Alt-OB Engeser über S 21-„Wutbürger“

26. Dezember 2015

Kreis Rottweil. Vor zwei Tagen erschien im Bote ein Leserbrief von Ex-OB Thomas Engeser über die dämlichen Wutbürger gegen Stuttgart 21, die wieder mal mit einem neuen „Gutachten“ den längst fortgeschrittenen Bau noch stoppen wollen:

Nicht realistisch
BETRIFFT: »Gegner rechnen mit 9,8 Milliarden Euro« vom 17. Dezember auf der Seite Baden-Württemberg

Wie lange will das Aktionsbündnis gegen Stuttgart 21 eigentlich noch den Ausstieg aus der •Baumaßnahme fordern? Denn um eine solche handelt es sich inzwischen längst, nachdem 70 Prozent der Aufträge vergeben sind, und nicht etwa mehr um ein Projekt. Nach meiner Rechnung sind das – wenn man nur von 6,5 Milliarden Euro ausgeht – bereits satte 4,5 Milliarden Euro. Will man die denn
in den »Stuttgarter Sand«, setzen? Das ist doch weder realistisch noch ökonomisch.
Aber das ist meines Erachtens heutzutage typisch bei den Wutbürgern: Man macht weiter und weiter und finanziert (wer?) Gutachten um Gutachten. Bürgerentscheide, die eine andere Meinung gezeitigt haben, interessieren diese »Demokraten« überhaupt nicht.
Thomas J. Engeser Rottweil

Da hat er natürlich recht, aber mit diesen Typen lohnt es sich nicht zu diskutieren. Noch Anfang dieses Monats hielten sie ihre 300. Idioten-Demo gegen den Bau ab und blockierten den Verkehr in Stuttgart Mitte. Natürlich fühlen sich diese 3000 antidemokratischen „Wutbürger“ in der Übermacht gegen 2,1 Millionen Baden-Württemberger, die 2011 für S 21 gestimmt haben. Ein Grünroter ist schließlich 1000 mal mehr wert, als Otto Normalverbraucher!

Alles, was diese S 21-Wutbürger gemacht haben, war fünf Jahre übelste Demagogie und Volksverdummung. S 21 könnte fast fertig und um viele Millionen billiger sein, wenn es die nie gegeben hätte. Aber selbst wenn der Stuttgarter Bahnhof 20 Milliarden kostet, dann ist das nur ein Muggaseggele gegen die zum Fenster rausgeworfenen Billionen für Energiewende und Klimaschwindel, für Eurorettung und die aktuelle Völkerwanderung.

An vorderster Front bei S 21 war und ist auch jedes Mal die Lügenpresse. Während sie die hundertmal wichtigeren und stimmigeren Themen der Pegida kriminalisiert, hat sie für die legal, illegal, scheißegal Aktionen von S 21-Gegnern immer ein offenes Ohr bis heute.

Und immer war die Polizei der Bösewicht, nicht die senilen Rentner oder die faulen Lehrer, die ihre Kinder bereits morgens illegal in den Schloßgarten zu verbotenen Demos geschickt haben. Hauptsache verlogene Fotos, mit denen die Journaille die Leute aufhetzen konnte. Polizist frißt Kind und erschießt Opa mit Wasserwerfer und so! Kretschmann hat sich eben für den Wasserwerfer entschuldigt – wegen der Landtagswahl natürlich!

Aber nicht in meinem Namen! Zur Erinnerung: Der Kreis Rottweil hat mit 65 Prozent der Stimmen für S 21 gestimmt!

18 Antworten to “Alt-OB Engeser über S 21-„Wutbürger“”

  1. Schantle Says:

    Über 80 Opa bei S21-Demo. Eine Lichtgestalt?

    Die Demo ist verboten, aber Schüler setzen sich auf Polizeifahrzeuge!

  2. Schantle Says:

    An Heiligabend ist in Herborn ein Polizist wegen nix erstochen worden. An der völligen Respektlosigkeit gegenüber Polizeibeamten sind eindeutig Rote und Grüne in ganz Deutschland die Hauptschuldigen!

  3. klepfer Says:

    Politischer Fanatismus endet immer in der Gewalt. Da unterscheiden sich die rotlackierten nicht von den braunlackierten Faschisten. 😦

  4. L. Schmidt Says:

    Über soviel Dummheit und Ignoranz ist jeder Kommentar zwecklos. Was dieser OB a.D. im Hirn? Das zu betiteln verbietet mir meine gute Kinderstube.

  5. Schantle Says:

    L. Schmidt

    dann beweise doch mal, wie intelligent du bist und widerleg ihn!?

  6. Rainer Müller Says:

    Die Rottweiler Bürger auch müssen nicht mit den Folgen des Baus, wie Staub, zusätzlicher Bauverkehr, Lärm (Sprengungen, Rammen) etc. leben. Nebenbei bemerkt: wenn Sie sie Pegida für etwas Vernünftige halten: mir konnte noch niemand erklären, wie man einen „Patriotischen Europäer“ erkennt (im Gegensatz zu einem patriotischen deutschen) und wie er Abendland definiert.

  7. Schantle Says:

    Ja, wenn der Tunnel vor meiner Haustür wäre…
    Aber das ist alles alter Kaffee. S21 wird gebaut, und das war ein 20 Jahre langer Genehmigungsprozess mit Volksabstimmung, jede Diskussion ist jetzt Zeitverschwendung. Pegida ist übrigens für Volksabstimmungen!

  8. Normalverbraucher Says:

    S21 ist die teueste und unsinnigste Variante eines Bahnhofs. Wieviel Passagiere verlassen den Bahnhof zu Fuß und wieviele steigen um , in einen anderen Zug, oder Bus oder Taxi? Die, die umsteigen, könnten dies auch woanders tun, z.Bsp weiter nördlich und oberirdisch und entsprechend viel billiger. Aber warum einfach und billig wenns auch teuer und kompliziert geht, wenn es denn überhaupt geht? BER läßt grüßen.

  9. klepfer Says:

    @Normalverbraucher
    @Rainer Müller
    @L. Schmidt

    Die Bauherrin Bahn findet das Konzept gut. Darauf kommt es an. 58,9 Prozent der Teilnehmer der Volksabstimmung entschieden sich gegen die Verpflichtung der Landesregierung, Kündigungsrechte zur Auflösung der vertraglichen Vereinbarungen mit Finanzierungspflichten des Landes bezüglich des Bahnprojekts Stuttgart 21 auszuüben. Damit ist die Sache demokratisch abschliessend entschieden. Wir sollten viel mehr solche klare Entscheidungen herbeiführen und dann durchregieren.

    Proteste gegen S21 haben daher nichts mehr mit politischen Demonstrationen zu tun, sondern sind schlicht Wirtschaftsterrorismus. Dementsprechend beherzt sollte man sie unterbinden.

    Im Übrigen müssen auch die Rottweiler Bürger z.B. mit den Folgen des Baus des neuen Feuerwehrhauses leben. Auch da gibt es Lärm, Staub und Schmutz. Das sind keine Kriterien.

  10. Prophet Says:

    Hallo Klepfer:

    bei der Abstimmung über S21 wurden die Bürger mit falschen Angaben hinters Licht geführt. Z.B. wurden zu niedrige Gesamtkosten angegeben und behauptet, die damaligen Ausstiegskosten würden 1,5 Milliarden betragen, darin enthalten aber ca. 700 Millionen für die Rückabwicklung von Grundstückskäufen.

    Der jetzige Bahnhof hat 17 Gleise, S21 nur 8. Können diese 8 mehr leisten als 17?

    Und was ist mit dem immer noch nicht gelösten Brandschutz?

    S21 gibt in jeder Hinsicht ein noch größeres Fiasko als der Berliner Flughafen.

    Demonstationen verbieten? Ein klarer Verstoß gegen unser Grundgesetz.

    Rote und Grüne seien schuld, daß ein Polizist ermordet wurde – welch ein Schwachsinn! Liefere mal Argumente dafür und nicht – wie immer – nur blödes Geschwätz!

  11. Schantle Says:

    Prophet,

    Du kommst mir gerade recht:

    Oberkommissar an Heiligabend erstochen!

    Linksradikale verhöhnen ermordeten Polizisten

    Während Tausende Polizisten um ihren Kollegen trauern hetzt „Indymedia“-Autor „Zeiti“ im Internet!
    Unter der Überschrift „Solidarität mit dem Polizistenmörder“ schreibt er: „Ja jetzt ist ein Beamter tot und der zweite schwebt in Lebensgefahr; trotz schuss- und stichsicheren Westen! Wie dumm muss man eigentlich sein?!“
    Weiter heißt es: „Dann auf den Menschen zu schießen (…) ist einfach nur mal wieder typisch ‚Bullenschweine!‘, dumm wie Brot.“ Der Autor fordert die Abschaffung von Ticket-Kontrollen bei der Bahn, „wer das nicht versteht und absichtlich weiter blockiert (…), der gehört zu Recht abgestochen oder ermordet!“

    http://www.bild.de/news/inland/polizistenmord/linksradikale-verhoehnen-ermordeten-polizist

    Seit 40 Jahren machen Linke und die davon abstammenden Grünen nix als gewalttätige Demos, bei denen die Polizei jedes mal verseckelt wird, während man sich selber alles rausnimmt. Glaubst du, das färbt nicht ab! Jeder Drecksack glaubt in der Zwischenzeit, er kann sich mit der Polizei anlegen. Und die Roten und Grünen finden das toll!

  12. Schantle Says:

    Das hat der linke Verbrechertyp anscheinend auch noch geschrieben:

    Das Grundgesetz muss dringend geändert werden; der Absatz 2 unter dem Artikel 11 muss abgeschafft werden! Alle Menschen (nicht nur alle Deutschen), müssen das Recht bekommen sich FREI bewegen zu dürfen! Der Sicherheitsapparat muss sich dieser Aufgabe angemessen annehmen schaffen! ABSCHAFFUNG von Ticket-Kontrollen! ABSCHAFFUNG von Einschränkung der Bewegungsfreiheit durch zu hohe Fahrpreise und langen Wartezeiten an Feiertagen! Öffentliche Verkehrsmittel müssen für alle Menschen frei zugänglich und benutzbar werden!

    Wer das nicht versteht und absichtlich weiter blockiert und tatsächlich so dreist ist so zu tun als wäre es „normal“ dass dem nicht so ist, und alles andere wäre asozial und „brutal“, der gehört ZU RECHT abgestochen oder ermordet! – Denn er sperrt tausende Menschen lebend konserviert in ihren Wohnlöchern und Wohngegenden ein und das ist ein derartiger Verstoß des Menschenrecht, dass so jemand sein Lebensrecht verliert!

    BRD VERRECKE! Deutschland muss befreit werden! Die Deutsche Bahn AG ist eine faschistische Organisation; sie muss abgeschafft werden und durch einen privaten Anbieter ersetzt werden! FREIFAHRT FÜR ALLE! UND ZWAR GRATIS! (oder von Steuern und dem Umverteilen des Reichtum der Bonzen bezahlt). POLIZISTEN RAUS aus Privatisierten Geländen und Betrieben (außer sie kommen tatsächlich staatlichen Aufgaben wie dem Verhaften von Schaffnern und Sicherheitsleuten die Bürger schikanieren nach!)! Entweder wieder Verstaatlichung der Bahnunternehmen oder Private Sicherheitsdienste (die wenn man sie angreift dann durch zivilrechtliche Klagen der Bahngesellschaft verteidigt werden müssen und nicht daraus ein Angriff auf den Staat oder die Gesellschaft entsteht, wenn man sie verletzt oder tötet! Was eine immense Straf-Reduzierung wäre!), Abschaffung der Fahrpreis-Erhöhungen und Mahngebühren! Abschaffung des Strafrecht „Erschleichen von Leistung!“ (So etwas gibt es nicht! Schon das Wort Service-Leistung impliziert dass man etwas bekommt, – freiwillig – man kann es nicht erschleichen!). FREILASSUNG aller wegen „Erschleichung von Leistung“ verurteilten und Verhafteten!

    Für den Sozialismus! Für eine anarchistische Gesellschaftsform!

    http://webcache.google

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/stefan-schubert/linke-internetseite

  13. Prophet Says:

    Hallo Schantle,

    du bist ja aus demselben Holz wie Klepfer. Oben heißt es doch „eindeutig Rote und Grüne in ganz Deutschland die Hauptschuldigen!“ Wenn ein linker Verbrecher mordet, nehmt ihr das um eueren generellen blinden Hass gegen alle Roten und Grünen zu rechtfertigen? Ihr habt schon ein einfältiges Weltbild, das sich natürlich in der Scheinwelt dieses Formus gut hätscheln läßt.

    Und zu meinen Aussagen zu S21 fällt euch wohl auch nichts ein. Arme Scheinwelt hier!

    Und wem Demos zu viel werden, der kann ja nach Polen, Ungarn oder in die Türkei.

  14. ebbele Says:

    Du falscher Prophet ! Lies mal ganze Sätze und zitiere nicht nur Wortfetzen !

  15. klepfer Says:

    @Prophet
    Natürlich sollen die Leute auch weiterhin gegen Stuttgart 21 protestieren dürfen. Es stellt sich nur die Frage ob man das Sabotieren der Baustelle weiterhin duldet oder ob man nach der erfolgreichen Volksabstimmung gegen verbrecherische Sachbeschädigung bzw. Nötigung nicht beherzter vorgehen sollte.

    Im Übrigen solltest Du Dich nicht über Dinge verbreiten, von denen Du ganz offensichtlich nichts verstehst. Die Lösung der technischen Herausforderungen des Bahnhofes ist Sache der Bahn bzw. der beauftragten Unternehmen und nicht Angelegenheit z.B. eines dummlinken Lehrerzimmers.

    Dinge wie mangelnder Bahnhofsdurchsatz oder Brandschutz werden von Laien zur Verhinderung aller größeren Bauvorhaben angeführt. Fundiert ist das fast nie. Das Problem liegt vielmehr darin, dass viele Leute eben Veränderungen grundsätzlich ablehnen und meist wollen das alles so bleibt wie es ist. Das gab es schon früher. Grüne sind als dümmliche Strukturkonservative nicht umsonst die neue CDU im Land. Wie langweilig.

  16. Prophet Says:

    He Klepfer,

    ist bei dir protestieren und Sachbeschädigung das Selbe, oder meinst du nicht auch, daß man da differenzieren sollte?

    Ich bin übrigens kein dummlinkes Lehrerzimmer – wie du.Langsam spricht es sich nämlich herum, wer sich hinter dieser Seite versteckt. Es mag ja sein, daß ich – im Gegensatz natürlich zu dir – nicht von allem etwas verstehe.

    Aber daß Brandschutz sehr wichtig ist, kommt nicht von mir, sondern ist Teil des Baugesetzbuches – du Nachtleuchter. Warum hakt es denn beim Berliner Flughafen? Genau – wegen dem Brandschutz. Und nun darfst du raten, wie sich dieser immer noch nicht genehmigte Brandschutz früher oder später bei S21 auswirken wird. Es sind gottlob auch nicht Laien, die über den Brandschutz wachen, sondern zurecht die Bauaufsichtsbehörden.Nebenbei, auch die Stuttgarter Berufsfeuerwehr hat den bisher vorgelegten Brandschutz zu S21 abgelehnt. Vielleicht könntest du in deiner Allwissendheit dort mal Nachhilfe geben.

  17. Schantle Says:

    Prophet,
    du bist kein Prophet, sondern ein uninformierter, nichtdenkender Nachschwätzer. Der Brandschutz ist doch nix als dummes Geschwätz. Was glaubst du, wie oft sich der Brandschutz seit 1990, wo die ersten Pläne für S21 gemacht wurden, geändert hat. Das ist doch die Kacke oder die bewusste beschissene grünlinke Taktik, um Neubauten zu verhindern.

    Früher musste zum Beispiel ein Zug durch den Tunnel passen, fertig, also hat man das zweite Gleis für die Gäubahn so durchgelegt, und gerade in dem Moment, wo man das zweite Gleis wieder einsetzen will, heisst es, neben jedem Gleis muss jetzt 1 Meter Platz sein, dass die Fahrgäste im Brandfall durchkommen.

    Ok, dann machst du den neuen Pan so, das dauert 5 Jahre mehr, plus 5 Jahre, bis der letzte grüne Depp fertigprotestiert hat, und in der Zwischenzeit sagt die EU nach 10 weiteren Jahren, die von grünroten NGOs beherrscht ist, es muss im Tunnel neben jedem Waggon 5 Meter Platz sein, falls es brennt.

    Siehst du, so geht grünrote Verhinderungspolitik. Früher hätte man sich mit solchen durchsichtigen Verhinderungspapieren den Arsch geputzt und heute kommen gescheite Leute wie du und kommen dem Schwindel nicht auf die Spur oder wollen uns hier verarschen. Ich scheisse auf den rotgrünen EU-Brandschutz! Ich baue doch einen Bahnhof nicht, dass es brennt, sondern dass er endlich fertig wird!


Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: