Kretschmann: Islam islamisiert uns? Niemals!

2. Januar 2016

sek-socken Rottweil / Kretschland. Unser naivgrün getarnter Ministerpräsident tat uns zu Neujahr kund und zu wissen: Staat und Religion sind getrennt. Wie sollten Muslime, die eine Minderheit darstellen, unsere Gesellschaft islamisieren? Ja wie denn? Schon das Foto gesehen, Winfried? 

Schon vergessen, dass in Berlin ein kriecherisches Sondereinsatzkommando der Polizei in Socken eine Moschee nach Terroristen durchsucht hat? Guck da, gute Fotos!  Noch gar nicht lang her! Und solche Beispiele gibt es zu Hunderten! Wie wird das erst sein, wenn die Mohammedaner die Mehrheit haben, wie in manchen Stadtvierteln schon heute.

Und beinahe auf die Sekunde gleichzeitig wird jetzt in Stuttgart verkündet, dass nach Kretschmanns Wiederwahl endlich Kopftücher im Ländle an unseren Schulen die Kinder unterrichten! Die Grünroten können es nicht erwarten.  Nein, nein, eine Islamisierung findet nicht statt! Schizophrener geht nicht! Guck da!

17 Antworten to “Kretschmann: Islam islamisiert uns? Niemals!”

  1. Schantle Says:

  2. Schantle Says:

  3. Klabautermann Says:

    Nun ist raus!

    Der Kretschmann ist nicht nur ein Kommunist, der sogar

    den Machthabern ( Massenmördern ) in Kambodscha

    zum Machtantritt gratulierte.

    Nein. Er hält sogar die Einwohner von Baden-Württemberg

    für Tölpel.

    Genosse Kretschmann. Bisher habe ich sie nur für blöd

    gehalten.

    Jetzt ist es raus. Er ist sogar ein ganz hinterhältiger Mensch.

    Er ist sogar im Schützenverein in Laiz!

    Kommunist halt.

    Grünes Mäntelchen ist doch nur Tarnung !!!

  4. Klabautermann Says:

    Und sein Spezel Kötzdemir beschimpft die Leute von

    PEGIDA als Mischpoke.

    Er hätte es wissen müssen. Mischpoke bedeutet im

    Jiddischen „Verwandtschaft“.

    Als Nachfahre von Tscherkessen hätte er es wissen

    müssen.

    Schlauer Junge. Ist halt kein Türke.

    Warum? Türken sind noch dümmer.

  5. Pegasus Says:

    Kretschmann lügt, wie alle die zur Zeit an den Schalthebeln der Macht sitzen.
    Schlagzeilen: Singen sagt nein zum Asylantenheim!
    Moslems zünden Weihnachtsbaum in Brüssel an. Wie geht es weiter?
    https://www.facebook.com/SingenKEINAsylheim/

  6. Klabautermann Says:

    Über die Ägäis kommen verstärkt Marokkaner und auch

    Algerier.

    Wenn das Scheunentor nicht bald geschlossen wird, dann

    sehen unsere Städte aus wie in einer nordafrikanischen

    Kahsba.

    Das Merkel muss weg.

    In Berlin muss es doch eine Irrenanstalt geben, die die

    Irre aufnimmt ?

    Oder nimmt die Olle Drogen ???

  7. Pegasus Says:

    Nach den Bildern und Filmen die man auf einigen der weggeworfenen Mobiltelefonen der Flüchtlinge gefunden hat, sind tatsächlich auch IS-Terroristen nach Europa gelangt. Das wurde ja stets von den Lügenmedien bestritten.

  8. Pegasus Says:

    Sylvester in Lattakia/ Syrien! Schön, oder?

    … nur um mal aufzuzeigen, welch vorauseilenden Gehorsam und völlig irrsinnige Wahrnehmung die ‪#‎WelcomeKlatscher‬ bei uns haben.

    Da wurde tatsächlich vielerorts gebeten oder gar geboten, keine Feuerwerkskörper abzufeuern, um den „traumatisierten Ärzten, Ingenieuren und Raketenwissenschaftlern“, also den illegalen Einwanderern, keine Angst zu machen weil diese es nicht kennen und sonst „noch mehr traumatisiert“ werden.

    Nun, auf dem Video sieht man Silvester/Neujahrsfeierlichkeiten in Lattakia/ Syrien, knallt ordentlich, oder?

    FÜR WIE BLÖD HALTEN MERKEL UND CO IHR VOLK?

  9. Thor Says:

    Dublin-Abkommen.
    28 EU-Staaten und ein riesiges Flüchtlingsproblem.

    Die Staaten an den Aussengrenzen sind völlig überfordert, Griechenland ist auch ohne Flüchtlinge seit Jahren bankrott, und hält sich nur noch durch EU-Hilfszahlungen über Wasser.

    Flüchtlinge werden nicht registriert, weil die griechische Regierung dazu kein Personal und schon gar keine Lust hat.

    Mit dieser Regelung sind die meisten der Flüchtlinge einverstanden.
    Also geht es weiter über Mazedonien und Serbien zur ungarischen Grenze, die mit Stacheldraht und Militär einen lächerlichen Versuch starten, den Flüchtlingsstrom aufzuhalten.

    Mit dem sicheren Glauben, dass keiner in Ungarn bleiben will, lässt man alle passieren.

    Erstmal Richtung Österreich.

    Die Öschis haben keinen Zaun. Auch keine Passkontrolle, schon gar keine Registrierung, aber eine Blaskapelle, die lustige Lieder spielt, wenn vollbesetze Züge Richtung Deutschland die Alpenrepublik verlassen.
    Fahrkarten-Kontrolleure genehmigen sich einen freien Tag, weil es keine Fahrkarten und somit auch nichts zum kontrollieren gibt.

    Am Münchner Hauptbahnhof stehen die Willkommens-Abgeordneten von „PRO ASYL“, die gute Miene zum bösen Spiel machen, weil sie sonst „CONTRA ASYL“ heissen müssten.

    Die Kommunen schlagen die Hände über dem Kopf zusammen, weil die Unterkünfte hoffnungslos überfüllt sind, die Kohle knapp wird, und der Winter vor der Tür steht.

    Die Armutszuwanderer vom Balkan sind sauer, weil die Syrer aus einem Kriegsgebiet kommen, und deshalb bleiben dürfen.

    Die Syrer sind sauer, weil die Penner vom Balkan ihnen hier die Plätze wegnehmen.

    Muslime vertragen sich nicht mit Christen, weil nur der Koran weiss, wie Sitte und Anstand gewahrt werden.
    Klauen, Messerstechereien und frauenfeindliches Verhalten ausgenommen.

    Die Kirchen predigen Nächstenliebe, hoffen aber inständig, dass diese bei den Baugenehmigungen für neue Moscheen aufhört.

    Der Einzelhandel ist sicher, dass jetzt noch mehr geklaut wird, und jede grosse Handelskette sucht händeringend nach Security-Personal, ausgebildet im Nahkampf und in mindestens 5 Fremdsprachen.

    Während Deutschland verzweifelt und vergeblich versucht, dem ganzen Ansturm Herr zu werden, winkt Polen in Sachen Flüchtlinge dankend ab.
    Wenn überhaupt, dann nur Syrer mit christlichem Glauben, weil Muslime den ganzen Laden durcheinanderbringen. Die christlichen Syrer fühlen sich von den Polen betrogen, weil ihnen schöne Häuser, Geld und Wohlstand versprochen wurde, und sie jetzt mit einer 6-köpfigen Familie in einer 2-Zimmer-Wohnung hausen müssen.

    Die Briten sind sich noch nicht sicher, ob sie den EURO-Tunnel fluten oder zubetonieren sollen. Um sich danach komplett aus der EU zu verabschieden.

    Luxemburg lacht sich eins, weil die Unterbringung von 12 Syrern kein grosses logistisches Problem darstellt und die Belastung der Staatskassen gleich Null ist.

    Aus der USA kommen gute Ratschläge in Sachen Flüchtlingspolitik, weil es sich an der mexikanischen Grenze bewährt hat, illegale Einwanderer wie Hasen zu jagen.

    Australien bringt die Flüchtlingsboote dorthin zurück, wo sie herkommen, in Norwegen und der Schweiz werden illegale Einwanderer binnen 48 Stunden ausgewiesen.

    Deutschland steht vor der Aufgabe, 800.000 Menschen aufzunehmen, und muss sich noch dafür rechtfertigen, Religionen, ethnische Zugehörigkeiten und Essensgewohnheiten nicht genügend zu berücksichtigen.

    A-, B- und C-Promis sind in jedem Netzwerk mit beifallheischenden PRO ASYL-Filmchen vertreten, hoffen aber inständig, dass keiner auf die Idee kommt, ein Erstaufnahmelager in der eigenen Nachbarschaft zu errichten.

    Super-Muttis schwenken REFUGEES WELCOME-Transparente, die eigenen Kinder jedoch werden im schicken SUV durch die halbe Stadt gekarrt, um eine Schule mit möglichst geringem Ausländeranteil zu besuchen.

    Gutmenschen klatschen sich die Finger wund, wenn Sigmar Gabriel Rechtsextreme als „Pack“ bezeichnet, und glaubt, mit dieser verbalen Verurteilung alle Probleme zu lösen.
    Im selben Atemzug wird PEGIDA beschuldigt, die Mitverantwortung für Brandanschläge auf Asylunterkünfte zu tragen.

    Falls morgen die EZB oder die DEUTSCHE BANK samt Personal in die Luft fliegt, ist dann Sarah Wagenknecht und die OCCUPY-Bewegung schuld?
    http://teurershof.blogspot.de/

    Ex-Verfassungshüter Roewer: „Dann gibt es einen Umsturz“
    Helmut Roewer, langjähriger Präsident (1994-2000) des Thüringer Landesamtes für Verfassungsschutz, hat in einem ausführlichen Interview mit dem YouTube-Kanal „QuerdenkenTV“ einen „Umsturz“ in der Bundesrepublik Deutschland ins Gespräch gebracht.

    Wörtlich sagt Roewer in dem Interview, in dem es u.a. um Themen wie Pegida und die Flüchtlingsfrage geht, ab Minute 01:08:00: „Ja gut, es wird eine Bruchlinie geben, und zwar in dem Moment, wo – wer auch immer uns dann regiert – den Einsatzkräften, unseren Sicherheitsbehörden den Befehl erteilt, gegen das eigene Volk vorzugehen.“ Die Sicherheitskräfte, die ihm bekannt seien, würden solchen Anordnungen keine Folge leisten. „Dann wird nicht mehr von Wahlen die Rede sein. Dann gibt es einen Umsturz“, so Roewer weiter in dem Interview mit „QuerdenkenTV“. Er wolle diesen zwar nicht „herbeireden“, er wolle ihn auch nicht, fürchte sich sogar davor. Aber die „Bruchlinie“ sei „das Vorgehen gegen das eigene Volk“, an dem schon die DDR gescheitert sei.
    Roewer: Behörden schleppen Kriminelle zu Demonstrationen

    Im Hinblick auf die Pegida-Demonstrationen in Dresden behauptet Roewer, die Gegenaktivitäten seien von der „öffentlichen Hand“ gefördert: Die Behörden schleppten „dort stadt- oder landesbekannte Gewalttäter hin“ (27:05), um gegen Pegida zu demonstrieren. Es handle sich um „staatlich bezahlte, anreisende Kriminelle“ (48:50). Ein „Konglomerat“ aus „Taugenichtsen und Schwätzern“ beherrsche die Parteien und den „öffentlichen Raum“ (29:00). Wenn das Volk nicht mehr zur Wahl gehe, sei „dieses System am Ende“ (33:30).
    http://daserste.ndr.de/panorama/aktuell/Ex-Verfassungshueter-Roewer-Dann-gibt-es-einen-Umsturz,roewer102.html

  10. ebbele Says:

    Eines dürfen wir nicht vergessen:
    Die Welt wird aus dem Verborgenen heraus regiert. Jene Verborgenen bestimmen welche Anliegen finanziert werden und wem das Wasser abgegraben wird. Auch der Islam, selbst der militante Islam wird diesem immer offener genannten Zweck dienstbar gemacht.
    NWO, Multikulti, Totalüberwachung und Totalversklavung – aber nicht durch den Islam, sondern zuletzt durch die Synagoge Satans.

  11. Schantle Says:

    Der Hass auf Politiker und Medienvertreter ist erst der Anfang

    Immer öfters kritisieren Politiker und Medienvertreter den Hass, der ihnen entgegengebracht wird. Hierbei werden Täter zu Opfern gemacht.

    https://pinksliberal.wordpress.com/2016/01/02/der-hass-auf-politiker-und-medienvertreter-ist-erst-der-anfang/

  12. Schantle Says:

    REAL-Markt in Eschweiler!!!

  13. Oskar A. Says:

    Macht der das besser? Sehr charismatische Haltung. Die Jacke wohl zu heiß gewaschen? 😉

  14. Pegasus Says:

    @Oskar A. Eines ist sicher. Diejenigen, die noch CDU, SPD, FDP, die Grünen und die Linken wählen, wählen unweigerlich die Zerstörung unseres Rechtsstaats Deutschland. Wählt von mir aus alle anderen kleinen Parteien, aber nicht die Obengenannten. Ergebnis müsste dann sein, das diese Politiker, die allesamt Schaden dem Volke zufügen aus ihren Ämtern fliegen und demnach keinen Schaden mehr anrichten können!

  15. Pegasus Says:

    Hier noch die alternative Neujahrsansprache von Jürgen Elsässer, Chefredakteur des Nachrichtenmagazins Compact mit hieb-und stichfesten Argumenten.
    https://www.facebook.com/AnderesDeutschland?fref=photo


Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: