„Schwer Traumatisierte“ mit Lego behandeln!

7. Januar 2016

Kreis Rottweil. Am 12. Januar ist in der Business School Alb-Schwarzwald in Rottweil ein Psycho-Vortrag über „schwer traumatisierte Flüchtlinge“, veranstaltet vom Freundeskreis Asyl, Sulz. Für Leute, die gern lachen, ein Filmausschnitt!

Das ZDF hat einen passablen Film über Araber im Allgäu gemacht. Ab Minute -8:50 kommt ein alter deutscher Psychotherapeut, der die „Lebenslinie“ eines syrischen Teenagers mit „potstraumatischer Belastungsstörung“ per Legospielzeug und Schnur behandelt. Zum Lachen! Der eine kann kein Arabisch, der andere kein Deutsch, aber Psychologen können alles: guck da!

Der Syrer kommt sich sicher verarscht vor, er grinst. Ich auch! In was für einem abnormalen Kindergarten leben wir eigentlich? Gehören wir nicht ins Irrenhaus? Wissen die Rottweiler mehr?

Advertisements

10 Antworten to “„Schwer Traumatisierte“ mit Lego behandeln!”

  1. Schantle Says:

    Sind die Mädchen jetzt auch traumatisiert?

    Weil am Rhein: Sexualstraftat in der Silvesternacht – Staatsanwaltschaft beantragt vier Haftbefehle

    In der Silvesternacht kam es in Weil am Rhein zu einer Sexualstraftat. Vier syrische Staatsbürger im Alter zwischen 14 und 21 Jahren werden beschuldigt, zwei 14 und 15 jährige Mädchen mehrfach vergewaltigt zu haben. Die Opfer und einer der Beschuldigten kannten sich weitläufig und trafen sich in den Abendstunden im Stadtteil Friedlingen. Anschließend begab man sich gemeinsam in die Wohnung des 21jährigen Beschuldigten, einem anerkannten Flüchtling, und seines 15jährigen Bruders, der den Status eines Asylbewerbers hat, wo es anfangs zum einvernehmlichen Austausch von Zärtlichkeiten und später zu den Vergewaltigungen kam. Nachdem die Opfer die Wohnung verlassen hatten, schalteten sie umgehend die Polizei ein. Diese nahm sofort die Ermittlungen auf und die Tatverdächtigen fest. Die Staatsanwaltschaft Lörrach beantragte gegen den 21jährigen und zwei 14jährige Beschuldigte, diese wohnen in den Niederlanden und der Schweiz, Haftbefehle. Der 15jährige Beschuldigte, gegen den kein Haftgrund vorlag, wurde in staatliche Obhut gegeben. Aus dieser hat er sich in der Folge entfernt. Dies gab Anlass, auch gegen ihn Haftbefehl zu erwirken.

    Ein Zusammenhang mit den Vorfällen in Köln und anderen deutschen Städten ist nicht erkennbar. Auch handelt es sich nicht um eine Straftat, die im Umfeld eines Asylbewerberheimes begangen wurde. PM

  2. Dr.med.Wurst Says:

  3. Klabautermann Says:

    Kölner Domplatte!

    Die „Traumatisierten“ Schmutzsuchenden wurden durch

    die Böller und die Raketen „rücktraumatisieret“ und

    suchten Halt an den hervorstehenden Rundungen der

    Frauen.

    Wie können wir diesen armen Flüchtlingen dies

    verdenken. Sie dachten man würde sie beschießen und

    sie hatten schreckliche Angst und wollten sich irgendwo

    festhalten.

    Das rein zufällig junge blonde Frauen da waren, konnten

    die armen Asüflüten doch nicht wissen.

  4. Schantle Says:

    KÖLN:

    Der Beamte berichtet nun, es habe in der Nacht 15 vorläufige Festnahmen durch seine Gruppe gegeben.
    Diese Personen seien „definitiv erst wenige Tage oder Wochen“ in Deutschland gewesen: „Von diesen Personen waren 14 aus Syrien und eine aus Afghanistan. Das ist die Wahrheit. Auch wenn sie schmerzt.“

    Ein anderer Beamter hatte dies bereits dem EXPRESS bestätigt (wir berichteten).

    „Ich habe junge Frauen weinend neben mir gehabt, die keinen Slip mehr trugen, nachdem die Meute sie ausgespuckt hatte.

    „Wir haben mit Flüchtlingshelfern gesprochen, die in der Nacht dort die arabischen Personen begleitet haben. Auch Sanitäter und Notärzte können bestätigen, dass es sich zum Teil um Asylbewerber gehandelt hat“, erklärt der Insider weiter.

    http://www.express.de/koeln/polizei-fuehrer-berichtet-meine-nacht-mit-dem-brutalen-mob

  5. Schantle Says:

    Köln:

    Im Chaos der beschriebenen Silvesternacht soll ein Mann, der zunächst festgesetzt wurde, vor den Augen von Polizeibeamten seinen Aufenthaltstitel zerrissen haben und gesagt haben:

    „Ich bin Syrer, ihr müsst mich freundlich behandeln. Frau Merkel hat mich eingeladen.“

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/uebergriffe-in-koeln-so-schildern-polizeibeamte-die-dramatische-silvesternacht

  6. Dr.med.Wurst Says:

    Nichts für Schwache Gemüter!

    https://wissenschaft3000.wordpress.com/2016/01/06/bestie-islam-bestrafung-eines-8-jaehrigen-maedchens/

    Da helfen keine Legos mehr. Kulturlose Barbaren und Banditen….dazu gab es wohl ein Video. Wer soetwas filmt….Ich bin sprachlos…..

  7. Dr.med.Wurst Says:

    Englische Presse lesen hilft echt, wenn die heimischen Medien mal wieder auf voller Linie (absichtlich) versagen.

    (Warte nur noch auf den Rotfront Arnegger der das sonst immer bestreitet, aber dem gehen die Lügen halt auch aus angesichts der offensichtlichen Wahrheit)

    http://www.dailymail.co.uk/news/article-3386673/Women-Cologne-lockdown-council-admits-no-longer-safe-wake-African-Arab-mob-s-rapes-declares-upcoming-carnival-no-area-females.html

    Auch toll: Die haben noch ein offenes Forum! Einfach mal Kommentare nach „Best rated“ sortieren.

    !!!!!!!!!2800 Kommentare!!!!!!!!!!!

    Karneval und Fasnet stehen vor der Tür und das poffensichtliche Systemversagen werden unsere „Bereicherer“ nur als Aufforderung verstehen, die Grenzen erneut zu testen.

    Helau & Alaaf!

  8. Dr.med.Wurst Says:

    Noch einer: Analyst glaubt, dass war nur der Anfang! Recht hat er? Wer sagts dem Volk!

    Schweigen im Kanzleramt!

    http://www.dailymail.co.uk/news/article-3388422/Huge-influx-migrant-men-lead-sex-attacks-like-Cologne-says-analyst-police-reveal-gangs-blocked-reaching-women-screamed-help.html

  9. Dr.med.Wurst Says:


Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: