„Stinkstiefel“ Dieter Albrecht im Wahlkampf

10. März 2016

Rottweil / Waldshut. Dieter E. Albrecht, der im Rottweiler Stadtrat für die Freien Wähler gute Arbeit geleistet hat, ist als Landtagskandidat im Wahlkreis 59 Waldshut nicht willkommen. Südkurier und Badische Zeitung schweigen ihn tot, er darf nicht aufs Podiums, sein Wahl-Wohnwagen wurde abgeschleppt und für ein Straßenpuff gehalten, und der CDU-Bürgermeister Schäuble von Lauchringen nannte ihn zweimal einen „Stinkstiefel“!

Natürlich hat Albrecht nicht den Hauch einer Chance am Hochrhein, was hier schon vor einem Jahr prophezeit wurde, trotzdem ist der Fall interessant und zeigt, wie sich Alteingesessene wie die Sau aufführen und gesetzlos neue Parteien brutal kaputtmachen möchten.

Vor allem die Abschleppfälle sind interessant, denn Albrecht ist vom Fach, kennt sich juristisch bestens aus, während dort unten weder Bürgermeister, noch Polizei, noch Abschleppfirmen selbst irgendeine Ahnung haben und den Bürger Albrecht mehrmals mit Strafen und illegalen Abschleppkosten einschüchtern wollten, der sie aber aufklärt!

Leider lernt Albrecht nix daraus. Sein Fall zeigt haarscharf, wie es auch der AfD geht, aber der verblendete Dieter empfiehlt dort, wo es keine Freien Wähler gibt, die Grünen. Kann man auch so blöd sein? Genau so ein Typ wie er hätte bestens zur AfD gepaßt. Aber während er von der Lügenpresse gepiesackt wird und das beklagt, glaubt er denselben Lügenmedien alles, was die über die AfD an Mist verbreiten. Aufwachen, Dieter!

Hier seine Neuigkeiten-Seite! Interessant wie gesagt die Abschlepp-Geschichten am 4.3.16 und 19.2.16, wo man das Wohnmobil für ein Straßenpuff hielt!

19 Antworten to “„Stinkstiefel“ Dieter Albrecht im Wahlkampf”

  1. support Says:

    @dearw
    Wohnst etwa in dem Wohnwagen? Schraub mal eine grüne und rote Lampe dran, dann weiß man wann „zuhause“ bist 😉

  2. dearw Says:

    Hat dies auf dearw rebloggt und kommentierte:
    Wo er Recht hat, hat er Recht – nur nicht bzgl. der Alternative und, Chancen, wenn auch nur geringe, sind auf jeden Fall da – leider stark eingeschränkt, wenn nicht gar gewollt beeinflusst, wegen/von der mangelnden Chancengleichheit welche die Presse den Kandidaten einräumt

  3. Schantle Says:

    Ja dearw,

    Du wirst vielleicht noch lernen, was im Rottweil Blog steht!

  4. ebbele Says:

    Echt köstlich, was Herrn Albrecht in der Fremde widerfahren ist …

  5. dearw Says:

    @Schantle; es ist nicht sehr wahrscheinlich, dass ich diesen Blog als „Lernplattform“ nutzen werde.

    Ähnlich wie du stellte mir ein Freund auf facebook eine fast gleichlautende Frage bzw. gab mir eine ähnliche Empfehlung bzgl. meiner politischen Gesinnung. Hier meine Antwort an beide:
    @XY; von meiner Grundüberzeugung bin ich Freier Wähler.

    Mit der A für D habe ich im Wesentlichen nur zwei Anfangsbuchstaben meines Namens gemein. Es gibt zwar einige Inhalte in deren Programm, welche mit meinen Überzeugungen übereinstimmen, z. B. im Bereich direkte Demokratie, aber vieles auch nicht. So wie das bei mir mit den anderen Parteien ebenso ist.

    Deshalb gehe ich stark nach Personen und Persönlichkeiten in meiner Entscheidung und Empfehlung.

    Darum in RW, VS, WT, Singen und Wangen ganz klar FREIE WÄHLER.

    Ansonsten kraust es mir vor ganz vielen in der Führungsspitze sowie einigen Aktiven in der s. g. „Alternativen“. Und, mir kraust es vor Guido Wolf und einigen anderen Dampfplauderern dieser ach so christlichen Partei.

    Somit bleibt nur eine logische Empfehlung, neben der für die FREIE WÄHLER, GRÜNE wählen, damit wir uns nicht den Wolf holen. Dabei stimme ich mit dem grünen Programm in etwa genauso viel Punkten überein und nicht überein, wie mit einigen anderen Parteien, z. B. der vorgenannten.

  6. ebbele Says:

    DEARW, nenne doch kurz mal die Punkte, in welchen Du grün übereinstimmend denkst.

  7. support Says:

    Ob unser Dieterle und auch Lauterbach DD, höchst wahrscheinlich sitzt keiner von beiden demnächst im Landtag und das ist gut so!

  8. Wach-Rüttler Says:

    @support
    Bezüglich DD-Sonja könntest du dich schwer täuschen. Zum Glück gibt‘s für mich DIE Alternative. Sonst würde ich auch DD wählen, um dem Teufel zu schaden. Meine kühne Vorhersage: Wenn die Umfrage nicht völlig daneben liegen, kommt DD ganz nah an Teufel ran oder schlägt in sogar. Ansonsten bin ich sehr auf das AfD-Ergebnis in den klassischen CDU-Hochburgen Zimmern, Wellendingen und Bösingen-Herrenzimmern gespannt.

  9. support Says:

    @Wach-Rüttler
    Ein DD Direktmandat würde ich ausschließen…

    Wenn die bisher politikverdrossenen Bewohner vom Hegneberg, Lindenhof usw. auch noch wählen gehen, könnte das so einiges verändern, abwarten.

    Mein Kreuzle für die AfD 😉

  10. dearw Says:

    zu den Gestalten in der A für D-Führung habe ich mich bereits ausgelassen – nicht wählbar!

    und „Alternative“ zu wählen verhindert Wolf nicht – die einzige Möglichkeit: FREIE WÄHLER oder GRÜN

    @ebbele; aus dem Stegreif: Bürgerbeteiligung, Umweltschutz, Tierschutz, Zusatzangebot Gemeinschaftsschule und, ja auch Energiepolitik (dafür dürft ihr mich jetzt verhauen) 😉

  11. support Says:

    Wirtschaftswissenschaftler vs. Abschlepper, trotzdem viel Erfolg^^

  12. ebbele Says:

    Dieter, wie verhindern die Freien Wähler Wolf?
    … und das Ignorieren von ca. 190.000 Bürgern, die in einer Petition ihre Ablehnung des verschwulten Bildungsplans bekundet haben … das nennst Du Bürgerbeteiligung?

    Deine Logik ist umwerfend …

  13. ebbele Says:

    Oder meint der Dieter mit Bürgerbeteiligung die Basta-Politik zur Errichtung eines Nationalparks im Nordschwarzwald? Als Umweltschutz wäre seiner Auffassung nach die Willkommenskultur von Borkenkäfer und Konsorten anzusehen ….

  14. dearw Says:

    @support; wen meinst du mir „vs.“ – etwa zwei Herzen in meiner Brust? Da ich sowohl akademischer Wirtschaftswissenschaftler bin als auch Kfz-Meister und Kaufmann mit einem Abschlepp-Berge-Pannenhilfe-Schlüsselnotdienst-Ölspurreinigungs-Unternehmen!?

    Oder einen anderen Wirtschaftswissenschaftler?

  15. ebbele Says:

    Zusatzangebot (???) Gemeinschaftsschule?
    Unsere grünen Bildungsfeinde beabsichtigen mit ihrer einseitigen Förderung der Gemeinschaftsschule nichts anderes als die gezielte Verdrängung aller anderen Schularten.

  16. dearw Says:

    @ebbele; gegen ein Überangebot an Namens-Tanzschulen bin ich ebenfalls. Und, ich stimme nicht in allen Punkten dem grünen Programm zu.

    Mir geht es um die Verhinderung von Wolf. Und, der Verein, welcher überproportional Chaoten anzieht, ist keine „Alternative“ sondern gefährlich. Zudem zwingt eine hohe Stimmenbindung dort wohl zu einer Grün-Schwarzen Koalition. Das will ich möglichst auch nicht.

    Weiterhin sehe ich derzeit als Ministerpräsident keine Alternative zu Kretschmann.

    Das ist der Grund, warum in 2. Priorität (nach FREIE WÄHLER) die oben genannte, aus meiner Sicht alternativlose Wahlmofehlung gebe.

    Alles wird besser, wenn 2021 die FREIE WÄHLER in den Landtag Baden-Württemberg einzieht. Und dieses Jahr; ggf. ein Direktmandat, zugegebenermassen nicht sehr wahrscheinlich aber nicht unmöglich.

  17. support Says:

    @dearw
    Ist es zutreffend das die Partei namens Freie Wähler bei der Landtagswahl 2011 unter Sonstige mit 1,4% erwähnt wird?

    Am Besten gehst noch exessiv bis Sonntag in die Kirche, vielleicht passieren doch noch echte Wunder 😉

    PS: Lieber ein paar deutsche Chaoten als Millionen von Asylanten!

  18. dearw Says:

    @support; falsch, die FREIE WÄHLER tritt 2016 zum ersten Mal zur Landtagswahl an – und, dass erst in 5 Wahlkreisen – vorrangig zur Wahlforschung – mit sehr viel Glück erreichen wir ein Direktmandat – zu werten ist am Sonntag der einzelne Wahlkreis und nicht das Ergebnis auf Baden-Württemberg

  19. support Says:

    @dearw
    Ja das ist mir soweit bekannt und das die Frau mit den D-Doppelhupen mittels Direktmandat nicht eingewählt wird ebenso. Keine Ahnung warum du solch einen Verein anhimmelst? Jedenfalls ziehst mit deine Partei kein Wurstzipfele vom Teller aber abwarten…

    Wer soll den bitte eure pro Einstellung zur Flutung mittels Millionen Asylanten in Deutschland teilen und somit wählen?

    Eine absolute Minderheit, vielleicht auch das Lupfenäffle^^

    Dir noch viel Erfolg und Dein Porschi wird dir bei der nächsten Ausfahrt viel mehr geben als die Wahl am Sonntag, wetten? 🙂

    PS:Und wer eine grüne Migranten-Rassistin wählt, der hat die Welt verpennt!
    SonjaRajsp Says:
    26. Februar 2016 um 09:40
    Die letzte Demo von Ausländern ist noch gar nicht so lange her – Tausende Russen demonstrierten, weil angeblich ein Mädchen von einem Flüchtling entführt / missbraucht wurde. Die Nachricht hat gar nicht gestimmt – aber demonstriert haben sie…

    1. Sind Russlanddeutsche keine Russen! Oder bist du noch eine Tschechoslowakin oder Polin?
    2. Woher willst genau du wissen das die Vergewaltigung der 13jährigen RusslandDEUTSCHEN nicht stimmt? Weil es in deinem Parteiblatt so stand?

    Ich fordere dich hiermit auf deine Aussagen richtig zu stellen, sonst verlinke ich diesen Thread in sämtlichen Foren deiner angeblichen Russen und der Hegneberg, Lindenhof usw. ist grösser als du vermutest.

    An Peinlichkeiten bist du ganz sicher nicht zu unterbieten und meiner Meinung völlig unfähig in der deutschen Politik!
    https://rottweil.wordpress.com/2016/02/24/auch-unsere-gruene-sonja-rajsp-luegt/#comment-27137


Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: