Stuttgart: „Demo für alle“ großer Erfolg!

12. Oktober 2015

Rottweil / Ländle. Die „Demo für alle“ gegen den grünroten Verschwulungslehrplan und Gendermist gestern in Stuttgart war ein großer Erfolg. Über 5300 Teilnehmer, und damit schon wieder 1000 mehr als beim letzten Mal, gegen 250 undemokratische, rotgrüne, gewaltbereite Nichtsnutze, welche die Kundgebung stören wollten.

Leider gehen solche Erfolge derzeit im Flüchtlingsthema unter wie alles. Hier die Homepage der Organisatoren mit Fotos und Reden, wie der von Frau Kuby. Die feige CDU-Spitze und die bibelfernen Bischöfe und Kirchenoberen waren nicht zu sehen, von den Roten und Grünen, welche ganz offen die Familie abschaffen wollen, sowieso keiner.

Habe leider vergessen, schon vor der Demo einen Tipp zu geben, aber man kann Benachrichtigungen abonnieren, es ist nicht die letzte! Wer sich nicht auskennt über die geplanten Schweinereien, dem kann ich helfen:

> Der verschwulte grünrote Lehrplan 2015!
> Rotgrüne Staatsschulen: onanieren und Sperma schlucken!
> SPD will Schulfach “Spermaschlucken” zur AIDS-Prävention!
> Sex-Lehrplan: Schul-Puff für 15-Jährige!
> Grüner Lehrplan: Muslimische Nutte im Puff!

Advertisements

3 Antworten to “Stuttgart: „Demo für alle“ großer Erfolg!”

  1. Schantle Says:

    „Bei der Abschlußkundgebung vor der Oper hatte eine grüne Politikerin aus Stuttgart die linken Gegendemonstranten aufs Dach gelassen. Sie entrollten dort auch ein riesiges, mit Steuergeldern finanziertes Homoplakat. Die „Demo für alle“ durfte dagegen die Stufen der Oper nicht betreten.

    Während des Demonstrationszuges mußte die Polizei die friedliche Demo vor Attacken der „toleranten“ Linksextremisten schützen, was auch gelang. Einige der „bunten Gegendemonstranten“ wurden festgenommen und mit Pfefferspray sonderbehandelt.

    Gegendemonstranten der Antifa beleidigten die Teilnehmer („Ihr Nazihurensöhne“; „Es gibt kein Recht auf Nazipropaganda“ usw.), warfen mit Kastanien und zeigten obszöne Gesten in Richtung der Familien. Sie diskreditierten sich durch ihr Verhalten selbst, und man muß nicht mehr viel dazu sagen.“

    Die Reden auf dem Schillerplatz waren höchst interessant und mitreißend, nie wurde ein Redner ausfällig. Da die Veranstalter für eine gute Beschallung gesorgt hatten, wurden die Brüller der Antifa (Trommeln, Trillerpfeifen, Brüllen) leicht übertönt, und deren Störversuche fruchteten nicht.

    https://conservo.wordpress.com/2015/10/12/keine-chance-dem-gender-terror-demo-fuer-alle-ein-erfolg/


Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: