Unheilige Allianz Bote, NRWZ und Grüne

21. März 2016

Rottweil. In Rottweil sind die NRWZ und der Bote das verlängerte Parteibüro der örtlichen Grünen. Es vergeht keine Woche, ohne dass nicht grüne Parteimeldungen wortwörtlich in den hiesigen Blättern erscheinen, ohne dass klar gesagt wird, dass es sich um grüne Propaganda handelt. Der viertletzte Gekle-Maier-Hängebrücke-Text hier stand z.B. so wortwörtlich auch im Bote. Das ist in höchstem Maß unseriös.

Natürlich sind die Medien in ganz Deutschland grünversifft, die Mehrzahl der Journaille wählt grün. Aber es gibt noch einen anderen Grund: die Faulheit! Wenn man schon einen Text frei Haus in die Bude geliefert kriegt, warum sich noch anstrengen? Man übernimmt halt alles.

Anstatt jetzt über den Wolf zu streiten, sollten sich die CDU und die Junge Union mal ein Beispiel nehmen. Natürlich müssen Mitglieder anderer Parteien auch schaffen, keine hat soviel Staatsfaulenzer in ihren Reihen wie die Grünen, die den ganzen Tag als Wühlmäuse unterwegs sind. Trotzdem, jahrelange Berieselung wirkt.

Die örtliche CDU könnte auch mal selber bei der örtlichen Presse vorstellig werden. Man trifft sich doch bei jeder Gemeinderatssitzung. Grüne von Grünen verfasste Artikel der Grünen gehören in der Presse klar gekennzeichnet und nicht irgendwo hinten ein verschämtes (pm) oder sowas. Sondern klipp und klar von vorne, dass jeder weiß, woher die Artikel kommen! Alles anderer ist unseriös und den Lesern nicht zuzumuten, sonst ist der Ausdruck „Lügenpresse“ eben berechtigt!

4 Antworten to “Unheilige Allianz Bote, NRWZ und Grüne”

  1. Dorfschantle Says:

    Grün-Siff auch gestern, Sonntag, eine Woche nach der Wahl, noch mitten in Zimmern, bei der Apotheke: Plakate reichen nicht – es muss ein Grün angepinseltes Fahrrad sein mit volksverhetzender Beschriftung „Grün gegen rechts“. Alle AfD-Wähler werden damit von den GRÜNEN Gutmenschen pauschal in die rechtsradikale Ecke gestellt. Das ist Öko-Diktatur live!

  2. ewing Says:

    Geistige Tiefflieger, grüne Mischpoke – Lügenpresse!

  3. Schantle Says:

    Propagandatricks
    Journalismus des Grauens
    Eine teuflisch praktische Anleitung

    http://ef-magazin.de/2016/03/21/8622-propagandatricks-journalismus-des-grauens

  4. Baurebub. Says:

    Die Allianzen die sie schmieden fallen dem Bürger direkt ins Auge. Neu sensilibiert nach den Wahlen und den lachhaften Ränkespielen dieser Woche fällt dem einen oder anderen doch was auf. Die ersten Wähler beissen sich schon eine Woche nach den Wahlen selbst in der Arsch.Die Politiker sich gegenseitig in den Hals. Einem Stöckchen im Ameisenhaufen gleich ist es den AfD Wählern gelungen ,daß sich die Linkspopulistischen und Linksradikalen Parteien selbst entlarven. Danke auch fürs grüne Fahrrad. Bitte mehr davon.


Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: