, dass die die da sind für immer bleiben! Das man die, die gehen müssten nicht abschiebt!

    Wir wissen alle, dass das kein vorübergehendes Phänomen ist. 400000 Sozialwohnungen werden auch nicht gebaut, wenn man weiß, dass die Mieter morgen wieder gehen….

    Boah ey!!!!

  96. Dr.med.Wurst Says:

    musste schnell, Rechtschreibung ist Käse

  97. dearw Says:

    @dorfschantle; gratuliere zum 100. Kommentar auf nur einen Artikel – in der Quantität ein gutlaufender Thread 🙂

  98. Oskar A. Says:

    Endlich hat sich die NRWZ mal dazu geäußert, dass vorerst noch keine Flüchtlinge in den Rottweiler Sporthallen untergebracht werden müssen. Die NRWZ kann manchmal ein richtig journalistisches Niveau erreichen, was aber auch diesem Blog zu verdanken ist. Arni, aber ohne unser permanentes Nachbohren und Nachfragen geht es wohl nicht? 😉

  99. Oskar A. Says:

    Im Gegensatz zu dearw glaube ich, dass auch die Qualität in diesem Thread sehr gut war. Sie hätte durch einen gewissen Kommunalpolitiker durchaus noch verbessert werden können. 😉

  100. Dr.med.Wurst Says:

    Hehe Oskar….keine schlafenden Hunde wecken….

  101. Oskar A. Says:

    So haben wir die Kommentare zu diesem Artikel auf 104 hochgeschraubt. Sicher ein Spitzenrekord. Ich glaube, das gab es beim Schantle noch nie, oder?

  102. Alf Says:

    ja @oskar, deine Einschätzung über Qualität teile ich.

    Politik ist, wenn aus der Unwissenheit aller Beteiligten der minimalste Konsens des Handelns für das Gemeinwohl entsteht.
    Burckhard H. Adam

  103. dearw Says:

    vorbildliches Engagement vom Badhaus bzw. Christina Jänichen und Altfried Weber (X = N x (N – 1) : 2)

    http://www.nrwz.de/aktuelles/manchmal-verstaendigen-wir-uns-mit-haenden-und-fuessen/20151009-1448-100013

    die haben mit ihrem Team auch schon 2 x in meiner Küche gekocht – und, es funktionierte sehr gut mit der Verständigung

    das ist ein gelungenes Beispiel für dezentrale Unterbringung mit optimaler Integration in Rottweil

  104. dearw Says:

    wie viele Tage noch?

    Aussage von Herrn Weber der LA RW vom 09. Oktober 2015: „Wir haben die Absicht dieses Jahr keine Hallen zu belegen!“

    mal sehen, was aus der Absicht wird – siehe Artikel in der NRWZ:

    http://www.nrwz.de/aktuelles/im-landkreis-rottweil-werden-dringend-wohnungen-fuer-fluechtlinge-gesucht-sonst-muessen-hallen-herhalten/20151012-1803-100195

  105. Alf Says:

    …und nach der Wohnungsmeldung gleich zur Bank, falls das Haus noch nicht abbezahlt ist!

    Da eine derart genutzte Wohnung/Haus wohl relativ schnell im Wert fällt, ist eine Nachbesicherung der Kredite auf Verlangen der Bank natürlich auch möglich.
    So könnte natürlich auch der Wert vom Haus der Nachbarn und oder ganze Siedlungen rapide fallen.

  106. dearw Says:

    „Die Lage bei der Unterbringung der Flüchtlinge und Asylbewerber ist sehr ernst“, … “ … müssen wir allerdings auf Schul- und Gemeindehallen sowie Stadt- und Sporthallen zurückgreifen“ … „Die Zumutungen, denen durch diese Art der Flüchtlingsunterbringung Schulen und Vereinen abverlangt werde, ist sich Michel bewusst. „Die Aufgabe des Landratsamtes sowie der Städte und Gemeinden ist es aber, Obdachlosigkeit, gerade auch im Winter, zu verhindern“, erklärte er. „Gegebenenfalls auch mit Mitteln des Polizei- und Ordnungsrechts.“ = Beschlagnahme von leerstehenden Wohnungen

    http://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.rottweil-landkreis-sucht-haenderingend-nach-fluechtlings-unterkuenften.67623c3e-95d9-42f4-9688-945b7354ce43.html

  107. dearw Says:

    Wohnungen im ganzen Landkreis Rottweil für Schutzbedürftige melden

    Da die Homepage des Landratsamtes alles andere als aktuell ist und noch nicht einmal der Hilferuf des Landrates nach Wohnungen unter „Aktuelles“ zu finden ist, geschweige denn die Ansprechpartner zur Meldung von Wohnungen aufgeführt sind, hier dafür die aktuellen Daten:

    Klaus Entress
    Klaus.Entress@Landkreis-Rottweil.de

    Wolfgang Wenzler
    Wolfgang.Wenzler@Landkreis-Rottweil.de

    Fax beide: 0741-244-448

    Tel.-Nr. beide: 0741-244-260
    und falls niemand ran geht über die Vermittlung: 0741-244-0

    Weitere Infos gibt es sicher auch auf unserem für alle Bürger öffentlichen Aktionskreis in der Stadthalle: 19. Oktober, 19:30 Uhr

    Siehe auch: https://rottweil.wordpress.com/2015/10/11/aktionskreis-fluechtlingszustrom-asyl/


Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: