CDU als kleiner Koalitionspartner der Grünen?

21. Januar 2016

(Klepfer/Rottweil) Selbst im Politbarometer des ZDF, dem Staatsfunk von Frau Merkel, ist die AfD in Baden-Württemberg jetzt zweistellig. Dabei kann man natürlich immer noch davon ausgehen, dass diese Umfragen massiv zugunsten der CDU geschönt wurden. Was Merkel vor allem interessieren dürfte ist der Umstand, dass man die CDU dort noch mit immerhin 34% angibt. Nachdem sich eine Neuauflage der Grünroten Koalition insgesamt durch die erfragten, entwürdigenden (und trotzdem vermutlich immer noch nach oben manipulierten) 15 % der SPD ausschliesst, bleiben nach der Wahl zwei Hochzeiten möglich:

  1. CDU – Grüne
  2.  Grüne – SPD- FDP

Wahrscheinlicher ist, dass im ehemaligen Stammland der CDU die Grünen die neue Volkspartei werden und im Zuge des Wahlkampfs die Schwarzen von Ihrer Führungsposition ganz und endgültig vertreiben. Nachdem die „Chefin“ im fernen Berlin ganz bewusst auf den Volkswillen scheisst, können die Umfragen für die CDU nur noch unterirdischer werden als jetzt.  D.h. Guido Wolf wird hinter Kretschmann die zweite Geige spielen, devot den „kleinen“ Regierungspartner machen und hat die Perspektive ebenso wie die SPD heute nach vier Jahren am Ende der nächsten Legislaturperiode bei 15 % zu landen.

Daher ist es wichtig die AfD so zahlreich zu wählen, damit zumindest theoretisch eine CDU-AfD Koalition möglich ist. Vielleicht versteht so wenigstens der eine oder andere CDUler was gerade mit seinem Bundesland und mit seiner Partei geschieht. Vielleicht, eventuell gibt es dann einen solchen Sturm in der CDU, der Merkel und ihre Vasallen in die Uckermark zurückbläst. Dort gehört sie hin.

Hier in Ba-Wü könnten vernünftige CDUler mit den AfDlern dann endlich eine Politik im Interesse des Landes betreiben. Ansonsten geht die Schwachmatenorgie in der Landespolitik einfach ungebremst weiter.

Der Link zum Politbarometer: http://www.heute.de/zdf-politbarometer-vorsprung-der-cdu-in-baden-wuerttemberg-schrumpft-afd-zweistellig-fluechtlingskompetenz-gruene-vor-cdu-41889034.html

Advertisements

5 Antworten to “CDU als kleiner Koalitionspartner der Grünen?”

  1. Felix Trott Says:

    Ich kann dir auch noch den code zum einbetten geben

  2. Bergbewohner Says:

    Öffentliche SWR-Podiumsdiskussion mit Kretschmann und Wolf, das war zur Unterhaltung wie bei Pat und Patachon. Das Publikum durfte sogar lachen und tat es auch. Meinetwegen können die Beiden für die nächsten 5 Jahre den BW-MP im Duo darstellen.

  3. dr kurz Ma Says:

    Es ist leider traurig, wie sich die Geschichte wiederholt und aus Unzufriedenheit eine fremdenfeindliche Partei wie die AfD immer mehr Zulauf erhält.

    Vor einem Jahr hätte man diesen Trend noch verstehen können, aber mittlerweile sind vernünftige Akteure wie Bernd Lucke oder Hans-Olaf Henkel vom Hof gejagt worden und die AfD zu einer ostdeutsch geführten antiliberalen Partei geworden.

    Wer sich eine wirklich liberale Partei wünscht, die unsere Grenzen, aber in erster Linie unseren Rechtsstaat schützt, der muss ALFA oder PdV wählen.

  4. Schantle Says:

    Blahblah,
    fremdenfeindlich etc, das ist doch alles Ideologie und Gehirnwäsche! Du merkst gar nicht mehr, wie sie dir dein Gehirn gewaschen haben! Wo steht eigentlich geschrieben, dass man jeden Fremden in sein Haus aufnehmen muss?


Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: