Rottweils letzte Landtagswahl 2011

8. März 2016

Rottweil. Bei der letzten Landtagswahl am 27.3.2011 waren in Rottweil Stadt 18.117 Personen wahlberechtigt, von denen haben 2617 Fukushima-Hasen die Grünen gewählt, macht ehrlich und genau 14,4 Prozent. Aber:

Da nur 11.480 Leute gewählt haben, hatten die Grünen dann 23,26% in der Stadt Rottweil. Furchtbar! Wie man sieht, könnten die Nichtwähler viel ändern.

Liebe Nichtwähler,

ihr hattet bisher total recht! Es war völlig egal, wen man die letzten 20 Jahre von der Einheitsfront CDUSPDFDPGRÜNKOMMUNISTEN wählte, die machten alle dasselbe. Ob Merkel oder eine rote Kommunistin, kein Unterschied! Immer war der Einheimische die Melkkuh und der Trottel. Dieses Mal wird es vielleicht anders, wir haben eine echte Alternative, aber nur wenn die AfD viele Prozente kriegt. Dann müssen und werden sich die anderen Parteien bewegen und sich auch mal um die Einheimischen kümmern, so wie es in der ganzen Welt außer Deutschland schon immer völlig normal war und ist! Garantiert!

Hier ist eine interaktive Karte mit vielen Einstellungen für ganz Baden-Württemberg!

4 Antworten to “Rottweils letzte Landtagswahl 2011”

  1. Schantle Says:

    Kretschmann hat auch nicht mal 16 Prozent genau genommen!

    https://rottweil.wordpress.com/2012/11/17/an-die-cdu-kretschmann-hat-nicht-mal-16/

  2. Schantle Says:

    Stuttgarter AfD
    Im Visier der Antifa-Verbrecher!

    stuttgarter-afd-im-visier-der-antifaschisten

    Und das Drecksblatt Stuttgarter Nachrichten spielt alles herunter!

  3. Häberle Says:

    Vor 5 Jahren ließen sich leider viele durch die hyperdramatisierte Berichterstattung aus Japan ins Bockshorn jagen, ein paar haben sicherlich auch die in Aussicht gestellten Wahlkampfgutzle wie Abschaffung der Studiengebühren etc. ihre Hand leiten lassen. Wer jetzt aber nach den erfolgten Steurerhöhungen, verpfuschter Bildungsreform, Mangel an innerer Sicherheit, ungeahnter Verspargelung von Naturlandschaften noch Grün wählt, dem ist nicht zu helfen.


Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: