Arnegger ernennt mich zum „Hassprediger“

29. November 2015

Rottweil. Nachdem der Chef der Neuen Rottweiler Wiesen Zeitung (NRWZ), Peter Arnegger, hier erst vor zwei Tagen ertappt wurde, dass er Artikel nicht zu Ende liest und dann trotzdem darüber herzieht, hat er mich jetzt in der letzten NRWZ zum „Hassprediger“ erklärt! Wie hilflos, links und dumm.

Das Wort „Hassprediger“ gab es früher gar nicht, es kam erst 2006 in den Duden. Zunächst hat man es für gewaltbereite mohammedanische Geistliche verwendet, aber heute gilt der Islam in der Lügenpresse als friedlich rundherum, egal wieviele Köpfe abgesäbelt und Menschen vom IS und Konsorten erschossen werden, und das Wort wird von Linken für jeden genommen, der die Wahrheit und den gesunden Menschenverstand schätzt, anstatt rote Ideologien.

Ähnlich dämlich ist ja auch das Wort „Rassist“, wenn man was gegen den Islam sagt, obwohl das doch eine Religion ist, der jeder beitreten kann, auch ein Schwabe.

Arneggers Vorbild und Idol ist seine geliebte Mutti Merkel. Die hat ein paar Stunden nach dem Erscheinen von Thilo Sarrazins vorausschauendem Bestseller „Deutschland schafft sich ab“ einst gesagt, das Buch sei „nicht hilfreich“. Gelesen hat diese verhängnisvolle Weibsbild bis heute davon keine Zeile! (Die hat sowieso noch nie ein gescheites Buch gelesen!) Was soll man mit solchen dämlichen Typen diskutieren. Die blicken einfachste Zusammenhänge nicht und dreschen nur Phrasen!

54 Antworten to “Arnegger ernennt mich zum „Hassprediger“”

  1. SonjaRajsp Says:

    Ich würde Ihnen ja gern den Titel „Love-and-peace-Prediger“ verleihen – daran müssen Sie aber noch ein bisschen arbeiten… Produzieren Sie doch mal einen Blogbeitrag, der ganz ohne hässliche Wörter auskommt. Ohne Beleidigungen und ohne Ekel-Sprüche. Nur schöne, herzerwärmende Sprache (deutsch natürlich – wir wollen’s ja nicht übertreiben).
    Das wäre doch mal eine schöne Aufgabe für einen ersten Advent, der übrigens eine durch und durch christliche Tradition ist (das dürfte Sie als aufrechten Abendländer freuen).

  2. ebbele Says:

    „Love-and-peace“-Verkündigung – ja das würde der Rajsp so passen. Das ist doch das Konzept unserer verkommenen Politikerkaste, die im Moment das große Chaos vorbereitet. „Love and peace“ ist definitiv nicht angesagt, das sollte spätestens seit dem 13.11.15 selbst dem letzten grünen Blindgänger einleuchten. Paris hat gezeigt was Multi-Kulti im Live-Modus bedeutet.

  3. support Says:

    @rajsp
    https://rottweil.wordpress.com/2015/11/26/asylanten-begehen-23-511-straftaten-bis-ende-oktober/
    Hier reicht eine fachliche Antwort und wir warten noch immer !

  4. ebbele Says:

    Die Begriffe „Haßpredigt“ bzw. „Rassist“ bilden das Fundament des heutigen Meinungs- und Gesinnungsterrors!
    Auf diese unglaublich einfache Art und Weise ist es möglich unbescholtene aber unbequeme Mitbürger, die auf verschwiegene Tatsachen hinweisen bzw. Propagandalügen aufdecken, öffentlich als Straftäter an den Pranger stellen. Ist das geschehen sieht man sich in einem zweiten Schritt ermächtigt medienwirksam alle Hebel in Bewegung zu setzen, diese unliebsame Meinung zu unterdrücken und zu bekämpfen inklusive Ruf nach Staatsanwaltschaft und Vernichtung der Existenz.
    Arnie beschreitet jetzt exakt die Marschroute, die ihm die Kollegen vom Südfinder – das Pendant zur NRWZ in Oberschwaben – gezeigt haben. Diese scheuten sich nicht im vergangenen Oktober eine unglaubliche Hetzkampagne gegen Pastor Tscharntke zu initiieren, nur weil dieser es wagte die aktuelle „Flüchlings“-Politik des Merkel-Regimes in seinen Predigten in der EFK Riedlingen zu kritisieren.
    Ja – so sieht sie aus, Gutmenschentum in Reinkultur.
    Siehe z.B. Ausgabe vom 14.Oktober:
    http://www.suedfinder.de/cms_media/module_mm/212/106167_1_20151014_IN_IRI.pdf

  5. Alf Says:

    Zitat:“Wie hilflos, links und dumm.“
    und armselig obendrauf.
    So war es schon immer:
    Wer die Wahrheit ausspricht, braucht schnelle Beine.

    Selbsternannte, Gerechtigkeitsaposteln (oder heißt das jetzt Gelinkigkeitsapostel) waren der Wahrheit schon immer sehr nah. So nah, daß sie vor 70 Jahren jemanden an den Pranger gestellt hätten, weil er den Endsieg anzweifelte. Gell Arnegger.

    Ihre werten Kollegen bei Focus:
    Die sprechen immerhin schon deutlich mehr Wahrheit aus, als Sie jemals denken können.
    Sind das nun auch Haßprediger?
    Oder wie beurteilt der „Presse-Fachmann“ der NRWZ diesen Artikel im Focus-Magazin von immerhin 10 Redakteuren, die gemeinsam den Mut haben, die Dinge anzusprechen.

    „Ihr werdet geschlachtet“
    „Dann werden die Waffen gezogen, entweder ihr nehmt den Islam an, oder ihr werdet geschlachtet.“ Schon jetzt hätten „die Deutschen Angst“. Im Falle einer Invasion werde man „mit der Peitsche durch Köln laufen. Die fetten Schweinebäuche werden aufgehangen an den Laternen.“

    http://www.focus.de/politik/ausland/ernste-bedrohung-sind-wir-vorbereitet-terrorangst-in-deutschland-offenbart-sicherheitsmaengel_id_5095718.html

  6. Alf Says:

    Daily Mail Online
    Warum zitiert ein englische Zeitung einen deutschen Polizei-Chef?
    Damit die Engländer wissen, wie blöd die Deutschen sind?
    Oder kommen die ihrem Informationsauftrag besser nach als die meißten Deutsch-Schreiberlinge?

    Wo bleibt die Pressemeldung für die Deutschen???

    ISIS radicals planning terror attacks in Europe ARE entering the continent hidden among migrants, says German police chief

    Scheint laut A. auch ein Haßprediger zu sein:
    German police chief claims ISIS jihadis are entering Europe as migrants

    Oder sagt er schon offen die volle Wahrheit ?

    In der letztwöchigen Meldung für das Pack in Deutsch-Medien berichten die Behörden über keine Anhaltspunkte für Terroristen unter den Invasoren haben.

  7. Alf Says:

    Hier noch der Verweis:
    http://www.dailymail.co.uk/news/article-3335489/ISIS-radicals-planning-terror-attacks-Europe-entering-continent-hidden-migrants-says-German-police-chief.html

    … er spricht von 7900 „radicals“ in BRiD
    … und laut http://www.islam-analyse.com/ unterstützen 90% der „Flüchtlinge“ in Deutschland den IS!

  8. Alf Says:

    Bereits 1990 schreibt Bruno Bandulet:

    „40 Jahre lang haben sich die Deutschen daran gewöhnt, mit Tabus zu leben, über die andere Völker spotten, sie zumindest hinterfragen würden. …

    In der Bundesrepublik Deutschland sind Ausländer tabu. Die Politiker können sich kaum mit dem Gedanken anfreunden, mehr als 100 000 Asylanten, die pro Jahr ins Land kommen, obwohl sie kein Anrecht darauf haben, in ihre Heimat zurückzuschicken. Ausländerkriminalität unterliegt einem weithin respektierten Publikationsverbot. Als der Bundesinnenminister den Verfassungsschutzbericht 1988 vorlegte, erfuhr man, dass seine Beamten 28 300 deutsche Rechtsextremisten und 56 000 deutsche Linksextremisten gezählt hatten. Über die 101 600 ausländischen Extremisten, die in der Bundesrepublik unbehelligt leben, schwieg die Presse (Bruno Bandulet, Die Rückseite des Wunders, Seite 9).”

    Die, auch von Otto-Links-Schreiberlingen nie hinterfragten und nicht nachgefragten Zahlen dürften die letzten 25 Jahren immens gestiegen sein. Nur wenige wirkliche Journalisten wagen sich an solche Themen. Die anderen wollen nichts wissen, ignorieren aus Feigheit und Inkompetenz und beschuldigen andere Menschen als Nazis, Pack oder auch Haßprediger.

  9. support Says:

    ++ Sigmaringen: Securitys bewachen auch Einkaufsläden ++

    Schon seit mehreren Wochen werden in den Sigmaringer Discountern wie z.B. ‪#‎Lidl‬, Sicherheitskräfte angestellt.
    Diese sind laut Lidl-Verkaufsleiter Herr Kaufmann anwesend, um den dortigen Kunden das Gefühl der Sicherheit zu geben. Es gab schon vermehrt Vorfälle mit den in Sigmaringen untergebrachten Flüchtlingen, so berichten uns bereits Bürger, dass die Waren innerhalb der Einkaufsläden bereits konsumiert wurden.

    http://www.schwaebische.de/region_artikel,-%E2%80%9EDas-war-schon-frustrierend%E2%80%9C-_arid,10348611_toid,283.html

  10. Oskar A. Says:

    Das bedeutungslose, auf das gute Gewissen abzielende Geschwafel von Sonja Rajsp ist typisch für einen Gutmenschen, der seine Mitbürger immer auf den richtigen Kurs ausrichten will und Abweichungen jeglicher Art korrigieren muss. Ja „muss“, das ist schon chronisch.
    In meinem alten Duden wird der Begriff Gott sei Dank noch nicht erwähnt.

    http://de.wikimannia.org/Gutmensch

  11. Friederika Says:

    Als Gutmensch könnte Herr Arnegger mit seiner Soulmachine ein Konzert für Asylanten / Flüchtlinge aus den Kreisen Rottweil, Tuttlingen, VS initiieren. Eintritt und Shuttleverkehr frei. Ein Konzert auf dem Messegelände in Schwenningen?

  12. Dummsgschwätz Says:

    @support
    Die erhofften Antworten werden wohl ausbleiben, da die Rajsp ihre Überzeugung hier sicher nicht offen kundtun kann, da jeder Einzelne dieser Partei sich willfährig zu einem Werkzeug zur Zerstörung Deutschlands macht.

    Eine Kollegin sprichts aus, den herbeigesehnten Volkstod:

    Deutlich bei einem Auftritt von Dr. Stefanie von Berg (Fraktion die Grünen) vor dem Hamburger Senat:
    Ich bin der Auffassung, dass wir in 20, 30 Jahren keine ethnischen Mehrheiten mehr haben in unserer Stadt…und ich sage ihnen noch ganz deutlich und gerade hier in Richtung rechts, das ist gut so!“

    Über den geistigen Zustand von solchen Individuen und deren Anhänger braucht man sich sicherlich keine Gedanken mehr machen, da gibt es keine Hoffnung.
    Vorallem für Kleingeister, die sich in solchen Gruppen für eine „Zukunft ihrer Enkel“ einsetzen will!!!

  13. Dummsgschwätz Says:

    Die Seuche des 21ten Jahrhunderts – der Grüne Tod


  14. @Schantle: Suchen Sie hier im Blog nach den Begriffen „Fachkräfte“ und „Lehrstraße“- Vor allem bei letzterem landen Sie bei haufenweise Beiträgen, die Straftaten wie etwa Einbrüche den Asylbewerbern zuordnen. Sie selbst tun das meist nicht direkt, indem Sie die Behauptung vermeiden. Aber indem Sie die Frage nach dem Zusammenhang stellen, tun Sie es indirekt doch. Und Sie haben meines Wissens noch keinen Post gelöscht, in dem einer der hier kommentierenden anonymen Angsthasen den Zusammenhang direkt hergestellt hat.

    Beispiel für eine solche Artikelsammlung: https://rottweil.wordpress.com/?s=lehrstra%C3%9Fe

  15. support Says:

    Ach Peter, höre doch einfach auf!
    Du bist weder Ermittler, noch StA und ein Richter sowieso nicht. Die NRWZ verfasste einen ellenlangen Bericht über das Asylanten-Hochhaus und das die Feuerlöscher zum Teil nicht funktionieren bzw. fehlen. Das war alles was man als Leser deiner Zeitung also erwarten darf/kann/muß?

    Nein, ich hätte mir gewünscht das man kritisch hinterfrägt aber schon klar, die Details verschweigt man lieber. Solche Fakten mag kein Gutmensch nennen aber deine Leser möchten trotzdem umfassend informiert werden. Was du privat für politische Ansichten teilst interessiert doch niemanden aber was deinen Job betrifft, da gehört zu einer professionellen Arbeit durchaus auch NEUTRALITÄT und die vermisse ich ernsthaft in deinem Blättchen!

  16. support Says:

    @Dummsgschwätz
    Die wartet bestimmt auf eine extra angeforderte Antwort aus Stuttgart und die kann noch etwas dauern, klassische Marionette 😀

  17. Schantle Says:

    Herr Arnegger,
    ich habe nix zurückzunehmen, natürlich gibt es kriminelle Asylanten, die einbrechen, sogar der SWR filmte schon vor Monaten im Juni:

    BKA und LKA warnen
    Georgische Banden nutzen systematisch Asylverfahren aus

    BKA und LKA schlagen Alarm. Organisierte kriminelle Banden aus Georgien schicken nach Angaben der Polizei gezielt Landsleute als Asylsuchende nach Deutschland, um systematisch Diebstähle in Läden und Häusern zu begehen.

    Kriminaldirektor Hartmut Staudt, Leiter der Abteilung Auswertungen und Ermittlungen des LKA Rheinland-Pfalz, sagte dem landespolitischen Magazin „zur Sache Rheinland-Pfalz!“, dass im Land die Straftaten durch einreisende Georgier deutlich angestiegen sind, „und zwar in einem Maße, wo wir glauben, dass es doch schon als dramatisch bezeichnet werden kann“. 2014 gab es allein in Rheinland-Pfalz nachgewiesene 1.067 Delikte von georgischen Straftätern. Damit fast zehnmal soviel wie zwei Jahre zuvor….

    Gesteuert werden die Täter von Hintermännern in Georgien und wahrscheinlich auch in Deutschland, so die Vermutungen des Landeskriminalamtes. Das Perfide: Nach Erkenntnissen des LKA und BKA reisen die Täter als Touristen oder illegal nach Deutschland ein, stellen dann aber einen Antrag auf Asyl und nutzen die Zeit der Prüfung ihres Asylantrags, um Straftaten zu begehen. „Also wenn man sieht, dass die Zahl der Genehmigungen der Asylbewerber gerade für Georgier verschwindend gering ist, wird man eigentlich zu der Überzeugung kommen müssen, dass hier das Asylverfahren benutzt wird, um nach Deutschland zu kommen, um dort Straftaten zu begehen“, betonte Hartmut Staudt vom LKA Rheinland Pfalz.

    http://www.swr.de/zur-sache-rheinland-pfalz/bka-und-lka-warnen-georgische-banden-nutzen-systematisch-asylverfahren-aus

    Oder die WELT:

    Inzwischen stellen Ausländer fast zwei Drittel aller insgesamt 8700 Tatverdächtigen. Von ihnen sind 5450 oder 62,6 Prozent Nichtdeutsche, 3142 oder 36,1 Prozent Deutsche. „Die Täter kommen aus aller Welt“, sagte de Maizière. „Allerdings hat die organisierte Kriminalität viel zu tun mit Staaten, die sich in einem Annäherungsprozess an die Europäische Union befinden.“ Die meisten Tatverdächtigen stammen aus Litauen (946), der Türkei (897), aus Polen (472), Rumänien (295) und Italien (260).

    Ungewöhnlich stark nahm die Zahl der Tatverdächtigen aus Rumänien (plus 216 Prozent) und aus Georgien (plus 203 Prozent) zu. Bei den Georgiern stellte das BKA zudem einen direkten Bezug zwischen Asylgesuchen und der organisierten Kriminalität fest. BKA-Chef Münch sprach von einer Versechsfachung der Asylanträge von Georgiern

    Guck da! Einfach rote Tomaten aus den Augen nehmen. Ich habe nix zurückzunehmen, sondern Sie mit Ihren haltlosen Angriffen und Unterstellungen, aber stricken Sie ruhig weiter an Ihrem Asyl- und Ausländer-Heiligenbild! Sie werden sich noch wundern!

  18. Dummsgschwätz Says:

    @support
    Zitat:“Du bist weder Ermittler, noch StA und ein Richter sowieso nicht.“
    Aber vielleicht ein selbsternannter Rächer der Entrechteten oder Bedrohten, ohne Auftrag eines Mandanten tätig.
    .. advocatus …
    Von den „Nichtmandanten“ wird er nie ein Lob oder Dank erhalten, es ist ihm aber auch nicht bewußt, vor wem er hier seine Naivitäten, Dummheiten und Verblendungen Preis gibt und sich in großen Kreisen diskreditiert.
    Solche Leute können nur hoffen und beten, daß die Zeiten sich nicht ändern…

  19. Pegasus Says:

    Für alle „Gutmenschen“, die die verbrecherische Flüchtlingspolitik unterstützen. Natürlich ist mir klar das diese Leute weiterhin diese kriminelle Handlung unterstützen!
    Die wachsenden Zuwanderungsströme nach Europa sind für Milos Zeman eine gut organisierte Aktion mit dem Ziel, die Europäische Union auseinanderbrechen zu lassen. Der tschechische Präsident spricht von einer noch nie dagewesenen Gefahr für Europa seit der Zeit der NS-Besatzung und fordert militärische Maßnahmen.

    „Die Migrationskrise hat Anzeichen einer organisierten Invasion“, sagte Zeman dem Fernsehsender Prima. „Diese (Invasion) ist gut organisiert und gut bezahlt. Das Ziel ist, die europäischen Strukturen zu zerrütten.“

    Im nächsten Jahr werde die Migration nach Europa laut UN-Angaben auf das Doppelte und laut EU-Einschätzungen auf das Dreifache wachsen, sagte Zeman. Ihm zufolge hängen Migration und Terrorismus zusammen.

    Die Migration stelle für Europa eine gewaltige Bedrohung dar und sei nur mit der NS-Besatzung vergleichbar, so der tschechische Präsident weiter. Insbesondere die europäische Kultur sei der Gefahr ausgesetzt, von einer fremden Kultur unterdrückt zu werden, die mit den europäischen Werten unvereinbar sei. Um die Migrationswellen zu stoppen, müssten nicht Zäune errichtet, sondern die Armee eingesetzt werden.

    Nach neusten Angaben der EU-Grenzschutzagentur Frontex sind in den ersten zehn Monaten 2015 schon mehr als 1,2 Millionen Flüchtlinge in der Europäischen Union eingetroffen. Die aktuelle Migrationskrise ist laut der EU-Kommission die größte seit dem Ende des Zweiten Weltkrieges.
    Weiterlesen: http://de.sputniknews.com/politik/20151130/306034098/fluechtlinge-krise-gefahr.html#ixzz3syIXwnHM

  20. Schantle Says:

    BREMEN. Der Satz „Ey, Deutschland, du mieses Stück Scheiße“ soll nach dem Willen der Jungsozialisten (Jusos) nicht mehr unter Strafe gestellt werden. Einen entsprechenden Antrag nahm die Nachwuchsorganisation der SPD am Wochenende auf ihrem Bundeskongreß in Bremen an.

    „In einem Land wie Deutschland, in dem der NSU jahrelang mordet und wo Geflüchtete tagtäglich angegriffen werden – es tut mir leid, so ein Land hat es verdient, beleidigt zu werden“, begründete die Beisitzerin im sächsischen Landesvorstand der Organisation, Sophie Koch, den Vorstoß.

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2015/jusos-wollen-deutschlandhass-per-gesetz-billigen/

    Und natürlich will das rote Pack auch das Vermummungsverbot weghaben, dass sie besser randalieren können!

  21. Schantle Says:

    Schweden: Bürgerkrieg
    Udo Ulfkotte

    Schweden galt lange Zeit als Vorzeigeprojekt für die »gelungene Integration« von Muslimen. Jetzt hat man die Grenzen geschlossen, weil wegen der Migranten in immer mehr Städten bürgerkriegsähnliche Zustände herrschen.

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/udo-ulfkotte/

  22. Pegasus Says:

    Die Flutung Europas und insbesondere Deutschlands mit Millionen von Flüchtlingen aus den Weiten Groß-Elendistans ist der größte Terror-Anschlag seit Ende des WW2 und wird mit zwei der tödlichsten Waffen von unseren transatlantischen „Befreiern“ mit Hilfe hiesiger Kollaborateure geführt:
    Der Massenmigrations- und der „Volksvertreter“-Waffe.

    Wobei die „Volksvertreter“-Waffe die tödlichere von beiden ist, wie schon Cicero wußte:
    “Eine Nation kann ihre Narren überleben – und sogar ihre
    ehrgeizigsten Bürger. Aber sie kann nicht den Verrat von innen überleben.

    Ein Feind vor den Toren ist weniger gefährlich, denn er ist bekannt und trägt seine Fahnen für jedermann sichtbar.

    Aber der Verräter bewegt sich frei innerhalb der Stadtmauern, sein hinterhältiges Flüstern raschelt durch alle Gassen und wird selbst in den Hallen der Regierung vernommen.
    Denn der Verräter tritt nicht als solcher in Escheinung: Er spricht in vertrauter Sprache, er hat ein vertrautes Gesicht, er benutzt vertraute Argumente und er appelliert an die Gemeinheit, die tief verborgenen in den Herzen aller Menschen ruht.

    Er arbeitet darauf hin, dass die Seele einer Nation verfault.
    Er treibt sein Unwesen des Nächtens – heimlich und anonym – bis die Säulen der Nation untergraben sind. Er infiziert den politischen Körper der Nation dergestalt, bis dieser seine Abwehrkräfte verloren hat. Fürchtet nicht so sehr den Mörder. Fürchtet den Verräter.

    Er ist die wahre Pest!”

    Marcus Tullius Cicero

    PS: Irgendwie kommen mir die Narren, ehrgeizigste Bürger, die in vertrauter Sprache und vertrautem Gesicht sprechen sehr bekannt vor!

  23. Schantle Says:

    Was hat denn der Umstand, daß man inzwischen selbst Dreijährige bekopftucht und verschleiert, mit Sexismus des Moslemmannes zu tun? Das dient doch nur dazu, um die Kleinen vor den pädophilen Deutschen zu schützen. Der Moslemmann käme nie auf solche Ideen, weil er ja ganz legal Kinder ficken kann wie die zig Ehen zwischen Greisen und Kindern in Kamelländern bestätigen. Was soll so ein achtjähriges Mädchen auch sonst den ganzen Tag mit sich anfangen, als einem 50-jährigen den Schwanz zu lutschen? Auch die beliebte Verwandtenheirat im Allah-Land läuft unter dem Motto „Dafür sind sie nie zu jung“. Afghanistan besitzt übrigens die höchst entwickeltste Knaben-fick-Kultur der Welt. Das ist bei denen so traditionell wie bei uns Schuhplattler. Ich habe mich schon oft gefragt, wie die sich überhaupt reproduzieren. Das alles ist ja aber kein Sexismus – sondern Sex.

    Nein, nein, der Moslemmann ist nicht im Geringsten „potent, aggressiv, sexuell aufgeladen und respektlos gegenüber Frauen“. Diese Typen bei IS z. B. sind die wahren Nerds, habe ich mir sagen lassen. Bevor sie die erbeuteten Frauen völlig impotent zu Tode ficken, diskutieren sie mit ihnen stundenlang respektvoll über das Werk von Albert Camus. Und auch hier bei uns fallen Moslemmänner nur durch ausgesuchte Höflichkeit gegenüber deutsche Schlamp … ähm, gegenüber deutsche Hure … also gegenüber deutsche Kartoffeln mit einer Möse dran auf. Dieser weibliche Körperteil wird gerade in Raps von Moslems gewürdigt und in den Himmel gehoben. Naja, das Arschloch eigentlich auch

    Fortsetzung bei Akif! http://der-kleine-akif.de/

  24. Schantle Says:

    Die bisherige Migrationspolitik ist ein Fiasko
    Von Gunnar Heinsohn

    Von den Spitzen der EU-Bürokratie über die Teilnehmer an Talkshows bis zu den Ortsvereinen deutscher Parteien wird nach dem Pariser Achtfachanschlag vom 13. November dieselbe Schutzbehauptung wie ein Mantra wiederholt: Niemand darf eine Verbindung herstellen zwischen muslimischen Flüchtlingen in Europa und Europas islamistischen Terroristen. Die Flüchtlinge seien gute neue Europäer. Aber wer wären dann die lange hier schon lebenden Massenmörder? Will man ihnen das Europäertum plötzlich absprechen? Die Einwanderungspropagandisten hätten doch jeden mit Rufmord überzogen, der vor dem ersten Todesschuss irgendeinen der Schlächter als Gefahr fürs Abendland hingestellt hätte.

    Das manichäische Bild von heiligen Flüchtlingen hier und schwarzen Unheilbringern dort soll das Fiasko der bisherigen Migrationspolitik verstecken. Auch die Eltern oder Großeltern der Mörder waren schließlich Flüchtlinge aus Kriegen in Afghanistan und Algerien oder entkamen Langzeitmassakern im Irak und dem Libanon.

    Das Scharnier zwischen beiden Gruppen liefert mit der westeuropäischen Sozialhilfe das Lieblingsprojekt der Unterscheider zwischen vorab tadellosen Migranten und rätselhaft bösen Terroristen. Sie garantiert allen, die bildungsfern sind, psychisch leiden, keine Arbeit finden und niemals Steuern entrichten, die Bezahlung jedes gewünschten Kindes zu 100 Prozent…

    http://www.cicero.de/

  25. Hadumoth Says:

    __________________________

    „Rassismus gegen das eigene Volk ist oft das wahre Motiv der Flüchtlingshelfer

    Der folgende Kommentar trifft den Nagel auf den Kopf. Er analysiert die Scheinheiligkeit der angeblichen humanitären Motive, mit denen sich die Flüchtlingshelfer bezüglich ihrer Willkommenskultur gegenüber den Millionen zu uns kommenden – überwiegenden – Invasoren rechtfertigen. Doch wer sich gegenüber dem notleidenden Teil seines eigenen Volks bislang passiv und desinteressiert gezeigt hat, dessen „humanitären“ Motive gegenüber wildfremden zu uns Kommenden mögen zumindest stark angezweifelt werden.

    Oft verbergen hinter diesen Motiven ein versteckter Auto-Rassismus, und oft steckt dahinter die Ideologie der „Neuen Weltordnung“ (NWO) der Linken, deren Ziel die Abschaffung jahrtausendealter Nationalstaaten, die Durchmischung und damit Zerstörung der unzähligen Kulturen dieser Welt und damit eine kulturell-ethnische Ent-Diversifizierung unseres Globus ist. Der dahinter steckende Gedanke ist einmal zutiefst kapitalistisch (was die Linken offenbar nicht stört): nämlich die komplette Entfesselung der weltweiten Märkte, zum anderen aber auch links-ideologisch. Die Anhänger der NWO glauben, durch die Auflösung aller staatlichen Grenzen sowie durch die Durchmischung aller Ethnien jeden Grund für Kriege und Rassismus abschaffen zu können.

    Eine reine Utopie – für die die NWO-Anhänger aber bereit sind, Millionen an Menschenleben zu opfern. Auch wenn sie dies niemals zugeben würden. Sowenig sie bis heute zuzugeben bereit sind, dass ihre bisherigen sozialistischen Experimente, die dem Ziel der „Abschaffung der Ausbeutung des Menschen durch den Menschen“ und damit dem Ende aller kriegerischen Auseinandersetzungen (als Folge eben jener Ausbeutung) durch den Menschen dienen sollten, weder die Ausbeutung abgeschafft hatten (nirgendwo wurde die menschliche Arbeitskraft so schonungslos ausgebeutet wie ausgerechnet in den sozialistischen und auch die Kriege nicht abgeschafft hatten. Im Gegenteil. Binnen ihrer neun Jahrzehnte währenden Phase brachten die Sozialisten 130 Millionen Menschen in ihren Ländern um (su.a.. „Schwarzbuch des Kommunismus“)“
    Nicht von mir, habe ich im Internet gefunden, aber passend.

    Arnegger und Rajsp,

    da wir nicht wie linksgrünkriminelles Gesindel Personen zusammenschlagen, Häuser beschmieren usw. werden Sie
    ein paar drastische Kommentare, evtl. auch mal saftige Kraftausdrücke schon aushalten müssen.

  26. Hadumoth Says:

    @Schantle: Und ein Arschloch kann nun mal nichts anderes rauslassen als Gestank und Scheiße. Das erklärt die Affinität grüner Zeitgenossen zu diesem Körperteil: Voll öko.

  27. Schantle Says:

    Peter Arnegger,

    Ulfkotte ist im Gegenteil zu den Schmierern der Lügenpresse eine gute Quelle. Alle seine Artikel haben viele Links zu allen möglichen anderen Zeitungen und Medien. Und in Ulfkottes Büchern findet man hunderterweise Quellenangaben und Internetlinks, wo genau das steht, was er berichtet. Er sammelt diese Links, auch aus juristischen Gründen, jeder kann danach klicken! Sein Bestseller Albtraum Zuwanderung enthält über 1000 Links, die im Internet nach Erscheinen angeklickt werden konnten.

    Es ist mir aber klar, dass Ihr 3-Linien-Handy und Hirn diesen überlangen Artikel gar nicht bewältigen.

  28. Schantle Says:

    Und wann war das Arnegger?

    Schwedens Vize-Regierungschefin soll vor der Presse eine Verschärfung des Asylrechts erklären. Nach einer halben Stunde kann sie nicht mehr. SIE WEINT!!!

    Vor 5 Tagen!

    Ich würde ein bisschen früher aufstehen, wenn ich hier widersprechen wollte!

    Die Politikerin, die um Flüchtlinge weint

    http://www.welt.de/politik/ausland/article149290420/Die-Traenen-der-gruenen-Vize-Regierungschefin-in-Schweden.html


  29. Die bürgerkriegsähnlichen Zustände in Schweden, allwissender Schantle, die waren vor zwei Jahren. Von einer weinenden Ministerin, großer und ehrwürdiger Frühaufsteher, habe ich nicht geschrieben. Aber wer Ulfkotte für eine gute Quelle hält, der trinkt wohl auch Schnaps zum Frühstück.

  30. Schantle Says:

    Arnegger,
    Sie sind und bleiben ein Analphabet. Warum hat die Ministerin denn geweint? Weil Schweden JETZT AKTUELL die Grenzen wegen bürgerkriegähnlichen Zuständen für Migranten zugemacht hat! Aber Arnegger liest ja nix, er quasselt nur!

    Und als Analphabet ist Ihnen natürlich entgangen, dass Ulfkotte ausdrücklich geschrieben hat:

    Dabei konnte man schon vor vielen Jahren sehen, was aus einem einst friedlichen Land wie Schweden wird, wenn man völlig unkontrolliert Massen von Asylanten aus fernen Kulturkreisen aufnimmt. Lesen Sie nachfolgend, was ich 2008 in meinem damals erschienenen Sachbuch SOS Abendland für die Zukunft Schwedens aufgeschrieben habe.

    Darf er das ja! Ist das nicht erlaubt? Und dann bringt er ein paar Seiten aus seinem alten Buch! Ja, ist das möglich, Sie Analphabet? Nix lesen und dann korrigieren wollen!

    Warum müssen Analphabeten wie Sie immer nur Dreck schreiben! Wer nix liest, hat auch nix zu kritisieren. Schreiben Sie dem Raff ein Twittersche mit 3 Buchstaben, zu mehr reicht es anscheinend nicht mehr bei Ihnen!

    Und da ist der Link eines 4 Tage alten englischen Artikels zu Schweden, den Ulfkotte auch gebracht hat!

    http://www.dailymail.co.uk/news/article-3315739/The-tranquil-Swedish-village-living-hell-refugee-invasion-locals-migrants-throw-stones-children-aged-five-need-POLICE-ESCORT-school.html

    Und darum schätze ich Ulfkotte, er belegt, was er sagt, und sie sind ein 3 Linienhampel der nix liest und bloss Käse schreibt. Schnaggelts endlich?????

    Thugs hurling stones, cars set on fire and refugee children aged five escorted to school by POLICE: Inside the once tranquil Swedish village at war with migrants housed in emergency centre
    Locals and refugees have been fighting in Tärnsjö, 150km from Stockholm
    Tensions so bad young migrant children are given a police escort to school
    Two warring communities trade insults and throw rocks, leaving many scared to go out
    ‚We have highest tax rate in the county because we are paying for so many immigrants,‘ says local councillor
    Snapshot of Sweden where 17 migrant centres burned down in two months
    As many as one in five now support the far-right Swedish Democrat party

    Das ist November 2015!!!!!!!!!!!!

  31. Dummsgschwätz Says:

    Aber dear Käs fum Arnegger ist wenigschtens umsonscht!
    Umsonscht Bäum gfällt, umsonscht Farb frdua, umsonscht ousdrage und umschonst im Bapiermüll entsorgt.
    Und jedes Wort a den Besserwisser ist au umsonscht.


  32. Von dem, was Sie hier verbreiten, kann ich wirklich nicht viel mehr als drei Zeilen lesen. Das stimmt. Sie vermengen Tatsachen mit Utopien, dass am Schluss nur wirres Zeug steht. Brennende Asylbewerberheime, etwa, haben wir hier auch. Würden Sie sagen, wir hätten bürgerkriegsähnliche Zustände in mehreren Städten?

    Will in der Diktion derer, die Sie hier flankieren, sagen: Auch, wenn Sie die Scheiße quirlen, so bleibt es doch Scheiße.

    Zitat: ‘We have highest tax rate in the county because we are paying for so many immigrants,’ says local councillor. –> Das ist wohl auch so einer wie Sie, nehme ich an.

    Aber egal. Ich werde mich ja noch wundern und Sie und die anderen anonymen Angsthasen werden auf fürchterliche Weise recht behalten. Machen wir einen Zeitpunkt aus, zu dem hier alles niedergegangen ist?

    Der anonyme Angsthase „support“ hat ein halbes Jahr vorgeschlagen. Dauert’s länger? Oder kürzer? Und woran machen wir’s fest? Dass es in einer weiteren Mensa halal Essen gibt? Oder dass hier kein Stein mehr auf dem anderen steht, Deutschland eine rauchende Ruine ist? Nennen Sie mir Ihre Utopie so nachprüfbar wie möglich und nennen Sie einen Zeitpunkt, zu der sie eintritt.

  33. Hadumoth Says:

    Mit der Bezeichnung Infantilismus wird das temporäre Auftreten nicht altersgemäßer frühkindlicher Verhaltensweisen bei gesunden erwachsenen Menschen und Tieren, z.B. bei Flirt und Balzverhalten sowie bei Konflikten, beschrieben. Quelle: Spektrum.de

    Das Krankheitsbild nennt man Infantilismus.


  34. Übrigens, die Zahl der täglich ankommenden Flüchtlinge geht endlich wieder zurück.

  35. Hadumoth Says:

    Ich habe zu früh auf absenden gedrückt:
    Arnegger, Sie können mich mal…

  36. support Says:

    @Peterle
    Forder du mal besser nichts heraus, ist von Vorteil für dich!
    Etwa wieder ein ergiebiger Anzeigenschalter abgesprungen? Ich tue mein Bestes das noch weitere folgen, versprochen 😉

  37. Oskar A. Says:

    Nur vorübergehend, Kleingeist Arni.


  38. @Hadumoth: Keine Ahnung, wo Sie hier Infantilismus festmachen. Vielleicht gehen Sie von sich selbst aus, drücken in Ihrer Aufregung ja schon zu früh auf „absenden“.

    @supportle: Ich liebe starke Gegner.

  39. Hadumoth Says:

    Und schreiben Sie noch ein paar schöne Sachen, wir sind heitere Menschen und lachen gern, Ihr Enthusiasmus für Ihren Götzendienst ist ja geradezu vorbildlich. Und diese unschönen Dinge, die Sie so krampfhaft von sich weg schieben, nehmen ihre Lauf. Todsicher.

  40. support Says:

    Eben schwach wären nur die wo so manchem die Fresse polieren aber keine Sorge, ich habe grosses Verständnis für bestimmte Lutscher.

  41. support Says:

    Es gibt schon bewaffnete Asylanten wo sich die Ehefrau mit dem seiner Knarre im Asylantenheim in München suizidal erledigte! Eine 9mm Glock17 schleppen die vom Balkan bereits nach Deutschland ein!

    Und Peterle, was sagst zu dieser Story? Google mal und erzähl uns bitte, warum es hier Asylanten mit illegalen Schusswaffen gibt…

  42. Hadumoth Says:

    @Support: Ja, sollte man haben. Und für die armen Weiber, die sich mit bestimmten männlichen Luschen bescheiden müssen.

  43. support Says:

    @Hadumoth
    Diesen Typus wird hier keiner von uns überzeugen können aber er uns auch nicht mit seiner einseitigen Leier 😀

  44. Hadumoth Says:

    Kriegt Peterle nicht mit. Der Arnegger auch nicht, der hat ja offensichtlich diese fürchterliche Scheiße in Paris auch verpennt.
    Arnegger: In PARIS herrscht AUSNAHMEZUSTAND, schon davon gehört?

  45. support Says:

    Darum mein Vorschlag, den Lutschern kein Fuss breit also gar nicht mehr zu antworten^^

  46. Pegasus Says:

    Russland macht Ernst mit massiven Angriffe gegen die syrischen Turkmenen, die feige einen russischen Piloten am Fallschirm hängend getötet haben. Zuerst rufen die Deppen Aluah Akbar. Danach wird es still. Anscheinend verstehen diese Mörder und Terroristen nur diese Sprache!

  47. Dummsgschwätz Says:

    Kuck hier, Arnegger, das sind die heißumschwärmten und geliebten Neubürger, die alle zu DIR wollen:

    Liebäugle mal mit ihrer netten Art, den lieben Gesten gegenüber ihrer Gastgeber, wollen nur Geschenke überreichen und die Polizei spielt garstig und lehnt die wertvollen und liebgemeinte Geschenke ab.
    Die Polizisten sind aber auch Angsthasen!

    Gerne würde ich dabei zuschauen, wenn du dir das erste Mal die Hose verpisst und verkackst, wenns deine Beschwörungen dann eintreffen.

  48. Schantle Says:

    Arnegger,
    der Heiligenschein-Maler der Asylanten wird auch vom Bote heute widerlegt. Ist doch eh klar, dass unter den Asylanten auch Verbrecher und Terroristen sind:

    Sieben Angeklagte, verteidigt von ebenso vielen Anwälten, begleitet von vier Dolmetschern und bewacht von einem Dutzend Justizbeamten.

    Die mutmaßliche Bande besteht aus Mitgliedern im Alter zwischen 21 und 40 Jahren, zumindest einige von ihnen sind als Asylbewerber ins Land gekommen, mit anderen kriminellen Gruppierungen von Landsleuten gibt es offenbar ein verworrenes Geflecht.

    Die Anklage beschränkt sich auf knapp 40 Taten, begangen zwischen dem 23. Dezember 2014 und den 24. Februar 2015 – in Oberndorf, Schramberg, Tuttlingen, Villingen-Schwenningen, Freudenstadt, Nagold, Gaggenau, Altensteig, Rastatt, Lahr, Pforzheim, Gärtringen, Gengenbach, Braunschweig, Renningen, Leonberg und Sindelfingen.

    http://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.rottweil-diebesbande-steht-vor-gericht
    Und was allein dieser Prozess und der Schaden, den die angerichtet haben, wieder kosten!

    (Arnis Vorbild Niggemeier ist übrigens ein kleines Würstchen!)

  49. Pegasus Says:

    Schwedische Vize-Regierungschefin, natürlich eine Grüne, bricht bei Pressekonferenz wegen den Flüchtlingen in Tränen aus. Die sollen sich lieber Sorgen machen um ihre eigene Bürger, ihre Arbeitnehmer und zukünftigen Rentnern, die nichts mehr von der Regierung zu erwarten haben und zwar europaweit:
    http://www.sueddeutsche.de/politik/profil-sa-romson-1.2753661

  50. Schantle Says:

    Schweden will aufgenommene Flüchtlinge loswerden

    Schweden hat in diesem Jahr 150.000 Flüchtlinge aufgenommen. Nun stellt das Land den Antrag, den Umsiedlungsmechanismus der EU zu nutzen. Der EU-Flüchtlingskommissar versteht „das vollkommen“.

    http://www.welt.de/politik/ausland/article149475192/Schweden-will-aufgenommene-Fluechtlinge-loswerden

  51. Schantle Says:

    Taschendiebe in Stuttgart

    Der Langfinger zog dem schlafenden Stadtbummler dessen Mobiltelefon im Wert von 500 Euro aus der Hosentasche. Allerdings hatte er nicht damit gerechnet, dass er von Fahndern der Bundespolizei beobachtet wurde. Die griffen sich den Dieb. Nach einer erkennungsdienstlichen Behandlung wurde er auf freien Fuß gesetzt. Die Staatsanwaltschaft sah keinen Haftgrund, zumal der Beschuldigte einen festen Wohnsitz in Deutschland hat. Bei dem festen Wohnsitz des 35-Jährigen nordafrikanischer Herkunft soll es sich um eine Asylunterkunft im Rems-Murr-Kreis handeln.

    Ooch ein Asylant als Taschendieb? Gibts doch nicht sagt Ikonenmaler Arnie von der NRWZ!
    Und Asylunterkunft ist „feste Adresse“. Lächerlich!

    http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.taschendiebe-in-stuttgart-langfinger

  52. Hadumoth Says:

    Das Merkel-Regime ist eine Verbrecherorganisation

    .

    Paraguay ist nicht unbedingt eine sichere Fluchtburg für die Deutsch-Hasserin Merkel. Die Deutschstämmigen wissen inzwischen ganz genau, was die Merkel-Junta im Land ihrer Urahnen anrichtet. Viele von denen würden gerne nach Deutschland, zu ihren Wurzeln, zurückkehren. Aber nur dann, wenn Deutschland von der Knute der Besatzungsmacht USA befreit ist, sich nicht mehr in einem Kriegszustand befindet und mit Russland einen Friedensvertrag geschlossen hat, den die US-Agenten Helmut Kohl (CDU) und Hans-Dietrich Genscher (FDP) nach der Wiedervereinigung 1990 auf Anordnung der US-Besatzer nicht unterzeichnet haben.

    Deutschland steht wegen Merkels wahnsinniger Einwanderungspolitik vor einem Bürgerkrieg. In ihrer Partei CDU (von christlichen Werten ist diese überflüssige Lobby-Partei inzwischen meilenweit entfernt) gibt es immer mehr Widerstand gegen das deutschfeindliche Regieren der Psychopathin Merkel. Noch viel schlimmer allerdings ist zu gewichten, warum die inzwischen zur Arbeitnehmerverräter-Partei verkommene SPD nicht schon längst interveniert hat. Im Gegenteil. Sie, sowie die Grünen und auch die LINKE unterstützen sogar noch Merkels deutschfeindliche Politik.

    Volker Pispers hat es vor Jahren, was die Parteienlandschaft in der BRD (Besatzungs Republik Deutschland) anbetrifft, klar auf den Punkt gebracht: „Scheisse in verschiedenen Geschmacksrichtungen“. Und genau in diese Scheisse treten die Deutschen seit Jahrzehnten, indem sie CDU/CSU/SPD/GRÜNE/FDP/LINKE ihre Stimme gegeben haben.

    Möglicherweise könnten sich Wahlen bald erledigt haben, denn bei einem Verteidigungsfall könnten Wahlen bis auf weiteres ausfallen. Was soll’s, das alles hatten die Deutschen schon mal, aber niemandem interessiert es.

    Prof. Peter-Alexis Albrecht, Strafrechtler an der Uni Frankfurt, hat vor Jahren bereits davor gewarnt, dass die Politik den Rechtsstaat zerstört. „Der Rechtsstaat ist mittendrin in der Auflösung, weil es eine Herstellung von Sicherheit in dem Maße wie es der Politik vorschwebt, nicht gibt. Wenn man diese Sicherheit wieder herstellt, haben wir die Staatssicherheit, und die haben wir in der DDR abgeschafft. Und nun bekommt die Bundesrepublik noch ein Schlimmeres als das, was abgeschafft wurde. Das ist ein Wahnsinn, der die Politik nur beherrscht. Die Politik sucht nach Mitteln, zu zeigen, was sie kann, und dabei vernichtet sie den Rechtsstaat, und das ist im Grunde das Verbrechen.“

    Soweit ist es inzwischen. Und wenn das Volk die Verbrechen des Merkel-Regimes langsam erkennt, werden sich diese Verbrecher eine Fluchtburg suchen. In Paraguay, soweit ich informiert bin, freuen sie sich schon auf Merkel und Co.

    Es wird aller Voraussicht nicht mehr lange dauern, und die Volksverräter werden die Flucht ergreifen. Ein geplanter Terroranschlag (False Flag) in dem Merkel-Untergangs-Staat könnte diesen Prozess beschleunigen. Seien Sie in nächster Zeit auf das Schlimmste gefasst. Etliche IS-Terroristen, die Merkel nach Deutschland eingeschleust hat und die inzwischen mit reichlich Waffen versorgt wurden, werden der deutschen Bevölkerung noch so richtig einheizen.
    Quelle: Krisenfrei.de

    .


Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: