NRWZ-Arnegger lieber Kommunist als AfD

12. März 2016

Rottweil. Der Chef der grünlichen Neuen Rottweiler Wiesen Zeitung (NRWZ), Peter Arnegger, ruft seine „lieben Leser“ herzlich dümmlich dazu auf, alles nur nicht die AfD zu wählen:

Liebe Leser, heute habe ich zwei Bitten an Sie: Gehen Sie am Sonntag wählen. Die Teilnahme an einer Wahl ist Pflicht für Demokraten. Und bitte wählen Sie nicht die AfD. Dieser Wunsch wird manche von Ihnen aufregen, aber diese Leute erreiche ich mit meinen einfachen Argumenten ohnehin nicht. Alle anderen mögen bedenken: Die AfD jagt jedem Trend hinterher — Eurokrise, Flüchtlingskrise —, und bietet keine Lösungen an. So ist etwa die Schließung unserer Grenzen schlicht keine Lösung, denn zum einen wäre das faktisch nicht umsetzbar und zum anderen würde das unsere exportorientierten Unternehmen ruinieren. Außerdem: Es geht bei dieser Wahl um Baden-Württemberg, um die richtige Politik für uns und unser Land. Bitte vergessen Sie das nicht. Herzlich Peter Arnegger

Dass der Euro eine Fehlkonstruktion war, geben heute alle zu, die AfD ist dem „Trend“, um das schiefe Wort von Arnegger zu wiederholen, nicht hinterher gerannt, sondern hat als erste und einzige Partei diese verhängnisvolle Währung, deren Rettung uns Billionen kostet, kritisiert.

Die AfD ist auch der „Flüchtlingskrise“ nicht nachgerannt, sondern hat als erste und einzigste Partei diese ebenfalls Billionen teure Idiotie, die von der Selfie-Merkel angerichtet wurde, kritisiert und bekämpft.

Dass man Grenzen zumachen kann, zeigen Mazedonien, Serbien, Ungarn, Kroatien, Slowenien und andere kleine Länder jeden Tag in der Glotze. Griechen und Türken sollen für Merkel die Drecksarbeit machen und ihre 10.000 Kilometer lange zerklüftete Grenze mit vielen Inseln dazwischen dichtkriegen.

Nur das Großdeutschland der Führerin, das in ganz Europa als Idiotenstaat gehandelt wird, kriegt seine fuffzig Meter Grenze nach Österreich nicht zu! Dafür will die Irrsinnige jetzt dem türkischen Sultan Erdogan sechs Milliarden blechen, was man hier mit ein paar hunderttausend Euro längst geritzt hätte. Und der schickt uns weiter Asylanten und arbeitslose Türken noch obendrauf!

Das dämliche Argument mit dem Schaden für unsere exportorientierte Industrie zählt sowieso nicht, denn Merkels Politik hat überall in Europa zu Kontrollen geführt. Im übrigen würden wir ja keine Autos stoppen, die Asylanten rausfahren, sondern stichprobenweise ein paar LKWs und Transporter kontrollieren, die von Österreich reinfahren. Top-Ökonomen haben längst vorgerechnet, dass uns der ganze Asylschwindel ein Vielfaches der Grenzkontrollen kostet.

Nur die AfD kritisiert das. Ohne AfD hätte sich die bisherige gleichgeschaltete Einheitsfront von CDUSPDFDPGRÜNLINKS gar nicht an dieses brennende Thema rangetraut.

Lösungen sind übrigens ganz einfach. So bieten Kretschmanns Grünrote jetzt jedem Asylanten bald eine „Geldkarte“ an. Die machen damit wieder ein Selfie und schicken es nach Damaskus, Tanger und Ougadougou. Dort geht dann das Gerücht rum, in Germoney kriegt jeder von Mama Merkel eine kostenlose Kreditkarte,  und schon stehen wieder ein paar hunderttausend „Traumatisierte“ auf der Matte. Wer sich so saudumm anstellt wie unsere linke Politik, braucht sich nicht wundern!

Ich bin Herrn Arnegger sehr dankbar, dass er allen Lesern und Firmen seine grüne Dämlichkeit jetzt offen gezeigt hat. Jede Firma und jeder Laden kann selber entscheiden, ob sie in einem wirtschafts-und industriefeindlichen grünroten Kommunistenbättchen werben will! Gegen die Wahl von Kommunisten hat Herr Arnegger ja nix – oder habe ich da was übersehen?

Advertisements

30 Antworten to “NRWZ-Arnegger lieber Kommunist als AfD”

  1. Friederika Says:

    ‚AfD will Beschneidung und Schächten verbieten lassen

    Bild: Bericht: AfD will Beschneidung und Schächten verbieten lassen. Dem Parteiprogramm der AfD zufolge will die Partei künftig Minarette und Beschneidungen verbieten. Außerdem sollen sich ARD und ZDF selbst finanzieren und deutsche Atomkraftwerke länger laufen, fordert die AfD.

    Dem Parteiprogramm der AfD zufolge will die Partei künftig Minarette und Beschneidungen verbieten. Außerdem sollen sich ARD und ZDF selbst finanzieren und deutsche Atomkraftwerke länger laufen, fordert die AfD.‘ […]

    Quelle: Donaukurier, 11.03.2016
    http://www.donaukurier.de/nachrichten/topnews/Deutschland-Parteien-Bericht-AfD-will-Beschneidung-und-Schaechten-verbieten-lassen;art154776,3192666

  2. Oskar A. Says:

    Ich hoffe, spätestens nach dem dämlichen Kommentar von Arnegger weiß jeder Wähler, was er morgen zu wählen hat: AfD!

  3. Klabautermann Says:

    Die AfD hat mit dem Wort „Lügenpresse“ halt etwas

    ausgedrückt was den Zeilenhuren halt nicht gefällt.

    Darum wird die AfD verteufelt wie es geht.

    +++++

    Und wem gehört die Medienlandschaft von den Zeitungen

    bis zu den Verlagen.

    Den Radieschen !!!

  4. ewing Says:

    Früher kam die Wahlempfehlung vom Pfaffen von der Kanzel.
    Heute kommt sie von den Hasspredigern von Crystal90/Den Pädophilen.

    Viel Spass bei den Landtagsqualen!

  5. support Says:

    Jetzt fehlt nur noch ein kräftig gesalzener DD-Cup Thread mit Ronnes Wort zum Sonntag :mrgreen:

  6. benderhexer Says:

    alle ausser die Afd machen Geschäfte mit den falschen Türken die sogar jetzt ihr verfassungs Gericht abschaffen wollen und zeitgleich Zeitungen stürmen das sind die neuen Freunde von merkel und den übrigen Parteien .ich hoffe ihr wählt Afd lasst euch nicht mehr für dumm verkaufen die Leute manipulieren das sie nicht Afd wählen is armselig, verbote und linke Schläger und deutschland im Chaos das haben uns spd, cdu ,csu , linke eingebracht die Welt lacht über Deutschland und das ist erst der Anfang wacht auf wählt Afd und gut is.wir werden sehn was die Zeit bringt .

  7. Bergbewohner Says:

    Die Baden-Württemberger sind flexibel im Wahlverhalten. Sie pinseln ihr Kreuzchen nicht immer auf die gleiche Stelle. Hier ist das Land der Pioniere und Erfinder, sie streben stets nach dem Neuen und Besseren. Sie sind auch keine Denkzettel-Wähler wenn sie AfD wählen, denn Leuten, die nicht denken können kann man keinen Denkzettel verpassen. Und sollte die AfD dereinst zu einer der vielen Wischi-Waschi-Parteien degenerieren, die meinen den Wählerwillen nicht umsetzen zu müssen, dann wird eben wieder eine neue Partei gegründet.

  8. Schantle Says:

    Österreich will Grenzkontrollen deutlich ausweiten

    Oesterreich-will-Grenzkontrollen-deutlich-ausweiten

  9. Schantle Says:

    Das Asylrecht hat Grenzen und ist bei weitem nicht unser oberster Wert – Teil 1

    http://www.deutscherarbeitgeberverband.de/aktuelles/2016/2016_02_22_dav_aktuelles_asylrecht-1

    Das Asylrecht hat Grenzen und ist bei weitem nicht unser oberster Wert – Teil 2

    http://www.deutscherarbeitgeberverband.de/aktuelles/2016/2016_02_29_dav_aktuelles_asylrecht-2

  10. Dr.med.Wurst Says:

    Ihr seid alle ein wenig hinterher. Die Rotzgrünen und ihre Schwarzen Arschkriecher planen schon das nächste Ding: Kommunales Wahlrecht für nicht EU-Ausländer!

    http://www.rp-online.de/politik/nrw-diskutiert-ueber-wahlrecht-fuer-auslaender-aid-1.5830513

    Wenn Dir die Deutschen Wähler von der Stange gehen, dann nimm einfach Ausländer, von denen Du sicher sein kannst, dass sie bei keiner AFD das Kreuzchen machen.

    Dumm nur, dass die Parteistrategen in Berlin und sonstow die Rechnung ohne den Wirt machen. Wer glaubt, dass Türken und sonstigen Moslems auch nur ein Kreuzchen bei einer „Christlichen Demokratischen Partei“ machen werden, dem kann nicht geholfen werden. Denen ist Christ sein ein Abscheu, deswegen entsorgen solche Migranten gleich auf den Booten im Mittelmeer und von Demokratie wollen die nur was wissen, solange die Kuffar-Parteien ihnen die Taschen vollmachen.

    Wenn das durchgeht werden unsere Blockparteien dieser Wählergruppe den Zucker in den Arsch blasen bis der Arzt kommt, bloß damit man selbst am Drücker bleibt.

    Wenn dann noch die demografische Struktur in Deutschland komplett in Richtung Moslems kippt, dann gibts die erste Scharia-Partei auf deutschem Boden, die dann dafür sorgen wird, dass Halal-Schlachtung, Mehrfachehen, Paralleljustiz nach Scharia etc. hier auf d e m o k r a t i s c h e Weise durchgesetzt werden.

    Aber die deutschen Schafe schlafen lieber und träumen von „Weltfrieden“ und so, während der muslimische Schlächter schon die ersten Schnitte mit dem stumpfen Messer an die deutschen Kehlen gesetzt hat. Und obwohl die Schafte schon bluten merken sie nicht, wie die Lichter langsam ausgehen. Tod auf Raten, Stück für Stück.

    Arnegger ist ein trauriger, linker Heini, der im stillen Kämmerlein sicher von Großem geträumt hat und sich dagegen wehrt in der Realität anzukommen. Aber ihm fehlt schlicht das intelektuelle Format, um zu verstehen was um ihn herum passiert – „Situational Awareness“ heißt das Stichwort. Leute die immer auf ihr Handy schauen und dann gegen eine Wand laufen oder nicht merken, dass Sie sich in einer gefährlichen Situation befinden. Weiters ist es auch nicht leicht sich selbst eingestehen zu müssen, dass man Teil des Problems ist. Aber diesen Makel teilt er mit all seinen rotzgrünen Kumpels.

    Aber das größte Problem ist die Feigheit solcher Leute wie Arnegger:

    Mit dem Aufruf gegen die AFD macht er sich bei der Mehrheit ja keine Feinde, wohlfeiles Geschwätz das niemand weht tut. Damit wird er bei der Generation der Sozialisationsverbrecher der 68er sicherlich punkten, andere werden sich dass einfach nur merken.

  11. meld mich auch mal wieder Says:

    Kaufe ab sofort bei keinem NRWZ Werbekunden mehr ein!. vielleicht kommt er so mal zu vernunft??

  12. support Says:

    Der Santanaaff treibt wieder sein Unwesen, ist der Börnsen der Hauptgefreite zur See?

    https://rottweil.wordpress.com/2013/04/01/max-burger-wird-chef-der-nrwz/


  13. „Demagogie betreibt, wer bei günstiger Gelegenheit öffentlich für ein politisches Ziel wirbt, indem er der Masse schmeichelt, an ihre Gefühle, Instinkte und Vorurteile appelliert, ferner sich der Hetze und Lüge schuldig macht, Wahres übertrieben oder grob vereinfacht darstellt, die Sache, die er durchsetzen will, für die Sache aller Gutgesinnten ausgibt, und die Art und Weise, wie er sie durchsetzt oder durchzusetzen vorschlägt, als die einzig mögliche hinstellt.“

    – Martin Morlock 1977[3]

  14. Oskar A. Says:

    Im Hintergrund der NRWZ zu dem dummen Kommentar von Arnegger sieht man das Motto der Grünlinken: „Wer AfD wählt, ist sowas von 1933!“ Leider sind unter der Bücherverbrennung von damals sehr gute Literaturwerke vernichtet worden, aber dieses Käseblatt gehört noch heute verbrannt!!! Wollen uns Arni und sein grünlinkes Gesockse den III. Weltkrieg suggerieren? Wie erbärmlich und hetzerisch. Wenn ich die Kreis-AfD wäre, würde ich gegen diese miese Journaille rechtlich vorgehen!

  15. Oskar A. Says:

    Früher hieß es: „Kauft nichts bei Juden“. Heute muss es heissen: „Kauft nichts bei der NRWZ“!

  16. Schantle Says:

    Wie Journalismus sich selbst abschafft

    Von der Profession mit dem Drang zur Wahrheitsfindung, dem Anspruch, den Dingen auf den Grund zu gehen, zu informieren, mutiert Journalimus zum bloßen Erzieher der breiten Masse.

    http://www.rolandtichy.de/meinungen/wie-journalismus-sich-selbst-abschafft/

  17. Schantle Says:

    Europas Gemeinschaft zerfällt

    Die Union zerfällt: Im Norden kapseln sich die Schweden ab; die Dänen machen nicht mehr mit; die Finnen halten auf Distanz; Norwegen hat noch nie dazugehört. Im Osten sieht es ähnlich aus: Die Ungarn bauen einen Zaun; Österreich zieht Obergrenzen ein, Tschechen und Slowaken geben sich souverän und drohen, die Gemeinschaft zu verlassen; die Polen gehen ihren eigenen Weg, zeigen Europa die kalte Schulter und sollen zur Strafe dafür unter Aufsicht gestellt werden: so schafft man sich Freunde!

    Belgien löst sich auf, Frankreich schließt seine Grenzen, England besinnt sich auf seine Insellage, Spanien zeigt sich empört über die neue deutsche Großmannssucht, den Italienern dient die Flüchtlingskrise als bequemer Vorwand, sich immer höher zu verschulden, und Griechenland – Griechenland wird gerettet, zum dritten oder vierten Mal.

    Dort hat schon längst nicht mehr die Regierung das Sagen, sondern die Troika: ein Triumvirat, das sich dem Wohl der Banken verpflichtet fühlt, nicht dem des Volkes. So etwas nennt man dann ein Friedensprojekt.
    Merkels EU-Versagen! Hau ab!

  18. Schantle Says:

    Wahlhetze: Der kluge Leitfaden gegen die Merkel-Irrlichter

    Am Sonntag wird in drei Bundesländern gewählt. Merkels politische Zukunft hängt am seidenen Faden. Also geben viele Journalisten ihr Bestes. Sie hetzen.

    /wahlhetze-der-kluge-leitfaden-gegen-die-merkel-irrlichter

  19. Schantle Says:

    Wahlhelfer der AfD in Baden-Württemberg von Journalisten attackiert

    Berlin, 10. März 2016. Ein Wahlhelfer der AfD wurde auf dem Marktplatz in Langenargen am Bodensee von einem Journalisten der Schwäbischen Zeitung tätlich angegriffen…

    wahlhelfer-der-afd-in-baden-wuerttemberg-von-journalisten-attackiert/

  20. Schantle Says:

    Der Deutsche Presserat empfiehlt Medien auch weiterhin, die Herkunft potenzieller Straftäter bei der Berichterstattung nur in Ausnahmefällen zu nennen.

    http://www.merkur.de/politik/herkunft-straftaetern-nennen-presserat-irrt-merkur

  21. Schantle Says:

    Wie Deutschland seine Führungsrolle verlor, wie wir im falschen Film landeten, und wie Demokratie zum Unding werden kann

    Der frisch gebackene deutsche Außenminister Guido Westerwelle war ganz außer sich vor Begeisterung über sein erstes Treffen mit den EU-Kollegen in Brüssel. Er hätte sich nie träumen lassen, wie wichtig Deutschland da draußen genommen werde. Westerwelle hatte einen tollen Empfang erlebt, alle hörten ihm zu, hingen an seinen Lippen, buhlten um seine Sympathie.
    Das war Ende 2009, nur sechs Jahre ist das her. Ein Wimpernschlag in der Weltgeschichte, und doch muss es uns heute wie eine Ewigkeit erscheinen. Als die Kanzlerin am Montag in Brüssel war, hörte ihr anscheinend niemand mehr zu. Während sämtliche EU-Regierungen untereinander die Möglichkeit koordinierter Grenzschließungen ausgelotet haben, sagte die einsame Frau aus Berlin unverdrossen weiter ihre seltsamen Sprüche auf, ohne dass es jemanden kümmerte.
    Deutschland ist von den Höhen einer EU-Führungsmacht in Windeseile hinabgerutscht in die Rolle des spinnerten Verwandten.
    Die anderen Europäer nehmen ihn nicht mehr ernst, weil er eh nur wirres Zeug faselt („wir können nicht kontrollieren, wer zu uns kommt“, „keine Obergrenze“ etc.). Man muss ihn leider trotzdem einladen – der Dussel gehört schließlich zur Familie. Außerdem hat er Geld, wenn auch nicht mehr lange, falls man ihn so weitermachen lässt in seiner wirren Willkommens-Euphorie, mit welcher er jeden in seine Bude einlädt, der rein will…

    http://www.preussische-allgemeine.de/nachrichten/artikel/der-trottel-aus-berlin

  22. Schantle Says:

    Österreich will auch Italien-Mittelmeer-Route schließen

    Nach der Balkanroute müsste dringend auch die Italien-Mittelmeer-Route geschlossen werden, fordert Österreichs Außenminister. Damit endgültig klar sei, dass „die Zeit des Durchwinkens vorbei ist“. ..

    Oesterreich-will-auch-Italien-Mittelmeer-Route-schliessen

  23. Schantle Says:

    Der Arnegger hat einen an der Klatsche. 1933 hätte dieser Tölpel natürlich Heil Hitler geschrieen!

  24. support Says:

    Jojo de Würzi und der Seeburger, gleich kommt noch der Trachtenjodler Heiko Petra Melle zur Verstärkung dieser ominösen Lokalschmierfinkenfraktion^^

    http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/zapp/Medien-Machtlos-gegen-Fluechtlingsgeruechte,geruechte108.html

    https://rottweil.wordpress.com/2015/11/25/zak-die-leute-glauben-uns-nicht/

  25. meld mich auch mal wieder Says:

    Wer heute CDU/SPD/Gruene/Linke wählt ist sowas von DDR

  26. narro Says:

    Ich freu mich jede Woche über die NRWZ. Die passt recht gut, um damit die Biotonne auszukleiden. Schließlich steht ja hauptsächlich Müll drin und der ist auch noch extrem grün angehaucht, so dass sich eine Kompostierung förmlich aufdrängt. Früher hab ich sie vorher noch kurz durchgeblättert, imzwischen spar ich mir diese Mühe und führ sie direkt ihrer angedachten Verwendung zu.
    Kleiner Tipp noch an Herrn Arnegger: ohne die lästige Druckerschwärze wäre Ihr Blatt noch viel umweltfreundlicher und politisch nicht mehr ganz so einseitig.

  27. support Says:

    Was Kleinhans nicht lernt, schnallt das Peterle eh nimmer!
    Vermutlich weiß das Bübchen mit der Brille noch gar nicht was ihm geschieht aber das kann man real bestimmt noch erlernen und wenn man dazu zu doof ist, einfach abwarten 😛

    PS: Tippe auf einen zumindest früheren BTM Konsumenten, gell^^

  28. Schantle Says:

    Grün-roter Schulunterricht im Fach „Schwanz, Muschi, blasen”

    was-die-kretschmann-gruenen-gerade-fuer-kinder-politisch-umsetzen/


Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: