Gesegnete Weihnacht – ob Hetero oder nicht, gläubig oder wüstgläubig

24. Dezember 2015

herbergssuche
(dearw – Rottweil, Stadt der höchsten Advents-„Kerze“) – Heute wird die Geschichte von Flucht und Vertreibung, bzw. genauer gesagt von Volkszählung sowie einer zuerst vergeblichen Suche nach einem Dach über dem Kopf, wieder präsent. Heute suchen wieder Millionen Menschen auf der Flucht ein Dach über dem Kopf.

Und, es gilt nicht nur auf Basis unserer Kultur, sondern einfach auf Grund dessen, was für mich Mensch sein ausmacht, anderen Menschen in Not zu helfen!

Für viele ist heute die Geburtstagsfeier des Christus-Heiland und für fast alle auf dieser Welt unbestritten, das Wiegenfest (ob sie es feiern oder nicht) von Jesus. Die Menschen stehen sich oft näher, als einige wenige uns glauben machen wollen. Egal welchen Glaubens, welch geistiger oder sexueller Orientierung, gilt deshalb dieser Gruss:

Gesegnete, friedliche Weihnacht, einen erfüllten Heiligabend und weitere schöne Feiertage …

… wünscht ein Gastblogger in seinem Namen und, das nehme ich jetzt mal für mich in Anspruch, im Namen der weiteren Gastblogger: Klepfer, Dorfschantle sowie dem weiter völlig unbekannten Admin dieser Seite, Ronnes Schantle (welcher ausdrücklich nicht mit allen Aussagen in diesem Beitrag einverstanden ist).

Advertisements

10 Antworten to “Gesegnete Weihnacht – ob Hetero oder nicht, gläubig oder wüstgläubig”

  1. dearw Says:

    Hat dies auf dearw rebloggt.

  2. Schantle Says:

    Unser Öffentlich-Rechtliches Drecksfernsehen!

    Weihnachten 2015: Eine mediale Ignorierung der Christen

    Daß ARD und ZDF Zeitgeist-Medien sind, weiß inzwischen jedes Kind. Aber die Sender finden immer wieder einen Anlaß, ihre schiefe Programmplanung unter Beweis zu stellen. Das diesjährige Weihnachtsprogramm „unserer“ Sender – sie sind öffentlich-rechtlich, gehören also „uns“ Bürgern – dieses Weihnachtsprogramm also war ein Sammelsurium der miesesten Qualität, aber kein einziger Film oder Beitrag beschäftigte sich in der „Primezeit“, also der besten Sendezeit, mit dem Anlaß des Weihnachtsfestes: Jesu Geburt.

    https://conservo.wordpress.com/2015/12/24/willkommenskultur-fuer-alle-aus-nahost-nicht-aber

    Das Ganze hat Methode: Man muß das tumbe Volk langsam umerziehen, weg von den Traditionen, weg vom christlichen Glauben, weg von unserer abendländischen Kultur und weg vom alten Menschen.

  3. Schantle Says:

    dearw,

    die Geburt Christi wird am 25. Dezember gefeiert, nicht heute. Darum gab es früher eine Mitternachtsmesse Punkt nachts um 12. Dann wurden die Deutschen zu faul, da hinzugehen, wenn überhaupt. Da hat man das vorverlegt.

    Soviel ich weiss, feiert aber die polnische Gemeinde in der Kapellenkirche heute um Mitternacht die Messe, so wie es Tradition war! Falls du nicht schlafen kannst!

  4. dearw Says:

    danke für den Hinweis – es ist auf jeden Fall nachts – ggf. vor Mittenacht oder gar 7 Jahre AC im November …

  5. Oskar A. Says:

    So, dann lasst Euch mal beschenken, aber nicht von Bereicherern. 😉

  6. Oskar A. Says:

    Mein sehnlichster Wunsch ist, dass in den nächsten Jahren die Claudia Roth noch eine Weihnachtsansprache im TV als verordnete Verhaltenstherapie abhalten muss. Aber bevor das geschieht, geht unser Land unter. 😉

  7. ebbele Says:

    “ …die Geburt Jesu Christ wird am 25. Dezember gefeiert…“, warum ??? , denn sie hat nicht am 25. Dezember stattgefunden.
    Apropos! Christen werden von ihrem HERRN nicht aufgefordert seinen Geburtstag zu feiern. Sehr wohl aber an seinen stellvertretenden Tod als Sündopfer zu gedenken.

  8. Schantle Says:

    ebbele
    ” …die Geburt Jesu Christ wird am 25. Dezember gefeiert…”, warum ???

    Ganz einfach, weil man irgendwann die Idee hatte, das gleiche Datum für alle zu machen, ist ja sinnvoll, dass überall (bei uns im Westen, die Orthodoxen haben ein anderes) der gleiche Tag gilt. Du kannst das aber auch wieder abschaffen, dann fallen die Feiertage ganz aus und du hast zwei Arbeitstage mehr und kannst dein Geschenk auspacken, wann du willst, falls du noch eins kriegst.

  9. Bergbewohner Says:

    Die Dummheit der Gutmenschen ist unergründlich klug.

    F. Nietzsche

  10. ebbele Says:

    Schantle, wenn ich mich nicht täusche wurde das Datum vom heidnischen Saturnalien-Fest übernommen.

    Ich selbst feiere aus diesem Grunde Weihnachten nicht – bin aber kein ZJ.
    Ob christlicher, heidnischer oder christianisierter heidnischer Feiertag – die zwei freien Tage nehme ich gerne mit – ist immerhin besser als ständig rumzuschuften.
    Geschenke packe ich auch keine aus, da ich keins bekomm – bin darob aber nicht sehr traurig. Diese Weihnachts-schenkerei ist ja eher als Weihnachts-Handel anzusehen.


Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: