Dumme Wetterberichte und Rosenmontag

15. Februar 2016

Rottweil. Vermutlich haben auch einige Rottweiler Narren an Fasnet noch mitgekriegt, dass in Mainz, Düsseldorf und sonstwo die Rosemontagszüge abgesagt wurden, weil die Kasper vom Deutschen Wetterdienst vor Orkan warnten. Was kam, war ein Lüftchen! Das hat Methode!

Die Wetterberichte werden zunehmend für zum Himmel stinkende Propaganda verlängert, und die Lügenglotze will die dämlichen Zuseher 365 Tage im Jahr mit ihrem Klimaschwindel indoktrinieren!

Mir ist das schon lang aufgefallen, und wenn diese Wetterhexen und Hampelmänner im Dritten und auf anderen Sendern minutenlang jeden Winkel Baden-Württembergs für vier Tage im voraus abfummeln, wird mir schlecht und ich zappe weiter. Hier nun ein Fachmann zum Thema:

Verbale Übertreibungen haben bei Wetterberichten nichts zu suchen. 3 Grad sind nicht „mild“, 15 Grad nicht „warm“, die Wolken haben „keinen Regen im Gepäck“. Wetterberichte sollen die Menschen sachlich neutral informieren, weder Angst noch Illusionen verbreiten. Maßlose Übertreibungen haben darin nichts zu suchen…

Lesen Sie den ganzen Artikel über den diesjährigen Rosenmontag, die falsche Orkanwarnung und die verlotterten Wetterberichte hier und lassen Sie sich in Zukunft nicht ideologisch verdummen. Im Internet langt ein Klick, zum Beispiel da, und man sieht das Wetter für Rottweil samt Wolkenfilmchen die nächsten zwei Tage zuverlässig!

Advertisements

3 Antworten to “Dumme Wetterberichte und Rosenmontag”

  1. Wetterman Says:

    Könnte auch alles politisch gesteuert worden sein!?
    Man denke an die Zahl der Sicherheitskräfte, die am Rosenmontag hätten überall verteilt werden müssen.
    Man wird das nie erfahren!

  2. Schantle Says:

    Da rennt so ein öffentlich-rechtlicher Depp durch den Bildschirm!

    http://www.swr.de/landesschau-bw

  3. Schantle Says:


Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: