Ziel von Terroristen: Hass säen!

16. November 2015

(dearw – Rottweil-Paris) – Wenn die Terroristen aus Paris und der ganzen Welt erreichen, auch hier in Rottweil, z. B. in diesem Blog, ein Klima von Hass, Misstrauen und Ausgrenzung zu säen, dann haben sie ihr Ziel erreicht.

PeaceAuf diesem Nährboden wächst dann Intoleranz, Chauvinismus, Faschismus, Fanatismus und viele weitere Extreme auf allen Seiten. Lasst diese verblendeten Kriminellen nicht siegen. Zeigt auch in diesem Blog, welche humanitären, freiheitlichen, demokratischen Werte in uns stecken.

Oder, zeigt mit Hassbotschaften und rassistischen Äusserungen, dass der Terror sein Ziel erreicht hat. Das ihr eure sozialen, den Nächsten liebenden Gesinnungen, ja; die deutschen Tugenden verloren habt.

Viel Spass beim Kommentieren.
(alle Kommentare, heute zwischen 12:00 und 12:01 Uhr, werden ausnahmslos gelöscht!)

Advertisements

44 Antworten to “Ziel von Terroristen: Hass säen!”

  1. Klabautermann Says:

    Am hinterfotzigsten fand ich die Aussage von dem dubiosen

    Herrn Masyek.

    Die Attentate wurden verübt um den Islam in Verruf zu

    bringen.

    Die Opfer seien die Moslems.

    Ist das noch zu überbieten ???

    +++++

    Nicht alle Moslems sind Attentäter!

    Aber alle Attentäter sind Moslems!

  2. Stoppt die Blockparteien Says:

    „(alle Kommentare, heute zwischen 12:00 und 12:01 Uhr, werden ausnahmslos gelöscht!)“ warum?

  3. Klabautermann Says:

    Sell isch wäge derre Schwoigeminut.

  4. Klabautermann Says:

    Jetztetle kennet er wider.

  5. support Says:

    Nicht JEDER Flüchtling ist ein Terrorist (Söder) – aber jeder zweite.

    Jesses Dieter, wenn die nächste Randale in Meßstetten startet, dann färst du bitte umgehend da hoch und stellst dich dazwischen! Kleiner Tipp, vielleicht wirkt eine Tüte Weckle deeskalierend.
    Und liebe Polizei, macht dann bitte die Tore zu 😉

  6. Friederika Says:

    @stoppt die Block – Schweigeminute zum Gedenken an die Opfer des Attentats in Paris. Mannomann

  7. Schantle Says:

    dearw,
    warum bist du immer so naiv und glaubst den Dreck, was in der Lügenpresse steht. Das Ziel der Terroristen ist nicht Hass säen, sondern das Abendland islamisch zu machen. Die wollen im Endeffekt die Weltherrschaft des Islams, und da ist Europa der nächste faule, dumme Apfel, der ihnen in die Hände fällt! MACH EINFACH DEINE Augen AUF!!!

  8. Schantle Says:

    Und das Ziel dieses Blogs ist die Wahrheit und sonst nix!!!

  9. Dr.med.Wurst Says:

    Also Dearw,

    zuerst einmal wollen die Terroristen nicht Hass, Misstrauen und Ausgrenzung säen – Sie sind der Hass, dass Misstrauen und die Ausgrenzung!!!!!

    Sie hassen den Westen, sie hassen die (wie sie es selbst formuliert haben) „Kreuzfahrernationen“ Deutschland und Frankreich und sie vertreten eine Religion, die alle ausgrenzt, die sich ihr nicht anschliessen oder sich unterwerfen! Und sie töten im Namen dieser Religion.

    Und das schlimmste ist, dass eine hohe Zahl der Muslime, die alle die sozialen und freiheitlichen Vorzüge des Westens geniessen zu einem hohen Prozentsatz das alles gutheißen, den IS sogar dafür verehren und uns aus tiefstem Herzen für unsere Gesten der Offenheit, Milde und Nächstenliebe hassen, weil sie es mit Weichheit und Schwäche gleichsetzen. Ihre Religion ist der Kampf!

    http://www.faz.net/aktuell/politik/terror-in-paris/debatte-nach-den-anschlaegen-tausende-die-frankreich-hassen-13914232.html

    Deutsche Tugenden sind längst verloren, warum willst Du etwas hier einfordern, was deinesgleichen doch so vehement bekämpft hat und womit ihr fast durchgekommen seid? Warum es nicht einfach mit einer urmenschlichen Tugend versuchen, Dearw: Selbsterhalt!

    Gerade weil die meisten hier trotz all der Kritik und Ablehnung der politischen Zustände in diesem Land den Ideen der humanitären, freiheitlichen, demokratischen Werte verpflichtet sind stellen wir an Euch, die Vorzeigemoralisten und Meinungsführer des angeblich einzig wissenden und fühlenden Teil der Bevölkerung die einfache Frage, was ihr nun tun wollt, nachdem ihr es mit Eurem Wegschauen und Verharmlosen, Eurer Denunziation und Eures eigenen Versagens völlig verkackt habt?

    Wo sind Eure Ideen? Warum willst Du von uns, die es Euch immer gesagt haben nun antworten! Denkt selber darüber nach was ihr verbrochen habt!

    Die oben von Dir genannten Werte sind massivst in Gefahr und die geht sicher nicht von dern Rechten aus! Setz Dich mit der Frage auseinander wie Du mit einer im Schatten Eures Multikultiwahns gewachsenen islamischen Todeskultur umgehen wollt bevor noch mehr Unheil geschieht!

    Also, was wollt ihr tun?

    Noch mehr von der selben falschen Toleranz, noch mehr von der falschen Idee der Integration, noch mehr Überwachung, noch mehr Denkverbote, noch mehr Gedenkfeiern, noch mehr Blumen und Kerzen, noch mehr von allem was uns an diesen Punkt gebracht hat?

  10. dearw Says:

    @Dr.med.Wurst; „Deutsche Tugenden welche deinesgleichen doch so vehement bekämpft hat“???
    -> wer sind „meinesgleichen“?
    -> wann habe ich wie Deutsche Tugenden bekämpft?

    bitte um Erläuterung oder gerne auch „Läuterung“ 😉

  11. dearw Says:

    @schantle; Terrorismus und Krieg sind zwei verschiedene Paar Stiefel

  12. dearw Says:

    in meinem Blog habe ich den Artikel noch etwas anders ausgeführt: https://www.dearw.wordpress.com/2015/11/16/ziel-von-terroristen-hass-saeen/

  13. Schantle Says:

    dearw,
    Quatsch: der Islam will die Weltherrschaft, wie auch immer!! Und sonst gar nix! Lächerliche Schweigeminute! Die soll bloß darüber wegtäuschen, dass de EU dem Islam schon seit Bestehen in den Hintern kriecht, und sie wird auch jetzt nix machen außer Blabla
    !

  14. dearw Says:

    die Schweigeminute ist ein berechtigter Ausdruck von Solidarität und Mitgefühl

  15. Schantle Says:

    Nein, es ist eine Heuchelei und sonst nix!

  16. dearw Says:

    Unsinn, mir und vielen anderen Menschen diesbzgl. „Heuchelei“ zu unterstellen 😦

  17. Dr.med.Wurst Says:

    Lieber Dearw,

    Du stellst Dich mit Deinen Ansichten weitgehend auf Seiten derer, die das bekämpfen, ganz einfach. Sofern sich dann Leute wie Du, wie sich beweisen lässt, nicht die Mühe machen ordentlich zu differenzieren und jemanden wie mich pauschal in die Ecke der Naziunmenschen stellen, nur weil ich Eurem Irrweg widerspreche, dann erlaube ich es mir auch, Leute wie Dich mit in den o.g. Topf zu werfen.

    Was sind denn auch überhaupt deutsche Tugenden? Kampfgeist, nie aufgeben und solche Sachen, oder?
    Das darf man doch gar nicht mehr sagen, Dearw. Das ist so Nazi! Das waren einmal die Wesenszüge der Deutschen, richtig! Bis die Buntmenschenlehre das Deutsche als suspekt gebrandmarkt und es für das Böse per se erklärt hat. Dank dessen sind wir ein Haufen orientierungslose Irre geworden, die glauben die Probleme der Welt auf deutschen Boden lösen zu müssen oder uns eine Integration von Leuten als Aufgabe zu übernehmen, die Mehrheitlich gegen unsere westliche Kultur stehen, sie verachtet und sich und ihrem Nachwuchs auf unsere Kosten eine Scheibe vom generationenübergreifend aufgebauten Wohlstand abschneiden wollen.

    Reichtum der mit deutschen Tugenden erarbeitet worden ist, mit denen die soviel zu tun haben, wie Erdogan mit Demokratie!

    Ne, lass mal, Dearw.

    Abgesehen davon:
    Ich würde mir mal eine Antwort auf meine Frage von voher wünschen. Du bist natürlich nicht verpflichtet, es würde aber Deiner Sache sehr gut zu Gesicht stehen uns zu offenbaren, wie es denn nun weiter gehen soll ?

  18. support Says:

    Wenn der Dieter schreibt, dann wird es stets lustig…

    Ich kaue nun genüsslich mein 350gr Black Angus Beef und was gabs bei dir? Soja Sprossen mit Senfgurken? 😛

  19. Schantle Says:

    Nein, es ist eine Heuchelei der EU und du fällst drauf rein und andre Esel auch. Oder was soll das, wenn Madonna auf der Bühne blärt? Muss ich dann auch blären! Alles nur fauler Zauber. Passieren tut nix. Wir werden weiter islamisiert, und unsre Politbagage tut nix dagegen! Das ist das einzigste Problem. Mit Blümchen und Kerzen ändert sich nix. Und außerdem bin ich total unfähig, für wildfremde Menschen zu trauern! Wie soll ich um jemand trauern, den ich gar nicht kenne!

  20. dearw Says:

    @Dr.med.Wurst; ich kann dir nicht sagen, was „wir“ tun wollen, jedoch was ich befürworten würde:

    1. UN-Mandat …
    2. … Weltgemeinschaft (NATO, Russland, U.S.A., Australien, Kanada, möglichst viele asiatische sowie afrikanische Länder und Staaten mit überwiegend moslemischer Bevölkerung) einmarschieren – auch mit Bodentruppen – und den IS vernichten
    3. nachhaltige Aufbauarbeit und Bildung
    4. Waffenlieferungen in Krisengebiete und totalitäre Regime einstellen

    Reicht das als Antwort?

  21. Dr.med.Wurst Says:

    Zur Schweigeminute nur eins DEARW!

    Taten sprechen mehr als Worte! Und da schon lange nichts mehr getan wird um Dinge schon im Ansatz zu verhindern, verwundert es mich auch nicht, dass man dann hinterher dazu nur noch schweigt!

    Wie wäre es also zur Abwechslung mal mit Taten als mit sinnentleerten Ritualen?

    Ich gebe dem Schantle Recht! Schweigeminuten, Blumen, Kerzen, Menschenketten – das ist Heuchelei!

    Es ist das Ausdrucksmittel derer, die diese Gesten nur noch dazu missbrauchen, um sich selbst davor zu bewahren im Angesicht des Schreckens handeln und sich das eigene Versagen eingestehen zu müssen!

    Die Geste ist quasi der Ersatz für die Beichte, der Ausdruck einer Suche nach Absolution durch die Gesellschaft. Die Schuld und das Versagen des Einzelnen wird in diesen Ritualen delegiert und in der Gemeinschaft zu einem kollektiven Versagen umfunktioniert. Weil kollektive Schuld und Versagen so abstrakt sind, braucht man den Schuldigen dann auch nicht mehr suchen! Das Ego ist befriedigt. Ich bin nicht Schuld! Es ist nur die böse Welt um mich herum. Ich habe keine Anteil an den Verhältnissen…

    Aber die Probleme bleiben. Die Probleme kommen wieder. Es ändert sich nichts in der realen Welt, es wird nichts erreicht, bis zum nächsten Mal…..

    Fangt an zu reden, handelt, geht auf die Straßen aber verschont uns mit diesem Zirkus!

  22. Dr.med.Wurst Says:

    DEARW,

    ich wollte nicht hören, wie Du wieder Verantwortung an die höheren Ebenen verteilen willst, ich wollte wissen, was ihr Asylbefürworter und Multikulturalisten im Angesicht der Bedrohung aus dem Inneren durch eine unseren Werten gegenüber indifferenten oder sogar feindlich gesonnenen „Glaubensgemeinschaft“ machen wollt?

    Und das Thema einmarschieren hatten wir doch schon 2mal, Irak und Afghanistan. Deswegen gibt es den IS ja auch überhaupt erst, schon vergessen? Wieso glaubst Du denn, dass eine solche Allianz gewinnen kann, wenn es nicht mal die Nato schafft?

    Abgesehen davon würde das die Islamische Welt nur noch mehr darin bestärken, dass die Kreuzfahrer wieder unterwegs sind um den Islam zu zerstören. Dann kannst Du zuschauen, wie das Boot kippt. Lass dann noch mal die Moslems in einem 200Mio. Land wie Indonesien auf die Barrikaden gehen und du hast WW3.

    Ne…keine gute Idee…

  23. Stoppt die Blockparteien Says:

    @Friedericka und dearw: zu deinem Mannomann Friedericka – wo war denn deine Schweigeminute zum Absturz der russischen Maschine? Alles Heuchler!

  24. Dr.med.Wurst Says:

    http://www.zeit.de/politik/ausland/2015-11/fluechtlinge-polen-armee-fuer-syrien

    Hier Dearw!
    Noch ist Polen nicht verloren! Am Ende wird das Europa der Freiheit und der Werte nur noch östlicher der Oder/Neiße Linie stehen! Ich hoffe, die Osteuropäer halten Stand. Die Kratzen sich sicher gerade am Schädel und fragen sich, warum sie den Eisernen Vorhang nicht behalten haben.

    Ganz nebenbei ist das genau die Antwort die Du und Dein Einmarschplan brauchen! Warum die Leben der jungen Europäer auf der syrischen Schlachtbank opfern während die Syrer sich auf Kosten der Sozialhilfe noch einen schönen Lenz machen. Mitten auf die zwölf!

    Ich errinnere Dich nur an die Freiwilligen Koprs der Polen in der englischen Armee, die gegen uns inn WK2 gekämpft haben anstatt darauf zu warten von anderen befreit zu werden.

    Man kann mir vieles erzählen, aber wenn die Syrer nicht bereit sind für ein freies Syrien zu kämpfen, dann sollten wir es auch nicht! Die Weltgemeinschaft scheint sich geeinigt zu haben, wie es mit dem Land weitergehen soll. Es wäre Zeit, dass die Syrer für sich selbst einstehen.
    Dann können die ganzen angeblichen Familienväter ihre Familien selbst befreien und retten, die sie so feige im Stich gelassen haben.

    Das wird der Lackmus-Test und ihr werdet sehen, dass die Feiglinge sich lieber unter Muttis Rock verkriechen werden, als für Frau und Kind einzustehen.

    Verlogenen Bande!

    Ihr werdet sehen.

  25. dearw Says:

    @Dr.med.Wurst; ich gehe davon aus, dass beim Kampf gegen den IS mit UN-Mandat die ganz überwiegende Mehrheit der Moslems bzw. moslemisch dominierten Staaten und auch die Asiaten helfen werden. Es muss eine weltumspannende Allianz gegen radikale Islamisten geben.

    Und, genau so sehe ich das auch im Inneren.
    Man kann nicht pauschal alle oder auch nur die Mehrheit der Muslime verdächtigen und unter einen Hut mit „einer Glaubensgemeinschaft“ bringen. Viele Muslime und deren Verbände distanzieren sich von Gewalt und Terrorismus. Nun müssen diese allerdings noch mehr dazu beitragen, dass radikale Islamisten bei ihnen keine Heimat und Versteck haben. Sie dürfen diese Kriminellen nicht „Glaubensbrüder“ nennen, mit ihnen so umgehen und, tun das auch ganz überwiegend nicht.

    Ich bin mir dabei ganz sicher, dass unzählige Muslime mit unseren Sicherheitsbehörden zusammenarbeiten, damit diese Verbrechen – wenn auch schreckliche – insgesamt gesehen Einzeltaten bleiben.

    Du wirst jedoch nicht von mir hören, lasst keinen Flüchtling oder Einwanderer mit muslemischen Wurzeln oder schwarzen Haaren mehr ins Land oder, weist solche Menschen sogar aus. Von den aller aller meisten geht keine Gefahr aus – im Gegenteil!

    Und, wie @Klepfer schon mal treffend schrieb: https://rottweil.wordpress.com/2015/09/24/ein-ganz-ernst-gemeinter-vorschlag/

    Das ginge ebenfalls!

  26. Dr.med.Wurst Says:

    Dearw, ja und nein.

    Die arabischen Staaten haben alle ihre eigenen Probleme am Kochen. Ägypten ist eine Militärdikatur gegen die Moslembrüder. Auf dem Sinai probt der IS schon den Aufstand und in Libyen sitzt der IS schon fest im Sattel. Wer will da schon Truppen gegen die Glaubensbrüder einsetzen.

    Erdogan würde gerne, hat aber den Russen im Nacken und vor der Nase in Syrien. Die YPG/Kurden sind ein weiter Teil des Problems, da die ja nun Achse des Guten sind, als unantastbar.

    Die Saudis wiederum als Sponsor der „Rebellen“ und der IS haben kein Interesse daran ihre Kreaturen zu zerschlagen, denn das würde nur den iranischen und damit schiitischen Einfluß in der Region weiter erhöhen.

    Die haben selbst ein Problem mit einer in nur 10 Jahren von 20 auf 32 Mio. Menschen angewachsenen Bevölkerung ohne echte Partizipation am Reichtum während die tausende Prinzen und Prinzessinnen umfassende Königsfamilie das Geld nur so zum Fenster rausschmeisst. Sie leisten sich ein der am besten ausgerüsteten Armeen der Welt und schaffen es im Jemen nicht einen Krieg gegen ein paar Ziegenhirten zu gewinnen, weil die Truppe keine Moral hat und nur von Söldnern noch zusammengehalten wird. Bei dem Ölpreis würde denen die Puste schnell ausgehen.

    Also vergiss es….die lassen uns den Mist ausbaden…

    Und zu der anderen Sache:

    Ob die Verbände sich vom IS distanzieren oder nicht geht mir am Arsch vorbei! Die lügen wie gedruckt und die dürfen das laut Koran auch, speziell wenn sie als Muslime in der Minderheit und unter Druck sind! Darum glaube ich kein Wort!

    An den Taten sollt ihr sie erkennen! Und da ist nichts ausser wohlfeiles Blabla allenthalben. Gut für die Talkshows und fürs Image aber eben heiße Luft! Solange man die hirnamputierten Buntmenschen damit abspeisen konnte war die Welt für die ja auch OK.

    Laut Umfrage finden 25-30% der Muslime weltweit die Taten des IS für gut, bei den jüngeren sind es mehr! Wenn wir also mal grob überschlagen, dann sind das bei 1,2 Milliarden Muslimen so ungefähr 300 Millionen Menschen, die den Christen den Tod durch Messer oder Blei wünschen und zur Not auch selbst zur Waffe greifen würden – weil es der Glaube nun mal so befiehlt.

    Jemand der sich eine Glatze rasiert eine Bomberjacke anzieht und ein Hakenkreuzfahne trägt wird doch sofort als potenzieller Massenmörder eingeordnet und von der Gesellschaft geächtet. Wenn sich aber Moslems in einer Moschee unter der Fahne der ggekreuzten Schwerter treffen und davon sprechen, dass man alle Ungläubigen umbringen muss, dann ist das nur ein Kaffeekränzchen?

    Ich bin weder sehr gläubig noch interessiert, aber ich lese
    von all dem nichts im Neuen Testament oder der Bergpredigt sondern genau das Gegenteil! Wenn ich mir also ein Modell für die Welt aussuchen darf, dann würde ich eher mit den sozialen und ethischen Kategorien eines Jesus von Nazareth sympathisieren als mit den Ideen eines Warlords!

    Der Islam ist keine Religion sondern eine faschistische Sekte die den Endsieg will! Wenn ihr gegen Faschismus seid dann verstehe ich Eure Gleichgültigkeit gegenüber diesen Islam-Faschisten nicht!

    Wenn eine Ideologie das Töten von Ungläubigen, das Vergewaltigen und Versklaven positiv sanktioniert und man jede Woche das auch noch Live sehen kann, wenn man das möchte dann frage ich mich warum ich Muslime nicht unter Generalverdacht stellen darf?

  27. Dr.med.Wurst Says:

    Und das perverseste an dieser „Religion“ finde ich, dass jeder Muslim die Pflicht hat einen Moslem der zum Judentum oder Christentum konvertiert umzubringen! Ich brauche von diesem „Glauben“ nur das zu wissen…

  28. support Says:

    Dieter, dir ist längst nicht mehr zu Helfen und wenn dir selbst einen Gefallen erweisen willst, erspare uns dein Gesülze!
    Von Zimmern o.R. ganz zu Schweigen, genau aus diesem Grund wählte dich nur eine Minderheit und es ist eine löbliche Entscheidung wenn dich von der Politik dauerhaft verabschiedest, solche Windfahnen-Schwätzer wählt nämlich keiner mehr! Das war nun a bissle persönlich, gell darum gibts ein fettes SORRY^^ 😛

  29. Stiller Beobachter Says:

    Dearw, in der letzten Zeit lese ich immer wieder dass diese Terroristen nichts mit dem Islam zu tun haben und das die moslemischen Flüchtlinge nichts mit diesen Killern zu tun haben. Immer wieder wird wiederholt dass diese Mörder den Islam nur für ihre kranke Ideologie benutzen. Und ich muss sagen das sehe ich genauso. Allerdings bezweifle ich, dass diejenigen die am lautesten schreien es auch wirklich so meinen.

    Denken wir doch mal ein wenig zurück. Was war denn eine der ersten Forderungen nachdem man herausgefunden hat dass sich ein Trio quer durch Deutschland gemordet hat? Ein Verbot der NPD! Wo waren denn da die Schreihälse die jetzt behaupten, dass eine hat mit dem anderen nichts zu tun?

    http://www.bpb.de/politik/extremismus/rechtsextremismus/41462/npd-verbot

    Oder ist jemandem von denen noch der Name Khaled B. bekannt? Als der ermordet aufgefunden wurde, waren es nicht dieselben Leute die gleich PEGIDA dafür verantwortlich machten, die heute nicht einmal die kleinste Verbindung zwischen dem Islam und der IS sehen?

    http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2015-01/dresden-mannheim-demonstration-khaled-toleranz-vielfalt-no-pegida

    Das ganze Theater ist doch die reinste Heuchelei. Es sind doch immer dieselben die sich alles so hindrehen wie es ihnen am besten in den Kram passt.

  30. Schantle Says:

    Die Leichen sind noch nicht in den Plastiksäcken der Sanitäter verpackt, die Toten noch nicht gezählt. Aber die Kommentare sind geschrieben. Die Reden gehalten. Alles ist analysiert. Und es sind die immer gleichen Beschwörungen. Wir lassen uns unsere europäischen Werte nicht von Terroristen zerstören. Wir wollen und werden unseren Lebensstil weiter leben. Die Freiheit wird siegen. Es ist alles richtig. Es ist alles wichtig. Und es ist doch hilflos. Europa redet sich Mut ein wie ein Kind, das aus Angst vor dem Gewitter Blitz und Donner anbrüllt. Europa ist geschwächt. Schlimmer: Europa ist schwach.

    http://hd.welt.de/incoming/article148850147/Liebe-Leserinnen-liebe-Leser.html

  31. Schantle Says:

    Was Berlin uns über die Flüchtlinge aus Syrien verschweigt und die Gründe dafür
    Thorsten Schulte

    Stets müssen wir differenzieren und dürfen nicht über einen Kamm scheren, wenn es um Flüchtlingspolitik oder islamistische Bedrohungen geht. Genau dies aber geschieht, wenn sich der Vizekanzler Sigmar Gabriel und andere SPD-Politiker derzeit zu Wort melden.

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/thorsten-schulte/was-berlin-uns-ueber-die-fluechtlinge-aus-syrien-verschweigt-und-die-gruende-dafuer.html

    »Durchgeknallt«: Wie Mainstream-Moralisten die Debatte nach den Pariser Anschlägen vergiften
    Markus Mähler

    Zwei der Pariser Terror-Bomber schmuggelten sich im Deckmantel der Flüchtlingswelle ein, Waffen und Sprengstoffe wurden über Deutschland transportiert. Es ist Zeit, sachlich über die Offenheit unserer Grenzen zu reden, oder? Mainstream-Moralisten verhindern das jetzt erst recht: Wer an der Flüchtlingspolitik ohne »Obergrenze« zweifelt, ist »durchgeknallt«. Inzwischen werden kritische Stimmen mundtot gemacht und das Land in Meinungshaft genommen.

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/markus-maehler/-durchgeknallt-wie-mainstream-moralisten-die-debatte-nach-den-pariser-anschlaegen-vergiften.html

  32. Dr.med.Wurst Says:

    Danke Dearw für den Link….wenn ich den nicht schon 10 Beiträge vorher gepostet hätte….schnarch…..

  33. Schantle Says:

    Islam, Islam, Islam, den Rest kann man vergessen!

    Die Zahl der Todesfälle durch Terrorismus ist 2014 gegenüber dem Vorjahr um 80 Prozent auf bisherigen Höchststand gestiegen. Nach dem am Dienstag veröffentlichten Global Terrorism Index des Institute for Economics and Peace an der amerikanischen Universität Maryland fielen im vergangenen Jahr 32.658 Menschen Anschlägen zum Opfer. Im Jahr davor waren es 18.211. Die terrorbedingten wirtschaftlichen Kosten beziffert das Institut auf 52,9 Milliarden Dollar (49,3 Milliarden Euro), mehr als je zuvor.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/studie-zahl-der-terror-opfer-weltweit-auf-neuem-hoechststand-13916748.html

  34. Dr.med.Wurst Says:

    Übrigens, Dearw….

    …..schon über 26 US-Bundesstaaten lehnen es ab syrische Flüchtlinge nach Paris aufzunehmen, und dabei handelt es sich nur um ein Kontingent von 10.000!!!!

    http://edition.cnn.com/2015/11/16/world/paris-attacks-syrian-refugees-backlash/

    Die sagen sogar explizit: „Refugees are not welcome!“
    Klar, die Amis sind alle Pegida-Nazis! Wie kann man nur!

    Und wir sollen noch weitere 2 Mio aufnehmen? Was 2 verkackte Weltkriege aus einem Volk so machen können
    Der deutsche Herrenmensch wird von Euch wiederbelebt. Diesmal belassen wir es einfach dabei die höhere Moral für uns zu beanspruchen, schlauer, besser und humanitärer als der Rest der Welt zu sein. An diesem deutschen Wesen soll und wird die Welt genesen und Deutschland wie gewollt und geplant „verrecken“. Antifa forever!

    Ihr habt nicht mehr alle Nadeln an der Tanne und das ist einer der vielen Beweise!

    Deutschland GAGA!

  35. Dr.med.Wurst Says:

    Und die Lügenpresse hält natürlich die Hand drüber: Es wird in irgendeinem Live-Ticker unter ferner liefen gebracht, anstatt das mal als Thema zu bringen und der Suizid-Politik-Merkels gegenüber zu stellen.

    Wäre auch zu peinlich wenn man feststellen würde, dass wir global gesehen sowas von allein auf weiter Flur stehen und von den Amis als gezielt destabilisiert werden.

    Da müssten sich die ganzen Flüchtlingsjubler und Merkelverehrer in den Redaktionen gleich die Kugel geben….

    Mal schauen, ob das anderweitig Beachtung findet denn es ist nichts als eine fette Ohrfeige für den Berliner Block!

  36. Schantle Says:

    So reagiert die Politbagage zum Terror!

    Nachricht des Tages:
    Die Bild am Sonntag meldet, dass der Bundesnachrichtendienst 225 und das Bundesamt für Verfassungsschutz 250 neue Mitarbeiter erhalten. 125 Stellen des BNDs sollen „Terrorismus“ und 150 Mitarbeiter des Verfassungsschutzes „Rechtsextremismus“ bekämpfen.

    Damit dürfte der Verfassungsschutz, V-Leute und ähnliche sinistre Mitarbeiter eingerechnet, rein zahlenmäßig allmählich mit den Rechtsextremisten gleichziehen. Wir werden ersichtlich von Verrückten regiert.

    Klonovsky

  37. Schantle Says:

    Unsere Dreckspolitiker!

    Man achte aber die derzeit waltende Hochkomik keinesfalls gering! Ist es denn nicht ein Gaudium sui generis für alle Witzbolde, wie dieselben Figuren, die nach dem Attentat auf die Kölner-OB-Kandidatin genau wussten, dass Pegida am Rhein mitgestochen habe, heute wiederum noch eine Nuance genauer wissen, wer oder was auf keinen Fall mit dem aktuellen Pariser Massaker zu tun hat geschweige dahinter steckt? Ist es nicht von vielleicht noch höherer, ja spitzenmäßiger Komik, dass die Kanzlerin, die keinen blassen Schimmer davon besitzt, wieviele illegale Flücht- bzw. Eindringlinge sich auf dem Territorium des von ihr gewissermaßen regierten Landes aufhalten, sturheil schalmeit, sie habe alles im Griff? Ist es nicht prachtdrollig, dass auch der Verfassungsschutzchef seiner Herrin eilends zur Seite springt mit der Behauptung, unter den wenigen zehn- oder hunderttausend unregistriert Schutzgefundenhabenden befänden sich ganz sicher keine IS-Kombattanten? Aber dies alles wird in rabenschwarzer Ultimativkomik noch übertroffen dadurch, dass die tristen Gestalten, die einige Dutzend wehrlose, aber strafwürdig dekadente Jugendliche auf einem Konzert mit Maschinenpistolen zusammenschossen, glaubten, sie gelangten durch diese edle Mannestat spornstreichs ins Paradies, woselbst Bäche unter Wiesen flössen und köstlichste Huris ihrer harrten… Klonovsky

  38. klepfer Says:

    @dearw Du hast völlig recht. Die Auseinandersetzung mit einer konkreten Gefahr ist das eine, dummblöder Hass das andere.

    Der Islam an sich birgt viele konkrete Gefahren. Es handelt sich um eine agressive Religion mit Alleinvertretungsanspruch, die mit westlicher Ethik nicht kombatibel ist. Nur wenn sich der Islam dahingehend reformiert, dass er für uns keine Gefahr mehr darstellt und unsere Freiheit nicht einschränkt, kann er meines Erachtens in Gänze toleriert werden. Wir müssen im Interesse aller den Anfängen wehren und das müssen wir jetzt tun.

    Undifferenzierter Hass gegen junge Männer, die halt ihr Glück in Europa suchen ist dümmlich. Es ist ist sicher so, dass nicht alle „Asylanten“ im klassischen Sinn sind, aber unter Berücksichtigung der Lebensumstände in den Herkunftsländern ist deren Migrationswille für jeden nachvollziehbar. Natürlich können wir die in der Masse nicht brauchen und wir müssen sie soweit wie möglich wieder zurückschicken. Sie „hassen“, wie es offensichtlich einige hier tun, ist jedoch völlig idiotisch. Die depperte Asylgesetzgebung, die depperte, von uns Deutschen gewählte Kanzlerin, die depperte CDU, depperte Steigbügelhalter wie der Kauder, die uns Deutschen anerzogene depperte political correctness und last-but-not-least der depperte CDU-Wähler sind die wahren Gründe für die wilde Einwanderung. Nicht die Asylanten (sofern sie sich ordentlich verhalten) sondern unser eigenes Versagen ist das Problem.

    Witzigerweise haben die, die sich hier am meisten undifferenziert über die Einwanderer beklagen, das letzte mal ihr Kreuzchen bei der Merkel gemacht. Selber schuld.

  39. Ebe Says:

    @schantle
    heute wollte ich im Schwabo.Lügenpress eine Anzeige zum 13.11.2015 beauftragen – mit dem Titel „Multi-Kulti im Live-Modus“. Die Veröffentlichung wurde von der Redaktion abgelehnt.


Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: