Wer glaubt wirren Merkel-Dreck außer Kauder?

31. Januar 2016

Rottweil / Wahlkreis Kauder. Je größer der Dreck ist, den die völlig unfähige Kanzlerin absondert, desto mehr klatschen ihre CDU-Vasallen und stehen dabei sogar auf. Wie blöd sind die eigentlich? Merkel gestern an die „Flüchtlinge“ gerichtet:

„Wir erwarten, dass, wenn wieder Frieden in Syrien ist und wenn der IS im Irak besiegt ist, dass Ihr auch wieder, mit dem Wissen, was Ihr jetzt bei uns bekommen habt, in Eure Heimat zurückgeht.“

Klatsch, klatsch, klatsch! Und das CDU-Flintenweib von der Leyen schickt einen fluguntauglichen Schrott-Tornado an die syrische Grenze, um Merkels Träume zu verwirklichen!?  Klatsch, klatsch, klatsch! Wer glaubt eigentlich an einen solchen Scheißdreck außer Kauder? Wie blödsinnig seid ihr CDUler?

Oder geht euch der Arsch auf Grundeis, weil ihr merkt, dass euer Schiff am Sinken ist, und ihr wollt uns verkackeiern? Wer zehn Jahre einer solchen Trulla nachläuft, verdient den Untergang!

Kauder, zieh am besten gleich deinen schwarzen Frack an zur Beerdigung der CDU. Deine Kamarilla und all die Karrieregeilen in eurem linken Haufen, die jede illegale Merkel-Schweinerei mitgemacht haben,  ihr habt Adenauers Spitzenpartei auf dem Gewissen! (Zitat oben: Angela Merkel beim Landesparteitag der CDU Mecklenburg-Vorpommerns in Neubrandenburg am 30.1.2016.)

Advertisements

17 Antworten to “Wer glaubt wirren Merkel-Dreck außer Kauder?”

  1. Schantle Says:

    Professor Schachtschneider: Verfassungsbeschwerde gegen die Einwanderungspolitik der Bundesregierung
    Redaktion

    Der Staatsrechtler Professor Karl Albrecht Schachtschneider wird in der kommenden Woche beim Bundesverfassungsgericht Verfassungsbeschwerde gegen die Einwanderungspolitik Deutschlands einlegen.

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/redaktion/professor-schachtschneider-verfassungsbeschwerde-gegen-die-einwanderungspolitik

    https://www.compact-online.de/pressekonferenz-verfassungsklage

  2. Schantle Says:

    Chemnitz
    Bedrängt, geschlagen, beraubt

    Seit Wochen häufen sich Meldungen über Gewaltstraftaten in der Öffentlichkeit. Die Polizei will aufrüsten, doch es gibt rechtliche Hürden.

    Sie operieren meist im Dunkeln, erscheinen wie aus dem Nichts, fallen ihre Opfer vorzugsweise von hinten an: Beinahe täglich, so scheint es, werden Chemnitzer auf offener Straße angegriffen, ihres Geldes oder ihrer Handys beraubt, mitunter auch sexuell attackiert.

    http://www.freiepresse.de/LOKALES/CHEMNITZ/Bedraengt-geschlagen-beraubt

    Razzia im Flüchtlingsheim
    „Wir werden nicht mehr zuschauen“

    http://www.wiwo.de/politik/deutschland/razzia-im-fluechtlingsheim-wir-werden-nicht-mehr

    „Es ist, als ob Mekka in Deutschland wäre“

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article151671297/Es-ist-als-ob-Mekka-in-Deutschland-waere

  3. Schantle Says:

  4. Schantle Says:

    Kurswechsel nötig!

    Klaus-Peter Willsch ist einer der wenigen Politiker, denen der von Merkel erzeugte rechtlose Zustand im Lande nicht egal ist. Seit 1998 sitzt Willsch (immer direkt gewählt) für die CDU im Bundestag und hat sich in dieser Zeit Realitätssinn und ein gesundes Rechtsempfinden bewahrt. Willsch scheut sich nicht, politisch inkorrekte Wahrheiten auszusprechen.

    https://conservo.wordpress.com/2016/01/31/kp-willsch-mdb-wahnsinn-beenden

  5. Schantle Says:

    30. Januarius 2016

    Wenn ich derzeit gehäuft lesen, die Hetze, die Drohungen, die Beleidigungen seitens rechtsgerichteter Internet-Nutzer – in der Regel folgt ein Zusatz, der irgendwie auf AfD-Anhänger und Pegida-Mitläufer anspielt – hätten ein unerträgliches Ausmaß erreicht, das sich die Gesellschaft sich bzw. „wir uns“ nicht mehr gefallen lassen dürfe(n), folgere ich daraus dreierlei.
    Erstens: Es gibt solche Figuren.
    Zweitens: Jemand möchte, dass sich möglichst viele Menschen schuldig fühlen, weil es solche Figuren gibt.
    Drittens: Unseren Gesinnungswächtern und Konsensvollstreckern entgleitet die Kontrolle über die öffentliche Meinung immer mehr, und sie wollen den mentalen Boden für neue grundlegende Zensurmaßnahmen bereiten.
    Es gibt für solche Fälle das deutsche Strafrecht und nichts außerdem. Alle Äußerungen, die nicht strafrechtlich relevant sind, sind in einer sogenannten Demokratie legitim (im Sinne des Erlaubten), auch die von Volker Beck und Björn Höcke. Wer etwas anderes propagiert und z.B. Facebook-Einträge löschen lässt, die im Sinne des Strafrechts völlig einwandfrei sind, ist ein Demokratiefeind, ein Pluralismusfeind, ein Freiheitsfeind. Ach was: ein Demokratiehasser. Pluralismushasser. Freiheitshasser.
    Klonovsky

  6. Schantle Says:

    Zu den erstaunlichsten Begleiterscheinungen der so genannten Flüchtlingskrise gehört das Verschwinden der Sozialen Frage. Über Jahrzehnte zählte sie, also die Debatte über eine angemessene Beteiligung von Arbeitern und Angestellten am erwirtschafteten Wohlstand, zum Kernprogramm von Gewerkschaften und – mit Ausnahme der FDP – aller Parteien. Das ist vorbei. Um die Belange der Deutschen in niedrigeren Lohngruppen kümmert sich niemand mehr, alle Sorge gilt den ‚Flüchtlingen’ – und auch jede Unterstützung. Was Angehörigen der deutschen Unter- bzw unteren Mittelschicht vorenthalten wurde, ob die großzügige Versorgung mit Wohnraum, freie Fahrten in öffentlichen Verkehrsmitteln, spezielle Sprach- und Schulförderung oder kostenlose ärztliche Versorgung, wird für die Migranten ohne weiteres zur Verfügung gestellt. Offensichtlich gehört zum angemessenen Schutz vor angeblicher Verfolgung auch die Totalsanierung der Zähne und jede sonstige ärztliche Leistung. Das Amt zahlt ja.

    Fest

  7. Schantle Says:

    „60 Prozent der Migranten haben keinerlei Aussicht, irgendeinen Flüchtlingsstatus zu erlangen“. So Frans Timmermans, Erster Vizepräsident der EU-Kommission. In fast zwei Drittel aller Fälle ist der in den deutschen Medien so unbeirrt verwendete, hier immer in Anführungen zu findende Flüchtlingsbegriff mithin falsch und irreführend. So lange das nicht endet, scheint der Vorwurf der ‚Lügen-‚ oder ‚Propagandapresse’ nicht unberechtigt.

    Fest

  8. Pegasus Says:

    Neueste Umfrage vom Institut „Emnid“ glaubt bald niemand mehr.
    Seit ca. drei Wochen lese ich immer Union sackt ab. Nur die Prozente bleiben immer gleich. Wenn man den Umfragen glauben würde, müsste die Union schon hinter der SPD liegen. Die SPD hatte vor drei Wochen auch schon 24 Prozent. Irgend etwas stimmt doch hier nicht mehr.

  9. Pegasus Says:

    Mainzer Arzt berichtet über schlimme Verfassung ankommender Flüchtlinge.
    Quelle: http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/gesellschaft/id_76827450/fluechtlings-arzt-berichtet-seine-erlebnisse-im-fluechtlingslager.html

    Dagegen berichtete der Vorsitzende der Bundesärztekammer, das die Flüchlinge alle in einem sehr guten Gesundheitszustand wären, im Gegensatz dazu die einheimische Bevölkerung.
    Wer lügt jetzt da wieder?

  10. Oskar A. Says:

    Ja ich glaube auch, wir haben eine Psychopathin an der Spitze der Regierung. Anders kann man sich das nicht mehr erklären. 😦

    Hans-Joachim Maaz, bekannter Psychiater und Psychoanalytiker sieht in Merkels Wesen eine Bedrohung für das Land. Ihr Verhalten zeige eine „narzisstische Grundproblematik“, die zu einer wachsenden Gefahr für das Land werde. (Focus-Online)

  11. Oskar A. Says:

    Trifft alles auf Merkel zu, Schwere Persönlichkeitsstörung, wahrscheinlich irreparabel!

    Psychopathie bezeichnet eine schwere Persönlichkeits- störung, die bei den Betroffenen mit dem weitgehenden oder völligen Fehlen von Empathie, sozialer Verantwortung und Gewissen einhergeht. Psychopathen sind auf den ersten Blick mitunter charmant, sie verstehen es, oberflächliche Beziehungen herzustellen. Dabei sind sie mitunter sehr manipulativ, um ihre Ziele zu erreichen. Oft mangelt es Psychopathen an langfristigen Zielen, sie sind impulsiv und verantwortungslos. Psychopathie geht mit antisozialen Verhaltensweisen einher, so dass oft die Diagnose einer dissozialen/antisozialen Persönlichkeitsstörung gestellt werden kann. (Definition WIKIPEDIA)

  12. Oskar A. Says:

  13. Oskar A. Says:

    Auch Kretschmann glaubt den wirren Merkel-Dreck und „betet“, dass die Kanzlerin gesund bleibt. Ist die schon lange nicht mehr. Kretsche kommt bei mir jetzt an dritter Stelle nach Merkel und Schäuble unter den Top Ten auf der Fahndungsliste!


  14. Bei dem hin und her könnte man glatt glauben Merkel wollte mit der Flut nur von etwas ablenken z.b TTIP,Bürgschaft der deutschen Sparer für fremde Kredite…
    nur hatte sie bestimmt nicht gedacht das die Flut so gross werden würde…ein paar Moslem Stimmen haben ihr die Berater bestimmt auch versprochen…

  15. ewing Says:

    @ Oskar A. says

    Wenn Crashman für Merkels Gesundheit betet, dürfte klar sein, dass in diesem Land gewalttätig etwas nicht stimmt!

  16. klepfer Says:

    Nachdem Frauke Petry sagte, dass Grenzen ggfs. auch mit Waffengewalt gesichert werden müssen, ging das los:

    http://www.sueddeutsche.de/politik/fluechtlinge-afd-vorschlaege-auf-einmal-darf-gesagt-werden-was-unsaeglich-ist-1.2842762

    Witzigerweise hatte ich als wacheschiebender Bundeswehrsoldat auch einen allgemeinen Schiessbefehl. Das ganze war durch das Gesetz über den unmittelbaren Zwang bei Ausübung öffentlicher Gewalt durch Vollzugsbeamte des Bundes geregelt. Die Anwendung von Schusswaffen war nur zulässig, wenn andere Maßnahmen nicht erfolgversprechend erschienen, und wäre vorher anzudrohen gewesen. Das gleiche Gesetz gilt übrigens auch für Bundespolizisten und Zöllner. Bis heute. D.h. den Schießbefehl gibt es längst. Verabschiedet vor vielen Jahren von der Berliner Parteieneintracht CDU/CSU/SPD/FDP/GRÜNE. Seine Anwendung ist eine Frage der Äbwägung im Einzelfall.

  17. Helmut Zott Says:

    Invasion 2015

    Ein Mensch, der alles rosig sah
    und dem bisher kein Leid geschah,
    liegt ohne Schlaf in mancher Nacht,
    weil er sich große Sorgen macht
    um seine Zukunft, auch der Kinder,
    und um sein Vaterland nicht minder.
    Durch Krieg und Armut angeregt,
    hat sich ein Menschenstrom bewegt
    und ist in Deutschland eingebrochen,
    weil man hier Sicherheit versprochen.
    Die Grenzen wurden nicht geschlossen,
    obwohl die Massen eingeflossen.
    Auch Lumpenpack aus aller Welt
    hat sich der Menge zugesellt,
    und deutsche Frauen, diese Doofen,
    begrüßten Gauner und Ganoven.
    „Wir freuen uns, seid uns willkommen!“
    hat man am Bahnsteig oft vernommen.
    Das Mitleid und die Not verdeckt,
    dass Dschihad auch dahintersteckt.
    Der deutsche Staat wird untergehen
    durch hohe Kosten, die entstehen,
    und die Gewalt wird unerträglich
    bis hin zu Mord und Totschlag täglich.
    Die Kirchen, die das stets geduldet,
    haben das Chaos mitverschuldet.
    Der Untergang ist abzusehen,
    mit Absicht lässt man es geschehen,
    und es entstehen Flüchtlingshorden,
    die Frauen schänden, Männer morden.
    „Wir schaffen das!“ klingt zwar nach Sieg,
    doch endet das mit Bürgerkrieg.

    Helmut Zott

    %%%%%%


Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: