AfD mit Nixtun bei 8% im Ländle

11. Oktober 2015

Kreis Rottweil. Eine nennenswerte AfD gibt es im Kreis Rottweil nicht, man kopiert nur in Facebook rein, was von oben kommt, aber im Ländle steht die AfD ohne viel Arbeit bereits bei 8 Prozent. Es rentiert sich, dass man die Zahlen anguckt!

Die CDU steht seit Wochen stabil bei ca. 40%, soviel wie Grüne und SPD zusammen. Wenn Wolf das Flüchtlingsproblem geschickt anpackt und die AfD es geschickt ausnützt, haben beide zusammen über 50 Prozent. Dabei gibt es eigentlich null Risiko, denn nur die allergrößten Deppen können annehmen, dass in ein paar Monaten die Asylantenflut von selber aufgehört hat. Das Gegenteil tritt ein. Wir kriegen dieses Jahr vermutlich 1,5 Millionen Asylbetrüger ins Land. Diese werden pro Person zwischen 3 und 5 Familienmitglieder nachziehen, macht dann über 6 Millionen Araber, Schwarze, Osteuropäer und Asiaten hier, die jeder auf den Strassen (oder in seinem Garten und Haus) sieht und hört und fühlt.

Und am 1. Januar 2016 geht doch die Invasion weiter, wenn die wahnsinnige Zonenwachtel und ihre Eunuchenminister noch an der Macht und nicht im Knast sein sollten, wo sie hingehören!. Außerdem werden sich Grüne und Rote mit ihrer Asylschleimerei weiter um Kopf und Kragen reden. Herrgott, wer aus einem solchen gemähten Wiesle keinen Wahlsieg rausholt, hat ihn auch nicht verdient. Mein Traumergebnis wäre eine Koalition CDU/AfD! (Hier die gesammelten Wahlumfragen. Da die Umfrageinstitute auch alle links gewickelt sind, liegen die echten Ergebnisse für die AfD übrigens sicher noch höher!)

Advertisements

23 Antworten to “AfD mit Nixtun bei 8% im Ländle”

  1. Schantle Says:

    Buschkowsky ist Fachmann!!!

    Die Welt:
    Wie viele Flüchtlinge werden noch nach Deutschland kommen?

    Buschkowsky:
    Heute ist eine Million Flüchtlinge im Land. Pro Flüchtling ziehen etwa drei bis vier Personen nach – konservativ gerechnet. Manche gehen sogar von wesentlich höheren Zahlen aus. Aus dieser einen Million werden ziemlich zügig also vier bis fünf. Aufgrund der EU-Prognose gehe ich von acht bis zehn Millionen Flüchtlingen bis 2020 in Deutschland aus. Das ist eine ganz unaufgeregte Rechnung anhand der vorliegenden Fakten.

    Die Welt:
    Wie sehen denn nicht konservative Schätzungen aus?

    Buschkowsky: In Afrika und im arabischen Raum sitzt bis zu einem Drittel der Bevölkerung auf gepackten Koffern, um nach Europa aufzubrechen. Sie erhoffen sich dort ein besseres Leben. In Deutschland kommen auf 100 freie Jobs 66 Bewerber. In Afrika kommen auf 100 Jobs 500 Bewerber. Es gibt einen unglaublichen Überhang an beschäftigungs- und perspektivlosen jungen Männern. Auf der Suche nach einem glücklicheren Leben brechen sie auf. Die Religionskriege in Nahost haben diese Entwicklung nur beschleunigt.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article147434758/Am-Ende-steht-doch-wieder-die-Gettoisierung.html

  2. Kretschmann Says:

    Letztendlich wird es doch darauf hinauslaufen, dass die CDU mit der SPD koaliert, wenn sie schon nicht dazu in der Lage sind die absolute Mehrheit zu holen,

    In diesem Fall hat dann wieder kein Wähler das bekommen was er wollte. Die CDU Wähler wollten keine SPD als Regierungspartei. Umgekehert wollte kein SPDler die CDU am Drücker sehen und die Anhänger der restlichen Parteien wollten weder CDU noch SPD haben.

    Dieses Wahlsystem ist einfach nur beschissen.

    Aber was erzähle ich euch das hier. Ist ja sowieso jedem schon bekannt. Ändern wird sich aber leider nichts…


  3. „Die Asylkrise ist keine Naturkrise, kein Gottesgericht, sondern Menschenwerk. Die Abdankung der Politik, ihre Selbstaufgabe und der Kontrollverlust sind skandalös.
    Dabei sollte sie jetzt handeln, jetzt agieren, und sich auch die Frage stellen, wie mit der Einwanderung umgegangen wird. Deutschland braucht sie ja durchaus und ist in den vergangenen Jahrzehnten auch nicht schlecht damit gefahren. Aber es gilt darüber zu entscheiden, und nicht die Hände zur Raute gefaltet in eine Art mystischen Beschwörungs-Singsang zu verfallen. Wollen wir diese Art der fremdgesteuerten Einwanderung? Wirklich? Doch diese Frage wird nicht gestellt. Die Regierung hat aufgehört, eine zu sein. Und die Medien haben ihre Kritikfähigkeit verloren. “

    http://www.rolandtichy.de/tichys-einblick/asylkrise-merkels-mission-unconsidered/

  4. Klabautermann Says:

    Wenn man sich die Zahlen der Grünen anschaut, dann

    muß man sagen.

    Jeder 4 te Baden – Württemberger ist saublöd.

  5. klepfer Says:

    Sorry Schantle, aber das ist dummes Zeug. Eine Koalition aus CDU und AfD auf Landesebene wird es 2016 nicht geben. Mutti hat es verboten. Glaube ja nicht, dass sich der Guido Wolf oder irgend wer anderes in Ba-Wü gegen Mutti stellen kann.

    Es isch koi g’mähts Wiesle, es isch a große Koalition. Die Demokratie schafft sich ab.

  6. Oskar A. Says:

    Sonst würde die CDU ja mit dem „rechten Rand“ koalieren. Das geht im Ländle nicht und wird Utopie bleiben. 😉

  7. Schantle Says:

    Abwarten, vielleicht ist die Zonenwachtel im Frühjahr weg!

    Es gibt schon negative Leitartikel!!!

    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article147446409/Merkel-ist-auf-der-Flucht-vor-der-Verantwortung.html

  8. Schantle Says:

    Massenschlägerei im Singener Süden

    Im Singener Süden herrschte am Freitagabend eine Atmosphäre der Gewalt. Die Polizei hatte Mühe die Streithähne auseinander zu bringen.
    Die hat man ja auch nie integriert!!!!!!!!!!!
    http://www.suedkurier.de/region/kreis-konstanz/singen/Massenschlaegerei-im-Singener-Sueden

    Das sagen Landräte der Region zur Flüchtlingsunterbringung

    http://www.suedkurier.de/nachrichten/baden-wuerttemberg/Das-sagen-Landraete-der-Region-zur-Fluechtlingsunterbringung

  9. support Says:

    In der Singen`er Südstadt sind jenische angesiedelt, von Integration kann tatsächlich nicht die Rede sein!

    Die Masse von denen erkennt man ihren seltsamen roten Haaren was vermutlich durch zuwenig fremdes Blut bei der Paarung enstanden ist?
    Die Nordstadt hat aber inzwischen die früheren Vorfälle längst überholt oder wie beurteilt das unserer Zeitungsfritz und Anwohner?

  10. Schantle Says:

    Wie sehr jedoch Stefan Teufel mit seinem Fünf-Punkte-Programm zur Bewältigung der Flüchtlingskrise, „der größten Herausforderung dieser Zeit“ nach Meinung der CDU recht hat, zeigten die Erläuterungen von Landrat Wolf-Rüdiger Michel zu der aktuellen Situation im Kreis. „Was ich vor zwei Wochen sagte, war damals richtig, gilt aber heute nicht mehr“, sagte dieser einleitend. „Wenn jetzt 267 Flüchtlinge pro Monat in den Landkreis kommen, dann sind das so viele, wie bisher für ein halbes Jahr prognostiziert worden war.“ Das bedeute schon jetzt, aber bei einer Hochrechnung bis Ende 2016 bei anhaltendem Zustrom, dass es zunehmend schwer werde, Unterkünfte anzumieten. „Auch wenn wir alles daran setzen, dass wir um Zeltstädte und die Belegung von Turnhallen herumkommen, so kann ich für die Zukunft nichts versprechen“, sagte Michel. Von der großen Politik forderte er mehr Einsatz bei der Rückführung von abgelehnten Asylbewerbern: „Die geltenden Abschieberichtlinien müssen unbedingt überdacht werden.“ Bote

  11. support Says:

    Der republikanische US-Präsidentschaftsbewerber Donald Trump hat die Flüchtlingspolitik von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) als „irrsinnig“ bezeichnet. „In Deutschland wird es Aufstände geben“, sagte Trump in der Sendung „Face the Nation“ des Senders CBS voraus.

    Er habe Merkel immer für eine große politische Führungsfigur gehalten. Was sie aber nun gemacht habe, sei „irrsinnig“. Trumps Kommentare richteten sich gegen die mehrfach von Merkel gemachte Aussage, Deutschland könne mit der großen Anzahl von Flüchtlingen fertigwerden.

  12. Dr.med.Wurst Says:

    „Kretschmann“ bringts auf den Punkt!

    Zudem: Sollte die SPD weiter absacken, wovon ich ausgehe, die AFD, die gefühlt jetzt schon eher bei 10-12% liegt denn als bei 8, noch weiter zulegen, dann gibt es nur eine Option für unsere Blockdemokraten: Gefahr für den allseits geliebten Status Quo und den fest gebuchten Platz an den finanziellen Futtertrögen abwehren und zur Not einfach Schwarz-Grün!

    Auch wenn alle abkotzen werden, aber das werden die auch noch verargumentiert bekommen. Es hat ja immer mal wieder solche Gedankenexperimente in der CDU gegeben und wenn es um die Worscht geht, kennen unsere Politkasten kein Erbarmen….

  13. klepfer Says:

    @Dr. med. Wurst

    Sehe ich genauso. 😦

    Daher muss man in erster Linie die CDU kleinbekommen.

  14. support Says:

    Waren keine jenischen sondern 60 randalierende Asylanten aus der Gemeinschaftsunterkunft Fittingstrasse 28 in Singen.
    http://www.suedkurier.de/region/kreis-konstanz/singen/Massenschlaegerei-im-Singener-Sueden;art372458,8217445

  15. klepfer Says:

    @support

    Ich wusste gar nicht, dass die Jenischen seltsam rote Haare haben sollen. Aber das stimmt wohl, nachdem ich mal gegooglet habe und folgenden interessanten Thred fand:

    http://385269.forumromanum.com/member/forum/forum.php?action=ubb_show&entryid=1096636029&mainid=1096636029&USER=user_385269&threadid=2

    Rassenforschung ist ja in Deutschland (obwohl natürlich sehr interessant) aus den leidlich bekannten Gründen doppelplusungut. Dieses Forschungsfeld wurde natürlich im 3.Reich politisch missbraucht, ist aber keine reine, politisch motivierte Pseudowissenschaft wie z. B. das sogenannte „Gender Mainstreaming“.

    Witzigerweise wird das Vorhandensein von Menschenrassen z.B. in Wikipedia ganz geleugnet. Wenn man „Menschenrasse“ eingibt, wird man auf folgenden Link geleitet:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Rassentheorie

    Man hat in unserem Staat ganz offensichtlich panische Angst vor dem Eingeständnis, dass Menschen untereinander unterschiedlich sein könnten. Auch positive Aspekte einzelner Rassen wie z.B. das signifikant bessere Rythmusgefühl von Schwarzen oder die auffällig guten allgemeinen mathematischen Fähigkeiten von Asiaten sind Dinge, die hierzulande nicht öffentlich angesprochen werden.

    Was für eine lächerliche Gesellschaft.

  16. Schantle Says:

    Dass die CDU sofort mit den Grünen koaliert, wenn es sich ergibt, ist klar, das hätte ja auch unsere syrische Kanzlerin sofort gemacht, wenn die Grünen gewollt hätten.
    Was aber habe ich davon, wenn die CDU klein ist. Dann haben wir wieder Grünrot hier. Will ich das? Nein!

  17. Dr.med.Wurst Says:

    Richting Schantle,

    aber Du musst leider auch anerkennen, dass es die wirklichen Unterschiede zwischen den Grünen und den Schwarzen ja auch nicht mehr gibt! Grün ist das neue Schwarz, wie ich immer sage, plus ein paar mehr extrem hirnrissiger Ideen.

    Die Realität ist doch, dass die CDU in allen wichtigen gesellschaftlichen Fragen von wirklicher Relevanz (sehen wir jetzt mal von Bildung und Erziehung ab) immer mit dem Rot-Grünen Block ins Bett steigt.

    Die Frage die man sich stellen will ist doch eher: Wie lange will ich als Wähler die CDU dafür belohnen, dass sie sich fundamental von ihren konservativen Werten verabschiedet hat, bloß weil sie in den Städten auch gewinnen will?

    Es wäre natürlich richtig Rot-Grün zu verhindern, aber zu welchem Preis? Wenn die Schwarzen in BaWü gewinnen würden sähen wir Merkel am Wahlabend selbstzufrieden vor die Kameras treten und sie würde behaupten, dass die Wähler ihren Kurs bestätigt haben! Ohne mich!

    Der Engländer sagt immer „Put your money where your mouth is“. In dem Kontext bedeutet das, wenn Du gegen das Asyl-Chaos und die Charaden in Berlin bist, dann wähle denjenigen, der sich eindeutig dagegen positioniert.

    Mal abgesehen davon, die CDU unter Merkel hat uns in diese Scheiße geritten, warum glaubst Du dann, dass man das Problem lösen kann, in dem man mehr „Scheiße“ wählt??

  18. Schantle Says:

    Ja klar,
    ich stimme sowieso AfD, aber wer das nicht kann, weil er auf die linke Propaganda hereinfällt, sollte lieber CDU wählen als Rotgrün!

  19. support Says:

    @Klepfer
    Ja das mit den roten Haaren ist zutreffend. In früheren Zeiten gab es öfters Stress mit denen, oft war gleich ein Messer am Start und abgeschirmt von der ganzen j. Sippe.
    Fazit: Erst gar nicht in die Augen schauen wenn man von einem angemacht wurde und schleunigst zulaufen sofern es noch möglich war!

    Vor kurzem war ich mal wieder in Singen, sass mit der Freundin in einem Strassenkaffee und nebendran war ein Döner Imbiss. Jedenfalls kam da auch so ein roter und bestellte einen Döner. Während der Zubereitung seines Döners schrie der aufeinmal laut über die Theke zum Türke osä: He Adolf, mach mal mehr Fleisch drauf, er hätte keinen Salat bestellt 🙂

    Wir konnten nur noch lachen aber dem Türke (Adolf) war es sichtbar unwohl. Gab sicherlich eine extra Portion für diesen Pumuckl, hauptsache er geht und das friedlich!

    Rassenlehre hat sich längst erledigt und ist nur noch in gewissen Geschichtsbüchern nachzulesen.

  20. Doc Says:

    Nee, Support: Nicht das Thema hat sich (genauer: WURDE von linken Meinungsfaschisten) erledigt, sondern die Freiheit, darüber zu reden. Wie erklärst Du Dir sonst das Auftreten bestimmter Eigenschaften ausschließlich bei einer möglicherweise als „Rasse“ zu definierenden Gruppe Menschen? Kennst Du „Kaukasier“ mit Sichelzellenanämie oder fühlen sich die Sichelzellen unter dunkler Decke einfach wohler? Wieso vertragen Ägypter (die mutmaßlichen Erfinder) Alkohol recht gut, Chinesen und Indianer hingegen ziemlich schlecht?

  21. support Says:

    Jo Doc, da hast vollkommen recht!
    Ohne Erläuterung, du weißt ja: Feind liest mit!
    Die Knollennase kombiniert mit dem Kastenkopf erkennt sogar so mancher Slawe selbst… Die Ölaugen fallen mir bereits im Telefonat auf.


Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: