Frontex: 2016 wieder 1 Mio Asylanten

24. Februar 2016

Rottweil / Merkels Irrenanstalt. Der Chef der EU-Grenzagentur Frontex erwartet 2016 wieder eine Million Asylanten. Wo? Natürlich im idiotischen Niemandsland Deutschland! Nur die AfD kann da noch helfen!

Advertisements

23 Antworten to “Frontex: 2016 wieder 1 Mio Asylanten”

  1. Klabautermann Says:

    Und da die kommenden INVASOREN keine Papiere haben,

    wird eine Auseisung sehr schwierig.

    Können die in Berlin denn nicht denken ???

  2. ewing Says:

    Frontex erwartet……., dann Zahl ruhig mit 2 oder 3 multiplizieren.

  3. Klabautermann Says:

    Es wird uns mal wieder nur Scheibchenweise die Wahrheit

    serviert.

    Die Hauptmahlzeit kommt dann ab März.

    Hoffentlich bleibt da nicht einigen ein Klos im Halse

    stecken ???

    Die ist keine Flüchtlingskrise mehr. Das ist eine gewollte

    Völkerwanderung.

  4. Friederika Says:

    Wir könnten hier im Blog versuchen, Lösungen zu formulieren, die weitere Flüchtlingsflut zu stoppen bzw. abzubauen.

    Aktuell sind etwa 770.000 Asylanträge unbearbeitet. Postbeamte des gehobenen Dienstes sollen nun dem BAMF bei der Abarbeitung unterstützend zur Seite stehen. Ja, das kann Jahre dauern.

    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftspolitik/migration-post-beamte-sollen-ueber-asylantraege-entscheiden-14082329.html

    Wichtig ist, diesen Stapel an Asylanträgen schnellstmöglich abzubauen, „Schmarotzer“ von den wahren Kriegsflüchtlingen zu trennen. Die Wartezeiten bis zur Bearbeitung des Asylantrages (2, 3 Jahre und mehr) sind doch die größten Kostenverursacher – finde ich.

    Für manch fragliches und unnützes Projekt formieren sich Bürgerinitiativen.
    Weshalb gibt es keine Bürgerinitiativen (z. B. im Ruhestand befindliche ehemalige Staatsbedienstete) nach dem Motto „Wir unterstützen das BAMF“?

    Nächster Punkt. Meines Erachtens nehmen – allen Parteien voran – die Grünen zu viel Einfluss auf die Flüchtlinge. Noch fällt der Einfluss nicht zu sehr ins Gewicht, was sich aber in den nächsten Jahren ändern könnte.
    Unter den Flüchtlingen sind neben Analphabeten auch Akademiker und solche mit höherem Bildungsniveau, die durchaus die deutsche Sprache erlernen, eine Tätigkeit in unserem unterbesetzten pflegerischen Bereich finden und sich integrieren werden – auch politisch!
    Migranten in „grün“ angehauchten Gebäuden zentral untergebracht, „grün“ betreut und „grün“ gesteuert – das sind die „Grünen“-Unterstützer von Morgen.

    Wie kann man den politischen Einfluss der Grünen auf die Flüchtlinge unterbinden? Vorschläge sind erwünscht!

  5. AusBerlin Says:

    Wie gedenkt die AfD die nordafrikanischen Einwanderer wieder los zu werden? Na?

  6. Häberle Says:

    Und das ist, wie zurecht schon angemerkt eine politisch frisierte Prognose- allein in D sind seit Januar 100-130 Tausend eingetroffen. Spätestens wenn man an die >>100 Milionen denkt, die sich mittelfristig in Afrika auf den Weg machen wollen, kommt man an der Option „Festung Europa“ nicht mehr vorbei.

  7. support Says:

    Für was gibt es DublinII? Dahin zurück wo die Brut als erstes europäischen Boden betrat und das war in der Regel nicht erst der Frankfurter Flughafen!

    Gute Reise^^

  8. support Says:

    Der erste Asylant von der Kölner Silvesternacht wurde nun abgeurteilt und wo wohnt der?

    In Sulz am Neckar!

  9. Pegasus Says:

    @AusBerlin: Das ist doch ganz einfach. Nach Beendigung des Krieges in Syrien werden alle Flüchtlinge wieder in ihre Heimatländer zurückgeschickt. Die Feststellung welcher Nationalität die einzelnen Flüchtlinge angehören ist leicht festzustellen, im Falle das sie auf Flüchtlinge ansprechen die keine Pässe mehr haben. Die Herkunftsländer müssen eben gezwungen werden ihre Bürger wieder aufzunehmen. Die sogenannten Flüchtlinge werden dringend benötigt ihr Land wieder aufzubauen. Es wäre unverantwortlich diese Länder ausbluten zu lassen. Wo wären wir denn heute, wenn unsere Großeltern nach dem 2. Weltkrieg aus unserem Land geflüchtet wären. Wer hätte denn unser Land dann wieder aufgebaut?

  10. support Says:

    @Pegasus
    Was hat ein Kriegsende in Syrien mit nicht syrischen Asylanten zutun? Zudem lungern in Deutschland noch genügend abgelehnte Asylanten rum und das seit Jahrzehnten ohne das die Herrschaften in Berlin endlich eine härte Gangart fahren um diese endlich abzuschieben.

  11. Oskar A. Says:

    @Pegasus:
    Das wäre nach dem II. Weltkrieg auch gar nicht gegangen mit dem Flüchten. Deutschland war ja aufgeteilt in vier Besatzungszonen, und erst musste die „Entnazifizierung“ stattfinden. Aber es stimmt schon, unsere Eltern und Großeltern waren auch ausgebombt und traumatisiert. Wie es ihnen ging, das kümmerte keine Sau. Sie haben unser Land wieder aufgebaut und jetzt wird es wieder abgebaut. Aus dem (Wohn)Wasserturm könnte man doch eine Flüchtlingsunterkunft machen oder nicht? Ich höre schon den Aufschrei in Rottweil. Die Sailerstadt lässt schön grüßen. 😉

  12. benderhexer Says:

    haha dann heulen meine Nachbarn die rottweil er Asyl Unterkunft im Wasserturm der Ferien zauber hat ja zelte im Sommer oben :0

  13. Klabautermann Says:

    Vorschläge ???

    Na bitte. Da habe ich einen sehr guten!

    Die Auszahlung von Bargeld ist ab sofort gestrichen !!!

    Alle INVASOREN müssen, um Leistungen zu erhalten,

    bei einer Bank ein Konto eröffnen.

    Ohne Papiere ist dies bei keiner Bank möglich.

    Ohne Konto kein Geld.

    Diese Maßnahme würde sich in Windeseile bis in den

    Orient und Nordafrika herumsprechen.

    Keiner würde mehr seine Papiere wegwerfen.

    +++++

    Und aus Staaten, die dafür bekannt sind, daß sie keine

    Bürger ihres Landes zurücknehmen, werden keine

    Flüchtlinge aufgenommen und abgewiesen.

    Zufrieden „AusBerlin“ ?????

    Welche Lösungsansätze haben Sie denn ?????

  14. Klabautermann Says:

    @ AusBerlin ist sicher ein verzweifelter Politiker der sich

    insgeheim bei uns Rat holt.

    Vorsicht.

    Sonst setzen die noch unsere Vorschläge um.

    Es ist Wahl am 13.3.2016 !!!

  15. Baurebub. Says:

    Aus Berlin ..ist vieleicht ein Politiker ..vieleicht auch nicht ..und es sei ihm gesagt .mit der Afd in Regierungsverantwortung .wäre dieser Rechtsbruch nicht möglich gewesen .Nun wo die Weichen ins Chaos gestellt sind kann nur ein richtig blöder Hund so saudumm daherkommen. Arschlöcher ! hättet ihr vor mehr als einem Jahr Pegida zugehört…Es wäre noch was zu machen gewesen.

  16. Friederika Says:

    Niemand weiß, über wie viel Bargeld die Flüchtlinge bei ihrer Einreise nach Deutschland verfügen.
    Auf manchen Videos, die ich mir in den vergangenen Monaten angesehen habe, scheint mir nicht jeder Flüchtling mittellos zu sein.
    Empfehlenswert wäre, die Geldeinfuhr zu registrieren und eine entsprechende Summe als eine Art „Kaution“ einzubehalten.

  17. Klabautermann Says:

    Der allergößte Teil der INVASOREN verfügt über aktive

    Kreditkonten.

    Keiner wurde auf Waffen untersucht !!!

    Keiner wurde auf Rauschgift untersucht !!!

  18. Friederika Says:

    „Behörden verschludern regelmäßig Flüchtlingsausweise – Kommunen beklagen unklare Zuständigkeiten“

    Bei deutschen Behörden gehen regelmäßig Ausweisdokumente von Flüchtlingen und Asylbewerbern verloren. Selbst bei Menschen ohne Bleibeperspektive wird die Ausreise dadurch oft über Monate verzögert oder verhindert. Das berichtet das ARD-Magazin MONITOR . Als Grund nennen Kommunen und Flüchtlingseinrichtungen ein Wirrwarr von Zuständigkeiten bei der Registrierung und Weiterleitung der Flüchtlinge. […]

    Quelle: Monitor 04.02.2016
    http://www1.wdr.de/daserste/monitor/extras/monitorpresse-fluechtlingsausweise-100.html

  19. Baurebub. Says:

    Klabauter ..logisch ..die meisten zumindest Western Union/Paypal etc …und hier ..hahahahhah ja …Sparkasse ! machts möglich ,,,

  20. support Says:

    Frontex ist der Oberbegriff, es gibt ua. dt. Beamte im Einsatz an den EU Aussengrenzen, wer sich da etwas bemüht sieht sogar Bilder und Filme wo genau dieses Grenzsicherungspersonal(finanziert durch dt. Steuergelder!) den Asylanten z.T. die Koffer hinterhertragen also steckt wohl ein Frontex-Befehl dahinter diese zu unterstützen oder nur an zuviel lieblichen Griechen-Wein kombiniert mit Nächstenliebe…?

  21. support Says:

    Meine persönliche Einschätzung zu diesen ominösen Vorgängen, instruiert durch die EU-Politik:
    Europa wird gezielt mit diesen Fachkräften geflutet um genügend Billiglohnpersonal nach dem Euro-Untergang vor Ort zu haben, ob ein bis dahin arbeitender Deutscher, Franzose usw. wird danach so gefrustet sein das keiner mehr einen Finger rührt da die soziale Absicherung gestrichen wird. Diese Fachkräfte halten den „Laden“ am laufen auch wenn das noch niemand so richtig glauben mag… In Zeiten der Vollautomatisierung auch das kleinste Problem!

  22. Friederika Says:

    @oskar und benderhexer: Ich habe mir das Konzept des Wasserturms 2.0 auch angehört.

    1. Anwohner und eventuell entstehende Geräuschkulissen werden im Video außen vorgelassen.
    2. Angaben zu den Öffnungszeiten der Lounge etc. fehlen, die sicher auch für einen Mieter/ Selbstbezieher der Wohnungen von Interesse wären.
    3. Ärzte und Krankenschwestern aus der benachtbarten Klinik haben in der Regel Schichtdienst und suchen danach ihre Ruhe, aber bestimmt nicht in einem Gebäude mit Event- und Restaurantbetrieb.
    4. Wo parken künftig die Fahrzeuge der Berufsschüler, falls das Restaurant zur Mittagszeit geöffnet hat?
    Ich sage nur: Schnapsidee.


Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: