Georgische Asyl-Banden als Einbrecher

31. März 2016

Rottweil. Während der abgewählte baden-württembergische SPD-Innenminister Gall die Kriminalstatistik im Ländle vor einer Woche noch schönzureden probierte (guck da), sieht es bundesweit düster aus. Georgische Asylantenbanden rauben Deutschland aus:

Angesichts von Berichten über einen Anstieg der Wohnungseinbruchsdiebstähle in Deutschland hat der Bund Deutscher Kriminalbeamten (BDK) die georgische Mafia für große Teile der Einbrüche verantwortlich gemacht. Die Täter seien Teil der organisierten Kriminalität, sagte der BDK-Vorsitzende André Schulz der „Bild“-Zeitung. „Dahinter steckt in vielen Fällen die georgische Mafia, die in Georgien gezielt Verbrecher anspricht und sie nach Deutschland schickt.“

Hierzulande würden die Menschen Asyl beantragen und in den acht bis zwölf Monaten, bis ihr Antrag abgelehnt sei, regelmäßig einbrechen, sagte Schulz dem Blatt. Die Einbruchskriminalität liege im Wesentlichen in der Hand weniger großer Banden. Für einen Großteil der Einbrüche in Deutschland seien „hochmobile, reisende Tätergruppen“ verantwortlich. Professionelle Banden aus Südosteuropa nähmen sich „ganze Landstriche und Städte auf einmal vor“.

Guck da! Anstatt die Grenzen für diese Verbrecherbanden endlich dichtzumachen, steht heute im Bote, die Politik überlege sich, uns Einheimische gesetzlich zu besserem Einbrecherschutz zu zwingen!

Advertisements

6 Antworten to “Georgische Asyl-Banden als Einbrecher”

  1. Schantle Says:

    Zahl der Wohnungseinbrüche steigt um zehn Prozent

    Deutschlands Kampf gegen Einbrecherbanden ist erfolglos: Die Zahl der Fälle ist 2015 dramatisch gestiegen – auf mehr als 167.000. Auch die Verstöße gegen das Ausländerrecht nahmen rasant zu.

    http://www.welt.de/p

  2. Klabautermann Says:

    Irgendwie fühle ich mich ins Mittelalter zurückversetzt.

    Auch dort erfüllten Schreckensmeldungen über wilde

    Horden die Chroniken.

    Haben wir den Endstatus des Menschwerdens erreicht ???

    Eigentlich wollten wir doch noch höhere Stufen erreichen !

  3. Klabautermann Says:

    Die Menschen im Mittelalter waren bestimmt glücklicher.

    Da gab es noch keine Grünen !!!

  4. ewing Says:

    @ Klabautermann

    Räuberbanden treiben wieder ihr Unwesen, was für ein Fortschritt gegenüber dem Mittelalter.
    Die Menschen damals hatten einen klaren Vorteil – die durften sich noch wehren, mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln!

  5. support Says:

    Die Nummer mit dem Hinterlader-Pärchen entwickelte sich zur reinsten Lach&Sachgeschichten Komödie, mit 4 Bodyguards zur Verhandlung gekommen. Der Oberhinterlader hat wohl HIV pos.?

    @michaelwürz Gibt es noch weitere Details?

    https://rottweil.wordpress.com/2014/06/04/fallt-zollernalb-schwuchtelwoche-aus/

  6. Klabautermann Says:

    @ ewing

    Es wird uns nichts anderes übrig bleiben als uns wehren

    zu müssen.

    Andernfalls gehen wir den Weg des Libanons.

    Nur damit ein paar Ziegenhirten besser leben wollen

    soll ich meine Kultur aufgeben ?

    Niemals !!!


Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: