Kaufland Rottweil will Abriss und Neubau

4. Februar 2016

Rottweil. Das Kaufland auf der Saline plant einen Abriss und dann Neubau. Gut so! Dort oben kommt mit dem Omira-Gelände zusammen zusätzlich noch viel Bewegung und Attraktivität für Rottweil rein! Grüne, aufgepasst!

Leserbriefe und Proteste und „Bürgerinitiative“ vorbereiten! Man könnte doch alles „renaturieren“? Oder ihr könntet für die Saline ein „Biosphärenreservat“, ein Borkenkäfer-Museum  oder drei Windräder vorschlagen? Arbeit wartet! Los geht’s! Alles Weitere im Bote!

18 Antworten to “Kaufland Rottweil will Abriss und Neubau”

  1. Friederika Says:

    Endlich steht ein Neubau in Aussicht, ist schon lange überfällig. Der bisher dort im Gebäude untergebrachte C&A soll seinen Laden künftig mit aktueller Ware (so wie in Schwenningen) und weniger mit „Ramschware“ bestücken.

    Und sorgt dafür, dass der Blumenladen wieder Inhouse untergebracht wird, so wie früher. Die dortige Inhaberin muss doch in kalter Jahreszeit Riesenverluste durch erfrierende Planzen etc. einfahren.
    Das neue Kaufland in Rottweil muss das Zimmerner übertrumpfen, um die Kundschaft aus Richtung Spaichingen / Heuberg abzufangen.

  2. Oskar A. Says:

    Richtig, das Kauflandgebäude auf der Saline ist schon ziemlich abgewrackt. Gerade der Wellblechschuppen für die Leergutannahme sieht sehr bescheiden aus. Eher wie eine Kleiderannahmestelle. Sollte auch in das neue Gebäude integriert werden. Der Komplex sollte mindestens so groß wie das neue Kaufland in Bad Dürrheim werden, um konkurrenzfähig zu bleiben. Auch ein Restaurant muss wieder her!

  3. support Says:

    @Friederika

    In Spaichingen gibt es doch auch ein Kaufland. Um das Salinen-Kaufland mache ich einen riesen Bogen da eine vielschichtige Kundschaft 😉

  4. Keinereiner Says:

    Nichts Neues soweit. Die Pläne gibt es ja schon länger. Wurde bspw. schon mal diskutiert, als Kaufland Zimmern nach der Renovierung neu eröffnet wurde. Die Pläne kochen jetzt halt wieder durch totaaaal investigativen Journalismus aufgrund Omira-Verkauf hoch, aber aktuell passiert da wenig im Hintergrund. 😉

    Abwarten. Es wird kommen. Aber sicher nicht heute oder morgen.

  5. Friederika Says:

    @support – Ich kenne das Kaufland in Spaichingen. Aber ich weiß, dass auch viele aus der dortigen Ecke im Zimmer K. einkaufen. So fahre ich ja bspw. an manchen Wochenenden oder auch mal während der Woche nach Balingen oder Bad Dürrheim zum Einkaufen. Unlogisch, gell! Tapetenwechsel! ;-))))
    Du, „vielschichtige“ Kundschaft trifft man überall an. Hu-hu-hu

  6. Friederika Says:

    @Oskar – Ich kann dir das Wohn-Schick-Restaurant empfehlen. Um die Mittagszeit platzt es allerdings fast aus allen Nähten und ohne vorherige Reservierung gibt es nur selten einen freien Platz.

  7. Oskar A. Says:

    @Friederika:
    Ja, das stimmt. Beim Wohnschick sind viele Geschäftsleute unterwegs. Auf jeden Fall die gut verdienende Mittelschicht. Das Restaurant ist schon zu klein. Von daher täte im neuen Kaufland auf der Saline auch eine Metzgerei-Imbiss-Ecke mit Sitzmöglichkeiten ausreichen, so wie in Zimmern o.R.

  8. Pipistrello Says:

    In einer Metzgerei-Imbiss-Ecke ist meist auch kein Platz, da viele Handwerker dort mittags zum Essen gehen.
    Ein richtiges Lokal wie früher, wäre passender auf der Saline.
    In Villingendorf kann man mittags nur noch an 6 Tagen in der Linde zum Essen gehen, die übrigen haben erst ab 16 Uhr auf.

    Ausserdem habe ich festgestellt, dass das Metzger-Essen in
    Zimmern meist sehr versalzen ist.

    Ich plädiere für ein richtiges gemütliches Lokal im Kaufland Saline, mit gutem Essen, welches sich auch Rentner leisten können.

  9. Keinereiner Says:

    Das geschlossene Etablissement (Qualität war recht bescheiden) im Kaufland ist ja genau der Grund wieso der Schick so überlaufen ist. Und weil die Rentner, die den ganzen Tag nix zu sch… haben, meinen, sie müssen trotzdem Punkt 12 das Essen auf dem Tisch haben so wie alle Arbeitnehmer auch, die sich halt allerdings ihre Pausenzeit nicht aussuchen können. Jeden Tag alles voller Rentner dort. Kämen die erst 12.45, gäbe es das Problem nicht.

  10. Friederika Says:

    @Keinereiner – Stimmt, etwa die Hälfte sind Rentner, aber nicht gerade die Ärmsten, und der Rest Arbeitnehmer, Arbeitgeber, Mitarbeiter des Schicks und Kunden. Die Portionen sind riesig und der Salat vom Büfett immer frisch und knackig.

  11. support Says:

    @Friederika

    Kann ich mir richtig gut vorstellen, das umtriebige Friederikchen beim shoppen und flirten^^

    Hu-hu-hu

  12. Keinereiner Says:

    Es geht mir nicht um die Armen. Es geht mir einfach darum, dass die Rentner mir nicht den Platz wegnehmen sollen. 😉 Die sollen früher oder später kommen, aber nicht zwischen 12 und 1. Sapperlott! 😉

  13. Pipistrello Says:

    @Keinereiner
    die Rentner waren früher ja auch Arbeitnehmer und sind um 12e heim zum Essen,bei denen ist das im Blut .. 12e bis 1/2 2 oder früher. Der Magen hat sich in langen Jahren daran gehört, das kannst dem nicht mehr abgewöhnen.
    Ich geh meist ab 13 Uhr essen. Ich nehm also niemand den Platz weg, nur in so einem kleinen „Käfig“ wie in Zimmern
    schmeckt es mir einfach nicht. Essen soll auch Erholung sein, für mich wenigstens. Riesige Portionen mag ich nicht, gutes Salatbuffet schon.
    Und heut gab Pfannkuchen, selbstgemacht sapperlott und Kirschen im Glas – 1. Wahl -, gekauft bei Kaufland Zimmern.

  14. Friederika Says:

    @pipistrello – guck mol auf dei Kirschenglas!

    ‚Gefahr durch Glasscherben
    Edeka und Netto rufen Sauerkirschen zurück

    Der ungarische Hersteller Gloster ruft in Gläsern eingemachte Sauerkirschen zurück, die bei Edeka, Marktkauf und dem Discounter Netto erhältlich waren. Der Grund: „Es ist nicht auszuschließen, dass sich Glasscherben in einzelnen Gläsern des Produktes befinden können“, informiert das Unternehmen.‘

    Quelle: 04.02.2016, t-online
    http://www.t-online.de/lifestyle/besser-leben/id_76873306/edeka-und-netto-rufen-sauerkirschen-zurueck-glasscherben-im-glas.html

  15. Pipistrello Says:

    Danke Friederika, i kauf koine große Gläser Kirschen, ich kauf die kleinen, die waren in Ordnung. Wird bei mir kontrolliert, kommen erst durch ein Sieb.

  16. Städtler Says:

    Das Omira Gelände ist schon unterm Dach… Autohaus… … …

  17. Friederika Says:

    @Städtler – Ein Autohaus, wie langweilig. Zieht wohl wieder einer um?

  18. Oskar A. Says:

    Wenn auf das Omira-Gelände ahg-automobile kommt, kann Kaufland gar nicht groß erweitern. Oder zweistöckig bauen?


Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: