Dr. Aden nervt Landrat: Schleusen geöffnet!

17. November 2015

Kreis Rottweil. In einem SchwaBo-Artikel zum Kreistag letzte Woche wurde berichtet, dass Dr. Aden (FDP) sich vermutlich als einziger gegen die ausufernde Stellenzunahme im Landratsamt trotz Abgabe des Krankenhauses gestellt hat, die natürlich mit den Asylanten zusammenhängt. Aden:

Mich nervt vor allem die enorme Stellenzunahme, die zum Teil auch durch die Asylproblematik bedint ist. Seit 2013 wurden 40 neue Stellen geschaffen. Seit der Verlustbringer Kreiskrankenhaus an Helios abgegeben wurde, stiegen die Personalausgaben um 2,5 Mio Euro, die Schleusen wurden geöffnet.

Wieviele Milliarden uns die Asylanten kosten, ist in der Tat nicht berechenbar. Das fängt unten in den Gemeinden und im Kreis an, geht weiter über das Land (1 Milliarde Euro pro Jahr) bis hoch zum Bund! Da unser verkommener Staat nicht einmal weiß, wieviele Asylanten sich im Land rumtreiben, kann er eigentlich auch die Kosten nicht wissen.

Feststeht, es werden noch mehr Schulden gemacht und nach den Wahlen 2017 läßt man dann die Sau raus und erhöht den Bürgern , die Steuern, dass es kracht!

Advertisements

8 Antworten to “Dr. Aden nervt Landrat: Schleusen geöffnet!”

  1. support Says:

    „Flüchtlinge kosten Deutschland 21,1 Milliarden Euro, alleine im Jahr 2015 – so das ifo-Institut in München am vergangenen Montag.
    Bis zuletzt hatten Experten immer wieder ihre Schätzungen erhöht.“
    Quelle:Focus

    Hut ab vor dem Herrn Dr.Aden, einer der wenigen Politiker mit dem gewissen Weitblick!

  2. Häberle Says:

    @support: Die Kollegne aus Kiel haben sogar – mit andern Annahmen- ein paar Euro mehr geschätz:
    Die kommen auf 45 Mrd p.a.!

    http://www.focus.de/finanzen/news/staatsverschuldung/drei-jahre-im-system-ifw-oekonom-schaetzt-jaehrliche-kosten-fuer-fluechtlinge-auf-45-milliarden-euro_id_5013493.html

  3. support Says:

    @Häberle
    Eben wer hätte da weniger vermutet, wie mit der Leier es kommen 500.000 dann neulich 800.000 und ich persönlich bin mir sehr sicher, es folgen 2.000.000. nur im Jahr 2015.
    Von Bayern liest man nichts mehr, der Bürger wird für dumm verkauft, nach wie vor bis zu 5000 täglich aus Österreich.

  4. Erzengel Says:

    Ðie 1,5 Mio Marke ist schon längst geknackt ,weiß sowiso keiner wieviele schon da sind

  5. Klabautermann Says:

    Und dann ist Sigi der Popper auch noch für den Nachzug

    der Familien.

    Unfassbar.

    +++++

    Was bleibt denn aus : Das schaffen wir?

    Es bleibt: Das schafft uns !!!

  6. Hadumoth Says:

    Mutti und ihre linksradikalen Gehilfen haben Deutschland fest im Griff. Nämlich im Würgegriff.

    DIE schaffen uns.

  7. Schantle Says:

    Bayern: Mehr als zwei Millionen Asylbewerber erwartet

    Asylsuchende in der Nähe von Freilassing: Asylzustrom ungebrochen Foto: dpa
    Asylsuchende in der Nähe von Freilassing: Asylzustrom ungebrochen Foto: dpa

    MÜNCHEN. Der Ansturm von Asylsuchenden auf die deutsche Grenze reißt nicht ab. „Wenn der Andrang weiter so hoch bleibt, kommen bis zum Ende des Jahres nicht 1,5 Millionen, sondern weit über zwei Millionen Flüchtlinge nach Deutschland“, sagte ein Sprecher des bayerischen Innenministeriums der Augsburger Allgemeinen.

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2015/bayern-mehr-als-zwei-millionen-asylbewerber-erwartet/

  8. Kawumm Says:

    Wegen nachgewiesenem Unwillen zur Integration,sofort alle Migranten ausweisen !

    Sämtliche Grenzen sofort schließen und mit Hilfe der ansonsten unnützen Bundeswehr sichern !

    Es gilt kanadisches Einwanderungsrecht !

    Keinerlei Aufnahme von irgendwelchen Leuten die zu blöde sind in ihrem eigenen Land für Ordnung zu sorgen und hier was von Asyl stammeln.

    Das sind meine Wünsche an dich lieber Nikolaus –


Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: