Ist Merkel eine „blöde Drecksau“?

2. November 2015

Rottweil. Wo man in der ehemaligen Freien Reichsstadt Rottweil gerade zufällig hinkommt, ist das Asyl Thema Nummer 1. Und nach wenigen Sätzen hört man Klartext: „Merkel ist eine blöde Drecksau“ und sowas! Gut, ich verkehre nicht im Lions Club oder beim grün angestrichenen Landrat oder OB. Ich verkehre beim Volk!

Jetzt können natürlich die CDU und andere Honoratioren behaupten, ich lüge, aber sie sollten sich nicht täuschen. Während dumme alte Omis und junges linkes Gemüse auf Willkommen machen: die Stimmung im Volk ist unter Null. Und wer Ohren hat zu hören, wird das überall gesagt kriegen: „Merkel ist eine blöde Kuh. Merkel ist eine dumme Drecksau“ usw.!

Und das kommt überhaupt nicht aus dem hohlen Bauch, sondern völlig logisch: Wie kann „dieses Miststück“ zum Beispiel behaupten, sie könne 3000 Kilometer deutsche Grenze nicht sichern, und dann rennt sie zum Türken Erdogan und bietet ihm Milliarden Euro, dass der 13.000 Kilometer oder noch länger dichtmacht? Und mit den bankrotten Griechen läuft dasselbe Spielchen. Ganz so dumm ist das Volk nicht! Ihr werdet euch auch in Schwaben noch wundern, ihr Höhergestellten!

Advertisements

29 Antworten to “Ist Merkel eine „blöde Drecksau“?”

  1. Schantle Says:

    Fast vergessen: ich distanziere mich natürlich von diesen schlimmen Ausdrücken. Für mich war Merkel immer ein Leuchtturm!

  2. Schemberger Says:

    Als „linke Drecksau“ beschimpft
    Berliner Journalist wird nach Kritik an Flüchtlings-Hetze verprügelt

    http://www.focus.de/regional/berlin/als-linke-drecksau-beschimpft-berliner-journalist-wird-nach-kritik-an-fluechtlings-hetze-auf-strasse-verpruegelt_id_5057118.html

  3. weggle Says:

    Zu dem niedergeschlagenen Schreiberling und dem link zum Artikel im Focus: Wie kann man ernsthaft behaupten niedergschlagen worden zu sein und dabei unverletzt bleiben? Haben die mit Wattebällchen auf den eingeprügelt?

  4. klepfer Says:

    Mutti warnt jetzt vor millitärischen Konflikten im Falle einer Schliessung der Grenze zwischen Deutschland und Österreich: http://www.spiegel.de/politik/deutschland/fluechtlinge-merkel-warnt-vor-militaerischen-konflikten-durch-grenzschliessung-a-1060785.html

    (Sarkasmus an) Im Falle einer Invasion durch Truppen Österreichs werde ich als erster kapitulieren. Es wäre doch lustig, wenn zur Abwechslung uns die mal „heimholen“. Österreicher sind mit ethnisch eh viel näher als jemand aus Berlin oder der Ueckermark. (Sarkasmus aus)

    🙂 🙂 🙂

    Spass beiseite. Österreich hat ein stehendes Heer von 30.000 Mann, noch einmal 30.000 Mann als Miliz, benutzt 54 bei der Bundeswehr ausgemusterte Leopard 2A4 und 112 in Österreich hergestellte Schützenpanzer Ulan. Im Weiteren sind noch 15 Eurofighter da. Damit nimmt man es eigentlich nicht einmal mit der Stadtpolizei von München auf. Ursula von der Leyen verfügt immerhin noch über 176.000 Frauen und Männer („Die besten Köpfe und die geschicktesten Hände“ – Zitat U.v.L) unter Waffen, 320 Leopard 2A6, 521 Schützenpanzer Marder und 13 nigelnagelneue Schützenpanzer Puma. An Flugzeugen haben wir nich 89 Tornados und ca. 120 Eurofighter übrig. Damit sollte man zumindest die österreichische Bedrohung im Griff haben. Aber nicht einmal die Kanzlerin kann eigentlich so bescheuert sein, eine Millitäraktion Österreichs gegen Deutschland zu vermuten.Die denkt vermutlich an die traditionellen serbische Massaker an Muslimen. Das hatten wir ja zuletzt 1995 in Srebrenica. An so etwas wäre sie dann durch ihre unüberlegten Äusserungen (als initialen Auslöser der Völkerwanderung und Massakergrund) direkt schuld.

    Wenn man sich nun überlegt, dass wir ursprünglich (1990) mal 2125 Leopard 2 besassen, 2136 Marder, 2437 Leopard 1, 420 Gepard, roundabout 1000 Jagdpanzer und 369 Tornadokampfflugzeuge, fragt man sich schon, wer soviel Volksvermögen ohne Not in den Schrott geworfen hat. Mit dieser Stärke hätte man in Südosteuropa tatsächlich „Macht“ projezieren können und unbotmäßige Serben konditionieren, anstatt nun Angst vor Zwergenaufständen in den Balkanstaaten zu haben. Wir hätten nicht einmal aufmarschieren müssen, sondern nur leise grummeln. Da wäre dem Durchschnittserben schon der Angstschweiss in der **+**falte zusammengelaufen. Stattdessen wurde unsere Armee klassisch „entmannt“. Der Laden ist heute eine gendergerechte Marketender-, Hilfs- und Unterstützungstruppe amerikanischer Eroberungsfeldzüge mit hervorragender Kinderbetreuung. Wir verdanken das den „besten Köpfen“ (Zitat U.v.L) aus CDU, SPD, FDP und Grünen.

    Hochverrat ist eigentlich ein furchtbar pathetisches Wort.

  5. support Says:

    @klepfer
    Gut erläutert;-)

    Noch sitzt Ihr da oben, Ihr feigen Gestalten
    vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott.
    Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten
    dann richtet das Volk und es gnade Euch Gott.
    Carl Theodor Körner
    Carl Theodor Körner (geboren am 23. September 1791 in Dresden, gestorben am 26. August 1813 war ein deutscher Dichter und Dramatiker, der gegen die damalige Fremdherrschaft kämpfte und dabei ums Leben kam. Was er damals der „Obrigkeit“ vorwarf, klingt so, als sei es auf die aktuelle Lage in Deutschland bezogen.

  6. Michelmütz Says:

    Ah, Ferien. Und dann so schöne Meldungen hier …

    Aber, ich wäre nicht ich, wenn es nicht ein ‚aber‘ zu sagen gäbe: „Ganz so dumm ist das Volk nicht! Ihr werdet euch auch in Schwaben noch wundern, ihr Höhergestellten!“

    Muss ich auch „Sarkasmus on/off“ verwenden?

    Doch, so dumm ist er der Schwoab … solange der Mercedes vor dem (ehem.) Scheunentor glänzt, die Nachbarn brav die Kehrwoch machen und der gute, nette Ausländer auch so’n schönes Auto hat und erfolgreich 5 Dönerbuden betreibt, ist doch alles in Ordnung.

    Aufstand gibt’s nur, wenn ein Bahnhof umgebaut werden soll … ja, so schaut’s aus im Schwabenländle. Hinter vorgehaltener Hand, ja da lässt sich viel schimpfen. Aber die Mistgabel nehmen oder nuff auf den Trecker und ab zum Landratsamt – das macht keiner.

    Seid mir net bös, aber bis sich hier irgendwer wundern wird … da hat das bös gesonnene Heer nicht den Rubikon überschritten, sondern sich schon in Rom einquartiert!

  7. Schantle Says:

    Michelmütz,

    ich hab nicht an Revolution in Schwaben gedacht, sondern daran, dass die Großkopfeten hier einen völlig falschen Eindruck haben, von dem, was die normalen Leute tatsächlich denken! Und die Normalen sehen genau, dass hier die Kontrolle des Staates versagt, dass wir eigentlich längst kein Rechtsstaat mehr sind! Auch wenn hier nicht die Pegida läuft, denken ganz viele Leute so wie die!

  8. Schantle Says:

    „Frau Merkel, jeder auf der Straße ist sauer“

    Merkels Flüchtlingspolitik stößt an der CDU-Basis auf scharfe Kritik: Auf der Zukunftskonferenz will sie von der Kanzlerin wissen, wann der Spuk vorbei ist. Doch die hat keine schnellen Lösungen.
    Autsch, das saß: „Ihr Satz, verehrte Frau Bundeskanzlerin, das Grundrecht auf Asyl kenne keine Grenzen, war sowohl fatal als leider auch rechtlich falsch.“ Sagte gleich zu Beginn der Frage- und Kommentarrunde ein pensionierter Rechtsanwalt aus Karlsruhe, seit 50 Jahren in der CDU. Wumms, da kam schon die nächste Breitseite, dieses Mal von einem CDU-Mann aus Frankfurt: „Atomausstieg, Abschaffung der Wehrpflicht, das war alles Kinderkram gegen die Asylproblematik. Was da eben läuft, damit vertreiben wir jeden CDU-Stammwähler.“

    An der Basis sei es derzeit „grausam, jeder auf der Straße ist sauer.“ Wenn die CDU so weitermache, „werden wir jede Wahl krachend verlieren. Weil die Leute zu Hause bleiben oder AfD wählen.“

    Noch nie, in 30 Jahren in der Politik, habe sie eine solche Wut in der Bevölkerung erlebt, ruft eine stellvertretende Kreisvorsitzende: „Frau Merkel, wenn Sie sagen, dass wir das schaffen, dann kann das so nicht stehen bleiben.“ Sie habe Angst um die Demokratie, Angst vor dem Erstarken der Rechten wie in Frankreich. Und erwarte, dass die Regierung endlich auf die Bürger höre. Bei der bisherigen Haltung in der Asylfrage, sagt die Frau und bekommt Applaus, sei das nicht geschehen. „Frau Kanzlerin, ich fühle mich von Ihrer Handlungsweise nicht mitgenommen.“

    In der Basis rumort es gewaltig

    Nein, die CDU-Basis in Hessen, Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und dem Saarland steht mitnichten „wie eine Eins“ hinter Angela Merkel

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article148365483/Frau-Merkel-jeder-auf-der-Strasse-ist-sauer.html

  9. Friederika Says:

    @ Michelmütz – So Unrecht hast du nicht.
    ———————————

    Lügenpresse – Lügenwerbung – Verarsche pur!

    Die Werbeindustrie trägt mit Slogans wie „Refugees Welcome“ wesentlich zur Willkommenskultur bei. Dieser Distributionspolitik gilt es, ebenfalls entgegenzuwirken. Denn neben der Lügenpresse gibt es auch die Lügenwerbung!
    So verdient sich die Textilindustrie eine goldene Nase mit “Refugees Welcome”-T-Shirts, -Pullovern etc. Ein Protest gegen die Massenüberflutung wäre beispielsweise, sich ein T-Shirt mit dem Aufdruck “Germany is overcrowded” anfertigen zu lassen (z.B. in einem Copy Shop) – und dieses auch im Alltag zu tragen. Wer traut sich?

  10. Schantle Says:

    SPD empört über Goebbels-Maas-Vergleich von Bachmann

    Am Montagabend haben sich in Dresden Tausende „Pegida“-Anhänger versammelt. Cheforganisator Bachmann verglich in seiner Rede Justizminister Maas mit NS-Propagandachef Goebbels

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article148365137/SPD-empoert-ueber-Goebbels-Maas-Vergleich-von-Bachmann.html

  11. Schantle Says:

    Islamischer Staat Terroristen unter Flüchtlingen?

    Stuttgart – Der baden-württembergische Verfassungsschutz ist wegen des unkontrollierten Zuzugs von Flüchtlingen aus aller Welt in Hab-Acht-Stellung. „Erste Annäherungsversuche der sunnitisch-islamistischen Bewegung Tablighi Jamaat haben schon begonnen“, sagte der Islamismusfachmann des Landesamtes für Verfassungsschutz, Herbert Landolin Müller, der Deutschen Presse-Agentur in Stuttgart. Vorstellbar sei, dass ehemalige Kämpfer des Islamischen Staates (IS) unter den Flüchtlingen seien. Es seien vereinzelt dazu schon Hinweise eingegangen.

    http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.unkontrollierter-zuzug-von-fluechtlingen-geheimdienst-und-polizei-in-hab-acht-stellung

  12. Schantle Says:

    Von der Lea in Meßstetten wurden dem Jugendamt im April zehn Flüchtlinge gemeldet, die jünger als 18 Jahre waren. Aber die Zahl zog stetig an und lag im September bei 143 und im Oktober bei 149.

    http://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.zollernalb-immer-mehr-minderjaehrige-fluechtlinge

  13. Schantle Says:

    Merkeldämmerung

    Was aber weiss die Kanzlerin noch von den Sorgen der Menschen? Spürt sie nicht, dass sich grosse Teile der Unionswähler abwenden? Manche noch unbemerkt, manche noch leise. Aber man möchte gar nicht hören, was da herumtelefoniert wird zwischen den Würdenträgern und Mitgliedern der Partei. Angesichts der Sätze, die Frau Merkel sprach und die sie nie wieder zurückholen kann. Sie müsste vor ihre Bevölkerung treten und drei Sätze sagen: «Ich habe einen Fehler gemacht. Ich habe einen Milliardenschaden angerichtet. Ich bitte um Verzeihung.» Das wäre ihr politisches Ende, aber auch so rückt es näher.

    http://www.nzz.ch/meinung/merkeldaemmerung

    Ein Super-Artikel!

  14. Pegasus Says:

    T-Online lügt wieder bei den Pegida-Teilnehmerzahlen gestern in Dresden. Es sollen nur 8.000 Leute gewesen sein. Nach MDR-Quelle, die übrigens auch zu den gleichgeschalteten Medien gehören, berichtetn die von 15.000 Teilnehmern. Wir werden von Verbrechern regiert, die den anständigen Menschen einreden wollen das sie die Verbrecher seien!
    http://www.mdr.de/sachsen/pegida-proteste-dresden100_zc-f1f179a7_zs-9f2fcd56.html

  15. Schantle Says:

    Pegida gestern

  16. Schantle Says:

    „….darüber will Herr Justizminister in seinem maßlosen Hass gegen alle Andersdenkenden, gegen alle von Vernunft und Liebe zum eigenen Land geleiteten aber nicht reden. Stattdessen maßt sich dieser eiskalte Hetzer an, folgenden Satz zu formulieren und somit Zehn- beziehungsweise Hunderttausende Pegida-Anhänger offen zu diskreditieren. Maas sagte: „Brennende Flüchtlingsheime, ehrenamtliche Helferinnen und Helfer, die bedroht werden, und der Mordanschlag auf Kölns Oberbürgermeisterkandidatin sind die Wirkung des Pegida-Giftes.“ Ich wusste nicht, dass wir etwas mit Köln zu tun gehabt hätten. Wie auch immer, Herr Maas, ich sage Ihnen: Sie persönlich sind mitverantwortlich für brennende Autos, angegriffene Polizeistationen und von Linksterroristen geworfenen Molotowcocktails im ganzen Land. Sie sind eine Schande für Deutschland und vor allem für das Amt, welches Sie bekleiden. Herr Maas, der von ihnen geschürte Hass vertieft die Gräben in unserem Land und wird – wenn es uns nicht gelingt, die Menschen wie sie aus dem Amt zu entfernen – unweigerlich in einen Bürgerkrieg führen. Sie maßen sich an, zu sagen, sie würden nicht mit den Köpfen von Pegida reden, sondern nur mit den einfachen Menschen. Was sind bitte einfache Menschen? Und um es mal mit den Worten von Uwe Steimle zu sagen, wer ist eigentlich Herr Maas? Für mich, Herr Maas, sind sie einer der schlimmsten geistigen Brandstifter in diesem Land seit einem Goebbels im Dritten Reich oder einem Karl-Eduard von Schnitzler in der DDR.“

    Quelle: dpa

  17. Klepfer Says:

    @ Schantle

    Buhuhaha! Ein 1a Text, den der Lutz Bachmann da von sich gegeben hat. Könnte ich sofort unterschreiben. 🙂

    Getroffene Hunde bellen. Fakt ist, dass dieser Maas die Interessen des deutschen Volkes aus ideologischen Beweggründen ignoriert. Er verrät bewusst seine Landsleute. Das Lustige ist, dass die idiotische „BöserNazi“ – Masche des Berliner Blocks bei den Wählern nimmer schlechter verfängt. Die AfD wird in Ba-Wü eine fette Ernte einfahren und die SPD wird sich marginalisieren. Das letzte Mal hatten die Sozialdemokraten schon unterirdische 23,1 %. Wenn jetzt am Sonntag Wahl wäre, kämen sie gerade noch auf 16% und hätten damit 30% ihrer Wähler in Bezug auf die Wahl 2011 verloren. Der Abwärtstrend und Zerfall geht rasch weiter.

    Das Ziel sollte sein, dass die AfD mehr Stimmen bekommt wie die SPD. In Sachsen sind sie da in der Prognose schon nahe dran.

    Leider steht die CDU stabil bei 40%. Da muss noch was zu machen sein.

    Der Link: http://www.wahlrecht.de/umfragen/landtage/

  18. Schantle Says:

    Vier konkrete Forderungen hat Ankara an die EU: Teilnahme an EU-Gipfeltreffen, Öffnung neuer Kapitel bei den Beitrittsverhandlungen, Visa-Liberalisierung 2016 und Geld. Drei Milliarden Euro pro Jahr will die Türkei, um Flüchtlinge im Land zu versorgen, Schlepper zu bekämpfen und den Flüchtlingsstrom nach Europa einzudämmen.

    http://kurier.at/politik/ausland/tuerkei-erhoeht-den-preis-fuer-fluechtlingsdeal-mit-der-eu

  19. Schantle Says:

    Nach Goebbels-Vergleich bei „Pegida“
    Maas zeigt Bachmann nicht an

    https://www.tagesschau.de/inland/pegida-maas

    Er weiss warum, er hätte keine Chance!

  20. Bergbewohner Says:

    Helmut Kohl hatte in den 80er-Jahren im US-Magazin TIME den Gorbatschow mit Goebbels verglichen, woraufhin H. Geissler ihm einen blackout bescheinigte. Wurde Kohl von der Justiz verfolgt? Nein, also regt euch nicht künstlich auf. Nur der Geissler wurde seinen Job los.

  21. Pegasus Says:

    @Schemberger: Zu dem Vorfall mit diesem „angegriffenen“ Journalisten kann man nur folgendes sagen: Die Gewalt, die von der Hetzpresse, wozu auch der Tagesspiegel und die Welt gehören, ausgeht, ist zwar nicht körperlich, aber von ihrer Wirkung her viel verheerender, weil diese Mainstream-Hetze gegen wen auch immer (häufig gegen Russland, gerne auch gegen die Griechen und jetzt halt gegen diese Pegida-Leute) die Köpfe der Menschen manipuliert und Hass sät. Auch dieser Helmut Schühmann vom Tagesspiegel gehört zu denjenigen, die mit ihren Hetzartikeln nur Unfrieden stiften und zum Hass aufstacheln, wo in dieser unruhigen Zeit das Gegenteil notwendig wäre. Das Schlimmste sind immer die Schreibtischtäter, die ihre Hände stets in Unschuld waschen wollen. Und was heißt schon, diese beiden Journalisten seien verbal attackiert worden. Das machen diese Journalisten jeden Tag mit ihren Artikeln. Man muss nur einmal den Tagesspiegel oder die Welt aufschlagen. Dort wimmelt es von verbalen Attacken in Schriftform.

  22. Michelmütz Says:

    Die Aufheizung der Stimmung nimmt wahnsinnige, stürm(er)ische Ausmaße an.
    Hetzte auf allen Seiten – das muss man einfach mal zugeben (wobei ich Leute wie Pirinnci für absichtliche Störer halte, aus welchem Grund auch immer).

    Aber die Einseitigkeit, mit der gehetzt und polarisiert wird, die müssen sich m.E. allein die von uns allen mitfinanzieten Massenmedien vorwerfen lassen. Neues Beispiel: Wenn in Unterkünften „Araber“ auf „Kurden“ und deren Frauen urinieren, dann findet das kaum Eingang in die Berichterstattung. Aber ein Neonazi, ja dann, her damit und auf die Titelseite der Berliner MoPo …. http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/gesellschaft/id_75977582/neonazi-pinkler-aus-berlin-verhaftet-er-urinierte-auf-kinder.html

    Ach, und der Mann ist auch noch ein – wer kann’s erraten? – Pegida-Freund.

    Alles klar?

  23. Schantle Says:

    Nach umstrittener Pegida-Rede: Pirincci setzte Unterlassungserklärungen und Widerruf durch

    Nach Einschätzung seines Anwaltes, Joachim Steinhöfel, hätten einige Redaktionen die Rede in „rechtswidriger Weise entstellt“. Weiter heißt es in einer Pressemitteilung: „Herrn Pirincci wurde dabei unterstellt, er habe für die Wiedereröffnung von Konzentrationslagern zur Bewältigung der Flüchtlingskrise plädiert. Das Gegenteil ist richtig. Tatsächlich äußerte er überspitzt-sarkastisch seine Sorge, dass sie wieder eröffnet werden könnten, und zwar gegen ‚Fremdenfeinde‘.“

    Die Redaktionen der betroffen Medien fallen allerdings höchst unterschiedlich aus. So soll der NDR seine Berichterstattung korrigiert und um Entschuldigung geben haben, die Leipziger Volkszeitung oder auch die Hannoversche Allgemeine“ veröffentlichten Widerrufe. Das ZDF soll dagegen eine Unterlassungserklärung abgegeben haben, während die Zeit online eine Richtigstellung veröffentlichte und Spiegel Online sich korrigierte.

    http://meedia.de/2015/11/01/nach-umstrittener-pegida-rede-pirincci-setzte-unterlassungserklaerungen-und-widerruf-durch/

  24. Michelmütz Says:

    Dennoch: Das war unnötig und hat geschadet.

  25. Doc Says:

    Ich verliere die Übersicht! Zu viele Postings hintereinander- er wäre gut, seinen Kommentar hinter das betreffende Posting setzen zu können!
    Jetzt zum Goebbels-Maas-Vergleich:
    In der Tat, das ist empörend. Goebbels war ein zwar fehlgeleiteter, aber hochintelligenter Mann, Maas ist ein I…t.
    Ersteres ist nicht zuletzt daran zu erkennen, daß auch unsere Demokröten lange gebraucht haben, die von Goebbels formulierten Gesetze abzuschaffen und seine (ausgesprochen pfiffige) Reichsgaragenordnung gilt imer noch, nur wird sie nicht zur Verkehrsordnung benutzt, sondern zur Abzocke.
    Scheißdemokröten, es lebe der Kaiser!
    Doc

  26. Schantle Says:

    Erstaufnahme Offenbach
    „Wenn nichts passiert, wird es hier richtig funken“

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article148411055/Wenn-nichts-passiert-wird-es-hier-richtig-funken.html

  27. Ein Wutbürger Says:

    Tja, liebe frau Ferkel, den Franzosen fliegt gerade Ihre Asylpolitik um die Ohren! Und wann geht es bei uns los ?? Du und dein Gruselkabinett lasst immer noch Bombenleger ins Land ! Haben wir von dem Kroppzeug nicht schon genug im Land ?? Und wieviele von denen haben SIE aufgenommen in Ihrer schönen Wohnung ??? Machen Sie doch das Kanzleramt voll, da passen Tausende rein und Sie können sich Täglich Persönlich um unsere bereicherung kümmern !

  28. Heinrich Best Says:

    Merkel muss weg. sonst geht Europa den Bach runter


Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: