Lauterbach: dicke Luft wegen Windrädern

2. März 2016

Kreis Rottweil. Bei der letzten Gemeinderatssitzung in Lauterbach platzte der Saal aus allen Nähten wegen den geplanten Windrädern, welche den Ort für immer verschandeln werden.

Ich kenne die Mehrheiten in Lauterbach nicht, nehme an, Sonja Rajsp und ihre Grünen würden auch gerne 10 oder 20 Windmühlen zur Landschaftsverschandlung dort aufstellen. Fakt ist: der Stromkunde zahlt mit jedem gebauten Windrad höhere Strompreise, die Stromversorgung wird unsicherer, die Natur für Touristen uninteressant und es drohen Gesundheitsgefahren durch Schall. Die Rendite, welche die Verkäufer versprechen, ist in Mittelgebirgen gering. Und am Klima des Erdballs ändert sich kein Furz, auch wenn man den ganzen Schwarzwald für diese Ungetüme abholzt und zubetoniert!

Hier der Bote-Bericht und da sehr gute Fotomontagen der Bürgerinitiative „Windvernunft“.

Advertisements

6 Antworten to “Lauterbach: dicke Luft wegen Windrädern”

  1. Friederika Says:

    Die Gewinner ist nur die geldgeilen Grundstückbesitzer, die ihre Grünflächen an Windkraftanlagenbetreiber verpachten oder verkaufen.
    Oft die Generation, die mit den von Eltern oder Großeltern „geerbten“ Wäldern, Grundstücken, Wiesen und Äckern nichts mehr anfangen kann.

  2. Friederika Says:

    ist = sind

  3. Häberle Says:

    „Swoboda bestätigte, dass bereits Vor-Verträge unterschrieben worden seien“.
    Das ist also Demokratie! Einfach mal schnell Tatsachen schaffen, bevor die Leute merken, dass die WKAs nichts als Landschaftverschandelung, Zubetonierung von intakter Natur und Infraschallimmissonen bringen. Ohne übergreifendes Speicherkonzept sind die Dinger energiepolitisch gesehen ein echter Treppenwitz.
    Lediglich die Projektfirma und die Grundstücksbesitzer verdienen sich dumm und dämlich. Wurden eigentlich schon die Auswirkungen auf den Tourismus begutachtet? Ich hätte jedenfalls keine Lust in einem verspargelten Schwarzwald Urlaub zu machen!

  4. support Says:

    Für Subventionsbetrug geht man noch immer in den Knast?

  5. Klabautermann Says:

    Grüne lieben Windkraft, weil sie selbst Windbeutel sind !!!

  6. Schantle Says:

    Der mächtigste Windkraftgegner!

    Guttenberg ist der derzeit promineteste, wortkräftigste und bildhafteste Kämpfer gegen den grün-industriellen Ökokomplex, der mit dem Erneuerbaren Energiengesetz (EEG) entstanden ist und das Land mit wenig strombringenden, aber für die Betreiber dank fetter Subventionen ertragreichen Windrädern zubetoniert.

    http://www.rolandtichy.de/tichys-einblick/windkraft-die-oeko-ein-mann-armee-enoch-zu-guttenberg/


Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: