Liebe CDU! Werft endlich Merkel raus!

14. März 2016

Rottweil. Oder wollt ihr alle mit ihr untergehen? Diese ignorante Versagerin zieht euch weiter in den Abgrund! Nur euch! Wir Bürger und Deutschland haben nämlich eine Alternative namens AfD! Habt ihr hoffentlich geschnallt.

Obwohl sonnenklar ist, dass die krachende Niederlage der CDU und der kometenhafte Aufstieg der AfD bei den Landtagswahlen der vollidiotischen Asyl-Politik Merkels zu verdanken sind, versuchen die Lügenmedien und andere interessierte Kreise, die Niederlage von Wolf damit zu erklären, dass er geschwankt hätte und nicht treu wie Kretschmann der Mutti in den Unterrock gekrochen sei. So ein Quatsch!

Wolf hat den Fehler gemacht, dass er von Merkel nur ein bißchen abgerückt ist, anstatt auf die Pauke zu hauen. Das war sein Fehler! Er hat die Dimension der Asyl-Invasion unterschätzt.

Und nicht dass jemand sagt, hinterher seien alle gescheiter. Bereits am 7. Juli 2015 habe ich hier, als AfD-Sänze noch wegen Luckes Abgang in Deckung lag und die ganze Lügenpresse den Untergang der AfD prophezeite, erstens das Überleben der AfD vorhergesagt und zweitens, dass die illegale, gesetzlose Masseneinwanderung … wahlentscheidend werden kann. Und das bitteschön zu einer Zeit, als die geistesgestörte Kanzlerin noch gar keine Asylanten-Selfies machte und den Riesenansturm damit erst auslöste! Und am 9. Oktober 2015 schrieb ich hier:

Ich kann ihm [Wolf] nur raten, sich für Deutschland und gegen Asylanten und Merkel zu stellen, denn die wird mit ihren “Flüchtlingen” untergehen.

Nicht dass ich in Wolf oder die CDU verliebt wäre, aber eine Koalition der CDU mit oder gegen die Grünen in Stuttgart kann die schlimmsten Ideen der Kretschmänner und -weiber ewas abbremsen oder ganz rauskippen; zum Beispiel den grünen Sex-Bildungsplan, die grüne Gemeinschaftsschule, das Kaputtmachen von Ehe und Familie, den ideologischen und sauteueren Energiewandel und solche Dinge.

Also, werft die Merkel raus und freundet euch so langsam mit der AfD an, denn die bleibt! Gottseidank! Eine Koalition CDU/FDP/AfD hätte heute schon die Mehrheit im Ländle! Weitere Links im Kommentar!

14 Antworten to “Liebe CDU! Werft endlich Merkel raus!”

  1. Schantle Says:

    In Mecklenburg-Vorpommern ist am 4. September Wahl!

  2. Schantle Says:

    Wenn die Lügenmedien sagen, Wolf könne keine Koalition gegen den Wahlgewinner Kretsch machen, ist das verlogen. Bisher war die CDU stärkste Partei und Rotgrün hat eine Koalition gegen die CDU gemacht. Es zählen Mehrheiten und sonst nix!

  3. Dr.med.Wurst Says:

    Ach Schantle, Berlin 2017 ist wichtiger.

    Schwarz-Grün muss als Signal her, damit bei entsprechenden Verlusten bei der BT-Wahl die Grünen in die SED integrieren kann. Dazu muss sie zuerst einmal (wenigstens einmal) von der CDU als koalitionswürdiger Partner geadelt werden.

    Wenn der Ritterschlag erfolgt ist und die Schwarzen sich mit den Pädos zusammen ins Bettchen gelegt haben, dann werden die letzen Hemmungen fallen und der Anus der CDU wird sperrangelweit offen sein.

    Wer von der Leyen gestern gehört hat, der sollte allein schon an der Sprache gemerkt haben, dass die Frau schon für eine Art Einheitspartei redet und das Wort ergreift. Die SED 2.0 ist gestern von einer Verschwörungs-theorie zu einer Realität mutiert….und alle schauen zu und klatschen. Wie war dasgestern nochmals mit dem Neusprech? In jedem Satz war da die Rede von „…alle demokratischen Parteien….“ exclusive natürlich AfD! Das kann noch, nein das wird, noch sehr heiter.

    So sehr man doch immer auf die Ossis eindrischt, es sind die einzigen, die eine derartige Dikatur noch zu ihren Lebzeiten erlebt und durchlebt haben und die haben den Braten schon lange vor uns im Westen gerochen. Deshalb kann man die 25% in Sachsen-Anhalt gar nicht hoch genug bewerten…..

  4. Dr.med.Wurst Says:

    Außerdem würde ich mal behaupten, dass Merkel fester im Sattel sitzt als zuvor. Die hält sich mal wieder bedeckt und lässt dafür die Hunde wie VDL und Tauber von der Kette um das Ergebnis als 80% Zustimmung zu verkaufen.

    In stalinistische-leninistischer Tradition hat sie erst mal alle potentiellen Mitbewerber über die Klinge springen lassen und regiert die SED nun unangefochten.

    Wer sollte sie denn realisitische Weisen nun auch beerben? Die Föhnwelle VDL? Dann lieber Merkel für 20 Jahre als Diktator…..

    Nein Schantle….wie ich schon bemerkt habe: Jetzt erst Recht, wird die Devise sein! Dass wir noch nicht kollabiert sind liegt nur an den Visegrad-Staaten, welche Merkel quasi indirekt stabilisiert haben. Ohne Sie würde das Chaos in D ausbrechen und die Staatsratsvorsitzende wäre schon längst weg. Schlau wie sie ist spielt Sie einfach mit: Offiziell „keine Obergrenzen“ in alter Gutmenschtradition, aber Dank Visegrad den Arsch im Trockenen! Dumm ist sie ja nicht…..

  5. Häberle Says:

    S’Wölfle isch in dem Spiel irgendwie auch nur eine arme Sau. Er hat wohl selbst erkannt, dass sich sich mit Merkels politik keinen Blumentopf mehr gewinnen lässt, aber auslöffeln muss er die Suppe und seine halblebige Distanzierung kam eben viel zu spät als dass sie von irgendjemand ernst genommen worden wäre.

  6. Normalverbraucher Says:

    Unsere Politiker lernen nicht dazu.
    Bsp1: Es wird am Volk vorbei palavert bis Adolf an der Macht ist. Und wer was endlich der Böse: natürlich Adolf, seine Steigbügelhalter bekommen alle einen Heiligenschein.
    Und heute?
    Bsp 2: die Grünen Sie wurden ignoriert, bis zur Hesenwahl.
    Da gab es einen Genossen namens Börner. Der wollte lieber den Grünen eins mit der Dachlatte geben statt zu koalieren, vor der Wahl. Nach der Wahl wurde aus den Dachlatten schnell ein Koalitionsbett.
    Wer macht jetzt den Börner?

  7. Klabautermann Says:

    Nach der Wahlparty gestern Abend sagte mein NAVI

    vor dem Haus: Sie haben ihr Ziel erreicht !!!

    +++++

    Wenn diese verbiesterte FDP nicht wäre, könnte man

    sich schon eine Koalition CDU/AfD und FDP vorstellen.

    Wir gehen stürmischen Zeiten entgegen.

    Hauptsache wäre : Grün – Nazis weg von dem Pult !!!

  8. support Says:

    Dem B. traue ich durchaus zu das er der DD doch noch ein Pöstchen zuführt, vielleicht das CO2 in Kuhfladen messen, den Kaffee kochen, die Aschenbecher füllen und zur Überbrückung wenn es mal zu langweilig wird…

  9. support Says:

    Hannoversche Zustände 2016:
    Braut wird auf der eigenen Hochzeit im Beisein der 300 Mann starken Hochzeitsgesellschaft erschossen, waren bestimmt Rivalitätskämpfe zwischen Niedersachen und Mecklenburger, obwohl liest sich eher etwas osmanisch…


  10. […] Den ganzen Artikel beim Rottweiler lesen: Liebe CDU! Werft endlich Merkel raus! […]

  11. ebbele Says:

    Merkel und deutsche Interessen?

    Leo-Baeck-Preis, Goldmedaille der B‘nai B‘rith-Loge, Eric Warburg Preis, Heinz- Galinski-Preis, Leo-Baeck-Medaille New York, Abraham-Geiger-Preis, u.a.
    Es ist logisch, daß ein Politiker, der diese hohen jüdischen Auszeichnungen bekommen hat, den Interessen des Welt-Judentums verpflichtet ist. Genau diese Orden aber hat unsere Bundeskanzlerin erhalten und das ist des Rätsels Lösung, warum sie die Interessen ihres Volkes so stur mit Füßen tritt und umso williger die Interessen des Jüdischen Weltkongresses vertritt, die da lauten: Germany must perish! (Deutschland muß vernichtet werden!). Oder mit den Worten talmudischer Auslegung von 5.Mo.25,19: „Du sollst Amalek austilgen unter dem Himmel. Hüte dich, es zu vergessen!“. Nach alter jüdischer Tradition stammen die Deutschen von den Amalekitern ab, und was der Amalekiter Haman vorhatte (Vernichtung der Juden, Ester 3), hätte Adolf Hitler gerne vollendet. In einer Rede vom 30. Januar 1944, verstand sich Hitler tatsächlich als Haman, der Amalekiter, und weil er den Galgen Hamans auf sich zukommen sah, entzog er sich dem Purimfest 1946 durch Selbstmord. Hatte damit Israel über Amalek gesiegt? Mitnichten! Das Weltjudentum, das Hitler- Deutschland im Jahre 1933 den Krieg erklärt und dann auch besiegt hatte, war ja längst nicht mehr das Israel Gottes. Seit der Ermordung des Sohnes Gottes durch jüdischen Volksentscheid (Joh.18,35; 19,12), ist das Reich Gottes von Israel genommen (Mt.21,43). Außerdem hat Gott den Alten Bund, den Er mit Israel geschlossen hatte, längst aufgelöst und einen Neuen Bund gestiftet. Der Alte Bund ist seit 2000 Jahren zu Ende und damit ist auch der Kampf gegen Amalek ein Anachronismus. Das von Gott abgefallene Judentum aber hält am Alten Bund fest und am Kampf gegen Amalek, der jetzt in die nächste Runde geht. Weil Deutschlands durch Krieg nicht vernichtet worden war, soll es nun durch die Vermischung der Rasse genetisch erstickt werden, und nicht nur Deutschland, sondern alle Völker.
    In den USA gelang die Vermischung der Rassen und Religionen relativ reibungslos, weil die USA, außer Wildwest, Mickymaus und Coca Cola, nicht viel Kultur aufzuweisen haben. Viel schwieriger ist die Vermischung der uralten europäischen Kulturen, die sich nicht so einfach multi-kulti von heute auf morgen zum Eintopf verarbeiten lassen. Da bedarf es eines gewaltsamen Eingriffs, der „Umvolkung“. Die UNO hat schon 2001 einen Bevölkerungsaustausch mit Migranten aus Nahost und Nordafrika mit einem Anteil von 11.4 Millionen Migranten für Deutschland gefordert. Die Brüsseler Pläne fordern 2008 laut Daily Express gar 50 Millionen Afrikaner und Asiaten. Offiziell soll ganz Europa von der Flüchtlingsinvasion erfaßt werden, letztlich aber trifft es nur wieder Europas Zahlmeister Deutschland; denn: Germany must perish! oder mit den Worten linker Demonstranten: „Deutschland verrecke!“ ….
    (aus Homuth, Glaubensnachrichten März 2016)

  12. drbruddler Says:

    Ja, wenns um die Pfründe geht, tanzt man mit jeder Braut.

  13. Schantle Says:


Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: