Putin ist mir hundertmal lieber als NATO, EU und alle anderen Ferkel zusammen!

15. Februar 2016

Freie Reichsstadt Rottweil. Wer hat all die „Flüchtlinge“ aus dem Irak, Afghanistan, Libyen, Syrien und von überall herbeigelockt und hergebombt? Der Westen, die Amis, die NATO, die EU! Lieber hundertmal Putin als alle diese Ferkels!

Putin tut was für sein Volk und hat einen Plan. Unsere Idioten und Verbrecher machen uns kaputt:

Die Wut vieler Westler auf Präsident Putin hat einen einfachen Grund: Den des Gesichtsverlustes. Denn ausgerechnet der russische Diktator zeigt dem moralisch hochgerüsteten Westen, wie man Kriege beendet – indem man den Gegner vernichtet. Er stellt damit genau die Stabilität her, die der Westen seit Monaten herbeiwünscht, aber nicht schafft. Dass Putin dabei Assad fördert, ist zwar unter ethischen Gesichtspunkten wenig erfreulich, doch ist mit Ethik traditionell kaum Politik zu machen – und im arabischen Raum schon gar nicht. Auch die Nachfolger von Assad wären kaum Demokraten. Doch hat Putins Eingreifen zumindest jede Rationalität für sich. Statt irgendwelche Rebellen zu unterstützen, deren Einfluss oftmals nur lokal ist und nur wenige Stämme oder Religionsgruppen umfasst, ergreift Putin Partei für die einzige Macht in Syrien, die weiß, wie man einen Staat organisiert und zusammenhält. Wenn der Flüchtlingsstrom nach Europa enden soll, müsste dies auch genau die Politik von Merkel und der EU sein. Aber auch hier weiß Europa einmal mehr nicht, wo seine wirklichen Interessen liegen.

Gefunden bei Nicolaus Fest!

Advertisements

22 Antworten to “Putin ist mir hundertmal lieber als NATO, EU und alle anderen Ferkel zusammen!”

  1. Schantle Says:

    Frau Merkel hat es in kürzester Zeit geschafft, fast ganz Europa gegen sich aufzubringen und den Einfluss auf Russland komplett zu verlieren. Ihre Vasallentreue zu Amerika hat uns in eine sehr schwierige Situation gebracht. Der jahrzehntelange Prozess vertrauensbildender Maßnahmen gegenüber Russland ist vollständig zu Grabe getragen worden. Was will sie eigentlich? Feindschaft mit Russland, Vorherrschaft und Demütigung des Landes, Abkopplung von Europa, der Vormund der Russen werden ??? Jeder russische Präsident, wie er auch heißen mag, lässt sich das von uns nicht mehr bieten. Russland noch unterhalb von Saudi Arabien, Katar oder der Türkei anzusiedeln, ist schon ein starker Tobak. Viele urteilen über ein Land, das sie überhaupt nicht kennen- und Putin ? – haben wir durch unser unglaubwürdiges Verhalten erst groß gemacht. Über Russland zu urteilen steht uns nicht zu, wie wir es auch bei Israel handhaben. Wir haben unserere Barbarei des 2. Weltkrieges schlicht vergessen.

    Kommentar von FAZ-leser!

  2. ewing Says:

    In Deutschland leider undenkbar:

    Ein Regierungschef der was für sein Volk tut und einen Plan hat.

  3. Schantle Says:

    Pegida: Festerling teilt scharf aus und will „Vision für das Post-EU-Europa“

    Pegida-Frontfrau Tatjana Festerling rechnete heute in Dresden scharf mit Kirche und Medien ab. Sie sieht die Zukunft Europas in einer Allianz von Deutschland und seinen osteuropäischen Nachbarn, die „nicht auf Merkel-Kurs“ seien.

    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/pegida-festerling-teilt-scharf-aus-und-will-vision-fuer-das-post-eu-europa

  4. Schantle Says:

    Neuer Kalter Krieg: Ja zu Putin, Nein zu Obama, EU, NATO und FAZkes wie Frankenberger

    http://www.pi-news.net/2016/02/neuer-kalter-krieg-ja-zu-putin-nein-zu-obama-eu-nato

  5. Schantle Says:

    Syrien – Das deutsche Weltmodell funktioniert nicht

    Eine Weltpolitik, die moralischen Imperativen folgt, läuft Gefahr, die Sprengkraft von Bürgerkriegen und den Staatszerfall durch Massenmigrationen zu unterschätzen.

    Zur Erinnerung: Der syrische Bürgerkrieg ist über Jahre dadurch gefördert worden, dass die USA und zahlreiche europäische Staaten die Stunde für einen „Diktatorensturz“ gekommen sahen und gegen die Regierung Assad gezündelt haben – wie sie es in anderen Ländern der sogenannten „Arabellion“ auch getan haben. Inzwischen ist unübersehbar, dass es noch etwas Schlimmeres in der arabisch-islamischen Welt gibt als autokratische Regime: Es droht der Zerfall jeglicher Staatlichkeit. Die Spaltung der Bevölkerung in Bürgerkriegsparteien verheert die Grundlagen des Landes.

    http://www.achgut.com/d

  6. Pegasus Says:

    Das passt auch wieder wie die Faust aufs Auge:
    Merkel geht auf Konfrontationskurs zu Russland. Merkel will eine Flugverbotszone in Nordsyrien durchsetzen. Die Türkei ist natürlich dafür, können Sie doch dann unbehelligt die kurdischen Kämpfer in Aleppo mit Artillerie vernichten, obwohl sie die Verbündeten der Amis sind. Man könnte sich auch durchaus vorstellen, das die Türkei und saudi-arabische Truppen in Nordsyrien einmarschieren, denn nach Ausrufung einer Flugverbotszone haben sie keine Luftangriffe der Russen zu befürchten.
    Nur dumm für die Merkel ist, das die Russen nicht so blöd sind wie sie, die Türkei und insgesamt der Westen denken!
    Hier der Bericht:
    http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/krisen/id_76987254/angela-merkel-unterstuetzt-flugverbotszone-in-syrien.html

  7. Pegasus Says:

    Sollte sich dieser Bericht über die tatsächlichen Verursacher der Zerstörungen von Krankenhäusern in Syrien bewahrheiten, dann war es eine False Flag-Aktion der Amis mit ihren Verbündeten.
    Hier der Bericht:
    http://de.sputniknews.com/politik/20160216/307886386/us-luftwaffe-fuer-angriffe-auf-krankenhaeuser-verantwortlich-gemacht.html

  8. Erzengel Says:

    Ist ja nichts neues der Ami ist ja bekannt dafür das er Krankenhäuser in Schutt und Asche legt, der Russe hat weniger Zivileopfer zu beklagen wie der Ami bei den Luftangriffenin den letzten ca 2 Jahren.Jetzt zieht sich die Schlinge um Aleppo zu da gibts keinen Nachschub mehr für die Terrorgruppen. Die Opposition ist kurz vorm zusammenfall.

  9. Aden, Gerhard,Dr.med. Says:

    Schon Bismarck hat gesagt: “ Deutschland muss potentiell bündnisfähig sein.“ Nach seinem Abgang meinten seine Nachfolger, es allein gegen alle ( Ausnahme Österreich,Osmanisches Reich) aufnehmen zu können. Das Ergebnis ist bekannt. Nun ist Schantle der Meinung, dass ihm Putin hundertmal lieber ist. Wohin würde das führen?: Polen würde zerquetscht zwischen Deutschland und Russland, am Rhein entstünd eine neue ,alte Grenze . Deutschland wäre wieder einmal zwischen Ost und West hin- und hergerissen.ein“ unsicherer Kantonist“. Keine Frage:
    Viel Dreck der Amis müssen wir schlucken, von vielen westlichen Freunden sind wir umzingelt,Wir müssen uns arrangieren, auch wenn man häufig die Faust in der Tasche ballt. Zweimal ist es uns gelungen, nach fürchterlichen Niederlagen wieder aufzuerstehen, Bei einer dritten Niederlage ( die sich viele in Ost und W e s t wünschen): Finis Germaniae! Geschichtliche Parallelen
    ( Untergang Karthagos) sind nicht rein zufällig.

  10. PB Says:

    @Dr. Aden:
    Bismarcks Nachfolger hatten auch Verbündete.

    Man muss Putin nicht gut finden. Aber wenigstens macht er einen ehrlicheren Eindruck als die kompletten westlichen Politiker, da er zu seinen Interessen steht. Da wird keine geheuchelte Humanität vorgeschoben!

  11. Pegasus Says:

    @Herr Aden. Mit Verlaub, Russland kann mit Polen nichts anfangen und will auch in Westeuropa kein Land unterdrücken. Sie haben immer wieder betont das sie mit den europäischen Völkern freundschaftlich zusammenarbeiten wollen. Aber was zeigt der Westen? Er malt den Teufel an die Wand und macht praktisch täglich Propaganda gegen Russland das in Europa einfallen will. Deshalb unter diesem Vorwand schickt die NATO immer mehr Truppen an die östlichen Grenzen Europas. Wer bedroht jetzt wen? Diejenigen die still halten, nämlich die Russen, oder die NATO-Truppen die immer näher an die russische Grenze kommen und buchstäblich provozieren mit Worten und Taten? Die NATO, EU und die USA sind zweifellos ein Kriegstreiberverein. Ah, ich habe vergessen, die Bundesregierung gehört natürlich auch dazu, siehe Unterstützung der Nazis in der Ukraine!

  12. Erzengel Says:

    Und in der Ukraine läuft es auch nicht mehr so wie es der Westen oder Usa dachten !!! Poroschenko will den Rücktritt von Jazenjuk Da 2 Abgeordnete einen Misstrauenantrag an den Ministerpräsidenten auf den Weg brachten.Also stehen die Zeichen auf Neuwahlen.

  13. Vidar Says:

    Herr Dr. Aden,
    Bismarck sah Russland stets als den natürlichen Verbündeten Deutschlands.
    Und den Dreck der Amis müssten wir keineswegs schlucken, Honeckers amerikahörige Rache will das so.
    Die USA sind der größte existierende Schurkenstaat, gefolgt von der Vasallenrepublik Deutschland.

  14. Pegasus Says:

    @Vidar: Ich würde gerne einmal die Stasi-Akte der IM Erika, sprich Angela Merkel lesen. Ich denke, wenn die Leute wüssten was sie schon alles angestellt hat, dann würde der Mob sie lynchen. Wo ist nur diese Akte? Steht sie unter Verschluß,oder liegt sie bei „unserem“ Verbündeten USA und der verwendet diese Stasi-Akte als Druckmittel? Alles unbeantwortete Fragen. Aber in vielen Jahren kommt die Geschichte ans Licht, dann werden uns die Enkel fragen, warum habt ihr die gewählt und so mächtig werden und Deutschland zerstören lassen. Parallelen zu Hitler sind natürlich nur rein zufällig!!

  15. PB Says:

    @Pegasus: Das Problem ist doch nicht Merkel allein. Ihr Kabinett macht ja bei der ganzen Scheiße mit. Alle tun immer so als ob Angela Merkel die alleinherrschende, allmächtige Kanzlerin wäre…ist sie aber nicht. Die Position des Bundeskanzlers ist schon lt. Gesetz gar nicht so mächtig, dass sie ein auf Alleinherrscher machen könnte.

    Im übrigen wäre Schröder oder Kohl heute Kanzler würden die sich auch nicht anders verhalten. Die haben ja die Voraussetzungen für die heutigen Zustände geschaffen. Was ist denn mit Kohls Stasi-Akte? Die ist auch bis heute zum Großteil unter Verschluss!

    Und den Vergleich mit Hitler finde ich unpassend. Das war doch damals eine komplett andere Zeit. Dort gab es keinen Sozialstaat der jedem Hartzer einen Flachbild-Glotze ermöglicht hätte. Viele Menschen hatten damals nix zu essen und kaum gescheite Klamotten. Heute hat jeder Hartz IV-Empfänger nen vollen Kühlschrank. Im Vergleich zu heute sahen die Leute damals den verlorenen Krieg als Schmach ( den WK I), fühlten sich entehrt ( Ehre war bei unseren Landsleuten damals weit verbreitet), die Heimat war gedemütigt und in Ketten gelegt. Diese Ketten hießen Versailles…

    Heute haben wir eine vom Wohlstand verblendete, konsumgeile, egoistische Gesellschaft die zum Widerstand zu feige und zu träge ist…die Ketten sind heute die EU. Aber im Gegensatz zu Versailles haben wir uns die EU ganz freiwillig eingebrockt…

  16. Schantle Says:

    Dr. Aden,

    was soll die Übertreibung. Habe ich gesagt, wir müssen mit Putin neuen Bündnisse schließen. Nein, wir müssen der EU die Rote Karte zeigen und den üblen Boykott gegen Russland aufheben, der unsere Wirtschaft und auch die Landwirtschaft schädigt. Aber alle kuschen vor der blöden EU und dem Merkel!

    Zweitens muss Russland wieder in die G8 oder was für eine G das gerade ist, wo es ein arroganter Obama rausgeworfen hat und wieder haben wir gekuscht!

    Und so gibt es x-Fälle. Wir hatten noch 2007 ein tolles Verhältnis mit Russland und das hat die blöde Kuh mit ihrer Regierung und die arroganten Drecksäcke aus Brüssel kaputtgemacht!

    Dieses Weibsbild hat nur Scheisse angerichtet auf der ganzen Linie! Und der Ukraine-Bürgerkrieg wurde auch von der EU und den Amis angezettelt!

  17. Schantle Says:

    PB,

    natürlich ist es nicht Merkel allein, aber man kann nicht jedesmal das ganze Kabinett aufzählen, bei der Griechenrettung war es ja fast der ganze Bundestag!

  18. PB Says:

    @Schantle: Ich wollte nur dran erinnern. Nicht dass Leute wie Wolfgang Schäuble, Thomas de Mazière, Sigmar Gabriel, Frank-Walter Steinmeier, Ursula von der Leyen, Heiko Maas, Andrea Nahles, Christian Schmidt, Manuela Schweswig, Alexander Dobrindt, Hermann Gröhe, Barbara Hendricks, Peter Altmaier, Gerd Müller und Johanna Wanke in Vergessenheit geraten!

  19. Vidar Says:

    @Pegasus:
    Herrn Gauck nicht vergessen. Zu Beginn seiner Amtszeit sprach er noch einigermaßen vernünftig, auch über den „Islam“ und kritisierte sogar Christian Wulff für dessen unsägliche Aussage, aber sehr plötzlich war damit Schluss und die Statements dieses Herrn hatten einen gänzlich anderen Inhalt.
    Gauck, übrigens IM Larve, war/ist ein williger, ja geradezu fanatischer Vollstrecker einer kriminellen Unrechts- und Willkürherrschaft, damals wie heute.
    Ein charakterloser, widerlicher Pfaffe.

  20. Pegasus Says:

    Nach den neuesten Nachrichten lehnt der syrische Präsident Baschar al-Assad eine von internationalen Vermittlern verhandelte Feuerpause ab.
    Meiner Meinung nach handelt Bashar Assad logisch, denn
    es ist dumm den geschlagenen Terroristen die Chance einer Erholung zu gönnen. Desweiteren werden die Kurden weiter vorrücken und in einer Auseinandersetzung mit den Türken kann die syrische Armee nicht im „Waffenstillstand“ bleiben.
    Von der einen Seite drücken die Saudis und auf der anderen stehen die Türken in den Startlöchern, ein innehalten wäre Suizid.
    Assad hat keine andere Wahl. Die Scheibchendiplomatie des in der Defensive befindlichen Westens hat sich in München verfestigt. Niemand ist an Assads – Rückkehr interessiert. Alle Westler wollen den Sieg. Jetzt mit Waffenruhe, die nicht funktionieren wird, mit Flugverbotszone, die dem Westen und IS hilft, Pufferzone, die der Türkei beim Kurdenproblem hilft.
    Syrien hilft nichts außer kämpfen, um die Ordnung wieder herzustellen! Mit Terroristen verhandelt man nicht. Die haben sich zu ergeben oder werden vernichtet. (Allgemeiner internationaler Grundsatz!)
    Alle westlichen Staaten haben sich gegen den souveränen Staat Syrien mit seinem ordnungsgemäß gewählten Präsidenten verschworen!
    Man muss nur in den Donbass schauen. Was hatte da die Waffenruhe gebracht und WER hatte den größten Nutzen daraus gezogen? Waffenruhe gab es im Donbass nach der ausgehandelten Waffenruhe nie. Die Faschisten bereiten sich schon wieder vor die Ostukraine mit Krieg zu überziehen!

  21. Vidar Says:

    Herr Dr. Aden,
    zwar sind Sie kein Seelenklempner, aber von einem erfahrenen Mediziner und wohl auch Offizier kann man Menschenkenntnis, Scharfblick und Beobachtungsgabe erwarten.
    Frage: Können oder wollen Sie nicht erkennen, dass Angela Merkel ein komplett destruktives Gepräge aufweist?
    Diese Frau kann aufgrund ihrer unseligen Disposition(ererbt und erworben) nichts taugliches, sinnstiftendes bewirken, sie kann nur zerstören.
    Diese perfide Weib wird, wenn man sie nicht noch rechtzeitig stoppt, nicht eher ruhen, bis die Deutschen vernichtet sind und das Land in Trümmern liegt.
    Denn das ist ihr Endziel: Die Deutschen sowohl als Volk als auch Nation ein für allemal zu vernichten.

    Finis Germaniae!


Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: