Michel schläft – Griechen randalieren!

13. Februar 2016

athener bauernrandal Kreis Rottweil. Franz Xaver Rapp aus Schramberg schreibt heute einen Leserbrief über die deutschen Michel, die sich alles gefallen lassen. Das Foto zeigt Bauern in Athen gestern vor dem Landwirtschaftsministerium beim Randalieren. Was für ein Unterschied:

Die kriegen Kohle, wir blechen! Die Griechen kriegten in den letzten Jahren viele Milliarden von der wahnsinnigen Merkel und ihrem verschlagenen Kumpan Schäuble (beide CDU) und uns Steuerzahlern wurde das Geld geklaut. Kein Tag vergeht, ohne dass dieses Taschendieb-Duo uns weitere Milliarden aus der Tasche zieht für die ganze Welt. Und bald wird das Bargeld abgeschafft, dann können sie uns endgültig ausrauben. Franz Xaver Rapp schreibt:

Michel im Tiefschlaf
BETRIFFT: »Weniger Bargeld – weniger Terror?« vom 4. Februar auf der Seite Wirtschaft
Langsam, meist unmerklich wird das Netz um unsere viel gerühmte Freiheit immer enger gezogen. Eine internationale Allianz von Washington über Brüssel bis nach Berlin ist am Werk – ihr Ziel ist totale Kontrolle.

Aber auch jetzt werden wir wahrscheinlich auf einen Aufschrei im Land vergeblich warten, der deutsche Michel scheint aus seinem Tiefschlaf gar nicht mehr aufzuwachen. Die Argumente Schwarzgeld, Steuerflucht oder Korruption dienen nur dazu, dem Bürger weiterhin Sand in die Augen zu streuen. Es wird Zeit, sich zu wehren, bevor es endgültig zu spät ist.  Franz Xaver Rapp Schramberg

Recht hat er! Wir haben die dümmste Regierung, die dümmsten Politiker und das dümmste Volk weltweit! Weitere griechische Randaliererfotos und Videos von gestern guck da und guck da. Auch antideutsche Plakate waren wieder dabei. Wir sollen nochmals blechen und nochmals blechen, dabei haben griechische Bauern aus der EU abgezockt, was nur geht, während wir in den europäischen Sauladen nur reinblechen!

21 Antworten to “Michel schläft – Griechen randalieren!”

  1. ebbele Says:

    Richtig ist wir haben geblecht, aber unsere Kohle kam beim griechischen Bauern nicht an …

  2. Schantle Says:

  3. Schantle Says:

    Hier ganz viele Griechen-Fotos von dem Merkel aus früheren Randalen in Athen!

  4. support Says:

    Und in Stuttgart will ein Gall die Kriminalstatistik der Polizei erst nach der Landtagswahl veröffentlichen?

  5. support Says:

    Zwecks dem erpresserischen Menschenraub bei Baiersbronn unterschlägt der Schmierbote den Ukrainer der eh wegen Betruges längst gesucht wurde!

  6. ebbele Says:

    In Griechenland läuft im Moment ein Experiment …
    wie weit kann man ein Volk wirtschaftlich aussaugen und unterdrücken bis es rebelliert…
    und die Erkenntnisse aus diesem Experiment werden später EU weit angewandt.
    Deshalb hat nur folgende Losung Zukunft und Sinn:
    Raus aus der EU – Raus aus dieser Diktatur!

  7. ebbele Says:

    Die ganze Griechenland-EURO-„Krise“ ist ein einziges Schmierentheater. Die Aufregung ist von A bis Z geheuchelt. Die „Krise“ wurde anno 2011 massenmedial herbeigeschrieben und geredet. Massenmedial deshalb, weil kein Politiker und kein Experte, sich jenseits der Massenmedien, außerhalb oder ohne oder gar gegen die Massenmedien Gehör zu schaffen vermag!
    Fakt ist: Griechenland ist für die EU, zu deren BIP es gerade mal 1% beiträgt, wirtschaftlich bedeutungslos.

  8. ebbele Says:

    Und was lernen wir noch von Griechenland?
    Wer LINKS wählt wird geLINKT.

    Herr Dreher, Sie wollen widersprechen – OK leg los, i ben gspannt ….

  9. ebbele Says:

    Schantle!
    Und was den „Michel im Tiefschlaf“ angeht, zitiere ich folgende Passage aus Rothkranz, Die Protkolle d.W,z.Z erfüllt, S.609
    Das Massenblatt BILD, …, hatte und hat deutlich erkennbar eine spezielle Aufgabe, die jedem Spezialisten für sogenannte „Gehirnwäsche“ wohlbekannt ist. Das Organ setzt seine Leserschaft einem stetigen Wechselbad der Gefühle aus, das sie auf längere Sicht in die Gleichgültigkeit treiben und apathische Schicksalsergebenheit erzeugen soll. Die Masche besteht darin, immer fein abwechselnd a) auf die angeblich „faulen Griechen“ einzudreschen, die nun wirklich keinerlei Hilfe ausgerechnet von uns „fleißigen Deutschen“ verdient haben. und b) haarklein-mitleidslos über die „trotzdem notwendigen“ Rettungsschirme, Hilfszahlungen, Anschlußkredite in Höhe von Hunderten Milliarden Euro sowie speziell über den enormen deutschen Anteil daran zu berichten. Hier wird das „Share International“-Prinzip also mit brutaler (geistiger) Gewalt durchgesetzt. Am Ende soll die ‚Einsicht‘ stehen: Egal, ob nun berechtigt oder nicht, in der EU müssen wir alle solidarisch zusammenhalten; etwas anderes gibt es nun einmal nicht!

  10. ebbele Says:

    SHARE INTERNATIONAL …
    ist das allgemeine Motto der zweifellos (auf verschlungenen Wegen) Rothschild-finanzierten Kampagne. Es existiert schon seit der „offiziellen“ Ausrufung des „Neuen Zeitalters“ („New Age“ = NWO) im Jahre 1975 durch die ideologisch höchsteingeweihte Abteilung der Synagoge Satans, die unter dem Namen ‚Lucis [=Lucifers] Trust‘ firmierenden Nachfahren der satanisch geprägten ‚Theosophischen Gesellschaft‘.
    Die deutsche (jeweils erheblich gekürzte) Ausgabe der in Amsterdam erscheinenden internationalen Zeitschrift gleichen Namens fügt dem Haupttitel „Share International“ zur Verdeutlichen des Gemeinten sogar noch den Untertitel „Ein Aufruf zum Teilen“ bei.

    Nebenbei merken wir, daß nicht nur die „Griechenlandkrise“, sondern auch die aktuelle „Flüchtlingskrise“ ganz gezielt die praktische Umsetzung und Verwirklichung des vorgegebenen Mottos vorantreiben sollen, deren Ziel die Durchsetzung der prinzipiell kommunistischen „Neuen Weltordnung“ ist.

  11. ebbele Says:

    Der „Aufruf zum Teilen“ – das bedenke – ergeht letztlich von der elitären Hoch-Finanz an die von ihr unterdrückte Weltbevölkerung.
    Die Armut soll – nach ihrem Willen – gleichmäßig verteilt werden, und zwar in ungerechter Weise durch zwangsverordnete Umverteilung (siehe Steuergesetzgebung).
    Ihr eigener Reichtum jedoch bleibt unangetastet weil prinzipiell unteilbar.
    Hört ihr das ihr LINKS-VER-DREHER !!

  12. Pegasus Says:

    Während der Ami und insgesamt der Westen auf der Münchner Sicherheitskonferenz für Frieden in Syrien wirbt, werden saudi-arabische Truppen in die Türkei auf den Militärstützpunkt Incirlik verlegt mit Jagdflugzeugen und Bodentruppen. Parallel beschießt die Türkei mit Artillerie die Stellungen der kurdischen Kämpfer in Syrien, die gegen die IS kämpfen und eigentlich die Verbündeten der Amis sind. Was läuft da ab?
    Das ist der pure Hohn. Die Amis führen doch wieder mal ein doppeltes Spiel: Propaganda für einen Waffenstillstand machen und klammheimlich die Eskalation fördern.
    Denn jetzt wirds spannend bzw. brandgefährlich. Was wird Russland tun, wenn die islamischen „Menschenrechtsverteidiger“ zusammen mit den Türken in Syrien einfallen? Was wird die USA tun, wenn die syrischen Bodentruppen mit Hilfe der russischen Luftwaffe diesen Überfall zurückschlagen? Was wird die Nato tun, wenn auf Grund der türkischen und saudischen Aggression deren Soldaten in Syrien sterben? Tritt dann der Bündnisfall ein, bei dem die Bundeswehr auch auf der falschen Seite dabei wäre?
    Aber wenigstens gut erkennbar, das die Türken nicht die Eier haben einen Überfall auf Syrien alleine durchzuziehen und vermutlich wie alle Araber reagieren werden, wenn die ersten tot im Dreck liegen.
    Jedenfalls ist eindeutig erkennbar das bei diesem Szenario die Aggressoren die NATO, die USA, die Türkei und Saudi-Arabien sind, denn sie überfallen einen souveränen Staat Syrien.
    Hoffen wir alle das letztendlich von allen Seiten kühler Kopf bewahrt wird, ansonsten führt das noch zu einem größeren Krieg!

  13. support Says:

    @Pegasus
    Schrieb das untere schon des Öfteren, manche fanden diese erste und weitere Lieferungen an die Kurden auch beim Schantle super toll, ich nicht! Nun wird sich zeigen was sich zuvor schon abzeichnete und die dt. Politik hat munter aufgerüstet mit deutscher Steuergeldern… Mit den Milan Raketen schoss man in der Masse kein Panzer ab sondern höchstens ein Spotter auf dem nächsten Wasserturm oder 2 Mann in einem Erdbunker, je Rakete 24.500 EURO verpulvert und 850 wurden bisher geliefert! Zum Glück lieferte nur der Ami die BGM-71 „TOW“ sonst wäre es noch viel teurer geworden… Ferkel sagt:“Wir schaffen das!“

    Das beinhaltete die erste Lieferung:
    “Aus Beständen der Bundeswehr werden folgende Ausrüstungsgegenstände und Waffen an die kurdischen Kämpfer geliefert:

    Waffen und Munition:
    – 8.000 Sturmgewehre G3 mit 2 Millionen Schuss Munition
    – 40 Maschinengewehre MG3 mit 1 Million Schuss Munition
    – 8.000 Sturmgewehre G36 mit 4. Mio. Schuss Munition
    – 10.000 Handgranaten
    – 8.000 Pistolen P1 mit 1 Mio. Schuss Munition
    – 30 Panzerabwehrwaffen MILAN mit 500 Lenkflugkörpern
    – 200 Panzerfäuste 3 mit 2.500 Patronen
    – 40 schwere Panzerfäuste mit 1.000 Patronen
    – 100 Signalpistolen mit 4.000 Patronen

    Ungepanzerte und gepanzerte Fahrzeuge:
    – 5 gepanzerte Transportfahrzeuge des Typs “Dingo”
    – 40 Lastkraftwagen “Wolf”, ungeschützt
    – 20 Lastkraftwagen “Wolf”, teilgeschützt
    – 40 LKW 2 UNIMOG
    – 1 Tanklastwagen.

    Weitere, querschnittliche Ausrüstung:
    – 700 Funkgeräte
    – 4.000 Gefechtshelme
    – 20 Metallsuchgeräte zur Minensuche
    – 30 Minensonden
    – 40 Werkzeugsätze zur Munitionsbeseitigung
    – 680 Nachtsichtgeräte, Infrarot
    – 4.000 Schutzwesten
    – 25 Feldküchen
    – 125 Zelte
    – 1.5000 Doppelfernrohre
    – 4.000 ballistische Schutzbrillen
    – 270 persönliche Sanitätsausstattungen”

    Grünen-Chef Özdemir hat auf dem Parteitag seine Forderung nach Waffenlieferungen an die Kurden im Irak bekräftigt und der Bundestag hat abgenickt, bestätigt so manches und wenn die Kurden vesagen, jawohl dann nimmt man halt noch 10 Millionen Kurden als Asylanten auf?

    Verplemperte Kohle vom deutschen Steuerzahler

    Nun sehen die ersten Dingo`s so aus…
    https://pbs.twimg.com/media/B5Njt87IYAE8_cl.jpg:large

  14. support Says:

    „Frankreich will keine Flüchtlinge mehr – Krise vor EU-Gipfel?

    Viele EU-Staaten bleiben störrisch und wollen dem deutschen Weg in der Flüchtlingspolitik nicht folgen. Nun sperrt sich auch der wichtigste Partner Frankreich gegen die Aufnahme weiterer Migranten. Kann Kanzlerin Merkel auf dem EU-Gipfel die Nein-Sager umstimmen?“
    dpa

    Sagt doch alles und wenn ich das Ferkel im neusten Hosenanzug sehe… Bete ich zu Gott dass ich solch ein Weib nie in diesem Alter zuhause sitzen habe!

  15. support Says:

    Die Tageszeitung „Die Welt“ trennt sich von ihrem Redakteur Günther Lachmann. Zuvor hatte sich Lachmann wohl der rechtspopulistischen Partei AfD als Berater angeboten.

    „Die Welt“ trennt sich von ihrem Redakteur Günther Lachmann. Das bestätigte Chefredakteur Stefan Aust am Samstagabend der Deutschen Presse-Agentur. Hintergrund der Entscheidung sind Vorwürfe, Lachmann habe sich der AfD als Berater angeboten.

    Aust sprach von einem „groben Verstoß gegen journalistische Grundsätze“. Lachmann bestätigte der dpa ebenfalls die Trennung, wollte aber auf Anfrage keine weitere Stellungnahme abgeben.

    dpa

  16. Oskar A. Says:

    Passt zwar auch nicht in diese Rubrik. Was wird das für ein hässlicher Synagogenbau in Rottweil. Müssen wir uns eigentlich alles gefallen lassen?
    http://static4.suedkurier.de/storage/scl/xmlios_import/region/schwarzwald-baar-heuberg/schwarzwald-baar-kreis/10539616_m3w622h300q75s1v40544_G66JK1IA_C.jpg?version=1455323733

  17. ebbele Says:

    Oskar, das mußt Du Dir gefallen lassen!
    Wie so manch anderes, in dieser Welt …

  18. Pegasus Says:

    Britische Rheinarmee bewaffnet seine Soldaten. Es wird mit einem Bürgerkrieg in Deutschland gerechnet.
    Die Stimmung sei hochexplosiv und niemand in der britischen Armee könne diese Art von Politik von Seiten der deutschen Regierung nachvollziehen. »Es ist verrückt, was hier abläuft!«
    http://n8waechter.info/2016/02/exklusiv-offizier-des-hauptquartiers-der-britischen-streitkraefte-es-wird-zum-buergerkrieg-kommen/

  19. Felix Trott Says:

    Wer gegen diese kriminelle Asylpolitik ist, geht morgen nach Radolfzell gegen die Verursacherin demonstrieren.

    15.2. ► http://www.MERKEL-kommt.de

    „Kanzlerin Angela Merkel hat sich in der Flüchtlingskrise völlig verrannt. Ihre verantwortungslose Politik führt immer tiefer in moralische Abgründe. Sie muss ihren Kurs korrigieren – oder ABTRETEN“. schreibt STERN

    ALSO IHR HABT SOGAR DIE PRESSE HINTER EUCH
    AUF DIE STRASSE ► SONST MACHT SIE IMMER WEITER

  20. Schantle Says:

    Das Scheitern des Euro: die neue Bankenkrise

    Aber dahinter steht etwas anderes: Der Euro als Währung ist grandios gescheitert, man mag es drehen, wie man will. Das Bargeldverbot ist nur ein Krisensymptom. Die derzeitige Krise der Banken, die neue Finanzkrise, ein weiteres. Diesmal sind nicht die Banken die bösen Buben.

    Aber Banken leben davon, dass sie Sparern Zinsen bezahlen und von Kreditnehmern höhere Zinsen kassieren. Diese Zinsmarge geht bei Null- oder Negativzinsen logischerweise gegen Null. Banken können nicht mehr verdienen.

    Das verschärft etwa die Krise der Deutschen Bank, die auch andere, selbst gemachte Ursachen hat. Aber in der neo-sozialistischen Euro-Welt hat sie gar keine Chance mehr, ein vernünftiges Geschäft aufzubauen. Beispiel ist die von der Deutschen Bank teuer erworbene Postbank: Deren Geschäftsmodell ist, bei Rentnern und Kleinverdienern die Spargroschen einzusammeln und diese Beträge weiterzuverleihen an Banken, die Kredite an Unternehmen vergeben. Das ist kein Geschäft mehr – das ist der sichere Weg in den Ruin, denn niemand wird der Postbank noch Zinsen bezahlen. Ihr Geschäftsbetrieb ist defizitär, ihr Geschäftsmodell ruiniert – das vieler Sparkassen übrigens auch. Überleben werden nur Investmentbanken, die die deutsche Politik so hasst. Spekulation geht immer – simples Kreditgeschäft ist tot.

    Die bisherige Rettungspolitik des Euro hat seine Probleme nicht gelöst, sondern vielfach verschlimmert. Jetzt kommen die Folgen in Form von schleichendem Bargeldverbot, damit Konsumenten-Steuerung, Entzug der Verfügungsmacht über Geld und einer neuen Finanzkrise wieder an den Tag.

    Wie gut, dass wir die Flüchtlingskrise haben. – Da redet keiner mehr über Geld.

    http://www.rolandtichy.de/tichys-einblick/bargeld-verbot

  21. Pegasus Says:

    Ein Aufruf von Anonymous: Folgt uns ab sofort im russischen Netzwerk VKontakte! Warum? Das Justizministerium von Freisler-Verschnitt und Merkel-Marionette Heiko Maas beschäftigt mit Anetta Kahane seit neuesten eine ehemalige Mitarbeiterin der DDR-Staatssicherheit. Im Auftrag von Merkel hat die Ex-Stasi-Agentin Kahane nun über 100 Blockwarte angeheuert die ab sofort, unter dem Deckmantel gegen Hasspostings vorgehen zu wollen, unliebsame Kommentare und Beiträge auf Facebook zensieren. Was ein „Hasskommentar“ oder ein „Hassbeitrag“ ist wird allerdings nicht durch ein Gesetz definiert, sondern nach freien Ermessen von Maas und seinen SS-Zensur-Schergen. Ein ungeheurer Skandal!
    Quelle: http://vk.com/anonymous.kollektiv


Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: