SWR-Lügenglotze sperrt 12,5%-Partei AfD!

19. Januar 2016

Rottweil / grünrote Bananenrepublik. Die mit unseren Zwangsgebühren finanzierte linke SWR-Glotze sperrt die AfD, die eben gerade zur drittstärksten Partei geworden ist, aus der Elefantenrunde aus, weil die herrschenden grünroten Faschos das so befohlen haben!

An den „Elefantenrunden“ der Spitzenkandidaten im SWR kurz vor den Landtagswahlen in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz werden keine Vertreter der Alternative für Deutschland (AfD) teilnehmen. Man habe mit „zusammengebissenen Zähnen“ zur Kenntnis genommen, dass die Spitzenkandidaten der regierenden Parteien in beiden Ländern eine Teilnahme für den Fall abgesagt haben, dass die rechtspopulistische AfD mit am Tisch sitzt, sagte SWR-Intendant Peter Boudgoust am Dienstag in Stuttgart.

Wenn es ein freies Fernsehen und eine freie Presse gäbe, hätten die eine Elefantenrunde angesetzt und wer nicht kommt, den bestraft das Leben und der Stuhl bleibt leer. In Wirklichkeit hat sich die grünrote Bagage den Staat und die Presse längst zur Beute gemacht. Kungelei, Vetterleswirtschaft und Lügenpresse eben!

In einer heute veröffentlichten neuen INSA-Umfrage, die vermutlich immer noch frisiert ist, geben sie der AfD jetzt 12,5 Prozent, der CDU 32,5%, der SPD 22,5%, den Kommunisten 10% und den Grünen 9,5%. Guck da! Klar, die AfD muss jetzt noch mehr verteufelt und gesperrt werden!

Lügenpresse, halt die Fresse! Der SWR tut so, als ob er die AfD trotzdem zu Wort kommen läßt. In Wahrheit darf sie ein paar Fragen beantworten und hinterher kommt eine linksversiffte „Expertenrunde“, die sie verurteilen und niedermachen soll! Guck da! Achtung AfD, das nächste sind „demokratische“ Wahlfälschungen. Aufpassen bei der Auszählung!

Advertisements

13 Antworten to “SWR-Lügenglotze sperrt 12,5%-Partei AfD!”

  1. Schantle Says:

    Und Bertelsmann zensiert bei Scheissbuck!

    http://www.ostfussball.com/ddr-ueberholt-bertelsmann-zensiert-nun-fuer-maas

    Und das ist die kommunistisch verschiffte Amadeu Antoniu Stiftung mit ihrer rothaarigen Vorsitzenden, die in der DDR als Kommunistin in der Stasi mitaerbeitet. Diese Stiftung wird von unserem SPD-Justizminister gehätschelt und kriegt Staatsgelder. Staatsgelder für die Stasi!

    http://www.amadeu-antonio-stiftung.de/wir-ueber-uns/

    Anetta Kahane, aufgewachsen in Ost-Berlin, warnte als erste und einzige Ausländerbeauftragte des Magistrats von Ost-Berlin eindringlich vor den Gefahren des Rechtsextremismus. 1991 gründete sie die RAA e.V. (Regionale Arbeitsstellen für Ausländerfragen, Jugendarbeit und Schule) für die neuen Bundesländer. 1998 gründete Anetta Kahane die Amadeu Antonio Stiftung, deren hauptamtliche Vorsitzende sie heute ist. 2002 wurde sie mit dem Moses-Mendelssohn-Preis des Landes Berlin ausgezeichnet. Sie ist Autorin des Buches „Ich sehe was, was du nicht siehst“.

    Wiki:
    Von 1974 bis 1982 arbeitete sie unter dem Decknamen „Victoria“ als Inoffizielle Mitarbeiterin des Ministerium für Staatssicherheit (MfS). Laut Berliner Zeitung notierte ihr Führungsoffizier Mölneck zu Beginn ihrer Tätigkeit für das MfS, dass sie bereits beim zweiten Treffen „ehrlich und zuverlässig“ berichtet und auch „Personen belastet“ habe.

    Die zensiert mit!

  2. Schantle Says:

    Weiter zu Kahane:

    “Fast 800 Seiten umfasst die IM-Akte “Victoria”, von denen die Birthler-Behörde gut 400 Seiten freigegeben hat. Enthalten sind mehr als 70 Informationen, die ausweislich der Akte von der Stasi-Zuträgerin stammen. IM “Victoria” berichtete ihrem Führungsoffizier über Bekannte, die sie im privaten Rahmen aushorchte – während einer Faschingsfeier, einer Hochzeit, eines Konzerts oder eines Stadtbummels.

    Mit ihren Angaben belastete Kahane Dutzende Personen aus ihrem unmittelbaren Umfeld, darunter viele Künstler. Sie berichtete über einen ZDF-Reporter, mehrere Studenten von West-Berliner Universitäten und vor allem über in der DDR lebende Ausländer. Kahane führte Aufträge aus und erhielt von der Stasi kleinere Geschenke und Geld. In einem von IM “Victoria” stammenden Bericht heißt es 1976 über einen Kreis von Schriftstellern und Schauspielern: “Zu den Feinden der DDR gehören in erster Linie Klaus Brasch und Thomas Brasch.”

    http://sciencefiles.org/2015/10/26/erst-sauline-dann-pauline-die-merkwuerdige-wandlung-der-anetta-kahane/

    Kahane: Der Osten ist zu weiß!

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2015/kahane-der-osten-ist-zu-weiss/

  3. Schantle Says:

    Hier die FAZ zum Glotzenboykott! Unten die Leserkommentare angucken! Die sagen, was Sache ist!

    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/swr-schliesst-afd-von-talkrunde-vor-landtagswahlen-aus

  4. Pegasus Says:

    Ein kurzer und interessanter Zusammenschnitt der Lesermeinungen in der FAZ:
    Kretschmann und Dreyer befürchten wohl eher zu Recht, dass der demokratische Meinungsstreit ganz anders ausgeht: Die AfD würde eben die SPD und die Grünen stellen, und nicht etwa umgekehrt. In der Abwägung halten beide Politiker es daher für den immer noch geringeren Schaden, dass stattdessen der „öffentlich-rechtliche“ Rundfunk sich der Öffentlichkeit als „Parteisender“ vermittelt. Das ist zwar undemokratisch und insofern vorwerfbar, aber dafür muss auch erst einmal ein „Ankläger“ medial vertreten sein. Demokratie im Niedergang … !
    Allerdings hat der SWR bereits „zerknirscht“ zugegeben, dass sie die AFD und Linke nur deshalb nicht eingeladen haben, weil dann die Fernsehduelle ohne die beiden Ministerpräsidenten von SPD und Grüne hätten stattfinden müssen. Also als direkte Folge der Weigerung von Dreyer und Kretschmann an einem Tisch mit dem Volkswirtschaftsprofessor Meuthen und dem Oberstleutnanat Junge (der auf Geheiß der Regierung „D. am Hindukusch verteidigt hat“) an einem Tisch zu setzen.
    Persönliche Anmerkung: Ich denke mit dem Volkswirtschaftsprofessor Meuthen und einem Oberstleutnant Junge würden die amtierenden Ministerpräsidenten in echte Argumentationsprobleme kommen!

  5. Häberle Says:

    Unangenehmen Fragen zum Thema Flüchtlinge werden die grün-roten Weidag troztdem nicht entkommen.
    Bei uns sind ja auch schon ein paar Turnhallen belegt. Hier mal ein Beispiel auf was man sich freuen kann, wenn die Halle wieder ihrem Bestimmungszweck übergeben werden soll:

    http://www.merkur.de/lokales/wuermtal/graefelfing/khg-dreifachturnhalle-nach-nutzung-notunterkunft-laut-gemeinde-graefelfing-beschaedigt-6038018.html

  6. Klabautermann Says:

    Dies ist ein Armutszeugnis für die braune Saubande in

    Stuttgart.

  7. Pegasus Says:

    So ähnlich, nur etwas anders formuliert, könnte es auch bei einer weiteren Zunahme von integrationsunwilligen “ Flüchtlingen”, verbunden mit einer weiteren Unterwanderung Deutschlands kommen:

    Sie haben uns als Gastarbeiter engagiert, wir haben ihre Straßen gebaut, ihre Firmen errichtet, ihre Häuser repariert. Wir haben Tag und Nacht am deutschen Wohlstand gearbeitet, unsere Gesundheit aufs Spiel gesetzt, ihnen gedient, und heute machen sie uns eine Rechnung dafür, rechnen uns entgegen, dass es billiger gewesen wäre, wenn wir niemals als Gastarbeiter nach Deutschland gekommen wären…
    Es wird uns eingehämmert, dass wir nicht türkisch reden dürfen, wenn wir gemeinsam mit unseren Brüdern und Schwestern in der Spielecke sitzen. Es wird uns verboten, den türkischen Geist zu leben und unsere hunderte Jahre alte Kultur zu praktizieren.
    Sie nehmen uns unsere Identität und zwingen uns, das verabscheuungswürdige Schweinefleisch zu essen. Stets kriegen die deutschen Kinder immer die besseren Spielzeuge.
    Eine Tortur die seinesgleichen sucht, eine Unterdrückungsmaschinerie und Assimilationspolitik – geplant und gesteuert von der widerlichen deutschen Obrigkeit um die Türken von Jahr zu Jahr über die Jahrzehnte zu zermahlen, ihren Willen und Individualität zu brechen. Wir sind ihre Sklaven und Gefangenen, ihre Beutetiere…
    Wir wollen Autonomie für die Türken in Deutschland mit dem Ziel einer unabhängigen Verwaltung. Wir wollen Ortsschilder in Deutschland auf Türkisch. In den Supermärkten müssen die Informationen auf türkischer Schrift geschrieben werden…
    Wir wollen als erstes Bundesland NRW zu einer autonomen türkischen Republik machen.
    In einem weiteren Schritt soll Berlin türkisch-autonom werden und die Bundesregierung wieder nach Bonn umziehen”.
    Soviel zu den Aussagen der türkischen Organisation junger muslimischer Intellektueller

    “Generation Zukunft e.V.”

    Der Verein nennt sich deshalb “Generation Zukunft” weil er meint, dass den Türken in Deutschland die Zukunft gehört, das Land gewissermaßen “übernommen” wird.

  8. Häberle Says:

    Die ganze Verlogenheit zeigt sich, wenn die rot/grüne Bagage dann am selben Atemzug gegen die Polen wettert, weil die Regierung dort für alle erkenntlich dem ör nicht mehr alles durchgehen lässt.

  9. Peter Vetas Says:

    Daß die AfD ausgesperrt wird ist eine Unverschämtheit. Ich hoffe nur, daß diese Rechtsradikalen trotzdem nicht zweistellig werden.

  10. Pegasus Says:

    @Peter Vetas: Nennen Sie mir ein Thema aus dem Programm der AfD das als rechtsradikal bezeichnet werden kann. Nicht immer alles ungeprüft von den gleichgeschalteten Lügenmedien nachplappern. Tipp: Prüfen Sie mal, wie stark die CDU/CSU, SPD und die Grünen in der Ukraine mit den Faschisten verbandelt sind, denn die leisten den Nazis in Kiew militärische und finanzielle Hilfe, um die Ostukrainer zu vernichten! Warum unterstützen die etablierten Parteien Nazis?

  11. Keinereiner Says:

    In Rheinland-Pfalz zeigt die CDU die richtige Reaktion!!

    Die dortige Kandidatin hat abgesagt und zwar mit der Begründung, dass die AfD wegen der SPD nicht eingeladen wurde. Dann wolle sie auch nicht kommen.

    Bravo!!!!


Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: