Auf Peta-Befehl verbietet Konstanz Ponyreiten

15. Dezember 2015

Rottweil / Südbaden. Grüne Weltverbesserer können nur überall die Bürger herumschurigeln. Was 100 Jahre gut war, muss einfach weg! Auf Befehl der verbrecherischen Pseudo-Tierschutzorganisation Peta verbietet die Stadtverwaltung Konstanz das Ponyreiten für Kinder an Weihnachten. Den Rösslein tue das Kreuz weh und ihre Hufe könnten nicht stundenlang rumlaufen!

Natürlich ist Konstanz ein Leuchturm der südwestdeutschen Ökodiktatur. Der ganze Stadtrat ist giftgrün verkabelt, egal wie die Parteien heissen. Der vermutlich kinderlose CDU-OB Ulrich Burchardt ist auch beim Randalierer-Verein Attac, bei dem immer wieder kommunistische Verbrechertypen weltweit die Fäden ziehen! Was will man da schon erwarten?

Da hat eine Familie, die schon 70 Jahre mit Rössern zu tun hat oder 100 Jahre im Zirkus ist, keine Chance. Grünrote Sesselfurzer, die keinen Roßbollen von einem Kuhpflarren unterscheiden können, wissen alles besser und schicken sie einfach in den Ruin!

Dasselbe ist bei jedem Zirkus. Im November hat das grünrot versiffte Heilbronn als vorläufig letzte Stadt Wildtiere im Zirkus auf Befehl von Peta-Aktivisten* verboten, und derzeit hampeln die notorischen Querulanten wie dressierte Affen vor diversen Weihnachtszirkussen herum. Guck auch da!

Beim letzten Rottweiler Zirkus war das Zelt mit über tausend fröhlichen Kindern und Eltern voll bis auf den letzten Platz. Vor der Tür aber standen wieder 25 Peta-Geisteskranke! Und was war dem Geilhaus-SchwaBo Rottweil das Wichtigste: die 25 Psychopathen vor dem Zelt!

* Aktivist: Lügenpresse-Deutsch für Randalierer

7 Antworten to “Auf Peta-Befehl verbietet Konstanz Ponyreiten”

  1. Friederika Says:

    Ich bin nicht „Grün“ angehaucht, aber wer Reiten will, soll eine Reitschule besuchen und erst einmal den Umgang mit dem Pferd oder Pony erlernen.

    Ich hoffe so sehr, dass für Katzen- und Hundehalter endlich ein „Führerschein“ eingeführt wird. Bei Nichtbestanden, bleibt es bei einem Steiff-Plüschtier.

  2. Schantle Says:

    Reitschule wegen dem? Das ist Ponyreiten auf einem Weihnachtsmarkt. Da setzt man sein Baby drauf und fertig!

  3. Friederika Says:

    Ich sehe aber auch auf dem ersten Bild, dass die Hilfszügel straff am Sattel des Ponys befestigt sind. Ha, auf den Bildern sind nur Babys zu sehen – isch deine Brille angelaufen?


Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: