Rottweil lehnte Leonardo DiCaprio als Bürgermeister sträflich ab!

11. März 2016

Rottweil. Wir hätten in Rottweil ganz leicht Leonardo DiCaprio als Bürgermeister haben, in seine stahlblauen Augen schauen und in seinem Privatjet durch die Welt fliegen können. Was haben wir da nur ausgelassen:

Einmal Leonardo DiCaprio in die Augen sehen, mit ihm unter Blitzlicht über den roten Teppich schreiten, seine Hand halten oder in seinem Privatjet nach Paris fliegen. Undenkbar? Nicht mal in den allerkühnsten Träumen? Für eine alte Dame wurde all das wahr…

Warum nicht für uns Rottweiler? Was haben wir nur falsch gemacht? Vielleicht das?

Cornelia ist die letzte der Familie Haas, die aus beruflichen Gründen regelmäßig nach Rottweil kommt. Erst unlängst musste sich ihr Mann Andreas Haas der Lostrommel bei der Wahl zum Ersten Beigeordneten geschlagen geben. Für ihn immer noch ein trauriges Kapitel. Er wäre sehr gerne Bürgermeister von Rottweil geworden. Die Umstände, die es ihm nicht ermöglichten, schmerzen immer noch…

Ja, hätte der Gemeinderat den Haas doch nur gewählt. Ganz Hollywood hätte in Rottweil Station gemacht. Jetzt darf nur Oma Haas mit Leonardo rumfliegen und wir haben einen unbedeutenden Mann namens Christian Ruf. Selber schuld, ihr Rottweiler. Gestern kam dazu eine ganze Seite von unten bis oben im Bote!

Advertisements

Eine Antwort to “Rottweil lehnte Leonardo DiCaprio als Bürgermeister sträflich ab!”

  1. Rüdiger Radieschen Says:

    Langsam reichts wieder mit dem pressegeilen Haas-Gesocks. Gut dass wir den Kerle nicht bekommen haben.

    Sollen sie sich endlich anderswo einen in der Presse abhobeln. Die Rottweiler wissen jetzt wie geil die Haas’ens sind. Meine Fresse…


Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: