„Migranten“ in Empfingen als Grapscher?

4. April 2016

Region Rottweil. Es gibt Meldungen, dass bei einer „Malle in der Halle“-Party in  der  Täleseehalle in Empfingen von Asylanten und anderen ausländischen „Fachkräften“ sexuell gegrapscht wurde. Guck da im Bote!

Advertisements

4 Antworten to “„Migranten“ in Empfingen als Grapscher?”

  1. ewing Says:

    Das kann nicht sein. Das gibt es bei uns auf dem Land doch nicht. Bei uns sind alle Ficklinge nett.
    In Köln, na ja, da kann das schon mal vorkommen, die ganzen Hooligans und so.
    (Ironie aus)

  2. Dorfschantle Says:

    „Sangria aus Eimern“ bei einer Veranstaltung des eingetragenen gemeinnützigen Vereins „Kulturgemeinschaft Empfingen“ ist auch ein spannendes Thema, das im Gegrapsche untergeht. Ich begreife nicht, welchen Gemeinnutzen unvernünftiges Saufen unter der Obhut eines e.V. haben soll. Ich freue mich auf Aufklärung.

  3. meld mich auch mal wieder Says:

    **Gemeinnutzen unvernünftiges Saufen unter der Obhut eines e.V. haben soll.**

    ist nicht jeder Verein ein Sau f verein irgedwie 😉

  4. klepfer Says:

    @dorfschantle

    Guter Punkt.


Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: