Zahmer Wolf gibt Merkel Pfötchen!

3. November 2015

Rottweil / Ländle. CDU-Spitzenkandidat Guido Wolf, der im März Kretschmann beerben will, ist in einer bedauerlichen Lage. Er muss der Noch-Kanzlerin Merkel die Stange halten. In einem Interview sagte der doch glatt:

Aus der CDU Baden-Württemberg heraus nehmen wir die Ängste und Sorgen der Bürger ernst, fordern Signale der Begrenzung und Steuerung in der Flüchtlingspolitik ein und präsentieren Vorschläge dafür. Aber gleichzeitig unterstützen wir natürlich unsere Kanzlerin, von der wir wissen, dass sie die große Dimension dieser Aufgabe im Blick hat, dass sie Europa im Blick hat, dass sie mit der Türkei verhandelt. Wer, wenn nicht Angela Merkel, könnte in dieser schwierigen Frage die richtigen Akzente setzen?

Oh, du armes Wölfchen. Mit der Mutti gehst auch du unter! Setz‘ lieber selber die richtigen Akzente! (Thema hatten wir schon mal!)

14 Antworten to “Zahmer Wolf gibt Merkel Pfötchen!”

  1. Schantle Says:

    Kaum hab ich das geschrieben, kommt heute das:

    CDU-Spitzenkandidat Wolf fordert Burka-Verbot in Deutschland

    http://www.bild.de/politik/inland/burka-verbot/cdu-will-ehemaenner-bestrafen

    Und was liest man da auch:

    Letzten Freitag startete von Baden – Airport ein Charter-Flugzeug, dass 100 ausreisepflichtige Asylbewerber nach Serbien und Mazedonien zurückbringen sollte. An Bord waren aber nur 34. Der Rest hatte sich dem Abtransport entzogen. Wie wollen Sie sicherstellen, dass so etwas künftig nicht mehr passiert?

  2. Klepfer Says:

    @Schantle

    Indem man an den Landesgrenzen konsequent Internierungslager (ob man die nun „Transitzone“ nennt ist egal – nur die Namen „Einreisezentren“ oder „Willkommenszentren“ sind sachlich unpassend) einrichtet. Internieren bedeutet Schutzhaft bis zur Bescheidung des Asylantrages. Schutzhäftlinge mit negativem Bescheid sind auszuschaffen bzw. rückzuführen in das Land, aus dem die Einreise in die Bundesrepublik stattfand. D.h. aus Österreich eingereist nach Österreich zurückgeführt.

    So einfach ist das. Man muss es nur wollen.

  3. Klepfer Says:

    Eine Rückführung in das Schleuserland (in diesem Fall Österreich) hätte den Vorteil, dass man nicht mehr auf dem Luftweg ausschaffen müsste, sondern die Leute nur an die Innbrücke nach Simbach karrt und nach dem Ausschaffen die deutschseitige Brückenseite hermetisch schliesst.

  4. Friederika Says:

    „Vollverschleierung passt nicht in unser Weltbild“

    Eine Düsseldorfer Schule hat das Tragen von Burka und Nikab auf ihrem Gelände verboten: Diese machten Kindern Angst. CDU-Politiker fordern eine grundsätzliche Regelung für öffentliche Einrichtungen.

    Am Freitagmittag steht keine Mutter mit Gesichtsschleier vor dem Schulhof. Man sieht viele Frauen mit Kopftüchern, einige von ihnen tragen ein schwarzes, fußlanges Gewand unter der Jacke. Es gebe hier vier Mütter, die ihre Kinder mit einem Gesichtsschleier abholen, erzählt eine junge Frau. Sie ist überrascht von der neuen Schulordnung der Adolf-Klarenbach-Grundschule.

    Quelle: welt.de, 23.10.2015
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article147964671/Vollverschleierung-passt-nicht-in-unser-Weltbild.html

    Kam vor einigen Tagen auch im TV.

  5. Klabautermann Says:

    Was wir brauchen ist eine ordentliche Abschiedskultur.

    Ich wäre mir nicht zu schade am Airport Friedrichshafen

    jedem Flugzeug zuzuwinken, daß Asylbetrüger in ihre

    Heimat zurückbringt.

  6. Klabautermann Says:

    Lasst den Wolf doch tanzen.

    Der will sowieso, wenn es reicht, mit den Grünfinken

    regieren.

    Wenn die miese Stimmung steigt, profitiert doch die

    AfD davon.

    Sauber.

  7. Friederika Says:

    Refugees crisis:
    Angela Merkel leads Germany’s rebirth as a promised land for the persecuted –
    so die Headline überwiegend britischer Online-Medien

    http://www.ibtimes.co.uk/refugees-crisis-angela-merkel-leads-germanys-rebirth-promised-land-persecuted-1518965

    Dank unserer barmherzigen Mutter Angela sind wir nun das gelobte Land, die Wiedergeburt. Kein Wunder, dass so viele Flüchtlinge nach Deutschland strömen.

    Fast vergleichbar mit dem „Auszug aus Ägypten“ unter Mose. Nun ist es eben der Auszug der Syrer und Co.

    Lest hier:
    Auszug aus Wiki:
    „Nach dem Auszug aus Ägypten unter Mose und der Wüstenwanderung der Israeliten kam es gemäß den biblischen Erzählungen zum Einzug ins Gelobte Land und zur Landnahme Kanaans unter der Führung des Josua, womit sich die Verheißung Gottes an Abraham erfüllte.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Gelobtes_Land

  8. Baurebub. Says:

    Danke Herr Wolf. Das ist genau die Unterstützung die wir brauchen. Weiter so !
    Erst vor wenigen Stunden habe ich mich mit einem CDUler unterhalten. auch dort die gleiche Meinung ..Wir müssen weiter alles reinlassen. wenn nicht wir wer dann. Nur Deutschland kann das schaffen 🙂 Danke Danke Danke bis runter in die Kreisverbände.. vielen vielen Dank liebe CDUler.

  9. Schantle Says:

    Schlägerei mit Verletzten in Freiburger Erstaufnahmestelle für Flüchtlinge

    Nach Angaben von Augenzeugen ist ein Streit zwischen einzelnen Flüchtlingsgruppen ausgebrochen, der in Gewalt umschlug. Dabei wurden den Angaben zufolge Stühle als Waffen eingesetzt. Auslöser war, wie die Polizei mittlerweile bestätigte, ein Fußtritt eines Jungen in den Bauch einer schwangeren Frau. Daraufhin geriet die Lage offenbar außer Kontrolle; es kam zu einer Massenschlägerei.

    http://www.badische-zeitung.de/freiburg/schlaegerei-mit-verletzten-in-freiburger-erstaufnahmestelle-fuer-fluechtlinge

  10. support Says:

    Wenn die CDU überhaupt noch 25% bei der Landtagswahl bekommt, dann dürfen die sich aber freuen, gell^^

  11. Friederika Says:

    Viele haben es vielleicht vergessen:

    Eines muss man der CDU in Baden-Württemberg (in 2004 hatte Erwin Teufel noch das Amt des Ministerpräsidenten inne) zugutehalten: Sie war die Partei, die das Verbot des Kopftuchtragens an Schulen durchsetzte.

    ‚2004: Kopftuchverbot für Lehrerinnen in Schule und während des Unterrichts

    Baden-Württemberg hatte als erstes Bundesland Lehrerinnen im Unterricht das Tragen von Kopftüchern verboten. Untersagt sind damit alle „politischen, religiösen, weltanschaulichen Bekundungen“, die die Neutralität des Staates oder den Schulfrieden gefährden könnten. Christliche Symbole wie eine Nonnentracht oder das Kreuz sind mit Hinweis auf die in der Landesverfassung geschützten christlichen Bildungs- und Kulturwerte weiter gestattet.‘

    http://www.spiegel.de/unispiegel/studium/baden-wuerttemberg-muslimische-lehrerin-beendet-kopftuchstreit-a-322310.html

  12. Schantle Says:

    Ich hatte nie was gegen Herrn Teufel!

    Aber was ist seither mit der CDU passiert, die ist so links wie die Kommunisten! Kein Wunder bei der FDJ-Führerin Merkel

  13. Schantle Says:

    Toller Erfolg!!!!!!!!!

    30 Flüchtlinge ziehen von Athen nach Luxemburg

    Und 3 Mio nach Deutschland!

    http://www.handelsblatt.com/politik/international/fluechtlingskrise-30-fluechtlinge-ziehen-von-athen-nach-luxemburg/

    Berliner Multikulti:

    Eingewanderte Araber stechen Mongolen ab!

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/rassistischer-angriff-in-berliner-u-bahn-mann-beinahe-getoetet-aus-frust

  14. Pegasus Says:

    Meldung im Lügenportal T-Online: Krankenkassenbeiträge steigen unerwartet hoch. Jetzt kann sich jeder ausmalen warum die Beiträge steigen, denn eine Begründung wird nicht genannt aber jeder weiß es doch das der Grund die massenhaften Flüchtlinge sind. Der nächste Schritt sind Steuererhöhungen und oder Zwangsabgaben.
    http://www.t-online.de/wirtschaft/versicherungen/id_75983636/krankenkassenbeitraege-steigen-wohl-deutlicher-als-erwartet.html


Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: