Unterstützt grüne Sonja Rajsp Terror gegen AfD?

16. Dezember 2015

Wahlkreis Rottweil. Die grüne Landtagskandidatin für den Wahlkreis Rottweil, Sonja Rajsp, unterstützt anscheinend Straftaten gegen die AfD, wie sie uns heute nachmittag mitteilte. Nachdem hier klar der linksradikale Terror gegen die AfD gezeigt wurde, fiel der grünen Lauterbacherin nix anderes ein, als dem Sulzer AfD-Kollegen Sänze über 800 Angriffe auf Asylunterkünfte in die Schuhe zu schieben und linksradikale Verbrecher damit zu entschuldigen.

Der Vorfall kann im letzten Beitrag nachverfolgt werden. Wenn die Vorsitzende einer legalen Partei wie Frauke Petry (AfD), die in mehreren Landtagen sitzt, in Deutschland keine Wohnung mehr kriegt, weil rote Verbrecher Vermieter und ganze Städte einschüchtern, ja, dann ist das Terror! Was sonst?

Ein ehrliches Mitglied einer demokratischen Partei würde mit allen Mitteln dafür kämpfen, dass die anderen Demokraten nicht von einer Roten SA terrorisiert werden, sondern eine Wohnung kriegen, ihre Wahlstände aufstellen und ihre Meinung frei sagen dürfen.

Nicht so Sonja Rajsp aus Lauterbach, die genau das üble, antidemokratische Rezept ihrer grünen Partei befolgt und sofort, wenn sie AfD hört, denen 800 Straftaten gegen Asylanten anhängen will (siehe Kommentar im letzten Beitrag)!

Genauso läuft es hier. Von Demokratie keine Spur, Andersdenkende werden mit wohlwollender Zustimmung der herrschenden Parteien verfolgt wie einst bei den Nazis! Die Grünen sind Sympathisanten und Paten von Terroristen, schon lange:

Der Berliner Teroristen-RA und ewige grüne Bundestagsabgeordnete Hans-Christian Ströbele ist rechtskräftig wegen Unterstützung einer kriminellen, terroristischen Vereinigung, nämlich der Mörderbande RAF, verurteilt. Er ist ein Liebling der grünroten Verbrecher in Kreuzberg und schon ewig im Bundestag!

Joschka Fischer, beliebter grüner Außenminister, war Mitglied einer paramilitärischen „Putztruppe“ in FFM, deren Ziel es war, Polizisten mindestens krankenhausreif zu schlagen! In Fischers Auto wurde die Mordwaffe transportiert, mit der der hessische Minister Karry (FDP) 1981 von roten Terroristen erschossen wurde!

Unser beliebter Ministerpräsident Kretschmann war noch im Alter von 27 Jahren Mitglied des Kommunistischen Bundes (KBW), also ein Anhänger der Massenmörder Mao (80 Mio Ermordete) und Pol Pot, Kambodscha, der ein Viertel der Kambodschaner massakrierte! Das fand Kretschmann okay!

Ja, genau da ist Sonja Rajsp zu Hause! Entschuldigung, Sie sollten sich schämen, sich vom linksgrünen Terror distanzieren und sich schnellstens bei Emil Sänze, dem AfD-Landtagskandidaten für RW/TUT entschuldigen! Andernfalls ist jedem klar, dass Sie rote Verbrecher unterstützen!

Es ist eine unverschämte Frechheit, Hern Sänze und die AfD auch nur entfernt mit Straftaten in Verbindung zu bringen!

Advertisements

46 Antworten to “Unterstützt grüne Sonja Rajsp Terror gegen AfD?”

  1. support Says:

    Auch witzig das ausgerechnet der Brandanschlag auf ein Gebäude eines türkisch-islamischen Vereins in Stuttgart gleich mal als fremdenfeindliche Tat gewertet wurde und nun durch Auswertung der Videoaufnahmen doch die Rede von einem möglicher Zusammenhang zu kurdischen Gruppen geprüft wird! Liest man viel zu selten und genau deshalb kommen solche Statistiken mit angeblichen 800 rechten Gewalttaten und so weiterem Firlefanz zustande. Ungeprüft und ohne sicheren Fakten automatisch den Bürger verdummt und verunsichert.

    Wer mal live vor Ort solch eine pro/contra PKK Demo verfolgen mag, dieses Wochenende ist in Stuttgart wieder der Ausnahmezustand, die Frau Rajsp*in darf sich dort gerne zwischen die Fronten stellen und unter den Brüdern vermitteln sofern die Lauterbacherisch überhaupt verstehen, gell 😉

  2. Schantle Says:

    Terroristenfreunde: Schily war ja auch mal ein Grüner!

  3. Schantle Says:

    Randalierer Fischer

    Putztruppler Fischer rechts!

    Fischer Mitte schlägt drauf!

  4. Schantle Says:

    Kretschmanns Traum! Kambodscha!

  5. Schantle Says:

    Kretschmanns Traum China!

  6. Schantle Says:

    Wer soviel Dreck am Stecken hat, sollte hier ganz vorsichtig sein, wenn man neue rechtsstaatliche Parteien und Bürger angreift!

  7. dr kurz Ma Says:

    Sonja Rajsp: „Ich werde wohl auf meine allerbesten Waffen zurückgreifen, die Argumente.“

    Kommen da irgendwann noch Argumente oder war das einfach nur eine leere Behauptung?

    Ich meine niemand zwingt Sie, hier zu argumentieren, aber wenn Sie schon große Sprüche klopfen, dann sollten Sie auch Taten folgen lassen.

    Dass die Grünen die Taten der oben genannten Massenmörder (Pol Pot, Mao) gutheißen würden, ist natürlich eine übertriebene Pauschalisierung, aber dass sie Schritte in diese Richtung einer weniger freien Gesellschaft gehen wollen, ist unbestritten.
    Und auch wenn sie an einem gewissen Punkt stoppen wollen, bietet sich genau dann die Chance für die Extremisten, das Ruder zu übernehmen. Das war in den oben genannten Fällen so, das war im Nationalsozialismus so und sollte hier für die Zukunft vermieden werden.

    Ist der Weg in den Sozialismus erst mal eingeschlagen, wird die Umkehr schwer, wie man jetzt bei den Franzosen sieht, wo die nationalen Sozialisten immer stärker werden.

  8. Schantle Says:

    In Spanien hat gerade ein jugendlicher linker Drecksack den Ministerpräsident Rajoy zu Boden geschlagen. SÄMTLICHE PARTEIEN, inklusiv die linksradikale Podemos haben das verurteilt. Bei uns würden sich die Rotgrünen und Kommunisten freuen, wenn einer die Petry ko schlägt! Und die Pfaffen in Sulz würden weggucken! Das ist das Problem.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/europa/jugendlicher-pruegelt

  9. Schantle Says:

    Ein schöner Erfolg: Hotel Consul in Kiel hat AFD nach Antifabrief ausgeladen

    So freut sich eine Landtagsabgeordnete der Piratenpartei!! Das sind so die linken Verbrecherunterstützer! Im Landtag!

    http://www.angelika-beer.de

  10. SonjaRajsp Says:

    Ach Herr ääh Dings, wird das jetzt die gleiche Nummer wie mit dem „Sonja späht Internetnutzer aus, die Böse!“-Märchen, das Ganze schön höflich als Frage verpackt, clever-clever? Sie beleuchten immer nur die eine Ecke – und wenn ich dann mal vorsichtig darauf hinverlinke, dass außer Ihren Wahrheiten noch andere Dinge auf der Welt passieren, heulen Sie auf wie ein .. Wolf und basteln Verschwörungs-Blogbeiträge!
    Hm. Da vergeht mir direkt die Lust am Kommentieren. Schade, das war doch der Beginn einer wunderbaren Freu- äh Fei.. ääh Schantleschaft!

    So, und jetzt noch ein wunderbarer Link für Sie – was sagen Sie dazu?

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/geldermalsen-krawalle-gegen-fluechtlinge-in-den-niederlanden-a-1068240.html

    p.s.: @dr. kurz Ma: Argumente, die nicht gefallen, werden hier niedergetrollt. Aber ich bin viel im Kreis unterwegs, demnächst mit Stadtteilspaziergängen. Da können wir uns gern persönlich unterhalten.

  11. Peter Rexer Says:

    Sehr geehrte Frau Rajsp,

    ich wollte in diesem Blog nicht mehr schreiben, doch bei Ihnen (und auch Ihresgleichen und sie sind klieder so viele) platzt einem der Kragen.

    Ich erwarte von einem Politiker (wobei das heute anscheinend sehr naiv zu sein scheint) Persönlichkeit, Größe und Umgangsformen, welche den Bürger Respekt haben lassen.

    Das fehlt mir bei Ihnen.

    Ihr Verhalten in diesem Blog ist das eben leider nicht. Sie benehmen sich zwischen kindisch und einer Kaffeklatschtussi im Ökokaffee, welche außer dem realtätsfernen Geblubber nichts weis.

    Leider haben Sie den kürzlichen Tip eines Schreibers, dass Sie hier die Chance zum Punkten haben, nicht verstanden. Wobei man hierzu nicht sonderlich intelligent sein hätte müssen.

    Das sagt alles über Sie.

    Mehr braucht niemand mehr wissen, Sie haben sich selbst ad absurdum geführt.

    mfg

    Peter Rexer

  12. Schantle Says:

    SonjaRajsp

    was sollen eigentlich die dämlichen Links, wie der aus Holland, die genau das Gegenteil beweisen! Wer ist denn schuld dran, wenn Bürger hohldrehen? Genau ihr Politiker! Da sitzt das grüne Monstrum Claudia Roth mit 13.000 Euro Monatsgehalt als Bundestagsvizepräsidentin fett im Bundestag und sagt, wir müssen gefälligst alle Asyslbetrüger aufnehmen, gleichzeitig rennt sie bei verbrecherischen Randalebrüdern mit, die schreien Deutschland, du mieseses Stück Scheisse!

    Und wer zahlt das alles und hat die Flüchtlinge dann vor der Haustür in der Turnhalle? Die Roth etwa oder sonst ein grüner Bonze?

    An sämtlichen Gewalttaten gegen Asylheime ist in erster Linie die diktatorische, undemokratische Einheitspartei CDUCSUSPDFDPGÜNMAUERMÖRDER-KOMMUNISTEN schuld samt EUdSSR, wer sonst? Die unfähigen Bonzen bestimmen von oben rab immer das Gegenteil von dem, was die Leute wollen und kümmern sich einen Scheiss um unseren Willen. Da wehren sich halt manche!

    Das Volk wollte mit überwältigender Mehrheit keinen Euro, keine Griechenlandrettung und keine Million Asylanten jedes Jahr. Das ist sicher! Und was macht ihr? Händchen schütteln, lächeln und der Lügenpresse einen Lobhudel-Artikel schicken, wenn alles in Wirklichkeit zum Heulen ist!

  13. Pegasus Says:

    Jetzt macht auch der Verfassungsschutz auch noch Terror.
    Siehe hier:
    Mord ist ihr Hobby: Wenn V-Leute töten…
    Udo Ulfkotte (ehemaliger FAZ – Journalist)
    Am 17. Oktober 2015 wurde Henriette Reker, eine Kandidatin für das Amt des Kölner Oberbürgermeisters, auf einem Kölner Wochenmarkt niedergestochen. Nach der offiziellen Version war der Täter ein »Rechtsextremist«. Nun kommt heraus – der »Rechtsextremist« kam wohl vom Verfassungsschutz.
    In einer Bananenrepublik gelten Gesetze, welche ganz nach Belieben der Eliten angewendet, gestrichen oder mal wieder neu erfunden werden. Ähnlich ist es mit dem Informationsfluss, der in Wahrheit reine Propaganda ist. Nun gibt es wieder einmal unglaubliche und aktuelle Beispiele dafür, dass die Deutschen in einer Bananenrepublik leben.
    Vor wenigen Tagen schickte die Bundesregierung medienwirksam deutsche Tornados zum Kampfeinsatz nach Syrien.
    Jetzt kommt heraus: Die Tornados wurden nur für die Kameras in Marsch gesetzt, waren für die Aufgabe der Feindaufklärung gar nicht einsatztauglich.
    Das ist die typische Propaganda einer Bananenrepublik.
    Und jetzt besteht der Verdacht, dass der angebliche »Rechtsextremist«, der im Oktober 2015 die Politikerin Henriette Reker zu töten versuchte, vom Verfassungsschutz kam.
    In einer Anfrage an den Bundesinnenminister wird die Frage gestellt, ob der Attentäter, der Henriette Reker in Köln niedergestochen hat, Verbindungen zum Verfassungsschutz hatte. Die Antwort unter Punkt 14c ist ernüchternd:
    Die Bundesregierung ist nach sorgfältiger Abwägung zu der Auffassung gelangt, dass eine Beantwortung der Frage nicht erfolgen kann. Der Informationsanspruch des Parlaments findet eine Grenze bei geheimhaltungsbedürftigen Informationen, deren Bekanntwerden das Wohl des Bundes oder eines Landes gefährden kann.
    Heißt wohl im Klartext: Der Bundesinnenminister will die Wahrheit lieber nicht sagen. Und wie in einer Bananenrepublik üblich, schauen unsere Leitmedien weg und fragen auch nicht nach.
    Aber das kennen wir ja auch schon vom NSU-Prozess.

  14. klepfer Says:

    @schantle

    Ich weiss nicht. Man kann wie ich die RAF hassen. Trotzdem hatten diese Leute das Recht auf einen Anwalt der ihre Interessen wahrnimmt. So geht das eben in einem Rechtsstaat. Schily und Ströbele ihre entsprechende Tätigkeiten vorzuwerfen finde ich daher nicht angemessen. Horst Mahler hatte schon immer einen an der Klatsche und wurde meines Wissens schon in den 1970ern wegen Bankraubs und Gefangenenbefreiung zu 14 Jahren verknackt. Den kann man nicht für voll nehmen, Seine NPD-Karriere seit den 1990ern spricht vielmehr für eine ausgeprägte Paranoia. Schily und Ströbele mag ich zwar nicht, aber die Beiden verdienen eine Abgrenzung zum Mahlerschen Wahnsinn.

    Auch die Sachen von Kretsche und Fischer sind lang verjährt. Ich bezweifle auch, dass Kretschmann den unbestrittenen Genozid in China und Kambodscha als „richtig“ empfand. Der war damals halt ein kindlicher Charakter, der ideologischen Bullshit nachplapperte, genau so, wie es die Frau Rajsp heute mit dem vermeintlichen Gutmenschenbullshit (der in Wirklichkeit übrigens gar nichts Gutmenschliches an sich hat, sondern allen Beteiligten nur schadet) tut. Menschen haben auch das Recht, sich zu ändern.

    Es geht daher auch ein bisschen weniger dramatisch. Was man nämlich all den Genannten vorwerfen muss ist, dass sie sich entweder trotz besseren Wissens (Kretschmann, Schily, Fischer, Ströbele) oder aufgrund kindlicher Unkenntnis (Frau Rajsp) oder aufgrund paranoidem Wahnsinn (Horst Mahler) für die falsche Sache einsetzen. DIe falsche Sache ist vielleicht nicht mehr so schlimm wie die Ideologie von Pol Pot, aber sie reicht um unser Land in einen Abgrund zu stürzen.

  15. klepfer Says:

    @Pegasus

    Das ist Interessant. Quelle?

  16. Schantle Says:

    Klepfer,

    Ströbele war RAF-Anwalt und wurde darum wegen Unterstützung einer terroristischen Vereinigung rechtskräftig verurteilt. Er hat denen Sachen rein und rausgeschmuggelt. Es wurde auch vermutet, Pistole in Einzelteilen in Akten versteckt, es waren Rechtsanwälte, die denen die Pistole reingeschmuggelt haben, es gab da ja noch Croissant und solche Verbrechertypen. Ströbele ist eine der linksten Gestalten im Bundestag! Warum soll ich das vergessen?

    Es ist sehr notwendig, dass man das bringt, denn die Grünen stammen direkt von den Linksradikalen ab und haben auch selber viele Straftaten begangen. Und heute stellen die sich hin und wollen die AfD, eine völlig unbelastete Partei, laufend verleumden und sie dulden, dass linksextreme Verbrecher gegen die AfD Terror machen!

    Die Dramatiker sind die Grünen, nicht ich! Jeden Tag kommen sie mit einer neuen Masche, um unser Leben zu diktieren! Das kommt direkt aus ihrer bolschewistischen Genetik!

  17. Oskar A. Says:

    @ Sonja R.: Wenn Sie in Ihrem privaten, sozialen und politischen Umfeld auch so dümmlich und oberflächlich daher schwätzen, verstehe ich, dass sozialkritische Diskussionen mit Ihnen überhaupt nicht möglich sind. Ihr Gesichts- und Hirnfeld ist eindeutig grün-links orientiert und erheblich eingeschränkt. Da haben einige AfD-Kandidaten mehr auf dem Kasten! Sie können mir hier Kontaktverbot mit Ihnen erteilen, wie es auch der Arni mal versucht hat, das juckt mich aber wenig. Übrigens, Sie beide wären das ideale Polit-Paar. 😉

  18. Friederika Says:

    OT
    @Frau Rajsp: Die Grünen sind doch am digitalen Fortschritt interessiert und u. a. an der EEBus Initiative beteiligt.
    Meine Aufgabe an Sie: Tragen Sie Sorge dafür, dass umfangreichere Gesprächsnotizen (über 20 MB) etc. von Außendienstmitarbeitern, die digital mit einem Smartphone, Handy etc. aufgezeichnet und zum Schreiben oder zur Analyse z.B. an den Vertrieb, die GL weitergeleitet werden sollen, in den Clouds von deutschen Providern nicht länger als „Musikdatei“ (Raupkopie) eingestuft werden und dadurch ein Sharen nicht mehr gegeben ist. Hier bedarf es dringend einer Lösung. Cloud bitte nicht mit FTP-Übertragung verwechseln. 😉

  19. PB Says:

    @Klepfer:

    die allgemeine Problematik ist doch, dass die Linken immer mit zweierlei Maß messen!
    Nur ein Beispiel aus der deutschen Geschichte:

    Die SA wird immer als Parade-Besipiel für Straßenterror und Gewalt zitiert, nie aber Organisationen wie das Reichsbanner schwarz-rot-gold, der Spartakusbund oder der rote Frontkämpferbund…!

  20. Friederika Says:

    @Korrektur Raubkopie oh je

  21. support Says:

    @klepfer
    Bei info.kopp-verlag.de weitere Details…

    Interessant ist auch der Bericht warum das Edelmetall momentan abstürzt 😉

  22. Schantle Says:

    Kretschmann hat mal beim Joschka „gearbeitet“

  23. klepfer Says:

    @Support @Pegasus

    Danke für die Info!

    Wenn der Messerstecher von Köln tatsächlich ein V-Mann des Verfassungsschutzes war, ist das der Hammer.

    P.S.
    Wenn man sich vorstellt, dass wir Mitte der 1990er Jahre ca. 340 EINSATZBEREITE Tornados in den Hangars stehen hatten, wird einem schlecht. Da will man nur noch kotzen. Ich war selber im Stab von der 1. LwDiv und kenne die Zahlen. Schlecht informierte Journalisten von der Welt faseln irgendwas von 93 „angeschafften“ Tornados von denen 66 in Betrieb und dabei nur noch 30 einsatzbereit seien. Buhuhaha! Wir konnten damals Macht projizieren. Die Russen hatten seinerzeit so richtig Angst vor uns.

    Der Link: http://www.welt.de/politik/deutschland/article149518828/Nicht-einmal-jeder-zweite-Tornado-ist-einsatzbereit.html

    Die Vaterlandsverräterinnen und -verräter vom Berliner Block haben ganze Arbeit bei der faktischen Kastration der Luftwaffe geleistet. Ihre lesbititti Aüfklärungsmission ist eine fliegende Lachnummer. So etwas sollte man lieber ganz lassen, weil sich unsere Verbündeten, die Franzosen, da nur unnötig verarscht fühlen und die man die Islamisten auch nur unnötig provoziert. Letztgenannte könnten auf die Idee kommen, von der Leyens. Kinderkrippenpersonal im Nordirak die Köpfe abzuschneiden.

    Es ist wie gesagt zum kotzen. 😦

  24. klepfer Says:

    @schantle

    Bei der Pistole in EInzelteilen bin ich mir bis heute ziemlich unschlüssig ob das tatsächlich so war. Jeder, der mal in einen Hochsicherheitstrakt wie Stammheim hinein musste (ich zum Glück bislang nur als „Besucher“ aus beruflichen Gründen) weiss, dass es nicht so einfach ist ganze Pistolen da reinzuschmuggeln. Eine Geschichte mit vielen Fragezeichen die wir beide nicht auflösen werden. Fakt ist aber auch, dass Baader und Konsorten seinerzeit ganz ungewöhnliche Privilegien hatten.

    Grundsätzlich hast Du natürlich recht. Die Führerin hat ja mittlerweile dafür gesorgt, dass Linksradikale im Gegensatz zu Rechten in diesem Staat nicht mehr beobachtet oder reglementiert werden. Während man in den 1950ziger Jahren auf dem rechten Auge blind war, ist man es heute ganz sicher auf dem Linken.

  25. Peter Rexer Says:

    … ich kenne einen ehemaligen Polizeibeamten, welcher dort zu dieser Zeit Dienst hatte.

    Für diesen Beamten sind Ströbele und Schily die Waffenüberbringer, da diese so oft, zeitweise fast täglich, dort erschienen sind, dass sie nur noch oberflächlich kontrolliert wurden.

  26. klepfer Says:

    @Peter Rexer

    Wenn es stimmt ist es eine harte Sache dass der spätere Bundesinnenminister die RAF mit einer Wumme versorgt hat.

    Hier ein Foto von Schily in seinen späteren Tagen:

    http://www.stupidedia.org/images/thumb/e/e3/Schily.jpg/180px-Schily.jpg?filetimestamp=20090707093421

  27. Peter Rexer Says:

    @Klepfer,

    die Aussage war wie folgt:

    Wir konnten es Schily nicht nachweisen, aber es gab keine andere Möglichkeit.

    Du stehst doch mit beiden Beinen im Leben, weshalb wirft Dich das um?

    Willy Brandt (Mörder) … Friedensnobelpreisträger
    Henry Kiesinger (Mörder) … Friedensnobelpreisträger
    Karel Wojtyla (Mörder) … Papst
    Ach je … da gibts noch so Einige mehr. Da wirkt eine DDR-Mauermörderparteilinientreue als Kanzlerin richtig harmlos dagegen.

  28. support Says:

    @Peter Rexer
    Guter Input, nur gemeinsam ist man stark 😉
    ________________________________________________
    Baden-Württembergs Innenminister Gall (SPD) hat den salafistischen Stuttgarter Moschee-Verein „Mesdschid Sahabe“ verboten.

    Der Verein könne als Treffpunkt von Islamisten aus ganz Baden-Württemberg bezeichnet werden, sagte Innenminister Gall. In den Räumlichkeiten verkehrten regelmäßig Prediger, die versuchten, Gewalt mit Vorschriften der Religion zu begründen. Von den rund 50 aus Baden-Württemberg in Richtung Syrien ausgereisten Menschen seien mindestens 10 auch Besucher des MSM gewesen.

    Quelle: http://www.swr.de/landesschau-aktuell/-/id=13830988/ypzx6n/index.html

    Tödlicher Streit in Asylbewerberunterkunft!
    Ein 22-jähriger afghanischer Asylbewerber ist in der Nacht zu Dienstag in Haßloch (Kreis Bad Dürkheim) nach einem Streit erstochen worden.
    http://www.swr.de/landesschau-aktuell/rp/ludwigshafen/asylbewerberunterkunft-in-hassloch-streit-endet-toedlich/-/id=1652/did=16655836/nid=1652/uev0y7/index.html

  29. PB Says:

    @ Peter Rexer 22:46
    ja da gibt es noch einige…
    -Winston Churchill
    (Ok der hat nur den Literaturnobelpreis erhalten)
    -Liccio Gelli (nominiert für den Literaturnobelpreis 1996)
    -Shimon Peres , ehemaliger Staatspräsident von Israel und Friednsnobelpreisträger 1994 zusammen mit Jassir Arafat…

  30. support Says:

    Unna – In einer Flüchtlingsunterkunft in Unna hat die Polizei einen Mann unter Terrorismusverdacht festgenommen.

    Das bestätigte ein Sprecher der Dortmunder Staatsanwaltschaft am Abend. Es handele sich um einen 31-Jährigen, der verdächtigt werde, für die Terrormiliz Islamischer Staat gearbeitet zu haben.

    Allerdings seien die Ermittlungen noch völlig am Anfang, betonte der Staatsanwalt. © dpa

  31. Klabautermann Says:

    Ja und wenn jetzt Sonjalein nach Stuttgart muss. Was

    passiert mit der Pension in Lauterbach.

    Mir kam zu Ohren, daß dann der Volker Beck eine

    Nagelstudio einrichten will.

  32. Klabautermann Says:

    Heißmangelstube ging auch. Das schafft der mit der linken

    Hand.

  33. Schantle Says:

    Peter Rexer
    sei doch so gut und übertreib nicht gleich wieder so. Du weisst, was ich meine!

  34. Oskar A. Says:

    Nur einen Kindergarten darf Volker Beck nie einrichten. Fragt doch die Sonja R. mal nach der pädophilen Vergangenheit einiger grünen Politiker wie „Co-Bandit“? 😦

  35. support Says:

    Amsterdam – Proteste gegen ein geplantes Asylsucherzentrum im niederländischen Geldermalsen sind in heftige Krawalle ausgeartet. Rund 80 gewalttätige Randalierer hätten das Rathaus gezielt mit Steinen, Feuerwerk und Flaschen angegriffen, sagte der Polizeichef der Region, Lute Nieuwerth.

    Eine Anhörung zu dem Asyl-Zentrum am Mittwochabend war abgebrochen und das Rathaus evakuiert worden. Die niederländische Regierung verurteilte die Gewalt.

    „Es war ein geplanter Angriff“, sagte Polizeichef Nieuwerth. Beamte waren nach Angaben des Polizeichefs so bedrängt worden, dass sie Warnschüsse in die Luft abgegeben hatten. Die mobilen Einsatzkräfte der Polizei waren eingeschritten.

    Zwei Beamte und einige Demonstranten wurden leicht verletzt. Eine Frau soll schwer verletzt worden sein, teilte deren Anwältin im niederländischen Radio mit. Sie war demnach nicht an den Krawallen beteiligt. Die Polizei bestätigte dies zunächst nicht. Der Vorfall werde noch untersucht. Bisher wurden nach Angaben der Polizei 14 Personen festgenommen.

    Auf einem Industriegelände der rund 11 000 Einwohner zählenden Kleinstadt – die Großgemeinde selbst zählt 27 000 Einwohner – im Süden von Utrecht soll eine Unterkunft für rund 1500 Flüchtlinge entstehen. Dagegen hatte viele Bürger Einwände geäußert. Sie wenden sich vor allem gegen die große Zahl von Flüchtlingen.

    Zunächst hatten am Mittwochabend einige hundert Menschen vor dem Rathaus friedlich protestiert. Doch dann sei „völlig überraschend“ eine Gruppe von rund 80 Personen zum Angriff übergegangen, sagte der Polizeichef. „Darauf waren wir nicht vorbereitet.“

    Bürgermeisterin Miranda de Vries verurteilte die Gewalt. „In unserer Demokratie führen wir die Debatte mit Worten“, sagte sie. Die Kleinstadt will im Januar über das Asyl-Zentrum entscheiden.

    Die niederländische Regierung reagierte entsetzt. Sitzungen der Gemeindeverwaltung müssten in einem demokratischen Rechtsstaat stattfinden können, betonte Innenminister Ronald Plasterk in Den Haag. „Dies ist eine abscheuliche Situation“, sagte er im niederländischen Radio.

    In den Niederlanden haben sich in diesem Jahr bisher rund 57 000 Asylsuchende gemeldet. Die meisten von ihnen sind Syrer. Die Regierung hatte gemeinsam mit den Kommunen vereinbart, zusätzlich zu bestehenden Heimen Unterkünfte für rund 25 000 Menschen bereit zu stellen. © dpa

  36. Oskar A. Says:

    Frage an Sonja R.: Claudia Roth wollte sich um die Aufarbeitung der pädophilen Vergangenheit der Grünen bis 2014 kümmern. Ist das jetzt geschehen?

  37. Klabautermann Says:

    Es gibt keine pädophile Vergangenheit der Grünen.

    Sie sind gelebte Pädophilie!!!

    Sie wollen die totale Verschwurbelung der Gesellschaft

    und auch die Verschwulung.

    Junge Mädchen mit 9 Jahren würden dann „heiratsreif“.

    Volker ist der größte Teufel !!!

  38. Oskar A. Says:

    Schily soll schon codierte Nachrichten von Gudrun Ensslin aus dem Gefängnis geschmuggelt haben, warum denn nicht Waffen hinein? Dem war alles zuzutrauen.

  39. Oskar A. Says:

    Und wieder dieser Volker Beck. Kann ja die Ferienwohnung von Sonja als „Beschneidungszimmer“ einrichten, Würde ihm sicher gefallen.

    http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/gesellschaft/id_76416132/kopftuch-und-schaechten-beck-fordert-akzeptanz-religioeser-riten.html

  40. Oskar A. Says:

    Die RAF ist ja damals von der DDR unterstützt worden, hier konnten die Terroristen auch Unterschlupf suchen und deshalb hassen die Grünen bis heute die Wiedervereinigung Deutschlands.

  41. PB Says:

    Ja von Volker Beck war nix anderes zu erwarten.

    Er wird vielleicht selbst noch erfahren wie tolerant manche „jetzt noch“ Minderheiten gegenüber anderen Minderheiten sind, wenn die eine Minderheit eine Mehrheit geworden ist…

  42. Schantle Says:

    Sonjas Freunde!!!

    Antifa ruft zu Randale in Dresden auf!

    Dresden – Linksextreme rufen auf der Internetseite linksunten.indymedia dazu auf, kommenden Montag nach Dresden zu kommen und für Randale wie am 12. Dezember in Leipzig zu sorgen.

    An diesem Tag will sich PEGIDA zum Weihnachtsliedersingen auf dem Schlesischen Platz vor dem Bahnhof Neustadt treffen und dann einen Spaziergang machen.

    In dem Aufruf ist zu lesen, dass der geplante Aufmarsch in der Neustadt eine Provokation sei: „Die HoGeSa-Sympatisantin Festerling sucht die Eskalation, indem sie Nazischläger in unser Viertel holt. Die soll sie haben!“

    Als Antwort soll es Zustände wie am vergangenen Wochenende in Leipzig geben. Am 12. Dezember hatten Hunderte Linksautonome sich Straßenschlachten mit der Polizei geliefert. 69 Beamte wurden verletzt und 50 Einsatzfahrzeuge beschädigt.

    „Viele Pegidas werden mit dem Auto anreisen, für den Heimweg sollten sie sich Alternativen überlegen!“, heißt es unter in dem Schreiben für den kommenden Montag in Dresden.

    Mopo Dresden


Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: