Sind 2000 Rottweiler straffällig? Wenn wir Asylanten wären: Ja!

9. November 2015

Rottweil. Zehn Prozent der Asylanten sind straffällig, sagt der Chef des Bundes Deutscher Kriminalbeamter. Man muss solche Zahlen auf den Ort übertragen, wo man wohnt: In Rottweil hätten wir analog gerechnet nach Abzug von Kindern also rund 2000 kriminelle Deutsche, im Kreis Rottweil 10.000, in ganz Deutschland 8 Millionen Verbrecher. Schreiben Sie das Ihrem örtlichen Lügenblatt beim nächsten verlogenen „Faktencheck“!

Dazu muss man wissen, dass diese Zahl vermutlich noch schöngerechnet ist, denn der Chef des Bundes Deutscher Kriminalbeamter ist in der Flüchtlingsfrage voll hinter Merkel und gegen die AfD. Trotzdem hören wir von ihm:

Braunschweig zum Beispiel hat seit Wochen ein riesiges Problem mit der Erstaufnahmeunterkunft. Dort sollten anfangs 500 Asylbewerber leben, nun sind es über 3000. In der Nachbarschaft gab es eine deutlich spürbare Zunahme von Eigentumsdelikten: Wohnungseinbrüche, Fahrrad- und Ladendiebstähle. Die Kriminalpolizei hat entsprechend reagiert und eine Sonderkommission eingerichtet. Jetzt hat man die Lage wieder relativ gut im Griff…

Es wurden dort im dreistelligen Bereich Tatverdächtige ermittelt. Die wichtigste Erkenntnis: Die Täter sind keine Kriegsflüchtlinge. Es sind keine Syrer, keine Afghanen, keine Iraker. Sondern junge Männer aus dem Balkan, dem Kaukasus, Nord-, West- und Zentralafrika. Es sind in der Regel Personen, die schon in ihren Heimatländern als Straftäter aufgefallen sind.

Die Welt: Ständig heißt es, die Georgier seien ein Problem. Stimmt das?

Schulz: Ja, aber schon länger. Auch hier gilt: keine Verallgemeinerung. Aber in der Tat sind viele Georgier mit diesen Taten in Verbindung zu bringen, da gibt es auch ein entsprechendes BKA-Lagebild zu. Da können wir von organisierter Kriminalität sprechen, von der sogenannten Russen-Mafia.

Es werden junge Männer in Georgien rekrutiert, um hier gezielt Einbrüche und Ladendiebstähle zu begehen. Dann kommen sie her, lassen sich registrieren und stellen einen Asylantrag in der Gewissheit, dass sie so erst mal ein Jahr ganz legal hier leben können. Sie bekommen ein Taschengeld, eine Unterkunft, aber darum geht es ihnen nicht. Sie sind hier, um Straftaten zu begehen. Wir sprechen von mehr als 1000 Personen, bei denen wir das klar feststellen konnten.

Diese Zahlen werden natürlich steigen, denn all die jungen Männer, nicht nur die Osteuropäer und Afrikaner, werden sich in bestimmten Gegenden, vor allem großen Städten, massieren, so wie wir es schon von Türken- und Araberbanden in Berlin-Neukölln, Bremen, Duisburg, Mannheim und Zigeunerbanden kennen, die unsere Knäste bevölkern.

Die Asylanten werden arbeitslos herumhängen und kriminell werden. Was sonst? Wer außer unserer grünen Landtagskandidatin Sonja Rajsp und der idiotischen Merkel glaubt, die werden alle Öko-Ingenieure, Chefärzte oder gehen in ein Kloster?

Advertisements

23 Antworten to “Sind 2000 Rottweiler straffällig? Wenn wir Asylanten wären: Ja!”

  1. Schantle Says:

    Super Artikel über die Asyl-Scheisse, in die uns die Merkel hineingeritten hat!

    Herbst der Kanzlerin. Geschichte eines Staatsversagens

    Der Ansturm der Flüchtlinge hat Deutschland kalt erwischt. Die Regierung ist hilflos, dabei war Berlin gewarnt. Wie es kam, dass die Bundesrepublik sehenden Auges in ihre größte Krise schlitterte.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/Herbst-der-Kanzlerin-Geschichte-eines-Staatsversagens.html

  2. Dummsgschwätz Says:

    Erstens, wenn der Herr „Chef des Bundes Deutscher Kriminalbeamter“ über sogenannte Flüchtlinge solche Aussagen macht, wäre er Analog zum „Pack“ ein Nazi.

    Zweitens, sind das weder Wirtschafts- noch Kriegsflüchtlinge!!!

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/11/08/merkel-will-in-afrika-fuer-einwanderung-nach-deutschland-werben/

    Das sind Invasoren für einen Bevölkerungsaustausch als Werkzeuge der „Regierenden“, also Werkzeuge der Chefs dieses Chefs. Darum muckiert er über die Kleinverbrechen, über den Hochverrat am Volk kein Wort!
    Darum hat er auch über die Gesetzesbrüche seiner Chefs die Klappe zu halten, denn auch Krähen hacken sich gegenseitig kein Auge aus.

    Verlogene Welt!

  3. Klepfer Says:

    @Schantle

    Dein Link führt zu einem super Artikel, der einen guten Überblick über das Versagen der Volksverderberin Merkel gibt.

    Diese Frau und ihr völliges Unvermögen sind ein Alptraum.

  4. Dummsgschwätz Says:

    @Klepfer
    Die Beurteilung eines „Versagens“ zeigt den Blickwinkel.
    Ich denke, Merkel macht für ihre Auftraggeber eine Super-Arbeit.
    Sie hält das Volk solange im Zaum und in der Verblendung bis eine Umkehr zu spät ist und der Weg für Eurabia gepflastert ist.
    Wenn die werte Dame nicht wie verlangt spuren würde, wäre die schon lange ausgenockt.

  5. Klepfer Says:

    Tja – es liegt leider nahe, dass sie ihre Befehle aus Washington erhält. Man mag die US-Präsidenten für Affen halten, das „divide et impera“ haben sie perfekt gelernt und die CDU als Ganzes macht seit Jahr und Tag den volksverräterischen Erfüllungsgehilfen.

  6. Dummsgschwätz Says:

    😉
    Diese sog. „US-Präsis“ sind doch auf der gleichen Stufe wie auch unsere „Präsis“, egal wie man sie grade betitelt!
    Das „Einsetzen ins Amt“ wird uns als großes Wahlspektakel verkauft – Brot und Spiele – , in dieser Ebene stehen die „Wahlsieger“ lange vorher fest.

    Die „Flüchtlings- und Asyl“-Geschichte ist doch dem wohlstandsgeniesenden, fernsehgeformten Otto-Normal-Deutsch gut verkauft worden. Hut ab vor Merkls Fähigkeiten.
    Der Großteil glaubt doch an dieses Märchen, -Münchhausen wäre blass geworden im Angesicht seiner Lügchengeschichten-, und viele Hamperle freuen sich, jetzt auch mal wichtig sein zu dürfen, sei es nur beim Butterbrotschmieren und Toilettendienst.

    Alles was wir sehen sind lediglich die Symptome der Ausführung und Erfüllung der Mittelmeerunion.
    Wenn man von deren Planung allerdings nichts weiß, kann man nur die Symptome, die „Asylantenströme“ und deren Mitbringsel wahrnehmen.
    Da das Internet nicht sehr vergesslich ist, findet man auch die Artikel aus früheren Jahren leicht wieder, die genau diese Planung und Entwicklung beschrieben haben.
    Interessantes aus dem Jahre 2010
    „Die Mittelmeer-Union: EU-Parlament Verspricht Den Muslimischen “Partnern” Freizügigkeit
    http://euro-med.dk/?p=16179

    Kannst du dir die Reaktionen vorstellen, die man vor 5 Jahren für diese „Verschwörungstheorie“ vom deutschen Medienkonsument und TV-Nachplapperer bekommen hat?

    Da war „Dummsgschwätz“ no harmlos.
    Grasende Schafe wollten auch damals schon nicht aus ihrer Illusion geweckt werden.

  7. ws Says:

    Die Scheisshausparolen mit der Fremdsteuerung aus Washington würde ich lassen. Merkel braucht für ihre Dummheiten keine Unterstützung. Im Übrigen ist es Merkel nicht alleine: Dass Merkel glaubt, durch Flucht nach vorne bei der Migration Diskurshoheit zu behalten, zeigt indirekt ja das Klima, das durch NGOs, pressure groups, Medien und Meinungsmultiplikatoren bei der sog. Flüchtlingsdebatte geprägt wurde. Auch diese Diskussionstreiber müssen in die Verantwortung genommen werden. Zur Rolle der USA für unsere Sicherheit ja ja Safranski im kürzlich hier verlinkten NZZ-Artikel die richtigen Worte gefunden.

  8. Dummsgschwätz Says:

    Lesen @ws, Lesen, nicht labern und andere Beiträge als Scheißhausparolen aburteilen.
    Genau wegen dieser jahrzehntelange Laberei sitzen wir in dieser Scheisse!
    Oder glaubst du, das „weltweite Kapital“ lässt irgend einen Irregwordenen Politiker weiterhin agieren, wenn er gegen ihre Interessen schafft? Träum einfach weiter…

  9. Klepfer Says:

    @ws

    Die Frage ist, warum sich diese Frau so stur und behämmert gegen Deutsche Grundinteressen stellt. Wenn es nicht einem Ziel dient (z.B. US-Amerikanischen Interessen hinsichtlich etwas Chaos in Europa), könnte man meinen sie ist paranoid schizophren.

  10. Dummsgschwätz Says:

    ws-Zitat:“…zeigt indirekt ja das Klima, das durch NGOs, pressure groups, Medien und Meinungsmultiplikatoren bei der sog. Flüchtlingsdebatte geprägt wurde….“

    Ahaa, also dieser Einfluß wird gesehen…
    aber welche Personen und Interessen hinter diesen „NGOS, pressure groups und Medien“ finanziell stecken, werden wie üblich geflissentlich ausgeblendet.
    Die irrsinnigen Kapitalmengen, die diese Geldinhaben angesammelt haben, liegen nicht nutzlos wie bei einem Schwaben auf dem Sparbuch mit 0 Zins.

    Und ws, CFR, Bilderberger und Trilaterale, etc. sind keine Kaffeekränzchen für Ausgediente.

    und ja, ws,
    Merkl ist laut Forbes die mächtigste Frau der Welt. (Immerhin soll sie bereits 4 Fluchtorte haben, im Falle des Erwachens der Deutschen)

  11. Dummsgschwätz Says:

    Korrektur:
    Geldinhaben = Geldinhaber

  12. Klepfer Says:

    @Dummsgeschwätz

    „…4 Fluchtorte…“

    1. Washington USA
    2. Kunduz, Afghanistan
    3. Pjöngjang, Nordkorea
    4. Istambul, Harem Erdogan, Türkei

    😉

  13. Klepfer Says:

    Als Nebenfrau von Erdogan wäre sie vor dem Volkszorn sicher und findet nette Freundinnen:

  14. ws Says:

    Ich sehe keinen geheimen Masterplan. Die Gründe muss man psychoanalytisch ergründen: Deutscher Schuldkomplex, Sündenstolz und natürlich auch die ganz normale Vollmeise.

  15. Dummsgschwätz Says:

    @ws
    Ja, der deutsche Schuldkomplex (dem Volk medial eingebläut) wird sicherlich genutzt.
    Aber…
    bei der Merkl braucht man den nicht suchen. Die führt lediglich die von ihr verlangte Arbeit aus, absolut gewissenlos dem Volk gegenüber.

    Um einen „geheimen Masterplan“ zu erkennen, muß man ersteinmal Gedanken wie z.B. Zitat „der Fremdsteuerung aus Washington “ ablegen, da diese „Fremdsteuerung“ sicherlich nicht aus Washington kommt. Sonst sucht man am falschen Platz!

    …und hier kommt noch eine Scheißhausparole der Fremdsteuerung aus dem Jahre 2008 (nicht von mir, ws, und auch nicht aus Woschingtn)
    Secret plot to let 50million African workers into EU

    LABOUR MARKET: Millions of Africans could get the green light to head to Europe in search of jobs

    http://www.express.co.uk/news/uk/65628/Secret-plot-to-let-50million-African-workers-into-EU

  16. Oskar A. Says:

    Ja, Schäuble kann stillhalten und der Merkel den Rücken stärken, aber wenn der Wind sich dreht, fällt er ihr auch in den Rücken. Da zeigt ja Kauder „noch mehr Rückgrat“.
    Wie auch immer, Merkel, Schäuble und Kauder gehören weg und Altmaier könnte allenfalls noch bei Helloween auftreten, so wie der aussieht. Wenn der in die Nähe meiner Enkel käme, würde ich ausrasten. Aber wenn Merkel weg wäre und die große Koalition zerbricht, Ihr glaubt doch nicht im Ernst, dass sich was ändert. Unsere grüne Ideologie ist so tief verankert, erfasst inzwischen alle soziale Schichten. Glaubt Ihr wirklich, dass die AfD mit der CDU oder mit wem auch immer irgendwas ausrichten kann, solange das Volk noch so dümmlich ist und vor sich hindümpelt. Bevor der Deutsche aufwacht, sind wir ausgetauscht! Wen man fragt, von Kretschmann hat leider fast jedermann landesweit eine gute Meinung und von den Grünen bundesweit auch. Die AfD braucht eine neue sympathische Persönlichkeit als Gallionsfigur, so wie früher Henkel, der sich aber total distanziert hat. Und Petry ist kein Führungstyp! Da kann man gleich die Merkel behalten. 😉

    http://www.hansolafhenkel.de/

  17. Pegasus Says:

    So werden wir von „unserer“ Lügenpresse verdummt. Beitrag Nr.1: Lehrerverband warnt vor Sex mit Muslimen. Die Grünen, SPD, Die Linken und Ärzte greifen den Verfasser an und sprechen von Hetze:

    Hohe Wellen schlägt ein Text des Philologenverbandes Sachsen-Anhalt. In dem Beitrag werden deutsche Mädchen vor Sex mit muslimischen Flüchtlingen gewarnt. Der Bundesvorsitzende hält den Text für inakzeptabel, die Grünen sprechen von einem „unterirdischen Niveau“.
    Top-Nachrichten
    Für seinen Text zu Flüchtlingen erntet der Philologenverband in Sachsen-Anhalt heftige Kritik von seinem Bundesverband. Der Bundesvorsitzende Heinz-Peter Meidinger teilte in Berlin mit: „Das Aufgreifen von unbestätigten Gerüchten in einer schon jetzt gesellschaftlich aufgeheizten Situation ist mit Sicherheit nicht der richtige Weg, die vor unserer Gesellschaft und unseren Schulen liegenden Herausforderungen zu meistern.“

    Hintergrund ist ein von Landes-Verbandschef Jürgen Mannke unterzeichneter Artikel in der aktuellen Verbandszeitschrift, in dem deutsche Mädchen vor Sex mit muslimischen Männern gewarnt werden. Diese kämen „nicht immer mit den ehrlichsten Absichten“, heißt es in dem Text. Dabei wird auf Berichte „in Gesprächen mit Bekannten“ über eine Zunahme sexueller Belästigungen verwiesen. In dem Verband organisierte Lehrer werden weiter aufgefordert, Mädchen vor einem „oberflächlichen sexuellen Abenteuer“ mit muslimischen Männern zu warnen.
    „Gerüchte“ und „Halbwahrheiten“

    Meidinger kritisierte diese Passagen als inakzeptabel. Auch Sachsen-Anhalts Kultusminister Stephan Dorgerloh (SPD) warf Mannke und dessen Stellvertreterin Iris Seltmann-Kuke als Mitunterzeichnerin des Artikels in der „Mitteldeutschen Zeitung“ vor, sie würden „Gerüchte verstärken“ und „Halbwahrheiten verbreiten“. „Das ist inhaltlich auf einem unterirdischen Niveau, das bedient Vorurteile und den rechten Rand“, sagte die Landes-Fraktionschefin der Grünen, Claudia Dalbert, der Zeitung. Von „Hetze“ sprach Linken-Landeschefin Birke Bull.

    Der am Freitag öffentlich gewordene Text hatte sofort große Empörung ausgelöst – bis hin zum Kultusminister und der Opposition. „Eine Immigranteninvasion überschwappt Deutschland“, heißt es im Editorial der Zeitschrift des Verbandes.
    Mannke lässt sich nicht den Mund verbieten

    Mannke selbst hatte die Kritik zurückgewiesen. Er bediene keine rassistischen Ressentiments. Vielmehr mache er sich Sorgen, und was in dem Artikel stehe, entspreche aus seiner Sicht der Wahrheit. „Ich habe mir vor 1989 nicht den Mund verbieten lassen und tue das jetzt auch nicht“, so der Verbandsvorsitzende weiter.

    Trotz seiner Kritik nahm auch Bundeschef Meidinger seine Kollegen aus Sachsen-Anhalt in mehreren Punkten in Schutz. So sei beispielsweise die im Text erhobene Forderung berechtigt, Deutschland dürfe nicht zulassen, dass sich durch Abschottung innerhalb Deutschlands Parallelgesellschaften bilden.

  18. Pegasus Says:

    Und hier der Beitrag Nr. 2: Novovirus grassiert unter Flüchtlingen.

    Das hoch ansteckende Norovirus hat sich in einer Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge im schleswig-holsteinischen Boostedt ausgebreitet. Mehr als hundert Asylsuchende seien bereits an der Infektion erkrankt, teilte der Kreis Segeberg mit.

    Das Gesundheitsamt weiß seit Freitag von den Norovirus-Erkrankungen. Eine Gefährdung für die Allgemeinbevölkerung bestehe nicht, hieß es weiter. Dem Sicherheits- und Sanitätsdienst seien Desinfektionsmittel und Schutzkleidung übergeben worden. In den Gebäuden der ehemaligen Rantzau-Kaserne sind nach Angaben der zuständigen Polizeibehörde aktuell 1780 Flüchtlinge untergebracht.

    Noroviren verursachen Brechdurchfälle, die sehr plötzlich beginnen und ohne besondere Behandlung nach ein bis zwei Tagen enden. Patienten müssen nur in wenigen Fällen wegen Flüssigkeitsmangels und Kreislaufproblemen stationär behandelt werden.
    Quellen: http://www.t-online.de/nachrichten/panorama/id_76037332/norovirus-grassiert-in-fluechtlingseinrichtung.html

    http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/gesellschaft/id_76021350/sachsen-anhalt-philologenverband-warnt-vor-sex-mit-fluechtlingen.html

  19. Schantle Says:

    Bei Plasberg:

    Streifenpolizistin Tania Kambouri berichtet aus ihrer Praxis in Bochum. Viele Flüchtlinge hätten keine Papiere. „Sie bewegen sich im Prinzip im rechtsfreien Raum“, so Kambouri. „Manche sind gerade mal eine Woche hier und begehen schon die erste Straftat“. Doch ohne Papiere sei die Strafverfolgung schwer – und das werde zum Teil ausgenutzt

  20. Schantle Says:

    Etwa 20 Bewohner der Zeppelin-Sporthalle waren am Sonntag offenbar in eine Prügelei verwickelt. Die Ursache ist laut Polizei derzeit noch unklar. 18 Beamte waren im Einsatz,

    http://www.suedkurier.de/region/kreis-konstanz/konstanz/Erneuter-Konflikt-in-Fluechtlingsunterkunft

    Drei Männer schießen mit Softair-Waffen auf Asylbewerberunterkunft

    http://www.suedkurier.de/region/hochrhein/bad-saeckingen/Drei-Maenner-schiessen-mit-Softair-Waffen-auf-Asylbewerberunterkunft

  21. Dr.med.Wurst Says:

    @WS

    Das Du keinen Masterplan siehst bedeutet nicht dass es ihn nicht gibt! Anstatt anderen zu raten sich die angeblichen „Scheisshausparolen“ von wegen Fremdsteuerung aus D.C zu sparen solltest Du Dich mit den Realitäten besser auseinandersetzen.

    Schau Dir TTIP, CISA und den ganzen Mist an! Von wem wird das gesteuert? Warum muss alles geheim gehalten werden bis es Gesetz wird? Was ist das, wenn nicht Fremdsteuerung der Politik durch die Etage darüber?

    Wen das auf globaler Ebene geht, warum sollte es also ein Problem sein ein besiegtes und besetztes Land mit einem ungeklärten völkerrechtlichen Status fremdzusteuern?
    Warum wurde nie wegen Spionage nach der Abhörung von Merkels Handy ermittelt? Wieso hat der General-bundesanwalt Range nicht mal einen „Anfangsverdacht“ sehen können? Das war selbst den Strippenziehern etwas zu platt weswegen er wegen dieser offensichtlichen Tolpatschigkeit auch umgehend entsorgt wurde. Er hätte wenigstens so tun sollen, als ob er der Sache nachgeht, damit es authentisch wirkt.

    Abgesehen davon sind die Strippenzieher auch nicht doof sondern extrem lernfähig. Wenn es früher reichte die Redaktionen der großen internationalen Publikationen zu kontrollieren muss heute ein ganzes Geflecht von Medien am Laufen gehalten werden, um die Propaganda genau an die Zielgruppen zu liefern.

    Und wie erreicht man das ohne die führende Hand offensichtlich werden zu lassen?

    Indem man Instanzen schafft, die Meinungen außerhalb der Medien formen, deren Beweggründe altruistisch erscheinen, die aufgrund ihrer angeblich hehren Ziele als unbestechlich, unparteiisch und authentisch gelten – also im Grunde genau das verkörpern, was der Journalismus Dank seiner Korrumpoertheit nicht mehr ist.

    Das nennen wir solche Konstrukte einfach mal NGO und schwupps haben wir ethische Instanzen geschaffen, die die Standards in allen wichtigen Fragen setzen und von der Gesellschaft ohne zu Hinterfragen akzeptiert werden. Politiker als Meinungsgetriebene bedienen sich dann einfach nur dieser von diesem Ökosystem vordefinierten Handlungsanweisungen um auf der Welle zu schwimmen.

    „Ärzte ohne Grenzen“ ohne Grenzen ist ja ein Begriff seit dem Angriff auf Kunduz. Die haben damals z.B. einfach behauptet, dass die syrische Armee das Giftgas gegen die eigene Bevölkerung eingesetzt hätte ohne Beweise zu liefern um damit den USA einen Vorwand zu geben in den Konflikt einzugreifen (die berühmte „rote Linie“). Zum Glück hat Carla del Ponte bewiesen, dass es die „Rebellen“ selbst waren….

    Wenn man nun schaut, wer da im Board of Advisors sitzt, dann war da bis vor Kurzem Elizabeth Beshel Robinson, die vormalige „Global Treasurer“ bei Goldman Sachs, eine der Top 10 Banker. Und komischerweise haben die Ihre Lazarette und Krankenhäuser nur in von Rebellen besetzten Gebieten aufgemacht. Außerdem gaben sie 2012 zu mehrheitlich verwunderte Kämpfer zu versorgen. Das hat ein Geschäckle, oder?

    Mein spezieller Freund für diese spezielle Form der Einflußnahme über NGOs ist George Soros. Der hatte auch fast in jeder „Frühlings“- oder Farben-Revolution der letzten 15 Jahre seine dreckigen Pfoten drin.

    http://www.neopresse.com/gesellschaft/soros-die-ngos-des-spekulanten/


Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: