Zwei verrückte Roofer in Rottweil

29. Oktober 2015

(dearw – Rottweil – TKTT) – absolut illegal und kein Mitleid, wenn ihr verknackt werdet – aber, ich kann mich selbst als Stadtrat von Rottweil nicht zurückhalten; RESPEKT

https://youtu.be/gcz6S9QPTpc

15 Antworten to “Zwei verrückte Roofer in Rottweil”

  1. Schantle Says:

    dearw,
    habe schon gestern im Kommentar beim letzten Artikel geschrieben:

    Deppen auf Rottweil Turm (mit Video)

    http://www.suedkurier.de/region/schwarzwald-baar-heuberg/schwarzwald-baar-kreis/Junge-Maenner-klettern-ungesichert-auf-den-Kran-am-Rottweiler-Testturm

    Wenn sie unbedingt runterfliegen wollen, bitte, aber dann würde das Gelände für die Allgemeinheit wieder mehr gesperrt.

    Je mehr man die bewundert und oben hinsetzt, desto mehr kommen. Folge: der Turm wird für Normalbürger per Sperren und Kontrollen unzugänglicher!

  2. Oskar A. Says:

    @dearw:

    diese Aktion benötigt keinen Respekt! Solche Jungs brauchen dringend disziplinarische Maßnahmen. Es muss alles getan werden, um Nachahmungseffekte zu verhindern.
    Sonst dürfen eines Tages über den Testturm auch gewisse Statistiken nicht mehr herangezogen werden, so wie bei der Hochbrücke.

  3. dearw Says:

    @schantle ; wenn meine Gastbloggerfunktionen voll verfügbar wären, wäre der Artikel ebenfalls gestern bereits dringestanden

  4. Schantle Says:

    dearw,
    war keine Absicht. Ich würde das sowieso nicht an die große Glocke hängen, es gibt so schon blöde Nachahmer genug! Aber die Zeitungen haben das ja auf Seite 1 gesetzt!

  5. Klepfer Says:

    Man sollte aus einem Dummejungenstreich nicht mehr machen als tatsächlich ist.

  6. dearw Says:

    ich finde es wichtig, so was öffentlich zu diskutieren, sonst geilt sich die Szene nur im eigenen Brei auf

    die welche sich durch so was anziehen lassen, finden ohnehin die Wege

    es werden aus meiner Sicht eher weniger, wenn die Allgemeinheit sich kritisch damit auseinandersetzt

    allerdings wenn Typen wie ich dem neben der Kritik auch noch Respekt zollen, könnte es tatsächlich eine Bestätigung für diese Verrückten bedeuten

  7. support Says:

    Das sollte man nicht zu hoch bewerten. Was in den Städten das U Bahn surfen darstellt, der nächste den Drackensteiner Hang (A8) auf dem skateboard befährt, welche die sich auf der A81 bei Vmax 330 ein Rennen liefern, die Mutigen die mit dem Gleitschirm vom Hochhaus springen usw.. Ja und jetzt, wer will das verhindern?

  8. dearw Says:

    meine Gastrechte sind immer noch eingeschränkt – ich kann meine Artikel nicht korrigieren oder Kommentare (wie z. B. von Klepfer im SPAM-Ordner) nicht freigeben!?

  9. support Says:

    Vermutlich wird die frei zugängliche Turm-Plattform nicht ohne Secuity auskommen, so ist das in den USA usw. auf fast jedem skyscraper, Turm und selbst auf der GG Bridge längst der Fall.

  10. Klepfer Says:

    @support

    Die Nummer am Drackensteiner Hang war auch witzig. Hat mir gut gefallen. Ich finde die Kletterei am Testturm auch nicht weiters schlimm.

    Man sollte nicht so moralinsauer jeden Dummejungenstreich abwerten. Es ist die Entscheidung eines jeden Einzelnen, wie er sein allgemeines Lebensrisiko gestaltet. Ist übrigens ein gutes Beispiel für die Verweichlichung unserer Gesellschaft. Früher gab es erst Ärger, wenn etwas wirklich schiefgegangen war. Heute pinkeln sich alle präventiv ins Hemd.

  11. Klepfer Says:

    @support

    Wir können ja zwei Asylanten zum Aufpassen hinschicken. 😉

  12. support Says:

    @Klepfer
    Dein Denken teile ich und die restlichen und es gibt ja genügend, dürfen unentgeltlich den Turm streichen. In der Zeit kommt dann keiner auf dumme Gedanken 🙂

  13. staedtler Says:

    Habe noch nichtmal alles durchgelesen… aber diese Überschrift stellt einem die Nackenhaare Uff… : RESPEKT und verknackt werden solln se trotzdem….. find mal ne Linie, Dieter…

  14. dearw Says:

    nun, oft gibt es zwei Seiten einer Medaille

  15. support Says:

    Den Dieter finde ich köstlich 🙂


Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: