Tipp für grüne Landtagskandidatin Sonja Rajsp

10. Oktober 2015

Kreis Rottweil. Liebe Sonja, ich gratuliere noch zur Wahl als grüne Landtagskandidatin! Nachdem ihr heute euren Öko-Kretschmann mit DDR-Prozenten auch wiedergewählt habt, ein kleiner Tipp von mir, was eure Zukunft angeht. „Flüchtlinge“ wollen vom ganzen Ökomist nix wissen. Opa Kretschmann macht das nix mehr aus, aber Dir könnte es noch die hoffnungsvolle Karriere verhunzen. Lies mal das! Und Moschee-Parteien werden auch noch mit euch konkurrieren!

Advertisements

5 Antworten to “Tipp für grüne Landtagskandidatin Sonja Rajsp”

  1. support Says:

    „Steile Berge, feuchte Täler“ braucht man in Stuttgart unbedingt :mrgreen:

  2. Schantle Says:

    Wir essen nicht mehr, um zu geniessen, sondern um gesünder zu werden. Was Spass macht, wird verboten. Wenn es so weitergeht, sind die Beipackzettel der Nahrungsmittel bald so gross wie bei den Medikamenten.

    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/schweine_im_schlaraffenland

  3. Schantle Says:

    Wie Frauen in Flüchtlingslagern zu Freiwild werden

    Bedrängt, betatscht, missbraucht: Frauen in Asylunterkünften werden vermehrt Opfer sexueller Gewalt. Behörden und Beratungsstellen ringen nun um Lösungen. Gibt es bald Unterkünfte nur für Frauen?

    http://www.welt.de/regionales/hamburg/article147461333/Wie-Frauen-in-Fluechtlingslagern

  4. Sonja Rajsp Says:

    Lieber Herr Schantle,
    vielen Dank für die Gratulation und Ihren Tipp. Tatsächlich brauchen wir für unsere muslimischen MitbürgerInnen keine Massentierhaltung in der Schweinezucht, toll, gell? 😉 schauen Sie mal hier: https://www.youtube.com/watch?v=ftGYiyTZE14
    Sie haben ganz Recht, das Thema gutes Essen darf nicht vernachlässigt werden.
    Hey, wollen Sie mein Wahlkampfmanager werden? DAS wäre mal eine unkonventionelle Mischung! Sie würden mich dann natürlich oft begleiten. Das Gute ist: dann kommen Sie mit in die Flüchtlings-Unterkünfte und ich stelle Ihnen mal ein paar „Asylbetrüger“, „ausländische Frauenbegrabscher“, „Taschengeldschnorrer“ vor, damit Sie dazu passende Gesichter vor Augen haben, wenn Sie das nächste Mal über Ihr Lieblingsthema schreiben.
    Viele Grüße,
    Sonja Rajsp
    p.s.: noch etwas zum Mitmachen: http://www.der-postillon.com/2015/10/sonntagsfrage-welche-manahmen-empfehlen.html

  5. Schantle Says:

    Nordafrikaner stechen asylfreundlichen Studenten nieder

    DRESDEN. Ein 29 Jahre alter Student ist in Dresden angegriffen und niedergestochen worden. Die sechs bis acht Täter sahen laut Zeugenaussagen südländisch beziehungsweise nordafrikanisch aus und konnten entkommen, teilte die Dresdener Polizei mit

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2015/nordafrikaner-stechen-studenten-nieder/


Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: