80% AfD-Wahlplakate von roter SA zerstört

10. Februar 2016

Rottweil / IV. Reich. In was für einer präfaschistischen Pseudo-Demokratie wir leben, zeigt auch die Zerstörung von AfD-Wahlplakaten durch rote Verbrechertypen. In Stuttgart und Singen wurden 80 Prozent der AfD-Plakate kaputtgemacht. In Wertheim wurden 100 Prozent gestohlen, in Freiburg werden sie angezündet.

Kleiner Überblick guck da! Schuld daran sind die Politiker aller anderen Parteien, besonders der Grünen, Leserbriefe wie der von Dr. Aden und die durchgeknallten Pfaffen samt den Bischöfen, die jedem Antifanten und rotem Bolschewisten Absolution erteilen! Denen gefällt es politische Gegner mit allen Mitteln kaputtzumachen. Am liebsten würden sie die AfD totschlagen! Und das nennen sie „Demokratie“!

Advertisements

26 Antworten to “80% AfD-Wahlplakate von roter SA zerstört”

  1. Schantle Says:

    Ex-Grüner unterstützt die AfD
    „Auch bei den Grünen habe ich Strohpuppen brennen sehen“
    Ludger Sauerborn war 36 Jahre bei den Grünen, Gründungsmitglied der Partei, Oberbürgermeisterkandidat in Worms. Jetzt ist er ausgetreten und unterstützt die AfD. Warum macht er das? Ein Interview.
    http://www.faz.net/aktuell/politik/fluechtlingskrise/ex-gruener-unterstuetzt-die-afd-auch-bei-den-gruenen-habe-ich-strohpuppen-brennen-sehen

    Sehr gut!!!

  2. Schantle Says:

    Neinnein, keine Islamisierung, aber Schweinefleisch wird abbestellt:

    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/kitas-in-frankfurt-bestellen-schweinefleisch-ab

  3. Friederika Says:

    @SCHANTLE – Hast du etwas an den Schriftfonts geändert? Die Kommentare haben höchstens noch eine Größe von etwa Arial 8 Pt. Ist nur hier so. Die Überschriften sind auch nicht mehr fett!!

  4. Schantle Says:

    Friederika

    ja, hab ich, ist aber noch nicht endgültig! Ist es zu klein?

  5. Friederika Says:

    @Schantle – Ja, hat höchstens die Größe von Arial 8

  6. Schantle Says:

    Zuwanderung
    Warum viele Migranten in Deutschland gegen Flüchtlinge sind
    Unter deutschen Muslimen sind Ressentiments gegen Einwanderer genauso verbreitet wie in der restlichen Bevölkerung,
    http://www.faz.net/aktuell/politik/fluechtlingskrise/warum-deutsche-muslime-abneigung-gegen-fluechtlinge

  7. Friederika Says:

    @Schantle – Jetzt passt die Schriftgröße – finde ich 😉


  8. Am 14.02.2016 findet in der Brauereigasthof zum Pflug ein politischer Frühschoppen statt. Beginn 10:00 Uhr.

    Besucher bekommen ein Freibier und eine Weißwurst gratis 😉

    https://scontent-fra3-1.xx.fbcdn.net/hphotos-xat1/v/t1.0-9/12651376_930053897084405_7283663105356428656_n.jpg?oh=cf16ec835552aee8cfe9708deb139f5e&oe=5766A810

  9. Friederika Says:

    Bis wann gehen dem Bürger Rottweils die Wahlbenachrichtigungen für die Landtagswahl 2016 zu? Habe ich den Termin überlesen?

  10. SonjaRajsp Says:

    die AfD-Plakate sind nicht die einzigen, die beschmiert wurden – SPD auch, FDP auch, Grüne auch. Regen Sie sich darüber auch so auf? Ich hoffe.

  11. SonjaRajsp Says:

    p.s. das mit dem totschlagen – mit Verlaub – so ein Quatsch. Schlecht gefasnetet oder woher diese Aggression?

  12. Aden, Gerhard,Dr.med. Says:

    Auf meinem versauten Plakat steht: „Wehrt Euch!“ Meint der oder die Schmiererin, dass wir uns wehren sollen?

  13. Schantle Says:

    SonjaRajsp,

    den größten Schaden hat die AfD, die Grünen bleiben verschont. Nachdem es bei den Linken schon seit Jahren von oben geduldet wird, dass man Wahlplakate kaputtmacht, trifft es auch mal die SPD und die CDU, aber der Schaden dort ist gering!

    In einer ganzen Stadt alle Wahlplakate abzureissen ist eine bodenlose Sauerei! Wo bleibt da der Staatschutz?

  14. support Says:

    Gestern sah ich ein riesiges Kretschi Plakat und dem Obergrünen hat einer einen Spitzbart und Hörner mit grüner Farbe beschert, sieht nun aus wie ein grüner Dämon und passt zum Herr :mrgreen:

    Ist doch wurst! Als wie einer die AfD oder eine planlose Mimose nur wegen Wahlplaketen wählt*lol*

  15. Bergbewohner Says:

    Frauke Petry ist die neue Jeanne d’Arc aus deutschen Landen. Sie hat es schwer in dieser schlimmen Zeit, wird angemistet von allen Seiten, von der vereinigten bundes-deutschen Politmafia, der Lügenpresse und den korrupten Funkanstalten sowieso. Ihr und ihren Mitstreitern sei geraten: Bloß jetzt nicht weich werden, nicht ins schlingern geraten sondern den Kurs halten, angreifen und draufhauen. Wir brauchen die AfD, wir haben sonst nichts.

  16. support Says:

    Korrekt und noch paar dümmliche Volkzertreter…

  17. ws Says:

    @Sonja: Unterscheide Einzelfälle (zumal offensichtlich durch NPD-Anhänger) von massenhafter Sabotage, die stillschweigend gebilligt wird, da es ja den Satan trifft. In der Vergangenheit war bei Zerstörungsaktionen auch immer wieder Grün- oder SPD-Jugend ertappt worden, Links spare ich mir jetzt.

    Hier ein vernünftiger Artikel, der aufzeigt, dass die Verteufelung der AfD nicht nur unmoralisch, sondern schlimmer, kontraproduktiv ist. Kannst Du folgen?

    http://hd.welt.de/politik-edition/article152041559/Kommentar.html

  18. support Says:

    Claudia Roth: Klage gegen AfD-Politiker wegen Vergewaltigungs-Post-
    Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth geht juristisch gegen den AfD-Politiker Markus Frohnmaier aus VS vor. Wie der Stern erfuhr, wehrt sich die Grünen-Politikerin gegen Frohnmaiers Aussage, sie habe “in Köln mitvergewaltigt”.

  19. Pegasus Says:

    @demetriusschiller: Passt auf das euch die kriminelle Vereinigung „Antifa“ eure Veranstaltung nicht noch sprengt, denn auch die lesen hier bestimmt mit.
    Das Problem ist, ohne Polizeischutz trauen sich viele Menschen nicht mehr zu solchen Veranstaltungen. Das hält viele Bürger aber nicht ab oder gerade deswegen die AfD zu wählen. Wir leben in einer Meinungsdiktatur der Etablierten und da ist der Weg in die richtige Diktatur nicht mehr weit.

  20. Hammurabi Says:

    Aden, Gerhard, Dr. med.:

    Sie pfeifen wirklich aus dem letzten Loch. Wenn Sie Ihrer „Partei“ noch einen letzten Gefallen erweisen wollen, dann schweigen Sie endlich. Peinlich!

    Hier noch ein Schmankerl zu Ihrem gewesenen Parteigenossen Erich Mende:

    Der Abgeordnete Erich Mende, erst FDP, dann CDU, Mitglied des Bundestages von 1949 bis 1980, mit dem Großkreuz des Bundesverdienstordens der BRD ausgezeichnet, begründete vor dem Parlament sogar den von niemandem geleugneten bundesdeutschen Grenz-Schießbefehl, und zwar mit dem Argument: „Wir wissen, dass die Agenten und Infiltranten nicht so dumm sind, ausgerechnet über die Zonengrenze zu uns zu kommen. Sie wählen den viel bequemeren Weg über Frankreich, über Holland oder über Belgien und gehen hier durch die offene Tür im Aachener Raum.“

  21. Hammurabi Says:

    Herr Aden,
    verzichten Sie auf Ihre Kandidatur und ziehen Sie sich zurück.
    Wie kann ein Mensch, noch dazu ein Akademiker Ihres Formats, auf das Niveau grünroter Öko- und Gesinnungsterroristen herabsinken. Gestatten Sie mir eine Frage, die mich sehr beschäftigt: Wurde Druck ausgeübt? Oder taten Sie „es“ freiwillig, aus Überzeugung?
    Wäre kaum zu glauben.

  22. Hammurabi Says:

    Na ja, was die Roth angeht: Eine andere, leibhaftige Form der Vergewaltigung muss sie nicht fürchten. Da darf sich dieses bösartige Weib ganz sicher fühlen.

  23. Vidar Says:

    SonjaRajsp

    warum sich aufregen, wenn Plakate von Mordbubenfinanzierern beschädigt werden? Sie verstehen, ich meine die Antifa.

  24. Markus Says:

    @ Bergbewohner Says:

    10. Februar 2016 um 16:11
    Frauke Petry ist die neue Jeanne d’Arc aus deutschen Landen.

    ********************

    Wir brauchen mal wieder ein paar gescheite Männer in der Politik!


Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: