Juden 190 Nobelpreise, Moslems 12

12. Oktober 2015

Schulstadt Rottweil. Die Nobelpreise 2015 sind vergeben. Wieder kein Moslem-Einstein dabei! Zieht man oben noch gaga „Friedens“-Nobelpreise für Terroristen wie Arafat und Literatur-Nobelpreise aus Tausendundeiner Nacht ab und zählt bloß Wissenschaft wie Medizin, Chemie oder Physik, hat der Islam mit 1,2 Milliarden Menschen gerade mal 2 oder 3 Preise gekriegt. Was sagt uns das?

Die massenhaft hereinströmenden Moslems haben mit Bildung, Hirnschmalz, Wissenschaft, Lernen, Arbeiten und Fortschritt nix am Turban. Am liebsten sitzen sie in Moschee, Harem und Döner rum oder haben einen Laden als Gemüsehändler oder sowas.

Sklavenhandel, ihr größtes Business in den letzten Jahrhunderten ist offiziell verboten, und sehr gut von 615 bis 2015 waren und sind die Mohammedaner auch im Kriegshandwerk beim Köpfen. Aber sonst?

Für die meisten dieser Leute – auch viele Analphabeten sind dabei – ist sogar das Niveau der grünroten Gesamtschule noch zu schwer. Der Kreis Rottweil braucht bald keine Gymnasien mehr, sondern Hilfsschulen. Nun muss ja nicht jeder Fahrrad-Mechatroniker gleich einen Nobelpreis haben, aber die Zahlen sind schon auffällig. Juden gibt es nur 12 Millionen, und die haben die meisten Nobelpreise abgeräumt. Warum ist das so?

Das ist Teil der Mentalität, des Charakters, aber definitiv auch angeboren. Juden heiraten niemals Ausländer aus der ganzen Welt, sondern zu 99 Prozent eigene Leute, denn wenn die Mutter Jüdin ist, dann sind es die Kinder auch.

Aus dem Grund sind die Juden auch die besten Kunden der Gentechnik-Labore. Da schicken sie ihre Teströhrchen und Blutproben hin, denn sie wollen ganz sicher sein, dass sie echte Juden sind. Guck da z.B.! Ja, ja, die Rasse!

Es gibt auch andere Völker, die überdurchschnittlich begabt und fleißig sind, etwa die Ostasiaten. Vietnamesen schlagen die Weißen in Europa und Amerika um Längen bei Ehrgeiz, Schaffen und Intelligenztests. Solche Einwanderer suchen wir Halbdackel nie. Rote Verbrecher hierzulande wollten einst die Boat People überhaupt gar nicht nach Deutschland lassen, sondern in Vietnam zum Erschießen!

Heute nehmen wir zu 80 Prozent Moslems, die unsere (restliche) Kultur zerstören und zu großen Teilen im Sozialamt landen, weil sie nix können oder wollen! Nach all den versprochenen syrischen Atomphysikern, afghanischen Diplom-Ingenieuren und arabischen Medizinprofessoren könnt ihr lang suchen. Sogar die rote Nahles sieht 80 Prozent der „Flüchtlinge“ teuer im Sozialamt sitzen! Merkel muss weg! (Jüdische Nobelpreisträger im Kommentar!)

Advertisements

44 Antworten to “Juden 190 Nobelpreise, Moslems 12”

  1. Schantle Says:

    Es gibt im Internet einige Listen zu dem Thema, die aber nur bis 2014 oder so gehen. Der Trend ist trotzdem erdrückend. Hier einige Links:

    http://www.israelnet.de/nobelpreis.html
    http://www.freiewelt.net/blog/warum-kriegen-muslime-keinen-nobelpreis-10044029/
    http://www.jinfo.org/Nobel_Prizes.html
    http://www.maschiach.de/content/view/466/121/

  2. Schantle Says:

    In Österreich wurden binnen 36 Stunden mehr als 12.000 Neuankömmlinge gezählt.

    Nach Polizeiangaben vom Montag überquerten am Sonntag 8540 Flüchtlinge den Grenzübergang Nickelsdorf, bis Montagmorgen kamen 3680 weitere hinzu. In den vergangenen Tagen waren es stets etwa 5500. Die meisten Flüchtlinge wollen nach Deutschland weiterreisen.

    Der jüngste Anstieg sei damit zu erklären, dass mehr Menschen über Griechenland nach Mazedonien gelangen und dann weiter durch Serbien, Kroatien und Ungarn an die österreichische Grenze gereist seien, sagte Polizeisprecher Gerald Koller. Die ungarische Polizei teilte mit, am Samstag seien 7907 und am Sonntag 7879 neue Flüchtlinge ins Land gekommen. Auch das seien mehr gewesen als in den Tagen davor. WELT

  3. Schantle Says:

    Zehntausende Afghanen wollen nur noch weg

    10.000 Reisepass-Anträge pro Tag, fünfstellige Dollar-Beträge für gefälschte Schengen-Visa: Die Zahl der jungen Afghanen, die ihr Land verlassen wollen, steigt in den letzten Tagen dramatisch.

    http://www.welt.de/politik/ausland/article147501877/Zehntausende-Afghanen-wollen-nur-noch-weg.html

  4. dearw Says:

    diesen Artikel bzw. vor allem die Ableitungen daraus halte ich für Schwachfug

    übrigens; ich bin mindestens in der 5. Generation reinrassiger Rottweiler – meine Kinder in 6. – mir machen aber „Einwanderer“ (z. B. aus Zimmern o. R.) nichts aus – oder wurde etwa unsere Rottweiler Kultur durch die Einwanderer (Villinger, Franken, Russen, Badenser, Italiener, Fischköpf, Bayern, Sachsen …) etwa zerstört?

    gut ich kapituliere; solche „Wüschtgläubige“ wie ich (reingebracht durch meine Mutter – eine über meine Oma eingewanderte „Ostdeutsche“) sind für einige andere Rottweiler ein Graus 😉

  5. Schantle Says:

    Die Rückmeldungen der Pädagogen von der Basis, vertreten waren Bildungseinrichtungen aus allen drei Landkreisen der Region, waren eindeutig und unterstrichen, dass erhebliche Anstrengungen unternommen werden müssen. Es gibt demnach ausgesprochen inhomogene Klassen, die von Analphabeten bis hin zu jungen Menschen reichen, die in ihrem Heimatland bereits ein Studium angefangen hatten. Gleichzeitig berichteten die Pädagogen, dass die jungen Menschen ausgesprochen motiviert und zielstrebig seien. Als große Belastung für den Schulerfolg wurden lange laufende Asylverfahren, die viel Zeit und Energie kosten, genannt, und Abschiebungen würden im Klassenverband verheerende Wirkungen zeigen. Ein Lehrer berichtete von seiner Klasse mit 30 Schülern aus Afrika: „Da ist vor drei Tagen unser bester Schüler in der Nacht abgeschoben worden. Seitdem ist da kein geregelter Unterricht mehr möglich, weil alle große Angst haben.“

    Generell wurde die Zahl derer, die nach einem Jahr in einer VABo-Klasse hinreichend gut Deutsch sprechen, um für den Wechsel auf Realschule oder Gymnasium oder für einen Ausbildungsplatz gerüstet zu sein, auf etwa ein Drittel der Schüler geschätzt. Jugendliche, die erst alphabetisiert werden müssten, würden bestimmt drei Jahre benötigen, um in die Nähe einer Ausbildungsreife zu kommen.
    http://www.meinsbh.de

  6. Schantle Says:

    dearw,
    weisst du überhaupt, was Kultur ist? Wer pisste denn in der Kapellenkirche ins Weihwasser? War das ein Kulturträger?

  7. Klabautermann Says:

    Jahrhunderte Inzucht hinterlassen nun mal Spuren in

    der Genetik.

    Und für Alle: Werden Ratten, die im Hühnerstall zur

    Welt kommen, automatisch Hühner ???

    Ich will den Bevölkerungsabfall vom Nahen Osten sowie

    Nordafrika rausschaffen und nicht durchfüttern.

    Für unsere saudummen Guten sind ja in zwischen alles

    Flüchtlinge!

    Noch nie was von einem Geld – Schein – Asylbewerber

    gehört ???

  8. support Says:

    dearw say – mir machen aber “Einwanderer” (z. B. aus Zimmern o. R.) nichts aus –

    Na somit hat sich wohl die nächste BM Wahl wieder für Dich erledigt 😉

  9. support Says:

    Verletzte bei Beschneidungsfeier – Polizei hat keine Spur

    Unglück oder Anschlag? Nach der Feier in Schwörstadt mit 300 Gästen, bei der sich mutmaßlich Reizgas ausbreitete, rätselt die Polizei weiter über die Hintergründe.
    http://www.suedkurier.de/region/hochrhein/schwoerstadt/Verletzte-bei-Beschneidungsfeier-Polizei-hat-keine-Spur;art372618,8220169

    Solche Bräuche haben hier nichts verloren
    Ich habe kein Verständnis für solche Bräuche und bin dagegen, dass diese auf deutschem Boden stattfinden. Leider wird die im Grundgesetz verankerte Glaubensfreiheit konsequent dazu ausgenutzt, Handlungen vorzunehmen, die normalerweise gesetzlich verboten sind. Die Gesetze laufen damit leer und Muslime lachen uns aus, dass sie machen können was sie wollen und wir uns mit unseren eigenen Gesetzen selbst außer Gefecht gesetzt haben!

    Ebenso sollte ein Kind heutzutage erst mit 15 selbst entscheiden dürfen ob rk oder ev usw. Bräuchen!

  10. danielwenger@t-online.de Says:

    koin ungar an zigeiner wars hät scho mei oma immer gsaid gsindel isch gsindl

  11. danielwenger@t-online.de Says:

    da schwätzt keiner me di hond den doch uf em gwissa

  12. danielwenger@t-online.de Says:

    schantle es isch soweit die sporthallle wered asylbetrügeruterkünfte!

  13. klepfer Says:

    Sorry Schantle, aber das ist dummes Zeug. Als wir Germanen noch im Fellrock herumliefen, in Rottweil die Scheisse durch die Straßen schwappte und wir alle gut katholisch den Hexenhammer praktisch umsetzten, vollbrachten Moslems Erstaunliches.

    Ein paar Beispiele:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Alhambra

    https://de.wikipedia.org/wiki/Avicenna

    https://de.wikipedia.org/wiki/Al-Biruni

    https://de.wikipedia.org/wiki/Al-Ghaz%C4%81l%C4%AB

    https://de.wikipedia.org/wiki/Ali-Mausoleum

    https://de.wikipedia.org/wiki/Saladin

    Sicher spielt die Rasse eine erhebliche Rolle in der intellektuellen Leistungsfähigkeit. Allerdings halte ich es für Bullshit, den Arabern entsprechende Möglichkeiten abzusprechen. Immerhin war der Ham der Bruder vom Sem. D.h. die Araber und die Jidden liegen m.E. rassisch ziemlich eng beieinander.

    Es ist eher eine Frage der praktizierten Lernkultur. Die fehlt bei den dummblöden Muslums*, die uns gerade so viele Schwierigkeiten bereiten, völlig. Trotzdem sind viele Syrer (natürlich nicht alle) Menschenmaterial, mit denen man etwas anfangen könnte. Gegen syrische Atomphysiker und Ingenieure die hier einwandern, sich assimilieren und Deutsche werden wollen habe ich nichts, gegen muslumische Brüllaffen, die mir ihren scheiss „Allah“ aufzwingen wollen, habe ich ein Gewehr von Heckler und Koch.

    Wir müssen schnell lernen zu unterscheiden und dürfen dabei nicht den Fehler der Ignoranz begehen. Das Ignorieren sollten wir den imbezilen Muslumen überlassen.

    * Muslums = Idioten, die den Islam mit dem Schwert verbreiten wollen.

  14. klepfer Says:

    @support

    Über die Barbarei der Knabenbeschneidungen haben wir schon einmal diskutiert:

    https://rottweil.wordpress.com/2015/07/15/deutschland-du-mieses-stueck-scheisse/#comment-17404

    Das so etwas stattfindet, ist m.E. hausgemacht. So lange man vermutlich sexuell motivierte Beschneidungsfetischisten und Autoren einschlägiger Pädophilenliteratur („der pädosexuelle Komplex“) wie den Grünen Volker Beck über so etwas abstimmen lässt, braucht man sich nicht wundern.

    Man kann an irre Abgeordnete nicht die Entscheidung über Menschenrechte delegieren. Dazu bedarf es eines Volksentscheides.

    Die Grünen sollten sich schämen, dass sie solchen Leuten ein Forum bieten. Es ekelt mich an.

    P.S. Dem Volker Beck und all den widerlichen Beschneidungsbefürwortern der Kirchen könnte man mal ein Ticket in die syrische Wüste kaufen. Dort könnten sie beim Islamischen Staat gerne für mehr „Toleranz“ werben. Egal wohin man blickt, man sieht hierzulande nur echte Helden.

  15. Schantle Says:

    danielwenger@t-online

    Keine Wiederholungen bitte, und auf das Thema achten, dass es ein Zigeuner war, nach neuester Lesart aus „Jugoslawien“, steht hier schon längst da! Lies das:

    https://rottweil.wordpress.com/2015/10/07/ungar-bulgare-zigeuner/

  16. Schantle Says:

    Klau-Kids verhöhnen die Polizei

    Die Fahnder schätzen, dass rund 150 Klau-Kids in der Hauptstadt unterwegs sind. Laut Ermittlern stammen sie häufig aus Osteuropa und Nordafrika, haben keinen oder gleich mehrere Pässe.

    Tunesier, Asylanten dabei usw.

    http://www.bild.de/news/inland/diebstahl/wird-von-klau-kids-verhoehnt-42988580.bild.html

    Und wo ist dieser Fellbacher her?

    http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.sexueller-uebergriff-in-fellbach-polizei-sucht-mit-foto-nach-taeter.1c7d1a78-c32b-4377-8566-18e485f88813.html

  17. Oskar A. Says:

    Ja, es ist soweit. Unser Landrat Michel (unterscheidet sich kaum vom Deutschen Michel ;-)) sagt, dass dringend Wohnungen gesucht werden, sonst müssten nicht nur Sporthallen dranglauben. Eine Drohung, die sowieso verwirklicht wird.

    http://www.nrwz.de/aktuelles/im-landkreis-rottweil-werden-dringend-wohnungen-fuer-fluechtlinge-gesucht-sonst-muessen-hallen-herhalten/20151012-1803-100195

  18. Oskar A. Says:

    Ist doch noch harmlos, die Bundesregierung als „Berliner Diktatoren“ zu bezeichnen. Und dann ist man gleich radikal. Und den symbolischen Galgen für Merkel und Gabriel finde ich auch gut. Man hört gar nicht mehr von der Schwenninger PEGIDA?

    Die islam- und fremdenfeindliche Pegida hat in Dresden erneut Tausende Anhänger mobilisiert. Dabei werden die Demonstranten immer radikaler. Der Pegida-Mitbegründer Lutz Bachmann bezeichnete die Bundesregierung als „unsere Berliner Diktatoren“.

    Besonders brisant: Ein Pegida-Anhänger trug einen Galgen mit sich herum, der laut Pappschildern für Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und ihren Vize, Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD), reserviert war. Das kann juristische Folgen haben. Die Staatsanwaltschaft werde am Dienstag über die strafrechtliche Relevanz entscheiden, sagte ein Polizeisprecher. (T-Online)

  19. Friederika Says:

    ‚Falsche Abrechnungen

    Blutige Geschäfte: Wie Ärzte mit Beschneidungen abkassieren

    Beschneidungen zahlen die Krankenkassen nur, wenn sie medizinisch notwendig sind. Ärzte müssen den Eingriff mit Fotos oder Gewebeproben dokumentieren. Das tun viele nicht – rechnen die Leistung aber trotzdem ab.‘

    Quelle: focus online 17.01.2015
    http://www.focus.de/finanzen/versicherungen/krankenversicherung/falsche-abrechnungen-blutige-geschaefte-wie-aerzte-mit-beschneidungen-abkassieren_id_4406237.html

    Stopp den Ärzten in Deutschland, die aus reiner Geldgier und ohne Vorliegen einer medizinischen Indikation Beschneidungen vornehmen. Sie sind doch die legalen Unterstützer dieses Beschneidungsrituals. Schämt euch!

    Interessant wäre zu erfahren, ob es in den Landkreisen RW, TUT und VS auch solche „Beschneidmetzger“ gibt.

  20. Klabautermann Says:

    Klepfer. Wer hat Ihnen so was erzählt.

    Goldenes Al ANDALUS ?

    Das haben Juden entworfen und Christenhände gebaut.

    Sie sollten sich mal mit dem Mittelalter befassen.

    So dunkel war dies nicht!

    Und weil die Moslems ( Edle Korsaren ) uns von Papyrus

    abgeschnitten hatten, mussten wir halt auf Häuten malen

    und schreiben.

    Lesen Sie mal das Buch über die Sklaverei von dem

    Egon Flaig. Beinahe wären wir alle in die Sklaverei

    gegangen.

    Titel: Weltgeschichte der Sklaverei/Verlag C.H.Beck

    Gestohlen haben Sie vieles. Avicenna war ein Jude.

    Er hat nur einen arabischen Namen angenommen.

    Als erstes als die Moslems Kairo eingenommen haben

    war, die Bücherei der Universität nieder zu brennen.

    Sie mögen keine Bildung.

    Die lieben Gefäßchirurgen.

    Außerdem ist WIKI linksverseucht.

  21. support Says:

    @klepferhk
    Hoffentlich mit dem Wahlhebel E&D 😉

  22. Oskar A. Says:

    @ Daniel W.:
    Ich würde nicht meinen richtigen Namen nennen. Ob Du nun aus Göllsdorf bist oder nicht oder mal bei Trendfactory gearbeitet hast.

  23. support Says:

    Hmm interessant!
    Gestern fragte ich bereits den dearw in seinem thread wer die Bewachung von dieser Hallen-Belegung übernimmt und nun sowas.

    Da kann mir doch keiner erzählen das die Security erst nach der Belegung angeheuert wird*omg*

  24. Schantle Says:

    klepfer Says:
    13. Oktober 2015 um 04:51

    Lieber Klepfer,
    ich schätze Deine Beiträge und Meinungen sehr, aber lass Dich bloss nicht von der Propaganda vom Goldenen Zeitalter in Andalusien und den arabischen Wissenschaften im Mittelalter einlullen, die auch in der Lügen-Glotze und im linken Wiki läuft. Es ist eine der größten Lügen, die in Europa seit über 150 Jahren verbreitet wird.

    Die „arabischen“ Wissenschaftler und Übersetzer, die auch Teile des antiken Erbes gerettet haben, waren zu 80 oder 90 Prozent jüdische oder christliche Sklaven und Untertanen, die allerdings sehr oft zum Islam übertraten und hohe Ämter erlangten. Genauso die Architekten, Baumeister und die Bauhandwerker selbst. Du glaubst doch nicht, dass die herrschenden Moslems auch nur einen Ziegelstein der Alhambra angerührt hätten.

    Vielleicht bring ich das Thema mal extra, aber hier ist ein langer online Artikel zu Andalusien, da steht schon Wichtiges drin. Sehr empfehlenswert:

    Islamisches Spanien – Das Land, wo Blut und Honig floss

    Zweitens hab ich noch online ein wichtiges Interview des hochgelehrten Rémi Brague zum Thema gefunden:

    Rémi Brague: „Das islamische Volk ist das belogenste“

    Die in der Weltwoche genannten Quellen: Auch der Text von Siegfried Kohlhammer war eine Erleuchtung, ist aber nicht mehr online, vielleicht finde ich ihn mal woanders. Bat Yeor, eine Jüdin, die lang in Ägypten gelebt hat, schreibt etwas schwieriger, Ibn Warraq, auch ein Pseudonym, schreibt wieder leichter und es gibt noch andere Autoren, die den Schwindel aufgreifen, mir kommt da noch Oriana Fallaci in den Kopf!

  25. Dr.med.Wurst Says:

    Schantle,

    der „wahre“ Islam in seiner Reinform ist keine Religion, sondern ein faschistoide Ideologie, die außer Hass auf Ungläubige, Mord und Totschlag nichts zu bieten hat. Das sollte inzwischen auch Lieschen Müller begriffen haben.

    Wenn Klepfer auf die Beiträge des Nahen Ostens verweist, dann hat er insofern Recht, dass es eine sehr fruchtbare Zeit im Islam gab, die bis ins Mittelalter reichte. Aber wie es halt immer so ist: Als manche Leute begriffen haben, dass man diese angeblich „heilige Schrift“ dazu benutzen kann um Macht zu erlangen und Macht quasi göttlich ab-
    zusichern wurde diese Blüte beendet und die radikal-islamische Auslegung wurde zum Standard. Ab da gings nur noch bergab!

    Die Aufklärung in Europa, die als Vorstufe zur Phase der Industrialisierung notwendig war, trennt dann spätestens die Spreu vom Weizen.

    Wenn Du, Schantle, allerdings den Nobelpreis als Messlatte hernimmst, dann läufst Du ein wenig in die Irre.

    Das Schlomo und Konsorten weit überproportional vertreten sind hat das in erster Linie damit zu tun, dass sich diese Bevölkerungsgruppe über die Jahrhunderte hinweg einfach Bildung leisten konnte und der jüdische Glaube sehr wissenschaftsfreundlich ist. Wenn sich also Intelligenz nachweislich formen und vererben lässt, dann sollte die beständige Dominanz der euopäischen Juden keine Überraschung sein.

    Andersherum kann man auch sagen: Der Einäugige ist unter den Blinden König! Sprich selbst der Dumme kann als Genie erscheinen, wenn er von Idioten umgeben ist und ein Faktor, der den IQ eines Volkes relativ schnell nach unten zieht ist Inzucht.

    Wer also mal schaut, wie die Leute in islamischen Ländern in die eigene Familien einheiraten, der braucht sich doch nicht wundern, dass am Ende in der Masse nicht mehr als Ziegenhirten und Kopfabschneider herauskommen.

    Man sollte aber nicht mit Steinen werfen, wenn man im Glashaus sitzt. Wer in 10km Umkreis von Rottweil durch die Käffer fährt, sieht an jeder zweiten Haustüre den selben Namen stehen, was wohl auf wenig Auffrischung des lokalen Genpools über die letzten 300 Jahre spricht…hahahaha!

  26. Klabautermann Says:

    Und die Moslems haben ihren MASTER – PLAN der

    Eroberung von Europa nicht aufgegeben!

    Sie waren nicht vor Wien um den Wienern bei dem

    Aufbau des Prater – Riesenrades zu helfen.

    Und die Mär um die Schuld der Christen wegen den

    Kreuzzügen können wir auch kippen.

    Über 464 Jahre haben wir moslemischen Terror und

    Überfälle erdulden müssen.

    Erst dann hat sich Europa aufgemacht den Moslems

    Paroli zu bieten.

    Seit 633 hat sich der Islam mit Feuer und Schwert

    blutig ausgebreitet.

    Siehe Nordafrika.

  27. Friederika Says:

    @support – Heute steht im Schwabo, sollten keine Wohnungen für Flüchtlinge gefunden werden – Sporthalle.

    Die Veranstaltung am 19.10.2015 ist mehr oder weniger ein Pflichtprogramm und dient wohl nur dazu, Netzwerke rund um Flüchtlinge mit dummen Ehrenamtlichen aus dem Boden zu stampfen, damit die Verwaltung wieder „entlastet“ ist und sich weniger mit dem Flüchtlingsthema auseinandersetzen muss – was nichts anderes bedeutet, der Bürger ist der Narr und hat die Last des Flüchtlingskontingents zu tragen.

    Lies hier:

    https://beteiligungsportal.baden-wuerttemberg.de/de/informieren/projekte-der-landesregierung/lokale-buendnisse-fuer-fluechtlingshilfe/

  28. support Says:

    @Friederika
    Du hast es gut erkannt! Vermutlich wird die erste Halle bereits zeitgleich zu dieser Info-Veranstaltung bezogen.

    https://rottweil.wordpress.com/2015/10/11/aktionskreis-fluechtlingszustrom-asyl/

  29. Friederika Says:

    @ support – Die Herbstferien stehen an, optimal, um Veränderungen durchzuführen.

  30. trygg1979 Says:

    Bezugnehmend auf Dearws Kommentar ( und auf die Gefahr hin, den Thread völlig at absurdum zu führen):

    Zitat „….oder wurde etwa unsere Rottweiler Kultur durch die Einwanderer (Villinger, Franken, Russen, Badenser, Italiener, Fischköpf, Bayern, Sachsen …) etwa zerstört?“

    Kann man ja sehen was man will,Ich seh es mal bildlich:
    wer sein Leben lang Schupfnudla mit Sauerkraut futtert freut sich auch mal über Bubaspitzle mit Apfelmuß
    .Aber Schupfnudla mit Kuddla ???? IIIGGIIIITTTT !!! 😉

    Fakt ist jedoch: Die meisten deiner sogenannten „Wüschtgläubigen Rottweiler“ (lässt man mal Russen und Italiener als Gastarbeiter in deiner Aufzählung drin) sind bereits schon Deutsche und wirtschaften dem Staat schon lange über ihre Steuern in die Tasche.Ich habe viele Bekannte, welche in ein anderes Bundesland ausgewandert sind – einem Job hinterher oder um überhaupt einen Job zu finden.Ebenso kann Ich dir aus dem Stehgreif genügend Erfolgsgeschichten von arbeitswilligen, anpassungsfähigen Emigranten aller Nationen aus unserer Gemeinde aufzeigen.Diesen ehrlichen Leuten, die für Ihr Geld ebenso hart arbeiten, will doch keiner was !!! Wer hier arbeitet sollte auch hier Unterstützung in Notzeiten finden.Tut er aber leider nur selten, daher ist es nicht verwunderlich, daß die Mehrheit der heute am Existensminimum lebenden – nicht vom Staat oder dem AA unterstützten – Steuerzahler sich schlicht und einfach verarscht vorkommt und sich wehrt.
    Wie kann es sein, dass „Flüchtlinge mehr Vorteile und Verständnis bekommen als unsere eigenen Leute im eigenen Heimatland ???
    Firmen verzichten auf Deutschkentnisse, Zeignisse,etc.
    Sie stellen Dolmetscher und Betreuer ein, …. wo leben wir denn?
    Familien am Hungertuch, unbezahlbare Kindergartenbeiträge, horrende Strompreise, auch die Schulen leiden immer mehr unter der staatlichen Sparwut – wer interessiert sich schon dafür ob Familie Müller mit ihren beiden Kindern über die Runden kommt ? Wer fragt die sitzengelassene Frau Schmid ob sie sich die KiTa für Ihren Sohn leisten kann, damit sie arbeiten gehen kann ? Wer fragt das bisschen Geld was Ihr und Ihrem Kind bleibt zum überleben reicht?
    Wer fördert und unterstützt unsere Kinder, auch wir „produzieren“ ab und an mal einen Nobelpreisträger ! Fragt doch mal die Deutschen Genie´s / Studenten / Whatever wer Ihnen den Weg nach oben geebnet hat ?! An wieviel Anforderungen / Vorraussetzungen ( welche für Deutsche NICHT ausser Kraft gesetzt werden) diese beinahe gescheitert wären ?
    Ob das bisschen BaFög groß geholfen hat ?!

    Ist doch kein Wunder, daß sich das „Pack“ jetzt zur Wehr setzt.Die Politik sollte froh sein, dass der Gegenwind (leider) nur verbal auf Plattformen wie diesen stattfindet.
    Lustig wird´s wenn das „Pack“ die Mistgabeln auspackt und ihren Prestigegeilen Politikern damit Feuer unterm Arsch macht !
    So, genug Blabla, hier noch eine kleine Anekdote eines frisch “ angepassten“ Asylanten aus dem Alltag, zugetragen von einer Näherin aus der Firma Tri***a:
    Man stellt einen männlichen Asylanten ein, der drei Tage lang näht wie der Teufel. Die Damen bekommen einen Anschiss und die Auflage ihre Produktion seinem Tempo anzupassen.
    Nach ein paar Tagen ist derselbige (wohl aus lauter schlechtem Gewissen….HAHAHA) nicht mehr aufgetaucht ???
    Die Firma sucht noch nach seinen Werkstücken in der Qualitätskontrolle….Um sich zu versichern, ob sein Tempo den Qualitätsansprüchen der Firma genügt….Bis jetzt ohne Ergebniss.
    Aber immerhin hat der brave Bub ja jetzt mal in eine Deutsche Firma schnuppern dürfen und kann von sich selbst stolz behaupten: Ich Deutsche Arbeiter !

  31. trygg1979 Says:

    btw: in unserer Gemeinde werden bereits Renter antelefoniert um leerstehende Wohnung für Flüchtlinge zu organisieren.Unser Flüchtlingsheim soll diese Woche 87 Flüchtlinge aufnehmen.Wozu dann zusätzliche Anstrengungen um leere Wohnungen zu finden ? Und dann nur bei älteren oder älteren allein lebenden Personen ??? Bin mal gespannt……

  32. daniel wenger Says:

    @ oskar a. warum soll ich denn nicht mit meinem namen posten? ich sag meine meinung auch mit namen!

  33. Schantle Says:

    daniel wenger,

    immer gleichen Namen und gleiche Emailadresse nehmen, dann brauch ich Dich nicht freischalten! Danke!

  34. Klepfer Says:

    @supporthk

    Leider noch nicht, dem Kriegswaffenkontrollgesetz sei Dank. Die Amis haben uns nach dem verlorenen Weltkrieg nicht die Rechte des 2nd Amendment der Bill of Rights zugestanden, als sie der CDU das Grundgesetz diktiert haben. 😦

    Freiheit ist bekanntlich relativ.

    Allerdings gibt es viele Möglichkeiten, sich bei wirklichem Bedarf das richtige Material zu besorgen. Suchet so werdet Ihr finden, klopfet an so wird Euch aufgetan, bittet so wird Euch gegeben (Den Rest vom Kathechismus habe ich vergessen). Man muss nur die richtigen Leute kennen. 🙂

  35. Schantle Says:

    trygg1979

    dearw weiss gar nicht, was Kultur ist, die genannten sind alle Christen, das Abendland war und ist in Resten christlich. Welches Problem sollte die Integration eines Italieners machen, sie sind mir lieber wie die Norddeutschen. Auch die Russen sind Christen oder Atheisten, was dasselbe ist.

    Die Moslems aus Afrika, Nah- und Fernost sind eine ganz andere Kultur. Schon darf man in manchem europäischen Kindergarten keine Weihnachtslieder mehr singen, schon heißt Weihnachten in England nicht mehr Christmas, schon darf eine Stewardess kein Kettchen mit Kreuz mehr tragen. Es gibt Abertausende Beispiele von Islamisierung im Internet zu finden. dearw hat davon keinen Schimmer, sonst hätte er keine solchen dämlichen Beispiele gebracht!

  36. Schantle Says:

    Oriana Fallaci

    über die zwei Kulturen, was dearw nicht blickt!!!

    Wollt ihr wirklich über das reden, was ihr den Kontrast-zwischen-den-beiden-Kulturen nennt?

    Na gut, wenn ihr es wirklich wissen müßt, es stört mich sogar, überhaupt von zwei Kulturen zu sprechen: sie auf dieselbe Ebene zu setzen, als ob es zwei parallele Wirklichkeiten von gleichem Gewicht und gleichem Maß gäbe. Denn hinter unserer Zivilisation haben wir Homer, Sokrates, Plato, Aristoteles, Phidias, um Gottes Willen. Wir haben das antike Griechenland mit seinem Parthenon und seiner Entdeckung der Demokratie.

    Wir haben das alte Rom mit seiner Großartigkeit, seinen Gesetzen, seinem Rechtskonzept. Seine Skulpturen, seine Literatur, seine Architektur. Seinen Gebäuden, seinen Amphitheatern, seinen Aquädukten, seinen Brücken und Straßen.

    Wir haben einen Revolutionär, den Christus, der am Kreuz gestorben ist, der uns (zu schade, wenn wir es nicht gelernt haben) das Konzept der Liebe und Gerechtigkeit gelehrt hat.

    Ja, ich weiß, es gibt auch eine Kirche, die mir die Inquisition gebracht hat. Die mich gefoltert und tausendmal auf dem Scheiterhaufen verbrannt hat. Die mich jahrhundertelang unterdrückt hat, die mich jahrhundertelang gezwungen hat, nur Bilder und Skulpturen von Christussen und Madonnen zu schaffen; die beinahe Galileo Galilei getötet hat. Ihn erniedrigt und zum Schweigen gebracht hat. Aber sie hat auch einen großen Beitrag zur Geschichte des Denkens geleistet. Ja oder nein?

    Und dann steht hinter unserer Zivilisation auch noch die Renaissance. Wir haben Leonardo da Vinci, wir haben Michelangelo, wir haben Raffael, wir haben die Musik von Bach und Mozart und Beethoven. Und weiter und weiter über Rossini und Donizetti und Verdi und Co. Diese Musik, ohne die wir nicht leben könnten und die in ihrer Kultur oder angeblichen Kultur verboten ist. Gott bewahre, daß ihr eine Melodie pfeift oder den Chor von Nabucco summt.

    Und schließlich haben wir die Wissenschaft, um Gottes Willen. Eine Wissenschaft, die eine Menge Krankheiten verstanden hat und sie heilt. Ich bin bis jetzt noch am Leben, dank unserer Wissenschaft. Nicht der von Mohammed. Eine Wissenschaft, die wunderbare Maschinen erfunden hat. Den Zug, das Auto, das Flugzeug, die Raumschiffe, mit denen wir zum Mond und Mars gelangt sind und bald wer weiß wohin kommen werden. Eine Wissenschaft, die das Antlitz des Planeten verändert hat mit Elektrizität, dem Radio, dem Telefon, dem Fernsehen, und übrigens: ist es wahr, daß die Gurus der Linken nicht wollen, daß ich das sage, was ich gerade gesagt habe?!? Gott, was für Spießer! Sie werden sich nie ändern.

    Und nun die Schicksalsfrage: was steht hinter der anderen Kultur?
    … …

    Fortsetzung zum Islam hier!!

  37. Klepfer Says:

    @ Friederika

    Guter Beitrag.

    Beschneidungen an Kindern, gleich welchen Geschlechtes, sollen das Opfer besonders erniedrigen, wobei diese mit Gewalt, durch Drohung mit gegenwärtiger Gefahr für Leib oder Leben oder unter Ausnutzung einer Lage, in der das Opfer dem Täter schutzlos ausgeliefert ist, erfolgen kann.
    Man könnte auch von einer rituellen Vergewaltigung und Kastrierung sprechen, bei der dem Beschneidungsopfer deutlich gemacht wird:

    1. Dass sein „knall-furz-allmächtiger“ Gott (wahlweise JAWE bzw. „Allah“) ihn jederzeit kastrieren kann (im Falle der jüdischen und muslumischen Beschneidung des männlichen Kindes) und/oder sein Geschlechtsempfinden einschränken bzw. ganz ausschalten kann (Jungen- und Mädchenbeschneidung im Allgemeinen).

    2. Dass sein Recht auf sexuelle Selbstbestimmung durch die archaische und unterentwickelte Gesellschaft missachtet wird (Beschneidung in den USA zur Verhinderung von Masturbation, Beschneidung in Afrika zur Konditionierung der Mädchen und Frauen)

    3. Dass seine sexuell abartigen Eltern seine Geschlechtsorgane nach optisch-haptischen Gesichtspunkten „zurechtschnitzen“ wollen. (Da gibt es vieles – Pädosexuell angehauchte Mütter, Beschneidungsfetischisten etc. pp.)
    Beschneidungen bedeuten daher eine massive Verletzung der Selbstbestimmung des Opfers und haben oft gravierende psychische Folgen.

    Die juristische Bewertung ist je nach Land unterschiedlich. Eine Mischung aus Linksgrünen, Perversen und krankhaft veranlagten evangelischen Synodalen im Bundestag verhinderte hierzulande ja erfolgreich das Recht auf sexuelle Selbstbestimmung zumindest der armen männlichen Kinder, da die jiddische Lobby entsprechend Druck gemacht hat. Ach ja – Man sah in der Erledigung dieser Sache auch schön, wo die wahre Macht in Deutschland liegt. Um die Muslums hätte sich nämlich niemand geschert.

    Man muss so bald wie möglich diesem Wahnsinn ein Ende setzen. Eine Einschränkung fundamentaler Menschenrechte (Recht auf Unversehrtheit, Recht auf sexuelle und religiöse Selbstbestimmung) kann nicht geduldet werden und muss ggfs. auch gegen Religionsgemeinschaften hart und unnachgiebig durchgesetzt werden.

  38. Schantle Says:

    Oriana Fallaci interviewt Ajatolla Khomeini und reißt nach ein paar Minuten Kopftuch herunter!

    Fallaci ist war eine Legende des Journalismus. Seit Vietnam war sie in den meisten großen Kriegen dabei. Und wenn die Mächtigen eines fürchteten, dann von der Fallaci interviewt zu werden. Sie traf Chomeini, Deng Xiaoping, Castro, Kissinger, Gaddafi. Immer respektlos, unverfroren und von einer bellezza, die keiner der Herren je vergaß.

    Auch Papst Benedikt Ratzinger hat die Atheistin Fallaci empfangen!!

    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-41768225.html

  39. Dr.med.Wurst Says:

    trygg1979, ich kann Dir gar nicht soviel Upvotes geben, wie ich möchte!

    Es ist eine Frechheit, wie den Autochtonen hier mit jeder noch so kleinen Aktion, die Flüchtlinge bevorzugt, signalisiert wird, wie sehr man sie verachtet!

    Dem Flüchtling darf nichts zugemutetet werden, der Deutsche muss es erledigen….zur Not auch Kinder!

    Dazu passt dass hier wie Faust auf Fresse:

    http://www.stern.de/familie/leben/facebook-hetze–luebecker-mutter-hat-sich-nichts-vorzuwerfen-6489482.html

    Der Stern hetzt gegen die Frau und klagt sie der Hetze an! Man lese nur die Kommentare….dann „Das Forum ist geschlossen!“

    Schauts mal woanders nach….da kommt dann raus, dass die Kinder noch Essen und Geschenke hätten mitbringen sollen!

    Die Helfersyndromsspacken erklären dann auf Facebook, dass die Mutter sich nicht so haben soll, die Kinder sollten lernen anzupacken etc., eben immer eine dumme Ausrede parat, warum sich Deutsche für andere zum Affen machen sollen.

    Wie wärs mal den Asylis den Eimer Wasser hinzustellen und sie selber das Essen kochen lassen? Dann gibts auch keine Klagen wegen des Essens mehr!

    Das sind dann genau die Gleichen, die ihren Kindern mit antiautoritärer Erziehung praktizieren, sich als Eltern beim Vornamen rufen lassen und sich wundern, wenn ihnen ihre Bälger nicht folgen! Mit diesen Sozial-Krüppeln muss sich am Ende dann die Gesellschaft beschäftigen….

  40. Klepfer Says:

    @Dr. med. Wurst

    Der Stern ist und war schon immer der anus Konsumtrottel der Republik. Ein billiges Hetzblatt für imbezile Idioten.

  41. Dr.med.Wurst Says:

    Tja Klepfer,

    dumm nur, dass auch die nicht so Ibezilen in den Qualitätsmedien diesen Schrott genauso dümmlich kommentieren!

    Ich glaube Thomas Münzer hat mal gesagt:
    >>>>Die Herren machen das selber, daß ihnen der arme Mann Feind wird.>>>

  42. Markus Says:

    Moslems 12.. darunter Friedensterrorist Arafat.


Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: