Aden, Sänze, Teufel – Rottweil hat drei Abgeordnete im Landtag

13. März 2016

Wahlkreis Rottweil. Laut Statistikamt hat unser Wahlkreis 53 jetzt drei Abgeordnete, was eine gute Sache ist: Aden, Sänze und Teufel, für Sonja hat es nicht gereicht:

Teufel, Stefan, Zimmern ob Rottweil CDU 23.421 33,0
Dr. Aden, Gerhard, Rottweil FDP 6.023 8,5
Sänze, Emil, Sulz am Neckar AfD 11.634 16,4

Die hinteren zwei Zahlen sind Stimmen und Prozente. Und hier nochmal der Wahlkreis Rottweil:

CDU 33,0
GRÜNE 26,0
SPD 8,6
FDP 8,5
LINKE 1,9
AfD 16,4
Sonstige 5,6

Damit kann sich der Wahlkreis sehen lassen. Guck da! Und noch einmal Rottweil selber in Prozent:

CDU 30,1
Grüne 29,7
SPD 8,6
FDP 9,2
Linke 2,9
AfD 15,4
Sonstige 4,1

Damit hat die CDU seit der letzten Wahl 13,5% verloren, die SPD 9,7% und die Grünen haben 6,4% zugelegt und Dr. Aden mit seiner FDP 3,2%. Die 15,4% der AfD sind 1.885 Stimmen. Rund 2000 Leute in Rottweil denken also ungefähr gleich wie wir. Sänze erhielt in Sulz, wo er wohnt, 21,8% AfD-Stimmen, das höchste Ergebnis im Kreis. Weiter so! Für die Zahlen oben keine Gewähr! Hier alle die Statistiken! (Besser zum Lesen ist der lokale SchwaBo heute mit viel Statistik!)

29 Antworten to “Aden, Sänze, Teufel – Rottweil hat drei Abgeordnete im Landtag”

  1. Schantle Says:

    Wer Genaueres wissen und zu Hause in Ruhe lesen will, dem empfehle ich heute den SchwaBo. Sehr gute Wahlbeilage mit vielen Statistiken, die man im Internet erst von überall her zusammenklauben muss!

  2. Schantle Says:

    Sänze (AfD) hat in seinem eigenen Wahlbezirk in Sulz-Renfrizhausen 30,8% !!!

    Auch sonst schneidet Sänze um Sulz herum bestens ab!

  3. Schantle Says:

    In Rottweil gibt es 354 Kommunisten, welche die DDR-Mauermörderpartei LINKE, die direkt aus der SED stammt, gewählt haben (2,9%)! (Arnies Freunde!)

    Und 3626 verblendete Rottweiler wählten Grün!
    Im Kreis 18.475, in Lauterbach bei Sonja 450!

    Überall viel zu viel!

  4. Schantle Says:

    Im Bergdorf Neukirch haben die Grünen seit der letzten Wahl 0,3% verloren auf 40,9%, AfD hat 21,7%! Wie war das noch mit dem Vaihingerhof und den Feueralarmen?

    In Zepfenhan haben die Grünen 4,3 % verloren auf 55,5%! Der Baumann wird euch nicht retten! AfD im aussterbenden Zepfendätsch nur 13,1%!

  5. Schantle Says:

    Die dümmsten Wahltrottel leben in den Unistädten! Tübingen, Freiburg, Heidelberg usw! Grüne über 40%, AfD nur 10% rum, dafür die kommunistische Mauermörderpartei Die Linke mit über 5%!

    Das liegt nicht nur an gehirngewaschenen Studenten, sondern auch an reihenweise verdummten Professoren. Und manche sind auch eingeschüchtert und trauen sich nicht mehr, die Wahrheit zu lehren.

    Andere Profs sind geschmiert und kriegen von der Regierung eine Menge Kohle für verlogene „Studien“ und diese Kohle brauchen sie!

  6. Schantle Says:

    In Meßstetten krachte die CDU um 20,5% nach unten! AfD hat 19,8%!

  7. Schantle Says:

    In Donaueschingen ist die AfD um die Asylantenunterkünfte herum stärkste Partei! Es sind die Wahllokale
    Landwirtschaftliches Technologie Zentrum 33,2 %,
    Städtischer Kindergarten 36,6% !!!

  8. Schantle Says:

    Stuttgart gerundete Zahlen

    Ganz schlimm sind einige Stuttgarter Wahlkreise, z.B. Stuttgart 1:

    Grüne 42%, CDU 19, SPD 10% FDP 10% Linke 7% und AfD nur 7%!

    Was wohnen denn da für Trottel? Wollen die immer noch den S21 weghaben? Oder ist das das neue Großstadtmilieu? Ein Graus!

  9. Schantle Says:

    Bösingen,

    einst CDU-Hochburg im Kreis!
    CDU von 58,2% auf 44,5% abgestürzt. Grüne plus rund 6%, AfD 16%!

    Verkrachtes Windrad-Ökodorf Deißlingen: Grüne von 19,1% auf 28,5% gestiegen, aber auch AfD hat 19,5%!

  10. Schantle Says:

    Der Verräter Bernd Kölmel, der AfD-Chef war in BW und so ins Europa-Parlament gewählt wurde, dort dick verdient und mit Lucke dann die AfD spalten wollte und die unnötige Alfa gegründet hat, kriegte in seinem Wahlkreis Tuttlingen-Donaueschingen 1,3%. Wenn er Anstand hätte, dann hätten er, Lucke, Henkel & Co die Sitze längst zurückgegeben an die AfD!

  11. Schantle Says:

    In Pforzheim,
    der Stadt, die schon vor der Flüchtlingsinvasion unter nicht integrierbaren Ausländern, z.B. über 2500 Jesiden, gelitten hat wie wenige Städte in BW und wo es deshalb Freibadprobleme und Bürgerwehren gibt, hat die AfD 24,2% – soviel wie in Sachsen-Anhalt! Die CDU ist um 22% auf 22% abgerutscht seit der letzten Wahl, als dort noch Mappus der Chef war. SPD hat sich auch halbiert dort, die FDP verdoppelt.

  12. Schantle Says:

    Um das zu wiederholen, siehe Impressum, ich bin kein AfD-Mitglied und auch in keiner anderen Partei. Es könnte der AfD aber nicht schaden, wenn sie öfters hier ins Blog guckt! Anscheinend haben die das Blog noch gar nicht entdeckt, wie gestern Ebbele festgestellt hat!

  13. Pegasus Says:

    @schantle: Apropos Anstand: Dieser Arnegger hat sich mit seinem Aufruf nicht die AfD zu wählen als Mensch geoutet der einen schlechten Charakter und keinen Anstand besitzt. Seine NRWZ wird ab sofort von unserer Familie boykottiert!

  14. Schantle Says:

    Pegasus,
    der kriegt auch noch sein Fett ab, keine Angst.

  15. Dr.med.Wurst Says:

    Hauptsache ist, dass die Trollinger nicht nachrückt…..Man kann nur beten…Toi Toi Toi!

    Bei Arnegger wird es spannend zu sehen, ob er nun bei 16% AfD in RW opportunistisch die Tonlage runterfährt oder jetzt erst Recht seiner linken Ader freien Lauf lässt.

    Bei Old Kretschman siehts auch nicht gut aus….
    Wenn der schlappe Nils umfällt und mit dem kleinen Wolf und den Apothekern von der FDP die Sache wasserdicht macht, dann haben die Grünen fertig.

    Aber ich vertraue doch darauf, dass der Nils seinen alten Weggefährten nicht in den Rücken fällt.

    Es ist der SED in Berlin sicherlich wichtiger vor der BT-Wahl 2017 die erste Schwarz-Grüne Regierungskoalition ins Leben zu rufen, um dem Wahlvolk zu singalisieren, dass die Grünen nun endgültig als vollwertiger Partner in der SED ankommen sind und man als Schwarzer auch ohne Probleme mit der Pädo-Partei Crystal90 zusammenarbeiten kann. Hauptsache man kann weiterwursteln….Wie Kretschmann der Kanzlerette in den Allerwertesten gekrochen ist, sucht ja auch seinesgleichen.

    Sofern die FDP nicht wie gewünscht in den BT kommt kann es nur eine Kenia-Koalition richten, entsprechen müssen jetzt Weichen gestellt werden. Das Wölfchen wird ein wenig zerknirscht vor die Kameras treten und alles was er in Bezug auf Politikwechsel gesagt hat relativieren und sich das Entgegenkommen mit einem Posten versüßen lassen.

    Zum Glück haben wir da aber dann noch die bestellte Journaille, die übers Jahr dann einfach das tut, was sie die letzten 2 Monate gemacht hat: Konsequent und sehr subtil in bekannten Publikationen wie FAZ,Zeit und Welt die FDP als Alternative zur Alternative hochschreiben. Wetten, dass Lindner und Consorten wieder hoffähig gemacht werden sollen/müssen.

    Mögest du in interessanten Zeiten leben, heißt es China. Man ist sich aber unter den Gelehrten nicht sicher, ob dass als ein Fluch oder als ein Segenswort gedacht ist.

  16. Dr.med.Wurst Says:

    Übrigens Gratulation an Hr. Sänze! Kompetenter Mann mit vernünftigen Ansichten. Ich hoffe, dass er ein paar Punkte machen kann und solchen Schwätzern wie Teufel die Grenzen aufzeigt.

    Das 33% der Wahlberechtigten dieser nepotistischen Gestalt ihre Stimme gegeben haben bestätigt allerdings nur meine letztjährige Aussage, dass man hier in der Gegend auch einen mit CDU beschrifteten Klappspaten in den Acker rammen könnte und der gewählt werden würde.

  17. Oskar A. Says:

    Ja, sogar Arnegger gratuliert Herrn Sänze in seinem Schmierseifen-Blatt zur Wahl. Vielleicht merkt er, dass er in seinem Kommentar vor der Wahl gewaltig über die Stränge geschlagen hat. Wird aber nicht lange anhalten. 😉
    Allerdings wundert es mich, dass in so einem ghettoartigen Wahlbezirk wie dem Hegneberg mit sehr vielen Russlanddeutschen sogar 39,4 Prozent der AfD ihre Stimme gegeben haben. Sind die Russlanddeutschen etwa die besseren Deutschen?

  18. support Says:

    Auch in Mannheim hat die AfD eine gelungenen Durchmarsch vollzogen, an was das wohl liegt warum solche Ghettoviertel wie PF, MA usw. der AfD solch einen beachtlichen Wahlerfolg bescheren?
    Ja liebe Gutmenschen, wenn es euch noch nicht zu bunt ist dann kommt garantiert irgendwann der erste via Antanztrick oder eben mit der Bierflasche in euer Genick und mopst das Handy samt Geldbeutel, vielleicht zahlt ihr solche kriminellen Zustände aber auch nur mit eurem Leben ?

    @Oskar
    Die sind schlicht weg besser informiert und inzwischen klar formiert und instruiert.

  19. Pegasus Says:

    Das stimmt. Die Russlanddeutschen sind besser informiert, weil sie sich auch Informationen aus Nicht-Mainstream-Medien holen. Auch wissen sie ganz genau das die etablierten Parteien allesamt in der EU und Bundestag die Russland-Sanktionen durchgesetzt haben. Die AfD hat sich dagegen ausgesprochen und wurde auf dem Hegneberg eben mit 39,4 % belohnt. Ebenfalls die Linken, die etwa 10 % erhielten. Ein weiterer Grund ist die Unterstützung der Nazis durch die etablierten Parteien CDU,SPD und den Grünen in der Ukraine. Die wissen ganz genau wer den Umsturz in der Ukraine inszeniert hat, nämlich die USA, EU, NATO, Bundesregierung und die Grünen und „bestraft“ wurde dafür Russland, nur weil es seine Interessen wahrnahm! Natürlich wollen sie auch Deutschland nicht an eine versiffte EU-Diktatur verlieren!

  20. Demetrius Schiller Says:

    @Pegasus du bist nicht der Einzigste welcher von der nrwz die Nase voll hat. Der Boykottaufruf hat das Fass zum überlaufen gebracht.

  21. Pegasus Says:

    In der Eile habe ich gestern noch einen wichtigen Grund vergessen. Die Russlanddeutschen sind strikt gegen diese Flüchtlingspolitik der etablierten Parteien, denn ca. 80 % der sogenannten „Flüchtlinge“ erfüllen gar nicht den Status eines Flüchtlings. Sie wollen ganz einfach ein besseres Leben und sind somit Wirtschaftsflüchtlinge. Diese Menschen müssen nach Friedensschluß wieder zurück in ihr Heimatland und dürfen nicht in einem Turboverfahren bei uns integriert werden, weil die meisten werden sich nicht integrieren lassen und wer soll wieder ihr Land aufbauen, wenn sie alle bei uns integriert werden sollen! Syrien darf nicht ausgeblutet werden!
    Wenn ich daran denke das die Stadtbau Rottweil auf dem Hegneberg Flüchtlingsunterkünfte bauen wollte, dann ist der Konflikt von solch einer ahnungslosen Politik bereits vorprogrammiert!

  22. Aden, Gerhard,Dr.med. Says:

    Nun gebt doch endlich Ruhe. Die AfD hat einen großen Wahlerfolg errungen. Da können sie doch zufrieden sein Besonders toll finde ich den Beitrag von Pegasus, der meint, die Russlanddeutschen seien besser informiert,dabei schauen die doch nur Russischfernsehen und das ist ja bekanntlich objektiv. Also: verbal abrüsten, sonst merken einige von den AfD-Wählern, dass sie vielleicht doch nicht so richtig lagen mit ihrer Wahlentscheidung. Nebenbei bemerkt: Aus eigener Erfahrung ist das „Bodenpersonal“ dieser Partei sehr
    gewöhnungsbedürftig,

  23. Dorfschantle Says:

    Wir könnten hier auch über das Bodenpersonal der Reservistenkameradschaft diskutieren.

  24. support Says:

    @Aden, Gerhard,Dr.med.
    Schaut ihre Frau etwa auch nur die expliziten Sender? 😉

  25. Aden, Gerhard,Dr.med. Says:

    Mir ist nicht bekannt, dass die Reservistenkameradschaft für den Landtag kandidiert hat. Zu den Fernsehgewohnheiten meiner Frau: In der Tat, wir liegen da häufig im Klinsch, z.B. wenn ich gerne den Film “ Steiner, das Eiserne Kreuz“ sehen möchte und sie die Fernbedienung schon in der Hand hat.

  26. Dorfschantle Says:

    Schlussfolgerung: Wer nicht für den Landtag kandidiert, kann sich „sehr gewöhnungsbedürftiges Bodenpersonal“ leisten.

  27. thor Says:

    Die Patienten Bewertungen sagen auch viel aus wenn man manchen Namen durch google filtert, hoffentlich folgt solch ein Debakel nicht im Landtag.

  28. Aden, Gerhard,Dr.med. Says:

    Gewöhnungsbedürfiges Bodenperonal der AfD: Wahrscheinlich sind meine Vorstellungen von Stil und Form so antiquiert, dass ich gar nicht verstehen kann,dass ich den Ausspruch eines AfDlers“ Ich sein ein Arschloch“ als normale politische Äußerungen zu werten habe.

  29. Dorfschantle Says:

    @Dr. Aden
    Danke für diese Klarstellung. So eine Beleidigung ist in der Tat voll daneben.


Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: