Lügen-Bote lügt Asylverbrecher weg! Ertappt!

28. Oktober 2015

Rottweil / Schwabo-Lügengebiet. Heute steht im Bote, Teil Baden-Württemberg, folgende Geschichte:

Frau von zwei Männern angegriffen
Karlsruhe. Eine 30 Jahre alte Frau ist in der Nacht zu gestern in Karlsruhe von zwei Männern angegriffen, in die Büsche gezerrt und mit Faustschlägen erheblich verletzt worden. Laut Polizei hatten die beiden 23 Jahre und 24 Jahre alten Tatverdächtigen ihr Opfer auf dem Weg zu einer Straßenbahnhaltestelle abgepasst. Als es der Frau gelang, mit ihrem Handy Hilfe zu rufen, flüchteten die Angreifer. Polizisten nahmen sie später fest. Die Hintergründe der Attacke sind noch unklar.

Als geübter Leser riecht man, wenn eine Geschichte stinkt. Wer die Pressemeldungen der Karlsruher Polizei anguckt, findet diese Version:

POL-KA: (KA) Karlsruhe- 30-jährige Frau angegriffen
27.10.2015 – 14:52

Karlsruhe (ots) – Eine 30-jährige Frau ist am Dienstag gegen 3 Uhr auf der Durlacher Allee von zwei algerischen Asylbewerbern im Alter von 23 Jahren und 24 Jahren angegriffen worden. Sie war zu Fuß in Richtung Straßenbahnhaltestelle Weinweg unterwegs, als sie kurz hinter der Gaststätte „Kleingärtneranlage“ von den Männern in die Büsche gezogen wurde. Während die beiden sie an der Jacke festhielten, wehrte sich die 30-Jährige gegen den Angriff. Der 24-Jährige schlug ihr daraufhin zwei Mal mit der Faust in Gesicht, so dass sie erhebliche Verletzungen erlitt. Es gelang dem Opfer mit seinem Handy Hilfe zu rufen, woraufhin die Angreifer von ihr abließen und flüchteten. Die Tatverdächtigen konnten einige Zeit später von Beamten des Polizeireviers Oststadt festgenommen werden. Über die Hintergründe der Attacke ist bislang noch nichts bekannt. Sabine Doll, Pressestelle

So billig wird man von linken Schmieranten in der Lügenpresse angelogen – jeden Tag, und das nicht nur beim Bote. Der macht dann wieder einen „Faktencheck“, wo drinsteht, Asylanten seien nicht kriminell auffällig und ganz brave Jungs, siehe: (6. „Durch die vielen Flüchtlinge nimmt die Kriminalität zu“
Das stimmt nicht.
) Guck da!

Bei notorischen Lugenbeuteln sollte man täglich Lügencheck machen! Seht, darum ruft die Pegida völlig korrekt im Chor: Lügenpresse, halt die Fresse! Darum habt ihr längst alles Vertrauen im Volk verloren und im letzten Jahr wieder 2,5% eurer Leser verloren (guck da). Nur weiter so!

Die Stuttgarter Nachrichten, die dieselben Besitzer haben, nennen das Wort ‚Asylbewerber‘ komischerweise, FOCUS und WELT auch. Ich möchte übrigens den hiesigen Bote von solcher Kritik ausnehmen, er strengt sich seit einiger Zeit in einem größer gewordenen Lokalteil an.

 

Advertisements

23 Antworten to “Lügen-Bote lügt Asylverbrecher weg! Ertappt!”

  1. Schantle Says:

    Der Chefredakteur der steirischen Kronen Zeitung, Christoph Biro:

    Die Stimmung ist ja längst gekippt. Vorbei die Zeiten, da ankommende Flüchtlingsströme mit Applaus empfangen wurden…Es ist zuviel passiert seit damals.

    Wir erfahren von jungen, testosteron-gesteuerten Syrern, die sich äußerst aggressive sexuelle Übergriffe leisten, um es harmlos auszudrücken. Da schlitzen Afghanen in den ÖBB-Waggons die Sitze auf und verrichten nicht nur ihre Notdurft. „Da sitzen wir nicht!“, sagen sie, „da sind ja Christen draufgesessen!“

    In den Notquartieren verwenden sie die sanitären Einrichtungen nicht, sondern erledigen ihr Geschäft just daneben und fordern weibliche Hilfskräfte dann auf: Mach’s weg, dazu bist du ja da…

    Horden stürmen die Supermärkte, reißen die Packungen auf, nehmen sich, was sie wollen, und verschwinden wieder. Die Polizei ist machtlos. Integration? Ein schönes Wort, mehr nicht. Integration kann bestenfalls in Einzelfällen funktionieren.

    Spätestens seit Freitag, als sämtliche Ordnungskräfte einfach überrannt wurden; spätestens jetzt, da alle Notquartiere übervoll besetzt sind – und trotzdem Tausende wie auf Kommando über unsere Grenzen trampeln…

    … spätestens jetzt ist ALLEN klar geworden – ganz egal, ob rechter Hardliner oder linker Sozialromantiker: Die Grenzen müssen dicht gemacht werden. Die humanitäre Katastrophe muss gestoppt werden, vor allem auch FÜR Österreich und seine Einwohner.

    Jetzt muss er eine „Auszeit“ nehmen! Alles wie bei uns!

    http://kurier.at/kultur/medien/krone-chefredakteur-bir-zieht-sich-aus-redaktion-zurueck

  2. Schantle Says:

    Vorfall in Flüchtlingsheim: NRW-Polizeibürokratie verhöhnt Vergewaltigungsopfer

    George Orwell ist nicht verstorben, er lebt in Herford. Orwell heißt jetzt Michael Albrecht und arbeitet im Leitungsstab der Pressestelle der dortigen Kreispolizeibehörde. Unser Mann hat eine Pressemitteilung (PM) zu verantworten, die am Vormittag des Montag, 26.10.2015, veröffentlicht wurde und in der Folge zu gleichlautenden Presseveröffentlichungen führte.

    Die PM soll die Öffentlichkeit über eine schwere Sexualstraftat täuschen, weil diese von einem Flüchtling begangen wurde. Unter der Überschrift „Sexuelle Nötigung in einer kommunalen Unterbringungseinrichtung“ heißt es in der Pressemitteilung weiter:

    „In der Nacht zu Sonntag, gegen 01:30 Uhr, wurde eine Mitarbeiterin einer karitativen Einrichtung in einer Unterkunft für jugendliche Flüchtlinge in Herford von einem 15-jährigen Bewohner sexuell bedrängt. Die junge Frau setzte sich erfolgreich zur Wehr und verständigte die Polizei.“

    Das ist ja nochmal glimpflich abgegangen, denkt der Leser und dabei vielleicht an Rainer Brüderles anzügliche Bemerkung über eine ausgefüllte Bluse. Und: Tapfere Frau, gut gemacht! Nicht wissend, was sich wirklich abgespielt hat.

    Tatsächlich wurde eine Sozialarbeiterin des Roten Kreuzes in einer ehemaligen Kaserne in Herford von einem 15jährigen Iraker vergewaltigt und noch in der Nacht in die Notaufnahme des Krankenhauses von Bad Oeynhausen gebracht.

    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/vorfall_in_fluechtlingsheim_nrw_polizei_verhoehnt_vergewaltigungsopfer

  3. Bergbewohner Says:

    Gestern gab der Propaganda-Kanal ZDF seine Kunst wieder zum besten. Filmaufnahmen von langen Kolonnen zuströmender Asylanten, am Schluß eine Nahaufnahme von einem Kindergesicht mit großen Kulleraugen. So gucken an jedem Ort der Welt die Kinder einen Kameramann an. Ich muß sagen dieses Goebbelsgezücht versteht sein Handwerk. Warum filmen sie nicht mal einen Syrer beim Scheissen, es muß ja keine Nahaufnahme sein.

  4. Klabautermann Says:

    Bei der Lügenpresse müssen wir aber auch Ausnahmen

    machen.

    Stuttgarter Nachrichten

    Rainer Wehaus

    Der Mann hat es drauf.

    Warum darf der ungeschminkt berichten ???

  5. Schantle Says:

    OT:

    Deppen auf Rottweil Turm (mit Video)

    http://www.suedkurier.de/region/schwarzwald-baar-heuberg/schwarzwald-baar-kreis/Junge-Maenner-klettern-ungesichert-auf-den-Kran-am-Rottweiler-Testturm

    Wenn sie unbedingt runterfliegen wollen, bitte, aber dann würde das Gelände für die Allgemeinheit wieder mehr gesperrt.

  6. Schantle Says:

    Drei Männer begrapschen 20-Jährige – Busfahrer eilt zu Hilfe und tritt zu

    Bad Herrenalb. Bereits in der Nacht zum 3. September ist eine etwa 20 Jahre alte Frau in einem zwischen Ettlingen und Bad Herrenalb verkehrenden Linienbus der AVG von drei dunkelhäutigen Männern offenbar massiv belästigt worden.

    http://www.pz-news.de/region_artikel,-Drei-Maenner-begrapschen-20-Jaehrige-Busfahrer-eilt-zu-Hilfe-und-tritt-zu-_arid,1056017.html

  7. Pro Rottweil Says:

    Also so langsam bekomm ich echt Angst. Das kann doch nicht sein, dass niemand etwas unternimmt. Ist der Staat nicht dazu verpflichtet seine Bürger zu schützen??

  8. Klepfer Says:

    Freiheit muss man einfach machen.

    Das hört sich so einfach an. Zur Freiheit gehört auch die Meinungsfreiheit und die Informationsfreiheit. Wer hier vom Mainstream unerwünschte Meinung und Information kundtut, wird in der gelenkten Demokratie Deutschlands mit dem Gummiparagrafen § 130 StGB platt gemacht. Die Gleichschaltung der Medien wird mit subtilen Mitteln und sozialem Druck gnadenlos durchgesetzt. Wir sind zwar im SInne des Grundgesetzes (mit Einschränkungen) formal frei, praktisch leben wir aber in einem Gedankengefängnis.

    Da fragt man sich…

    …warum sich Mutti eigentlich über ihren Kollegen Putin so aufregt??! Der hat im Endeffekt doch genau das gleiche Regierungssystem wie sie Mutti selbst. Nach 4 oder 5 Jahren hat das Volk die Möglichkeit ihn wiederzuwählen. So wie bei uns auch. Alles andere ist (da kann man ruhig Mutti zitieren) „alternativlos“ und bleibt der Regierung überlassen. Der Bürger wird nicht mehr repräsentiert, sondern in Deutschland bestimmt ein Netz aus Lobbyisten und in Russland ein Netz aus Oligarchen das Handeln des Staates.

    Direkte Einflussnahme? Fehlanzeige.

    Weil: Ein zentrales Merkmal der gelenkten Demokratie ist die „Vertikale der Macht“, eine umfassende strikte Befehlskette, in die sich alle staatlichen Organe einzuordnen haben. Das ist in Deutschland nicht anders wie in Russland. Die Partei „Einiges Russland“ ist halt ein Putinwahlverein, während die Partei „CDU“ halt ein Merkelwahlverein ist.

    Quintessenz: Man muss das Übel an der Wurzel packen. Frei sind wir nur, wenn Merkel weg ist.

  9. Michelmütz Says:

    Ich weiß, ich weiß, ich bin neu hier. Sollte nicht gleich nerven und dumme Fragen stellen. Aber mir gefällt das Blog hier und als Zeichen dafü, dass ich gern‘ hier mitlese:

    @ProRottweil: „Also so langsam bekomm ich echt Angst. Das kann doch nicht sein, dass niemand etwas unternimmt. Ist der Staat nicht dazu verpflichtet seine Bürger zu schützen??“

    Genau das denke ich auch. Es gibt viele Erklärungen, warum Personal bei der Polizei abgebaut, die Menschen vielerorts verängstigt leben, viele Menschen in diesem Land unter Steuern, Abgaben und „Gebühren“ schon leiden, wohingegen die „Gäste“ von der Internet- und TV-flat (ich weiß es vom Techniker der hiesigen Unterkunft) bis zu der Erstausstattung in der Anschlussunterkunft viele Dinge (nicht alles!) gestellt bekommen – der Michel muss, sofern er arbeiten gehen muss für sein Dasein, alles brav bezahlen. Eine Erklärung wäre: Das ist so gewollt. Eine andere: Die Politiker sind dumm. Wieder eine andere: Alles Zufall.
    Ich glaube, der Brecht hatte recht: Ein Volk sollte man austauschen, wenn man „einfacher“ regieren möchte; wobie einfach heißt: viele dumme Leute, die „schaffen“ und konsumieren wie blöde, ohne was in der Birne zu haben.
    Was ist, wenn es wirklich so sein sollte: Der dumme Michel wird abgeschafft.

    @Klepfer: „Man muss das Übel an der Wurzel packen. Frei sind wir nur, wenn Merkel weg ist.“

    ‚tschuldigung, aber ich muss nachfragen:
    OK, und wer oder was kommt nach der Königin Mutti? Der Herr Lucke? Und der macht dann alles rückgängig?
    Der Herr Seehofer vielleicht? Oder der Hohes-Honorar-Peer?

    Jede(r) andere hätte die gleiche Show abgezogen wie Rauten-Angela und die halbe Welt eingeladen – vielleicht nicht mit diesen pseudo-christlichen Nebelkerzen garniert.

  10. Klepfer Says:

    @Michelmütz

    Ich glaube nicht, dass jeder von denen (Merkel, Lucke, Seehofer) die halbe Welt eingeladen hätte. Merkel ist m.E. dem US-amerikanischen Gedanken verbunden, dass alle Menschen „gleich“ seien.

    Ich erinnere mich noch, wie die doofen Amis darüber philosophierten, ob die Iraker schneller Demokraten werden würden als die Deutschen nach 1945. Dabei sind weder Iraker noch Syrer noch Ägypter noch Lybier zu einer echten, freien Demokratie fähig. Sie sind den Deutschen eben nicht „gleich“. Da ist erst einmal der Koran und die Scharia im Weg. Deswegen fielen die USA mit ihrer Operation „Iraqi Freedom“ so heftig auf die Schnauze. Die Iraker wollten gar keine Freiheit, die wollten noch nicht mal einen anderen Kalifen.

    Unsere dümmliche Mutti glaubt auch an die Gleichheit der Menschen. Daher geht m.E. Merkel davon aus, dass die jetztigen Einwanderer in Bausch und Bogen irgendwann Deutsche werden könnten, die dann aus Dankbarkeit sie wählen und im Nebeneffekt dringend benötigte Arbeitskraft in der Industrie stellen. Das ist natürlich eine Milchmädchenrechnung (man könnte auch sagen eine Merkelmädchenrechnung).

  11. Michelmütz Says:

    @Klepfer: OK, so habe ich das Ganze noch nicht „durchgerechnet“. Das wäre dann aber sehr naiv.

    Ich hoffe nur, es IST diese Form der Naivität. Wenn nicht – will sagen: Böse Absicht (siehe Brecht) – dann ‚Gute Nacht‘.

  12. Dr.med.Wurst Says:

    Wenn der Staat nicht mal weiß, wohin seine Flüchtling denn abhauen….

    http://www.noz.de/deutschland-welt/niedersachsen/artikel/630074/mehrere-hundert-fluchtlinge-in-niedersachsen-verschwunden

    ….dann muss ich über diesen Staat nicht mehr wissen!

  13. Friederika Says:

    Wo sich kein Vermieter findet, kaufen Gemeinden / Städte Gebäude an (kurz gegoogelt und einiges gefunden).

    Stadt Oberndorf a. N. kauft Gasthaus Linde in Hochmössingen und baut es für Flüchtlinge um.
    Quelle: Schwabo 28.10.2015

    Die ehemalige Fleischerei Berger an der Südstraße in Herbern wird derzeit renoviert, damit dort demnächst Flüchtlinge untergebracht werden können.
    Quelle: wa.de, 26.10.2015

    Gemeinde Denkingen kauft weitere Gebäude zur Unterbringung von Flüchtlingen.
    Quelle: Schwäbische Zeitung, 17.10.2015

    Firmengebäude wird Flüchtlingsheim
    Gemeinde Immendingen kauft Haus und vermietet es an Kreis.
    Quelle: Südkurier, 16.09.2015

    Kreis Worms – Außerdem werde im Liebenauer Feld ein Objekt angemietet, in Pfeddersheim werde ein Wohnblock mit vier Einheiten angekauft.
    Quelle: Wormers Zeitung, 05.06.2015

    Gütersloh Stadt kauft erstmals Gebäude für Flüchtlinge an.
    Quelle: Neue Westfälische, 17.07.2015

    Stadt Kempen
    Stadt kauft Bankgebäude für Flüchtlinge
    Quelle: rp.online, 01.10.2015

    Die Gemeinde Hagnau (Bodensee) hat ein Haus in der Hauptstraße 6/1 erworben, in dem ab November drei bis vier Flüchtlingsfamilien unterkommen.
    Quelle: Schwäbische Zeitung, 16.10.2015

    —-
    Weiter so! Kauft Deutschlands Häuser auf! Auf diese Weise kann noch eine zusätzliche Million Flüchtlinge aufgenommen werden.

  14. support Says:

    Interessant sind vor allem die Immobilien die gekauft werden. in der Masse handelt es sich um Ladenhüter die jahrelang niemand wollte und nun für horrende Summen den Besitzer wechseln…

    Bestes Beispiel die Tennishalle in Dettingen/LKr KN für schlappe 808.000€.

    Der frühere Besitzer lacht sich bestimmt immer noch ins Fäustchen…

  15. Friederika Says:

    ‚Polizei legt offen:
    Das sind die ersten Erkenntnisse zu Kriminalität rund um Flüchtlingsheime
    Vorurteile und Gerüchte bestimmen oft die Debatte um Flüchtlinge und Kriminalität. Gibt es rund um Asyleinrichtungen tatsächlich mehr Vorfälle? Die Polizei in Braunschweig hat im Umfeld einer Einrichtung ermittelt.

    […] Nun gab es eine erste Erhebung: Rund um die Asyleinrichtung im Braunschweiger Stadtteil Kralenriede ist die Zahl der leichten Straftaten seit Beginn des Jahres tatsächlich gestiegen. Die Zahl der Ladendiebstähle habe sich in den ersten drei Quartalen 2015 auf 135 Fälle verdreifacht. […]

    Quelle: Focus online, 28.10.2015

    http://www.focus.de/politik/videos/ermittlungen-in-braunschweig-polizei-ermittelt-gibt-es-rund-um-asyleinrichtungen-mehr-kriminalitaet_id_5047285.html

  16. Schantle Says:

    OT

    Wie prophezeit:

    Die Polizei findet die Aktion dagegen weniger gelungen. Bei den Tätern handle es sich um „Adrenalin-Junkies“, denen kein Risiko zu hoch sei. „Solche Aktionen sind lebensgefährlich. Wir wohlen Nachahme-Effekte verhindern“, sagte ein Sprecher. Deshalb würden nun die Sicherheitsvorkehrungen auf der Baustelle verschärft. Die Baufirma, welcher der Kran gehört, habe Strafanzeige wegen Hausfriedensbruchs gestellt, teilte die Polizei mit. Deshalb ermittelt die Polizei nun gegen die Kletterer. Außerdem werde geprüft, ob es Sachbeschädigungen gebe.

  17. support Says:

    Eine Funkzellen Abfrage ist auch in diesem Fall höchst effektiv…

  18. support Says:

    „Sigmar Gabriel will 2017 Kanzler werden

    SPD-Chef Sigmar Gabriel hat klargestellt, dass er bei der nächsten Bundestagswahl auf Sieg setzt und 2017 selbst gegen Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) antreten will.“

    An Lächerlichkeit nicht mehr zu überbieten!

  19. Friederika Says:

    Löschung des Videos bei Youtube beantragen? Gefahr der Nachahmung explizit durch die Veröffentlichung dieses Videos ist nicht ausgeschlossen.

  20. Friederika Says:

    War das Video in Youtube eingestellt? Sorry! Weiß es nicht mehr


  21. @Friederika das Video auf YT zu löschen hilft nicht Friederika. Was glaubst du wohl, wie viele Menschen dieses Video wohl schon kopiert, konvertiert und archiviert haben?! Es steht demnach auch jedem frei, dies auch wieder zu veröffentlichen 😉 Je mehr Hype um diese Geschichte gemacht wird, umso interessanter wird es für eventuelle Nachahmer (weil verboten). Lasst es einfach ruhen und es wird im Sande verlaufen. 😉

  22. Normalverbraucher Says:

    Sind wir eigentlich schon wieder Leibeigene der Regierung? Wie weit darf diese gehen um ihr Eigentum, denn das sind Leigeigene zu schützen? Dürfen wir uns selbst nicht mehr in Gefahr bringen, weil wir dadurch volkseigenes Vermögen mutwillig in Gefahr bringen? Vorwärts in die Vergangenheit!

  23. Dr.med.Wurst Says:


Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: