Wir schaffen es nicht! Wir wollen nicht und können es gar nicht!

13. Oktober 2015

Rottweil. Laut Landrat Michel haben wir über 1000 Asylanten im Kreis und kriegen derzeit 265 pro Monat! „Wir schaffen das“, sagt der leere Hosenanzug im Kanzleramt. „Wir wollen das gar nicht schaffen“, sagt der AfD-Spitzenmann Alexander Gauland (früher CDU) zu Recht! „Wir können das gar nicht schaffen“, sagt Ronne hier seit Monaten! Warum?

Die Antwort ist ganz einfach: Es kommen immer mehr Asylanten, täglich derzeit wieder 12.000, der Strom reißt nicht ab! Eine feste Menge kann man unterbringen und integrieren, die 1000, die wir bisher im Kreis haben, wären gar kein Problem! Aber wie soll man etwas versorgen und integrieren, was täglich wächst und uns schon lang über den Kopf wächst. Das ist logisch UNMÖGLICH!

Bei Erdogan warten 2 Millionen weitere Syrer, im Libanon eine halbe Million, und schon sind die Afghanen im Exodus (guck da), auch da befürchtet man Millionen. Und in Afrika sitzen 500 Millionen ausreisewillige Armutsflüchtlinge bereit. Wie soll das gehen? Jedes Jahr weitere Millionen?

Nur unser dummer Hosenanzug, der dümmste Regierungschef der ganzen Welt, und ihre ganzen Regierungstrottel und die linken Politik-Schachmathen, inklusive Kauder, haben den Löffel abgegeben und glauben, man könne und müsse und dürfe überhaupt nix tun!

Da schwätzen sie und schwätzen von Gesetzen, Transitzonen, und der Erdogan soll wieder eine Milliarde kriegen, und unsere grenzdebilen Volltrottel wollen tatsächlich Syrien, Tunesien, Libyen, den Irak und Afghanistan wieder befrieden und alle Afrikaner reich machen. Geht’s noch? Das probieren sie doch schon 50 Jahre und bauen nur Scheiße! Ganz Nordafrika hat der vom „arabischen Frühling“ besoffene Westen auch mit Waffen destabilisiert! Wer hat euch eigentlich so ins Hirn geschissen?

Nein, das Asylrecht gehört ausgesetzt oder abgeschafft. Und wir brauchen keinen Stacheldraht an unserer Grenze, wie Merkel halluziniert, wir müssen bloß weltweit bekanntgeben, dass Asylbetrüger in Deutschland vom ersten Moment an keinen Pfennig kriegen. Und das auch durchziehen natürlich!

Auch die EU-Marine auf dem Mittelmeer könnte Bootsflüchtlinge retten, sie erstversorgen, und dann wieder nach Afrika zurückschippern. Wo ist das Problem? Seit Spanien gut kontrolliert, gibt es nur noch wenige Afrikaner, die es dort übers Meer versuchen!

Und wir hier vor Ort, die Landräte, Bürgermeister, Gemeinderäte müssen sich im ganzen Land zusammenschließen und sagen, Stopp, nix geht mehr! Auch die ganzen wohlmeinenden Asylvereine sollten ehrlich sagen, wir schaffen es nicht mehr. Nur dann fällt denen in Stuttgart und Berlin ihr Schwachsinn endlich vor die Füße.

Natürlich glauben all die Genannten, sie seien schlauer als das Rottweil Weblog! Wie lang noch? Mal gucken, wer die Situation seit Monaten richtig erfasst hat und wer nicht! Ein Rottweiler Narr oder die Narren in Stuttgart und Berlin? (SchwaBo-Auszug über Rottweil im Kommentar!)

 

133 Antworten to “Wir schaffen es nicht! Wir wollen nicht und können es gar nicht!”

  1. Schantle Says:

    … könne der Kreis irgendwann nicht mehr stemmen. „Viele unterstreichen, dass Deutschland nicht lange mehr als eine Millionen neue Flüchtlinge und Asylbewerber pro Jahr unterbringen und mit Bleibeperspektive integrieren kann“, sagt Michel. „Dies gilt auch für uns hier vor Ort.“

    Noch im Frühjahr waren es 40 Flüchtlinge pro Monat, die dem Landkreis Rottweil zugewiesen wurden. Derzeit liege diese Zahl bei 265 – pro Monat. Michel zeigt sich besorgt. Würde der Kreis diese Zahl auf das Jahr 2016 hochrechnen, hieße das im Klartext: Der Landkreis Rottweil müsste rund 5000 Neuankömmlinge unterbringen. „Das sind vier Prozent der Bevölkerung“, so Michel. Mehrmals betonte er: „Wir brauchen dringend Unterkünfte.“

    Was das Landratsamt vor einiger Zeit noch von sich geschoben hat, spitzt sich mehr und mehr zu: die Unterbringung in Sporthallen – im schlimmsten Fall in Zelten. „Wir wissen einfach nicht mehr, wo wir noch Unterkünfte herbekommen können“, erklärte Michel. (SchwaBo von heute)

  2. Schantle Says:

    Mehr als 42.000 Flüchtlinge sind bundesweit in Zelten untergebracht.
    Viele Unterkünfte sind nicht winterfest – und werden es nicht. Es gibt keine Alternativen, die Bewohner sind gefangen in der Kälte
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article147505957/Zeltstaedte-werden-fuer-Fluechtlinge-zur-Frost-Falle.html

    Verteilung von Flüchtlingen in EU
    Nach dem Alleingang kann Angela Merkel nicht auf Hilfe hoffen

    http://www.tagesspiegel.de/politik/verteilung-von-fluechtlingen-in-eu-nach-dem-alleingang-kann-angela-merkel-nicht-auf-hilfe-hoffen/12440560.html

    Syrien:
    USA liefern Rebellen Munition

    http://www.handelsblatt.com/politik/international/syrien-usa-liefern-rebellen-munition/

  3. Sonja Rajsp Says:

    Guten Morgen Herr …..,
    man könnte fast glauben, Sie freuen sich, wenn wir das nicht schaffen. Definiere „Schaffen“! Karin Schmidtke aus Schenkenzell erlebt grad Sachen – da sind unsere Probleme hier im Kreis Rottweil ein Spaziergang.
    http://fluechtlingsreportage.blogspot.de/


  4. Ich sehe nicht, dass dieser sehr persönliche Blog aus der Froschperspektive irgendetwas vom Schantle widerlegt. Es geht um eine übergeordnete politische Perspektive, nicht um Oh-my-god statements und Betroffenheit.
    Wenn nicht in Schantles Sinne gegengesteuert wird, dann werden alle Schuhsammel- und Wickelaktionen, dann werden 10 Millionen Blogs und Katzenbilder NICHTS an der eskalierenden Situation ändern. Die vier Grundrechenarten helfen auch hier.

  5. dearw Says:

    „Die Lage bei der Unterbringung der Flüchtlinge und Asylbewerber ist sehr ernst“, … “ … müssen wir allerdings auf Schul- und Gemeindehallen sowie Stadt- und Sporthallen zurückgreifen“ … „Die Zumutungen, denen durch diese Art der Flüchtlingsunterbringung Schulen und Vereinen abverlangt werde, ist sich Michel bewusst. „Die Aufgabe des Landratsamtes sowie der Städte und Gemeinden ist es aber, Obdachlosigkeit, gerade auch im Winter, zu verhindern“, erklärte er. „Gegebenenfalls auch mit Mitteln des Polizei- und Ordnungsrechts.“ = Beschlagnahme von leerstehenden Wohnungen

    http://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.rottweil-landkreis-sucht-haenderingend-nach-fluechtlings-unterkuenften.67623c3e-95d9-42f4-9688-945b7354ce43.html

  6. Sonja Rajsp Says:

    @the_real_siteadmin: hinter den Zahlen stecken Menschen. Das sollte man beim Rechnen nicht vergessen. Und beim Schreiben. Irgendwie hatte ich das Gefühl, ich müsse mal darauf hinweisen… 😉 Übrigens: wir schaffen das. Das ist ja wohl klar. Und irgendwann zahlt so ein kleines syrisches Kind Ihre Rente mit. So, das war Froschperspektive und es wird natürlich mehr als eins sein, hat aber mit Rechnen zu tun. *räusper*

  7. Hellseher Bismarck ... Says:

    „Die Neigung, sich für fremde Nationalitäten und Nationalbestrebungen zu begeistern, auch dann, wenn dieselben nur auf Kosten des eignen Vaterlandes verwirklicht werden können, ist eine politische Krankheitsform, deren geographische Verbreitung leider auf Deutschland beschränkt ist.“ Otto von Bismarck.

    Bismarck dürfte sehr visionär gewesen sein, er muß dearw, Frau Rajsp und alle bisher, leider nie in Erscheinung getretenen, „sehr“ Hilfsbereiten gekannt haben.
    Für die Fremden vergißt man die Eigenen.
    Wo waren die Hilfsbereiten bisher, wenn es um Hilfe für die eigenen Mitmenschen ging???
    Diese wollt ihr doch gar nicht sehen!
    Ihr opfert die Zukunft eurer Kinder, eures Volkes für Fremde.
    Wo steckt da eure Menschlichkeit?

  8. Schantle Says:

    Tatjana Festerling bei der Pegida in Dresden gestern:

    „Den Ansturm der Invasoren versuchen sie uns als irgendwie von oben gegeben zu verklickern“, so Festerling. Es liege „nicht in unserer Macht, wie viele nach Deutschland kommen“.

    Am eindrucksvollsten fand Festerling Merkels Aussage, 3.000 Kilometer deutsche Grenze nicht sichern zu können. „Deutschland, das Land der Dichter und Denker, der Handwerker und Industriegiganten – WIR kriegen es nicht hin, 3.000 Kilometer Grenzzäune zu bauen? Lächerlich“, so Festerling.

    Merkel erkläre damit, dass sie weder Macht, noch die Kontrolle über das deutsche Staatsterritorium habe. Ein Staat definiert sich aber durch seine Grenzen. „Wenn diese sperrangelweit offen stehen, darf man da überhaupt von gesichertem Staatsgebiet sprechen?“ Der Gipfel aber sei, das Merkel „nicht mal ansatzweise den Willen“ zeige, „die Kontrolle zurück gewinnen zu wollen“. Stattdessen sorge sie für Destabilisierung und die Auflösung intakter deutscher Dorfgemeinschaften.

    DIESE Frau blickt es: http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/festerling-bei-pegida-merkel-hat-weder-macht-noch-kontrolle

    Hier ihre Homepage: http://www.tatjanafesterling.de/

  9. dearw Says:

    Wohnungen im ganzen Landkreis Rottweil für Schutzbedürftige melden

    Da die Homepage des Landratsamtes alles andere als aktuell ist und noch nicht einmal der Hilferuf des Landrates nach Wohnungen unter „Aktuelles“ zu finden ist, geschweige denn die Ansprechpartner zur Meldung von Wohnungen aufgeführt sind, hier dafür die aktuellen Daten:

    Klaus Entress
    Klaus.Entress@Landkreis-Rottweil.de

    Wolfgang Wenzler
    Wolfgang.Wenzler@Landkreis-Rottweil.de

    Fax beide: 0741-244-448

    Tel.-Nr. beide: 0741-244-260
    und falls niemand ran geht über die Vermittlung: 0741-244-0

    Weitere Infos gibt es sicher auch auf unserem für alle Bürger öffentlichen Aktionskreis in der Stadthalle: 19. Oktober, 19:30 Uhr

    Siehe auch: https://rottweil.wordpress.com/2015/10/11/aktionskreis-fluechtlingszustrom-asyl/

  10. Schantle Says:

    Nach einer Auseinandersetzung unter Asylbewerbern in einer Flüchtlingsunterkunft in Backnang (Rems-Murr-Kreis) am Freitag sitzen vier Männer in Untersuchungshaft. Das teilte die Polizei am Dienstag mit. Wegen Hänseleien in einem Sprachkurs waren acht Männer aneinandergeraten. Bei der Schlägerei wurde drei Männer schwer verletzt.

    In der Turnhalle in Backnang leben derzeit 120 männliche Flüchtlinge aus Syrien, Afghanistan, Albanien, Irak, Nigeria, Pakistan, Syrien und Türkei. Beteiligt am Streit waren eine Gruppe Syrer sowie eine Gruppe von Afghanen, von denen drei 18-Jährige durch Schläge mit Pfannen, Tellern, Tassen und einem Besenstiel verletzt wurden
    WELT

  11. Schantle Says:

    Landräte melden S.O.S.

    Wir schaffen das nicht, es sind zu viele: In Nordrhein-Westfalen rufen Landräte um Hilfe. Sie verlangen, dass der „Zustrom von Flüchtlingen schnell und effektiv verringert“ wird.

    Na also, geht doch so langsam!

    Warum nicht auch hier?

  12. Klepfer Says:

    Nein. Wir schaffen es nicht und wir wollen es auch nicht schaffen. Ich sage das aus der Perspektive von jemandem, der beruflich mit diesen Fragen zu tun hat.

    Angela Merkel verrät unser Land. Ganz einfach.

  13. Schantle Says:

    Gilt der Amtseid der Kanzlerin noch? Parlamentarischer Untersuchungsauschuß muss her! Anklage vor Gericht! Sondersitzung des Bundestages. Was uns diese Versagerin zumutet, sollte sofort zu ihrem Rücktritt führen. Wer außer den blöden Deutschen lässt sich solche Unverschämtheiten gefallen? Wo sind die Staatsanwälte?

    Noch gibt es keine Neuwahlen. Aber es gibt einen Amtseid. Frau Merkel hat, unter anderem, geschworen, „Schaden vom deutschen Volk zu wenden“ und „das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes zu wahren und verteidigen“. Die Eidesformel bezieht sich auf durchaus präzise Größen – auf das deutsche Volk und auf das Staatswesen der Bundesrepublik. Es gab in letzter Zeit bereits einigen Anlass zu der Frage, ob Frau Merkel nicht persönliche Überzeugungen und globale Werte über die Verpflichtungen ihres deutschen Amtes stellt. Am 7.Oktober wurde nun eine Grenze überschritten. Frau Merkel hat deutlich gemacht, dass die Schutzfunktion der deutschen Staatsgrenze in der Migrationskrise für sie keine Relevanz hat. Sie hat, in einer der größten Krisen der Nachkriegszeit, mit den Grenzen der Republik einen rechtsstaatlichen Grundbaustein aufgegeben. De facto hat sie Deutschland zum offenen Territorium erklärt. Es besteht Grund zu der Annahme, dass sie als Chef der Exekutive den Einsatz der Bundesgrenze auch praktisch verhindert hat oder sich zumindest einer Unterlassung schuldig gemacht hat.

    Man sollte dabei bedenken, dass es hier auch um das Rechtsgut der deutschen Staatsbürgerschaft geht. Also um die Definition dessen, was „deutsches Volk“ heißt. Vor gut 10 Jahren ist die deutsche Staatsbürgerschaft vom Prinzip der Abstammung auf das Prinzip der territorialen Zugehörigkeit umgestellt worden. Das war ein durchaus richtiger Schritt, aber er bedeutet, dass dadurch die Wichtigkeit territorialer Grenzen steigt. Denn die Kontrolle jedes (dauerhaften) Zugangs zum deutschen Staatsgebiet ist das einzige Mittel, um die Zugehörigkeit zum „deutschen Volk“ steuern zu können. Wenn nun in einer Migrationswelle von historischen Ausmaßen die Bundesgrenze aufgegeben wird, wird im Grunde jede kalkulierbare Staatsangehörigkeit aufgegeben.

    Stellt die amtierende Bundeskanzlerin also Ecksteine unserer staatlichen Ordnung in Frage? Betreibt sie nach der Energiewende jetzt eine Art „Staatswende“? Sieht sich diese Kanzlerin noch an ihren Amtseid gebunden?

    Wenn solche Fragen im Raum stehen, muss eigentlich das Parlament die Initiative ergreifen. Notwendig wäre eine Sitzung des Deutschen Bundestags, in der Frau Merkel Gelegenheit gegeben wird, ihre Äußerungen zu erläutern und zu erklären, mit welchen Maßnahmen sie in der gegenwärtigen Krise die deutsche Grenzhoheit zu wahren gedenkt. Und noch eine zweite Maßnahme wäre angebracht: Ein parlamentarischer Untersuchungsausschuss müsste gebildet werden, der klärt, welche internationalen Verpflichtungen und Absprachen die Bundesregierung in den vergangenen Jahren eingegangen ist, die die deutsche Grenzhoheit tangieren.

    Hier aus einer dreiteiligen Super-Serie zu diesem Problem, was natürlich nicht auf dem kleinen Handy von dearw Platz hat. So bleibt man dann ewig uninformiert und hat das Denken verlernt.

    Die Grenzlüge der Merkel, die vor Gericht gehört!

  14. Bergbewohner Says:

    Obwohl die Dresdener seit 25 Jahren das ZDF empfangen können, haben die immer noch einen klaren Kopf. Die sind weitgehend immun gegen die grassierende Idiotie. Sie sehen auch die Parallelen zum DDR-Staatsfernsehen, als damals der morsche Haufen DDR zusammenbrach.

  15. Schantle Says:

    Ja Sonja,
    natürlich freut es mich, wenn es nicht klappt. Ich habe keinerlei Lust auf 5 oder 10 Millionen noch mehr Moslems im Land! Sie sind in allen Einwanderungsländern des Westens ein endloses Problem, wo man hinguckt. Nicht einmal die lang ansässigen Türken sind integriert, und sie haben uns mehr gekostet als gebracht. Und dass ein syrisches Kind mal meine Rente zahlt, da kann ich nur lachen.

    Wir holen mehr als eine Million schon innerhalb des nächsten Jahres in HartzIV, manche lebenslang! Die werden nicht einmal 5 Prozent ihrer eigenen Kosten jemals in die Sozialversicherungen einbringen.

    Analphabeten, Hauptschüler, kaum Fachleute, keiner kann Deutsch. Sowas dauert 10 Jahre für die, die heute kommen, für die, die im nächsten Jahr kommen, auch, usw. Die sind ein Minus auf Jahrzehnte! In der Schweiz sitzen die Eritreer zu 90 Prozent seit Jahren im Sozialamt, das reicht denen!

    Allein die Polizei, die Beamten, die Lehrer, die Unterkünfte und was alles an Personal aufgestockt wird gerade, kosten jetzt zweistellige Milliardensummen, und wir werden sie blechen, als Steuern und weil der Staat Schulden macht, bis alles zusammenbricht. Draghi bedruckt jeden Tag riesige Papierrollen mit Geldscheinen oder schöpft Geld aus der Computer-Festplatte. Der Crash kommt! Jetzt noch mehr als wegen den Griechen! Und das soll mich freuen?

  16. Friederika Says:

    @ Sonja „Und irgendwann zahlt so ein kleines syrisches Kind Ihre Rente“

    So ein Argument zieht bei mir nicht mehr. Allein das Wort „Irgendwann“ signalisiert Utopie. Das Rentensystem ist heute schon instabil.
    Können die Politiker garantieren, dass in den nächsten 20 Jahren überhaupt noch die Renten oder die Pensionen ausbezahlt werden können? Ich habe die Befürchtung, die Rente wird es in 20 Jahren in der heutigen Form gar nicht mehr geben.

    Ein Beispiel: Hinter jedem syrischen Kind stehen noch 2, 3 Geschwister, Eltern, Großeltern, die es nicht alle ins Erwerbsleben schaffen werden.
    Beispiel: Ein syrisches Kind im Alter von heute 8 Jahren leistet mit 24 Jahren den ersten Rentenbeitrag, sofern es eine Stelle hat, also in 16 Jahren.
    16 Jahre haben wir das Kind, seine Geschwister, Eltern und Großeltern mit Sozialleistungen durchgeführt. Diese Fälle wird es zigfach geben.
    Sie glauben doch nicht, dass alle syrischen Studenten, die in Deutschland studieren und auf Deutschlands Kosten gefördert werden, auch hier bleiben werden? Die wird es wie deutsche Studenten in die Welt ziehen.

    Die syrischen Studenten müsste man festnageln, nach dem Studium nur für Unternehmen in Deutschland tätig zu sein.

  17. Pegasus Says:

    Kaum einer fragt sich nach den Hintergründen dieser Flüchtlingswelle. Gestern kam im russischen Fernsehen eine Reportage, die das beantwortet. Seltsam ist nur, das unsere „Qualitätsmedien“ bzw. gleichgeschalteten Medien nichts darüber berichten. Wir werden von „unseren“ Medien echt nur mit Lügenmärchen versorgt und diejenigen, die sich gegen die verlogenenen Mainstream-Medien in Position bringen werden genau von diesen Medien verunglimpft!
    Dieses Reporterteam hat seine Recherche in Syrien begonnen. Die USA mit ihren Verbündeten haben seit einem Jahr nicht den IS, sondern die Infrastruktur Syriens bombardiert, um Assad zu stürzen. Parallel haben sie Hilfsgüter mit Lebensmitteln und Munition genau über dem Gebiet der IS abgeworfen. Das waren keine Fehlwürfe, sondern wurde bewusst so durchgeführt. Das Reporterteam folgte dann der Spur der Flüchtlingswelle. Die Flüchtlinge wurden von den Schleppern mit Handys und Handbüchlein in englischer Sprache mit Tipps und Tricks zum leichten erreichen von Deutschland ausgestattet. Die Handys hatten Navigationssoftware. Vor Grenzübertritt sollte die Ausstattung weggeworfen werden.
    Bei Interviews in München wurde festgestellt das immer dieselben Leute am Bahnhof zur Begrüssung der Flüchtlinge standen. Die wurden für diese Willkommenskultur bezahlt. Von wem, war nicht herauszufinden. Vielleicht von Behörden in denen „Gutmenschen“ als Behördenleiter sitzen.
    Es wurden auch bekannte IS-Terroristen in München gesichtet.
    Diese Flüchtlingswelle wurde gezielt von den USA ausgelöst, um Deutschland zu bestrafen, weil es sich nicht so an der Anti-Russland-Koalition beteiligt hat wie es sich die USA vorstellten. Bei der Sicherheitskonferenz in München haben die Hardliner der Amis, wie Joe Bidden, McCain und Hillary Clinton für einen Angriff gegen Russland plädiert, das die Merkel und von der Leyen aber abgelehnt haben. Auch macht Deutschland nicht so wie gewünscht bei TTIP mit.
    Letztlich geht es der USA darum Deutschland ins Chaos zu stürzen und unter allen Umständen zu verhindern, das sich Deutschland an Russland annähert. Das wäre der Super-Gau für die USA.

  18. support Says:

    @Frosch
    Wenn die Sache in die Hose geht, brauchen manche ein ganz schnelles Pferd!
    In ihre Hotelbude bringt man locker 80 Mann unter also nicht blubbern sondern Taten… dawaj dawaj

    Auch ich denke: Wir schaffen es nicht! Wir wollen und können es gar nicht! Und ich habe absolut null Bock auf solch eine Bereicherung!

  19. Schantle Says:

    „Es liegt nicht in meiner Macht – und nicht in der Macht irgendeines Menschen in Deutschland – zu bestimmen, wie viele Menschen hierher kommen!“

    (Angela Merkel 7.Oktober 2015 Talkschau Anne Will)

    Warum ist sie nicht am gleichen Abend schon verhaftet worden? Wo sind die zuständigen Staatsanwälte? Wie kann ein Regierungschef sowas sagen. DIE IST KEIN REGIERUNGSCHEF! DIE MUSS WEG! In Frankreich wäre sie weg!

  20. Dr.med.Wurst Says:

    Frau Rajsp, ich weiß nur nicht wo sie rechnen gelernt haben….und das sage ich ohne Augenzwinkern. Ihre Milchmädchenrechnung ist biologisch voll abbaubar, weil sie nur aus Gülle besteht!

    Hier kommen Familien mit 4 Kindern im Schnitt an. Wenn sie sich die Statistik anschauen, dass die Arbeitslosigkeit von jungen, in Deutschland geborenen Muslimen, speziell Türken, doppelt so hoch ist wie bei einer vergleichbaren Gruppe aus nicht-muslimischen Haushalten und deren Qualifikation hauptsächlich aus Hauptschule oder Abbruch besteht, dann können ihre Asylantenkinder sofort beim Amt Hartz4 buchen, am Besten bevor sie auf die Welt kommen.
    Selbst wenn 2/3 einen Beruf ergreifen sollten, der Geld in die Sozialkassen spülen sollte, dann ist da gleich wieder raus für die auf Hartz4 lebenden Eltern und Großeltern….wie ich sagte: Milchmädchenrechnung!

    Dass so jemand wie sie mit dieser offensichtlichen Mangel an nur einfachsten Kombinatorikfähigkeiten in ein politische Amt drängt und dann auch noch oben auf der Liste steht ist ein Phänomen, dass man aus der Industrie kennt:

    Wenn dort jemand wirklick was auf dem Kasten hat, dann versucht man ihn in seinem Job solange wie möglich festzunageln, denn Leute die was wissen sind rar.

    Wenn man dort einen Unfähigen hat, der nur Schaden anrichtet, dann versucht man ihn schnellstmöglich zu befördern und in eine andere Stelle im Unternehmen zu hieven.

    In diesem Sinne, Glückwunsch zum Listenplatz 1!
    LOL

  21. Dr.med.Wurst Says:

    Leute, wie sie Frau Rajsp, sollte man als die Dampfplauderer entlarven die sie wirklich sind.

    Aber dafür sind sie zu glitschig. Wenn sie etwas Mumm in den Knochen hätten, würden sie hier nicht nur trollen, sondern sich auch stellen. Leider hapert es nach allem was ich sehen kann an dem dafür notwendigen Tiefgang.

    Der einzige Trost für mich ist, dass ihre politische Bewegung die Erste sein wird, die von ihrern radikal-moslemischen Flüchtlingen von der Platte geputzt wird, wenn die, wie von ihren Lieblingen Roth und Trittin so herbeigesehnt, in der 2.Generation dann 40% der Bevölkerung hier stellen!

  22. Schantle Says:

    13. Oktober 2015

    Man soll es mit den historischen Analogien nicht zu weit treiben, doch was derzeit passiert, ähnelt verblüffend, wenn auch einstweilen als Softversion, den letzten Tagen der DDR. Die Merkel-Regierung gerät exakt im selben Monat wie 25 Jahre zuvor das SED-Regime in eine schwere Staatskrise; die Kanzlerin tischt dem Volk auf honeckerhaft vernagelte Weise vergleichbar primitive Durchhalteparolen in einer Sprache auf, als wende sich sich an dumme Kinder; eine gelenkte Presse verschweigt das tatsächliche Ausmaß des Staatsnotstands beharrlich; regimekritische Demonstranten werden von Politik und Medien als Nazis und Weltfortschrittsfeinde denunziert, von teilweise bezahlten Gegendemonstranten angegriffen, müssen soziale und berufliche Nachteile in Kauf nehmen; es formieren sich heimlich Oppositionsgruppen, die Menschen reden hinter vorgehaltener Hand anders als in der Öffentlichkeit; der Justizminister träumt von der Einführung der Zensur und der Verschärfung des Gesinnungsstrafrechts etc pp. Soweit das Softe an der Situation. Andererseits ist die Lage heute viel kritischer als beim Kollaps des SED-Staates; damals stand das zwar politisch verzwergte, aber wirtschaftlich potente Westdeutschland bereit, die strauchelnden Brüder und Schwestern Ost aufzufangen (unter der Inkaufnahme von Konsequenzen zur Beschwichtigung der Nachbarn, die den aktuellen Zustand befördert haben, aber wer wusste das damals schon?). Überdies handelte es sich 1989 um eine binnendeutsche Völkerwanderung, die DDR konnte die Menschen nicht mehr halten, während heute auf Deutschland Völkerschaften eindrängen, deren Fremdheit fundamental und deren jugendliche Vitalität für ein Volk von Pensionsanwärtern bedrohlich ist und von denen viele die westliche Freiheit gar nicht besonders schätzen, sondern sie zuerst ausnutzen und später, wenn sich veränderte Mehrheiten hergestellt haben, abschaffen wollen. Diesmal wird niemand das strauchelnde Deutschland auffangen, die Nachbarn haben dieselben Probleme, wenngleich sie ihre Kerkaportae nicht halb so weit aufsperren wie die auf ihre späten Jahre endgültig verrückt gewordene BRD…

    Fortsetzung bei Konovsky, bei Datum oben!

    http://www.michael-klonovsky.de/acta-diurna

  23. Pegasus Says:

    Friederika und support haben vollkommen Recht. Es gibt Menschen die haben 40 -45 Jahre in die Rentenkasse eingezahlt und erhalten später dann eine Mini-Rente. Die Durchschnittsrente beträgt ca. 800 Euro. Viele Rentner arbeiten noch oder sammeln Flaschen. Wer hilft denen nach einem arbeitsreichen Leben? Vielleicht dearw oder Sonia Rajsp? Die beiden können mal diesen Rentnern erklären warum jetzt alles getan wird, um den Flüchtlingen zu helfen, aber viele Rentner dagegen ein unmenschliches Dasein fristen in Alten-und Pflegeheimen.
    Ich frage mich, woher kommt plötzlich diese Milliardenhilfe für die Flüchtlinge, die für die eigenen Bürger nie vorhanden war?
    PS: dearw hat auf meine Vorhersage, das nach Abstimmung über die JVA nun das Flüchtlingsthema auf der Tagesordnung stehen wird, nur Unverständnis gezeigt. Wie sieht die Wahrheit nun aus? Wir werden von Stadt, Land und Bund nur noch belogen, egal welche Parteien es sind!
    Warum soll der Bürger einem solch verlogenen System noch helfen?

  24. Dr.med.Wurst Says:

    Es wird kein Bedenken oder Spiegelfechten helfen. Die Wahrheit muß hervor. Die Leute sind hungig, sie müssen und wollen essen.

    Thomas Münzer (1490 – 1525)

  25. Dr.med.Wurst Says:

    Tja Pegasus, das war doch klar!

    Dearw und Rajsp werden uns jetzt auch sicher noch erklären, warum Wohneigentum gerade jetzt vom Staat beschlagnahmt werden muss, wo die Flüchtlinge da sind!

    Dann können sie auch gleich dazu Stellung nehmen, warum sie als bunte Christenmenschen, die sich unseren Werten von Nächstenliebe etc so verpflichtet fühlen, nicht schon seit Jahren die Beschlagnahme für deutsche Obdachlose oder alleinerziehende deutsche Mütter in Not verlangt haben!!!

    Ich kann es Dir sagen: Weil es bisher nicht opportun war und weil denen ihr eigenes Völkchen in Not scheißegal ist. Lieber 50 Euro für ein Biafra-Kind als für ein schlecht ernährtes, deutsche Hartz4 Kind in Not!

    Ich kann nicht soviel fressen, wie ich ob solcher bigotten Selbstdarsteller kotzen möchte!

  26. Klabautermann Says:

    Das schafft uns.!!!

  27. Oskar A. Says:

    Warum steigen gerade jetzt die Beitragsbemessungsgrenzen in der Rentenversicherung? Das kann doch kein Zufall sein!

    http://www.t-online.de/wirtschaft/jobs/loehne-gehaelter/id_75760536/auf-gutverdiener-kommen-hoehere-sozialabgaben-zu.html

  28. Sonja Rajsp Says:

    @Friederika: egal, wo ein Mensch lebt, der in Deutschland studiert hat: er hat große Chancen, später nicht als sog. „Wirtschaftsflüchtling“ dazustehen.
    @Dr.med.Wurst: erstens: es gibt gar keinen Listenplatz 1, weil es gibt gar keine Liste…. LOL
    zweitens: „Troll“ sagt der Mann zu mir, der noch nicht mal mit seinem richtigen Namen hier auftritt – und statt mit Argumenten mit Beleidigungen daherkommt.
    @alle: dass hier tatsächlich ein Grenzzaun oder eine Mauer um (Teile von) Deutschland in Betracht gezogen wird – Wahnsinn. Abgesehen von der menschlichen Seite: wenn der Exportweltmeister eine Grenze um sich zieht: wie sich das wohl auf die Exporte auswirkt..?

  29. Schantle Says:

    Verfassungswidrige Einwanderung von Flüchtlingen nach Deutschland

    Die asylrechtliche Zuwanderungspolitik soll im Folgenden auf den Prüfstein des Grundgesetzes gestellt werden

    Prof. Dr. iur Karl Albrecht Schachtschneider

    http://www.pour-erika.de/politik/verfassungswidrige-einwanderung-von-fluchtlingen-nach-deutschland.html

    Sinn fordert europäische Armee zur Grenzsicherung

    http://www.welt.de/wirtschaft/article147541652/Sinn-fordert-europaeische-Armee-zur-Grenzsicherung.html

  30. Schantle Says:

    14:10 heute
    Umfrage: Jeder Dritte für Merkel-Rücktritt wegen Flüchtlingspolitik

    München – Jeder dritte Deutsche ist nach einer neuen Umfrage mit der Flüchtlingspolitik von Kanzlerin Angela Merkel so unzufrieden, dass er sich ihren Rücktritt wünscht. 33 Prozent der Befragten sind dafür. In der Befragung des Institutes Insa für „Focus Online“ lehnte allerdings die Hälfte eine Rücktrittsaufforderung ab. Überdurchschnittlich viele Wähler der rechtskonservativen AfD, der FDP und der Linken sprachen sich für einen Rücktritt Merkels aus.

  31. Wach-Rüttler Says:

    @Sonja Raisp
    Illegale Einwanderer binden unsere Polizei so sehr, dass wir uns selbst um unsere Sicherheit kümmern müssen. Die zwangsläufige Folge der außer Kontrolle geratenen Völkerwanderung ins Ferkel-Paradies: Grenzzäune zwischen sicheren Wohngebieten und dem Rest der in Auflösung befindlichen Republik. Ich bin gegen diese Mehrklassen-Gesellschaft nach US-amerikanischem Vorbild.

  32. Pegasus Says:

    @Dr.med.Wurst: Das passt zu deinem Beitrag.
    AWO-Zeitungsanzeige: Angebote für Schülerinnen, Schüler und junge Erwachsene.
    In den Herbstferien bieten wir ein kostenloses Ausflugsprogramm, vorwiegend für Kinder von Asylbewerbern an. Es können aber auch, wenn noch Plätze frei sind, deutsche Kinder daran teilnehmen!

  33. Friederika Says:

    @Sonja Rajsp – „er hat große Chancen, später nicht als sog. “Wirtschaftsflüchtling” dazustehen“

    Deutschland schreit nach Fachkräften! Lässt man die syrischen odere andere Studenten nach dem Studium ziehen, mangelt es erneut an Fachkräften in Deutschland.
    Das heißt, die 1. Generation von Fachkräften muss die nächsten 10 Jahre gesichert und nicht losgelassen werden. Das Sichern von Fachkräften ist die Basis für jegliche Wettbewerbsfähigkeit und Weiterentwicklung technischer Innovationen etc. in einer sozialen Marktwirtschaft.

    Ein Studium nur um den Status eines Wirtschaftsflüchtlings zu verlieren, ist absurd. 😉

  34. Klepfer Says:

    @Sonja Raijsp

    Interessanterweise sind Zäune weltweit im Kommen. Die Amis haben einen an der mexikanischen Grenze gebaut, die Israelis haben eine Mauer zum Gazastreifen und zum Westjordanland gebaut und wir Europäer haben bereits Melilla und Ceuta eingezäunt.

    Nach einer gewissen Findungsphase werden wir auch an allen anderen Einfallstoren Zäune bauen, weil wir halt keine ungebildeten Zentral- und Nordafrikaner gebrauchen können (ich war bereits aus beruflichen Gründen in sämtlichen größeren Asylunterkünften in der Gegend – da hat es leider überwiegend Analphabethen und es ist nix mit Akademikern in relevanter Menge). Wenn Ihnen meine eigenen Beobachtungen zu subjektiv sind: Eine Auswertung des Bamf für 2010 bis 2012 kam zum Ergebnis, dass zwar mehr als ein Viertel der Asylbewerber ein Gymnasium besucht hat und zehn Prozent hinterher auf eine Hochschule gegangen sind. Auf der anderen Seite stehen aber mehr als 40 Prozent, die als Analphabeten nie über eine Grundschule hinausgekommen sind.

    Diese Leute müssen wir ggfs. alle bis zu ihrem Tod alimentieren. Sie sind für uns völlig nutzlos und werden unseren Armen die Butter vom Brot fressen. Das könnte über kurz oder lang zu ziemlichen Verwerfungen in der bundesrepublikanischen Gesellschaft führen. Was macht ihr superschlauen Gutmenschen, wenn ihr den ersten Ministerpräsidenten der AfD oder sogar der NPD habt und nicht mehr nur die Flüchtlingsunterkünfte, sondern die Flüchtlinge selbst brennen? Wir alle können uns doch auch noch ganz gut an Rostock Lichtenhagen erinnern. Oder? Mein Geheimtipp für das erste „flüchtlingsfeindlich“ regierte Ostland ist übrigens Sachsen.

    Bis jetzt gab es den „Clash of Civilizations“ ja nur im Osten Deutschlands. Das wird nicht lange so bleiben wenn es so weitergeht wie jetzt. Was macht ihr, wenn Meßstetten mit der Willkommenskultur klimbim macht und ein paar hundert autochthone junge Männer die jungen Afrikaner vor sich hertreiben und erledigen?

    Gibt es dann evangelischen Kirchentag mit Katrin Göring-Eckardt? Lobet und Preiset?

    Ihr Grünen seid im besten Fall kindisch. Es ist gefährlich und völlig verantwortungslos, solche Situationen sehenden Auges herbeizuführen.

  35. Klabautermann Says:

    Warum wurde eigentlich die Chinesische Mauer gebaut?

    Um Mongolen und andere Turkvölker an Einfällen in

    China zu hindern !!!

    Warum bauen die Amerikaner einen Zaun zu Mexiko ???

    Der wird sogar scharf bewacht.

    Ich habe ein Recht als Deutscher unter Deutschen zu

    leben.

    Wer Moslems und Nordafrikaner mehr liebt wie Deutsche

    kann doch dorthin auswandern.

    Und an die Wahrheits – Designerin vom SCHWABO.

    Deutsche Produkte gehen in die Welt weil sie gut sind.

  36. Klabautermann Says:

    Die Presse ist dazu da Politik zu erklären !

    Die Presse ist nicht dazu da um Politik zu machen!!!

    Warum brauchen wir eigentlich eine Pressefreiheit ?

    Unsere Presse ist doch gar nicht frei !!!

  37. Sonja Rajsp Says:

    @Klabautermann: du hast ein Recht darauf, als Deutscher unter Deutschen zu leben? Aha. Wo steht das? Und was soll daran gut sein?
    und: eine Frage noch: wer kauft denn noch die tollen deutschen Produkte und mit welchem Geld in welcher Währung, wenn das alles so wird wie ihr euch das vorstellt mit Zaun, Mauer und so?
    So, und die Antwort wenn’s geht bitte ohne Beleidigungen eingestreut – ich bin gespannt.

  38. Pegasus Says:

    Einheimischer fotografiert Flüchtlingsstrom. Die Politik versucht das Volk auszutauschen, um endlich wieder neue Wähler für die deutschfeindliche Politik zu rekrutieren! Amüsant sind noch die Kommentare dazu.
    http://www.schleckysilberstein.com/2015/07/fluchtlingsstrom-aus-oberbayern-das-boot-ist-voll/

  39. support Says:

    Manche tragen ihr Hirn vermutlich im BH spazieren?
    Darum spart euch die Mühe :mrgreen:

  40. Sonja Rajsp Says:

    @support: klappt ja super bei dir, so mit Argumentieren und ohne Beleidigungen, tssss…

  41. Schantle Says:

    Was für Sonja! Ob sie es lesen kann? Ob sie es je verstehen wird?

    Birg war einer der letzten Demographie-Professoren der BRD. Die hat man alle abgeschafft, stattdessen haben wir über 100 Lehrstühle für Gendermist, und Abtreibung gilt bei den Grünen als Menschenrecht. Das ist das Ergebnis:

    Zuwanderung kann weder die Alterung unserer Gesellschaft stoppen noch den Wohlstand erhöhen

    Von Prof. Dr. Herwig Birg

    http://www.i-daf.org/aktuelles/aktuelles-einzelansicht/archiv/2015/09/20/artikel/zuwanderung-kann-weder-die-alterung-unserer-gesellschaft-stoppen-noch-den-wohlstand-erhoehen.html

  42. Klabautermann Says:

    Liebe Sonja R.

    Ich bin in meinem Leben schon in vielen Ländern gewesen

    und habe einmal mit dem Flugzeug die Erde umrundet.

    Ich bin schon 3 x in Malaysia gewesen. Auch habe ich in

    vielen Ländern der Welt Freunde.

    Alle meine Freunde stimmen mir zu. Da kann doch meine

    Haltung nicht falsch sein.

    +++++

    Nochmals zum merken!

    Deutsche Produkte werden vom Ausland gekauft, weil

    sie gut sind.

    Ich konnte einmal die größte Leiterplattenfabrik von

    Taiwan besichtigen. Mister Chang ( CEO ) führte mich

    und meinen Freund aus Malaysia durch den Betrieb.

    Alles Maschinen aus Deutschland.

    Auf meine Frage warum er deutsche Maschinen kauft,

    sagte Mister Chang.

    Herr …. Die Japanischen Maschinen sind zwar 7 %

    billiger.

    Aber die Deutschen Maschinen sind halt besser.

    Noch Fragen Sonja ???

  43. Klabautermann Says:

    Jetzt habe ich doch glatt eine Beleidigung vergessen.

    Dann habe ich halt eine fürs nächste mal frei.

    OK?

  44. Schantle Says:

    Denn auch die Zuwanderer, in der Mehrzahl des Deutschen kaum mächtig und höchsten selten so ausgebildet, dass sie ihren Unterhalt selbst verdienen könnten, auch sie werden nur ausgeben, was ihnen zugeteilt wird. Der Staat, der für ihre Unterbringung, für Ernährung, Kleidung, Ausbildung und die Teilhabe am kulturellen Leben des Landes aufkommt, muss das Geld dafür aus dem Staatssäckel nehmen.

    Kurzum, die Firmen, die sich über wachsende Umsätze durch den Zustrom Hunderttausender aus dem arabischen Raum, aus Afrika oder Afghanistan freuen sollen, müssen das, was sie dabei einnehmen, zuvor als Steuern oder sonstige Preiszuschläge, steigende Energiekosten etc. abführen. Der Flüchtlingssoli ist schon Gespräch.

    Das Wirtschaftswunder als Nullsummenspiel. Ein Geniestreich staatlich besoldeter Ökonomen, Wirtschaftswaiser mit akademischen Graden. Eine Milchmädchenrechnung, auf die man erst einmal kommen muss.
    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/milchjungenrechnung

  45. Klabautermann Says:

    Schantle !

    Heute kommt in der Bodensee – Prawda ein Bericht.

    Statistiker warnt vor Panikmache.

    Professor Gerd Bosbach von der Hochschule in Koblenz

    warnt vor Panikmache in der Demografie.

    Nehme dort mal Kontakt auf und berichte hier.

  46. Klabautermann Says:

    Jeder. Jeder der in die Volksrepublik China ohne

    gültige Papiere einreist und dem es gelingt einen

    Antrag auf Asylabzugeben und nicht eingesperrt

    wird, dem bezahle ich in bar 5.000.- Euro.

  47. Klabautermann Says:

    Ganz unbemerkt von der Weltöffentlichkeit hat Indien

    einen der längsten Grenzzäune der Welt gebaut.

    Wohin?

    An der Grenze zu BD.

    Warum ???

    Weil die Inder die Illegale Einreise von Moslems aus

    BD verhindern wollen.

    Und wir dürfen uns nicht wehren ???

    Und uns will eine junge Schreibtisch – Attentäterin

    erklären, daß Zäune unmenschlich sind.

    Wir müssen also alles erdulden.

  48. support Says:

    @Rajsp
    Heute war in IHREM WAHLKREIS die Beerdigung eines Mannes in der durch ihre unterstützte Politik zum Mordopfer wurde!

    Hatten Sie soviel Anstand und waren vor Ort um den Angehörigen ihr Beileid auszudrücken oder schrieben Sie nur eine Trauerkarte? Ich vermute sie haben beides nicht gemacht, für mich sind Sie politisch komplett unfähig und beratungsrestistent.

    Und darum ist jedes weitere Wort zu Ihrem Denken und samt ihrem grünen Gammelhaufen zwecklos.

    bravo out!

  49. Baurebub. Says:

    Den berühmten Knoten im Hirn scheint es wirklich zugeben..Was diese Grüninen den armen Menschen zumuten ist unter aller Sau..Persönlich konnte ich die Sauerei erst vot kurzem anschauen…2 Herdplaten für 140 Menschen unterschiedlichster Herkunft Religion Weltanschauung …Küchen nur marode Spanplatten. Und immer noch der Meinung es sollen weiter alle herkommen. Dreckschweine seid ihr.Überheblich und eiskalt/Gefühlslos.Eure vermeitliche Hilfe ..nur gespielt. Gutmenschen haltet einfach euer verlogenes Maul

  50. Stiller Beobachter Says:

    Grenzen, Mauern und Zäune sorgen für unseren Wohlstand….

  51. Dr.med.Wurst Says:

    Tja Frau Rajsp,

    ich bleibe anonym, weil es mir nicht vergönnt ist, das meine Meinung so wie die ihre in Funk und Fernsehen den Mainstream darstellt. Sie haben nichts zu verlieren, wenn sie sich mit Klarnamen anmelden und unreflektiert das zum Besten geben, was in diesem Land inzwischen als „ordentliche“ Gesinnung gilt.

    Unsereiner muss Dank Leuten ihres Schlages um Reputation und Arbeit fürchten, wenn er seine Meinung frei äußert, und dabei muss er nicht mal rassistisch oder anderweitig über die Stränge schlagen. Es reicht schon wenn man diese traumtämzerische Gesinnung nicht teilt. Das blenden sie etwas überheblich aus, wenn sie sich brüsten, im Klarnamen unterwegs zu sein, aber diesen unsympathischen Zug teilen sie mit vielen anderen ihres Weltbildes.

    Inhaltlich kann man ihnen nicht viel antworten, das sie inhaltlich nichts geboten haben. Vielleicht nur soviel: Deutsche Produkte werden auch mit Mauer gefragt sein, denn Qualität setzt sich immer durch. Deutschland war auch schon Exportweltmeister, als es noch Grenzen in Europa gab und ist es trotz Euro vor 2 Jahren noch gewesen.

    Was soll ich also mit so einem wirklich hohlen Spruch anfangen?

    Sie sollten die ersten sein, die sich Sorgen machen sollten, wenn der Motor mal stockt und das wird er nicht wegen einer Mauer, sondern wegen dieser Suppen an Problemen im Inneren, die sie gerade anrühren.

    Im Übrigen sind die Grünen ein Produkt genau dieses Exportweltmeister-Wohlstandes! Ohne den von den vorhergehenden Genrerationen hart erarbeiteten Reichtum könnten sie sich ohnehin nicht um die Themen einer fetten und selbstgerechten, von sich selbst gelangweilten Generation von Pseudorevoluzzern und verkappten Biobauern in Nadelstreifen kümmern.

    Denn genau das ist ihre Klientel, Leute die gerade im rot(z)-grünen Spießbürgertum ankommen und nun das darstellen, was sie als junge Leute doch immer vorgaben bekämpfen zu wollen: Das System, das Establishment!

    Und weil die Grünen so angekommen sind drehen sich in Ermangelung echter Themen und Kompetenzen nur um Dinge, die wenig echten Nutzen entfalten oder etwas zur Wertschöpfung beitrage, wie z.B. das Gender-Kasperltheater oder die Energiewende.

    Alles Themen, die anderswo auf der Welt niemand interessieren, weil es dort schlicht ums Überleben und das tägliche Essen geht und nicht darum, ob ich mich als Weiblein oder Männlein besser fühle wenn ich an Hunger verrecke!

    Sie schwimmen auf einer dünnen Fettschicht von Wohlstand und ethischem Dünkel dahin. Wenn wir Dank ihnen bald das letzte bischen dieses Wohlstandes verlieren werden, bedeutet das für sie, das sie jetzt schon damit anfangen sollten, schwimmen zu lernen.

    Die Antideutschen Attitüden und das fast katholische Herbeisehnen der Erlösung vom Bösen, dem Deutschsein, durch das Aufgehen im Nirvana der EU, dem Großen Nichts, ist leider auch ein Selbstbetrug, denn außer in Deutschland sind die europäischen Grünen so gut wie tot!
    Wieso wohl?

    PS: Ob es bei Ihnen eine Liste oder nicht gibt ist mir so schnurz wie sonst was…Ich muss nur wissen, dass man sie an die Spitze gewählt hat, dann kann ich mir den Rest zu den bei ihnen vorhandenen politischen Kompetenzen denken.

  52. Friederika Says:

    Rottweil: Flüchtlinge „rollen“ an

    Flüchtlingen stehen Taxifahrten zu. Wie zu beobachten, stehen werktags nun vermehrt Taxis vor dem Landratsamt in Rottweil.

    Meiner Bekannten ging es neulich nach einer ambulanten OP gesundheitlich nicht so gut und sie rief ein Taxi. Fehlanzeige! Es stand schlichtweg kein Taxi zur Verfügung. Sie wurde dann von mir abgeholt.

    Ich habe selbst schon gesehen, dass junge Flüchtlinge mit dem Taxi beim Discounter vorgefahren sind. Muss das sein? Was bringen unsere Asylbetreuer den Flüchtlingen bei?

    Stadt Rottweil, bei zunehmendem Flüchtlingsandrang werden die Taxis knapp. Darum: Macht euch Gedanken zum Thema Taxi für Senioren, Touristen etc.
    Aufstockung der Taxis in Rottweil?

  53. Pegasus Says:

    Transkript:

    Eine Freundin in Prag kennt einen pensionierten Arzt, der in einem Münchner Spital wieder angefangen hat zu arbeiten, weil dort dringend ein Anästhesist gebraucht wurde. Ich bin in schriftlichen Kontakt mit ihr und sie leitete mir eine Mail des Arztes weiter.
    .
    „Gestern hatten wir im Spital ein Meeting, weil die Situation hier und in anderen Münchner Spitälern unerträglich ist. Die Arztpraxen können keine Notfälle behandeln, also schicken sie alles in die Spitäler. Viele Mohammedaner verweigern die Behandlung durch weibliches Personal.

    .
    Andererseits verweigert das weibliche Personal , unter diese Leute zu gehen, besonders wenn diese aus Afrika stammen. Die Beziehung zwischen Personal und Migranten hat sich von schlecht zu katastrophal gewandelt.
    Seit dem letzten Wochenende müssen Migranten, die ein Spital aufsuchen, von Polizisten mit Polizeihunden begleitet werden. Viele der Migranten haben AIDS, Syphilis, offene Tuberkulose, viele Tropenkrankheiten, von denen wir in Europa keine Vorstellung über deren Behandlung haben.

    Wenn sie ein Arzneimittelrezept in der Apotheke vorlegen, wird ihnen gesagt, dass sie dafür bezahlen müssen. Das führt zu unglaublichen Ausbrüchen, ganz besonders, wenn es sich um Arzneimittel für Kinder handelt. Sie lassen die Kinder einfach in der Apotheke zurück, mit den Worten: „So behandelt sie hier selbst!“ Mittlerweile muss die Polizei nicht nur die Arztpraxen und die Spitäler bewachen, sondern auch die großen Apotheken.
    .
    Wir sagen ganz offen: Wo sind denn all die, die vor den Fernsehkameras Willkommen geschrien hatten, mit Transparenten auf den Bahnhöfen? Ja, es stimmt wohl, dass im Moment die Grenze geschlossen wurde, aber eine Million von denen ist schon hier und wir werden es definitiv nicht schaffen, sie wieder los zu werden.
    .
    Bisher betrug die Arbeitslosenzahl in Deutschland 2,2 Millionen. Nun wird sie auf mindestens 3,5 Millionen steigen. Die meisten dieser Leute sind vollkommen unvermittelbar. Eine winzige Minderheit hat überhaupt irgendeine Ausbildung. Darüber hinaus arbeiten ihre Frauen üblicherweise überhaupt nichts. Ich schätze übrigens, dass eine von 10 schwanger ist.
    Hunderte unter Tausend von ihnen haben Jugendliche und kleine Kinder unter 6 Jahren mitgebracht, viele von denen völlig ausgemergelt und vernachlässigt. Wenn das so weiter geht und Deutschland seine Grenzen wieder aufmacht, gehe ich zurück in die Tschechische Republik. Niemand kann mich unter diesen Umständen hier halten, nicht einmal zum doppelten Gehalt von Zuhause. Ich kam schließlich nach Deutschland, nicht nach Afrika oder Mittelost.
    .
    Sogar der Professor, der unserer Abteilung vorsteht, sagte uns, es macht ihn krank wenn er die Putzfrauen sieht, die Tag für Tag seit Jahren für 800,- € im Monat putzen und er dann die jungen Männer in den Gängen sieht, die mit ausgestreckter Hand darauf warten, alles gratis zu bekommen und wenn sie es nicht bekommen, aggressiv werden.“ Ich brauch das wirklich nicht!“
    .
    Ich habe Angst, wenn ich zurückkomme, dass es eines Tages in Tschechien auch so sein wird. Wenn schon die Deutschen mit ihrer Eigenschaft damit nicht fertig werden, wird das in Tschechien das totale Chaos. Niemand, der mit denen noch nicht in Kontakt gewesen ist, hat eine Vorstellung, was von eine Art von Leute das sind, besonders die aus Afrika und wie Mohammedaner sich in Hinblick auf ihre Religionszugehörigkeit überheblich gegenüber unserem Personal verhalten.
    .
    Bisher ist noch keiner des lokalen Personals an einer dieser mitgebrachten Infektionen erkrankt, aber bei so vielen hundert Patienten jeden Tag ist es nur eine Frage der Zeit.
    .
    In einem bekannten Kinderspital am Rhein haben die Migranten das Personal mit Messern angegriffen, nachdem sie ihnen ein 8 Monate altes Kind an der Schwelle des Todes übergeben hatten, das sie seit drei Monaten quer durch halb Europa geschleppt hatten. Das Kind starb nach zwei Tagen, obwohl es Spitzenversorgung in einer der besten Kinderkliniken Deutschlands bekommen hatte. Der Arzt musste notoperiert werden und zwei Krankenschwestern landeten auf der Intensivstation.

    .
    Niemand wurde bestraft! Der lokalen Presse ist es verboten, über diese Vorfälle zu schreiben. Daher wissen wir darüber nur durch unsere E-Mail-Kontakte. Was würde wohl einem Deutschen passieren, wenn er einen Arzt und zwei Krankenschwestern mit dem Messer niedersticht? Oder wenn er seinen syphilitischen Harn einer Krankenschwester ins Gesicht schüttet und sie so der Infektion aussetzt? Im Mindesten würde er geradewegs im Gefängnis landen und später vor Gericht. Diesen Menschen ist bisher gar nichts geschehen.
    .
    Also frage ich mich, wo sind denn nun all diese „Greeter“ und Willkommensaktivisten von den Bahnhöfen? Die sitzen schön zu Hause, genießen ihre Gutmenschlichkeit und warten auf noch mehr Züge und auf ihre nächste Überweisung dafür, dass sie Versorger an den Bahnhöfen stehen können. Ginge es nach mir, würde ich all diese Willkommens-Schreier zusammen fangen und würde sie zunächst in die Notaufnahme unseres Spitals bringen, und zwar als Pfleger. Dann in ein Gebäude mit den Migranten, so dass sie dort in Eigenverantwortung um diese kümmern können. Und zwar ohne bewaffnete Polizei und ohne Polizeihunde, wie es sie heute in jedem Spital in Bayern gibt und ohne medizinische Unterstützung.“

  54. Friederika Says:

    @ Pegasus – Exakt – so wird es auch in unserer Region massiv eintreffen. Eigentlich müsste das Krankenhaus hier erweitert werden und in jedem Stadtteil/ Stadtviertel ein, zwei Polizeiposten, die Feuerwehr ganz schnell aufgestockt werden etc.

  55. Dummsgschwätz Says:

    Da dürften dann die Interessen der frauenrechthaberische Grüninnen und den Islamischen kollidieren… oder, vielleicht freuen sich auch manche, endlich an der Bereicherung teilhaben zu dürfen.

    „Islamische „Fauenrechtlerin“ fordert christliche Sex-Sklavinnen für Moslems“

    Zitat:
    Der Mufti erklärte ihr, es war das Jahr 2009, am Beginn des 21. Jahrhunderts: Die Art und Weise, um im Islam Sklaven zu bekommen, ist es, ein christliches Land oder ein anderes nicht-muslimisches Land anzugreifen und Gefangene zu machen, die als Sklaven mitgenommen werden….

    Der Artikel ist aus 2013, die „starken sexuellen Begierde eines verheirateten moslemischen Mannes“ dürften sich aber nicht gelegt haben, und daher auch heute aktuell.

    http://www.katholisches.info/2013/08/16/islamische-fauenrechtlerin-fordert-christliche-sex-sklavinnen-fuer-moslems/


  56. @Stiller Beobachter:
    Pispers mal wieder, ein typischer Lehrer: Alles wissend, nichts verstehend. Der Inhalt seiner Belehrungen: Eine Mischung aus Vulgärmarxismus, wohlfeilen und pseudoplausiblen Kirchentagssprüchen und wohligem sich-schuldig-Fühlen. Unerträglicher als Pispers ist nur das selbstgefällige Bescheidwisser-höhöhö seines depperten Linksspiesser-Publikums.

    In der gleichen Liga spielt übrigens Hagen Rether, der hier sehr gut beschrieben wird:
    http://lizaswelt.net/2011/05/28/der-juergen-klopp-der-deutschen-ideologie/


  57. @Pegasus:
    Diese kopierte Beschreibung aus dem Klinikalltag kommt mir doch sehr dubios vor, insgesamt riecht es nach Fake.
    Der Seriosität dieses Blogs würde es gut tun, auf so etwas zu verzichten.

  58. support Says:

    Drastische Forderung –
    Wegen Flüchtlingspolitik: Jeder dritte Deutsche will Merkels Rücktritt.

    Vermutlich bereits schon jeder zweite?

  59. Dummsgschwätz Says:

    @the_real_siteadmin
    Dies dürfte die Ausstrahlung im czechischen TV sein, von der dieses Transkript stammt.

    http://therightscoop.com/must-watch-whistleblower-doctor-explains-horrific-reality-dealing-with-muslim-invaders-in-germany/#ixzz3o6H4vdAp

  60. support Says:

    Nachdem Griechenland mehrfach pleite gehen sollte und dies doch nie ging. Fällt euch auf, man hört kein Wort mehr davon…
    Eine bewusst verzögerte Krise die nach erfolgter Flutung in vollem Umfang und und hoffnungslos das main target Germany eliminiert und gnadenlos genau die trifft wo noch was zu holen ist.
    Lehman, Edelmetall, VW Aktionäre, das letzte wird das deutsche Sparvermögen darstellen!

  61. Dummsgschwätz Says:

    IS-Video in deutscher Sprache auf T-Online:
    30% sind schon in der BRD…
    http://www.t-online.de/tv/news/id_74972920/is-veroeffentlicht-erstes-propaganda-video-auf-deutsch.html?vid=ap

    Hier ein syrischer Junge, dem u.a. „beigebracht“ wurde, wie man Kehlen durchschneidet, wohnt jetzt in einem Flüchtlingsheim.
    http://www.t-online.de/tv/news/id_75747440/junge-ueber-is-wir-lernten-schiessen-jeder-der-nicht-trifft-wird-bestraft-.html

    Seine Schwester ist noch in der Gewalt der IS. Was wird der Junge alles zur Rettung seiner Schwester tun?

    Auch für Realitätsverweigerer interessant.

  62. support Says:

    Emmendingen-Kollmarsreute
    Messerstecherei in Unterkunft: Asylbewerber verletzt

    In einer Unterkunft in Kollmarsreute ist ein Streit zwischen Asylbewerbern aus Somalia eskaliert. Ein 18-Jähriger wurde verletzt, die Ermittler verdächtigen einen 20-Jährigen.

    Hintergrund waren wohl “der Betrieb einer gemeinschaftlichen Fernsehanlage, Geldforderungen und ein Streit über zugeteilte Lebensmittel”, wie die Polizei berichtet. Der Vorfall ereignete sich bereits am Samstagabend.

    Die Meldung erreichte das Einsatzlagezentrum der Freiburger Polizei am Samstag um 19.53 Uhr. Eine Schlägerei, hieß es – eine Schlägerei, bei der auch ein Messer eingesetzt worden sein soll. Neun Polizeistreifen fuhren mit Blaulicht und Sirene nach Kollmarsreute. Als die Beamten bei dem Wohnhaus eintrafen, war von einer Schlägerei nichts mehr festzustellen, wie es im Polizeibericht heißt. Ein 18-jähriger Asylbewerber aus Somalia hatte eine Stichverletzung im Brustbereich. Ersten Ermittlungen zufolge hatte ihm diese sein 20-jähriger Mitbewohner zugefügt. Wie es dem Verletzten geht und wo sich der Verdächtige jetzt aufhält, konnte Polizeisprecherin Laura Riske am Montagabend nicht sagen.

    Blutverschmierte Flagge?

    Am Sonntag hatte die BZ-Redaktion kurz vor Mitternacht eine E-Mail erhalten: In der Nähe des Sexauer Waldspielplatzes, hieß es, sei eine blutverschmierte Flagge mit arabischen Schriftzügen und einem schwarzen Stern gefunden worden. Bei dieser handelt es sich um die Fahne der Republik Somaliland, einem Staat im Norden Somalias, der von der Vereinten Nationen nicht anerkannt wird. Der Polizei war der Fund bereits am Morgen gemeldet worden, eine Streife konnte die Fahne aber nicht finden.

    Laut Landratsamt halten sich im Landkreis elf Asylbewerber aus Somalia auf. Polizeisprecherin Riske schließt einen Zusammenhang nicht aus. “Wir haben aber keine konkreten Hinweise”, sagt sie.

    —————————————————————————

    Lebensgefährliche Verletzung nach Messerstich in Flüchtlingsunterkunft
    Dramatischer Zwischenfall in einer Flüchtlingsunterkunft in Merdingen: Am Dienstagmorgen, 12. Oktober, wurde gegen 10 Uhr ein 49-jähriger Bewohner aus Algerien von einem 25-jährigen, ebenfalls dort wohnenden Tunesier mit einem Messer angegriffen und lebensgefährlich verletzt.

    Schon am Vorabend hatte der Tunesier in der Flüchtlingsunterkunft der Gemeinde randaliert. Unter anderem hatte der Mann, der schon früher für Unruhe sorgte, so dass die Polizei einschreiten musste, einen Fernseher aus dem Obergeschoss auf die Straße geworfen und eine Türe eingetreten. Da er sich äußerst aggressiv gebärdete, wurde er über Nacht in Polizeigewahrsam genommen.

    Täter psychisch auffällig

    Am Morgen wurde er entlassen und vom Hauptamtsleiter der Gemeinde in die Unterkunft zurückgeleitet. Dort ging der Mann unvermittelt auf den Algerier los, zog ein Messer und stach ihn in den Rücken. Die sofort alarmierte Polizei musste, um ihn festzunehmen, sogar einen Diensthund einsetzen.

    In der Unterkunft, dem „Käppele“, einer zu Wohnzwecken umgebauten früheren Kapelle, sind derzeit sechs Asylbewerber und ein Obdachloser, allesamt Männer, untergebracht. Sechs Asylbewerber leben in zwei weiteren angemieteten Wohnungen. Der Tunesier, der als psychisch auffällig beschrieben wird, ist seit April in Merdingen, der Algerier bereits seit August 2014.

    Quelle: BZ

  63. support Says:

    „Nach Drohungen: dm sagt Spendenaktion ab.

    Nach Gewaltandrohungen im Netz hat die Drogeriemarktkette dm eine für diesen Samstag geplante Spendenaktion zugunsten einer kurdischen Gemeinschaft in Nordrhein-Westfalen abgesagt.

    «Wir haben wenig Verständnis dafür, dass soziale Hilfsaktionen Anlass sein sollen zur politischen Interessensvertretung oder gar zu verbaler oder physischer Gewaltausübung», sagte dazu der Chef des Karlsruher Unternehmens, Erich Harsch, am Dienstag. Man wolle aber keinen Nährboden für Eskalation bieten.

    >>Vor allem türkische Gruppierungen hatten zu Gewalt aufgerufen. «Um mögliche Ausschreitungen vor Ort zu vermeiden, mussten wir die Aktion absagen», sagte ein dm-Sprecher.<<

    Bei der Aktion sollte der Menschenrechtsaktivist Rupert Neudeck in einer dm-Filiale in der Stadt Troisdorf an der Kasse sitzen. Die Einnahmen sollten für Deutschunterricht verwendet werden, den die kurdische Gemeinschaft in der Stadt für Flüchtlinge anbietet. Dagegen hatte es Boykottaufrufe und zahlreiche Pöbeleien im Netz gegeben."

    Quelle:ka-news

  64. support Says:

    „100-Einwohner-Ort nimmt(MUSS) 1000 Flüchtlinge auf*nehmen*

    11.10.15

    Lüneburg – Bis zu 1000 Flüchtlinge sollen in einer Notunterkunft im 100-Einwohner-Ort Sumte in der Gemeinde Amt Neuhaus untergebracht werden.

    In dem kleinen Dorf am nordöstlichen Ufer der Elbe soll eine seit mehreren Jahren leerstehende Anlage mit Bürohäuschen genutzt werden. Das Lager soll noch im Oktober in Betrieb genommen werden, teilte das Innenministerium in Hannover mit. Damit entsteht die bislang größte Unterkunft für Flüchtlinge im Landkreis Lüneburg, wie die „Landeszeitung“ am Freitag berichtete.

    „Dem Land Niedersachsen ist bewusst, dass eine Unterbringung von so vielen Menschen in einer relativ kleinen Gemeinde natürlich auch zu einer Belastung für die Region und ihre Bewohner werden könnte“, erklärte Ministeriumssprecherin Nadine Bunzler. Angesichts der unerwartet hohen Zugänge müssten aber alle Unterbringungsmöglichkeiten mit geeigneten Strukturen genutzt werden.“
    Quelle:dpa

  65. Schantle Says:

    Ein paar Rottweiler „schmieden“ ein Bündnis für Asylanten!

    Die Stadt hat ein lokales Bündnis für Flüchtlingshilfe und Integration ins Leben gerufen. Darin haben sich Stadt, Landkreis, Kirchen, der Freundeskreis Asyl sowie zahlreiche Vereine und ehrenamtliche Initiativen mit dem Ziel zusammengetan, sich aktiv und gemeinsam den großen Herausforderungen der Flüchtlingskrise zu stellen…….

    Ein gemeinsames Logo soll das Bündnis darüber hinaus im öffentlichen Raum sichtbar machen und vermitteln, dass eine gelungenen Integration ein Gewinn für die Rottweiler Stadtgesellschaft sein kann, dass Zuwanderung Rottweil bunt und vielfältig macht.

    „Wir haben kaum die Möglichkeit, die Bundes- oder Landespolitik oder gar die Weltpolitik zu beeinflussen. Für uns muss es darum gehen, den Menschen, die zu uns nach Rottweil kommen zu helfen – und zwar organisiert und strukturiert“, fasste Broß die Aufgabe des Bündnisses zusammen.

    „Wenn uns die Integration gelingt, dann ist Zuwanderung auch eine große Chance, dem Fachkräftemangel im ländlichen Raum und der alternden Gesellschaft wirksam entgegen zu treten.“

    Bote.
    Außer dem gemeinsamen Logo werdet ihr nicht viel hinkriegen, ihr Traumtänzer! dearw natürlich dabei! Der OB natürlich auch voll staatstragend und von der oberen Politik gehirngewaschen. Es ist unglaublich, wieviele Deutsche einer einzigen dummen Kuh hinterherlaufen!

  66. Friederika Says:

    Dachauer Tafel will Flüchtlingen kein Essen geben

    Die Dachauer Tafel will an Flüchtlinge keine Lebensmittel ausgeben – sie sollten lernen, mit ihrem Geld umzugehen, sagt der BRK-Kreisvorsitzende. Die Leiterin spricht von schlechten Erfahrungen mit „Migranten und Moslems“. […]

    SZ 13.10.2015
    http://www.sueddeutsche.de/muenchen/dachau/asylbewerber-dachauer-tafel-will-fluechtlingen-kein-essen-geben-1.2688652

    Vielleicht sollten die Flüchtlnge lernen, selbst nach Wohnungen zu suchen. Zeit haben sie. Begleiter könnten schon länger ansässige Flüchtlinge oder Asylbewerber sein. Das Landratsamt oder Sozialamt springt erst ein und unterstützt die Flüchtlinge, wenn sie einen Mietvorvertrag vorlegen. So nach dem Motto: Learning by doing.
    Vorteil: Auf diese Weise würden sie selbst die anstrengende Bürokratie etc. in Deutschland kennenlernen.

    Wer keine Wohnung findet, muss innerhalb einer vorgegebenen Frist weiterziehen.

    Nein! Den Flüchtlingen wird alles in den Schoß gelegt und ihren Wünschen nachgekommen. Von Beginn an eine „falsche Erziehung“ und weit entfernt von einer gelungenen Integration. Denn exakt diese misslungene Erziehung wird sie die nächsten Jahrzehnte prägen.

  67. Friederika Says:

    Zu Schantles obigem Kommentar:

    45 männliche/weibliche Personen habe ich auf dem Bild gezählt. Ein kleiner Haufen und noch kleiner, wenn man die Personen subtrahiert, die aus Berufs- oder Prestigegründen darauf abgelichtet sind.

    45: ca. 25.000 Einwohnern. Glaubt nur nicht, dass ich mir von euch zum Thema Flüchtlinge in Rottweil ins Gewissen reden lasse.

    Der grüne Ritter war nicht dabei, oder?

  68. Schantle Says:

    Dunningen

    Nach den Worten Brauns hat die Gemeinde in einem Gebäude in der Jahnstraße bereits 18 Flüchtlinge eine Unterkunft geboten. Hier könnten noch zwei Personen untergebracht werden. Auch in der Heiligenbronner Straße in Seedorf wohnen bereits acht Flüchtlinge. Auch hier sind noch geringe Kapazitäten vorhanden. Die Wohnung im Seedorfer Backhaus bietet weiteren fünf Personen Obdach. Macht zusammen 33 Plätze, wobei der augenblickliche Schlüssel für Dunningen bei 41 aufzunehmenden Flüchtlingen liegt.

    Bei der Suche rückten weitere Kandidaten zur Unterbringung der Flüchtlinge in den Fokus. So könnte mit überschaubarem Aufwand das leer stehende Alte Schulhaus in Lackendorf als Unterkunft dienen. Braun kündigte gestern im Gespräch mit unserer Zeitung einen Vor-Ort-Termin mit einer Architektin an, um zu einer soliden Kostenberechnung zu kommen. Vor allem in den Sanitärbereich und in einen Küchenblock müsse im Schulhaus investiert werden. Braun schätzte gestern, dass in dem Gebäude zwischen zwischen 25 und 30 Menschen Wohnraum finden könnten. Aber das alles könnte nicht reichen. Gedacht sei auch an das Dorfgemeinschaftshaus in der Liebigstraße. „Wir haben also noch Luft nach oben“, stellt Braun fest. Die Gemeinde sei auf jeden Fall auf weitere Flüchtlinge vorbereitet

    Villingendorf

    Der bisherige solidarische Beitrag umfasse bereits elf Menschen, die zum Teil in Privatunterkünften aufgenommen wurden. Mit weiteren 30 bis 40 Personen müsse gerechnet werden. Auch hier sei die Gemeinde auf weitere Angebote aus der Bevölkerung angewiesen.

  69. Dummsgschwätz Says:

    Zitat aus einem vertraulichen Polizeibericht:“Das Verhalten der Gruppe der hochdelinquenten [Jugendlichen] gegenüber den einschreitenden Beamten ist als aggressiv, respektlos und herablassend zu charakterisieren. Sie signalisieren, dass ihnen die polizeilichen Maßnahmen gleichgültig sind.“
    http://de.europenews.dk/Deutschland-Welle-von-Verbrechen-durch-Migranten-Polizei-kapituliert-122311.html

    Wenn man diesen Bericht liest, ist es nur um so verständlicher, daß die Zustände in den jeweiligen Ländern von den Bewohnern geschaffen wurde. Und genau diese Zustände bringen sie mit.

  70. Schantle Says:

    Der Zustand Deutschlands nach Homoehe und 200.000 Abtreibungen pro Jahr seit 40 Jahren! Foto aus VS

  71. support Says:

    Richtig interessant wird die Sache wenn die Namensliste der Vermieter von so manchen Bruchbuden publik wird…

    @Friederika
    Die Salemer Zoofraktion durfte natürlich nicht fehlen 🙂

  72. Dr.med.Wurst Says:

    So, Leute….

    Das hier müsst ihr Euch unbeding, wirklich u n b e d i ng t reinziehen: Hier ist ein Video, wie vermumte Flüchtlinge mit Stöcken durch Celle, Niedersachsen laufen und Allah u Akbar schreien!

    https://berndsandmann.wordpress.com/2015/10/14/vermumte-migrantenschar-zieht-mit-stoecken-bewaffnet-durch-celle-schreit-allah-u-akbar/

    Ich prophezeie, dass es nicht dabei bleiben wird!

    Was sagen wir dazu Dearw und Fr. Rajsp? Alle traumatisiert oder sind sie es die träumen?

  73. Schantle Says:

    Uns ist kalt!
    http://info.kopp-verlag.de/protest-vor-hamburger-rathaus-fluechtlinge-wollen-nicht-laenger-in-zelten-schlafen

    Ein Ehepaar aus NRW soll seine Wohnung räumen. Die Stadt will dort Flüchtlinge unterbringen. Die Mieter sind empört. Sie sind nicht die ersten, die ihre Bleibe für Flüchtlinge aufgeben sollen.

    http://www.focus.de/immobilien/mieten/kuendigung-ist-rechtens-wohnung-soll-fluechtlingsunterkunft-werden-ehepaar-muss-ausziehen

    Bezirksbürgermeister aus Reutlingen tritt nach Drohungen zurück

    Der Reutlinger Bezirksbürgermeister Ralph Schönenborn setzte sich für eine Sammelunterkunft für Flüchtlinge ein. Nun ist er wegen persönlicher Anfeindungen zurückgetreten.

    http://www.tagesspiegel.de/politik/wegen-container-unterkunft-in-oferdingen-bezirksbuergermeister-aus-reutlingen-tritt-nach-drohungen-zurueck/

    „Abschiebe-Skandal“

    Stadt zahlt 13 895 Euro, aber Asylant bleibt hier

    Bremerhaven – Wir haben‘s ja! Die Seestadt hat 1,6 Milliarden Euro Schulden, ist aber offenbar großzügig mit Steuergeldern.

    Der Fall: Zweimal wurde ein Türke in seine Heimat abgeschoben für insgesamt 13 895,79 Euro! Die erste Abschiebung kostete 11 504,08 Euro. Danach reiste er erneut ein, wurde wieder abgeschoben.
    Und der Türke ist wieder hier! So arbeiten linke deutsche Lumpenbehörden!

    http://www.bild.de/regional/bremen/bremen-regional-politik-und-wirtschaft/abschiebe-skandal-43002856.bild.html

  74. Dummsgschwätz Says:

    zu @ Schantle „Ein paar Rottweiler “schmieden” ein Bündnis für Asylanten!“

    Hoffentlich wird den Rottweilern offensichtlich, für welche Interessen ihr Bürgermeister eintritt.
    Das Interesse für Merkels Tun, das Interesse von Fremden…
    wo bleibt das Interesse für die Menschen, die ihn gewählt haben, um ihre eigenen Interessen v(z)ertreten lassen?

  75. Oskar A. Says:

    @ Friederika:

    Doch, der „Grüne Ritter“ ist auf dem Bild. In der hintersten Reihe Dritter von rechts. Ganz links hinten unser grinsender dearw. Kniend T.R.Aff und Asyl-Frank.

  76. support Says:

    Union fällt in Wählergunst auf tiefsten Stand seit der Wahl

    Die Unionsparteien sind in der Wählergunst nach einer jüngsten Umfrage auf den tiefsten Stand seit der Bundestagswahl 2013 gefallen.

  77. Dr.med.Wurst Says:

    Hier mal etwas Humor!

  78. Dummsgschwätz Says:

    Zitat: „OB sieht Zuwanderung als große Chance“

    Der vrzellt dr gleich Dreck, wie ers fu obe heert oder ihm vu obe ahgwiese wird.
    Verkehrt rum kennts au haisse, daß mit dr bisherige Rottweiler nix meh zum gwinne ist.
    Friar het on Birgermaischter Stadtmauer wieder ufmaure lasse. I wett it wissa, wa d´leit sonsch mit imm gmacht hetted.

  79. dearw Says:

    @schantle & Konsorten;

    Zitat von oben: “Wir haben kaum die Möglichkeit, die Bundes- oder Landespolitik oder gar die Weltpolitik zu beeinflussen. Für uns muss es darum gehen, den Menschen, die zu uns nach Rottweil kommen zu helfen – und zwar organisiert und strukturiert”

    genau so ist es – agieren statt reagieren – es gilt das beste aus dem zu machen was mit kommunalen Mitteln unvermeidbar ist – dazu dient das Bündnis

    ich bin auch eher der welcher sagt: „Grüss Gott Flüchtling“ statt verallgemeinernd „Alle Flüchtlinge unbegrenzt willkommen“ – doch die welche kommen, können wir nicht in der Kälte stehen lassen

  80. Klepfer Says:

    @Dr. med. Wurst

    Immerhin ist die islamische Heilsvorstellung erheblich spassiger als die christliche. Mir wäre eine andauernde Party mit 72 jungen, knackigen Mädels in einem von Bächen durchteilten Garten mit Maulbeerbäumen auch erheblich lieber als mit dem Dr. med. Wurst, dem dearw oder dem Schantle auf der christlichen Wolke zu sitzen, mich von Manna zu nähren und zum Lobe Gottes die Leier zu zupfen.

    Selbstmordattentäter werde ich deshalb aber noch lange nicht:

    P.S. Auf dem Bündnisfoto ist auch der Henry Rauner. Hoffentlich nimmt er 5 junge Nigerianer bei sich zuhause auf. Das wäre einmal ein „Zeichen“. 😉

  81. Dummsgschwätz Says:

    @Friederika Zitat:
    „Nein! Den Flüchtlingen wird alles in den Schoß gelegt und ihren Wünschen nachgekommen. Von Beginn an eine “falsche Erziehung” und weit entfernt von einer gelungenen Integration.“

    Vielleicht sind die „Flüchtlinge“ mit einem anderen Auftrag hier? Warum werden diese Menschen sonst so von der Regierung gebauchpinselt?
    Sind die vielen Stimmen, daß es sich um Invasoren handelt, vielleicht nicht ganz aus der Luft gegriffen?
    Das momentane Warten und Stillhalten bis die Menge zur gelungenen Übernahme erreicht ist, muß natürlich unterhalten werden.
    Dann gnade uns…, wer auch immer.

  82. Dummsgschwätz Says:

    @ Konsorte dearw
    Sag mal, wie wenig Hirnzellen benötigt man für deine Logik und Wortverdrehungen?
    Zitat:“
    “ – agieren statt reagieren – “

    Ihr „agiert“ doch nicht, ihr REAGIERT doch auf den „unaufhaltsamen“ Flüchtlingsstrom, oder etwa nicht?
    Was wollt ihr agieren, wenn ihr nicht mal wisst, wieviel Menschen kommen?
    Da ist doch nichts zu planen.
    Ihr werdet vor vollendete Tasachen mit dem Eintreffen eines Buses gestellt, dann könnt ihr nur noch reagieren!
    Deutsche Sprache, schwere Sprache.
    Auch für einen „reinrassigen“ Rottweiler…..

  83. support Says:

    @Dummsgschwätz
    Theoretisch müssten diese Fachkräfte die billigste Aufbaumannschaft nach dem Währungs-Crash darstellen. Eine „Flurbereinigung“ Selektion& Auslese der bisherigen Gesellschaft ist da vermutlich auch inbegriffen?

    Der TBC Träger der in Ellwangen noch immer auf der Flucht ist, stellt insbesondere für ältere Menschen ein erhebliches Risiko dar. Die Fahndung verläuft auch schwierig wenn der werte Herr ohne Asyl-Registrierung im Lande ist.
    Fazit: Kein Lichtbild und ED-Daten vorrätig.

  84. Sonja Rajsp Says:

    Mal ein paar Zahlen, nicht dass Ihr denkt, außer Euch und Eurer Meinung gäbe es nix anderes auf der Welt: Auf dem Bild beim Artikel „Bündnis für Flüchtlinge“ im Schwabo – das sind lang nicht alle, die helfen. Unsere Facebook Gruppe „Netzwerk Willkommen“ hat über 500 Mitglieder. Allein im Schramberg-Lauterbacher Netzwerk sind wir 87 Leute. Die facebook-Gruppe RW-VS Flüchtlingshilfe hat über 700. Wir haben acht Hilfsnetzwerke im Kreis Rottweil und in Schenkenzell gründet sich gerade eins, es waren bei der Versammlung vor kurzem 40 Leute da, die helfen wollen.
    Wir schaffen das!! Wir schaffen das, diesen Menschen zu helfen. Menschen, die nicht aus Jux und Tollerei oder wegen ein paar Euro Taschengeld hergekommen sind, sondern weil sie nicht zu Hause bleiben konnten. Ihr sammelt fleißig Meldungen von Greuelgeschichten (teilweise aus äußerst suspekten Quellen) – es wäre ja auch ein Wunder, wenn bei so vielen verschiedenen Menschen, in Not und auf engstem Raum, immer Friede-Freude-Eierkuchen wäre – es gibt genug andere, positive Pressemeldungen, die zeigen, wie integrationswillig und dankbar diese Menschen sind. Die werden hier aber nie gepostet. Jetzt juckt’s mich ja, das Wörtchen „Lügenblog“ zu schreiben 😀
    Da ich aber respektiere, dass der Herr, der sich Schantle nennt, seine Auffassung der Wahrheit postet und nicht den Fokus auf allumfassende, sachliche und neutrale Berichterstattung legt, werde ich das nicht tun. Was ich übrigens nicht respektiere, sind die abartigen Beleidigungen, die hier immer wieder einfließen.
    So – und die Antworten gerne ohne persönlich zu werden und mich oder andere zu beleidigen – ich geb mir andersrum auch Mühe.

    https://www.google.de/search?q=syrien+zerst%C3%B6rung&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0CAkQ_AUoA2oVChMIlfiwxcrByAIV5MByCh2ejgD5&biw=1366&bih=670

  85. Dummsgschwätz Says:

    Wenn man einen Frosch ins kalte Wasser setzt und es erhitzt…
    Natürlich gibt es einige, die Hilfe benötigen. Diese Hilfe kann man auch im Herkunftsland oder Nachbarland geben.
    Es geht um die netten Begleiter aus den Fronten der IS mit diesem Land als Ziel.
    Oder glaubst du wirklich, daß deren ihr Aussagen nur Blödsinn und Geschwafel sind?

    Was will jemand mit 500 Daumenhochhebern Politik machen?
    Dann habt ihr ja schon für 500-1000 Hilfsbedürftige eine neue Unterkunft gefunden…

  86. Klepfer Says:

    @Sonja Rajsp

    Wir, die „Professionellen“ von Ämtern, Feuerwehr und Katastrophenschutz müssen jetzt in den jeweiligen Aufnahmeeinrichtungen auch noch die ganzen gefrusteten ehemaligen Lehrerinnen von den Asylbündnissen, Asylkreisen etc. „betreuen“ und uns mit ihren depperten Anliegen auseinandersetzen.

    Im Schwarzwald-Baar-Kreis gab es in den Feuerwehren schon heftige Diskussionen im Tenor „die“ oder „wir“, nachdem die Einsatzkräfte dauernd von „besorgten“ Leuten (hauptsächlich Damen fortgeschrittenen Alters) der jeweiligen Pro-Asyl-Zusammenschlüsse bei ihrer Arbeit gestört und zum Teil massiv behindert wurden.

    Das Problem der gutmeindenden Helfer ist, dass sie einerseits keinerlei Überblick haben, andererseits sich rotzfrech in alles einmischen und meinen, sie könnten unseren Leuten Anweisungen geben. Insbesondere alte Schulmeister und Schulmeisterinnen sind bekanntermassen schon im normalen Leben eine Landplage, in einer Pro-Asyl-Gruppe werden sie zur Pest.

    Ich habe nichts dagegen, wenn sich Leute um Asylanten kümmern, ihnen unser Land zeigen und ihnen helfen sich zu integrieren. Im Gegenteil, das ist natürlich bitter notwendig. Trotzdem bitte ich um Verständnis für meinem Unmut, wenn sich ideologisch motivierte Laien jetzt die behördlich verpflichteten Helfer mit ihrem gut gemeintem Klimbim blockieren.

    Es wäre hilfreich, wenn sie sich als grüne Frontfrau für mehr Zurückhaltung in ihren Pro-Asyl-Arbeitskreisen einsetzen würden.

  87. dearw Says:

    @klepfer; deshalb gibt es in Rottweil dieses Bündnis, damit es koordinierter zugeht

  88. Klepfer Says:

    @dearw

    Ich halte bekanntermassen auch nichts davon ohne Not und nur aus ideologischer Motivation den einzelnen Ayslanten als Sündenbock für Frau Merkel die berechtigte Unzufriedenheit mit unserem System spüren zu lassen. Die Leute sind Menschen und es ist unsere Christenpflicht sie auch als solche zu behandeln.

    Das bedeutet aber nicht, dass das Grundsatzproblem der unkontrollierten Völkerwanderung nicht abgestellt werden muss. Auf uns warten durch das Unvermögen von Frau Merkel viele menschlich schwierige Situationen. Ich schätze mal aus eigener Anschauung, dass mindestens 75% wieder zurück müssen. Das wird sehr unangenehm werden und die Leidtragenden werden die von Merkel bewusst getäuschten Einwanderer sein. Man sollte auf diesen armen Menschen nicht ohne Not herumtrampeln und sie bis zur Abschiebung so gut wie möglich behandeln.

  89. support Says:

    @Klepfer
    Hat vermutlich mit CUV und der Hege samt Pflege des Loverhengst zutun?
    Im tunesischen Badeort Sousse schrie der AK47 Attentäter nicht ohne Grund am Strand:
    Dieses europäische Puff-Hotel mit den vielen Ungläubigen muss eliminiert werden. Die Opfer in der Masse vollschlanke, ältere Damen…

  90. Dr.med.Wurst Says:

    Liebe Frau Rajsp,

    der „Lügenblog“ wie sie es nennen, würde erst dann zum Lügenblog werden, wenn er die rot-grüne Propaganda der von uns zwangsfinanzierten öffentlich-rechtlichen Medien, Facebook und den großen Onlinepublikationen übernehmen würde.

    Wenn wir in unserem Land echte Meinungsfreiheit und auch einen Gegenpol dazu hätten, dann müssten Menschen, die an echter Information interessiert sind nicht Blogs eröffnen! Oder haben sie schon einmal versucht in den Foren der FAZ, T-online etc einen kritischen Kommentar zu posten?

    Sicherlich nicht, denn selbst wenn sie es wollten, könnten sie es nicht, denn die hat man alles geschlossen! Und nein, die Mehrheit von 99% der Poster war „sauber“, weder rassistisch noch sonst etwas.

    Aber die Redaktionen konnten es halt nicht aushalten, dass ihre Neutralität und ihre Objektivität in Zweifel gestellt wurde! Mit Recht, zumal sich auch Betroffene zu Wort gemeldet haben, die auch mit Bild und Tonmaterial die Darstellungen der Journaille widerlegen konnten! Also was macht man, wenn einem die Argumente ausgehen: Dann versucht man eben die Leute mundtot zu machen, in dem man ihnen die letzten Möglichkeiten nimmt ihre Meinung kund zu tun. Nur leider funktioniert das bei so einer Sache nicht nach dem Motto „Klappe zu, Affe tot!“

    Mal abgesehen verrennen sie sich mal wieder in Ihre eigenen Feindbilder:

    Hier haben die wenigsten etwas dagegen, wenn man Leuten hilft, die Krieg und Vertreibung erdulden mussten, dass hat auch Schantle immer wieder betont! Wenn sie das hier also gegen besseres Wissen immer wieder aus der Kiste holen, dann muss ich an ihren kognitiven Fähigkeiten zweifeln oder einfach zu dem Schluß kommen, dass sie ignorant sind.

    Wir nehmen uns nur das Recht heraus, darauf hinzuweisen, dass per Gesetz jeder hier gestellte Asylantrag von Leuten, die aus sicheren Drittstaaten kommen, illegal ist.

    Aber das stört sie nicht, weil sie eh ein gestörtes Verhältnis zum Rechtsstaat an sich haben! Was jedem potenziellen Wähler der Grünen etc. zu denken geben sollte ist, dass sie alle nicht davor zurückschrecken, geltendes deutsches und internationales Recht zu brechen, wenn sie es für angemessen halten!!!

    Wer gibt ihnen das Recht dazu, sich über das Gesetz zu stellen? Das ist ihr Dünkel von moralischer Rechthaberei und Erhabenheit!

    Viel schlimmer: Recht und Gesetz ist für sie eine Art Diskussionsbasis, mal halten sie sich daran, vorallem wenn sie damit Andersdenkende verfolgen können (s. die Ankündigung von Maaß den Mann mit dem gebastelten Galgen auf der Dresdner Demo strafrechtlich zu verfolgen. so lächerlich) während Schengen und Dublin getrost missachtet werden kann, wenn einem danach ist!

    Sie nehmen für sich das Recht in Anspruch, zivilen Ungehorsam zu leisten, wollen aber alle einsperren, die auf einer Demo gegen diesen Wahnsinn eben dieses Recht darauf reklamieren.

    Und was soll es mir sagen, wenn sie mir erzählen, dass sie 1000 Leute zusammenhaben, die sich für diese Sache engagieren? Soll ich mich beeindruckt fühlen oder soll ich mehr darum trauern, dass die ernstgemeinte Hilfsbereitschaft von sovielen Menschen derart fehlgeleitet und ausgenutzt wird?

    Darum bleibe ich dabei: Sie sind bigotte und erschreckend planlose Selbstdarsteller! Sie sind weder Recht noch Gesetz, noch der Gesellschaft verpflichtet, von deren Reichtum sie sich nähren, sonder nur ihrer eigenen Eitelkeit und Impetus des moralischen Übermenschen verpflichtet!

    In diesem Sinne hoffe ich, dass das Grüne Schiff bei der nächsten Wahl mit Mann und Maus in der Versenkung verschwindet und das allerbeste daran ist, dass sie tatkräftig die Löcher in ihren Rumpf bohren, mit jeder überheblichen Zeile, die sie hier vom Stapel lassen.

    PS: Ich habe von Ihnen keine einzige Stellungnahme zu den Inhalten, z.B. zu den Kosten, der Finanzierung der zukünftigen Kosten, Prognosen etc gehört.

    Wenn sie sich hier als herausnehmen, den Blog als „Lügenblog“ zu bezeichen, dann nenne ich sie ab jetzt „Frau Trollinger!“….

  91. Dr.med.Wurst Says:

    Support,

    gehe mal in die Karibik. Da findest Du weibliche Kegelclubs die dorthin hinfliegen, um organisierten Sexurlaube dort zu verbringen und 16-jährige, gut gebaute Jungs vom Strand wegzerren und diese für 10 Euro zum Nachtisch vernaschen! Ägypten ist bei der hiesigen Damenwelt dafür auch sehr bekannt.

    Da findest Du dann auch die Frau Lehrerin XYZ, die hier wegen zuviel Gender- und Feminismusmüll in ihrem Hirn niemand für sich interessieren kann und sich einfach mit einem dicken Bündel Geldscheine einen Boy für die Woche mietet…alles selbst erster Hand erlebt (nicht aktiv hahah)….

    Wundert mich daher nicht, wenn so viele Frauen reifen Alters beim Flüchtlingsimportprojekt mitmachen: Ist ja billiger die Boys herzubringen als denen immer Nachfliegen zu müssen….

    Aber von weiblichen Sextourismus weiß der feministische Buntmensch natürlich nichts….. Wir doch nicht, neeeeeiiiiinnn!!!

    LOL

  92. Klepfer Says:

    @support

    Die Mannen von der Feuerwehr und ich „v“ im Allgemeinen nicht mit vollschlanken älteren Damen, insbesondere nicht mit alten Schulmeisterinnen. Mir sind halt süsse Worte im Bett lieber, als wie auf dem Kasernenhof gebellte Befehle. Aber – es soll ja auch Zeitgenossen geben, denen so etwas gefällt. 🙂

    Die Asylanten machen das mit den Schulmeisterinnen vielleicht noch aus bitterster Not heraus mit, aber ich glaube dass die sich naturellment viel eher für ansehliches Weibsvolk interessieren. Männliche Prostitution ist im Übrigen für den Einzelnen mindestens so ehrabschneidend wie weibliche. Es kann kein Spass sein, wenn man als „Loverboy“ den dicken, klebrigen Hintern einer fetten Ökooma bearbeiten muss, um entweder durch ihre Verbindungen seinen Aufenthalt in diesem Land abzusichern oder um an ein paar miese Kröten zu kommen.

    Alles arme Schweine.

    😦

  93. Dr.med.Wurst Says:

    Titel der FAZ Online

    >>>Wo sollen all die Flüchtlinge hin?

    Schon Mitte Oktober ist in Deutschland der Winter eingezogen. Weder die vielen provisorischen Flüchtlingsunterkünfte noch die zuständigen Landesämter waren darauf vorbereitet. Es fehlt an warmer Kleidung – vor allem aber an Wohnungen.>>>

    Kiregswinter Russland ’42 und die Meldung aus dem Propagandaministerium vom „unerwartete Einbruch des Winters“ kommen da ins Gedächtnis….

    Clowns!!!

  94. support Says:

    @Dr.med.Wurst
    Ja in der DomRep bekommt man auch schon beim Zuschauen wortwörtlich Augenkrebs…

    Vielleicht gibt es in diesem Winter eine Neuauflage des „Gefrierfleisch“-Orden für die Helfer und Opfer^^

    @Klepfer
    Das kann ich mir ganz gut vorstellen, in Rottweil durfte man bereits das dominante Aufreten einer gewissen Renate Gpunkt vor versammelter Mannschaft miterleben und ging dann zum würgen vor die Tür.

  95. Dr.med.Wurst Says:

    Klepfer,

    wie Du darauf kommst, dass 75% abgeschoben werden ist mir ein Rätsel! Die werden sich mit allen Mitteln dagegen wehren und wenn Du die Zahl der unberechtigten Asylbewerber siehst, die geduldet sind, dann muss ich mich schon manchmal ob Deiner Einlassungen am Kopf kratzen….

  96. Pegasus Says:

    Dr.med.Wurst: Sehr guter Kommentar bezüglich Lügenblog. Für das Zitat von Dr. Hugo Müller-Vogg, Journalist, -CDU/CSU, Merkel in der Fraktionssitzung genervt: “ Ist mir egal, ob ich schuld am Zustrom der Flüchtlinge bin. Nun sind sie eben da“.- wurde ich von T-Online gesperrt. Begründung: Ich wäre schon mehrmals verwarnt worden. Nur der Witz ist, bisher wurde ich nie verwarnt. Die wollen unbequeme Forenteilnehmer, die den Durchblick haben, mundtot machen. Bis heute bin ich gesperrt und da wird sich auch nichts ändern!

  97. Klepfer Says:

    @Dr med. Wurst

    Gegen das Volk ist keine Politik zu machen. Ich bin daher ganz zuversichtlich, dass diese ohne Not verursachte Einwanderungswelle gestoppt und auch in Teilen rückgängig gemacht wird. Merkel hat sich verhoben und verschätzt.

    Wenn sich z.B. jetzt jemand in Meßstetten aufstellt und verspricht, dass er die schwarzen Jungs wieder rauswirft wird er auch gewählt werden. Nachdem das Potenzial der „Rechten“ bei wenigstens 20% liegt und die CDUler gerade anfangen um ihre Pfründe zu bangen, könnte am Ende vielleicht sogar eine wie auch immer geartete Zusammenarbeit zwischen CDU und AfD herauskommen, nachdem Merkel von ihren eigenen Leuten in die Wüste geschickt worden ist. Wenn Merkel keine Stimmen mehr bringt, werden die ihr sofort das Messer in den Rücken stechen.

    Du kennst ja die Steigerung von Feind:

    Feind, Todfeind, Parteifreund…

    Es fängt an in der CDU mächtig an zu brodeln:

    http://www.faz.net/aktuell/politik/kritik-an-angela-merkels-fluechtlingspolitik-in-der-cdu-13855818.html

    Wenn die „Konservativen“ in der CDU mit der AfD zusammenarbeiten wird abgeschoben. Ohne Gnade.

  98. Markus Says:

    10. “Pegida Dreiländereck” Kundgebung am
    Sonntag, 18. Oktober
    15h / Münsterplatz / Villingen

  99. Schantle Says:

    Alte weiße Sextouristinnen gibt es auch viele in Kenia.

    Klepfer,
    wir kriegen kaum einen der Asylanten wieder raus, das kannst Du vergessen. Darum ist es umso wichtiger, sie gleich draussen zu lassen!

  100. Dr.med.Wurst Says:

    @Klepfer

    AFD und CDU? Sehr unwahrscheinlich!

    Dafür hat die CDU schon selbst gesorgt, in dem sie die AFD als Rechtsaußen den eigenen Wählern madig gemacht hat, mit dem Ergebnis, das nur noch mehr CDUler zu ihr überlaufen und nicht mehr zurückschauen.

    Nein, so wie ich es gesagt habe: Zur Not Schwarz-Grün im Ländle und Schwart-Rot-Grün im Bund! Es darf keine Partei geben, die nicht den ungeschriebenen Regeln der Berliner Republik folgt, wo sich Presse, Politik und Industrie gegenseitig den Arsch freihalten.

    Wart’s ab! Das gilt auch für Merkel.

    Wer meint. dass die GRÖFAZ am Ende ist, der täuscht sich. Die Mutti hat es immer hinbekommen, 180 Grad Wenden ohne Genickbruch zu überstehen, warum sollte es diesmal anders sein?

    Der Normalbürger murrt und muckt ein wenig auf, so what?

    Der Kauder als ihr Schäferhund wird die verirrten Schafe in der Partei schon wieder einherden, daher gebe ich eine Scheiß auf die innerparteilichen Furzer, die der GRÖFAZ ans Bein pinkeln wollen. Das haben schon andere versucht…..

  101. Klepfer Says:

    @Schantle

    Das ist schon richtig. Trotzdem müssen wir mal anfangen den Spiess umzudrehen. Ich weiss selbst nicht ob nun Totalopposition oder politische Einflussnahme auf CDU und AfD der bessere Weg ist.

    Im Übrigen will ich nicht, dass meine Kinder ihr Leben lang Millionen Analphabeten aus Schwarzafrika durchfüttern müssen. Daher muss nicht nur dichtgemacht, sondern auch konsequent abgeschoben werden. An dem werden sich zukünftige Regierungen beweisen müssen.

    Darüber hinaus sind die politischen Fehler von Frau Merkel vielleicht die Chance, den ostdeutsch dominierten Ökoumverteilungsstaat aus gleichgeschalteten Parteien zu zerbrechen. Die ganzen CDU-Fuzzis wollen ihre Ämter behalten. Mit der SPD geht das vielleicht rechnerisch bald nicht mehr, wenn es der AfD gelingt, sich zukünftig als Volkspartei zu etablieren. Die einzige „Ideologie“, an der in all den Jahren die CDU immer festgehalten hat, ist der totale Pragmatismus des Machterhaltes. D.h. Die würden auch mit der NPD koalieren wenn es um ihre Diät geht.

    Vor ein paar Tagen war ich ja der Meinung dass AfD und CDU derzeit nicht geht. Heute ist es ein verlockendes Gedankenspiel. Alles ist im Fluss wie noch nie zuvor.

    P.S. Im Übrigen bin ich der Meinung, dass im Falle einer sicheren Diät für die CDU-Fraktion nicht nur eine CDU-NPD Regierung möglich ist, sondern dann würde die sogar den Papst ausweisen.

    😉

    Insofern habe ich Hoffnung.

  102. Schantle Says:

    Für Klepfer

    Obwohl ihr Asylantrag abgelehnt wurde, bleiben viele Flüchtlinge in Deutschland. 52.000 abgelehnte Asylbewerber leben in NRW, viele werden geduldet. Nur wenige abgelehnte Asylbewerber verlassen NRW freiwillig

    http://www.derwesten.de/thema/fluechtlinge/nur-wenige-abgelehnte-asylbewerber-verlassen-nrw-freiwillig-id11182242.html

  103. Klepfer Says:

    @ Schantle

    Es gibt Hoffnung. Diesen Alptraum hat die Angela jede Nacht:

    Und die würde abschieben. Verlass Dich darauf.

  104. Schantle Says:

    Klepfer,
    es bestehen jetzt zumindest beste Chancen, dass Merkel bald weg ist. Man riecht es an allen Ecken. Das wär schon mal was, denn das würde die ganze Asylpolitik umwerfen.

  105. support Says:

    @dearw
    Das konnte sich doch jeder so erahnen, auch du!

    „support Says:
    12. Oktober 2015 um 10:17
    @dearw
    Zur Info, in der Stadt Konstanz kostet momentan die Bewachung der Unterkünfte pro Woche 15.000€

    Mich würde interessieren, wie hoch sind die Kosten für die Stadt Rottweil und welcher Security-Dienstleister bekam den Zuschlag?“
    https://rottweil.wordpress.com/2015/10/11/aktionskreis-fluechtlingszustrom-asyl/#comments

    Ich teile hiermit nochmals mit, die Belegungs-Aktion startet vor dem 19.10.2015 und mich würde immer noch interessieren, wer bewacht die Halle? Welche Firma erhielt den Zuschlag oder stellt dies ein Geheimnis dar?

  106. Dummsgschätz Says:

    Die Asylzahlen aus Bayern zeigen:
    „Von Januar bis Ende Juni 2015 wurden nach Bayern 25.969 Asylbewerber zugeteilt. Davon waren 12.655 Europäer und 13.314 stammen aus Ländern außerhalb Europas.“

    Fast die Hälfte aus Europa…

    Davon wurden xx.x36 Personen (0,2 Prozent) wurden als Asylberechtigte im Sinne des Grundgesetzes anerkannt.

    Man höre: 36 echte Asylbewerber von fast 26000 !

    http://www.sozialministerium.bayern.de/migration/asyl/index.php

  107. Friederika Says:

    Dearw – mit seinem Alb-School-Niveau – inzwischen hat er bei Stayfriends seine letzten drei Jahre -„Studienabschlüsse“? nicht mehr öffentlich freigegeben. Weshalb plötzlich so bescheiden?
    Alb-Sch… – Alb-Abtrieb – wie Schafen von Heubergern zu einem „Studienabschluss“ verholfen wird – und in RW will er wissen, wie Flüchtlinge den Rottweilern guttun.

    Ihr Flüchtlingsbefürworter – Welche Wohngebiete sind denn für Flüchtlinge tabu in RW? Das ist doch das eigentliche Problem – nicht in die Kernstadt wegen evtl. Touristen, nicht auf den Broß-Schuldenbuckel – nach dem Motto – Mieter sind unerwünscht – wo es wohl Wohnungen gibt, schon gar nicht gen Hochturm – und auf dem Hegne gibt es seit Jahren Probleme, weitere sind nicht erwünscht. Nicht zuletzt muss der Vermieter zu den Flüchtlingen passen – nein, nicht umgekehrt.
    Macht mal eure Klappe auf und redet Tacheles mit den Bürgern. Diese Scheinheiligkeit ist nur noch blamabel.
    Neueste Masche unserer dreisten Asyl-Befürworter: Nun wird in den Medien verkündet, die Hallen werden vorbereitet. Haha! Mit Bildern eines Handwerker-Hinterhofes, wo Trennwände gelagert werden. Gebt doch endlich zu, ihr wollt die Halle nicht für Flüchtlinge freigeben. Setzt endlich ein transparentes Signal!!! Ihr seid nur feige!

  108. Pegasus Says:

    Nach den Worten eines befreundeten Rechtsanwalts macht sich Merkel und ihre Helfer(dazu gehören auch Land, Kommunen und Bürger von Pro-Asyl) strafbar wegen Unterstützung eines Verstoßes gegen das Grundgesetz, Artikel 146 (Verfassungswidrige Einwanderung von Flüchtlingen)und Artikel 20, Absatz 1,2, 3 und 4) wegen Gefährdung des demokratischen Rechtsstaats. Nach Absatz 4 ist jeder Bürger berechtigt zum Widerstand, wenn er sieht das die Ordnung des demokratischen Rechtsstaats beseitigt werden soll.. Das heisst unsere gewählten politischen Vertreter sind drauf und dran das zu verwirklichen! Er überlegt bereits Strafanzeige bei der Staatsanwaltschaft zu stellen!

  109. Häberle Says:

    Da kommt jetzt endlich mal eine realistsiche Schätzung, was uns der ganze Spaß kosten wird: 45Mrd € per annum! laut ifW

    Dass die avisierten 10 Mrd vorne und hinten nicht reichen war eh klar, aber nochaml kurz einen ganzen Verteidigungshaushalt für rein konsumptive Maßnahmen ausgeben- das ist schon deutlich über dem was „wir noch schaffen“ können – nach dem „wollen“ fragt anscheinend eh keine Sau!

    http://www.focus.de/finanzen/news/staatsverschuldung/drei-jahre-im-system-ifw-oekonom-schaetzt-jaehrliche-kosten-fuer-fluechtlinge-auf-45-milliarden-euro_id_5013493.html

  110. Dummsgschwätz Says:

    @Pegasus
    Zitat:“strafbar wegen Unterstützung eines Verstoßes gegen das Grundgesetz, Artikel 146 (Verfassungswidrige Einwanderung von Flüchtlingen)“

    Was will der RA bei der SA? Auf jeden Fall nichts mit dem zitierten 146GG.
    Entweder hast du das falsch verstanden, oder eben dein RA.
    Vorallem dann, wenn man dem 146 einen falschen Inhalt andichtet.
    Besser ist jedoch, man liest selber mal das Grundgesetz, dann kann man auch darüber schreiben. Siehe hier.
    https://dejure.org/gesetze/GG/146.html

    PS: Heutzutage liegen Informationen nur einen Klick entfernt. Wen das Grundgesetz mit allen Änderungen(bis zur Unkenntlichkeit) interessiert, findet es hier:
    http://www.verfassungen.de/de/gg49-i.htm

  111. Dummsgschwätz Says:

    noch vergessen:
    Weise deinen RA mal auf GG16a hin 😉

  112. Dummsgschwätz Says:

    Schreibfehlerkorrektur: Was will der RA bei der SA?
    …bei der StA.

  113. Dummsgschwätz Says:

    Hallo du Daumenrunter!
    Vermutlich bist du ein Feissbuk-Laiker? Daumen klicken die Hauptbeschäftigung.
    Aber des Lesens uns Verstehens nicht mächtig.
    Bei nachweislich falschen Beiträgen Daumen hoch, bei beweisbaren Fakten Daumen runter.
    Genau wegen solchen inkompetenten und strunzdummen Leuten wie dir, spielt diese „Regierung“ genau dieses böse Spiel mit uns.

  114. Pegasus Says:

    @Dummsgschwätz: Ja du hast Recht in Bezug auf Artikel 146 GG. Es ist der § 96, Abs. 1 Aufenthaltsgesetz, Einschleusen von Ausländern!

  115. Klepfer Says:

    @Sonja Rajsp

    Man hört ja gar nichts mehr von der grünen Frontfrau Rajsp zu den Problemen unserer Einsatzkräfte mit dem erhöhtem Betreuungsbedarf grüner Pädagoginnen in den Pro-Asyl-Gruppen.

    Link: https://rottweil.wordpress.com/2015/10/13/wir-schaffen-es-nicht-wir-wollen-und-koennen-es-gar-nicht/#comment-21598

    Immer wenn es konkret wird machen die Ökos die Biege…

    😉

  116. support Says:

    We hat eigentlich dieses Bewertungssystem aktiviert?
    Eigentlich braucht man dies nicht…

  117. support Says:

    r nachreicht.

    @Klepfer
    Wurde die Leute überhaupt schon geimpft? In der Nachbarschaft war die Fw eingeteilt die Toiletten mittels Dampfstrahler zu desinfizieren. Ein Bekannter sagte nur noch: Wenn das so weitergeht, tritt er aus.

  118. Dummsgschwätz Says:

    Da werden noch Viele austreten.
    Es kann ja auch nicht angehen, daß man scheinbar „erwachsenen Menschen“, die Schei.e und Dreck wegräumen muß.
    Wäre doch ein Job für so manche Befürworterinnen, die offiziell, in sozialen Netzwerken nachlesbar, für diese Zuwanderung sind.
    Alle Empfangswinkerinnen und „werden wir schon schaffen“-Schreierinnen einen Putzeimer und Putzlumpen in die Hand.

    Bei Bedarf erhalten sie auch Unterstützung; wenn sie dann selbst vor Erniedrigungen betroffen zur Überzeugung gekommen sind, daß sie besser den „Verhätschelten“ beibringen sollten, den eigenen Dreck auch selbst wegzuräumen.
    Wie sie es auch von zuhause gewöhnt sind…, oder auch nicht !?!?

  119. support Says:

    @Dummsgschwätz
    Und das ist gut so, die Deutschen müssen nun ganz neu den Zusammenhalt lernen. Der ist vor lauter Wohlstand und den bisherigen fetten Jahre völlig untergegangen und die Politik hat das längst erkannt und nützt es gnadenlos aus.

    Ehrlich gesagt hat mich die Poltik bis vor 3 Jahren auch nicht wirklich interessiert, ging wählen und machte mein Kreuzchen. Viel gebracht hat es leider nichts aber inzwischen längst aufgewacht.
    Wir sind doch keine Ausländerhasser, meine erste Freundin kam aus den Niederlanden, die Eltern kauften eine Firma in Deisslingen. Meine letzte Ex aus der Ukraine und alle quer durch die Bank bestens integriert. Aber was nun folgt ist eine bodenlose Frechheit gegenüber jedem Deutschen und gut integrierten Ausländer!

    Nun muss man sich bemerkbar machen und je mehr am Sonntag nach Villingen kommen umso besser. Stiller Protest ohne Gewalt, mehr Möglichkeiten gibt es momentan noch nicht.

  120. Dummsgschwätz Says:

    @support
    Zusammenhalt??? Der wurde diesem Volk wegtrainiert. 😉
    Für Zusammenhalt benötigt man immerhin einigermassen ähnlich denkende und empfindende Menschen.
    Dafür wurde das ideale Spaltinstrument in der BRD implementiert. Das Parteiensystem!
    Dr.Wurst hat heute geschrieben, Merk.. und Seeho… sind nur unterschiedl. Köpfe der gleichen Hydra. Stimmt.
    Die Hälse dieser Köpfe aber, sind die Parteien.
    Und was wählen wir letztlich?
    Den Geschäftsführer/in einer NGO.(Gabriel)

    Zitat:“Ehrlich gesagt hat mich die Poltik bis vor 3 Jahren auch nicht wirklich interessiert, ging wählen und machte mein Kreuzchen.“

    …wie vermutlich 99,8% der „vor lauter Wohlstand und den bisherigen fetten Jahre“ verwöhnten Bewohner. 😉
    Leider
    Solange es den Menschen gut geht, begrenzt sich das Interesse immer mehr auf die eigenen Gelüste.
    Für Mitmenschen ist man nur noch offen, wenn es Spaß bringt. Die Matrix lässt grüßen.
    Aber jeder kann irgendwann mal aufwachen, für manche wird es aber sehr abrupt werden.
    Nein, als Ausländerhasser habe ich das noch verbleibende Deutsche Volk nie wahrgenommen; kenne aber genug Menschen, die die Deutschen nicht mögen. Oftmals 2 und 3 Generation von Zugewanderten.

  121. support Says:

    @Dummsgschwätz
    Ja trifft den Nagel auf den Kopf.
    Die momentane Politik könnte man auch als Augsburger Puppenkiste bezeichnen, ob eine erkel, abriel oder ein eehofer, sie spielen ihre Rolle wie vom Drehbuch vorgegeben…
    Solche Zustände von zig verschiedenen und teilweise integrationsresistente Kulturkreise in der deutschen Industrie durfte ich auch schon live erleben, in manchen Firmen hat man gründlich ausgemistet und das ist auch gut so.
    Warten wir mal ab, wie es endet…

    Höchste Priorität: Nicht selbst unter die Räder kommen!

  122. Pegasus Says:

    Aus einer Zusendung – der Absender hat mir versichert, daß die Quellen 100% zuverlässig sind.

    Am Freitagabend habe ich mit einem sehr ranghohen Polizisten aus München gesprochen. Er und die ganze Polizei haben einen Maulkorb bekommen und sie dürfen in der Öffentlichkeit nichts sagen…

    Fakt ist, daß aus nur einem einzigen Aufnahmelager in München täglich – also jeden Tag – mindestens 110 Anzeigen wegen Straftaten eingehen. Waffenbesitz, Schlägereien, Vergewaltigungen usw. Diese werden alle mit einem „A“ für Asylbewerber abgestempelt und sofort eingestellt, alles auf Anweisung von oben. Diese Anzeigen und Straftaten verschwinden einfach und kommen auch nicht zur Akte des Täters hinzu, sind also für das Asylverfahren völlig unerheblich. Man kann es kaum glauben, ist aber Fakt.

    Die Asylbewerber gehen auch gern in Supermärkte und probieren Essen aus. Was nicht schmeckt, wird auf den Boden geworfen. Mitarbeiter sammeln es wieder ein und senden die Rechnung an das zuständige Sozialamt, welches die Kosten übernimmt. Und dann geht die ganze Mannschaft an der Kasse vollgepackt vorbei und keiner zahlt auch nur einen Cent. Was soll die Kassiererin auch gegen mehrere Männer machen, für die Frauen sowieso nur Menschen zweiter Klasse sind und Gewalt seit ihrer Kindheit normal ist?

    Ein Bericht aus dem Ingolstädter Norden: Dort bilden sich schon Bürgerwehren, damit Kinder und Frauen in sicherer Begleitung zur Schule und wieder nach Hause kommen. Als Frau dort nach 20:00 Uhr auf der Straße zu sein, ist schon ein gewagter Akt. Das alles mitten in Deutschland. Der Krug geht halt so lange zum Brunnen, bis er bricht. Mir graut es davor, wenn sich die Wut der Bürger auf einmal entleert und Zeiten hereinbrechen, die man sich so noch nicht vorstellen kann…

  123. support Says:

    Noch etwas Ironie.


Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: