Islam-Unterricht gegen Islam-Terror?

23. März 2016

Schulstadt Rottweil. Die CDU kriecht gerade den Kretschmann-Grünen in den Allerwertesten. Ab 2018 will der flächendeckend Islam-Unterricht im Ländle einführen. Mal gucken, ob die CDU als Regierungspartei in Stuttgart dann mitmacht. Dabei pfeifen es die Spatzen von den Dächern, dass auch der gestrige Brüsseler Terror-Anschlag natürlich mit dem Islam zu tun hat. Mit was sonst?

Der Islam ist die Ideologie der Stunde, die überall Menschen anzieht, die sich danach sehnen, Gewalt auszuüben. Er kanalisiert, bündelt und verwirklicht Todes- und Tötungsphantasien. Für alle, die den Krieg vermissen und sadistische Freude an Terrorakten haben, ist der Islam zur Zeit die erste Wahl. Er bietet die Möglichkeit, niedere Instinkte zu Tugenden umzudeuten. Morden, stehlen, betrügen, vergewaltigen, lügen für Allah und in seinem Namen. Der Islam bietet die autoritative Lehre, auf die sich der Gewalttäter stützen und damit vor sich selbst verbergen kann, dass er aus Lust und eigenem Antrieb handelt. Ein unwiderstehliches Angebot. Die Terroristen sind davon überzeugt, dass der Koran ihre Lizenz zum Töten ist. Sie fühlen keine Schuld. Appelle an ihr Gewissen und Bitten um Gnade sind nutzlos und stacheln sie nur noch mehr auf. Nicht sie töten, sondern Allah …

Rest  hier, bereits vor dem Brüsseler Anschlag geschrieben. Was soll da Islam-Unterricht überhaupt bringen? Von allen Parteien wehrt sich nur die AfD! Die anderen „trauern“ immer gleich blöd,  schwätzen immer den gleichen Dreck, halten Händchen, malen farbige Männchen, strahlen Bauwerke an, und eine EUdSSR-Kuh, die „Außenministerin“, hat gestern in Jordanien einem Moslem-Minister an die Schulter geblärt. Das macht bei Terroristen sicher schwer Eindruck!

 

Advertisements

38 Antworten to “Islam-Unterricht gegen Islam-Terror?”

  1. Schantle Says:

    +++ Terror in Brüssel +++

    Es geht um unsere Identität als freiheitlich aufgeklärte Europäer! Wir sind fest entschlossen, diesem Treiben ein Ende zu setzen!
    Jetzt werden Sie nämlich wieder irgendetwas sein. Sie waren Charlie, sie waren Paris und jetzt sind alle Brüssel oder gar Belgien.

    Nun werden alle so damit beschäftigt sein, gegen rechte Hetzer aufzustehen und zu demonstrieren, dass sie dabei vergessen, etwas dagegen zu tun! Dann heißt es vielleicht bald: Ich bin Berlin, Rom, Malmö und Rotterdam!

    Damit Sie Ihre nutzlosen Bilder nicht immer austauschen müssen, ein kleiner Tip: ‪#‎IchbinWelt‬

    Das passt immer und vor allem immer öfter, ihr Heuchler. Heute sind wieder Menschen gestorben und es werden weitere sterben, so lange ihr selbst nicht wisst, wer ihr wirklich seid und wofür ihr steht. Es geht nämlich um unsere Identität als freiheitlich aufgeklärte Europäer!

    Wir erwarten jetzt Maßnahmen gegen Terroristen und nicht Lichterketten gegen diejenigen, die vor diesen Zuständen seit Jahren warnen! Der Traum vom bunten Europa ist kaputt, weggebombt zum wiederholten Mal! Akzeptiert es endlich! Zeit für Veränderungen!

    Bei aller Wut und Trauer sind unsere Gedanken bei den Opfern und deren Angehörigen dieses sinnlosen Anschlags.

    Frauke Petry auf Facebook!
    https://www.facebook.com/Dr.Frauke.Petry/

    AfD Kreisverband Rottweil-TUT
    https://www.facebook.com/AfD-Kreisverband-RottweilTuttlingen

  2. Schantle Says:

  3. Schantle Says:

  4. Bergbewohner Says:

    Die Frauke Petry hat die Situation begriffen. Sie ist nicht zu vergleichen mit all den entarteten Weibern, die sich in der Politik und der Journaille tummeln. Am gefährlichsten sind darunter die, die noch nie ein Kind gehabt haben.

  5. Schantle Says:

    Brauchen wir auch!

  6. Schantle Says:

    Da blärt die EU-Kuh! Die soll uns beschützen und nicht blären!

    Blärende Mogherini

  7. Schantle Says:

  8. Schantle Says:

    http://hinter-der-fichte.blogspot.de/2016/03/brussel-die-unendliche-betroffenheits.html

    Der dritte Punkt im Kampf gegen den Terror ist der heikelste: Mittlerweile muss die Diskussion erlaubt sein, ob nicht der Islam als solcher in Europa verboten werden sollte. Bei allem Respekt für die Freiheit der Religionen und die vielen friedlichen, sympathischen Anhänger des Islam auch bei uns in Österreich: Die Grenzen zwischen dem friedlichen Islam und dem Terror im Namen des Islam verwischen sich immer mehr. In unseren städtischen Kindergärten. In vielen Moscheen. Da wird Terror gefördert, gepredigt, vorbereitet. So kann und darf es nicht weitergehen.

    http://www.oe24.at/oesterreich/politik/wolfgangfellner/Wie-lange-schauen-wir-dem-Terror-noch-wehrlos-zu

  9. meld mich auch mal wieder Says:

    Langsam denk ich, es wenig Sinn macht sich gegen die Übermacht des Islam sich zu wehren!?

    – man wird eh als Nazi gebrandmarkt.
    – man verliert seiner Ansicht eh seinen Arbeitsplatz
    – man wird von den Gutmenschen Nachbarn verachtet
    – man wird doch geradezu des gezwungen sich nicht äußern.

    Ich für mein Teil kauf nichts mehr bei einem Muslim, insofern es mir bekannt ist. Die haben mein Geld nicht nötig sind ja genug andere reingekommen.

  10. meld mich auch mal wieder Says:

    Nachtrag:
    Aber als Erstes sollen alle Gutmenschen und grüne linksversiefte Tussis eine Burka verpasst bekommen das wäre meine größte Genugtuung.
    Die am lautesten den Islam herbei fordern!

  11. PB Says:

    @meld mich auch mal wieder 10:59

    Das größte Problem bei uns hier in Deutschland, vorallem im Schwabenland! „Wa solled au’d leit dega?“ Der angeblich gute Ruf ist wichtiger als die Zukunft unserer Kinder und unseres Volkes! Die werden immer fetter, blöder, verweichlichter ohne jeden Respekt vor der eigenen Kultur!
    Aber lieber bin ich gebrandmarkt und werde verachtet von dieser scheinheiligen Gesellschaft als mit dem Strom zu schwimmen. Frei nach Georg von Frundsberg: „Viel Feind‘, viel Ehr‘!“

  12. meld mich auch mal wieder Says:

    Nein ich zieh mich einfach zurück, was will ich mit so einem verquirlten Gutmenschen reden!?

  13. Klabautermann Says:

    Nur Mut !

    Nicht verzagen !

    Es gibt noch die Rentner die den Mund ganz weit

    auf machen.

    Wir haben nichts zu verlieren.

    Keiner kann uns an den Karren fahren.

    Und was meine Nachbarn und die Gutmenschen

    denken, geht mir am Beuteschema eines Schwulen

    vorbei.

  14. Schantle Says:

    Mit solchem Klimbim wird „getrauert“! Dummer Mist!

  15. meld mich auch mal wieder Says:

    Nur Mut ! = ojee

    Nicht verzagen ! = wer weis wenns so weitergeht scho

    Es gibt noch die Rentner die den Mund ganz weit

    auf machen. = ich muss noch lange

    Wir haben nichts zu verlieren. = Im Leben ist alles nur geliehen, stimmt man kann nichts mitt nehmen auch die Gutmenschen nicht!.

    Keiner kann uns an den Karren fahren.
    Und was meine Nachbarn und die Gutmenschen
    denken, geht mir am Beuteschema eines Schwulen vorbei.

    = da hab ich nicht den Nerv fuer ich raste gleich aus und werd unfreudlich, sehr unfreudlich! 😉
    und dann wird ein Schuh draus fuer mich.
    gut Nachbarn hab ich jetzt fast keine mehr bin auch aus Rottweil gefluechtet 😉 zuviele Tango Kuruppti, Kluengelarbeit und zu viele scheinheilige italiener.

  16. Klabautermann Says:

    meld mich …..

    Bitte, kein Neid!

    Ich bin ja auf Ihrer Seite !

    Ich habe auch lange Zeit unter den Gutmenschen und

    auch den Grünfinken gelitten.

    Für diese Bevölkerungsgruppe ist es doch sowieso nur

    wichtig mit sich selbst im Reinen zu sein und am Morgen

    in den Spiegel zu schauen und sich selbst zu loben wie

    gut sie sind.

  17. Klabautermann Says:

    Jetzt tun sie alle wieder sehr überrascht und zutiefst

    betroffen.

    Jetzt wird Entschlossenheit propagiert.

    Es wird nichts passieren solange der Islam überhaupt

    nichts mit dem Islam zu tun hat.

    Die Deutungsfunktion muss jetzt rüber zu uns.

    Viele haben ja jetzt mehr Angst vor rechtspopulistischer

    Hetze als vor Terroranschlägen.

    Hat man Denen allen ins Gehirn geschi…. ???

  18. meld mich auch mal wieder Says:

    der nechster Terroanschlag wird eh in Stuttgart sein, Bahnhof, dann iss er wenigstens weg 😉
    viel Arbeit wir dadur erspart, das sind halt die Facharbeiter von Morgen und uebermorgen …..

  19. Oskar A. Says:

    Ja, es ist so. Unser deutsches Volk wurde inzwischen durch Politik und Medien derart indoktriniert, dass eine Tat von rechts stärker verurteilt wird als solche IS-Terroranschläge wie in Paris oder Brüssel. Und unsere Politiker wie Gauckler und Ferkel sülzen nur noch ihr scheinheiliges Entsetzen. Und es geschieht, NICHTS. Außer vielleicht weiteren Anschlägen in Stuttgart, Freiburg oder Mannheim. Auch Mannheim hat sein Molenbeek! Dann erst geht dem Kretsche der Arsch auf Grundeis!

  20. Pegasus Says:

    Interview mit einer Lehrerin über die neue Situation in der Flüchtlingskrise
    Wenn Integration schon in der Grundschule scheitert!
    Den richtigen Namen der Grundschullehrerin nennen wir nicht, weil auch im öffentlichen Dienst so etwas wie eine Schweigepflicht gilt. Man darf und soll nicht von der Überforderung aller Beteilgten sprechen.
    Viel wurde in den letzten Wochen und Monaten über die Integration von Flüchtlingen gesprochen. Die Politik gibt sich optimistisch. Ein Teil der Bevölkerung ebenso. Dabei zweifelten andere bereits vor Monaten an, dass die Integration von über einer Million Flüchtlingen hierzulande überhaupt leistbar sei. Es seien einfach zu viele und überhaupt: Wieso sollte ausgerechnet jetzt klappen, was doch vorher auch schon nicht funktionierte? Kann man Menschen aus einer so fremden Kultur überhaupt integrieren? Und wie macht man das? Noch mehr Sozialarbeiter, Integrationskurse und andere Angebote?
    Gerade in diesem Zusammenhang ruht die Hoffnung zumeist darauf, dass zumindest die Jüngeren sich gut integrieren. Wenn auch die Erwachsenen vielleicht in Sachen Integration eine verlorene Generation darstellen, dann gilt das doch nicht automatisch für die Kinder. Zwar hat man auch in der Vergangenheit nicht selten die frustrierende Erfahrung machen müssen, dass selbst Deutsche mit Migrationshintergrund aus der dritten und vierten Generation der Gastarbeiter-Familien öfter nicht richtig integriert sind, dennoch herrscht innerhalb der Gesellschaft ein breiter Konsens und eine tiefe Überzeugung, dass gerade die Jüngsten noch am formbarsten und damit am besten zu integrieren seien. Aber ist dem wirklich so? Und dabei bleibt immer noch eine Frage ungeklärt: Wollen die Zuwanderer überhaupt? Ist Integration nicht eher ein einseitiges Konzept der Politik, aber nicht der Betroffenen? Ist die neue Kultur aus deren Sicht überhaupt angestrebtes Ziel? Wo verläuft die Grenze zur Assimilation?
    Weiterlesen: http://www.rolandtichy.de/daili-es-sentials/wenn-integration-schon-in-der-grundschule-scheitert/

  21. support Says:

    Soviel zu soft targets und ihrer Bedeutung, erst der Anfang vom Ende aber so mancher Schmierer muß erst selbst zum Opfer werden!
    Amen^^

  22. Pegasus Says:

    Wie wurde doch Vera Längsfeld von den „Gutmenschen“ und ihrer Lügenpresse angefeindet und das nur weil sie die Wahrheit schrieb, nämlich die Merkel ist Schuld mit ihrer Flüchtlingspolitik. Hunderttausende von Flüchtlingen gelangten unkontrolliert in unser Land und niemand weiß wo sie sich jetzt befinden. Es sind darunter tickende Zeitbomben, die nun in Brüssel ihren Anfang nahm.

    Vera Längsfeld in dem Beitrag, „Die Gottspielerin“!
    Wie absurd Merkels Kanzlerschaft geworden ist, erkennt man auch daran, dass es inzwischen Linksradikale sind, die auf Merkel-Kritik allergisch reagieren und dass es die Grünen sind, die mit der CDU koalieren und Merkel um jeden Preis behalten wollen. Trotz Kritik aus den eigenen Reihen, bleiben ihre Umfragewerte konstant bei 34/35 Prozent.
    Immerhin, die CDU-Wähler haben Merkel am vorvergangenen Sonntag eine empfindliche, allerdings für einen Politikwechsel nicht ausreichende Ohrfeige verpasst. Die Masse der CDU-Anhänger hat jedoch erstaunlich geduldig erneut die Gottspielerin Merkel gewählt und wählt sie laut aktuellen Umfragen konstant mit 34-35 Prozent, obwohl alle wissen, dass Merkel für die inzwischen seit einem halben Jahr und länger anhaltenden Krise, die auch die CDU-Wähler mehrheitlich nicht haben wollen, ursächlich und aktiv verantwortlich ist. Klar, in der Krise schart sich das Wahlvolk blind um ihre Führerin Merkel. Paradoxerweise findet dieser Vorgang des Unter-Merkels-Rockzipfel-Kriechens statt, obwohl Merkel höchst persönlich und ziemlich einsam die Krisenmaklerin ist.
    Die Menschen leben vom Prinzip Hoffnung und seit der Schließung der sogenannten Balkanroute, den vorübergehend niedriger ausfallenden Einwanderungszahlen, dem Türkeideal Merkels, der als eine Art epochale Meisterleistung verkauft wird, obwohl das Gegenteil der Fall ist, und nicht zuletzt wegen der überraschend guten Ergebnisse der AfD, die am Wahlabend selbst von dem öffentlich-rechtlichen Mister Wahlen himself, Jörg Schönborn, als plötzlich nun doch nicht mehr rechtsradikal bezeichnet wurde – AfD-Wähler seien laut seinen Umfragen zu 72 Prozent Wähler, die sich auch die CSU als Partei vorstellen könnten, die es eben nicht bundsweit gäbe- hat sich eben eine solche Hoffnung, dass sich doch noch alles zurecht schütteln könnte, breit gemacht.
    Merkels Realität gibt diesen Hoffnungen allerdings keinen realen Raum. Trotz teils verheerender Wahlergebnisses, bei dem die CDU zum Teil zweistellig verloren hat (Baden- Württemberg) dämmert die Regierungspartei weiter im Merkel-Schlaf vor sich hin und lässt die Kanzlerin und ihre Adlati weitermachen, was sie wollen. Ein paar Aufmupfer und auch der nach der Wahl wieder aufgewachte Horst Seehofer, http://www.fr-online.de/politik/landtagswahlen-gabriel–seehofer-hat-afd-stark-gemacht,1472596,33948666.html

    der angekündigt hat Merkels womöglich abgekarteten Türkeideal jetzt nicht mitmachen zu wollen, und jetzt die Sache im Bundestag zur Abstimmung bringen lassen will, kratzen Merkel nicht.
    Weiterlesen: http://vera-lengsfeld.de/2016/03/21/die-gottspielerin/


  23. Hat dies auf Manfred O. rebloggt.

  24. Oskar A. Says:

    Mannheim hat einen Einwohneranteil von 43,6 Prozent mit MiHiGru, der in einigen Stadtteilen noch viel höher liegt. Hier liegt ein großes Gewaltpotential. Auch die Vernetzung ist sehr groß. Also Leute, wohin machen wir unsere nächste Städtereise an Ostern oder Pfingsten? Nach Istanbul, Athen, Brüssel oder Paris, die Stadt der …. Auch nicht mehr! Ich bleib dahoam. 😉

  25. Keirut Says:

    Ich glaube von Herrn Arnegger und Frau Rajsp noch gar nichts gehört bzw. gelesen zu haben, aber bestimmt basteln die beiden bereits fleißig an einem Statement, das sich gewaschen hat. Oder etwa nicht?

    George Soros – der wohl stärkste Befehlsgeber hinter der Marionette Angela Merkel – ist der gefährlichste Mensch der Welt, solange der nicht unschädlich gemacht wird ist keine Besserung zu erwarten.

  26. meld mich auch mal wieder Says:

    die machen gerade das drei Affen spiel 😉
    oder die haben Ihre Scheuklappen aufgesetzt?

  27. Keirut Says:

    Genau. Man lebt im Wolkenkuckucksheim und macht sich die Welt wie sie einem gefällt.

  28. Oskar A. Says:

    @Keirut
    Arni schreibt seinen oberflächlichen Käse, den keiner mehr lesen will. Leider gibt es keine sozialkritischen Journalisten mehr, die das Ohr am Volke haben. Hat doch jeder Angst, bei ihm einen Kommentar zu schreiben, weil der Leser glaubt, von ihm als Volkshetzer verpfiffen zu werden. So sieht es aus.

  29. Keirut Says:

    Klar, aber es macht mir einfach Spaß, die beiden mit ein bisschen Sarkasmus zu kitzeln.

    Die Angst der Leute vor solchen „Journalisten“ ist mehr als berechtigt.

  30. Schantle Says:

    Polen nimmt nach Terror keine Flüchtlinge mehr auf

    Warschau rückt von der Zusage der Vorgängerregierung ab, anderen EU-Ländern Flüchtlinge aus Syrien und dem Irak abzunehmen. Damit wächst die Gruppe derjenigen, die Merkels Plan nicht mittragen wollen.

    http://www.welt.de/politik/ausland/article153625414/Polen-nimmt-nach-Terror-keine-Fluechtlinge-mehr-auf.html

  31. meld mich auch mal wieder Says:

    solchen “Journalisten” sollten Berufsverbot erhalten.
    O.W.U.A

  32. support Says:

    Welche Journalisten sollen denn bitteschön gemeint sein?

    Die wo niemals einen islamkritischen Bericht verfassen, nie über deutsche Knäste und ihre tatsächlichen Insassen berichten, die wo alles Halleluja heißen weil paar Politiker so faseln?

    Ja unser Peterle scheisst sich jeden Morgen neu ins rosa Höschen, nix drauf der Sepp aber das Bübchen wacht auch noch auf^^

    Hier für unser Peterle mit rosa Söcken noch was lesenswertes, damit er auch mal umfassend informiert wird:
    „Aber auch die Presse unterwirft sich einer Selbstzensur. Die Richtlinie 12.1 des Pressekodex besagt, dass die Herkunft der Täter nicht benannt werden soll, wenn kein “Sachbezug” besteht. Die Richtlinie, die nicht verpflichtend ist, geht im Wesentlichen auf die Besatzungszeit zurück, in der US-Amerikanische Soldaten bei Berichten über Straftaten nicht als solche zu erkennen sein sollten. Dieser Kodex wurde bereits vor Jahren immer wieder kritisiert, abgeschafft wurde er bislang jedoch nicht.“

    Aber bei unserem Seppl ist eh Hopfen und Malz verloren, gelle 🙂

  33. Schantle Says:

    Wenn wir jetzt nicht stehend kämpfen, werden wir kniend sterben!

    islamistischer-terror-in-bruessel

  34. Bernd Says:

    Geheimdienste zum Terror in Brüssel: Was deutsche Leitmedien den Bürgern an Hintergründen verschweigen
    Udo Ulfkotte
    Die jüngsten Brüsseler Terroranschläge haben viele Menschen extrem beunruhigt. Dabei wissen westliche Sicherheitskreise, dass es sich in Paris und Brüssel nur um Tests für eine bevorstehende Serie von viel größeren Terroranschlägen handelt, die den Zustand Europas für Jahrzehnte verändern werden. Die führenden Politiker wissen, was da im Hintergrund geplant wird: Anschläge mit Iridium-192. […]

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/europa/udo-ulfkotte/geheimdienste-zum-terror-in-bruessel-was-deutsche-leitmedien-den-buergern-an-hintergruenden-verschw.html

  35. Bernd Says:

    Pfarrer will Moslems Kirche als Moschee überlassen

    MÜNCHEN. Der Münchner Pfarrer Rainer Maria Schießler hat sich dafür ausgesprochen, Moslems in der bayerischen Landeshauptstadt eine Kirche als Moschee zu überlassen.

    „Wir beten denselben Gott an, wir haben ein Problem mit den großen Kirchen, die viel zu oft leer stehen – warum ist das so abwegig, daß aus der Kirche eine Moschee wird? Das wäre ein Signal für diese Stadt“, sagte er der Münchner Abendzeitung.

    https://jungefreiheit.de/kultur/gesellschaft/2016/pfarrer-will-moslems-kirche-als-moschee-ueberlassen/

  36. Keirut Says:

    Dies ist ein absolutes TV-Highlight in der Diskussion um Islam und Terror: Der ägyptische Fernsehmoderator Omer Adib stellt im Gespräch mit einer islamverharmlosenden Co-Moderatorin klar, dass die Terroristen von Brüssel Moslems seien und mitten unter uns lebten. Ihre Ideologie hätten sie vom Islam, der voll von diesen menschenverachtenden Lehren sei. Mit erstaunlicher Selbstkritik bemerkt er, dass diese Lehren ein „Teil unserer kranken Psyche“ seien. Und weiter: „Wir haben vor 1400 Jahren den Verstand getötet. In unserer Religion existieren diese Verbrechenslehren und sie werden weiterverbreitet. Wann sehen wir das ein, statt uns seit 1400 Jahren selbst zu belügen?“ Der Mann sollte für seinen Mut mit dem Friedensnobelpreis vorgeschlagen werden. Bezeichnend, dass er von den Anhängern der „Religion des Friedens“ bereits Morddrohungen erhalten hat..
    Quelle: PI

    Und da kommt uns dieser Öko – Öhi Kretschmann mit seinem saudummen Gefasel vom „Volksislam“.

  37. Oskar A. Says:

    Krawalle wie in Aschaffenburg zwischen Kurden und Türken und auch Terroranschläge in Deutschland werden rapide zunehmen, wenn wir nicht endgültig mit dem Flüchtlingsstrom die Notbremse ziehen. Alles wird auf deutschem Boden ausgetragen. Die CSU soll sich endlich bundesweit von der CDU trennen. Lieber einen bayrischen Minister Herrmann mit (noch) vernünftigen Ansichten wie eine Ossi-Tante und Trulla Merkel. Gestern Brüssel, heute Lahore und Aschaffenburg und morgen? Christliche Osterfeiern werden abgeschafft. Schafft lieber Merkel und Käßmann ab.


Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: