Klima-Nazis: Es geht ums Ganze!

27. November 2015

Rottweil / Erdball. Die Krisen dieses Jahres mögen erschütternd sein, doch sie sind geografisch begrenzt. Ab Montag jedoch geht es ums Ganze. Um unseren Planeten, um unsere Zukunft, um die Lebensgrundlage der gesamten Menschheit.

Wir haben es in der Hand: Auf der Klimakonferenz in Paris wird sich beweisen, ob wir es ernst meinen mit dem Klimaschutz, ob wir unserer Verantwortung für uns und künftige Generationen gerecht werden, unsere Erde halbwegs gesund zu erhalten. Ob wir bereit sind, unser Konsumverhalten zu ändern, auf Bequemlichkeit und Wachstum, auf das ewige Mehr, Mehr, Mehr zu verzichten. Oder ob wir die Natur weiter ausbeuten wollen – mit verheerenden Folgen…

Guck Fortsetzung da im SPARGEL! Und wer schreibt diesen Kack? Ein primitiver Propagandist namens Florian Harms. Und was hat der gelernt:

Dr. Florian Harms, geboren 1973 in Stuttgart. Studium der Islamwissenschaft und Politikwissenschaft in Freiburg und Damaskus, Dissertation über islamische Missionsgruppen im Internet. Journalistische Arbeit und Praktika u.a. bei „Leonberger Kreiszeitung“, Süddeutschem Rundfunk, ARD-Büro in Kairo, Pressestelle des Deutschen Bundestages, „taz“, „Süddeutsche Zeitung“. Volontariat bei der „Neuen Zürcher Zeitung“.

Echt geil! Solche Ignoranten schreiben über Wetter und Klima. Passt zu der ganzen grünen Chose: Joschka Fischer, Taxifahrer! Claudia Roth, Eintrittskartenabreisserin bei Ton, Steine, Scherben! Katrin Göring-Eckardt, abgebrochenes Theologie-Studium! Cem Özdemir, Sozialpädagoge! Und so weiter! Und die retten die Welt? Die können nur unser Geld zum Fenster rauswerfen. In Milliardenhöhe! Und immer müssen wir uns ändern! Die können uns nicht in Ruhe lassen! Und in der ganzen Lügenpresse regt sich keine einzige Kritik! Alle tanzen mit!

Advertisements

10 Antworten to “Klima-Nazis: Es geht ums Ganze!”

  1. Schantle Says:

    Wegen “Klimaskepsis” abgestraft

    Der Fall, der am 18. November vor der 1. Kammer des Verwaltungsgerichts Halle verhandelt worden ist, ist aussergewöhnlich. Zwei Journalisten, Dirk Maxeiner und Michael Miersch, sehen sich durch das Umweltbundesamt an den Pranger gestellt (siehe mein Blog “Staatlich geprüftes Klimawissen”). Denn in der Klimawandel-Broschüre “Und sie erwärmt sich doch”, die das Umweltbundesamt 2013 herausgab, werden Maxeiner und Miersch im Kapitel “ in Deutschland” namentlich erwähnt.

    http://www.nzz.ch/meinung/blogs/klima/913/2015/11/25/wegen-klimaskepsis-abgestraft

  2. Schantle Says:

    Wir werden wieder Milliarden zahlen, dass sich ausländische Diktatoren die Taschen füllen, denn wir sind ja schuld am CO2!

    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/klimagipfel/fragen-und-antworten-zum-klimagipfel

    Lesbe fährt mit Sonderzug nach Paris

    http://www.sueddeutsche.de/news/wissen/klima-hendricks-faehrt-mit-sonderzug-zum-klimagipfel-nach-paris

  3. Schantle Says:

    Ökonazis in allen Ecken:

    Ökosteuer für Flüchtlingshilfe!!!

    http://www.fr-online.de/klimawandel/klimagipfel–oekosteuer-fuer-die-fluechtlingshilfe

  4. Schantle Says:

    Dazu gefälschte Bilder!

  5. Schantle Says:

    KEINE EINZIGE ZEITUNG BEZWEIFELT DIE KLIMALÜGEN! FASCHISMUS PUR!

    http://www.ntz.de/nachrichten/nuertingen/artikel/klimagipfel-die-letzte-chance/

  6. Wahrsager Says:

    Die Verwendung des Wortes „Faschismus, faschistoid, etc“ entspräche eher der Wirklichkeit als der Nazi Vergleich.
    Geschichtlich / politisch ist dies nicht das Gleiche, obwohl beide Begriffe immer wieder gemeinsam in einem Atemzug genannt werden.Hier gilt es wohl zu unterscheiden. „Klima-Faschos, Öko-Faschos, etc..“ wäre also imho hier korrekter.

  7. Normalverbraucher Says:

    Geschichtslose Ignoranten!!
    Alles was zwischen Kornkammer Nordafrika,Schlittschuhlaufen in Holland, Weidewirtschaft auf Grönland und Weinanbau in Ostpreußen liegt ist in den letzten 2000 Jahren vorgekommen und somit als normal zu betrachten. Von den Spuren menschlicher Siedlungen am Boden von Ostsee und Doggerbank, also in ca 10m Tiefe, mal ganz zu schweigen. Aber auch am Untergang dieser Landmassen sind wir deutschen Deppen schuld und an unserem Wesen soll die Welt genesen.:))))

  8. Schantle Says:

    Die schleichende Deindustrialisierung Deutschlands durch Energiewende und „Klimaschutz“

    Prof. Dr. Horst-Joachim Lüdecke

    Vermutlich glauben unsere Mitbürger in überwiegender Mehrheit, dass wir den beginnenden Weltuntergang durch globale Erwärmung erleben, der Rheinpegel in wenigen Jahrzehnten 20 m höher liegen wird, das Abschalten deutscher Kernkraftwerke uns vor hochradioaktivem Abfall von Millionen Jahren schützt, der Ruß von dreckschleudernden deutschen Braunkohlekraftwerken unsere Lungen verstopft, Fleisch essen den ultimativen Krebstod nach sich zieht, genveränderte Nahrungspflanzen junge Mütter verkrüppelte Monster zur Welt bringen lässt und schlussendlich Solarpanelen sowie Windräder die Silberkugeln der deutschen Elektrizitätserzeugung und Remedur des Klimaproblems sind. Welche Umstände diesen Öko-Gläubigen ihre bequeme zivilisatorische Existenz, ihr Wohlergehen und ihre Gesundheit sowie die Zeit und Muße ihres Glaubens erst ermöglichen, kommt ihnen dabei nicht in den Sinn.

    http://www.eike-klima-energie.eu/news-cache/die-schleichende-deindustrialisierung-deutschlands-durch-energiewende-und-klimaschutz/

  9. Hadumoth Says:

    Ja genau,
    aber schon bald ist Schluss mit solchen Hirnfürzen . Dann werden Figuren wie dem Arnie und der Sonja doch glatt die verlogenen linksgrünen Existenzgrundlagen entzogen.
    Tja, ihr beiden, da ihr wohl eher nichts könnt, was dem ehrlichen Broterwerb dient…….
    Opa Kretschmann fällt auch aus, dass ein POLPOTIST auch noch ein steuerfinanziertes Ruhegehalt kassieren wird, ist doch eher unwahrscheinlich.

    Mit schon mal schadenfrohen Grüßen


Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: