Mittelstand zahlt jetzt Strafzins für Guthaben

10. Februar 2016

merkel-schäuble-knast Rottweil. Bei der Commerzbank müssen jetzt auch Mittelständler Strafzins für Guthaben zahlen. Lang geht es nicht mehr, dann zahlt jeder Sparer bei jeder Bank dafür, dass er Geld spart. Wem haben wir diese beispiellose Jahrhundert-Perversion, diesen ökonomischen Aberwitz zu verdanken? Ganz speziell auch Merkel, Schäuble & Konsorten!

Und was wird mit Negativzins und Bargeldverbot bezweckt? Das Messer geht einem im Sack auf, wenn man liest, wie und warum diese Ganoven uns ausrauben wollen! Hier erst der Artikel zur Commerzbank! Aber dann wird es erst todernst:

Schon durch die bisherigen Zinssenkungen, die der Euro zum Beispiel Italien bescherte, hat der italienische Staat jährlich mehr Geld gespart, als er an Mehrwertsteuern einnimmt. Was nun geplant ist, könnte auf eine gewaltige offene Entschuldungsaktion durch Negativzinsen hinauslaufen, welche die bisherigen Zinsvorteile nochmals stark vergrößert…

Kapitalgedeckte Riester-Renten, Lebensversicherungen und Sparbücher werden bei negativen Zinsen zu Wohlstandsfallen, weil sich dort das Sparkapital Jahr um Jahr verringert, anstatt durch Zins und Zinseszins zu wachsen. Bedenkt man, dass man früher durch jahrzehntelanges Sparen damit rechnen konnte, dass das Dreifache der Ersparnis für die Rente zur Verfügung stand, so kommt bei negativen Zinsen nicht mal die Ersparnis selbst zurück.

Im Vergleich zu den gesamten Nettokapitalerträgen, die Deutschland noch im Jahr 2007 auf sein Nettoauslandsvermögen verdient hatte, bedeuteten die niedrigen Zinsen zuletzt einen jährlichen Verlust an Kapitalerträgen von etwa 68 Milliarden Euro, während die südeuropäischen Krisenländer in ihrer Gesamtheit jährlich etwa 85 Milliarden Euro an Gewinnen erzielten.

Kurz gesagt, die deutschen Firmen und Sparer werden von unseren regierenden Ganoven ausgeraubt, um das Geld Italien und anderen EU-Pleiteländern zu schenken. Das sage nicht ich, sondern der bekannte Ökonom Hans-Werner Sinn! Unsere Regierung gehört lebenslang in den Knast! Merkel ist die schlimmste Kanzlerin seit Hitler!

Advertisements

11 Antworten to “Mittelstand zahlt jetzt Strafzins für Guthaben”

  1. Schantle Says:

    Frankreich und Deutschland wollen Bargeld einschränken

    Die Einschränkung des Bargeld-Verkehrs wird von Frankreich und Deutschland mit Hochdruck vorangetrieben. Offiziell geht es um den Kampf gegen den Terror und die Geldwäsche. Tatsächlich soll auf diesem Weg die Durchsetzung von Strafzinsen für Sparguthaben erzwungen werden. …

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/02/10/frankreich-und-deutschland-wollen-bargeld

  2. Pegasus Says:

    Das ist echt ein perverses System. Diejenigen die sparen zahlen Strafzinsen. Und diejenigen, die gerade wegen diesen Strafzinsen nicht sparen wollen, dürfen durch die Einschränkung des Bargeldverkehrs nicht mehr ihr Sparguthaben abheben. Ein weiterer Schritt in diese EU-Diktatur. Wer bremst die, wenn schon die Politik der etablierten Parteien und die Justiz bereits gleichgeschaltet wurden?

  3. Schantle Says:

  4. Schantle Says:

    Muttis Murks: Wer zu spät geht, den bestraft das Leben

    Die Uhr tickt. Wohl nur noch bis zu den drei Landtagswahlen im März darf Angela Merkel Kanzlerin bleiben. Wenn die Ergebnisse in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt feststehen, dürfte es Zeit sein, zu gehen. Seit Wochen muss die CDU wegen Merkels Politik ein Umfragetief nach dem anderen verdauen. In Scharen wechseln die Wähler die Fronten. Satte 81% aller Deutschen lehnen den Kurs der Kanzlerin in der Zuwanderungspolitik ab, und selbst unter den Anhängern von CDU/CSU sind es immer noch stolze zwei Drittel. Klarer kann das Misstrauensvotum der Wähler nicht ausfallen. Merkel ist in einer Weise abgestürzt, wie man sie selten erlebt hat. Nur noch 46% halten ihr die Stange. Es waren einmal drei Viertel und mehr. Weitsichtige Beobachter hatten gewarnt, als Merkel 2005 das Zepter übernahm, doch die Mehrheit der Deutschen brauchte ein ganzes Jahrzehnt, um zu erkennen, welche Gefahr von einer Frau für Demokratie und Rechtsstaat ausgeht, die ihr politisches Handwerk in einer Diktatur erlernt hat. Merkels Abgang kommt vielleicht gerade noch rechtzeitig, um das von ihr angerichtete Chaos zu ordnen. Es gilt, die gespaltene Gesellschaft halbwegs zu einen, vor allem aber Verfassung, Strafrecht und Parlamenten wieder Geltung zu verschaffen.

    http://peymani.de/muttis-murks

  5. klepfer Says:

    Die ganz große Pleite von Cleverle und Smart die mit Omas Sparstrumpf gezahlt wird:

    http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.neuverschuldung-2013-baden-wuerttemberg-mit-den-meisten-schulden.a39400e4-9078-46d8-bc37-e7658b1aaa75.html

    Unter der grünroten Regierung in Stuttgart macht Baden-Württemberg doppelt so viele Schulden wie Nordrhein-Westfalen, obwohl Baden-Württemberg nur halb so viele Einwohner hat. Da schalten und walten die Könner Winfried und Nils zum Wohle aller… 😦

  6. Friederika Says:

    @Klepfer – der obige Artikel isch aber von Februar 2014 😉

  7. Friederika Says:

    „Neue Finanzkrise befürchtet
    Über der Banken-Branche braut sich etwas zusammen

    An den weltweiten Finanzmärkten brodelt es. Der jüngste Ausverkauf an den Aktienmärkten ist nur eines von gleich mehreren unheilvollen Zeichen. Auch die Bewegungen am Devisenmarkt sowie die Rohstoffpreise deuten an: Da ist was im Busch.“

    Quelle: t-online.de / 09.02.2016

    http://www.t-online.de/wirtschaft/unternehmen/id_76920982/finanzmarkt-ueber-den-banken-braut-sich-etwas-zusammen.html

  8. Aden, Gerhard,Dr.med. Says:

    Stichwort: Einzug der 500 € Scheine

    Einzug der 500 € Scheine führt im Endeffekt dazu, dass Deutschland 8 Mrd. Euro zusätzlich für die notleidenen Südeuropäer ausgeben muss. Wie kann das sein?
    Fast 300 Mrd. Euro, 30% der europäischen Bargeldes werden in 500 € Scheinen
    gehalten. Werden diese jetzt abgeschafft, müssten die Banken ihre Tresorkapazitäten um das 2 ½ fache ausbauen, wenn sie nicht das Geld bei der EZB hinterlegen wollen, die ja bekanntlich Strafzinsen dafür verlangt, z.Zt. o,3 %. Wenn die Banken diese
    Investition nicht tätigen, kann die EZB vermutlich Ihren Strafzins erhöhen z.B. auf
    0,75 %. Nettogläubiger wie China und Deutschland werden bei negativen Zins bestraft. Wir bekommen also für unser Geld keine Zinsen mehr, sondern wir bekommen nicht einmal mehr die Einlage zurück. Ein Schelm wer Arges dabei denkt., dass die Schuldnerstaaten und auch unsere eigene Regierung dafür sind, weil Herr Schäuble ja auch davon profitiert. Der Gelackmeierte ist der brave, naive deutsche Sparer, der für sein Alter vorsorgt.

  9. klepfer Says:

    @Friederika

    Du hast recht. Das ist mir völlig geschlitzt. Ich habe mich so schön aufgeregt und dann gleich gepostet. Mea culpa! 🙂

  10. Friederika Says:

    OT

    Baden-Württemberg:

    ‚625 neue Leasing-Pkw für die Polizei

    Mit Ablauf der bestehenden Leasingverträge werden im Jahr 2016 bei der Polizei in Baden-Württemberg insgesamt 625 Streifen- und Zivilfahrzeuge durch neue Leasing-Pkw ersetzt. Nach einer europaweiten Ausschreibung durch das Präsidium Technik, Logistik, Service der Polizei seien jetzt die Zuschläge für die jeweils wirtschaftlichsten Angebote an die Daimler AG und an die Audi AG erteilt worden.‘

    09.02.2016, Quelle:
    http://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/presse/pressemitteilung/pid/625-neue-leasing-pkw-fuer-die-polizei/

    Ankurbelung der Wirtschaft – und mit neuen Fahrzeugen ausgestattet, jagt die Polizei gut, sicher und noch schneller die Kriminellen im Ländle.

  11. Bergmensch Says:

    Hauptsache, die Commerzbank hat noch genügend Geld um den „Kampf gegen Rechts“ zu unterstützen: http://www.gesichtzeigen.de/index.php/service/forderer/


Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: